orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Die Furcht des Weisen. Teil 1

Roman

(27)
Dieser Band ist der auf »Der Name des Windes« folgende Band 2.
Drei Dinge gibt es, die jeder Weise fürchtet: den Sturm auf hoher See, eine mondlose Nacht und den Zorn eines sanftmütigen Mannes. Verfolgen Sie die Abenteuer von Kvothe, wie er zum grössten Magier seiner Zeit wurde.
Eine Intrige zwingt Kvothe die arkanische Universität zu verlassen. Seine Suche nach den sagenumwobenen Chandrian, die seine Eltern getötet haben, führt ihn an den Hof von Maer Alveron, und weiter zu den sturmumwogten Hügeln von Ademre. Schliesslich gelangt er in das zwielichtige Reich der Fae, wo er der sagenumwobenen Felurian begegnet, der bisher noch kein Mann widerstehen konnte … Eine Geschichte voller Poesie und Musik, voller Leidenschaft, aber auch voller Intrigen, dunkler Geheimnisse und Magie.
Dieser zweite Band von »Der Name des Windes« steckt wieder voller neuer Geschichten und Ideen von Patrick Rothfuss. Der Band ist daher so umfangreich geworden, dass man ihn teilen musste in zwei Bände - »Die Furcht des Weisen 1« und »Die Furcht des Weisen 2«.
Mit »Die Furcht des Weisen« legt Patrick Rothfuss den zweiten Teil der Königsmörder-Chronik-Trilogie vor, der in den USA bei Kritikern und Fantasylesern begeistert aufgenommen wurde und schon bald einen der vorderen Plätze in der New York Times Bestsellerliste belegte.
2007 wurde Patrick Rothfuss für seinen Roman »Der Name des Windes« mit dem Quill Award sowie dem Pulishers Weekly Award für das beste Fantasy-Buch des Jahres ausgezeichnet.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 07.11.11
Die Furcht des Weisen, Tag Zwei der Königsmörder-Chronik, 1. Teil, ist die Fortsetzung des Weltbestsellers Der Name des Windes. Patrick Rothfuss wird mit J. R. R. Tolkien verglichen. Zu Recht, er hat eine hohe literarische Qualität ins Fantasy-Genre gebracht. Mit diesem Buch setzt er wieder Massstäbe. Rothfuss erzählt kraftvoll, detailreich und spannend. Der 2. Teil erscheint im Februar 2012.
Portrait
Patrick Rothfuss, geboren 1973 in Wisconsin, unterrichtet als Englisch-Dozent am Stevens Point College in Wisconsin. Die ersten beiden Bände der Königsmörder-Chronik wurden weltweit bei Kritikern und Fantasylesern begeistert aufgenommen und belegten schon bald die vorderen Plätze der Bestsellerlisten.
2007 wurde Patrick Rothfuss für seinen Roman »Der Name des Windes« mit dem Quill Award sowie dem Pulishers Weekly Award für das beste Fantasy-Buch des Jahres ausgezeichnet, 2009 hat das Buch den Deutschen Phantastik Preis als bester internationaler Roman erhalten.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 859
Erscheinungsdatum 07.11.2014
Serie Die Königsmörder-Chronik 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-93816-6
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 222/154/58 mm
Gewicht 1101
Originaltitel The Wise Man's Fear
Auflage 6. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 38.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 38.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15549784
    Der Name des Windes
    von Patrick Rothfuss
    (67)
    Buch
    Fr. 32.90
  • 16334432
    Das Lied der Dunkelheit / Dämonenzyklus Bd. 1
    von Peter V. Brett
    (57)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 45235592
    Die Insel der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.1
    von Ransom Riggs
    (9)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 25781999
    Im Brunnen der Manuskripte / Thursday Next Bd.3
    von Jasper Fforde
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15153209
    Das erste Gesetz der Magie / Das Schwert der Wahrheit Bd.1
    von Terry Goodkind
    (18)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 28852353
    Die Lieder der Erde / Magier Gair Bd.1
    von Elspeth Cooper
    (3)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 40981238
    Der Thron der Finsternis / Dämonenzyklus Bd. 4
    von Peter V. Brett
    (4)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 45230290
    Die Bibliothek der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.3
    von Ransom Riggs
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90 bisher Fr. 19.90
  • 45230299
    Die Stadt der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.2
    von Ransom Riggs
    (3)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 45008386
    Der letzte Schwur / Gestaltwandler Bd.15
    von Nalini Singh
    Buch
    Fr. 14.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Perfekte Fortsetzung!“

Denny Engel, Buchhandlung Bern

Ja ich kann eigentlich gar nicht viel mehr sagen als was schon in meiner Überschrift steht :) Eine sehr gelungene (wenn eben nicht sogar perfekte) Weiterführung der Geschichte um Kvothe. Man kann einfach nicht mehr mit lesen aufhören und die etwa 850 Seiten fliegen nur so vorbei :) Als ich die letzte Seite gelesen habe dachte ich nur, Ja ich kann eigentlich gar nicht viel mehr sagen als was schon in meiner Überschrift steht :) Eine sehr gelungene (wenn eben nicht sogar perfekte) Weiterführung der Geschichte um Kvothe. Man kann einfach nicht mehr mit lesen aufhören und die etwa 850 Seiten fliegen nur so vorbei :) Als ich die letzte Seite gelesen habe dachte ich nur, "Nee, das kann doch jetzt nicht sein, ich muss wissen wie es weiter geht!" :D Daher habe ich mir jetzt noch die englische Version besorgt, da dort beide Teile des Buches in einem Band enthalten sind und ich dann nicht bis Februar warten muss ;) Jedenfalls eine uneingeschränkte Leseempfehlung! Jeder Fantasy - Leser der Kvothe nicht kennt, hat etwas verpasst!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39950644
    Die Musik der Stille
    von Patrick Rothfuss
    (10)
    Buch
    Fr. 25.90
  • 16334432
    Das Lied der Dunkelheit / Dämonenzyklus Bd. 1
    von Peter V. Brett
    (57)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 15549784
    Der Name des Windes
    von Patrick Rothfuss
    (67)
    Buch
    Fr. 32.90
  • 33943455
    Das Lied des Blutes / Rabenschatten-Trilogie Bd.1
    von Anthony Ryan
    (25)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 31397698
    Der Herr der Ringe - Neuausgabe 2012
    von J. R. R. Tolkien
    (7)
    Buch
    Fr. 46.90
  • 17442867
    Das Flüstern der Nacht / Dämonenzyklus Bd. 2
    von Peter V. Brett
    (22)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 28852353
    Die Lieder der Erde / Magier Gair Bd.1
    von Elspeth Cooper
    (3)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 30579418
    Der Sohn des Greifen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 9
    von George R. R. Martin
    (11)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 14255225
    Die Lügen des Locke Lamora / Locke Lamora Bd.1
    von Scott Lynch
    (20)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 20946296
    Das Erbe von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 2
    von George R. R. Martin
    (18)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 35147062
    Die Seele des Königs
    von Brandon Sanderson
    Buch
    Fr. 22.90
  • 16347192
    Der Hobbit
    von J. R. R. Tolkien
    (14)
    Buch
    Fr. 29.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
26
0
0
1
0

Kvothes Erzählung geht weiter - und gefällt
von PMelittaM aus Köln am 23.05.2014

Kvothe erzählt seine Geschichte weiter. Zunächt immer noch an der Universität studierend, verändert sich sein Leben dann wieder komplett. Wer den ersten Band der „Königsmörder-Chronik“ gelesen hat, wird auch zu diesem Band greifen wollen. Im Deutschen ist der zweite Teil in zwei (unterschiedlich dicke) Bände unterteilt worden, die man tunlichst... Kvothe erzählt seine Geschichte weiter. Zunächt immer noch an der Universität studierend, verändert sich sein Leben dann wieder komplett. Wer den ersten Band der „Königsmörder-Chronik“ gelesen hat, wird auch zu diesem Band greifen wollen. Im Deutschen ist der zweite Teil in zwei (unterschiedlich dicke) Bände unterteilt worden, die man tunlichst schon alle beide besitzen sollte, bevor man anfängt zu lesen … Der tolle Prolog des ersten Bandes wird hier wieder aufgenommen, so dass man direkt wieder in der richtigen Stimmung ist, um weiter zu lesen. Auch sonst, ist man direkt in der Geschichte, denn die Erzählung schließt nahtlos an den ersten Band an, Kvothe studiert, spielt Laute und versucht das Rätsel der Chandrian zu lösen. Alle Charaktere des Universitäts-Settings trifft man wieder, über manche erfährt man einiges Neue. Durch den Setting-Wechsel in der zweiten Hälfte des Bandes ändert sich die Stimmung der Geschichte wieder grundlegend und das Charakter-Ensemble erweitert sich weiter. Mit dem Maer Alveron kommt z. B. eine sehr interessante neue Persönlichkeit ins Spiel, die man auch am Ende dieses Teiles noch nicht ganz durchschaut hat. Der Settingwechsel kommt zur rechten Zeit, man hatte langsam schon das Gefühl, dass die Universität etwas ausgereizt ist. Da hatte der Autor ein gutes Feeling für die Leserschaft. Was mir persönlich gut gefällt, ist, dass größtenteils die „Magie“ hier so etwas Handwerkliches hat, man kombiniert Dinge, man benötigt Handwerkszeug und/oder Rohstoffe, man muss sich anstrengen und aufpassen und es kann gefährlich werden. Auch außerhalb Kvothes Erzählung, in seiner Gegenwart, wird die Handlung voran getrieben, wenn auch in wesentlich kleinerem Maße, ich finde die Idee einer Geschichte in der Geschichte (und manchmal auch noch einer Geschichte in der Geschichte in der Geschichte) ausgesprochen gut! Hier wird auch immer einmal wieder klar, wie weit Legende und Wirklichkeit auseinander klaffen können, sehr geschickt gemacht. Mir hat dieser Band fast noch besser gefallen als der erste und ich bin nun sehr auf den zweiten Teil gespannt. Natürlich gibt es von mir wieder eine absolute Leseempfehlung, aber wer den ersten Roman gelesen hat, wird hier sowieso wieder zugreifen, alle anderen sollten mit „Der Name des Windes“ anfangen. Patrick Rothfuss ist hiermit endgültig in die Riege meiner Lieblingsautoren aufgestiegen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der zweite Tag bricht an
von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2012

Drei Tage würde Kvothe brauchen um uns die Geschichte seine Lebens zu erzählen. Der erste Tag ist bereits vergangen. Wir haben im Wirtshaus "Zum Wegstein" gesessen - ein Glas schweren Scutten in der Hand - und haben wie gebannt den Worten eines Mannes gelauscht, der sich von der Welt... Drei Tage würde Kvothe brauchen um uns die Geschichte seine Lebens zu erzählen. Der erste Tag ist bereits vergangen. Wir haben im Wirtshaus "Zum Wegstein" gesessen - ein Glas schweren Scutten in der Hand - und haben wie gebannt den Worten eines Mannes gelauscht, der sich von der Welt abgewandt und seine innere Größe lange schon vergessen hat. Doch während er uns mit seiner Geschichte beschenkte, sprachlich elegant und erzählerisch raffiniert, kehrte ein Teil dessen, was diesen Mann bereits in jungen Jahren zu einer lebenden Legende machte zurück. Wir haben es in seiner Stimme gehört und wir haben es in seinen Augen gesehen. Und nun, da der zweite Tag der Königsmörder-Chroniken anbricht, hoffen wir darauf, erneut einen Blick auf den wahren Kvothe erhaschen zu können... Und diese Hoffnung ist nicht vergebens, denn Patrick Rothfuss hat nichts von seinem Zauber verloren! Die Fortsetzung seines überragenden schriftstellerischen Debüts "Der Name des Windes" hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Und so wünsche ich - mit einem wissenden Lächeln auf den Lippen - eine genußreiche Lektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Tag 2
von Michael Lehmann-Pape am 21.11.2011

Wem es gelingt, auf gut einer Seite Text die „Stille“ in dreifacher Weise zu beschreiben, ohne dass dem Leser langweilig wird und wer in diese gute Seite Text auch dem, der den ersten Teil der Saga um Kvothe nicht gelesen hat, einen Eindruck von Geheimnis und kommenden Ereignissen zu... Wem es gelingt, auf gut einer Seite Text die „Stille“ in dreifacher Weise zu beschreiben, ohne dass dem Leser langweilig wird und wer in diese gute Seite Text auch dem, der den ersten Teil der Saga um Kvothe nicht gelesen hat, einen Eindruck von Geheimnis und kommenden Ereignissen zu vermitteln, der ist auf jeden Fall in der Lage, aus Worten Bilder zu schaffen. Dies ist eine der großen Qualitäten von Patrick Rothfuss. Seine bildreiche Sprache mit durchaus poetischen Anklängen. Einer, der langsam und gründlich erzählt, ohne dabei weitschweifig zu werden. Der Kleinigkeiten mit aufnimmt, der seinen Personen einen breiten Raum zur Entfaltung gibt und mit Nuancen in der Darstellung selbst Beleuchtungsfeinheiten noch zu nutzen weiß. Zudem, und das ist durchaus erholsam und schön zu lesen, verfolgt Patrick Rothfuss einen Erzählstrang und bleibt eng bei der Perspektive seines Protagonisten Kvothe, die sagenumwobene Gestalt der Heldentaten und Magie. Im Wirtshaus „Zum Wegsteig“ bricht der zweite Tag an. Der Chronist schläft länger, ist dann aber bereit, die Heldentaten des Kvothe weiterhin niederzuschreiben. Kvothe, der in der Gegenwart als tot gilt, dessen Name nur mehr Teil von mündlichen Geschichten ist. Und der doch, lebendig, aber nicht ganz bei sich, könnte man sagen, als Wort das Wirtshaus führt. Nach dieser Einleitung, die ebenfalls bereits einiges von kommenden Ereignissen in sich trägt, setzt Patrick Rothfuss die Geschichte des jungen Kvothe fort, der, 15jährig, als Student sich mit seinen Freunden, seiner Armut, dem notwendigen Beitrag an Studiengebühren, Semesterprüfungen, seiner weiteren musikalischen Vervollkommnung und der Geldverleiherin auseinandersetzen muss, die ihm den Verbleib an der Universität in Imre erst ermöglicht. Nebenbei hat er sich seines Feindes Ambrosius zu erwehren, die ein oder andere überraschende Begegnung zu überstehen, den Meistern der Universität eher aus dem Weg zu gehen und eben zu schauen, wie er alles unter einen Hut bekommt. Etwa ab der Mitte des Buches dann wird sich Kvothes Lebensweg ändern, alle Versuche und Tricks, alles Herbeischaffen von Geld und auch die Unterstützung von Freunden wird nicht mehr ausreichen, seinen Weg als Student fortzusetzen. Es beginnt jener Weg im Leben des jungen Magiers, der seine späteren Heldentaten nach sich ziehen wird und der ihn näher heranbringen wird an die Rache für das Massaker an seiner Familie. Knapp 860 Seiten lang ist dieser mittlere Teil der Geschichte um Kvothe im Rahmen der angedachten Trilogie. Mit hervorragender sprachlicher Qualität versehen, atmosphärisch und im Ablauf der Ereignisse völlig stimmig, so dass deutlich wird, wie Patrick Rothfuss seinen Figuren und den Ereignissen Hand und Fuß und letzten Schliff zu geben versteht. Im Blick auf diese hohe Qualität nimmt man es gerne in Kauf, dass sich Rothfuss drei Jahre Zeit gelassen hat für diesen zweiten Teil seiner epischen Geschichte und der dritte und abschließende Teil sicherlich auch nicht in Bälde zu erwarten sein wird. Patrick Rothfuss legt einen weiteren literarisch hochwertigen und in sich sowohl atmosphärisch wie auch in der Logik stimmigen Fantasy-Roman der Extraklasse vor, den er in Breite und Tiefe ausführlich und fesselnd erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Zweite Tag...
von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2012

Und nahtlos geht es weiter. Kvothe, der in seinem Wirtshaus einem Chronisten seine Lebensgeschichte erzählt. Nicht nur in der Vergangenheit ist viel passiert, sondern auch in der Gegenwart bekommt Kvothe nicht die Ruhe, die er sich ersehnt...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Warten hat ein Ende
von Kitty Moeller aus Bonn am 27.07.2012

Lieber Leser, bis zum Erscheinen dieses Buches habe ich: - 3 Pullover gestrickt - 562 x an den Nägeln gekaut -46 andere Bücher gelesen und 12 Ikebana Sträußchen gesteckt....und das alles nur, um die Übergangszeit bis zum neuen Pat Rothfuss zu überbrücken. Die Zeiten waren hart. Das ständige Aufrufen... Lieber Leser, bis zum Erscheinen dieses Buches habe ich: - 3 Pullover gestrickt - 562 x an den Nägeln gekaut -46 andere Bücher gelesen und 12 Ikebana Sträußchen gesteckt....und das alles nur, um die Übergangszeit bis zum neuen Pat Rothfuss zu überbrücken. Die Zeiten waren hart. Das ständige Aufrufen des immer wieder neuen Erscheinungstermins; die langen, harten und freudlosen Nächte, die ich mir mit Trudi Canavan um die Ohren schlagen musste und die traurigen Kundengesichter, die nach diesem Buch fragten und enttäuscht heim gehen mussten- das alles habe ich durchgestanden, bis ich "The Wise Man´s Fear" in meine Arme schließen konnte. Nach meiner schmerzhaften Trennung von JK Rowling wollte ich das doch nie wieder mitmachen. Doch all das hat sich gelohnt. Wir sind auf Anhieb wieder Freunde geworden. Hätte ich dieses Buch essen können, ich hätt´s glatt getan. Ein würdiger Nachfolger, der soviel Lust auf mehr macht, dass ich glatt den nächsten Pulli angefangen habe. Und das nächste Sträußchen. Gut Ding will Weile haben, sagt der Volksmund. Und wer warten kann, der wird belohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr gelungene Fortsetzung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 03.06.2012

Patrick Rothfuss : Die Furcht des Weisen -Teil 1: Der Königsmörder Vorwort: Heute gilt der Autor Patrick Rothfuss als sehr bekannt und gleichermaßen beliebt. Kein Wunder, das er gerne und sehr oft, mit J.R.R. Tolkien verglichen, gar mit ihm auf eine Stufe gestellt wird. Seine Romane sind nur schwer mit anderen... Patrick Rothfuss : Die Furcht des Weisen -Teil 1: Der Königsmörder Vorwort: Heute gilt der Autor Patrick Rothfuss als sehr bekannt und gleichermaßen beliebt. Kein Wunder, das er gerne und sehr oft, mit J.R.R. Tolkien verglichen, gar mit ihm auf eine Stufe gestellt wird. Seine Romane sind nur schwer mit anderen zu vergleichen und auf eine ganz eigene Weise geschrieben. Sie entführen ihre Leser in eine magische und doch fremde Welt die zum völligem abtauchen einläd. Mit seinem Roman: Der Name des Windes, konnte er eine wahrhaft große Fangemeinde an sich binden. Diese enttäuschte er kein einziges Mal sondern überraschte immer wieder auf´s neue. Kurzbeschreibung des Inhaltes: Sehr zu seinem Missfallen wird Kvothe durch eine niederträchtige Intriege dazu gezwungen, die arkanische Universität zu verlassen. Fast schon vergeblich sucht er nach dem geheimnissvollem Chandrian, welches seine Eltern tötete. Doch führt ihn seine Reise sehr schnell nach sturmumwogten Hügeln von Ademre und nach Reich der Fae. Hier begegnet ihm die wunderschöne Feluria. Nun versteht er endlich die Geschichten welche ihre Runden drehen: Den kein Mann vermag es ihr zu wiederstehen... Urteil: Ein wirklich großes Epos, voller leidenschaft, spannung, wundervollen Landschaften und Charaktären die dem Leser geradezu die Hand reichen um ihn mit in die Sagenumwobene Welt abzutauchen. Der Autor Patrick Rothfuss schreibt flüssig und ohne jegliche störung. Sein Schreibstil ist etwas ganz besonderes und fesselt bereits auf den ersten paar Seiten. Die Geschichte knüpft sehr gut an: "Der Name des Windes". Doch auch Leser die erst mit diesem Roman beginnen werden, werden keinerlei stolpersteine vorfinden und können sich sofort mit auf die Abenteuerliche Reise begeben. Ein wirklich gelungener Roman! Die Daten: Titel: Die Furcht des Weisen -Teil 1: Der Königsmörder Autor: Patrick Rothfuss VÖ: Oktober 2011 Einband: gebunden Verlag: Hobbit Presse – Klett-Cotta Verlag Seitenzahl: 859 Sprache: Deutsch Genre: Roman Größe/Gewicht: 21,8 x 14,8 x 5,2 cm Übersetzer/in: Jochen Schwarzer und Wolfram Ströle Original Titel: The Wise Man´s Fear ISBN-10: 978-3-608-93816-6 Rezension: Dark Community

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein würdiger Nachfolger !
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2012

Die Geschichte um den Magier Kvothe geht weiter: Durch eine Intrige wird Kvothe gezwungen sein Studium an der arkanischen Universität zu unterbrechen. Dies hält ihn jedoch nicht davon ab, weiterhin nach den geheimnisvollen Chandrian zu suchen, die seine Eltern getötet haben... Mit "Die Furcht der Weisen“ beweist Patrick Rothfuss... Die Geschichte um den Magier Kvothe geht weiter: Durch eine Intrige wird Kvothe gezwungen sein Studium an der arkanischen Universität zu unterbrechen. Dies hält ihn jedoch nicht davon ab, weiterhin nach den geheimnisvollen Chandrian zu suchen, die seine Eltern getötet haben... Mit "Die Furcht der Weisen“ beweist Patrick Rothfuss eindrucksvoll, dass der großartige erste Band "Der Name des Windes" keine Eintagsfliege war. Durch die sprachliche Eleganz und die packende Geschichte kommt auf keiner Seite Langeweile auf. Ähnlich begeistert haben mich bislang nur wenige Fantasy- oder Abenteuerromane.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tausend Geschichten in einem Buch
von CarineM am 18.05.2012

Der zweite Band der Königsmörder- Trilogie steht dem ersten in nichts nach. Kvothes Abenteuer werden immer fantastischer und er beginnt immer mehr sich seiner Jagd nach den Chandrian zu widmen. Auch die wundervoll geheimnisvolle Denna begleitet ihn manchmal... Lest es, ihr werdet es nicht bereuen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Augen zu und träumen..."
von einer Kundin/einem Kunden aus Weinfelden am 02.04.2012

Ich liebe es. Patrick Rothfuss schreibt einfach genial Der zweite Teil ist genau so gut, wie der erste. Die geniale Fortsetzung eines wunderbaren Buches. Es gibt gar nicht so viele verschiedene Worte für das Lob, das man dem Autoren sagen sollte. Fantasy der Spitzenklasse. Einfach nur zum Träumen. Suchtpotenzial... Ich liebe es. Patrick Rothfuss schreibt einfach genial Der zweite Teil ist genau so gut, wie der erste. Die geniale Fortsetzung eines wunderbaren Buches. Es gibt gar nicht so viele verschiedene Worte für das Lob, das man dem Autoren sagen sollte. Fantasy der Spitzenklasse. Einfach nur zum Träumen. Suchtpotenzial pur. Man verliert sich in einer Welt, die genial geschaffen wurde. Einfach nur ... fantastisch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisch
von Till-Moritz Korb aus Euskirchen am 05.03.2012

Patrick Rothfuss überzeugt wie erwartet mit dem zweiten Teil der Königsmörder-Chroniken. Wortgewand und wundervoll durchdacht macht es weiterhin unglaublichen Spaß Kvothes Leben, sein Wirken und Schaffen, sowie sein Scheitern mitzuerleben. Ein Muss für jeden Fan von High Fantasy!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Zorn eines sanftmütigen Mannes...
von Barbara Sitter aus Linz am 27.02.2012

Was für eine epische Geschichte! Die Fehde mit dem reichen Adelssohn Ambrose hält an, ebenso wie die ständigen Geldprobleme, mit denen Kvothe von jeher zu kämpfen hat. Der Streit mit Ambrose geht schlussendlich soweit, dass Kvothe nahegelegt wird, die Universität wenigstens eine Zeitlang zu verlassen. Widerwillig leistet Kvothe dem Folge... Was für eine epische Geschichte! Die Fehde mit dem reichen Adelssohn Ambrose hält an, ebenso wie die ständigen Geldprobleme, mit denen Kvothe von jeher zu kämpfen hat. Der Streit mit Ambrose geht schlussendlich soweit, dass Kvothe nahegelegt wird, die Universität wenigstens eine Zeitlang zu verlassen. Widerwillig leistet Kvothe dem Folge und reist an den Hof von Maer Alveron. Kaum dort angekommen, gewinnt er das Vertrauen des Herrschers. Doch ein undurchsichtiger Auftrag führt ihn fort vom Hof, hinein in den düsteren, dunklen Wald... Rothfuss hat eine Welt geschaffen, in die ich mich ebenso gern flüchte wie in die Tintenwelt oder auch Mittelerde. Kvothe ist ein herausragender, sympathischer Charakter, von dem man sich wünschen würde, er wäre nicht zwischen zwei Buchdeckeln verbannt. Es ist nicht nur ein Fantasy-Abenteuer. Es ist viel mehr als das. Es ist eine Geschichte, die lebt und wächst und ihre Fühler ausstreckt, mehr und mehr verlangt und die die verschlingt, bis du nicht mehr atmen kannst. Diesen Buch liest man nicht. Man inhaliert es. Und ich bin überhaupt nicht böse, dass es zwei Teile des zweiten Tages gibt. Mehr zum Lesen :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Furcht des Weisen. Teil 1
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2012

Im Nachfolger zu "Der Name des Windes" führt Patrick Rothfuss die Geschichte des Magiers Kvothe auf grandiose Weise fort. Wer schon befürchtet hat, Kvothe würde den Rest der Erzählung an der Universität verbringen, darf aufatmen. Ab der zweiten Buchhälfte wird das Abenteuer episch. Was Rothfuss' Buchreihe von vielen anderen... Im Nachfolger zu "Der Name des Windes" führt Patrick Rothfuss die Geschichte des Magiers Kvothe auf grandiose Weise fort. Wer schon befürchtet hat, Kvothe würde den Rest der Erzählung an der Universität verbringen, darf aufatmen. Ab der zweiten Buchhälfte wird das Abenteuer episch. Was Rothfuss' Buchreihe von vielen anderen Fantasy-Romanen abhebt, ist die sprachliche und erzählerische Qualität. Der Autor lässt sich Zeit, kreiert Atmosphäre, entwickelt seine Figuren, schafft Tiefe. Wer hordenweise Orks, Armeen von Drachen oder riesige Schlachten erwartet, ist hier (zunächst noch) falsch. Das macht diesen Roman aber nicht weniger fantastisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schlimmer geht immer – noch besser allerdings auch!
von A. Karlovcec aus Heidenheim an der Brenz am 19.01.2012

Das beweist Patrick Rothfuß ohne Zweifel mit dem ersten Teil seines zweiten Buches der Königsmörder-Chronik-Trilogie. In „Die Furcht des Weisen Teil 1“ nimmt die Geschichte um Kvothe, der die arkanische Universität verlassen muss und sich in die Dienste des Maer Alveron begibt, was ihn von einem Abenteuer ins nächste... Das beweist Patrick Rothfuß ohne Zweifel mit dem ersten Teil seines zweiten Buches der Königsmörder-Chronik-Trilogie. In „Die Furcht des Weisen Teil 1“ nimmt die Geschichte um Kvothe, der die arkanische Universität verlassen muss und sich in die Dienste des Maer Alveron begibt, was ihn von einem Abenteuer ins nächste führt, weiter seinen Lauf und das in einer Art und Weise, die dem ersten Band in nichts nachsteht. Ganz im Gegenteil. Es bleibt spannend, atmosphärisch und macht Lust auf mehr. Was zum Glück ja nicht mehr lange auf sich warten lassen wird, da der zweite Teil bereits in den Startlöchern steht. Ich für meinen Teil warte schon ganz sehnsüchtig...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Tübingen am 16.01.2012

des ersten Romans der Trilogie von Patrick Rothfuss um Kvothe, den jungen und außergewöhnlichen Zauberer. Das Kapitel um die universitäre Ausbildung wird nach Zuspitzung des Konflikts mit einem seiner Kommilitonen zunächst abgeschlossen, um eine Reise in eine neue Gegend und neue Abenteuer zu erfahren. Natürlich nicht ohne die nötige... des ersten Romans der Trilogie von Patrick Rothfuss um Kvothe, den jungen und außergewöhnlichen Zauberer. Das Kapitel um die universitäre Ausbildung wird nach Zuspitzung des Konflikts mit einem seiner Kommilitonen zunächst abgeschlossen, um eine Reise in eine neue Gegend und neue Abenteuer zu erfahren. Natürlich nicht ohne die nötige Prise Spannung und Liebesgeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ENDLICH!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.01.2012

Der 2. Teil von "Der Name des Windes", aber nur die erste Hälfte. Die zweite kommt, Gott sei Dank, im Februar. Ein tolles Fantasyerlebnis, das von der Qualität an "Herr der Ringe" heran reicht. Alles fügt sich nahtlos zusammen, man entdeckt immer wieder Neues und kann einfach nicht genug... Der 2. Teil von "Der Name des Windes", aber nur die erste Hälfte. Die zweite kommt, Gott sei Dank, im Februar. Ein tolles Fantasyerlebnis, das von der Qualität an "Herr der Ringe" heran reicht. Alles fügt sich nahtlos zusammen, man entdeckt immer wieder Neues und kann einfach nicht genug haben. Ich fand den neuen Roman besser als den Ersten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 10.01.2012

Schon im ersten Teil entfaltete uns Rothfuss ein sprachlich geschickt verpacktes und raffiniertes Erzählspiel, und im zweiten Teil wird das ebenso gut fortgesetzt, ebenso, wie die spannende Geschichte. Das Buch ist gespickt mit viel Witz und ist bei der Umsetzung eines der originellsten und vor allem atmosphärisch besten Stücke... Schon im ersten Teil entfaltete uns Rothfuss ein sprachlich geschickt verpacktes und raffiniertes Erzählspiel, und im zweiten Teil wird das ebenso gut fortgesetzt, ebenso, wie die spannende Geschichte. Das Buch ist gespickt mit viel Witz und ist bei der Umsetzung eines der originellsten und vor allem atmosphärisch besten Stücke an Fantasyliteratur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerpen am 10.01.2012

Schon im ersten Teil wurde außergewöhnlich gute Fantasyliteratur geliefert, welche ein geschicktes Spiel mit und um Erzählung und Erzählen entfaltet hat. Der zweite Teil setzt dies nahtlos fort, abermals stilistisch gekonnt, spannend und an vielen Stellen äußerst witzig. In der Art der Umsetzung handelt es sich wohl um eines... Schon im ersten Teil wurde außergewöhnlich gute Fantasyliteratur geliefert, welche ein geschicktes Spiel mit und um Erzählung und Erzählen entfaltet hat. Der zweite Teil setzt dies nahtlos fort, abermals stilistisch gekonnt, spannend und an vielen Stellen äußerst witzig. In der Art der Umsetzung handelt es sich wohl um eines der originellsten Stücke von Fantasyliteratur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Noch besser!
von Florian Tebbe aus Bad Oeynhausen am 01.01.2012

Lange mussten die Fans von Patrick Rothfuss darauf warten und nun ist sie endlich da: die Fortsetzung von Kvothes Geschichte! Man mag es kaum glauben aber die Fortsetzung schafft es den ersten Band der Königsmörder Chroniken noch zu übertreffen! Kvothes Geschichte an der Universität von Imre geht weiter und die... Lange mussten die Fans von Patrick Rothfuss darauf warten und nun ist sie endlich da: die Fortsetzung von Kvothes Geschichte! Man mag es kaum glauben aber die Fortsetzung schafft es den ersten Band der Königsmörder Chroniken noch zu übertreffen! Kvothes Geschichte an der Universität von Imre geht weiter und die Universität bleibt nicht der einzige Schauplatz des Buches. Glück und Unglück, Verrat und Intrigen, Liebe und Spannung, alles findet in dieser famosen Geschichte seinen Platz. Ich brenne darauf die zweite Hälfte der Fortsetzung zu lesen die, dem Himmel sei Dank, schon bald erscheinen wird. Patrick Rothfuss Bücher sind schon jetzt absolute Pflichtlektüre für Fantasy-Leser, die wirklich hochkarätige Unterhaltung suchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur toll!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.11.2011

Patrick Rothfuss hat es tatsächlich geschafft, seinen grandiosen ersten Band „Der Name des Windes“ noch zu übertreffen. Selten gelingt es einem Autor mich von vorne bis hinten an ein Buch zu fesseln, hier passiert es. Die ganze Geschichte ist in einem absolut rundem Erzählfluss geschrieben und man möchte immer weiter... Patrick Rothfuss hat es tatsächlich geschafft, seinen grandiosen ersten Band „Der Name des Windes“ noch zu übertreffen. Selten gelingt es einem Autor mich von vorne bis hinten an ein Buch zu fesseln, hier passiert es. Die ganze Geschichte ist in einem absolut rundem Erzählfluss geschrieben und man möchte immer weiter lesen und gleichzeitig wünscht man sich, dass das Buch nicht endet. Inhaltlich wird die Entwicklung von Kvothe weiter vorangetrieben, zunächst noch an der Universität und im letzten Teil auch abseits davon. Man trifft natürlich auf alte Freunde, neue Weggefährten und welche Geheimnisse seine „Freundin“ Denna umgeben ist nach wie vor sehr spannend. Dass der zweite Band im Deutschen auf zwei Bücher verteilt ist, hat mit dem großen Umfang zu tun. So vergeht diesmal immerhin nur wenig Zeit, bis man weiter lesen kann. Ich kann es kaum erwarten, vor allem, da das Buch an einer Stelle endet, die ganz neue Fragen aufwirft. Ich kann wirklich jedem dieses Buch (und natürlich den Vorgänger) empfehlen, der an einer toll geschriebenen Geschichte Interesse hat. Man muss keine Fantasy-Leser sein um sich für dieses Buch begeistern zu können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zum Weglesen
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2011

Teil 2 ist im Vergleich zum Vorgänger etwas erwachsener und gradliniger. Wo der brillante erste Band zum Ende hin leichte Konstruktionsschwächen aufwies, ist dieser durchweg schlüssig und folgerichtig strukturiert. Und vor allem sehr lustig. Die Geschichte lebt von der Figurentiefe, weniger von komplexer Handlung. Da birgt dann zB.ein einziger... Teil 2 ist im Vergleich zum Vorgänger etwas erwachsener und gradliniger. Wo der brillante erste Band zum Ende hin leichte Konstruktionsschwächen aufwies, ist dieser durchweg schlüssig und folgerichtig strukturiert. Und vor allem sehr lustig. Die Geschichte lebt von der Figurentiefe, weniger von komplexer Handlung. Da birgt dann zB.ein einziger Raubüberfall Stoff für 200 Seiten, und man hat daran mehr Spaß als an aufgeplusterten, vor Fabelwesen strotzenden Akkordfantasygemengelagen. Rothfuss könnte vermutlich auch ein Buch über Käse schreiben - und es wäre immer noch besser als 50% der anderen Fantasybücher im Regal. Inhalt: Kvothe an der Uni (3/5), Kvothe in der weiten Welt (2/5). Eine tadellose Fortsetzung mit qualitativ ansteigender Tendenz.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Furcht des Weisen. Teil 1

Die Furcht des Weisen. Teil 1

von Patrick Rothfuss

(27)
Buch
Fr. 38.90
+
=
Die Furcht des Weisen 02

Die Furcht des Weisen 02

von Patrick Rothfuss

(15)
Buch
Fr. 34.90
+
=

für

Fr. 73.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Die Königsmörder-Chronik

  • Band 1

    15549784
    Der Name des Windes
    von Patrick Rothfuss
    (67)
    Buch
    Fr. 32.90
  • Band 2

    28860082
    Die Furcht des Weisen. Teil 1
    von Patrick Rothfuss
    (27)
    Buch
    Fr. 38.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    28860081
    Die Furcht des Weisen 02
    von Patrick Rothfuss
    (15)
    Buch
    Fr. 34.90

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale