orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Die Hyäne von Hamburg

Thriller

Kommissar Bernd Kastrup

(6)
Sie ergötzt sich an den Toten …
Ein packender Thriller vor der authentischen Kulisse der Mords-Metropole an der Elbe.
Ehlers kennt seine Krimi-Heimat wie kein anderer!
Dichter Nebel in Hamburg. Als Hauptkommissar Kastrup zu später Stunde den Traunspark durchqueren will, fallen plötzlich Schüsse, und wenig später werden zwei Tote gefunden. Eine Auseinandersetzung unter Drogendealern? Kastrup glaubt nicht so recht daran.
Eine Zeugin, die mit einem Schuss in die Schulter davongekommen ist, könnte vielleicht Licht ins Dunkel bringen, aber sie schweigt beharrlich. Sie gibt lediglich an, ihren Hund ausgeführt zu haben, aber das Tier ist nirgendwo aufzufinden. Steht die Frau nur unter Schock, oder hat sie selbst etwas zu verbergen? Alles ist sehr mysteriös, denn die beiden toten Männer scheint niemand zu vermissen …
In einer E-Mail bekennt sich ein anonymer Absender zu dem brutalen Doppelmord. Er nennt sich selbst »Die Hyäne«. Wer verbirgt sich hinter diesem bizarren Namen? Kommissar Kastrup hat noch keine heisse Spur, da kündigt die Hyäne bereits ihren nächsten Mord an.
Portrait
Jürgen Ehlers
… wurde 1948 in Hamburg geboren und lebt heute mit seiner Familie auf dem Land. Seit 1992 schreibt er Kurzkrimis und ist Herausgeber von Krimianthologien. Er ist Mitglied im »Syndikat« und in der »Crime Writers’ Association«. Sein erster Kriminalroman »Mitgegangen« wurde in der Sparte Debüt für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Bei KBV veröffentlichte Jürgen Ehlers bislang sieben historische Kriminalromane und zuletzt im Frühjahr 2015 den Thriller »Der Wolf von Hamburg«.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 01.03.2016
Serie Kommissar Bernd Kastrup
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95441-288-4
Reihe kbv krimi 353
Verlag KBV
Maße (L/B/H) 180/118/25 mm
Gewicht 235
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 15.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14338483
    Mann über Bord
    von Jürgen Ehlers
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 14.90
  • 43989514
    Blutapfel / Kommissar Danowski Bd.2
    von Till Raether
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 13967222
    Neben dem Gleis
    von Jürgen Ehlers
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 38188585
    Nur ein gewöhnlicher Mord
    von Jürgen Ehlers
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 4122537
    Leichenschmaus
    von Brigitte Glaser
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 45008312
    Die Gästeliste
    von Sanne Averbeck
    (6)
    Buch (Paperback)
    Fr. 17.90
  • 41039681
    Der Wolf von Hamburg
    von Jürgen Ehlers
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 44153246
    Die Leopardin
    von Ken Follett
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 28846099
    Verbrechen ist Vertrauenssache / Parker-Romane Bd.8
    von Richard Stark
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Die Hyäne von Hamburg
von nellsche am 17.12.2016

Als der Hauptkommissar Kastrup zu später Stunde den Traunspark in Hamburg-Rothenburgsort durchquert, fallen plötzlich mehrere Schüsse. Eine junge Frau kommt ihm entgegen - sie wurde angeschossen. Kurz darauf werden zwei männliche Leichen entdeckt. Haben sie sich vielleicht gegenseitig erschossen? Doch Kommissar Kastrup bekommt eine E-Mail, in der sich der... Als der Hauptkommissar Kastrup zu später Stunde den Traunspark in Hamburg-Rothenburgsort durchquert, fallen plötzlich mehrere Schüsse. Eine junge Frau kommt ihm entgegen - sie wurde angeschossen. Kurz darauf werden zwei männliche Leichen entdeckt. Haben sie sich vielleicht gegenseitig erschossen? Doch Kommissar Kastrup bekommt eine E-Mail, in der sich der anonyme Absender zu der Tat bekennt. Er nennt sich “Die Hyäne”. Kastrup und sein Team setzen alles daran, die Hyäne ausfindig zu machen. Aber schaffen sie es rechtzeitig, bevor der nächste Mord passiert? Dieser Thriller gefiel mir sehr gut, gerade weil er in meiner Heimatstadt spielt und ich die Orte deshalb kenne. Dadurch hatte ich ein perfektes Bild vor Augen. Der Schreibstil ist sehr bildhaft und lebendig, so dass ich mir das ganze Geschehen sehr gut vorstellen konnte. Kastrup fand ich sympathisch. Er war sehr bestrebt, die Zusammenhänge zu erkennen und den Täter zu finden. Dabei hatte er die Unterstützung eines tollen Teams, die alle ihren eigenen und speziellen Beitrag zur Auflösung beitrugen. Alle Teammitglieder fand ich toll und real beschrieben und ich mochte sie. Man erfährt auch vieles aus den Privatleben der Ermittler, was sie mir noch näher brachte. Die Beschreibung der Ermittlungsarbeit empfand ich als realistisch und ich habe das gerne gelesen. Den Plot fand ich gut durchdacht und es war für mich lange nicht erkennbar, was die genauen Hintergründe sind, so dass ich mir viele eigene Gedanken dazu machen konnte. Was mir auch sehr gut gefiel, war, dass man sofort im Geschehen drin war und es direkt los ging, ohne viel Vorgeplänkel. Der Spannungsbogen wurde schnell aufgebaut und bis zum Showdown am Ende gehalten. Das Ende ist in einer Hinsicht offen, was mich aber nicht stört. Ich wurde sehr gut unterhalten und vergebe für diesen spannenden Hamburg-Thriller fünf Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kastrup ermittelt wieder
von leseratte1310 am 16.12.2016

Hauptkommissar Bernd Kastrup macht spät abends im Nebel noch einen Spaziergang als Schüsse fallen. Es gibt zwei Tote und eine verletzte Zeugin. Die Ermittlungen ergeben, dass sich die beiden Toten gegenseitig erschossen haben, aber etwas ist merkwürdig, denn Kastrup hat mehr Schüsse gehört als Projektile vorhanden sind. Selbst die... Hauptkommissar Bernd Kastrup macht spät abends im Nebel noch einen Spaziergang als Schüsse fallen. Es gibt zwei Tote und eine verletzte Zeugin. Die Ermittlungen ergeben, dass sich die beiden Toten gegenseitig erschossen haben, aber etwas ist merkwürdig, denn Kastrup hat mehr Schüsse gehört als Projektile vorhanden sind. Selbst die Zeugin, die angeblich ihren Hund ausgeführt hat, ist nicht sehr gesprächig und der Hund verschwunden. Dann bekommt Kastrup eine E-Mail vom Täter, der sich Hyäne nennt. Was steckt hinter dieser Geschichte? Von Anfang an geht es dramatisch zu und es ist spannend, so dass man gleich in die Geschichte hineingezogen wird. Es ist ein schwierig Fall für die Polizei, da nichts so ist wie es scheint. Die Zeugin ist plötzlich verschwunden und es gibt noch mehr Tote. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und die Polizisten kannte ich ja auch schon aus dem Vorgängerband „Der Wolf von Hamburg“. Bernd Kastrup ist ein Mensch mit vielen Ecken und Kanten. Anfangs war er mir nicht sehr sympathisch, aber inzwischen mag ich ihn als Ermittler, der auch schon mal jenseits der üblichen Regeln agiert. Es lässt ihn nicht los, wenn er einen offenen Fall hat. Daran ging auch seine Ehe kaputt. Auch die Kollegin Jennifer will unbedingt in diesem schwierigen Fall weiterkommen und begibt sich damit in große Gefahr. Der sympathische Vincent hat neben dem Fall auch noch Probleme mit einer schwierigen Jugendlichen, da kommt wohl so eine Art Helfersyndrom durch. Das Buch lässt sich schön flüssig lesen. Die Spannungsbogen wird bis zum Schluss gehalten. Es löst sich alles plausibel auf. Ein sehr spannender Krimi mit authentischen Kommissaren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Die Hyäne von Hamburg" von Jürgen Ehlers
von einer Kundin/einem Kunden aus Hettstedt am 16.12.2016

Der zweite Fall für Kommissar Bernd Kastrup, vom deutschen Autor Jürgen Ehlers, erschienen im März 2016 im KVB Verlag. Klappentext: Dichter Nebel in Hamburg. Als Hauptkommissar Kastrup zu später Stunde den Traunspark durchqueren will, fallen plötzlich Schüsse, und wenig später werden zwei Tote gefunden. Eine Auseinandersetzung unter Drogendealern? Kastrup glaubt... Der zweite Fall für Kommissar Bernd Kastrup, vom deutschen Autor Jürgen Ehlers, erschienen im März 2016 im KVB Verlag. Klappentext: Dichter Nebel in Hamburg. Als Hauptkommissar Kastrup zu später Stunde den Traunspark durchqueren will, fallen plötzlich Schüsse, und wenig später werden zwei Tote gefunden. Eine Auseinandersetzung unter Drogendealern? Kastrup glaubt nicht so recht daran. Eine Zeugin, die mit einem Schuss in die Schulter davongekommen ist, könnte vielleicht Licht ins Dunkel bringen, aber sie schweigt beharrlich. Sie gibt lediglich an, ihren Hund ausgeführt zu haben, aber das Tier ist nirgendwo aufzufinden. Steht die Frau nur unter Schock, oder hat sie selbst etwas zu verbergen? Alles ist sehr mysteriös, denn die beiden toten Männer scheint niemand zu vermissen … In einer E-Mail bekennt sich ein anonymer Absender zu dem brutalen Doppelmord. Er nennt sich selbst »Die Hyäne«. Wer verbirgt sich hinter diesem bizarren Namen? Kommissar Kastrup hat noch keine heiße Spur, da kündigt die Hyäne bereits ihren nächsten Mord an. Meine Meinung: Nach „In Deinem schönen Leibe“, war dies mein zweites Buch von Jürgen Ehlers und wieder schaffte es der Autor, mich gleich in seinen Bann zuziehen. Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, einer guten Prise an Humor. Die Charaktere waren realistisch und interessant, sodass ich mit ihnen mitfieberte. Auch die Handlung war sehr mitreißend und gut durchdacht, mit einem Spannungsbogen, der stetig gesteigert wurde. Ein tolles Buch, das ich nur weiterempfehlen kann und ich hoffe auf noch viele Folgebände. Mein Fazit: Sehr Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2016

Genauso klasse wie der erste Teil! Kann man nahtlos weiterlesen - aber auch wenn man den "Wolf ..." nicht kennt, macht es nichts - alles nötige wird erwähnt. Unheimlich spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Hyäne von Hamburg
von dorli am 11.01.2017

Hamburg. Hauptkommissar Bernd Kastrup wird Ohrenzeuge einer Schießerei im Trauns Park. Er eilt zum Tatort und findet zwei erschossene Männer und eine verletzte Frau vor. Was zunächst wie ein Streit zwischen zwei Kleindealern aussieht, zeigt sich in einem ganz anderen Licht, als Kastrup an seinem Arbeitsplatz eine Bekenner-E-Mail vorfindet.... Hamburg. Hauptkommissar Bernd Kastrup wird Ohrenzeuge einer Schießerei im Trauns Park. Er eilt zum Tatort und findet zwei erschossene Männer und eine verletzte Frau vor. Was zunächst wie ein Streit zwischen zwei Kleindealern aussieht, zeigt sich in einem ganz anderen Licht, als Kastrup an seinem Arbeitsplatz eine Bekenner-E-Mail vorfindet. Der Absender nennt sich „Hyäne“. Während Kastrup und sein Team alles daran setzen, die Identität des Mörders zu ermitteln, kündigt die Hyäne den nächsten Mord an… „Die Hyäne von Hamburg“ ist bereits der zweite Fall für Kastrup & Co., für mich war dieser Einsatz in Hamburg der erste, den ich mit den sympathischen Ermittlern erleben durfte. Auch ohne Kenntnis des vorhergehenden Bandes habe ich alle Akteure gut kennengelernt und hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass mir wichtige Informationen fehlen würden. Jürgen Ehlers wartet in diesem Krimi mit einem sehr spannenden Thema auf: es geht um Identitätsdiebstahl. Es war für mich absolut erschreckend zu lesen, wie einfach es ist, sich mit einem gestohlenen Ausweis eine neue, echte Identität zu verschaffen. Die Hyäne geht äußerst brutal vor und scheut sich nicht, Kastrup ihr Vorgehen und die Hintergründe zu den Taten per E-Mail zu erläutern, denn die Hyäne hält sich für allmächtig und unbesiegbar. Die Ermittler geraten besonders unter Druck, als nicht nur die angeschossene Zeugin plötzlich aus dem Krankenhaus verschwindet, sondern sich auch jemand aus den eigenen Reihen nicht mehr meldet. Zwischenmenschliche Beziehungen und private Angelegenheiten der Ermittler fügen sich ohne aufgesetzt zu wirken in den Ablauf der Handlung ein, lockern die eigentliche Krimihandlung auf und machen das gesamte Geschehen noch authentischer. Äußerst gelungen sind auch die Beschreibungen der Handlungsorte - Hamburg wird von Jürgen Ehlers prima in Szene gesetzt, so dass man sich die Schauplätze alle sehr gut vorstellen kann. „Die Hyäne von Hamburg“ ist ein fesselnder, angenehm zügig zu lesender Krimi, der mich von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Thriller für Hamburg-Liebhaber und solche, die es noch werden wollen
von ech am 06.01.2017

Im Trauns-Park in Hamburg liegen die Leichen von zwei Kleindealern, die sich scheinbar gegenseitig erschossen haben, zudem wurde eine junge Frau dabei angeschossen. Bernd Kastrup und sein Team übernehmen die Ermittlungen und merken schnell, das mehr hinter der Sache steckt. Ein mysteriöser Täter, der sich selbst "Die Hyäne" nennt,... Im Trauns-Park in Hamburg liegen die Leichen von zwei Kleindealern, die sich scheinbar gegenseitig erschossen haben, zudem wurde eine junge Frau dabei angeschossen. Bernd Kastrup und sein Team übernehmen die Ermittlungen und merken schnell, das mehr hinter der Sache steckt. Ein mysteriöser Täter, der sich selbst "Die Hyäne" nennt, hat die Taten vorher in einer E-Mail an Kastrup angekündigt. Und so bekommen es die Ermittler mit einem Gegner zu tun, der einen finsteren Plan verfolgt, vor nichts zurückschreckt und den Ermittlern dabei die eine oder andere böse Überraschung bereitet. In diesem Hamburg-Thriller ermitteln Kommissar Bernd Kastrup und sein Team in ihrem zweiten Fall, den man aber problemlos lesen kann, auch ohne das erste Buch der Reihe zu kennen. Neben einer gut konstruierten Story, überzeugenden Charakteren und einem hohem Erzähltempo weist das Buch darüber hinaus noch viel Hamburger Lokalkolorit auf und entführt die Leser dabei an viele bekannte und auch weniger bekannte Orte in der Stadt an der Elbe. Bei den präzisen Beschreibungen dieser Orte merkt man jederzeit, das der Autor weiß, worüber er schreibt. Ein Ermittlungsteam mit Ecken, Kanten und viel Potential für weitere Fälle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Hyäne von Hamburg

Die Hyäne von Hamburg

von Jürgen Ehlers

(6)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.40
+
=
Blaue Nacht / Chas Riley Bd.6

Blaue Nacht / Chas Riley Bd.6

von Simone Buchholz

(4)
Buch (Paperback)
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 37.30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale