orellfuessli.ch

Die fünfte Welle

Band 1 - Roman

Die fünfte Welle

(50)
Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie, nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiss sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ...


Rezension
"..ungemein fesselnd, immer wieder überraschend und verblüffend witzig."
Portrait
Rick Yancey ist ein preisgekrönter Autor, der mit seiner Trilogie »Die fünfte Welle« die internationalen Bestsellerlisten stürmt. Wenn er nicht gerade schreibt, darüber nachdenkt, was er schreiben könnte, oder das Land bereist, um übers Schreiben zu reden, verbringt er seine Zeit am liebsten mit seiner Familie in seiner Heimat Florida.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 496, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.04.2014
Serie Die fünfte Welle 1
Sprache Deutsch
EAN 9783641120153
Verlag Goldmann
Verkaufsrang 19.926
eBook
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45394941
    Der letzte Stern
    von Rick Yancey
    eBook
    Fr. 16.90
  • 31236893
    Enders Spiel
    von Orson Scott Card
    eBook
    Fr. 8.90
  • 45254821
    Am Ende aller Zeiten
    von Adrian J. Walker
    eBook
    Fr. 14.50
  • 30082176
    Drachenelfen
    von Bernhard Hennen
    (15)
    eBook
    Fr. 16.90
  • 46339107
    Heißkalt geküsst / Hot As Ice Bd.3
    von Helena Hunting
    eBook
    Fr. 8.50
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (262)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 47872139
    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    (22)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 55402798
    Das Inselhaus
    von Jette Hansen
    (6)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 45303646
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (51)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 60968323
    Sylter Wellen
    von Sarah Mundt
    (4)
    eBook
    Fr. 4.50

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine rasante und aussergewöhnliche Endzeitstory“

Celia Consoli, Buchhandlung Schaffhausen

Ich muss gestehen, dass mir der Einstieg in die Geschichte etwas schwer gefallen ist. Doch das Weiterlesen hat sich gelohnt! Mit jeder Seite nimmt diese total gelungene Endzeitstory an Spannung und Action zu.
Die überaus passenden Perspektivwechsel ermöglichen es, aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln in diese verstrickte Geschichte
Ich muss gestehen, dass mir der Einstieg in die Geschichte etwas schwer gefallen ist. Doch das Weiterlesen hat sich gelohnt! Mit jeder Seite nimmt diese total gelungene Endzeitstory an Spannung und Action zu.
Die überaus passenden Perspektivwechsel ermöglichen es, aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln in diese verstrickte Geschichte einzutauchen. Dieser mit vielen Überraschungseffekten gespickte All-Age Roman und die Fantasie des Autors haben mich sehr beeindruckt. Viele Fragen bleiben am Schluss offen und ich kann es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen.

„Super spannender Alienthriller, nicht nur für Jugendliche“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Die Inhaltsbeschreibung gefiel mir sehr gut, sie tönte unheimlich spannend und da bei uns gerade das Alien fieber ausgebrochen war, musste ich dieses Buch unbedingt lesen.

Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue
Die Inhaltsbeschreibung gefiel mir sehr gut, sie tönte unheimlich spannend und da bei uns gerade das Alien fieber ausgebrochen war, musste ich dieses Buch unbedingt lesen.

Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem!

Cassie Sullivan hat ihre Eltern verloren und ihr Bruder wurde von Soldaten in einen Stützpunkt für Kinder verschleppt. Vorangetrieben durch das versprechen ihn wiederzufinden schlägt sie sich durch die Überreste der Zivilisation wo jeder der Feind sein könnte. Denn die Silencer stecken in uns und niemand ist sicher. Doch dann trifft sie auf Evan Walker der ihr das Leben rettet. Doch wer ist er wirklich?
Im Stützpunk treffen wir auf Samy, der Bruder von Cassie der dort zum Soldaten ausgebildet wird. Ben, von allen nur Zombie genannt, nimmt sich seiner an und schon bald merken sie, dass hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

Das Buch ist in verschiedene Abschnitte geteilt die jeweils aus der Perspektive einer anderen Person erzählt wird. So haben wir Cassie, Sam, Ben und Evan die uns ihre Geschichte erzählen. Jeder der Charaktere ist etwas anders und ich finde man konnte sie gut auseinander halten. Jeder von ihnen ist auf seine Weise stark oder wird stark im verlaufe des Buches. Mir ist besonders Evan sehr ans Herzen gewachsen und ich denke es ging vielen anderen Lesern genau so.
Der Schreibstil war flüssig und lies sich gut lesen. Ich fand das Rick Yancey mehr für erwachsene als für Jugendliche schrieb. Der Erzählstil ist nicht so kindlich wie der von manch anderem Autor von Jugendbüchern.

Das Buch hat mich sehr gefesselt und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Wer oder was sind die Silencer, was hat es mit dem Militärstützpunkt auf sich? Wieso sammeln sie Kinder ein um sie dann zu Soldaten auszubilden? Wer ist Evan? Wird Cassie Sam finden? Wer wird überleben? Gott sei Dank hatte ich vom Verleger ein Leseexemplar des zweiten Bandes zugeschickt bekommen, sodass ich nahtlos weiterlesen konnte. Soviel vorneweg: Mist wo ist Band 3?!!!!!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 28946108
    Gefährliche Liebe / Die Tribute von Panem Bd.2
    von Suzanne Collins
    eBook
    Fr. 10.50
  • 28672928
    Die Verlorenen von New York (Die letzten Überlebenden 2)
    von Susan Beth Pfeffer
    eBook
    Fr. 9.50
  • 28946102
    Flammender Zorn / Die Tribute von Panem Bd.3
    von Suzanne Collins
    eBook
    Fr. 10.50
  • 31407792
    Die Bestimmung
    von Veronica Roth
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39364801
    Red Rising
    von Pierce Brown
    eBook
    Fr. 11.90
  • 38776854
    Die Überlebenden
    von Alexandra Bracken
    eBook
    Fr. 11.90
  • 32519511
    Das Leben, das uns bleibt (Die letzten Überlebenden 3)
    von Susan Beth Pfeffer
    eBook
    Fr. 13.50
  • 28946104
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40052857
    Auslöschung
    von Jeff VanderMeer
    eBook
    Fr. 12.50
  • 39763474
    Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten
    von James Dashner
    eBook
    Fr. 24.50
  • 24414178
    Der Monstrumologe
    von Rick Yancey
    eBook
    Fr. 9.50
  • 38158854
    The Maze Runner (Maze Runner, Book One)
    von James Dashner
    eBook
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
50 Bewertungen
Übersicht
26
18
5
1
0

Homo sapiens vs. Aliens
von ML aus Basel am 06.05.2014

Wieder ein Buch, das ich an einem Wochenende mit sehr wenig Zeit innerhalb weniger Stunden verschlungen habe. Auch diesmal nur Amerika als Austragungsort, jedoch schmälert das keinesfalls das Lesevergnügen. Dystopie vom Feinsten, nicht brutaler als „Hunger Games“ und „The Testing“, daher auch sehr geeignet für Jugendliche. Endlich auch mal... Wieder ein Buch, das ich an einem Wochenende mit sehr wenig Zeit innerhalb weniger Stunden verschlungen habe. Auch diesmal nur Amerika als Austragungsort, jedoch schmälert das keinesfalls das Lesevergnügen. Dystopie vom Feinsten, nicht brutaler als „Hunger Games“ und „The Testing“, daher auch sehr geeignet für Jugendliche. Endlich auch mal aus der Feder eines Mannes. Er konzentriert sich weniger auf die Liebesgeschichte und das Zwischenmenschliche und mehr auf den Plot und die Hintergründe. Insofern findet sich hier mehr Sozialkritik (selbstverständlich immer in homöopathischen Dosen) und mehr glaubwürdige Männerrollen. Cassie (Cassiopeia), ihr Bruder Sammy und ihre Eltern haben Glück und überleben die ersten drei Wellen der Ausserirdischeninvasion. Bei der vierten verlieren sie ihre Mutter. Doch damit stehen sie immer noch sehr gut da – die meisten anderen Menschen sind schon auf sich allein gestellt oder haben das Leben schon länger lassen müssen. Ihr Vater beschliesst mit der Familie in ein Flüchtlingslager zu gehen und die actionreiche Geschichte nimmt Fahrt auf. Mehr sei hier nicht verraten, diese Geschichte erschliesst sich lieber einem selber. Rick Yancey schreibt atemlos, versteht es Bilder im Kopf des Lesers zu hinterlassen die er nicht so rasch vergisst und doch pures Lesevergnügen sind. Zartbesaiteten und Pazifisten sei dieses Buch nicht empfohlen. Ich kann es jedoch guten Gewissens empfehlen – ich bin froh, eine neue gute, andere Dystopie gefunden zu haben. (Wegen des üblen Cliffhangers nur vier Sterne.)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einmaliges Jugendbuch über eine Alieninvasion
von einer Kundin/einem Kunden am 27.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Handlung & Umsetzung: Es ist mir von Anfang an leicht gefallen, in das Buch hineinzufinden. Man wird sofort mitten ins Geschehen gerissen. Die Alien-Apokalypse läuft bereits, das Mutterschiff schwebt in der Umlaufbahn der Erde und die Ängste der Protagonistin sind allgegenwärtig. Durch Rückblenden erfährt man, wie alles angefangen hat, sodass... Handlung & Umsetzung: Es ist mir von Anfang an leicht gefallen, in das Buch hineinzufinden. Man wird sofort mitten ins Geschehen gerissen. Die Alien-Apokalypse läuft bereits, das Mutterschiff schwebt in der Umlaufbahn der Erde und die Ängste der Protagonistin sind allgegenwärtig. Durch Rückblenden erfährt man, wie alles angefangen hat, sodass der Leser nicht mit ausführlichen Berichten über jeden Tag seit der Sichtung des Raumschiffes gelangweilt wird, sondern die wichtigen Infos spannend geliefert bekommt. Anfangs fällt es etwas schwer, bei der Fülle der Informationen den Durchblick nicht zu verlieren, aber das legt sich nach und nach. Über dem ganzen Buch liegt dieses Endzeit-Gefühl, das ich in Büchern so gerne lese. Emotional gesehen hat mich das Buch manchmal nicht ganz mitgerissen, an anderen Stellen war es dann wieder so gefühlvoll, dass mir das Herz schwer wurde und ich beim Lesen teilweise sogar das Gefühl hatte zu ersticken. Die Spannung des Buches steigert sich wirklich immer mehr, sodass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Es verleitet auch sehr zum Mitraten und ich persönlich hätte das ganze Geheimnis hinter dem Buch so in dieser Art nicht ganz erwartet. Charaktere: Die Entwicklung der Charaktere in diesem Buch hat mir sehr gut gefallen. Cassie erscheint schon zu Beginn sehr energisch und zielstrebig, ist aber trotzdem noch das einsame Mädchen, das auf sich alleine gestellt in der Wildnis überleben muss, ohne von Drohnen oder Aliens gefunden zu werden. Aber sie wird stärker und noch zielstrebiger. Sie setzt alles daran, ihren Bruder zu finden, und lässt sich von nichts und niemandem aufhalten. Leider haben mir ihre Emotionen ab und an gefehlt. Cassie ist nicht gefühlskalt, aber es fiel mir doch schwer, einen Einblick in ihre Gefühlswelt zu erhaschen. Bens Entwicklung war etwas anders. Er ist vor den Angreifern seiner Familie geflohen und von tiefen Schuldgefühlen geplagt, die ihn zu einem exzellenten Rekruten machen. Auch er wird stärker, läuft nicht mehr davon, sondern stellt sich jedem Gegner. Einen besonderen Charakter möchte ich auch noch erwähnen: Evan Walker. Er ist nicht von Beginn an in die Handlung involviert, aber ich mochte ihn vom ersten Moment an. Ich hatte schon früh eine Vermutung, welches Geheimnis er birgt, aber gerade das hat ihn für mich noch liebenswerter gemacht. Für mich ist er das klare Highlight des Buches. Schreibstil & Gestaltung: "Die 5. Welle" ist toll geschrieben. Das Buch ist in Teile gegliedert, die einen Perspektivwechsel einleiten. Mich hat das Anfangs etwas irritiert und eigentlich mag ich häufige Perspektivwechsel nicht, aber in diesem Werk ist diese Art des Schreibens geglückt. Dadurch bekommt man nicht nur einen Einblick in die Welt der Protagonistin, die aus Wildnis, Überlebenskampf und Verstecken besteht, sondern auch einen Blick hinter die Mauern der Militärstation, in denen die Kinder zu Soldaten ausgebildet werden. Dadurch wirkte das ganze noch aufregender. Fazit: "Die 5. Welle" ist eine Endzeit-Dystopie genau nach meinem Geschmack. Die Psyche der Charaktere wird gut dargestellt, die Spannung steigert sich von Seite zu Seite und das Wem kann ich trauen-Gefühl begleitet einen beim Lesen. Es würde sich auch als Einzelband anbieten, wenn man mit Enden à la Seelen zufrieden ist. Alles in allem ein fantastisches, spannendes Buch, dass ich jedem Endzeit-Dytopie-Fan empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich bin schwer begeistert!
von Vorzeigbar aus Köln am 30.03.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ich muss gestehen, ich wollte das Buch von Anfang an lesen aber da es einfach so viele gute Bücher gibt, kam es, dass ich zuerst den Film gesehen habe (der meiner Meinung nach übrigens sehr gut gelungen und sehr nah am Buch ist). Die Geschichte hat mich von der ersten... Ich muss gestehen, ich wollte das Buch von Anfang an lesen aber da es einfach so viele gute Bücher gibt, kam es, dass ich zuerst den Film gesehen habe (der meiner Meinung nach übrigens sehr gut gelungen und sehr nah am Buch ist). Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gepackt, obwohl ich ja schon wusste, was mich erwarten würde. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen und bin in jeder freien Minute wieder darin versunken. Der Schreibstil ist unheimlich fesselnd. Ich kann den Hype absolut verstehen. Es ist ein richtig spannendes Buch und ich hätte am liebsten sofort mit dem zweiten Teil weitergemacht. „Ist das das letztendliche Ziel der Anderen, die Welle, die alle Wellen beendet: uns unsere Menschlichkeit bis auf die blanken, animalischen Knochen auszuziehen, bis wir nur noch seelenlose Raubtiere sind, die die Drecksarbeit für sie erledigen, so einsam wie Haie und mit genauso wenig Mitgefühl?“ Seite 378 Auch von den Charakteren war ich schwer begeistert. Sie sind nicht flach und austauschbar sondern wirklich etwas besonderes. Cassie ist ein starker Charakter, der sehr viel durchmachen muss und sie hat meinen vollen Respekt. Ich habe mit ihr gelitten und gebibbert, hatte auch den ein oder anderen Schmetterling beim Lesen im Bauch und musste sogar zwischendurch lachen. Aber auch ihr Bruder Sammy ist ein für sein Alter wirklich bemerkenswerter Junge und muss gewaltiges durchstehen. Hin und wieder wird es auch ein wenig nachdenklich, wie zum Beispiel auf Seite 476: „Mir ist egal, wie klein wir den Sternen erscheinen. Jeder, selbst der kleinste, schwächste, unbedeutendste, spielt eine Rolle.“ Natürlich ist es eine Endzeit-Dystopie und alles hat es irgendwie, irgendwo schon einmal gegeben. Trotzdem hat mich die Geschichte sehr gefesselt und immer wieder positiv überrascht, weil sie abwechslungsreich, düster und ergreifend ist. Es gibt nichts, was mir an dem Buch nicht gefallen hätte und daher kann ich nur jedem raten, der es noch nicht getan hat: lest dieses Buch! vorzeig-bar.blogspot.de

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die fünfte Welle

Die fünfte Welle

von Rick Yancey

(50)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Das unendliche Meer

Das unendliche Meer

von Rick Yancey

(22)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 21.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Die fünfte Welle

  • Band 1

    38237995
    Die fünfte Welle
    von Rick Yancey
    (50)
    Fr. 10.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    41089933
    Das unendliche Meer
    von Rick Yancey
    (22)
    Fr. 10.90
  • Band 3

    45394941
    Der letzte Stern
    von Rick Yancey
    Fr. 16.90