orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Die große Welt

Ausgezeichnet mit dem National Book Award für Literatur 2009

(9)
«Keiner, der über New York schrieb, ist jemals tiefer eingetaucht und höher aufgestiegen.» Frank McCourt
Im Jahr 1974 sind die Menschen in New York müde von Richard Nixon und dem Vietnamkrieg. Sie haben auch so schon Probleme genug in einer Stadt des ewigen Überlebenskampfes. Am Morgen eines schönen Augustsommertags starren die Passanten in Lower Manhattan daher ungläubig zu den Twin Towers hinauf. Fast einen halben Kilometer über ihnen läuft, springt und tanzt ein Hochseilartist – ein schwebender Moment von absoluter Freiheit und künstlerischem Triumph. Doch unten in den Strassen geht das Leben weiter, für die Armen und die Reichen, die Sorglosen und die Unglücklichen
Ausgezeichnet mit dem National Book Award
Portrait
Colum McCann wurde 1965 in Dublin geboren. Er arbeitete als Journalist, Farmarbeiter und Lehrer und unternahm lange Reisen durch Asien, Europa und Amerika. für seine Erzählungen erhielt McCann, der heute in New York lebt, zahlreiche Literaturpreise, unter anderem den Hennessy Award for Irish Literature sowie den Rooney Prize.
Dirk van Gunsteren, geb. 1953 in Düsseldorf, ist ein deutscher literarischer Übersetzer aus dem Englischen und Niederländischen und freiberuflicher Redakteur. Van Gunsteren wuchs in Duisburg auf, seine Mutter ist Deutsche, sein Vater Holländer. Nach mehreren Aufenthalten in Indien und in den USA studierte er in München Amerikanistik. Seit 1984 ist er als Übersetzer insbesondere aus dem Englischen tätig. Van Gunsteren lebt in München. 2007 erhielt van Gunsteren den 'Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis' für seine Übersetzung angelsächsischer Literatur.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 01.03.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-24847-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 191/116/33 mm
Gewicht 375
Originaltitel Let The Great World Spin
Abbildungen mit 1 schwarzweissen Fotos
Auflage 2
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18775919
    Simpel
    von Marie-Aude Murail
    (10)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 39268161
    Der Onkel Franz
    von Klaus Ranzenberger
    (2)
    Buch
    Fr. 29.90
  • 42457904
    Wir erschossen auch Hunde
    von Phil Klay
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40925782
    Morphin
    von Szczepan Twardoch
    Buch
    Fr. 17.90
  • 32209939
    Kanada
    von Richard Ford
    (16)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 42457980
    Ein Leben mehr
    von Jocelyne Saucier
    (14)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 4198857
    Die Korrekturen
    von Jonathan Franzen
    (6)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 40950417
    Allee der Kosmonauten
    von Anne Krüger
    Buch
    Fr. 26.90
  • 33788026
    Die drei Musketiere
    von Alexandre Dumas
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42354570
    Die Interessanten
    von Meg Wolitzer
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 4198857
    Die Korrekturen
    von Jonathan Franzen
    (6)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 33789964
    Emily, allein
    von Stewart O'Nan
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 5724245
    Middlesex
    von Jeffrey Eugenides
    (12)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 14608132
    Der Wolkenatlas
    von David Mitchell
    (12)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35374396
    Sunset Park
    von Paul Auster
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37256240
    Kanada
    von Richard Ford
    (4)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 15149089
    Superhero
    von Anthony McCarten
    (22)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 21266158
    Strahlend schöner Morgen
    von James Frey
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 3045676
    Mr. Vertigo
    von Paul Auster
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Unfälle, Glücksfälle, Zufälle
von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2011

Colum McCanns Roman „Die große Welt“ ist so vielseitig schillernd und einzigartig wie die Stadt selbst, der er gewidmet ist. Der irische Mönch in der Bronx, der den Prostituierten ganz selbstverständlich seine Wohnung als Ruheort zur Verfügung stellt; die Dame von der Park Avenue, deren Trauer um den... Colum McCanns Roman „Die große Welt“ ist so vielseitig schillernd und einzigartig wie die Stadt selbst, der er gewidmet ist. Der irische Mönch in der Bronx, der den Prostituierten ganz selbstverständlich seine Wohnung als Ruheort zur Verfügung stellt; die Dame von der Park Avenue, deren Trauer um den in Vietnam gefallenen Sohn sie in die Gesellschaft von Frauen aus ganz anderen, weniger privilegierten Verhältnissen führt; das chice Künstlerpaar, das den Drogen und der überdrehten Kunstszene für ein einfaches Leben auf dem Lande den Rücken gekehrt hatte ... Aus den unterschiedlichsten Gegenden und Milieus New Yorks stammen die zahlreichen Figuren des Romans, ihre nur lose verbundenen Erzählungen fangen das Flair und die Einmaligkeit der großartigen Stadt ein. In den 1970er Jahren ist New York rau und wild, manche Gegenden brandgefährlich, die Stadtverwaltung bankrott. Dennoch ist die Stadt im Aufbruch, kulturelles Zentrum der westlichen Welt. Jene Türme des World Trade Center, die, als das Buch 2009 geschrieben wurde, längst nicht mehr standen, waren damals noch unvollendet. Der junge, in jeder Hinsicht grenzgängerische Seiltänzer Philippe Petit schlug mit seinem atemberaubend poetischen Akt eines unangemeldeten Seiltanzes zwischen den Dächern der Türme die ganze Stadt in seinen Bann – am Morgen jenes Augusttages 1974, in den auch Colum McCann 35 Jahre danach die vielen Farben, Facetten und Nuancen seines Romans einfügt. Ein tolles, unbedingt lesenswertes Buch. Übrigens ist der mit dem Oscar für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnete Film „Man on Wire“ über dieses Projekt des Seiltänzers Petit auch als DVD erhältlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
„Dante ist schon weg!“
von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2011

Am 7. August 1974 geht ein Mann über ein Drahtseil, welches er zwischen die Türme des World Trade Centers gespannt hat. Die ansonsten sensationsgesättigten New Yorker bleiben stehen, schauen in den Himmel. An vielen Orten der Stadt berührt der „Seiltänzer“ so die Leben der Menschen, tangiert sie mindestens als... Am 7. August 1974 geht ein Mann über ein Drahtseil, welches er zwischen die Türme des World Trade Centers gespannt hat. Die ansonsten sensationsgesättigten New Yorker bleiben stehen, schauen in den Himmel. An vielen Orten der Stadt berührt der „Seiltänzer“ so die Leben der Menschen, tangiert sie mindestens als Zeitungsschlagzeile. Anhand dieser kleinen Verbindungen entwirft der Ire Colum McCann die Daseinsbilder verschiedenster New Yorker, von der Prostituierten bis zur Richtergattin und tauch über sie ein in diese gewaltige Stadt. Dieses Buch dringt tief ein, ist faszinierend und beängstigend zugleich und hält wie ein Kaleidoskop ständig neue Blickwinkel für den Leser bereit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
berührend und spannend
von K. Wittig aus Ludwigsburg am 10.04.2011

Colum McCann verknüpft zwölf Schicksale rund um den Drahtseilakt zwischen den Twin-Towers 1974. Ein großartiger New York-Roman, berührend und spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
überwältigend und fesselnd !
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2011

Das ist ein überwältigender, großartiger und spannend erzählter Roman über New York und seine darin verschlungenen Menschenschicksale. Lassen Sie sich unbedingt auf dieses Buch ein! Es wird Sie mitreißen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Atemberaubend
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2011

Am 7. August 1974 stockt zahllosen Menschen in New York der Atem: der Hochseilartist Philippe Petit hat ganz oben zwischen den Türmen des World Trade Centers ein Seil gespannt und vollführt darauf tollkühnste Akrobatik. Dieses Ereignis, über das der Ire McCann immer schon schreiben wollte, ist allerdings nur der Aufhänger... Am 7. August 1974 stockt zahllosen Menschen in New York der Atem: der Hochseilartist Philippe Petit hat ganz oben zwischen den Türmen des World Trade Centers ein Seil gespannt und vollführt darauf tollkühnste Akrobatik. Dieses Ereignis, über das der Ire McCann immer schon schreiben wollte, ist allerdings nur der Aufhänger dieses vielschichtigen Romans. McCann bekennt, dass er "nicht einfach in Petits Schuhe steigen (wollte), sondern in die der Menschen auf der Straße, in die Schuhe der Stadt, in die Schuhe der Zeit". Und wie diesem großen Erzähler das gelungen ist! Tatsächlich lässt er seine Romanfiguren für den Leser regelrecht lebendig werden: "große" und "kleine" Leute, aus unterscheidlichsten sozialen Schichten, mit Nöten wegen ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft oder weil die Folgen des Vietnam-Kriegs immer noch tief schmerzen. Ein beeindruckendes, passagenweise sogar atemberaubendes Leseerlebnis!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die große Welt
von P. Ritter aus Aschaffenburg am 27.02.2011

„Die große Welt“ ist eines dieser Bücher die einen in ihren Bann ziehen und erst wieder loslassen wenn man sie ausgelesen hat. Fast jede Seite die McCann schreibt, treibt einem Gänsehaut über den Rücken und fast jeder Satz ist so gut das man sie alle am liebsten unterstreichen... „Die große Welt“ ist eines dieser Bücher die einen in ihren Bann ziehen und erst wieder loslassen wenn man sie ausgelesen hat. Fast jede Seite die McCann schreibt, treibt einem Gänsehaut über den Rücken und fast jeder Satz ist so gut das man sie alle am liebsten unterstreichen und in einem kleinen Extrabuch veröffentlicht sehen würde. Wenn man „Die große Welt“ ließt kann man sich nie wirklich sicher sein, ob man sich noch in der Romanwelt befindet, oder schon ins echte Leben zurückgekehrt ist! Dieses Buch reiht sich für mich mit einem Schlag in die vorderen Reihen der besten Großstadtromane ein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein kurzweiliges Lesevergnügen auf höchstem Niveau !
von einer Kundin/einem Kunden am 24.02.2011

August 1974 in New York. Der Hochseilartist Philippe Petit balanciert über ein Drahtseil, das er zwischen die Zwillingstürme des World Trade Centers gespannt hat. In Colum McCanns Roman "Die große Welt" ist dieses historische Ereignis der Ausgangspunkt für mehrere miteinander verwobene Geschichten von Menschen, die ihre Lebensbalance verloren... August 1974 in New York. Der Hochseilartist Philippe Petit balanciert über ein Drahtseil, das er zwischen die Zwillingstürme des World Trade Centers gespannt hat. In Colum McCanns Roman "Die große Welt" ist dieses historische Ereignis der Ausgangspunkt für mehrere miteinander verwobene Geschichten von Menschen, die ihre Lebensbalance verloren haben - ganz im Gegensatz zum Seiltänzer Petit... Durch seinen präzisen und bilderreichen Erzählstil gelingt es dem Autor ein farbiges und höchst lebendiges New York der 70er Jahre zu entwerfen. "Die große Welt"ist ein mitreißendes und packendes Buch. Absolut lesenswert !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drahtseilakt in New York
von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2011

New York 1974 - Philippe Petit hat es geschafft, heimlich ein Seil zwischen die Twin Tower des World Trade Centers zu spannen und balanciert nun in atemberaubender Höhe darauf herum!! Was hat ihn nur dazu bewogen?! Ungläubig halten die Menschen unter ihm inne - einige von ihnen, ihre Lebensgeschichten... New York 1974 - Philippe Petit hat es geschafft, heimlich ein Seil zwischen die Twin Tower des World Trade Centers zu spannen und balanciert nun in atemberaubender Höhe darauf herum!! Was hat ihn nur dazu bewogen?! Ungläubig halten die Menschen unter ihm inne - einige von ihnen, ihre Lebensgeschichten und Schicksale lernen wir näher kennen... Colum McCann beschreibt das New Yorker Lebensgefühl der siebziger Jahre; es geht um die Bewältigung der Auswirkungen des Vietnamkrieges, um Menschen verschiedenster sozialer und ethnischer Herkunft, um den Versuch, sich gegenseitig Halt in einer unglaublichen, atemberaubenden Stadt zu geben. Auf eine ganz besondere, geschickte Weise miteinander verknüpft, entsteht am Ende aus den Einzelschicksalen ein gelungener Geschichtenbogen. Etwas Durchhaltevermögen sollte man haben; ich finde, dass es sich unbedingt lohnt!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
New York 1974
von Marcus Butscheid aus Bergisch Gladbach am 25.02.2011

Der spektakuläre Hochseilakt des Künstlers Philippe Petit zwischen den beiden Twin Tower Türmen im Jahre 1974 inspirierte Colum McCann für seine Sammlung von „Stadtgeschichten“, er zieht das Ereignis als den roten Faden entlang des Lebens mehr oder weniger normaler Menschen einer Zeit, die vor allem von dem Vietnamkrieg geprägt... Der spektakuläre Hochseilakt des Künstlers Philippe Petit zwischen den beiden Twin Tower Türmen im Jahre 1974 inspirierte Colum McCann für seine Sammlung von „Stadtgeschichten“, er zieht das Ereignis als den roten Faden entlang des Lebens mehr oder weniger normaler Menschen einer Zeit, die vor allem von dem Vietnamkrieg geprägt ist. Sie erzählt von den irischen Brüdern Corrigan und Ciaran, die hierher kommen und Ciaran begleitet seinen Bruder bei dessen Mission, den Huren von Deegan einen Ort der Zuflucht zu geben, wenn auch nur für kurze Momente. Ein tragischer Unfall verbindet plötzlich unterschiedlichste Schicksale miteinander und lässt sie nach und nach aufeinander zulaufen: Mütter, die den Verlust ihrer gefallenen Söhne verarbeiten müssen; Afroamerikanern, denen die Diskriminierung auch in dieser „offenen“ Stadt entgegen schlägt und kleinen Familien am Rande der sich rasant entwickelnden Welt, die beginnt, neue Wege der Kommunikation und Vernetzung zu finden. Die Gedanken der drei Ich-Erzähler stehen im Vordergrund und McCann nimmt sich genug Zeit und den Leser mit auf einen Spaziergang durch die verschiedenen Stadtteile.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Hochseilartist verbindet die unterschiedlichsten Menschen. Toll und einfühlsam werdeb sie von Colum McCann charakterisiert, so dass man gerne ein Stück mit ihnen geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Colum McCann lässt an einem besonderen Tag im Jahr 1974 die Leben sweiner Protagonisten zusammenlaufen und beeindruckt durch atemberaubende Perspektiven in luftiger Höhe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die große Welt

Die große Welt

von Colum McCann

(9)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Zoli

Zoli

von Colum McCann

(3)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale