orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Insel der roten Mangroven

Roman

(2)
Jamaika, 1753: Deirdre, die Tochter der Engländerin Nora Fortnam und des Sklaven Akwasi, lebt behütet auf der Plantage ihrer Mutter und ihres Stiefvaters. Die jungen Männer der Insel umschwärmen sie trotz ihrer anrüchigen Herkunft. Doch Deirdre zeigt kein Interesse, bis der junge Arzt Victor Dufresne um ihre Hand anhält.

Nach einer prunkvollen Hochzeitsfeier schiffen sich Victor und Deirdre ein nach Saint-Domingue auf der Insel Hispaniola. Und was dort geschehen wird, soll alles verändern ...



Fesselnder Roman vor historischem Hintergrund. Bewegende Geschichte in grandioser Landschaft von der internationalen Bestsellerautorin Sarah Lark.
Portrait
Unter dem Namen Christiane Gohl kam die deutsche Schriftstellerin 1958 in Bochum zur Welt. Bei ihren Lesern ist sie besser bekannt unter ihren Pseudonymen Sarah Lark, Ricarda Jordan und Elisabeth Rotenberg. Sie veröffentlichte neben Kinder- und Jugendbüchern auch Sachbücher und historische Romane. Christiane Gohl ist promovierte Pädagogin und war nach ihrem Studium erst als Werbetexterin und Reiseleiterin tätig. Dort entdeckte sie ihre große Liebe zu Neuseeland. Später wurde Christiane Gohl Journalistin und Fachautorin im Bereich Pferde und Reitsport. Mit ihren Büchern erreichte sie in kürzester Zeit Bestsellerstatus, sowohl mit ihren Jugendbüchern wie auch mit ihren historischen Romanen. Am bekanntesten darunter sind sie Neuseelandromane, die sie unter dem Pseudonym Sarah Lark veröffentlichte.
Christiane Gohl betreibt neben ihrer Tätigkeit als Autorin eine Pferdezucht in Andalusien, hier lebt sie auch seit einigen Jahren.

Meinung der Redaktion
Sarah Larks Neuseeland-Sagen sprengen die Grenzen, die bisher im romantischen Abenteuergenre gegolten haben. Wenn Hollywood einen epischen Stoff à la Australien zum Verfilmen sucht, dann sollte es sofort bei Sarah Lark zugreifen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 668, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.11.2012
Serie Nora Fortnam 2
Sprache Deutsch
EAN 9783838719740
Verlag Bastei Entertainment
Verkaufsrang 1.914
eBook (ePUB)
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33748253
    Die Zeit der Feuerblüten
    von Sarah Lark
    (8)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 24492286
    Das Gold der Maori
    von Sarah Lark
    (6)
    eBook
    Fr. 6.00
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 39137748
    Der Klang des Muschelhorns
    von Sarah Lark
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 36838944
    Das Land der weißen Wolke
    von Sarah Lark
    (2)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 42378894
    Eine Hoffnung am Ende der Welt
    von Sarah Lark
    (1)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 25992085
    Im Schatten des Kauribaums
    von Sarah Lark
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 30512026
    Die Tränen der Maori-Göttin
    von Sarah Lark
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 39260369
    Das Bootshaus an den Klippen
    von Kate Glanville
    eBook
    Fr. 11.00
  • 44188827
    Der Tanz des Kolibris
    von Sofia Caspari
    eBook
    Fr. 11.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30934436
    Die Teerose
    von Jennifer Donnelly
    (5)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 31687489
    Im Land der Feuerblume
    von Carla Federico
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40931240
    Ein zauberhafter Sommer
    von Corina Bomann
    eBook
    Fr. 10.00
  • 33748253
    Die Zeit der Feuerblüten
    von Sarah Lark
    (8)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 38557666
    Das Lied des Wasserfalls
    von Sofia Caspari
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 31687393
    Im Schatten des Feuerbaums
    von Carla Federico
    eBook
    Fr. 11.00
  • 35425106
    Die Rosen von Montevideo
    von Carla Federico
    eBook
    Fr. 11.00
  • 36508716
    Der Traum von Rapa Nui
    von Carla Federico
    eBook
    Fr. 11.00
  • 41203607
    Insel der blauen Lagunen
    von Linda Belago
    eBook
    Fr. 9.50
  • 31165937
    Die Schmetterlingsinsel
    von Corina Bomann
    (11)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 37621742
    Die Jasminschwestern
    von Corina Bomann
    (10)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 40942281
    Der Traum von Meer und Wind
    von Carla Federico
    eBook
    Fr. 14.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein Knaller!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.07.2014

Mit dem zweiten Band der "Insel"-Reihe tritt Sarah Lark gekonnt in die eigenen Fußstapfen. Diesmal spielt die gesamte Handlung in der Karibik, und es passiert fast noch mehr als im Vorgänger. Das macht richtig Spaß. Spannung, Intrigen, Abenteuer und viel, viel Liebe. Unbedingt genießen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Friolzheim am 28.05.2014

Wie jedes Buch von Sarah Lark toll geschrieben, war fesselnd konnte fast nicht aufhören mit dem Lesen. freue mich auf das nächste Buch der Schriftstellerin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Egal, ob Sarah Lark's Geschichten in Neuseeland angesiedelt sind, oder, wie hier, in der Karibik ,sie sind spannend und sehr romantisch- ideal für laue Sommerabende auf dem Balkon

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Packender Roman mit historischem Hintergrund im 18. Jahrhundert. Sehr gefühlvoll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Fortsetzung
von Petra Donatz am 11.03.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Klappentext Jamaika, 1753: Deirdre, die Tochter der Engländerin Nora Fortnam und des Sklaven Akwasi, lebt behütet auf der Plantage ihrer Mutter und ihres Stiefvaters. Die jungen Männer der Insel umschwärmen sie trotz ihrer anrüchigen Herkunft. Doch Deirdre zeigt an keinem Interesse - bis der junge Arzt Victor Dufresne um ihre... Klappentext Jamaika, 1753: Deirdre, die Tochter der Engländerin Nora Fortnam und des Sklaven Akwasi, lebt behütet auf der Plantage ihrer Mutter und ihres Stiefvaters. Die jungen Männer der Insel umschwärmen sie trotz ihrer anrüchigen Herkunft. Doch Deirdre zeigt an keinem Interesse - bis der junge Arzt Victor Dufresne um ihre Hand anhält. Nach einer prunkvollen Hochzeitsfeier schiffen sich Victor und Deirdre ein nach Saint-Domingue auf der Insel Hispaniola - und was dort geschehen wird, soll alles verändern - Meine Meinung Schreibstil Die Bestsellerautorin, Sarah Lark, hat hier eine wirklich schöne Fortsetzung ihrer Jamaika Saga geschaffen, die mich trotz meiner momentanen Leseflaute immer wieder aufs neue bezaubern konnte. Sie ermöglicht dem Leser die Geschichte aus den verschiedenen gesellschaftlichen Perspektiven mitzuerleben, sei es von den erbärmlichen Verhältnissen, in denen die Sklaven ihr Dasein fristen, von den Sklavenaufständen und den Rebellionen der Schwarzen gegen ihre weißen Unterdrücker und natürlich auch von den wohlhabenden weißen Plantagenbesitzern, die in ihnen nur minderwertige Arbeitskräfte sehen. Natürlich darf auch die Liebe bei Sarah Larks Romanen nicht fehlen. Denn Deidre, die Tochter von Nora Fortnam, der Hauptprotagonistin des ersten Romans, ist mittlerweile erwachsen geworden und verliebt dich in den angehenden, jungen Arzt, Victor Dufresne. Doch als Deidre der Alltag an Victors Seite zu langweilig wird, begeht sie einen schwerwiegenden Fehler.......mehr möchte ich auch nicht verraten. Schreibstil Wie immer, ist auch dieser Roman der Autorin leicht und flüssig zu lesen und zieht den Leser schnell in seinen Bann. Sarah Lark entführt mit ihrem bildhaften Schreibstil den Leser an ferne Orte. Es ist einfach Kopfkino pur. Die Geschichte ist zu Anfang in zwei Erzählstränge aufgeteilt, die im Laufe des Buches zu einer Geschichte zusammen laufen. Charaktere Die Protagonisten haben bei der Autorin immer eine gewisse Tiefe und nehmen den Leser schnell für sich ein, so dass man schnell mit ihnen leidet und mitfiebern kann. Vor allem Hauptcharaktere sind mir schnell sympathisch gewesen und ans Herz gewachsen. Mein Fazit Eine tolle Fortsetzung den Jamaika Saga, die sich Fans dieses Genres auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Von mir gibt es volle fünf von fünf Sternen mit einem dicken PLUS und eine absolute Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Hammer !!!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.07.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Nach der Insel der tausend Quellen geht die Saga mit der Insel der Mangroven weiter. Sehr schön und spannend von Sarah Lark geschrieben....Deidre, die Tochter von Nora Fortmann und Akwasi, wächst behütet und sorgenfrei auf der Farm auf. Bis der Arzt Victor Dufresne um ihre Hand anhält. Nach der... Nach der Insel der tausend Quellen geht die Saga mit der Insel der Mangroven weiter. Sehr schön und spannend von Sarah Lark geschrieben....Deidre, die Tochter von Nora Fortmann und Akwasi, wächst behütet und sorgenfrei auf der Farm auf. Bis der Arzt Victor Dufresne um ihre Hand anhält. Nach der Hochzeit geht die Reise nach Saint Domingue auf die Insel Hispaniola, Deidres neue Heimat. Aber es wird alles andere als heimisch für Deidre. Ihr Leben bekommt plötzlich eine dramatische Wende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
absolut lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Seybothenreuth am 27.06.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

„Die Insel der roten Mangroven“ von Sarah Lark Wieder einmal ist der Bestseller-Autorin Sarah ein fantastisch spannendes Buch gelungen. „Die Insel der roten Mangroven“ ist der Fortsetzungsroman von „Die Insel der tausend Quellen“. Beide Bücher sind in sich abgeschlossen und können separat voneinander gelesen werden. Die Geschichte der Familie Fortnam auf Jamaika... „Die Insel der roten Mangroven“ von Sarah Lark Wieder einmal ist der Bestseller-Autorin Sarah ein fantastisch spannendes Buch gelungen. „Die Insel der roten Mangroven“ ist der Fortsetzungsroman von „Die Insel der tausend Quellen“. Beide Bücher sind in sich abgeschlossen und können separat voneinander gelesen werden. Die Geschichte der Familie Fortnam auf Jamaika geht nun weiter. Inzwischen ist die Deidre (Dede), die Tochter des Sklaven Akwasi und Nora zu einer bezaubernden jungen Frau herangewachsen. Doug Fortnam hat sie als seine angenommene Tochter voll akzeptiert und liebt sie von Herzen. Gesellschaftliche Konventionen und Männer sind Dede nicht wichtig, sie genießt ihr Leben auf der Plantage, die Natur und das Reiten. Es ist jedoch an der Zeit, dass Dede ihren Platz in der Gesellschaft findet und heiratet – schon zu ihrem eigenen Schutze, da Mulatten gesellschaftlich keinen gesicherten Status haben. Die Suche nach einem Mann gestaltet sich nicht einfach bis Victor Dufresne auftaucht und ihr Herz im Sturm gewinnt. Dede und Victor heiraten und wandern auf Victors Heimatinsel, nach Hispaniola aus. Parallel dazu wird die Geschichte des freien Sklaven Jefe, dem Sohn des Sklaven Akwasi aus der Ehe mit Manu, und der Sklavin Bonnie erzählt. Jefe ist der Halbbruder von Dede. Magisch angezogen von Geld und Freiheit verdingen sich Jefe und Bonnie auf einem Piratenschiff und geraten prompt in Schwierigkeiten. Irgendwann, irgendwie und irgendwo auf Hispaniola treffen sich beide Geschichten. Deidre liebt Victor, ist jedoch gelangweilt vom Leben auf Hispaniola, fühlt sich eingeengt und sucht nach Unterhaltung. Jefe und Bonnie sind in eine bedrohliche Situation geraten und suchen dringend Hilfe. Und das Schicksal nimmt seinen Lauf… Sarah Lark beschreibt auf gewohnt fesselnde Art und Weise vor grandioser landschaftlicher Kulisse die bewegte Geschichte von Deidre, Victor, Jefe und Bonnie. Absolut lesenwert! Volle Punktzahl für die „Insel der Mangroven“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Karibikflair zum Träumen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 26.06.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Sarah Lark hat mit diesem Roman eine spannende, unterhaltsame und eindrucksvolle Geschichte erzählt. Der Roman ist die Fortsetzung von „Insel der tausend Quellen“, es ist aber kein Muss den 1.Teil gelesen zu haben. Das war mein erstes Buch, und wird wohl nicht das letzte von Ihr sein. Das Buch... Sarah Lark hat mit diesem Roman eine spannende, unterhaltsame und eindrucksvolle Geschichte erzählt. Der Roman ist die Fortsetzung von „Insel der tausend Quellen“, es ist aber kein Muss den 1.Teil gelesen zu haben. Das war mein erstes Buch, und wird wohl nicht das letzte von Ihr sein. Das Buch beginnt im Jahr 1753, mit der Einführung von Deirdre in die Gesellschaft der reichen, weißen Bürger auf Jamaika. Das Mädchen ist ein liebenswerter, hübscher Wildfang. Das Kind von Nora, einer weißen Frau und dem schwarzen Freiheitskämpfer Akwasi. Sie wächst sehr behütet bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater Doug auf. Ihre Eltern, Nora und Doug sind Plantagenbesitzer, die einzigen weit und breit, die versuchen, den Sklaven ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Dies stößt auf wenig Verständnis der übrigen Plantagenbesitzer. Ihre Herkunft ist auch der Grund, weshalb sie von der feinen Gesellschaft gemieden wird. Dass soll sich ändern, für Deirdre wird ein Ball veranstaltet, um sie einzuführen und einen Mann für die schöne junge Frau zu finden. Auf dem Ball lernt Deirdre den jungen Arzt Victor kennen und lieben. Die beiden beschließen zu heiraten und Deirdre wird mit ihm nach Hispaniola gehen, wo er eine eigene Praxis eröffnet möchte. Die Geschichte spinnt sich weiter mit Jefe und Bonnie. 2 Menschen, die ein ganz anderes Leben führen. Beide, schwarze Bürger, Bonnie fristet ihr Leben als Sklavin und Jefe ist zwar ein freier Mann aber dennoch unglücklich und rastlos. Die beiden sind Freunde und Bonnie ist heimlich verliebt in Jefe. Das Mädchen beschließt, Ihr Leben zu ändern, befreit sich aus ihrem tristen Dasein. Sie heuern gemeinsam auf einem Piratenschiff an, und reisen in eine ungewisse Zukunft. Die Geschichte aller Personen vermischt sich im Laufe der Handlung miteinander und es wird sehr spannend. In diesem Buch werden viele Themen intensiv behandelt, von den Sklaven und deren Aufstand, Freiheitskämpfern, das Leben der Piraten und das Leben der feinen weißen Gesellschaft. Der Roman ist sehr anschaulich und eindrucksvoll geschrieben. Man lebt richtig mit, bei den Erlebnissen auf dem Piratenschiff und auch die unglaublichen Bedingungen, unter denen die Sklaven damals gelebt haben. Fazit: ein gut recherchiertes und spannend geschriebenes Buch. Sympathische, liebenswerte Personen die viele Höhen und Tiefen in Ihrem Leben durchmachen. Man leidet mit den Protagonisten mit oder freut sich, wenn Ihnen gutes widerfährt. Das Cover finde ich wunderschön und sehr ansprechend. Lädt zum Träumen ein. …Lesen,lesen,lesen - es wird euch gefallen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend - unglaublich schön - typisch S. Lark
von Resi am 22.06.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Sarah Larks „Die Insel der roten Mangroven“ entführt den Leser erneut in die Karibik. Dieser Roman startet einige Zeit nach dem ersten Teil, mit einem ebenso romantischen Titel: „Die Insel der tausend Quellen“ – aber keine Angst, um diesen Roman zu lieben, muss man den Vorgänger nicht kennen! Alle... Sarah Larks „Die Insel der roten Mangroven“ entführt den Leser erneut in die Karibik. Dieser Roman startet einige Zeit nach dem ersten Teil, mit einem ebenso romantischen Titel: „Die Insel der tausend Quellen“ – aber keine Angst, um diesen Roman zu lieben, muss man den Vorgänger nicht kennen! Alle Schicksale und Geschichten sind und werden in sich geschossen und lassen den Leser mit keinen offenen Fragen zurück – sondern nur mit der Neugier auf Teil 3! Deirdre, ihre Eltern Nora und Doug leben auf einer Plantage auf Jamaika. Deirdre heiratet den Arzt Victor und beginnt auf Hispaniola ihr neues Leben als Ehefrau. Ihre beiden Leben werden mit dem Schicksal vieler weiterer, teilweise sympathischen und teils fragwürdigen Charakteren, verbunden. Sie alle erleben die Höhen und Tiefen des Lebens vor den politischen Konflikten des Hispaniolas der 1750er Jahre. Sarah Lark bringt uns nicht nur die Lebensgeschichten der Protagonisten mit ihrem wunderbar-leichten Schreibstil näher. Sklavenaufstände, eine Revolution und die gesellschaftlichen Hierarchien, sowie die Beziehungen zwischen Schwarzen und Weißen auf Hispaniola definieren den Alltag. Auch lässt Sarah Lark den Leser in eine fremde Welt eintauchen. Sie umschreibt die Gegend so gekonnt, dass man sich selbst am Ort des Geschehens sieht, die Wellen der Karibik rauschen hört, durch die Mangroven mit Deirdre reitet und den Duft Hispaniolas in sich aufnimmt. Die Protagonisten haben alle ihre eigene Persönlichkeiten, der Leser wird unerwartete Helden und liebenswürdige Menschen kennenlernen, einige Personen, wird der Leser nicht mögen, von anderen die Taten nicht verstehen, dennoch wird der Leser dieses Buch verschlingen und lieben! Ich habe jede Seite und die Zeit mit Deirdre, Nora, Doug, Victor, Bonnie, Amali,… genossen. Der Roman ist wunderschön, auch wenn es bestimmt für jeden ein oder zwei Sachen gibt, wo er die Nase rümpfen könnte – doch das ist egal! Sarah Lark hat es erneut geschafft, ein rundes und vielversprechendes Werk zu schreiben, dass nicht nur ihre Fans, sondern auch Landschaftsroman-Liebhaber glücklich macht! Also LESEN, los los!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Roman voller Leid und Liebe
von vielleser18 aus Hessen am 17.06.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Deidre, Tochter von Nora Fortnam und des Sklaven Akwasi, wächst wild und ungestüm auf. Ihr familärer Hintergrund hat bisher viele potentiele Heiratskandidaten auf ihrer Heimatinsel Jamaika abgeschreckt. Doch dann lernt sie Victor Dufresne kennen, ein Arzt, der auf der Insel Hispaniola lebt. Beide verlieben sich ineinander, heiraten und ziehen... Deidre, Tochter von Nora Fortnam und des Sklaven Akwasi, wächst wild und ungestüm auf. Ihr familärer Hintergrund hat bisher viele potentiele Heiratskandidaten auf ihrer Heimatinsel Jamaika abgeschreckt. Doch dann lernt sie Victor Dufresne kennen, ein Arzt, der auf der Insel Hispaniola lebt. Beide verlieben sich ineinander, heiraten und ziehen in das Stadthaus in Cap-Francais. Doch Deidre wird dort bald langweilig. Derweil hat sich die Skalvin Bonnie aus ihrer Unterdrückung befreit und flieht mit dem von ihr bewunderten Jefe auf ein Piratenschiff. Das Schicksal von Deidre wird sich mit diesen beiden verbinden und wird für gewaltigen Zündstoff sorgen. Zur gleichen Zeit beginnnen die Sklaven auf Saint-Dominigue, der französischen Seite von Hispaniola, sich zu verbünden und zu sammeln. Unter der Führung des charismatischen Führers und Agitateurs Francois Makandal beginnt ein Kampf gegen die weiße Herrschaft. "Die Insel der rote Mangroven" ist der Nachfolgeband von "Die Insel der tausend Quellen" , lässt sich aber auch ohne Probleme ohne die Vorkenntnisse des ersten Bandes lesen, denn dieser Roman ist ein in sich abgeschlossenes Buch. Auch ich kannte den ersten Band nicht. Alle wichtigen Details, die man zum Verständnis braucht, sind von Sarah Lark eingebaut worden. Wie immer war ich fasziniert vom Schreibstil Sarah Lark´s , der es wiederum geschafft hat mich in eine andere Zeit und an einen anderen Ort zu versetzen. Die Karibik wurde richtig lebendig. Ein paar Seiten brauchte ich allerdings, um mich in die Geschichte einzufinden. Doch dann wurde es spannend und interessant. Gefallen hat mir der geschichtliche Hintergrund, den Sarah Lark in diesen Roman mit eingebaut hat. Gekonnt werden die Zustände der Skaven auf den Plantagen der Insel geschildert, das Leben der reichen weißen "Herrschaft" dem gegenüber gestellt. Ein Pulverfaß - das kurz vorm Explodieren steht. Die Autorin hat es geschafft vielen verschiedenen Protagonisten Leben einzuhauchen. Da gibt es die junge Naive, den verantwortungsbewußten Loyalen, den wütenden Aufständischen, die verliebte Unterdrückte, aber auch viele andere, die ich bildhaft vor mir gesehen habe. Besonders gefallen hat mir auch das Nachwort, bei der die geschichtlichen Begebenheiten noch einmal geschildert worden sind. Fazit: Ein Landschaftsroman voller Gefühle und Abenteuer, Liebe, Leid und Gefahren, eingebettet in eine historische Zeit des Aufruhrs auf Hispaniola.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sarah Lark ist einfach ein Garant für wunderschöne und faszinierende Geschichten, die einfach immer ans Herz gehen und einen zum Träumen verleiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Lassen Sie sich in fremde Welten entführen und genießen Sie eine Geschichte voller Liebe und Leidenschaft!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Insel der roten Mangroven

Die Insel der roten Mangroven

von Sarah Lark

(2)
eBook
Fr. 11.00
+
=
Die Insel der tausend Quellen

Die Insel der tausend Quellen

von Sarah Lark

(5)
eBook
Fr. 11.00
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Nora Fortnam

  • Band 1

    30418284
    Die Insel der tausend Quellen
    von Sarah Lark
    (5)
    eBook
    Fr. 11.00
  • Band 2

    32457632
    Die Insel der roten Mangroven
    von Sarah Lark
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen