orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Die Feenjägerin

Roman. Deutsche Erstausgabe

(6)
Schön, talentiert und tödlich – Aileana Kameron hat nur ein Ziel: die Feen, die ihre Mutter getötet haben, zur Strecke zu bringen
Ballsaison im Edinburgh des Jahres 1844: Jeden Abend verschwindet die junge und bildschöne Aileana Kameron für ein paar Stunden vom Tanzparkett. Die bessere Gesellschaft zerreisst sich natürlich das Maul über sie, aber niemand ahnt, was die Tochter eines reichen Marquis während ihrer Abwesenheit wirklich tut: Nacht für Nacht jagt sie mithilfe des mysteriösen Kiaran die Kreaturen, die vor einem Jahr ihre Mutter getötet haben – die Feen. Doch deren Welt ist dunkel und tückisch, und schon bald gerät Aileana selbst in tödliche Gefahr ...
Portrait
Elizabeth May wurde in Kalifornien geboren, wo sie auch ihre ersten Lebensjahre verbrachte, bevor sie nach Schottland zog. Sie studierte Anthropologie an der Universität von St. Andrews. Seit dem Abschluss ihrer Doktorarbeit widmet sie sich hauptberuflich dem Schreiben und stürzt sich mit Begeisterung in fantastische Welten. Die Autorin lebt zusammen mit ihrem Mann in Edinburgh.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 09.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31609-6
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 205/136/35 mm
Gewicht 501
Originaltitel The Falconer-Trilogy Book 1
Buch (Paperback)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45244035
    Die Feenjägerin - Das verbotene Königreich
    von Elizabeth May
    (2)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 43801662
    Entzaubert / Die Dreizehnte Fee Bd.2
    von Julia Adrian
    (16)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 35058935
    Seelennacht / Darkest Powers Bd.2
    von Kelley Armstrong
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40952848
    Der Wille des Drachen
    von Cinda Williams Chima
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37333053
    Rialla - Die Sklavin
    von Patricia Briggs
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40974342
    Die Königin der Schatten
    von Erika Johansen
    (20)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 39180849
    Tochter der Schwarzen Stadt
    von Torsten Fink
    Buch
    Fr. 22.90
  • 43801633
    Entschlafen / Die Dreizehnte Fee Bd.3
    von Julia Adrian
    (8)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 43801644
    Feenglut
    von Sandra Bäumler
    (5)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 20901240
    Nachtgeboren Bd. 1
    von Alison Sinclair
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 34701520
    Aethermagie
    von Susanne Gerdom
    (3)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 29446879
    Glühende Dunkelheit
    von Gail Carriger
    (5)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 33755309
    Kuss des Feuers / The Darkest London Bd.1
    von Kristen Callihan
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37822456
    Der letzte Drache / Weltenmagie Bd.1
    von Aileen P. Roberts
    (7)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 18699669
    Sturmtochter / Dark Swan Bd.1
    von Richelle Mead
    (8)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 40136775
    Das tickende Herz
    von Rebecca Wild
    (5)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 31120362
    October Daye
    von Seanan McGuire
    eBook
    Fr. 14.00
  • 18520911
    Das mechanische Herz
    von Dru Pagliassotti
    (2)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 40974342
    Die Königin der Schatten
    von Erika Johansen
    (20)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 38723061
    Glimmerglass
    von Jenna Black
    eBook
    Fr. 7.90
  • 40451474
    Mortal Heart
    von Robin LaFevers
    eBook
    Fr. 13.50
  • 35301765
    Die Schattenleserin - Nachtschwarze Träume
    von Sandy Williams
    (1)
    eBook
    Fr. 9.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
0
0

Eine feenreiche, spannungsvolle Reise ins schottische 1844.
von Lielan am 23.10.2015

Elizabeth Mays "Die Feenjägerin" ist der erste Band ihrer Fantasy "The Falconer" Trilogie. Endlich mal wieder ein Fantasyroman über Feen! Ich mag diese Fantasyfiguren sehr, egal ob sie verniedlicht oder eben düster und brutal dargestellt werden. Elizabeth May hat sich für die blutrünstige, menschenmordernde Feenart entschieden. Aber diese... Elizabeth Mays "Die Feenjägerin" ist der erste Band ihrer Fantasy "The Falconer" Trilogie. Endlich mal wieder ein Fantasyroman über Feen! Ich mag diese Fantasyfiguren sehr, egal ob sie verniedlicht oder eben düster und brutal dargestellt werden. Elizabeth May hat sich für die blutrünstige, menschenmordernde Feenart entschieden. Aber diese Tatsache verraten ja bereits Buchtitel und Cover über das Buch, dass "Die Feenjägerin" kein Kuschelroman wird, sondern mit actionreichen, blutigen Kampfszenen bestückt sein wird, ist doch ziemlich deutlich. Und genau auf diese habe ich mich riesig gefreut und Elizabeth May hat mich keinesfalls enttäuscht. "Die Feenjägerin" handelt im schottischen 1844. Diese Tatsache hat mich schon während des Verschlingen, des Klappentextes, aufquietschen lassen. Erstens ich liebe Schottland und gepaart mit einer Feenstory, kann dieser Handlungsort nur noch mystischer, magischer und wundervoller werden. Elizabeth May hatte mich also schon bei der Auswahl ihres Handlungsortes, noch hinzu kam die Wahl des Zeitraums, zu dem "Die Feenjägerin" handelt. Fantasyromane, die in der Vergangenheit spielen, sind grundsätzlich anders, schließlich müssen die Autoren ja auch noch darauf achten, dass die Handlungsweisen, Kleidungsstücke und jedes sonstige, kleinste Detail, zum gewählten Jahr passt. Elizabeth May schreibt wahnsinnig authentisch und perfekt passend zum gewählten Zeitalter. Die Kleider, die Art und Weise des Redens, die Möbelstücke, die wunderschönen Bälle, die eben perfekt zum Zeitalter passten und natürlich die Handlungsweisen sind unfassbar passend und machen das Buch eben zu einem wundervollen Leseerlebnis. Diese Aufzählung gehört nun eher zum schottischen Adel, dem auch die Protagonistin angehört, aber auch die Armenviertel von Edinburgh sind authentisch dargestellt, so gut sogar, dass man sich die düsteren, dreckigen Gassen voller Krankheit, Armut und Brutalität vor dem geistigen Leserauge ausmalen konnte. Passend zu Elizabeth Mays Beschreibungsgabe rundet ihre perfekt plazierte Spannung die Handlung des Buches ab. "Die Feenjägerin" hat durchaus den einen oder anderen Herzrasen-Schweißausbruch-Panik Moment. Allerdings gehört dies bei einem Fantasyroman über Feenjägerinnen durchaus dazu. Allerdings macht die Mischung aus melodiösen Tanzbällen, schicken, gerüschten Kleidern, dem Klatsch und Tratsch des Adels und den blutrünstigen, brutalen, düsteren Feenkämpfen das Büchlein zu einem sehr gelungenen, lesenswerten Reihenstart. Die Protagonistin Aileana Kameron hat mit ihrem Leben und ihrem Alltag schwer zu kämpfen. Vor einem Jahr hat sie beobachten müssen, wie eine Fee ihre Mutter brutal ermordert. Seit diesem schicksalhaften Tag hat sich Aileana geschworen, diese Fee zu finden und den Tod ihrer Mutter zu rächen und auf dem Weg dorthin jegliches Feenwesen, dass ihren Weg kreuzt, zu eleminieren. Die schöne 18-jährige gehört dem schottischen Adel an und ihr Alltag besteht aus prunkvollen Tanzbällen, Heiratsanwärtern und Teepartys mit ihrer besten Freundin. Dazu passen ihre nächtlichen Feen-Jagd-Aktionen eigentlich so gar nicht. Und schnell wird klar, dass Aileana einen Teil ihres komplizierten Lebens schleifen lassen muss. Allerdings muss sie sich dem Kampf gegen die brutalen, blutrünstigen Feen nicht alleine Stellen, sie bekommt Hilfe und Training von unerwarteter Seite. Die Nebencharaktere sind alle, wirklich alle, sehr gelungen und liebenswert, selbst die Antagonisten sind perfekt gewählt. Nachdem ich mich sowohl in Handlung, Setting, Schreibstil und Charaktere verliebt habe, kann ich es kaum erwarten, dass der zweite Band erscheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
mehr,mehr,mehr
von einer Kundin/einem Kunden aus Garmisch-Partenkirchen am 08.05.2015

Ballsaison im Edinburgh des Jahres 1844: Seit dem Tod von Aileana Kameron´s Mutter hat sich einiges geändert. Jeden Abend macht sich die junge und bildschöne Aileana auf die Jagd nach Feen bzw. nach der einen Fee die ihre Mutter getötet hat. Doch nichts ist so wie es scheint,... Ballsaison im Edinburgh des Jahres 1844: Seit dem Tod von Aileana Kameron´s Mutter hat sich einiges geändert. Jeden Abend macht sich die junge und bildschöne Aileana auf die Jagd nach Feen bzw. nach der einen Fee die ihre Mutter getötet hat. Doch nichts ist so wie es scheint, den diese Welt ist dunkel, tückisch und voller Gefahren und Geheimnisse. Gut, ich muss sagen sobald ich mit dem Buch fertig war musste ich nachschauen ob es weiteren gibt 2 Bücher sogar. Denn das Ende nun ja, war nicht gerade befriedigen, im Gegenteil ich wollte eigentlich gleich das nächste Band haben. Also fangen wir mal bei Anfang an. Der Einstieg wird einem leicht gemacht und man merkt kaum wie man an die Geschichte gefesselt wird. Sobald man es merkt ist es zu spät und man will mehr über Aileana erfahren und ihren beiden "Feen". Aileana ist einem sofort sympathisch. Mir haben auch die Steampunkelement in dem Buch sehr gut gefallen. Obwohl ich mir am Anfang nicht ganz sicher war, doch dann kam der Aha - Effekt. In dem Buch war alles stimmig und hat alles gut zusammen gepasst. Jetzt muss ich nur noch hoffen und bangen das Band 2 und 3 auch noch auf Deutsch heraus kommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolle, neue Reihe mit Suchtfaktor
von mithrandir am 07.04.2015

Nach außen wirkt die schöne Aileana Kameron wie eine aristokratische, junge Dame, doch hinter ihrer Fassade verbirgt sich jemand ganz anderes. Seit dem Tod ihrer Mutter vor einem Jahr hat Aileana ihre Fähigkeiten trainiert, Feen aufzuspüren und gegen sie zu kämpfen, doch das muss sie geheimhalten, weil es wieder... Nach außen wirkt die schöne Aileana Kameron wie eine aristokratische, junge Dame, doch hinter ihrer Fassade verbirgt sich jemand ganz anderes. Seit dem Tod ihrer Mutter vor einem Jahr hat Aileana ihre Fähigkeiten trainiert, Feen aufzuspüren und gegen sie zu kämpfen, doch das muss sie geheimhalten, weil es wieder schicklich für eine Dame im Schottland des 19. Jahrhunderts ist, noch glauben die meisten Menschen tatsächlich an Feen. Angetrieben von dem Wunsch, jene Fee zu töten, die ihre Mutter umgebracht hat, befolgt sie verbissen alle Anweisungen von Kiaran und begibt sich des Nächtens auf die Jagd. Weshalb er ihr hilft, seinesgleichen zu töten, bleibt für Aileana jedoch im Dunkeln. Doch ihre Rache wird kompliziert, als sie erfährt, wieviel mehr hinter ihren Fähigkeiten steckt und was tatsächlich auf dem Spiel steht. Meine Meinung: Das tolle Cover des Buches hat mich angelockt und der Klappentext ist wirklich vielversprechend. Schnell war mir klar, das ich hier einen echten Leseschatz vor mir habe. Der Roman wird aus Aileanas Sicht erzählt; ich mochte das junge Mädchen sofort. Der Tod ihrer Mutter hat ihr sehr zugesetzt und ihr Fehlen verstärkt noch einmal den Eindruck der Ablehnung, die sie von ihrem Vater erfährt. Dennoch gibt Aileana nicht auf und hat sich ein Ziel gesetzt. Sie ist unwahrscheinlich mutig, intelligent und tödlich für die meisten ihrer Gegner. Gleichzeitig hat sie sich aber die Fähigkeit, Mitgefühl und Liebe zu empfinden, bewahrt. Aus Kiaran wird man anfangs so gar nicht schlau. Er ist stark, listig, dunkel und gefährlich und lässt Aileana wissen, wie skrupellos seine Art ist. Doch mehr gibt er nicht von sich preis und es dauert eine Weile, bis Aileana den Grund für sein Handeln erfährt. Regelmäßig treibt er sie an ihre Grenzen, damit sie ihre Schwächen überwindet und immer stärker wird. Seine sexy Ausstrahlung lenkt Aileana dabei so manches Mal von ihrer Mission ab. Aber die Geschichte lebt nicht nur durch die beiden Protagonisten, sondern auch durch viele andere, starke Nebencharaktere. Ihre Freundin Catherine und deren Bruder Gavin sind für mich aus dieser Geschichte gar nicht wegzudenken. Nicht zuletzt natürlich auch nicht Derrick, eine kleine Fee, die in Aileanas Ankleidezimmer lebt und ihren ganz eigenen Charme hat. Der Weltenaufbau in diesem Roman hat mir unheimlich gut gefallen. Grundlage ist das Schottland des 18. Jahrhunderts, angereichert durch Magie und das Vorhandensein des mystischen Feenvolkes, das hier alles andere als weichgespült, sondern skrupellos und blut- bzw. energiedürstig ist. Komplettiert wird das Ganze durch zahlreiche Einflüsse des Steampunks, den ich so gerne lese. Hier war alles stimmig und gut platziert. Das Ende bleibt offen und ist einfach spektakulär. Das anschließende Bestarium, das noch einmal die unterschiedlichen Feen erläutert, hätte ich liebend gern gegen die Fortsetzung eingetauscht. Ich mag gar nicht daran denken, wie lange ich jetzt nun warten muss... Fazit: "Die Feenjägerin" von Elizabeth May ist der erste Band einer Trilogie und gleichzeitig das Debüt der vielversprechenden Autorin. Gekonnt verbindet sie hier elektrisierende Fantasy mit Romantik und Action mit Steampunk-Technologie. Das spannende, ereignisreiche Abenteuer, das sich des historischen Schottlands als perfekter Kulisse bedient, hat mich total verzaubert und begeistert und ich erwarte nun sehnsuchtsvoll die Fortsetzung dieser Reihe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn der Kampf erst begonnen hat...
von Solara300 aus Contwig am 26.03.2015

Cover Das Cover ist mir gleich aufgefallen mit der jungen Frau und ihrem entschlossenen Blick und der Waffe in der Hand und der Titel tat da sein Übriges. Sehr gelungen und für mich ein Eyecatcher der stimmig zum Inhalt passt. Charaktere Aileana Kameron ist eine junge adlige Frau und Tochter eines Marquis aus... Cover Das Cover ist mir gleich aufgefallen mit der jungen Frau und ihrem entschlossenen Blick und der Waffe in der Hand und der Titel tat da sein Übriges. Sehr gelungen und für mich ein Eyecatcher der stimmig zum Inhalt passt. Charaktere Aileana Kameron ist eine junge adlige Frau und Tochter eines Marquis aus bester Gesellschaft und gleichzeitig schlägt in ihr ein anderes Herz, das sie zur Jägerin macht und zwar zur Feenjägerin. Sie ist mutig, entschlossen und Willensstark. Kiaran McKay ist einer der Feen und arbeitet mit Aileana zusammen und trainiert sie, aber er hütet ein uraltes Geheimnis. Er ist sehr mysteriös. Schreibstil Die Autorin Elizabeth May hat einen tollen bildhaften Schreibstil der mich spannend in die Geschichte mitnahm und ich sie nicht mehr aus der Hand legen konnte. Sehr gut gelungen ist die innere Zerrissenheit gleichzeitig den Ruf ihrer Familie zu verteidigen und die innere Jagdlust wenn sie eine Fee merkt. Meinung Wenn der Kampf erst begonnen hat... Dann sind wir bei Aileana die eine junge adlige Frau ist, die eigentlich ihr Ruf und ihr Ansehen verteidigen soll. Aber weit gefehlt, nach außen gibt sie sich wohl erzogen soweit es geht. Aber innerlich kämpft sie einen inneren Kampf. Denn seit ihre Mutter von einer grausamen Fee getötet wird ist Aileana eine Jägerin, die ihre Opfer fühlt und tötet. In dem Fall was heißt Opfer, die Feen locken die Menschen und saugen sie dann aus. Aileana weiß sehr viel über die Feen. Denn sie wohnt mit einer zusammen und zwar mit einer kleinen, die allerdings kein Interesse an Menschen hat. Ganz im Gegenteil Derrick unterstützt Aileana und darf zum Dank in ihrem Ankleidezimmer wohnen und flickt ihre Kleider und liebt Honig. Ich finde ihn als Freund sehr gut gelungen einfach toll und er kann Kiaran nicht leiden. Und da wäre noch Kiaran McKay der auch eine Fee ist und mit Aileana trainiert und ihr zeigt wie man seines gleichen am besten töten kann. Aber warum hilft Kiaran ihr und lebt unter Menschen und warum fühlt sich Aileana mehr zu ihm hingezogen als sie eigentlich dürfte. Toll gelungen und das mit der Zeit um 1844 in Schottland gut in Szene gesetzt wo Standesdünkel Vorschrift waren. Aber auch wie Aliena versucht ihr normales Leben aufrecht zu erhalten. finde ich sehr gut gelungen. Aber was Aileana nicht weiß ist das eine große Gefahr auf sie wartet... Fazit Sehr gut gelungen und fabelhaft umgesetzt. Sehr empfehlenswert! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung gepaart mit Phantasy
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Windsheim am 02.05.2015

Schottland im Jahre 1844. Aileana Kameron die die Tochter eines wohlhabenden Adeligen aus dem schottischen Edinburghs. Was von ihr erwartet wird ist folgendes: Schön aussehen, sich auf gesellschaftlichen Bällen blicken zu lassen und sich einen geeigneten Ehemann zu suchen. Tagsüber versucht Aileana diesen Pflichten nachzukommen, denn sie will dem... Schottland im Jahre 1844. Aileana Kameron die die Tochter eines wohlhabenden Adeligen aus dem schottischen Edinburghs. Was von ihr erwartet wird ist folgendes: Schön aussehen, sich auf gesellschaftlichen Bällen blicken zu lassen und sich einen geeigneten Ehemann zu suchen. Tagsüber versucht Aileana diesen Pflichten nachzukommen, denn sie will dem Namen ihrer Familie, aber vor allem ihrer verstorbenen Mutter nicht beschmutzen. Des Nachts wird die junge Frau jedoch zur gnadenlosen Jägerin von Feen, denn eines dieser Wesen, hat nämlich ein Jahr zuvor ihre geliebte Mutter bestialisch ermordet. Angetrieben von Hass und Rachsucht hat sich die junge Frau geschworen nicht eher zu ruhen bis sie ihre Mutter gerächt hat. Wird sie ihr Ziel erreichen oder werden ihre Pläne durch das Geheimnis, dem sie auf der Spur ist, durchkreuzt? Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen. Das Cover zeigt die Protagonistin kurz vor Ende des Buches und demnach passt es auch wirklich gut dazu. Allerdings ist es meiner Meinung nach nicht wirklich ein Eye-Catcher und bei diesem Buch hätte sicher auch ein besseres Cover gestaltet werden können. Genügend Szenen gibt es ja dafür. Der Titel sagt alles aus, denn in diesem Buch dreht sich alles um die Jagd nach Feen bzw. nach der Jagd auf die eine Fee, die Aileana’s Mutter ermordet hat. Aileana ist eine junge Frau, die ihre Mutter über alles geliebt hat und deshalb ist ihr Hass auf die Feen großteils verständlich. Allerdings fand ich ihre enorme Rachsucht teilweise als etwas zu übertrieben dargestellt, konnte mir das jedoch damit erklären, dass sie von ihrem Mentor Kiaran immer weiter angetrieben worden ist und so nie die Chance hatte zu trauern, um ihre Gefühle zu verarbeiten. Genauso wie er versperrt sie alles in ihrem Innerem und lebt nur noch für die Jagd. Andererseits versucht sie auch ihren gesellschaftlichen Pflichten nachzukommen obwohl sie immer öfter bemerkt, dass diese Welt aus Anstand, Höflichkeit und Eleganz nichts mehr für sie ist. Zum Ende hin ist sie auch oft innerlich zerrissen, weil die Last, die auf ihren Schultern liegt enorm groß ist und sie sich außerdem nicht nur mit ihren Gefühlen, sondern auch mit einer schwierigen Entscheidung, die sie zu treffen hat, befassen muss. Die Idee hinter der Sache hat mir auch gut gefallen und es war mal wirklich mal etwas anderes eine Frau in so einer extremen Rolle zu haben. Kaltblütig, rachsüchtig und erfinderisch was ihre Mordwaffen angeht, denn wenn sie nicht in pompösen Kleidern mit Reifrock steckt und auf Bällen tanzt, erfindet sie immer wieder neue und wirkungsvolle Waffen. Auch die Welten, die für die Handlung geschaffen worden sind, haben etwas für sich und ich hoffe, dass man im Verlauf der Reihe auch noch mehr über die Welt der Feen erfährt. Die Menschenwelt ist an das reale 1844 und den Gepflogenheiten zu jener Zeit angelehnt, auch wenn es hier und da einige Veränderungen gibt. Vor allem was die Transportmittel anbelangt. Spannend war es von Anfang bis zu Ende. Es gab keine Längen, dafür aber einen äußerst gemeinen Cliffhanger, der mich geradezu nötigt, mir auch den zweiten Band zu kaufen, sollte er irgendwann einmal erscheinen. Der Schreibstil war leicht und flüssig zu lesen und für die wenigen Worte in der Feensprache gibt es am Ende ein übersichtliches Glossar. Alles in allem ein gelungener Anfang für die Reihe. Von mir gibt es ein Empfehlung für Phantasyfreunde und 4.5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gute Idee- mittelmäßige Umsetzung.
von Atelier Maikind aus Pirna am 04.08.2015

Nach dem Tod ihrer Mutter hat sich für Aileana Kameron alles geändert. Seit dieser verhängnisvollen Nacht jagt sie Feen und sucht unter ihnen den Mörder ihrer Mutter. Trainiert wird sie ebenfalls von einer Fee, die ihr eigenes Volk allerdings lieber Tod als Lebendig sehen will. Soviel zum Inhalt. Hörte sich... Nach dem Tod ihrer Mutter hat sich für Aileana Kameron alles geändert. Seit dieser verhängnisvollen Nacht jagt sie Feen und sucht unter ihnen den Mörder ihrer Mutter. Trainiert wird sie ebenfalls von einer Fee, die ihr eigenes Volk allerdings lieber Tod als Lebendig sehen will. Soviel zum Inhalt. Hörte sich doch gar nicht so langweilig an, oder? Die Idee an sich war es auch nicht. Leider hat mir die Umsetzung nur geringfügig gefallen. Fangen wir erst einmal mit den Charakteren an. Hauptchrarakter dieses Buches ist ganz klar Aileana Kameron. Sie ist eine perfekte Jägerin mit perfekten Sinnen und einer perfekten Wahrnehmung. Ihr merkt es bereits- mir kam sie einfach zu fehlerfrei vor. Dieser Fakt machte sie mir einfach von Anfang an unsympathisch. Auch ihr Trainer ging mir eigentlich nur auf die Nerven. Gute Idee ? mittelmäßige Umsetzung. So lässt sich dieses Buch eigentlich ganz gut beschreiben. Ich werde diese Reihe nicht weiterverfolgen und gebe dem Buch 3 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Man fängt an zu lesen und kann einfach nicht mehr aufhören! Freche Dialoge, packende Handlung u. tolle Charaktere, sorgen hier für durchgehenden Lesegenuss bis zur letzten Seite!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Rache treibt Aileana an. Feen einmal von der anderem Seite betrachtet!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Feenjägerin

Die Feenjägerin

von Elizabeth May

(6)
Buch
Fr. 21.90
+
=
Der letzte Drache / Weltenmagie Bd.1

Der letzte Drache / Weltenmagie Bd.1

von Aileen P. Roberts

(7)
Buch
Fr. 18.90
+
=

für

Fr. 40.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale