orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Die hellen Tage

Roman

(20)
In einer süddeutschen Kleinstadt erlebt das Mädchen Seri helle Tage der Kindheit: Tage, die sie im Garten ihrer Freundin Aja verbringt, die aus einer ungarischen Artistenfamilie stammt und mit ihrer Mutter in einer Baracke am Stadtrand wohnt.

Aber schon die scheinbar heile Welt ihrer Kindheit in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts hat einen unsichtbaren Sprung: Seris Vater starb kurz nach ihrer Geburt, und Ajas Vater, der als Trapezkünstler in einem Zirkus arbeitet, kommt nur einmal im Jahr zu Besuch. Karl, der gemeinsame Freund der Mädchen, hat seinen jüngeren Bruder verloren, der an einem hellblauen Frühlingstag in ein fremdes Auto gestiegen und nie wieder gekommen ist.

Es sind die Mütter, die Karl und die Mädchen durch die Strömungen und Untiefen ihrer Kindheit lotsen und die ihnen beibringen, keine Angst vor dem Leben haben zu müssen und sich in seine Mitte zu begeben.

Zsuzsa Bánk erzählt die Geschichte dreier Familien und begleitet ihre jungen Helden durch ein halbes Leben: Als Seri, Karl und Aja zum Studium nach Rom gehen, wird die Stadt zum Wendepunkt ihrer Biographien und zur Zerreißprobe für eine Freundschaft zwischen Liebe und Verrat, Schuld und Vergebung.

Nach ihrem hochgelobten Debütroman "Der Schwimmer" schreibt Zsuzsa Bánk die bewegende Geschichte dreier Kinder, die den Weg ins Leben finden. "Die hellen Tage" ist ein großes Buch über Freundschaft und Verrat, Liebe und Lüge über eine Vergangenheit, die erst allmählich ihre Geheimnisse enthüllt, und die Sekunden, die unser Leben für immer verändern.
Portrait

Zsuzsa Bánk, geboren 1965, arbeitete als Buchhändlerin und studierte anschliessend in Mainz und Washington Publizistik, Politikwissenschaft und Literatur. Heute lebt sie als Autorin mit ihrem Mann und zwei Kindern in Frankfurt am Main. Für ihren ersten Roman ›Der Schwimmer‹ wurde sie mit dem aspekte-Literaturpreis, dem Deutschen Bücherpreis, dem Jürgen-Ponto-Preis, dem Mara-Cassens-Preis sowie dem Adelbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet. Für die Erzählung ›Unter Hunden‹ aus ihrem Erzählungsband ›Heissester Sommer‹ erhielt sie den Bettina-von-Arnim-Preis. Zuletzt erschien ihr Roman ›Die hellen Tage‹

Literaturpreise:

Open Mike-Preis 2000
Jürgen-Ponto-Preis 2002
aspekte-Literaturpreis 2002
Deutscher Bücherpreis 2003
Mara Cassens Preis 2003
Bettina-von-Arnim-Preis 2003
Adelbert-von-Chamisso-Preis der Robert Bosch Stiftung 2004

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 21.06.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18437-8
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/129/35 mm
Gewicht 395
Auflage 15
Verkaufsrang 5.841
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33793746
    Die hellen Tage
    von Zsuzsa Bánk
    (4)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 42436360
    Sucht
    von Simon Borowiak
    Buch
    Fr. 14.90
  • 25603873
    Die hellen Tage
    von Zsuzsa Bánk
    (40)
    Buch
    Fr. 32.90
  • 28893330
    Das Haus zur besonderen Verwendung
    von John Boyne
    (20)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26003771
    Die Tochter des Schmieds
    von Selim Özdogan
    Buch
    Fr. 12.90
  • 14610471
    Der Schwimmer
    von Zsuzsa Bánk
    (3)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 33793770
    Zu viel Glück
    von Alice Munro
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32173029
    Irgendwann werden wir uns alles erzählen
    von Daniela Krien
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 21383087
    Mängelexemplar
    von Sarah Kuttner
    (17)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42541550
    Sophia, der Tod und ich
    von Thees Uhlmann
    (3)
    Buch
    Fr. 24.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40953032
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (27)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 17572362
    Der Geschmack von Apfelkernen
    von Katharina Hagena
    (27)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26979236
    Mit Blick aufs Meer
    von Elizabeth Strout
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 16377915
    Die Mittagsfrau
    von Julia Franck
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42457898
    Immer noch New York
    von Lily Brett
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43516344
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33793770
    Zu viel Glück
    von Alice Munro
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39180851
    Das Licht zwischen den Meeren
    von M. L. Stedman
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37438090
    Vom Schlafen und Verschwinden
    von Katharina Hagena
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45030544
    Über den Winter
    von Rolf Lappert
    Buch
    Fr. 16.90
  • 30567131
    Der Sommer ohne Männer
    von Siri Hustvedt
    (8)
    Buch
    Fr. 12.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
11
7
1
0
1

„Die hellen Tage behalte ich, die dunklen gebe ich dem Schicksal zurück“
von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2012

Mit ihrem 2002 erschienenen Roman „Der Schwimmer“ ist Zsuzsa Bank eine Überraschung in der deutschen Literatur gewesen. Für diesen Roman hat sie viele Preise gewonnen. Darunter so renommierte wie den „Deutschen Bücherpreis“, den „Mara-Cassens-Preis“ und den „aspekte –Literaturpreis“. 2005 erschienen dann noch ein Erzählungsband „Heißester Sommer“ und jetzt endlich... Mit ihrem 2002 erschienenen Roman „Der Schwimmer“ ist Zsuzsa Bank eine Überraschung in der deutschen Literatur gewesen. Für diesen Roman hat sie viele Preise gewonnen. Darunter so renommierte wie den „Deutschen Bücherpreis“, den „Mara-Cassens-Preis“ und den „aspekte –Literaturpreis“. 2005 erschienen dann noch ein Erzählungsband „Heißester Sommer“ und jetzt endlich ihr neuer Roman „Die hellen Tage“. Aber das Warten hat sich gelohnt! Zsuzsa Bank hat uns einen großartigen Roman über die Kraft der Freundschaft, Verlust und Trauer geschenkt, der ganz besonders durch seine wunderschöne Sprache besticht. Ähnlich wie im ersten Roman, den ich leider nicht gelesen habe, beschreibt Zsuzsa Bank die Geschichte von drei Kindern, die ihren Weg in das Leben finden. Dieses Mal ist es die Geschichte von Seri, der Ich-Erzählerin, Asa und Karl. Die drei leben in der Kleinstadt Kirchblüt in der Nähe von Heidelberg. Seri lebt mit ihrer Mutter Maria allein. Was mit ihrem Vater passiert ist und womit ihre Mutter den Lebensunterhalt bestreitet ist eine der vielen Geschichten dieses Romans. Asa ist die Tochter des ungarischen Artistenpaares Evie und Zigi und lebt in einer besseren Hütte am Rande der Stadt. Karl lebt, seitdem sein Bruder Ben spurlos verschwunden ist, wechselweise bei seiner Mutter Ellen in dem großen Haus oder bei seinem Vater. Seri beschreibt ganz langsam, wie sie sich erst mit Asa befreundete. Später kam Karl hinzu und sie scheinen ein unzerstörbares Dreieck zu bilden. Jedes der 23 Kapitel dieses Buches bringt uns die Kinder, aber auch die Eltern näher, denn wir erfahren nach und nach, was die einzelnen Familien zu dem gemacht hat, was sie jetzt sind. Die Themen Liebe und Verrat, Verlust und Tod und Lügen ziehen sich durch das ganze Buch. Zusammengehalten wird es durch die große Macht der Freundschaft, die häufig durch ganz zarte und vorsichtige Mittel hergestellt wird. Es sind nämlich nicht nur die drei Kinder, die im Laufe des Buches natürlich erwachsen werden, die durch eine enge Freundschaft miteinander verbunden sind. Durch sie kommen sich auch die Eltern immer näher. Irgendwann erscheinen sie alle als eine ganz große Familie zu sein. Zsuzsa Bank ist eine Meisterin der Beschreibung. Sie beschreibt die Natur und die Menschen mit einer unglaublichen Sprache in langen, kunstvoll miteinander verwobenen Sätzen. Dadurch liest es sich sehr langsam. Ich habe doppelt so viel Zeit für dieses Buch gebraucht als ich normalerweise für ein Buch dieser Stärke gebraucht hätte. Man muss diese Sätze erst einmal verdauen bevor man weiterlesen kann, und das braucht seine Zeit. Ich bin ein Mensch, der normalerweise nichts über die Sprache eines Buches sagen kann, mich nimmt zumeist die Handlung gefangen, aber bei diesem Buch war es anders. Hier sind Sprache und Handlung gleichermaßen empfehlenswert. Nehmen Sie sich die Zeit. Es lohnt sich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Lesenswert
von Kersei Yilmaz am 24.09.2012

Dieser lesenswerte Roman behandelt die hellen Tage der Kindheit und macht dies hervorragend. atmospherisch und kraftvoll beschrieben kann ich diesen Roman nur empfehlen, ein Genuß!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wunderschön
von einer Kundin/einem Kunden aus Ginsheim-Gustavsburg am 10.09.2013

Ein wunderschönes Buch! Ausgezeichneter, flüssiger Schreibstil, der ganz ohne wörtliche Rede auskommt. Tolle Handlung. Schade nur, dass es irgenwann zu Ende ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eigentlich sechs Sterne wert!!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.08.2013

Zsuzsa Bánk erzählt aus dem Leben dreier Familien im Deutschland der 60er Jahre, verwoben durch die Freundschaft der Kinder Seri, Aja und Karl. Die hellen Tage, das sind die glücklichen Tage ihrer Kindheit, unter den Linden in Évi´s Garten, neben dem notdürftig zusammen gezimmerten Haus. Es sind die langen,... Zsuzsa Bánk erzählt aus dem Leben dreier Familien im Deutschland der 60er Jahre, verwoben durch die Freundschaft der Kinder Seri, Aja und Karl. Die hellen Tage, das sind die glücklichen Tage ihrer Kindheit, unter den Linden in Évi´s Garten, neben dem notdürftig zusammen gezimmerten Haus. Es sind die langen, verschachtelten Sätze, die vor sich hin plätschern, die den Roman so charmant machen. Eine stille, feinsinnige Geschichte über die Freundschaft und das Erwachsenwerden. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein absolutes Sommerbuch!
von Sim One aus Hamburg am 18.03.2013

Dieses Buch ist einfach nur eins: total schön. Auf den ersten Seiten hatte ich noch kleine Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden (oder war den außergewöhnlichen Schreibstil von Zsuzsa Bánk einfach nicht gewohnt). Ich habe mich in den Frühlingsferien dann total in der Geschichte verloren und fand es ein... Dieses Buch ist einfach nur eins: total schön. Auf den ersten Seiten hatte ich noch kleine Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden (oder war den außergewöhnlichen Schreibstil von Zsuzsa Bánk einfach nicht gewohnt). Ich habe mich in den Frühlingsferien dann total in der Geschichte verloren und fand es ein bisschen schade, dass ich es mir nicht für den Sommer aufgehoben habe. Denn ich finde, es ist für die leichte Jahreszeit wie geschaffen. Sie beschreibt den Sommer so realistisch, dass ich ihn fast riechen konnte. Und meine Sympathie zu Evi, der ungarischen Artisten-Mutter von Aja, kennt keine Grenzen: was für ein wunderbarer Charakter, den ich gern auch persönlich kennen würde. Fazit: Fesselnd, fließend, ein klein bisschen melancholisch

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
„Die hellen Tage behalte ich, die dunklen gebe ich dem Schicksal zurück“
von einer Kundin/einem Kunden am 03.12.2012

Herrlich unkompliziert erzählt Zsusa Bank von unbeschwerten Kindertagen und von sehr unterschiedlichen alleinerziehenden Müttern, deren Liebe und Fürsorge letztlich auch durch schwere Zeiten trägt. Dies ist ein wunderbares Buch, besonders für Leser mit Freude an schöner Sprache, die langsam fließt und wohlklingend und leicht die Handlung führt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
der verwunschene Paradiesgarten der Kindheit
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2012

Helle Tage behalte ich - die dunklen gebe ich dem Schicksal zurück...das ist der Leitgedanke dieses Buches und das was die Kinder Aja, Karl und Seri auf ihrer Löwenzahnwiese in Kichblüt erfahren und erleben.Die Kindheit erscheint licht und hell und verzaubert , später werden Risse immer deutlicher - verborgene... Helle Tage behalte ich - die dunklen gebe ich dem Schicksal zurück...das ist der Leitgedanke dieses Buches und das was die Kinder Aja, Karl und Seri auf ihrer Löwenzahnwiese in Kichblüt erfahren und erleben.Die Kindheit erscheint licht und hell und verzaubert , später werden Risse immer deutlicher - verborgene Doppelleben, schwierige Dreiecksverhältnisse und der allgegenwärtige Tod kommen immer mehr zum Vorschein - ein wehmütiger Sehnsuchtston bleibt ! Welches sind die Gesetzmäßigkeit des Lebens und wie gehen wir damit um ? Literarisch wunderbar umgesetzt mit leisen melancholischen Tönen ist es ein wunderschönes Herbstbuch !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eintauchen in eine wunderbare Welt
von Helga Herzog aus Steyr am 26.07.2012

Zsuzsa Bank erzählt die Geschichte dreier Familien in den 60er Jahren. Die Mädchen Seri und Aja und Ihr Freund Karl erleben helle Tage der Kindheit.doch die Idylle hat einen unsichtbaren Sprung....Es sind die Mütter, die Karl und die Mädchen durch die Kindheit lotsen und Ihnen beibringen keine Angst vor... Zsuzsa Bank erzählt die Geschichte dreier Familien in den 60er Jahren. Die Mädchen Seri und Aja und Ihr Freund Karl erleben helle Tage der Kindheit.doch die Idylle hat einen unsichtbaren Sprung....Es sind die Mütter, die Karl und die Mädchen durch die Kindheit lotsen und Ihnen beibringen keine Angst vor dem Leben zu haben. Wunderbar!!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr lesenswert und ausdrucksstark!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2012

Das ist ein wundervoller Roman über die hellen Tage der Kindheit. Scheinbar unbeschwert reihen sich die Tage aneinander, aber überall lauern doch tiefgreifende und einschneidende Begebenheiten, die das Leben gestalten. Ein Erinnerungsbuch, vielleicht auch an die ersten eigenen Jahre. Sehr lesenswert und ausdrucksstark geschrieben! Wirklich ein großartiges und gelungenes... Das ist ein wundervoller Roman über die hellen Tage der Kindheit. Scheinbar unbeschwert reihen sich die Tage aneinander, aber überall lauern doch tiefgreifende und einschneidende Begebenheiten, die das Leben gestalten. Ein Erinnerungsbuch, vielleicht auch an die ersten eigenen Jahre. Sehr lesenswert und ausdrucksstark geschrieben! Wirklich ein großartiges und gelungenes Werk!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wundervoll - unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden am 09.07.2012

Zsuzsa Bánk erzählt in "Die hellen Tage" die Geschichte von Seri, Aja und Karl. Seri, deren Vater kurz nach Seris Geburt verstorben ist, freundet sich mit Aja an. Aja stammt aus einer ungarischen Artistenfamilie und lebt mit ihrer Mutter alleine. Vom Vater, einem Trapezkünstler bekommt sie nur einmal im... Zsuzsa Bánk erzählt in "Die hellen Tage" die Geschichte von Seri, Aja und Karl. Seri, deren Vater kurz nach Seris Geburt verstorben ist, freundet sich mit Aja an. Aja stammt aus einer ungarischen Artistenfamilie und lebt mit ihrer Mutter alleine. Vom Vater, einem Trapezkünstler bekommt sie nur einmal im Jahr Besuch. Karl hat seinen Bruder verloren und lebt mit seiner Mutter getrennt vom Vater. Durch die Freundschaft der Kinder verbindet sich auch das Leben ihrer Mütter. Schon mit "Der Schwimmer" hat Zsusza Bánk einen wundervollen Roman vorgelegt. Eindrucksvoll stellt sie in ihrem neuen Roman ihr großes Können erneut unter Beweis. Wundervoll, berührend, großartig - unbedingt lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbar, großartig, berührend!
von Martin Bär aus St. Johann am 22.06.2012

Können Sie sich erinnern an Sommertage, die hell und heiß waren, mit viel Staub auf den Wegen, in der Luft ein Flimmern? Als Kind habe ich solche Tage mit meinen Freunden genossen! Wir sind auf unseren Rädern herumgekurvt, haben uns ein Eis gekauft und im Schwimmbad gefaulenzt. Genau diese... Können Sie sich erinnern an Sommertage, die hell und heiß waren, mit viel Staub auf den Wegen, in der Luft ein Flimmern? Als Kind habe ich solche Tage mit meinen Freunden genossen! Wir sind auf unseren Rädern herumgekurvt, haben uns ein Eis gekauft und im Schwimmbad gefaulenzt. Genau diese Stimmung brachte mir manchmal das Lesen dieses wunderbaren Buches zurück: Aja, Seri und Karl sind Freunde und unternehmen viel miteinander. Jeder der drei hat eine Lücke in seinem Leben, ein naher Mensch ist nicht mehr oder nicht ganz da. Vielleicht ist es gerade diese Gemeinsamkeit, die die drei so zusammenschweißt, die eine Verbundenheit schafft, die oft ohne Worte auskommt. Nach einem Schwimmunfall finden auch die Mütter näher zueinander, auch hier entwickelt sich eine feine Freundschaft. Das Buch überspannt mehr als zwanzig Jahre, und in diesen Jahren ereignet sich natürlich viel. Menschen verändern sich, es gibt Streit und Missverständnisse, das echte Leben halt. Was für mich dieses Buch so besonders macht, ist die Sprache: Zsuzsa Bank schafft es, Stimmungen, Atmosphäre und Gefühle in so feinen Nuancen zu schildern, wie ich es noch nicht oft gelesen habe. Wunderbar, grandios, mir fehlen die Superlative! Bitte unbedingt lesen, Sie zehren lang davon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eines meiner Lieblingsbücher
von einer Kundin/einem Kunden am 14.05.2012

Vielleicht das schönste Buch des FrühjahrsRezension vom 07.05.2011 Aja, Seri und Karl sind Freunde seit Kindertagen. Alle drei müssen mit Lücken in ihren Familien aufwachsen. Seris Vater ist kurz nach ihrer Geburt gestorben, Ajas Vater ist ungarischer Zirkusartist und besucht die Familie jedes Jahr für ein paar Wochen und Karls... Vielleicht das schönste Buch des FrühjahrsRezension vom 07.05.2011 Aja, Seri und Karl sind Freunde seit Kindertagen. Alle drei müssen mit Lücken in ihren Familien aufwachsen. Seris Vater ist kurz nach ihrer Geburt gestorben, Ajas Vater ist ungarischer Zirkusartist und besucht die Familie jedes Jahr für ein paar Wochen und Karls Bruder ist leider irgendwann verschwunden und nie mehr aufgetaucht. Mit diesen Verlusten müssen sie leben und auch ihre Mütter, die im Laufe der Jahre die besten Freundinnen werden. Als alle drei dann nach Rom zum Studium gehen kommt es zur Zerreissprobe für ihre Freundschaft. Das ist das schönste Buch über Erwachsenwerden, über Freundschaft, Liebe und Verrat. Zsuzsa Bank lässt mit ihrer üppigen Sprache, die ganz ohne Dialoge auskommt, ihren Sätzen, die oft eine halbe Seite lang sind, eine Zeit, die 1960er Jahre, lebendig werden, in der Menschen wie Aja und ihre Mutter noch sehr exotisch waren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dee hellen Tage
von Maus aus Nürnberg am 19.10.2014

"Die hellen Tage" ist eine schöne Geschichte über drei Kinder, deren Leben unterschiedlicher nicht sein könnte, die aber doch gemeinsam durch dick und dünn gehen, sich gegenseitig ergänzen und Halt geben. Der Schreibstil der Autorin ist absolut angenehm. Die Sätze und Beschreibungen sind einfallsreich und viel durchdachter als in vielen... "Die hellen Tage" ist eine schöne Geschichte über drei Kinder, deren Leben unterschiedlicher nicht sein könnte, die aber doch gemeinsam durch dick und dünn gehen, sich gegenseitig ergänzen und Halt geben. Der Schreibstil der Autorin ist absolut angenehm. Die Sätze und Beschreibungen sind einfallsreich und viel durchdachter als in vielen anderen Büchern, deren Sätze aus einer einfachen Aneinanderreihung von wenigen Wörtern bestehen. Das Buch fängt wunderbar an und es liest sich einfach schön. Doch nach eniger Zeit lässt dieses Gefühl nach und die Geschichte wird leider etwas langweilig. Deshalb hätte das Buch auch locker 100 Seiten weniger vertragen. Insgesamt besticht dieser Roman hauptsächlich durch den schönen Schreibstil der Autorin, der den Leser in eine unbeschwerte Kindheit eintauchen lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einfach schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 22.07.2013

auch bei diesem buch habe ich lange gezögert, ob ich es lesen soll oder nicht. ich bin froh, dass ich es getan habe. ein buch, dass perfekt in den sommer passt, ein buch, bei dem man sich wünscht, selbst wieder kind zu sein und die hellen tagen noch einmal... auch bei diesem buch habe ich lange gezögert, ob ich es lesen soll oder nicht. ich bin froh, dass ich es getan habe. ein buch, dass perfekt in den sommer passt, ein buch, bei dem man sich wünscht, selbst wieder kind zu sein und die hellen tagen noch einmal so erleben zu können, wie es vielleicht nur kindern bestimmt ist. lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toll aber anspruchsvoll
von Duncan am 25.09.2012

Aja, Seri und Karl müssen alle familiäre Verluste hinnehmen, wie auch ihre Mütter, die langsam zu besten Freundinnen werden. Bis schließlcih ihre Reise nach Rom einen Wendepunkt in ihren Leben markiert. Zsuzsa Bank hat ihre ganz eigene, beinahe exotische Sprache, die die Welt des Buches wunderbar zum Leben erweckt. Aber... Aja, Seri und Karl müssen alle familiäre Verluste hinnehmen, wie auch ihre Mütter, die langsam zu besten Freundinnen werden. Bis schließlcih ihre Reise nach Rom einen Wendepunkt in ihren Leben markiert. Zsuzsa Bank hat ihre ganz eigene, beinahe exotische Sprache, die die Welt des Buches wunderbar zum Leben erweckt. Aber vorsicht, extrem lange Sätze mit teils anspruchsvollen Passagen nicht nichts für Jedermann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drei
von Thorsten Stein am 23.09.2012

Drei ist die magische Zahl dieser wunderbaren Erzählung. Drei Familien, drei Helden, drei ineinander Laufende geschichten. Die Autoren schafft es auf großartige Weise, dieses Buch so lesenswert zu machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Empfehlung
von KuhKönig am 21.09.2012

Ein Erinnerungsbuch, eine atmospherische Reise, die lohnenswert ist. Drei Kinder, ihre Vergangenheit, die Reise in die Gegenwart, großartig. Der Schreibstil ist ausgezeichnet, wenn ich auch einige Passagen mehrmals lesen musste.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbar
von Ben Hurden am 20.09.2012

Zu diesem Buch fällt mir vor allem ein Wort ein - Kraftvoll! Es ist der wunderbare Schreibstil und die Art und Weise, wie dieser die Atmosphere dieses Buches schaffen, wodurch es so lesenswert wird. Wunderbar!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geht so
von Fantasy-Guru am 20.09.2012

Die Geschichte von drei Familien in den 60er Jahren. Der Schreibstil der Autorin ist hervorragend, aber mir hat etwas gefehlt. Ich konnte nicht in das Buch eintacuhen, wie ich es erwartet hatte, bin ein wenig entäuscht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Titel wird im Buch erwähnt
von ZeilenZauber aus Hamburg am 15.09.2013

*** Inhalt *** In einer süddeutschen Kleinstadt erlebt das Mädchen Seri helle Tage der Kindheit: Tage, die sie im Garten ihrer Freundin Aja verbringt, die aus einer ungarischen Artistenfamilie stammt und mit ihrer Mutter in einer Baracke am Stadtrand wohnt. Aber schon die scheinbar heile Welt ihrer Kindheit in den 60er... *** Inhalt *** In einer süddeutschen Kleinstadt erlebt das Mädchen Seri helle Tage der Kindheit: Tage, die sie im Garten ihrer Freundin Aja verbringt, die aus einer ungarischen Artistenfamilie stammt und mit ihrer Mutter in einer Baracke am Stadtrand wohnt. Aber schon die scheinbar heile Welt ihrer Kindheit in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts hat einen unsichtbaren Sprung: Seris Vater starb kurz nach ihrer Geburt, und Ajas Vater, der als Trapezkünstler in einem Zirkus arbeitet, kommt nur einmal im Jahr zu Besuch. Karl, der gemeinsame Freund der Mädchen, hat seinen jüngeren Bruder verloren, der an einem hellblauen Frühlingstag in ein fremdes Auto gestiegen und nie wieder gekommen ist. Es sind die Mütter, die Karl und die Mädchen durch die Strömungen und Untiefen ihrer Kindheit lotsen und die ihnen beibringen, keine Angst vor dem Leben haben zu müssen und sich in seine Mitte zu begeben. Zsuzsa Bánk erzählt die Geschichte dreier Familien und begleitet ihre jungen Helden durch ein halbes Leben: Als Seri, Karl und Aja zum Studium nach Rom gehen, wird die Stadt zum Wendepunkt ihrer Biographien - und zur Zerreißprobe für eine Freundschaft zwischen Liebe und Verrat, Schuld und Vergebung. *** Meine Meinung *** Okay, wenn ich das nächste Mal in anderen Rezi lese, das der Autor / die Autorin einen innovativen Schreistil anwedet, werde ich das Buch sofort an die Seite legen. Mich hat das Buch gelangweilt. Ja, das Leben der Gören ist nicht nur Eitelsonnenschein, aber die negativen Dinge werden mit der gleichen Intensität und Schreibweise dem Leser nahe gebracht, wie die guten Dinge. Da gibt es keine Unterschiede - alles kommt lauwarm daher. Die Handlung plätschert dahin und die Sätze waren lang und reihten die Gedanken der Autorin aneinander. Lindwurmlange Sätze, die über eine halbe Buchseite gehen, sind ist einfach nichts für mich - und solche Ergüsse das komplette Buch hindurch - anstrengend und nichtssagend. Das Fehlen der direkten Rede nimmt der Story auch die Spannung und es gab meiner Ansicht nach eh keine Spannung. Ich habe mehrfach einfach 10 oder 20 Seiten überschlagen und es machte nichts aus - es fehlte nichts in der folgenden Erzählung, denn neben den ellenlangen Sätzen, gibt es auch Wiederholungen ohne Ende. Ne, für mich sind solche Bücher, solche literarisch hoch gelobten Bücher, einfach nichts - ich brauche Spannung und Leben. So vergebe ich 1 Stern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Die hellen Tage

Die hellen Tage

von Zsuzsa Bánk

(20)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Der Schwimmer

Der Schwimmer

von Zsuzsa Bank

(3)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale