orellfuessli.ch

Die Entwicklung der Informatik zur Wissenschaft

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Didaktik, Note: 2, Technische Universität Darmstadt (Institut für Informatik), Veranstaltung: Fachdidaktik der Informatik , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bezeichnung „Informatik“ taucht zum ersten Mal 1957 in einem Leserbrief von Karl Steinbruch an die Zeitschrift Computermagazin auf.
Durch theoretische und praktische Arbeiten verbreitet die Firma Standart-Elektrik-Lorenz (SEL) den Begriff Informatik sehr schnell und hat sogar eine Zeit lang den Rechtschutz auf das Wort inne, gibt den aber schliesslich wieder auf. Analysiert man das Wort, so kommt man auf die zwei Bestandteile Information und Automatik. SEL verwendet folgende Definition: „Informatik heisst die von uns entwickelte Technik und Anwendung elektronischer Rechensysteme zur automatischen Verarbeitung von Information in Wirtschaft, Wissenschaft und Technik“ (Baumann, 1996, S. 80).
An amerikanischen Universitäten werden zur gleichen Zeit so genannte „Departments of Computer Science“ (Baumann, 1996, S. 80) eingerichtet, die vorhandene Forschungsaktivitäten koordinieren sollen. Als auch in Europa die Forschung in dieser Richtung ausgebaut wird, übersetzt die Académie Française den Begriff „computer science“ im Jahre 1966 mit „informatique“. Von dort ist es nicht mehr weit zum deutschen Begriff Informatik.
1968 wird dieser Begriff anlässlich einer Tagung in Berlin in der Eröffnungsrede verwendet. Die Medien verbreiten das Wort Informatik, so dass es bald in den allgemeinen Sprachgebrauch eingeht. (vgl. Baumann, 1996, S. 80)
Um die Entstehung der Informatik als Wissenschaft einordnen zu können, ist es zunächst notwendig Kriterien, die eine Wissenschaft ausmachen, zu kennen. Anschliessend kann die neu entstandene Wissenschaft in das bestehende System der Wissenschaften eingeordnet werden.
Diese Arbeit stellt oben genannte Kriterien von Wissenschaften, die Entstehung des Studiengangs Informatik und damit auch der Wissenschaft Informatik dar, ebenso werden unterschiedliche Sichtweisen zur Einordnung der Informatik in das Wissenschaftsgefüge erläutert.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 15, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.09.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783640431922
Verlag GRIN
eBook
Fr. 8.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 8.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 24483185
    Der Computer - Mein Lebenswerk
    von Konrad Zuse
    eBook
    Fr. 20.90
  • 43928830
    BPMN 2.0 - Business Process Model and Notation
    von Thomas Allweyer
    eBook
    Fr. 16.50
  • 43944570
    Grundkurs Informatik
    von Gerd Beneken
    eBook
    Fr. 14.90
  • 44892686
    Facebook für Senioren und alle, die es werden wollen...
    von Peter Schnoor
    eBook
    Fr. 4.40
  • 34928169
    Cyber-Physical Systems
    eBook
    Fr. 10.90
  • 25400039
    BWL für IT-Berufe
    von Manfred Wünsche
    eBook
    Fr. 14.90
  • 24483771
    Die Doktorarbeit: Vom Start zum Ziel
    von Klaus-Peter Huber
    eBook
    Fr. 12.90
  • 38219552
    IT-Sicherheit
    von Claudia Eckert
    eBook
    Fr. 74.90
  • 47745906
    Grundkurs Informatik
    von Gerd Beneken
    eBook
    Fr. 11.90
  • 47532934
    WordPress für Blogger
    von Sven Lennartz
    eBook
    Fr. 5.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Entwicklung der Informatik zur Wissenschaft

Die Entwicklung der Informatik zur Wissenschaft

von Daniel Jäger

eBook
Fr. 8.90
+
=
Apple ID & iCloud

Apple ID & iCloud

von Anton Ochsenkühn

eBook
Fr. 2.90
+
=

für

Fr. 11.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen