orellfuessli.ch

Die Gesellschaft der Gesellschaft

(2)

Mit souveräner Konsequenz und Umsicht hat Niklas Luhmann in den letzten drei Jahrzehnten an einer Theorie der Gesellschaft gearbeitet, die er nun mit Die Gesellschaft der Gesellschaft vorlegt.

Portrait

Niklas Luhmann wurde am 8. Dezember 1927 als Sohn eines Brauereibesitzers in Lüneburg geboren und starb am 6. November 1998 in Oerlinghausen bei Bielefeld. Im Alter von 17 Jahren wurde er als Luftwaffenhelfer eingezogen und war 1945 in amerikanischer Kriegsgefangenschaft. Von 1946 bis 1949 studierte er Rechtswissenschaften in Freiburg und absolvierte seine Referendarausbildung. 1952 begann er mit dem Aufbau seiner berühmten Zettelkästen. Von 1954 bis1962 war er Verwaltungsbeamter in Lüneburg, zunächst am Oberverwaltungsgericht Lüneburg, danach als Landtagsreferent im niedersächsischen Kultusministerium. 1960 heiratete er Ursula von Walter. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor. Seine Ehefrau verstarb 1977. Luhmann erhielt 1960/1961 ein Fortbildungs-Stipendium für die Harvard-Universität. Dort kam er in Kontakt mit Talcott Parsons und dessen strukturfunktionaler Systemtheorie. 1964 veröffentlichte er sein erstes Buch Funktionen und Folgen formaler Organisation. 1965 wird Luhmann von Helmut Schelsky als Abteilungsleiter an die Sozialforschungsstelle Dortmund geholt. 1966 wurden Funktionen und Folgen formaler Organisation sowie Recht und Automation in der öffentlichen Verwaltung als Dissertation und Habilitation an der Universität Münster angenommen. Von 1968 bis 1993 lehrte er als Professor für Soziologie an der Universität Bielefeld. 1997 erschien sein Hauptwerk, das Resultat dreissigjähriger Forschung: Die Gesellschaft der Gesellschaft

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1164
Erscheinungsdatum 27.04.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-28960-0
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 184/112/61 mm
Gewicht 682
Auflage 7. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 39.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 39.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 3015909
    Liebe als Passion
    von Niklas Luhmann
    Buch
    Fr. 21.90
  • 3043750
    Die Wissenschaft der Gesellschaft
    von Niklas Luhmann
    Buch
    Fr. 37.90
  • 14575312
    Schriften zu Kunst und Literatur
    von Niklas Luhmann
    Buch
    Fr. 28.90
  • 30178554
    Einführung in die Systemtheorie
    von Niklas Luhmann
    Buch
    Fr. 35.90
  • 13872999
    Die Fiktion der wahrscheinlichen Realität
    von Elena Esposito
    Buch
    Fr. 17.90
  • 16153598
    Zehn Jahre danach. Niklas Luhmanns »Die Gesellschaft der Gesellschaft«
    von Dirk Baecker
    Buch
    Fr. 78.90
  • 23981298
    Sozialstrukturanalyse
    von Christoph Weischer
    Buch
    Fr. 35.90
  • 28687402
    Organisationen
    von Stefan Kühl
    Buch
    Fr. 19.90
  • 3035649
    Niklas Luhmanns Theorie sozialer Systeme
    von Georg Kneer
    Buch
    Fr. 17.90
  • 40993899
    Soziologie für die Soziale Arbeit
    von Klaus Bendel
    Buch
    Fr. 32.40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Soziologische Systemtheorie
von Zitronenblau am 05.08.2009

Das Hauptwerk Luhmanns versucht eine umfassende Analyse der Gesellschaft. Hierbei greift Luhmann besonders auf folgende Theorien zurück: den Konstruktivismus, die Gesetze der Form(en) von Spencer-Brown, die Autopoiesis/Selbstherstellung von Systemen (Maturana) sowie die Evolutionstheorie (Selektion, Variation, Restabilisierung). Dabei gibt es vom "allgemeinen Verständnis" her keine Menschen, sondern nur noch Systeme... Das Hauptwerk Luhmanns versucht eine umfassende Analyse der Gesellschaft. Hierbei greift Luhmann besonders auf folgende Theorien zurück: den Konstruktivismus, die Gesetze der Form(en) von Spencer-Brown, die Autopoiesis/Selbstherstellung von Systemen (Maturana) sowie die Evolutionstheorie (Selektion, Variation, Restabilisierung). Dabei gibt es vom "allgemeinen Verständnis" her keine Menschen, sondern nur noch Systeme (z.B. psychische Systeme), die mit ihrer Umwelt in Differenz interagieren und zwar in der Form der Kommunikation. Möglich ist dies beispielsweise unter gewissen Prämissen wie die operative Geschlossenheit von Systemen sowie der Möglichkeit struktureller Kopplungen. Durch diese Sicht der Dinge erreicht Luhmann mitunter ganz "andere" (wenn vielleicht auch nicht unbedingt neue) Erkenntnisse, die er adäquat in vielen anderen Publikationen auf gesellschaftliche Teilgebiete (Wirtschaft, Politik, Kunst, Wissenschaft, Recht etc.) subsumiert. Dieser Brocken von an die 1.200 Seiten ist nicht einfach. Linksintellektuelle Zirkeleien, so spürt man, werden substituiert durch sozilogische Begriffsabstaktionen, welche die Materie nur schwer erschließen lassen. Der Mangel an konkreten Beispielen ist demnach nicht gerade förderlich für einen schnellen Zugang. Dennoch: wagt man sich heran, und das Herangehen ist notwendig in Bezug auf die gesellschaftliche Systemtheorie, die in Deutschland trotz aller Kontroversen den größten Anklang findet, lassen sich mitunter erstaunliche Argumente finden, die die Gesellschaft plausibel erklären, auch wenn (zur Freude der Skeptiker) stets von Luhmann darauf hingewiesen wird, dass die Zukunft für die Gesellschaft auf Basis dieses erklärungstheoretischen Modells/Ansatzes unmöglich zu prognostizieren sei, was sich allein aus den evolutiven Apsekten ergibt, die ja sebst höchst umstritten sind. Fazit: Wer sich für die Systemtheorie interssiert, vor allem für eine allgemeine Soziologie auf dieser Gundlage, sollte Luhmann unbedingt gelesen haben. Allein die unfassbar gewaltige Anhäufung von Informationen macht das Buch sehr lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hat mich gefesselt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 31.03.2011

Dieses Werk hat mich wirklich gefesselt und angeregt. Es ist ein harter Brocken Text, ich hab sogar öfter im fFremdwörter-Duden nachgeschlagen, um einige Ausdrücke besser zu verstehen. Es hat sich gelohnt, nicht nur, dass mir nun einige Fremdwürter ganz allgemein klarer sind, sondern noch vielmehr wegen der merkwürdigen... Dieses Werk hat mich wirklich gefesselt und angeregt. Es ist ein harter Brocken Text, ich hab sogar öfter im fFremdwörter-Duden nachgeschlagen, um einige Ausdrücke besser zu verstehen. Es hat sich gelohnt, nicht nur, dass mir nun einige Fremdwürter ganz allgemein klarer sind, sondern noch vielmehr wegen der merkwürdigen Anregung, die mir diesr Text einbrachte. Ich schien wacher im Alltag zu leben, klarer und bereichert. Inzwischen sind wir ja von Systemen überflutet, schon nur all die neuen Medien innert kurzer Zeit, daran kommt man kaum mehr vorbei. Dieses Buch ist mir eines der hilfreichsten zur besseren Orientierung im neuen Chaos.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Gesellschaft der Gesellschaft

Die Gesellschaft der Gesellschaft

von Niklas Luhmann

(2)
Buch
Fr. 39.90
+
=
Die Politik der Gesellschaft

Die Politik der Gesellschaft

von Niklas Luhmann

Buch
Fr. 27.90
+
=

für

Fr. 67.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale