orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Die Frauen

Roman

(6)

»Ein höllischer Spass.« Sven Boedecker in der >SonntagsZeitung<
Er ist genial, exzentrisch und der berühmteste Architekt der USA - wenn nicht gar der Welt: Mit der überlebensgrossen Figur Frank Lloyd Wright porträtiert T.C. Boyle einen weiteren mythischen Amerikaner. Mitten in der Prärie hat Wright sich einen Traum verwirklicht: das Anwesen Taliesin. Hier lebt und arbeitet er mit seinen treuen Schülern und seinen geliebten Frauen, die erbitterte Kämpfe gegen ihre Nebenbuhlerinnen und gegen die bigotte US-amerikanische Gesellschaft führen: die aparte Tänzerin aus Montenegro, die exaltierte Morphinistin und - natürlich - Mrs Wright. Boyles Geschichte des grossartigen Egomanen ist zugleich eine Kritik an der Prüderie der Amerikaner in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Rezension
"T. C. Boyles ironischer Roman ist eine herrliche Tour de Force durch Grössenwahn und öffentliche Empörung, Zickenkriege und Musenküsse der durchaus sinnlichen Art."
Klaus Modick, Nordwest Zeitung 25.10.2012
Portrait
T. C. Boyle, geb. 1948 in Peekskill, New York im Hudson Valley, war Lehrer an der dortigen High-School und publizierte während dieser Zeit seine ersten Kurzgeschichten. Heute lebt er in Kalifornien und unterrichtet an der University of Southern California in Los Angeles Creative Writing.
Kathrin Razum übersetzte u. a. T. C. Boyle, John le Carré, Agatha Christie, Vikram Chandra, V. S. Naipaul, Edna O'Brien und Susan Sontag. Sie lebt in Heidelberg.
Dirk van Gunsteren, geb. 1953 in Düsseldorf, ist ein deutscher literarischer Übersetzer aus dem Englischen und Niederländischen und freiberuflicher Redakteur. Van Gunsteren wuchs in Duisburg auf, seine Mutter ist Deutsche, sein Vater Holländer. Nach mehreren Aufenthalten in Indien und in den USA studierte er in München Amerikanistik. Seit 1984 ist er als Übersetzer insbesondere aus dem Englischen tätig. Van Gunsteren lebt in München. 2007 erhielt van Gunsteren den 'Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis' für seine Übersetzung angelsächsischer Literatur.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 01.11.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-13927-4
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/120/30 mm
Gewicht 401
Originaltitel The Women
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 3028453
    Willkommen in Wellville
    von T. C. Boyle
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 30212188
    Die Frauen
    von T. C. Boyle
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39145391
    San Miguel
    von T. C. Boyle
    Buch
    Fr. 16.90
  • 2998263
    World's End
    von T. C. Boyle
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43961908
    Hart auf Hart
    von T. C. Boyle
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 17438515
    Zähne und Klauen
    von T. C. Boyle
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 31933198
    Talk Talk
    von T. C. Boyle
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32126708
    Die Liebe in groben Zügen
    von Bodo Kirchhoff
    (3)
    Buch
    Fr. 39.90
  • 15151675
    Talk Talk
    von T. C. Boyle
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33851344
    Kaltblütig
    von Truman Capote
    (3)
    Buch
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
1
1

Kein echter Boyle
von Jürgen aus Bergkamen am 27.07.2010

Das ist mir noch nie bei einem Buch von T.C. Boyle passiert: Nachdem ich mich durch 218 Seiten (etwa die Hälfte) des englischen Originals gekämpft hatte, gab ich, ermattet von soviel Langeweile, auf. Bis dahin war das Buch eine handlungsarme, eintönige Beweihräucherung des amerikanischen Architekten F. L. Wright, ohne... Das ist mir noch nie bei einem Buch von T.C. Boyle passiert: Nachdem ich mich durch 218 Seiten (etwa die Hälfte) des englischen Originals gekämpft hatte, gab ich, ermattet von soviel Langeweile, auf. Bis dahin war das Buch eine handlungsarme, eintönige Beweihräucherung des amerikanischen Architekten F. L. Wright, ohne dass der Grund für diese Verehrung aus den Ereignissen sichtbar geworden wäre. Nur einmal, nämlich bei der Beschreibung der Konflikte Wrights mit einer seiner abgelegten Frauen, kommt ein wenig von der gewohnten treffenden Ironie und den exzentrischen Figuren, die ich sonst bei Boyle so schätze, zum Vorschein. Wer dieses Buch in der Erwartung kauft, etwas so Vorzügliches wie Wassermusik, Ein Freund der Erde oder Drop City zu bekommen, wird schwer enttäuscht sein. Ohne den Namen auf dem Buchdeckel käme man nie darauf, dass das Buch von demselben Autor ist wie World's End oder Riven Rock. Für mich einfach kein "echter Boyle" sondern ein fader Ausrutscher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Amüsantes über Frnak Lloyd Wright
von einer Kundin/einem Kunden aus bad wildbad am 06.11.2012

Wer sich FLW nicht nur auf seriöse Weise nähern möchte, erlebt beim LEsen amüsante Stunden. Wer FLW allerdings als Meister verehrt, wird die Ironie der Darstellung als Beleidigung empfinden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gut geschrieben und sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 28.07.2011

Das Buch hat einen genialen Anfang, und es geht spannend, wie in einem Krimi weiter. Vielleicht lesen Männer nicht so gerne etwas über die Frauen, die hier im Mittelpunkt neben dem Architektengenie Frank Lloyd Wright stehen?Obwohl Meister Wright nicht den besten Charakter hat, muß man doch bewundern, wie er mit der Tatsche, dass... Das Buch hat einen genialen Anfang, und es geht spannend, wie in einem Krimi weiter. Vielleicht lesen Männer nicht so gerne etwas über die Frauen, die hier im Mittelpunkt neben dem Architektengenie Frank Lloyd Wright stehen?Obwohl Meister Wright nicht den besten Charakter hat, muß man doch bewundern, wie er mit der Tatsche, dass sein geliebtes Haus und Heim mehrmals abbrannte fertig wird. Es ist ein echter Boyle, denn es kommt am Ende des Buches (leider) eine Gewalttat und die genaue Schilderung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Frank Lloyd Wright und seine Frauen
von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2011

Der Schauplatz dieses Romans von T. C. Boyle ist das Amerika zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der Protagonist um den sich alles dreht ist der exzentrische Architekt Frank Lloyd Wright. Dabei wird aber eher weniger das Werk Wrights beleuchtet, sondern vielmehr die damalige amerikanische Gesellschaft sowie die Beziehungen des... Der Schauplatz dieses Romans von T. C. Boyle ist das Amerika zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der Protagonist um den sich alles dreht ist der exzentrische Architekt Frank Lloyd Wright. Dabei wird aber eher weniger das Werk Wrights beleuchtet, sondern vielmehr die damalige amerikanische Gesellschaft sowie die Beziehungen des Genies zu seinen Frauen und Schülern. Die Geschichte der Liebe und des Scheidungskrieges zwischen ihm und der hysterischen Maude Miriam Noel, einer seiner vier Frauen, bildet den Handlungsrahmen der Geschichte. Das Buch gewinnt seinen großen Unterhaltungswert aus der Überzeichnung extremer Charaktere und dem spannend erzählten (Liebes-)Leben Wrights. Ich kann es nur empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Romanbiographie eines großen Architekten
von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2010

Dieses Mal hat sich der amerikanische Autor T. C. Boyle den amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright vorgenommen. Der Titel dieses Romans resultiert daraus, dass Frank Lloyd Wright dreimal verheiratet war und der Autor seine Romanbiografie über die Frauen aufbaut. Ungewöhnlich ist dabei die Erzählweise, die sich T.C. Boyle ausgesucht... Dieses Mal hat sich der amerikanische Autor T. C. Boyle den amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright vorgenommen. Der Titel dieses Romans resultiert daraus, dass Frank Lloyd Wright dreimal verheiratet war und der Autor seine Romanbiografie über die Frauen aufbaut. Ungewöhnlich ist dabei die Erzählweise, die sich T.C. Boyle ausgesucht hat. Er beschreibt das Leben dieses Architekten, der seiner Zeit weit voraus war, aus der Sicht eines seiner Schüler und geht dann in der Zeit auch noch rückwärts. Im ersten Teil des Buches berichtet er von der letzten Frau des Architekten und geht dann immer weiter in der Zeit zurück, so dass im letzten Kapitel die Geschichte der ersten Geliebte erzählt wird. Es entsteht das Bild eines Genies mit vielen Fehlern. Trotzdem lernt man diesen Architekten lieben und wünscht sich nach Amerika zu reisen, um seine Häuser besichtigen zu können. Sollten Sie keine Bilder von den entworfenen Häuser und Inneneinrichtungen von Frank Lloyd Wright vor Augen haben, empfehle ich Ihnen das Buch „Wright“ aus dem Taschen Verlag (ISBN 978-3-8228-2450-4) für 6,99 EUR. Für mich hat dieser kleine Bildband den Lesegenuss noch abgerundet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lebensgeschichte eines amerikanischen Architekten
von Ulrike Krenmair aus Gmunden am 16.11.2010

Der amerikanische Architekt Frank Lloyd lebt und arbeitet mit seinen Schülern und Frauen in seinem Traumhaus auf dem Land. Ein Schüler beschreibt das exzentrische Leben des Genies.Seine Lebensweise stößt bei der bigotten amerikanischen Gesellschaft auf grosse Ablehnung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Frauen

Die Frauen

von T. C. Boyle

(6)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Das wilde Kind

Das wilde Kind

von T. C. Boyle

(6)
Buch
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 26.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale