orellfuessli.ch

Die Lehren der Philosophie

Eine Kritik

(1)
Was will die Philosophie? Michael Hampe stellt fest: Sie will belehren und erziehen. Zu diesem Zweck stellt sie Behauptungen auf. Aristoteles behauptet, dass die Welt ewig ist, Thomas von Aquin, dass sie geschaffen wurde. Descartes behauptet, dass es zwei, Spinoza, dass es nur eine Substanz gibt. Und so weiter. Doch was ist das eigentlich für ein Vorhaben – andere belehren? Und hat nicht schon Sokrates dieses Projekt in Frage gestellt? Hampe untersucht das komplizierte Verhältnis von Philosophie, Erziehung und Erzählung und entwickelt eine sokratisch inspirierte Kritik philosophischer Lehren. Behaupten ist ihm zufolge nur dann ein sinnvolles Projekt, wenn man erklären kann. Erklären ist aber etwas anderes, als Gefolgschaft zu Behauptungen zu organisieren. Es heisst, zu erzählen: von Prozessen der Selbsterkenntnis – von den Leben derer, denen etwas einleuchtet. In diesem Sinne sind Sophokles und Proust Philosophen. Und erziehen heisst nicht, Menschen dazu zu bringen, Neues über die Welt zu behaupten, sondern dazu, von ihr zu berichten, die Verhältnisse auf ihr zu kritisieren. Das wusste schon John Dewey. Die Lehren der Philosophie ist Einführung, Kritik und Utopie in einem. Hampe zeigt, wie und warum die Philosophie zu dem geworden ist, was sie heute ist: ein akademisches Karriereprogramm, ein zahnloser Tiger im Dschungel der Welt. Und was sie (wieder) sein könnte, wenn sie sich von ihrem doktrinären Anspruch verabschieden würde: ein besonderer Ort des Nachdenkens über das menschliche Leben.
Rezension
»Die Originalität der Philosophie liegt … darin, das theoretische Wissen – und seine Lehren – mit Blick auf die Erfahrungen der Zeitgenossen aufzunehmen und ihm eine zeitgemässe Gestalt zu geben. Das ist Michael Hampe grossartig gelungen. Alle, Philosophen wie Nichtphilosophen, können bei ihm sehen und ermessen, was die Philosophie zu sagen hat.«
Ralf Konersmann, Neue Zürcher Zeitung 30.04.2014
Portrait
Michael Hampe, geboren 1961, studierte Philosophie in Cambridge und Heidelberg sowie Biologie in Heidelberg. Danach lehrte er in Dublin, Kassel und Bamberg und ist seit 2003 Professor für Philosophie an der ETH Zürich sowie Mitglied am dortigen Zentrum Geschichte des Wissens (ZGW).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 476, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.04.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783518737279
Verlag Suhrkamp
eBook
Fr. 22.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 22.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45106376
    Zen - Geist Anfänger - Geist
    von Shunryu Suzuki
    eBook
    Fr. 15.50
  • 35054529
    "Mars" von Fritz Zorn
    von Tabea Lynen
    eBook
    Fr. 13.90
  • 34309522
    Der Mythos des Sisyphos
    von Albert Camus
    eBook
    Fr. 10.50
  • 36319375
    Die Kunst des Krieges
    von Sun Tzu
    eBook
    Fr. 2.90
  • 64195156
    In der Gegenwart
    von Hannah Arendt
    eBook
    Fr. 14.50
  • 63565004
    Autonomie
    von Beate Rössler
    eBook
    Fr. 32.50
  • 43927468
    Goethes Faust
    von Lutz Abeling
    eBook
    Fr. 3.90
  • 55402330
    Timaios
    von Platon
    eBook
    Fr. 13.50
  • 45255008
    Karl Marx / Friedrich Engels - Gesammelte Werke
    von Karl Marx
    eBook
    Fr. 5.50
  • 33594402
    Das Handwerk der Freiheit
    von Peter Bieri
    eBook
    Fr. 15.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Funktion der Philosophie heute
von einer Kundin/einem Kunden aus Fürstenfeldbruck am 17.02.2015

Erziehung ist nicht die erste Aufgabe der Philosophie. Für mich ärgerlich an der Philosophie heute sind die neuen Veröffentlichungen, die schlicht als Publikumsschlager angelegt sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Lehren der Philosophie

Die Lehren der Philosophie

von Michael Hampe

(1)
eBook
Fr. 22.50
+
=
Psycho-logisch richtig verhandeln

Psycho-logisch richtig verhandeln

von Vera F. Birkenbihl

eBook
Fr. 8.90
+
=

für

Fr. 31.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen