orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Frauen, die er kannte

Ein Fall für Sebastian Bergman. Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

(7)
Sebastian Bergman, Kriminalpsychologe:
SEIN GEGNER IST IHM EBENBÜRTIG.
Wieder wurde in Stockholm eine Frau ermordet, es ist bereits das dritte Opfer. Auch sie trug ein hellblaues Nachthemd, wurde brutal vergewaltigt, ihre Kehle aufgeschlitzt.
Kommissar Höglund und seine Kollegen stehen unter grossem Druck, denn die Abstände zwischen den Taten werden kürzer. Und die Handschrift deutet auf einen berüchtigten Serienmörder: Edward Hinde, manipulativ, grausam, hochintelligent. Doch Hinde sitzt seit Jahren im Hochsicherheitstrakt.
Höglund bleibt nichts anderes übrig, als jenen Mann ins Team zu holen, der Hinde einst hinter Gitter brachte – Kriminalpsychologe Sebastian Bergman. Für den Kommissar und sein Team ist der arrogante Einzelgänger eine Zumutung, für Bergman wird der Fall zum Albtraum: Denn der Name des vierten Opfers ist ihm nicht unbekannt  ...
«Ein echter Pageturner und noch viel spannender als das erste Buch.» (Skaraborgs Allehanda)
«Ein schrecklich spannender neuer Thriller von Schwedens heissestem Duo.» (Aftonbladet)
«Dieser Krimi ist unglaublich gut, unglaublich spannend, und das Klischee, dass man ihn nicht aus der Hand legen kann, passt hier wirklich.» (Värmlands Folkblad)
Rezension
Noch spannender und abgründiger als das Erfolgsdebüt des schwedischen Duos. Ein echter Pageturner, der den Leser ungeduldig auf den dritten Bergman-Fall warten lässt.
Portrait
Hans Rosenfeldt, Jahrgang 1964, schreibt Drehbücher, zuletzt für die ZDF-Koproduktion «Die Brücke - Transit in den Tod». In Schweden ist er ein beliebter Radio- und Fernsehmoderator. Ihr gemeinsames Krimidebüt «Der Mann, der kein Mörder war» wurde ein Riesenerfolg, das Buch erschien in 22 Ländern und stand monatelang auf den internationalen Bestsellerlisten. Der zweite und dritte Band der Reihe um den Stockholmer Kriminalpsychologen Sebastian Bergman, die von Sveriges Television in Kooperation mit dem ZDF verfilmt wird, befanden sich wochenlang unter den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 752, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2012
Serie Sebastian Bergman 2
Sprache Deutsch
EAN 9783644901810
Verlag Rowohlt E-Book
Originaltitel Lärjungen
Verkaufsrang 814
eBook (ePUB)
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 37316689
    Feste feiern, wie sie fallen
    von Michael Hjorth
    eBook
    Fr. 2.50
  • 42502267
    Die Menschen, die es nicht verdienen
    von Michael Hjorth
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40317640
    Das Mädchen, das verstummte
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 32061725
    Zorn – Tod und Regen
    von Stephan Ludwig
    (7)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 33049778
    Zwillingsbrut
    von Lisa Jackson
    (8)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 22147069
    Jung, blond, tot
    von Andreas Franz
    (10)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28864103
    Die Palm-Beach-Verschwörung
    von James Patterson
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 20422596
    Die blaue Liste
    von Wolfgang Schorlau
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00

Buchhändler-Empfehlungen

„Klasse!“

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Das Buch war an einem Sonntag durch (!) und hat mich komplett überzeugt!
Für mich ist dieses Autorenpaar ein echter Nachfolger von Stieg Larsson.
Gute Charaktere, eine super Story (Nachahmungstäter, der von einem kranken Psycho-Mörder a la Hannibal Lector beeinflusst wird) und: Trotz dass ich mit Band 2 begonnen habe, kommt man wunderbar
Das Buch war an einem Sonntag durch (!) und hat mich komplett überzeugt!
Für mich ist dieses Autorenpaar ein echter Nachfolger von Stieg Larsson.
Gute Charaktere, eine super Story (Nachahmungstäter, der von einem kranken Psycho-Mörder a la Hannibal Lector beeinflusst wird) und: Trotz dass ich mit Band 2 begonnen habe, kommt man wunderbar in der Geschichte und mit den Figuren klar.
Ich habe mir heute Band 1 gekauft - ich freue mich auf einen tollen, spannenden und gut durchdachten Thriller.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36017669
    Die Toten, die niemand vermisst
    von Michael Hjorth
    (6)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 17414068
    Vergebung
    von Stieg Larsson
    (3)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 25314592
    Der Hypnotiseur
    von Lars Kepler
    (11)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 42288048
    Das Versteck
    von Jussi Adler-Olsen
    (2)
    eBook
    Fr. 0.90
  • 35296557
    Der Sandmann
    von Lars Kepler
    (7)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 32934353
    Die Brandmauer
    von Henning Mankell
    (1)
    eBook
    Fr. 17.00
  • 31130804
    Schneetreiben
    von Stefan Holtkötter
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 18150199
    Eine ganz andere Geschichte
    von Hakan Nesser
    (2)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32457623
    Flammenkinder
    von Lars Kepler
    (3)
    eBook
    Fr. 6.00
  • 41198349
    Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1
    von Samuel Bjørk
    (23)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 32934361
    Hunde von Riga
    von Henning Mankell
    eBook
    Fr. 16.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

spannend bis zum schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus graz am 20.10.2013

trotz der 700 seiten war das buch vom anfang bis zum ende spannend! es war für mich kein buch, dass ich nach 10 seiten wieder zur seite legen konnte und nach ein paar stunden weiterlesen wollte, nein, ich habe es in 3 tagen ausgelesen. für mich waren die einzelnen sehr... trotz der 700 seiten war das buch vom anfang bis zum ende spannend! es war für mich kein buch, dass ich nach 10 seiten wieder zur seite legen konnte und nach ein paar stunden weiterlesen wollte, nein, ich habe es in 3 tagen ausgelesen. für mich waren die einzelnen sehr unterschiedlichen charaktäre sehr gut dargestellt und vorstellbar. kein detail wurde ausgelassen bei der beschreibung der verbrechen, allerdings ohne übermäßig blutrünstige beschreibungen, so dass für den leser genug platz für die eigene vorstellung bleibt. der schluss lässt hoffen, dass es bald eine fortsetzung gibt und die werde ich mir auf jeden fall wieder kaufen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Wehe, der Frau , die ein hellblaues Nachthemd trägt.....
von Marion Olßon aus Reutlingen am 04.12.2012

Der eigenwillige Psychologe Sebastian Berg wird nur äußerst ungern von Kommissar Höglung und seinen Kollegen mit ins Team berufen. Noch zu frisch sind die Spuren, der ständigen Auseinandersetzungen aus dem letzten Fall. Doch nach dem dritten Opfer, allesamt Frauen, die misshandelt wurden, ist der Erfolgsdruck für die Stockholmer Polizisten... Der eigenwillige Psychologe Sebastian Berg wird nur äußerst ungern von Kommissar Höglung und seinen Kollegen mit ins Team berufen. Noch zu frisch sind die Spuren, der ständigen Auseinandersetzungen aus dem letzten Fall. Doch nach dem dritten Opfer, allesamt Frauen, die misshandelt wurden, ist der Erfolgsdruck für die Stockholmer Polizisten zu groß, als dass sie auf die Erfahrung von Bergmann verzichten könnten. Die Abstände, der Morde haben sich stetig verkürzt und nicht nur die Bevölkerung erwartet ein rasches Ergebnis. Alles deutet auf einen Serientäter hin und die Spurenlage bringt einen Mann ins Visier der Ermittler, der jedoch längst im Hochsicherheitstrakt sitzt. Als das vierte Opfer wieder mit einem Nachthemd und durchtrennter Kehle gefunden wird, ist Bergmann in heller Aufregung, die Tote ist ihm bekannt. Und so wird er mit den Schatten seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert und muss sich und den anderen beweisen, dass er doch der kühle Analytiker ist und nicht nur der arrogante Einzelgänger….. Der zweite Teil in der Reihe um Sebastian Bergmann überrascht den Leser auch diesmal mit einem spannenden, gut strukturierten und grandiosen Lesevergnügen. Einfach ein toller Thriller aus Skandinavien!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Guter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuhausen am 14.08.2013

Spannend geschrieben. Guter Plot mit viel psychologischem Tiefgang. Sebastian Bergmann, der frühere Fiesling wird menschlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 12.02.2013

Der lang ersehnte zweite Fall für den Kriminalpsychologen Sebastian Bergman. Auch diesmal will das Team um Kommissar Höglund lieber auf seine Mitarbeit verzichten, aber auch diesmal steuert er wertvolle Hinweise zur Lösung der Mordfälle bei. Diesmal ist Bergman besonders betroffen, denn bei einigen der Ermordeten handelt es sich um... Der lang ersehnte zweite Fall für den Kriminalpsychologen Sebastian Bergman. Auch diesmal will das Team um Kommissar Höglund lieber auf seine Mitarbeit verzichten, aber auch diesmal steuert er wertvolle Hinweise zur Lösung der Mordfälle bei. Diesmal ist Bergman besonders betroffen, denn bei einigen der Ermordeten handelt es sich um Frauen, die der Kriminalpsychologe persönlich kannte. Die Zeit läuft den Ermittlern davon, denn während der Recherche werden weitere Frauen ermordet. Ich wünsche mir das das Autorenteam Hjorth & Rosenfeldt noch viele Fälle für Sebastian Bergman schreibt, die genauso spannend sind, wie die ersten beiden Krimis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Fortsetzung!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2012

Ein Serientäter bringt Frauen auf bestialische Weise um, und alles deutet auf einen Täter hin, den Sebastian Bergman vor vielen Jahren überführt und hinter Gitter gebracht hat. Als Sebastian zur Lösung des Falls hinzugezogen wird, ahnt niemand, dass er selbst der Schlüssel zu diesem Fall sein würde. Auch im zweiten... Ein Serientäter bringt Frauen auf bestialische Weise um, und alles deutet auf einen Täter hin, den Sebastian Bergman vor vielen Jahren überführt und hinter Gitter gebracht hat. Als Sebastian zur Lösung des Falls hinzugezogen wird, ahnt niemand, dass er selbst der Schlüssel zu diesem Fall sein würde. Auch im zweiten Teil zeigt der ehemalige Kriminalpsychologe wiedereinmal, wie unberechenbar und sonderbar er ist. Und genau durch dieses Verhalten zieht er den Leser in seinen Bann. Der Spannungsbogen steigert sich von Seite zu Seite und wenn man am wenigsten damit rechnet, kann man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil man einfach wissen muss, wie es weitergeht. Super!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zum die-ganze-Nacht-durchlesen
von einer Kundin/einem Kunden am 28.12.2012

Der zweite Fall für Sebastian Bergman ist wieder psychologisch dicht und mit unerwarteten Wendungen geschrieben. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Die Hauptfigur Sebastian Bergman ist zwar immer noch nicht sympathischer als im ersten Band "Der Mann, der kein Mörder war" - man möchte ihn am liebsten immer... Der zweite Fall für Sebastian Bergman ist wieder psychologisch dicht und mit unerwarteten Wendungen geschrieben. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Die Hauptfigur Sebastian Bergman ist zwar immer noch nicht sympathischer als im ersten Band "Der Mann, der kein Mörder war" - man möchte ihn am liebsten immer noch schütteln, weil er so nervt - aber trotzdem läßt einen auch dieser Krimi nicht mehr los, man fiebert mit Sebastian und dem Ermittlerteam mit und man muß die ganze Nacht durchlesen ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Camberg am 03.10.2012

Gut geschrieben, Ambivalente Hauptfigur, ich wollte immer weiterlesen. Gute, spannende Lektüre ohne zu viel Brutalität und mit vielen, recht interessanten Figuren. Am Ende hätte ich gerne noch mehr über Sebastian erfahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von Thorsten Stein am 23.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Dieses zweite Buch ist noch besser, als das erste Buch es schon war. Die Schwedenkrimis sind auf dem Vormarsch und die frauen, die er kannte reiht sich vorne mit ein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nervenkitzel
von KuhKönig am 21.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Nervenkitzel ist das richtige Wort. Falsche Spuren, falsche Ideen, Wendungen und eine fesselnde Spannung. Für den Kommisar und seine Männer ein Albtraum, für den leser ein Genuß Was will man mehr?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nervenkitzel
von Ben Hurden am 20.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Nervenkitzel garantiert. Rosenfeldt & Hjorth verstehen es, den Leser auf eine ebenso spannende wie von Überraschungen geprägte Reise mit zu nehmen. Genau das richtige Buch für die kalte Jahreszeit, bei der man sic den Nervenkitzel daheim vor dem Ofen genießen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Lesen!
von DarkKatharina am 20.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Kann nur die Empfehlung geben, das Buch zu lesen. Da hier erwähnt wure, daß es auch einen Vorgänger gibt, werde ich mir den auf jeden Fall auch besorgen, kann jetzt aber noch nichts zu ihm sagen. Die Frauen, die erkannte, hat alles, was eine spannende Geschichte braucht. Nervenkitzel und unerwartete... Kann nur die Empfehlung geben, das Buch zu lesen. Da hier erwähnt wure, daß es auch einen Vorgänger gibt, werde ich mir den auf jeden Fall auch besorgen, kann jetzt aber noch nichts zu ihm sagen. Die Frauen, die erkannte, hat alles, was eine spannende Geschichte braucht. Nervenkitzel und unerwartete Wendungen garantiert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Großartiger zweiter Teil, aber bitte auf jeden Fall vorher "Der Mann der kein Mörder war" lesen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Endlich ein neuer Fall für Sebastian Bergman, der uns Leser auch weiter einführt in sein eigenes spannendes Leben. Auch der zu lösende Fall ist wie für ihn gemacht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der genial-nervige Psychologe Sebastian Bergmann und seine "Kollegen" von der Kripo mit einem Fall,der den ersten Band dieser Reihe noch tippt!Mehr Privates,grausame Morde ,Super!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Richtig guter nordischer Krimi, spannend und atmosphärisch wie die alten Mankells. Für Freunde des Skandinavien-Krimis ein Muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein neuer Held!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.02.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Sebastian Bergman hat auch im zweiten Buch des Duos Hjorth & Rosenfeldt nichts an seinem eigenartigem Charme eingebüßt! Der Fall ist spannender als im ersten Buch und meine Vorfreude auf den dritten Thriller ist riesig (und meine Erwartungen auch!).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ungemein spannend!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.05.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Mit dem Profiler Sebastian Bergman haben Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt den wohl – Verzeihung – größten Kotzbrocken der Krimigeschichte erschaffen. Bergman ist ein Unsympath, ein Egoman und kennt keinerlei Mitgefühl seinen Mitmenschen gegenüber – ganz besonders nicht gegenüber all den Frauen, an denen er seine Sexsucht auslebt. Gerade... Mit dem Profiler Sebastian Bergman haben Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt den wohl – Verzeihung – größten Kotzbrocken der Krimigeschichte erschaffen. Bergman ist ein Unsympath, ein Egoman und kennt keinerlei Mitgefühl seinen Mitmenschen gegenüber – ganz besonders nicht gegenüber all den Frauen, an denen er seine Sexsucht auslebt. Gerade diese wird ihm zum Verhängnis als ein perfider Killer systematisch und auf grausame Weise seine Bettpartnerinnen ermordet. Ein Tatverdächtiger ist schnell gefunden, doch der sitzt – dank Bergman – seit Jahren schon im Hochsicherheitstrakt ein... Mit „Die Frauen, die er kannte“ ist den beiden Schweden Hjorth und Rosenfeldt wieder einmal ein ungemein spannender Krimi gelungen, der aus der Masse klar heraussticht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine gelungene Fortsetzung!
von Christiane Hibbe aus Düren am 02.02.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Auch im zweiten Fall wird der Polizeipsychologe Sebastian Bergman wieder in die Ermittlungen mehrerer Mordfälle hineingezogen. Und dass obwohl er gerade in einer persönlichen Krise steckt. Es geht um Edward Hinde, einen Serienmörder, den Sebastian selbst vor Jahren hinter Gitter gebracht hat. Denn nun hat irgendjemand es sich zur... Auch im zweiten Fall wird der Polizeipsychologe Sebastian Bergman wieder in die Ermittlungen mehrerer Mordfälle hineingezogen. Und dass obwohl er gerade in einer persönlichen Krise steckt. Es geht um Edward Hinde, einen Serienmörder, den Sebastian selbst vor Jahren hinter Gitter gebracht hat. Denn nun hat irgendjemand es sich zur Aufgabe gemacht Hindes Taten zu kopieren... . Das Autorenduo Hjorth und Rosenfeld versteht es perfekt einen spannenden Thriller mit den ganzen großen und kleinen Dramen im Ermittlerteam und den Geheimnissen um Sebastian Bergmann zu verbinden. Wieder ein super Thriller, mit Personen die einen Riesenspaß machen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Windisch am 31.01.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe das erste und das zweite Buch (Der Mann, der kein Mörder war und Die Frauen, die er kannte) innerhalb kürzester Zeit verschlungen und werde mir auch gleich für die Ferien das Dritte kaufen. Raffinierte Charaktere und Dialoge, interessante und realistische Handlungen. Man versteht, wer warum und wie... Ich habe das erste und das zweite Buch (Der Mann, der kein Mörder war und Die Frauen, die er kannte) innerhalb kürzester Zeit verschlungen und werde mir auch gleich für die Ferien das Dritte kaufen. Raffinierte Charaktere und Dialoge, interessante und realistische Handlungen. Man versteht, wer warum und wie reagiert. Definitiv Suchtpotenzial!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Empfehlenswert!!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.01.2014
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Ein Thriller mit 736 Seiten (Fall 2) Ein sehr dickes Buch, dachte ich mir nur am Anfang. Doch dieser Thriller ist sooo spannend, dass die Seiten nur so dahin fliegen. Also bitte lassen Sie sich nicht von der dicke abschrecken und lesen Sie dieses Buch. Fall 1: Der Mann, der kein... Ein Thriller mit 736 Seiten (Fall 2) Ein sehr dickes Buch, dachte ich mir nur am Anfang. Doch dieser Thriller ist sooo spannend, dass die Seiten nur so dahin fliegen. Also bitte lassen Sie sich nicht von der dicke abschrecken und lesen Sie dieses Buch. Fall 1: Der Mann, der kein Mörder war Fall 2: rezensiertes Buch Fall 3: Die Toten, die niemand vermisst

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Frauen, die er kannte

Die Frauen, die er kannte

von Michael Hjorth , Hans Rosenfeldt

(7)
eBook
Fr. 11.00
+
=
Die Toten, die niemand vermisst

Die Toten, die niemand vermisst

von Michael Hjorth

(6)
eBook
Fr. 11.00
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Sebastian Bergman

  • Band 1

    30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • Band 2

    32564162
    Die Frauen, die er kannte
    von Michael Hjorth
    (7)
    eBook
    Fr. 11.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    36017669
    Die Toten, die niemand vermisst
    von Michael Hjorth
    (6)
    eBook
    Fr. 11.00
  • Band 4

    40317640
    Das Mädchen, das verstummte
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • Band 5

    42502267
    Die Menschen, die es nicht verdienen
    von Michael Hjorth
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen