orellfuessli.ch

Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1

Roman. Deutsche Erstausgabe

Peter Grant

(119)

»Können Sie beweisen, dass Sie tot sind?«
Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und ausserdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand. »Mein Name ist Peter Grant. Ich bin seit Neuestem Police Constable und Zauberlehrling, der erste seit fünfzig Jahren. Mein Leben ist dadurch um einiges komplizierter geworden. Jetzt muss ich mich mit einem Nest von Vampiren in Purley herumschlagen, einen Waffenstillstand zwischen Themsegott und Themsegöttin herbeiführen, Leichen in Covent Garden ausgraben. Ziemlich anstrengend, kann ich Ihnen sagen - und der Papierkram!«

Rezension
"Spannend, spassig und skurril."
Gisela Stummer, academicworld.net 13.01.2012
Portrait
Ben Aaronovitch wurde in London geboren und lebt auch heute noch dort. Er arbeitet als Buchhändler, wenn er gerade keine Romane oder Fernsehdrehbücher schreibt (er hat u. a. Drehbücher zu der englischen Kult-TV-Serie "Doctor Who" verfasst).
Dr. Karlheinz Dürr wurde 1947 in Lörrach/Baden geboren. Er ist Leiter des Fachreferats "Europa" bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. Nebenberuflich ist er in der politischen Erwachsenenbildung tätig. Als Deutschland-Koordinator des Europarats für Demokratie-Lernen ist er häufig in anderen europäischen Ländern unterwegs. Darüber hinaus hat er bislang über 60 Bücher aus dem Englischen bzw. Amerikanischen übersetzt und schreibt Kurzgeschichten für Kinder und Jugendliche. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Tübingen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 01.01.2012
Serie Peter Grant 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21341-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 192/125/30 mm
Gewicht 335
Originaltitel Rivers of London
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 29.819
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33710417
    Ein Wispern unter Baker Street / Peter Grant Bd.3
    von Ben Aaronovitch
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40402050
    Fingerhut-Sommer / Peter Grant Bd.5
    von Ben Aaronovitch
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40405107
    Zeit des Sturms / Hexer-Geralt Saga Bd.2
    von Andrzej Sapkowski
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 37256199
    Der böse Ort / Peter Grant Bd.4
    von Ben Aaronovitch
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40430390
    Frostkuss / Mythos Academy Bd.1
    von Jennifer Estep
    (89)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45030539
    Der Galgen von Tyburn / Peter Grant Bd.6
    von Ben Aaronovitch
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32165949
    Dunkle Flammen / Unearthly Bd.1
    von Cynthia Hand
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 21265891
    Dragon Kiss / Dragon Bd.1
    von G. A. Aiken
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40779354
    Die unsichtbare Bibliothek Bd.1
    von Genevieve Cogman
    (16)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 18688663
    Fabelheim Bd.1
    von Brandon Mull
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20946243
    Mord im Gurkenbeet / Flavia de Luce Bd.1
    von Alan Bradley
    (70)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 6052283
    Harry Potter 1 und der Stein der Weisen
    von Joanne K. Rowling
    (238)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 39180853
    Schlussakkord für einen Mord / Flavia de Luce Bd.5
    von Alan Bradley
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 2942060
    Per Anhalter durch die Galaxis / Per Anhalter durch die Galaxis Bd.1
    von Douglas Adams
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 11396517
    Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Harry Potter 2)
    von Joanne K. Rowling
    (136)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 28852883
    Mord ist kein Kinderspiel / Flavia de Luce Bd.2
    von Alan Bradley
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 42435908
    Tote Vögel singen nicht / Flavia de Luce Bd.6
    von Alan Bradley
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 35146687
    Die seufzende Wendeltreppe / Lockwood & Co. Bd.1
    von Jonathan Stroud
    (85)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 2806643
    Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär
    von Walter Moers
    (72)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32017646
    Halunken, Tod und Teufel / Flavia de Luce Bd.3
    von Alan Bradley
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 14307713
    Harry Potter und der Gefangene von Askaban / Harry Potter Bd.3
    von Joanne K. Rowling
    (114)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 39213891
    Die Mission / Department 19 Bd.1
    von Will Hill
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
119 Bewertungen
Übersicht
72
31
14
1
1

Eine lustige Geschichte von Magie und Mord
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 29.04.2016

"Die Flüsse von London" ist in meinen Augen ein wunderbares Buch - spannend, einfallsreich und vor allem urkomisch. Für Fantasyfreunde, die auch britischem Humor zu schätzen wissen, definitiv ein Muss! Der Autor wartet mit einer Vielzahl von übernatürlichen Wesen auf, von Flussgöttern über Vampire bis hin zu Wiedergängern und Geistern.... "Die Flüsse von London" ist in meinen Augen ein wunderbares Buch - spannend, einfallsreich und vor allem urkomisch. Für Fantasyfreunde, die auch britischem Humor zu schätzen wissen, definitiv ein Muss! Der Autor wartet mit einer Vielzahl von übernatürlichen Wesen auf, von Flussgöttern über Vampire bis hin zu Wiedergängern und Geistern. Die magische Welt verbirgt sich sozusagen hinter der Kulisse der normalen Welt, und der Muggl... äh, gewöhnliche Mensch auf der Straße hat nicht den geringsten Schimmer davon, dass es auch bei der Polizei eine Einheit gibt, die sich mit magischen Verbrechen beschäftigt. (Wobei diese Einheit zur Zeit allerdings aus nur zwei Personen besteht.) Ben Aaronovitch greift augenzwinkernd die üblichen Klischees des Genres auf, indem er Peter Grant zu seinem Helden macht, einen jungen Constable, der quasi über diese magische Welt stolpert und sich unversehens als völlig ahnungsloser Zauberlehrling wiederfindet - was er sich dann doch irgendwie spannender und glamouröser vorgestellt hat als tagelang ohne Erfolg den gleichen Zauberspruch zu üben oder aus Versehen reihenweise Äpfel explodieren zu lassen. Peter war mir direkt unheimlich sympathisch. Er ist witzig, intelligent, mutig, kann auch mal um die Ecke denken, und er ist der typische Underdog. Zu Beginn des Buches ist er gerade fertig mit der Ausbildung und möchte unbedingt zur Mordkommission, soll aber stattdessen an einem Schreibtisch seinen beruflichen Alltag fristen. Da kommt es ihm eigentlich gerade recht, dass ausgerechnet er einem Geist begegnet, der als Augenzeuge einen Mord beobachtet hat. Ich habe oft gelacht, denn Peter berichtet über seine diversen kleinen und großen Misserfolge mit trockenem Humor. Zitat: "Wir übten eine Stunde lang weiter, und am Ende konnte ich tatsächlich Feuerbälle erzeugen und abfeuern, die mit der atemberaubenden Geschwindigkeit einer Hummel durch den Schießstand flogen, die ihr Tagessoll an Nektar gesammelt hat und sich nun auf dem Rückweg ein bisschen die Landschaft anschaut." Übrigens fand ich auch schön, dass Ben Aaronovitch mit Peter mal einen farbigen Protagonisten erschaffen hat! Das liest man ja doch eher selten. Auch die anderen Charaktere fand ich wunderbar geschrieben, da hat wirklich noch der unwichtigste Nebencharakter ganz viel Persönlichkeit. Peter, sein neuer Vorgesetzter / Meister Nightingale und seine Kollegin Lesley May geben trotz vieler Pleiten, Pech und Pannen eigentlich das perfekte Team ab, denn sie sind grundverschieden und ihre Stärken und Schwächen ergänzen sich sehr gut. Zitat: "Lesley und ich sprangen sofort aus dem Auto, womit wir unter Beweis stellten, dass wir nicht mal die Grundlagen der Beschattung beherrschten. Dann fiel uns doch noch ein, dass unauffälliges Verhalten das Gebot der Stunde war, und wir brachen abrupt in lässiges Geplauder aus." Meiner Ansicht nach ist es eine hohe Kunst, ein so lustiges Buch zu schreiben und dennoch eine Geschichte zu erzählen, die glaubhaft ist, den Leser dazu einlädt mitzufühlen und dabei auch noch Spannung erzeugt, aber mit "Die Flüsse von London" ist Ben Aaronovitch dieser Geniestreich gelungen, und er braucht sich hinter den Meistern dieser Kunst, wie Douglas Adams oder Terry Pratchett, nicht zu verstecken. Ich konnte das Buch kaum mal weglegen! Den Schreibstil finde ich fantastisch, denn er hat eine ganz eigene, unverwechselbare Stimme und schildert dem Leser so kunterbunt, was passiert, dass der sich immer alles ohne Probleme bildlich vorstellen kann. Fazit: Die Handlung in einem Satz: Ein frisch gebackener Polizist begegnet einem Geist, der einen Mord beobachtet hat, wird zum Zauberlehrling, muss ein teufliches Puppenspiel verhindern und ganz nebenher noch den Machtkampf zwischen zwei Flussgöttern schlichten. Wem würde ich dieses Buch empfehlen? 1) Lesern, die Fantasy mögen. 2) Lesern, die britischen Humor mögen. 3) Lesern, die Krimis mögen. Denn "Die Flüsse von London" ist eine originelle, rasante Mischung dieser drei Dinge, und das macht einfach Spaß. Man könnte höchstens mal schief angeschaut werden, wenn man in der Öffentlichkeit laut mit dem Lachen herausplatzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Gute Idee, nette Charaktere, aber....
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 23.06.2013

Meine Buchhändlerin, war begeistert - ich nicht so ganz. Die Idee ist super, sprachlich fand ich es sehr unterhaltsam. Beide Punkte zusammengenommen hätte man echt was draus machen können. An manchen Stellen hatte ich das Gefühl, dass ganze Absätze, wenn nicht sogar Seiten fehlen. Spannung, die über hin Seiten aufgebaut wurde, wurde... Meine Buchhändlerin, war begeistert - ich nicht so ganz. Die Idee ist super, sprachlich fand ich es sehr unterhaltsam. Beide Punkte zusammengenommen hätte man echt was draus machen können. An manchen Stellen hatte ich das Gefühl, dass ganze Absätze, wenn nicht sogar Seiten fehlen. Spannung, die über hin Seiten aufgebaut wurde, wurde mit einem Wisch aufgelöst und nicht weiterentwickelt. Wie gesagt: Gute Zutaten, aber nicht ganz perfekt gemischt. Die weiteren Teile werden nicht mehr den Weg in mein Regal finden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Auftritt eines neuen Zauberlehrlings
von Bianca Dobler aus Wien am 07.01.2012

Zauberlehrling Peter erzählt seine Geschichte selbst und so ist auch der Sprachstil modern, manchmal etwas flapsig und durchsetzt mit einem herrlich schrägen und oft auch bissigen Humor. Peter hat sich zwischenzeitlich auch damit abgefunden, dass er von seinem Meister Nightingale nicht alle Fragen sofort beantwortet bekommt und so nimmt... Zauberlehrling Peter erzählt seine Geschichte selbst und so ist auch der Sprachstil modern, manchmal etwas flapsig und durchsetzt mit einem herrlich schrägen und oft auch bissigen Humor. Peter hat sich zwischenzeitlich auch damit abgefunden, dass er von seinem Meister Nightingale nicht alle Fragen sofort beantwortet bekommt und so nimmt er es einfach hin, dass Gottheiten, Vampire, Wiedergänger und Geister in London leben. Zumal es auch für die Führungsriege bei der Metropoliten Police dies etwas völlig normales zu sein scheint. Und so ist man als Leser bald gar nicht mehr verwundert, als man feststellt, dass das Hausmädchen Molly eine Vorliebe für rohes Fleisch hat und auch sonst ziemlich skurril in ihrem Auftreten ist. . Ben Aaronovitch hat mit seinem Debütroman einen zumeist spannenden, herrlich skurrilen, fantasievollen und fesselnden Fantasykrimi geschrieben, der einfach von der ersten Seite an bestens unterhält. Absolut gelungen finde ich auch die Ortswahl für diesen Krimi, den wo passen Geister und Gespenster besser hin als in das geschichtsträchtige Flair von London mit seinen nebligen und verregneten Wetter. Dies alles verleiht dem Krimi eine atmosphärische Dichte, die perfekt zur Stimmung des Buches passt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1

Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1

von Ben Aaronovitch

(119)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Schwarzer Mond über Soho / Peter Grant Bd.2

Schwarzer Mond über Soho / Peter Grant Bd.2

von Ben Aaronovitch

(39)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von Peter Grant

  • Band 1

    28846192
    Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1
    von Ben Aaronovitch
    (125)
    Fr. 14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    30212191
    Schwarzer Mond über Soho / Peter Grant Bd.2
    von Ben Aaronovitch
    (43)
    Fr. 14.90
  • Band 3

    33710417
    Ein Wispern unter Baker Street / Peter Grant Bd.3
    von Ben Aaronovitch
    (34)
    Fr. 14.90
  • Band 4

    37256199
    Der böse Ort / Peter Grant Bd.4
    von Ben Aaronovitch
    (35)
    Fr. 14.90
  • Band 5

    40402050
    Fingerhut-Sommer / Peter Grant Bd.5
    von Ben Aaronovitch
    (20)
    Fr. 14.90
  • Band 6

    45030539
    Der Galgen von Tyburn / Peter Grant Bd.6
    von Ben Aaronovitch
    (10)
    Fr. 14.90

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale