orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Die Frau, die vom Himmel fiel

Roman

(2)

Paris 1943: Eine mutige junge Frau gerät zwischen die Fronten des Krieges - und findet sich zwischen zwei Männern wieder


Marian Sutro ist kein Mädchen wie die anderen. Soeben aus der Schule ins Leben entlassen, kauert die neunzehnjährige Londonerin nun vor der geöffneten Tür eines Flugzeugs der Royal Airforce, unter ihr das besetzte Frankreich, bereit, mit dem Fallschirm ins Ungewisse zu springen. Sie soll ihre Jugendliebe Clément aufsuchen, der in Paris für die Nazis als Wissenschaftler arbeitet. Wird sie ihre Aufgabe erfüllen? Wird sie Clément finden - und was wird dann mit Benoît, ihrem neuen Liebhaber? Ein packender Roman über eine starke junge Frau, die Mut in schwierigen Zeiten beweist, und eine Liebesgeschichte vor der Kulisse des historischen Paris.


Portrait
Simon Mawer was born in 1948 in England, and spent his childhood there, in Cyprus and in Malta. He has lived with his wife in Italy for more than 20 years, and he teaches at the English School in Rome.
Klaus Timmermann, geboren 1955, arbeitet als Übersetzer angloamerikanischer Literatur in Düsseldorf.
Ulrike Wasel, geboren 1955, arbeitet als Übersetzerin angloamerikanischer Literatur.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 15.06.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74940-9
Verlag btb
Maße (L/B/H) 185/116/27 mm
Gewicht 301
Originaltitel The Girl Who Fell from the Sky
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40986486
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (12)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40891137
    Jakobs Mantel
    von Eva Weaver
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30570853
    Während die Welt schlief
    von Susan Abulhawa
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40996855
    Ein Appartement in Paris
    von Michelle Gable
    Buch
    Fr. 31.90
  • 32126545
    Schattenträumer
    von Andrea Busfield
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39179111
    Das Haus am Leuchtturm
    von Kimberley Wilkins
    Buch
    Fr. 14.90
  • 4183412
    Die Karawane am Boden des Milchkrugs
    von Franz Hohler
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 40990869
    Wie ein fernes Lied
    von Micaela Jary
    (11)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 13848924
    Insel der Vergessenen
    von Victoria Hislop
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    Fr. 22.90 bisher Fr. 28.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40986486
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (12)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15110042
    Sarahs Schlüssel
    von Tatiana de Rosnay
    (17)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33790799
    Der Lavendelgarten
    von Lucinda Riley
    (27)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30570853
    Während die Welt schlief
    von Susan Abulhawa
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39188402
    Über uns die Nacht
    von Anat Talshir
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32081676
    Das Haus der Madame Rose
    von Tatiana de Rosnay
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40891137
    Jakobs Mantel
    von Eva Weaver
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40990869
    Wie ein fernes Lied
    von Micaela Jary
    (11)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44253089
    Ein Appartement in Paris
    von Michelle Gable
    Buch
    Fr. 14.90
  • 13848924
    Insel der Vergessenen
    von Victoria Hislop
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2916448
    Eine Zierde in ihrem Hause. Großdruck
    von Asta Scheib
    Buch
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Welcher Weg ist der richtige?
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2015

Marian Sutro ist eine besondere junge Frau. Gerade hat sie die Schule beendet und muss sich 1943 entscheiden welche Richtung ihr Leben nehmen soll. Sie lebt in London hat aber auch Verbindungen ins besetzte Frankreich – ihre Jugendliebe Clément. Diese Verbindung kennt auch der britische Geheimdienst. Marian wird in... Marian Sutro ist eine besondere junge Frau. Gerade hat sie die Schule beendet und muss sich 1943 entscheiden welche Richtung ihr Leben nehmen soll. Sie lebt in London hat aber auch Verbindungen ins besetzte Frankreich – ihre Jugendliebe Clément. Diese Verbindung kennt auch der britische Geheimdienst. Marian wird in der „Organisation“ ausgebildet und bekommt einen speziellen Auftrag. Über Frankreich soll sie aus dem Flugzeug abspringen und Clément aufsuchen –dieser arbeitet als Wissenschaftler für die Nazis – zeitgleich soll sie herausfinden, was mit einem gesprengten Geheimdienstring passiert ist. Wie wird Marian sich entscheiden? Für welche der verschiedenen neuen Identitäten soll sie sich entscheiden? Eine spannende Geschichte und gleichzeitig sehr eindrücklich, in welchem Konflikt viele in der damaligen Zeit standen. Dem eigenen Land zu dienen und der eigenen Identität treu zu sein? Was ist der richtige Weg? Ein toller Schmöker und gleichzeitig spannende Geschichtsschreibung. Hat mich sehr an „Casablanca“ erinnert...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nervenaufreibend
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2015

Der Roman erzählt die Geschichte einer jungen Widerstandskämpferin von ihrer Ausbildung in Schottland bis zu ihrem Spionageeinsatz im Süden Frankreichs. Immer wieder muss die junge Frau neue Identitäten annehmen, um nicht aufzufliegen und gerät so auch in der Liebe zwischen die Fronten. Dort ist zum einen Benoît, dessen fröhliche... Der Roman erzählt die Geschichte einer jungen Widerstandskämpferin von ihrer Ausbildung in Schottland bis zu ihrem Spionageeinsatz im Süden Frankreichs. Immer wieder muss die junge Frau neue Identitäten annehmen, um nicht aufzufliegen und gerät so auch in der Liebe zwischen die Fronten. Dort ist zum einen Benoît, dessen fröhliche und unbeschwert Art Marian die ständige Angst entdeckt zu werden vergessen lässt, zum anderen Clémont ihre einstige Jugendliebe, inzwischen verheiratet, aber auch nach sechs Jahren nicht weniger von Marian fasziniert. "Mawers Spionagethriller bezieht seine Spannung weder aus rasenden Verfolgungsaktionen noch aus blutgefrierenden Situationen wie Verhaftungen, Verhören und Folterungen. Er schafft vielmehr eine beklemmende Düsternis, die aus der immerwährenden, kaum zu unterdrückenden und körperlich belastenden Angst der Protagonistin heraus entsteht: In ihrem lebensnotwendigen Misstrauen gegenüber jedem Menschen, mit dem sie zu tun hat, bleibt sie immer isoliert; mit der ständigen Gefahr der Entdeckung muss sie ganz allein leben." Die Progagonistin Marian Sutro alias Alice Thurrock alias Anne-Marie Laroche ist zwar eine fiktive Person, hat aber große Ähnlichkeiten mit Anne-Marie Walters alias Colette, einer von fünfzig Agentinnen der britischen Spezialeinheit SOE, die von 1941 bis 1944 im französischen Untergrund tätig waren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
2. Weltkrieg
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein Roman, wo mal kein Mann der Agent ist sondern eine Frau! Ist schon etwas Besonderes! Das Buch liest sich locker, spannend und leicht! Idealer Lesestoff!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spione im 2. Weltkrieg
von einer Kundin/einem Kunden am 27.02.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Marian Sutro, eine junge Engländerin mit sehr guten Französischkenntnissen, wird von einem Geheimdienst angeworben und als Spionin ausgebildet für einen Einsatz in Frankreich. Sie soll sich ihrer Jugendliebe Clement nähern, der anscheinend an einem möglicherweise kriegsentscheidenen Projekt arbeitet. Während der Ausbildung lernt sie Benoit kennen. Was macht der Krieg,... Marian Sutro, eine junge Engländerin mit sehr guten Französischkenntnissen, wird von einem Geheimdienst angeworben und als Spionin ausgebildet für einen Einsatz in Frankreich. Sie soll sich ihrer Jugendliebe Clement nähern, der anscheinend an einem möglicherweise kriegsentscheidenen Projekt arbeitet. Während der Ausbildung lernt sie Benoit kennen. Was macht der Krieg, was macht ein solches Doppelleben aus den Menschen und wem kann man vertrauen??? Tolle, spannende Geschichte und am besten gefällt mir, daß es ein spannendes Frauenschicksal ist, das da erzählt wird und nicht immer nur die Männersicht. Historische Vorbilder hat es gegeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine weibliche Agentin
von Dorothee Jaschke aus Reutlingen am 03.01.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Spannende Romane über männliche Agenten gibt es genug, in diesem Buch jedoch ist die Hauptperson Marian Sutro. Eine junge Frau, die in London lebt und dort vom Geheimdienst ausgebildet wird um als Spionin nach Frankreich zu gehen. In der Liebe eher unerfahren, findet sie sich bald zwischen zwei Männern... Spannende Romane über männliche Agenten gibt es genug, in diesem Buch jedoch ist die Hauptperson Marian Sutro. Eine junge Frau, die in London lebt und dort vom Geheimdienst ausgebildet wird um als Spionin nach Frankreich zu gehen. In der Liebe eher unerfahren, findet sie sich bald zwischen zwei Männern hin- und hergerissen. Eine interessante Geschichte, leicht zu lesen mit Liebe und Spannung-genau das richtige (Frauen-) Buch für verregnete Sonntage auf dem Sofa!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Agentenroman im besetzten Frankreich
von Nicole Rütschlin aus Basel am 31.12.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Marian Sutro, eine junge Frau aufgewachesen im französischen Sprachraum, lebt zur Zeit des 2. Weltkrieges in London. Eines Tages erhält sie ein verlockendes Angebot: sie kann zurück in das besetzte Frankreich um direkt vor Ort die Résistance unterstützen. Ein fesselnder Roman übersetzt aus dem Englischen, der eine spannende Perspektive ... Marian Sutro, eine junge Frau aufgewachesen im französischen Sprachraum, lebt zur Zeit des 2. Weltkrieges in London. Eines Tages erhält sie ein verlockendes Angebot: sie kann zurück in das besetzte Frankreich um direkt vor Ort die Résistance unterstützen. Ein fesselnder Roman übersetzt aus dem Englischen, der eine spannende Perspektive auf das besetzte Frankreich wirft. Das Frankreich das zwischen Kollaboration mit der deutschen Besatzungsmacht und dem Wiederstand unterstützt durch Grossbritannien steht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gefahr und Leidenschaft
von Monika Schulte aus Hagen am 09.12.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Marian Sutro, eine 19-jährige junge Frau, die gerade die Schule verlassen hat, wird vom britschen Geheimdienst angeworben. Es bleibt ihr eigentlich gar nichts anderes übrig als mitzumachen. Ein normales Leben, wie es eine Frau ihres Alters führt, ist für Marian nun nicht mehr möglich. Sie wird nach Schottland geschickt,... Marian Sutro, eine 19-jährige junge Frau, die gerade die Schule verlassen hat, wird vom britschen Geheimdienst angeworben. Es bleibt ihr eigentlich gar nichts anderes übrig als mitzumachen. Ein normales Leben, wie es eine Frau ihres Alters führt, ist für Marian nun nicht mehr möglich. Sie wird nach Schottland geschickt, wo sie auf ihre Spionagetätigkeit vorbereitet wird und eine harte Ausbildung durchlaufen muss. Sie lernt sich lautlos zu bewegen. Sie kann Türen öffnen, ohne, dass es jemand mitbekommt. Sie lernt, wie man tötet und sie lernt, wie man verschiedene Persönlichkeiten annimmt - alles, um zu überleben und um dem Geheimdienst zu dienen. Marian wird nach Frankreich geschickt. Die Royal Air Force fliegt sie dorthin, wo sie mit einem Fallschirm über unbekannten Gebiet abspringen wird. Ihre Aufgabe wird es sein, Clément zu finden. Clément, der als Wissenschaftler für die Nazis arbeitet. Clément, der Marians erste große Liebe war. Marian findet ihn, alte Gefühle werden geweckt. Doch was ist mit Benoít, zu dem sie sich auch hingezogen fühlt und der inzwischen ihr Liebhaber ist? Und kann sie Clément überzeugen nach England zu kommen? Ein Agentenroman, ein Roman voller Spannung und Hingabe. Ein Roman, der einen allein vom Thema her fesselt. Diese Frauen, die vom Himmel fielen, hat es tatsächlich gegeben. So wird es im Nachwort erklärt. Einige der Frauen haben es geschafft zu überleben. Andere wurden von den Nazis geschnappt und ermordert. Simon Mawer versteht es, langsam die Spannung aufzubauen. Man kann irgendwann kaum noch erwarten, dass es endlich "los geht". Ein Roman über Agenten im Zweiten Weltkrieg, der alle Leser begeistern wird. Ein Roman voller Spannung bei dem auch die Liebe nicht zu kurz kommt. Unbedingt empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pour vivre heureux, vivons cachés...
von einer Kundin/einem Kunden am 05.12.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Simon Mawers "Die Frau, die vom Himmel fiel" ist nicht nur eine gelungene Mischung aus einem Spionageroman und einer Liebesgeschichte, sondern auch eine Hommage an die 50 Frauen, die während des Zweiten Weltkrieges ihr Leben riskierten - und teilweise verloren. Der Autor beschreibt den Konflikt der Protagonistin, die sich zwischen... Simon Mawers "Die Frau, die vom Himmel fiel" ist nicht nur eine gelungene Mischung aus einem Spionageroman und einer Liebesgeschichte, sondern auch eine Hommage an die 50 Frauen, die während des Zweiten Weltkrieges ihr Leben riskierten - und teilweise verloren. Der Autor beschreibt den Konflikt der Protagonistin, die sich zwischen eigenem Glück und ihrer Verpflichtung gegenüber des Vaterlandes entscheiden muss, äußerst spannend. Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mal eine andere Spionagegeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Bei uns in Deutschland ist dies anscheinend der erste Roman des britischen Autoren Simon Mawer. Und er hat sich gleich ein sehr ungewöhnliches Thema ausgewählt, das aber auf wahren Begebenheiten beruht. Simon Mawer erzählt die Geschichte der jungen Marian Sutro. Marian Sutro hat eine französische Mutter und einen englischen Vater,... Bei uns in Deutschland ist dies anscheinend der erste Roman des britischen Autoren Simon Mawer. Und er hat sich gleich ein sehr ungewöhnliches Thema ausgewählt, das aber auf wahren Begebenheiten beruht. Simon Mawer erzählt die Geschichte der jungen Marian Sutro. Marian Sutro hat eine französische Mutter und einen englischen Vater, der in der Schweiz beim Völkerbund gearbeitet hat. Ihr Bruder Ned ist ein anerkannter Physiker, der in England an der Forschung der Kernspaltung beteiligt ist. Als der 2. Weltkrieg ausbricht, geht die Familie nach England, wo Marian beim Frauenhilfskorps WAAF arbeitet. Dort wird sie von einer anderen kriegswichtigen Organisation abgeworben. Sie erhält eine umfassende und schwierige Ausbildung, um im besetzten Frankreich als Spionin arbeiten zu können. Für diese Organisation ist sie deshalb besonders wichtig, weil sie fließend französisch spricht. Hinzu kommt noch, dass sie als blutjunges Mädchen in einen Kommilitonen ihres Bruders verliebt war, was wohl auf Gegenseitigkeit beruhte. Dieser Kommilitone ist in der Zwischenzeit in Paris ebenfalls sehr intensiv bei der Erforschung der Nuklearenergie beteiligt, und die Engländer hätten ihn gerne auf ihrer Seite. Also wird Marian per Fallschirm über Frankreich abgesetzt und nimmt ihre Tätigkeiten als Spionin auf. Während ihrer Ausbildung hat sie den Franzosen Benoit kennengelernt. Die beiden sind sich näher gekommen. Und wie wird es Marian ergehen, wenn sie in Paris ihre Jugendliebe Clément wiedersieht? Auf welcher Seite steht überhaupt Clément? Schafft sie die ihr gestellten Aufgaben oder bringt die Liebe alles zu Fall? Simon Mawer erzählt sehr spannend die Geschichte dieser jungen Frau. Es hat im 2. Weltkrieg tatsächlich 50 Frauen gegeben, die von der französischen Sektion der Special Operations Executive nach Frankreich geschickt wurden. 37 haben es überlebt, 12 wurden von den Nazis gefasst und ermordet, eine starb während ihres Einsatzes an einer natürlichen Krankheit. Es ist eine Geschichte, die sehr schwer einzuordnen ist. Ist es ein Spionageroman? Ist es eine Liebesgeschichte? Oder eine Kombination von beiden? Ich würde sagen, es ist das dritte. Und dadurch ist es meiner Meinung nach auch eher ein klassisches Frauenbuch. Die Hauptperson ist eindeutig Marian, die immer wieder hin- und hergerissen zwischen ihrer Pflicht und der Liebe zu Benoit und Clément ist. Mich hat dieses Buch auf Grund der Geschichte sehr fasziniert, allerdings bin ich mit den Hauptpersonen leider nicht wirklich warm geworden. Dabei kann ich aber den Finger nicht drauflegen, was mir an dieser Geschichte gefehlt hat. Wahrscheinlich ist es diese ungewöhnliche Kombination. Das Ende hat mich jedoch extrem überrascht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krieg und 2 Männer
von einer Kundin/einem Kunden am 04.02.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

2. Weltkrieg. Marian Sutro, Engländerin, wird auf Grund ihrer französischen Sprachkenntnisse vom britischen Geheimdienst ausgesucht, an einem speziellen Trainingsprogramm teilzunehmen. Sie wird als Agentin ausgebildet und nach Frankreich geschickt, dort soll sie Clèment - ihre Jugendliebe - suchen. Doch Marian`s Herz schlägt auch für Benoit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Da wäre mehr möglich gewesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 27.12.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Marian Sutro ist 19 Jahre alt, als sie von der Special Operations Executive (SOE) für spezielle Einsätze im Ausland angeworben wird. (...) Simon Mawer wurde in gewisser Weise von seiner Mutter zum Schreiben dieser Geschichte inspiriert. Sie war während des Zweiten Weltkrieges in der WAAF tätig und lernte in diesem... Marian Sutro ist 19 Jahre alt, als sie von der Special Operations Executive (SOE) für spezielle Einsätze im Ausland angeworben wird. (...) Simon Mawer wurde in gewisser Weise von seiner Mutter zum Schreiben dieser Geschichte inspiriert. Sie war während des Zweiten Weltkrieges in der WAAF tätig und lernte in diesem Zusammenhang Ann-Marie Walters kennen, die ab 1943 für die SOE tätig war. Sie schrieb nach dem Kriegsende das Buch "Moondrops to Gascony". Darin berichtet sie von Untergrunderfahrungen, die sie in Frankreich machte. Mawers bekam dieses Buch als zehnjähriger Junge geschenkt (...) Auf jeder Seite spürt man, dass Herzblut und Recherchezeit investiert wurden und beides einem persönlichen Anliegen folgend geopfert wurde. Auf der einen Seite versucht er durch die Protagonistin eine Geschichte zu erzählen, auf der anderen Seite möchte er aber objektiv bleiben. Durch Nebenhandlungen und verschiedene Perspektiven, die meist in den Dialogen an den Leser herangetragen werden, kann er die verschiedenen Handlungen und Beweggründe gut darstellen und kommt seinem Ziel recht nahe. Da zudem die Informationen, die sich auf den Agentenapparat oder die einzelnen Operationen beziehen, nicht platt und überbordend vermittelt werden, entsteht ein gut strukturiertes nicht zu komplexes Gebilde, dass den Leser leicht in die Vergangenheit und die recht unbekannte Welt der weiblichen Sonderagenten entführt. (...)Trotz der handwerklich guten Struktur steigt die Spannung nur sehr langsam an und man fragt sich in der ersten Hälfte immer wieder, was so interessant an dieser recht gewöhnlichen und noch unerfahrenen Frau sein soll. Wenn man allerdings am Ball bleibt, erhält man die Chance mit der Protagonisten zu wachsen. Je selbstbewusster Marian wird, desto spannender wird auch die Handlung. Dadurch entwickelte die Handlung in der zweiten Hälfte endlich eine ganz eigene Dynamik, die bis zum Schluss anhält und den Leser fesselt. Unterstützend wirkt dabei eine recht harmonische Sprache, die nicht zu verschachtelt strukturiert ist und beim Lesen einen guten Rhythmus vorgibt. (...) In die beschrieben Haupthandlung sind Aspekte einer Liebesgeschichte eingeflochten, die nie für eine lange Zeit in den Vordergrund treten oder so ausufernd beschrieben werden, dass es abschreckend wirken könnte. Sie sind eher das Salz in der Abenteuergeschichte und werden hin und wieder mit warmen Worten beschrieben, die manchmal so wirken als wollen sie einen intimen Moment oder einen liebevollen Gedanken beschreiben, der sehr zerbrechlich ist und durch überflüssige Worte zerstört werden könnte. In anderen Abschnitten wird jedoch alles wieder recht kühl beschrieben. Dies kehrt aber in gewisser Weise Marians Innerstes nach außen. Insgesamt handelt es sich um einen soliden Roman, der allerdings erst in der zweiten Hälfte richtig Fahrt aufniaufnimmt. Sprachlich gesehen ist das Werk recht passabel, aber nichts für den anspruchsvollen Leser. Man gewinnt leider den Eindruck, dass der Autor endlich mal etwas über das Thema schreiben wollte und viel Energie aufgewendet hat, aber seine Fähigkeiten nicht komplett ausgeschöpft hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Frau, die vom Himmel fiel

Die Frau, die vom Himmel fiel

von Simon Mawer

(2)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Der Tod der Venus

Der Tod der Venus

von Care Santos

eBook
Fr. 7.50
+
=

für

Fr. 22.40

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale