orellfuessli.ch

Die Lieben meiner Mutter

Jahrzehntelang haben ihre Briefe aus der Kriegs- und Nachkriegszeit ungelesen im Schrank gelegen. Als Peter Schneider sich endlich entschliesst, die in Sütterlin geschriebenen Briefe seiner Mutter trans­kribieren zu lassen, stösst er auf eine unglaubliche Geschichte – eine offene Dreiecksbeziehung. Eine aufwühlende Recherche beginnt. Peter Schneiders Erinnerungen an die Jahre, die er mit seiner Mutter und seinen Geschwistern nach der Flucht im bayrischen Dorf Grainau unterhalb der Zugspitze verbrachte, sind noch sehr lebendig – aber sie kreisen um jemand anderen. Willy, der sieben Jahre ältere Jugendliche, schlug Peter und seine Schwester in seinen Bann, weil er ihnen etwas Grosses versprach: Dank seines gu­ten Drahts zum Erzengel Michael würde er sie das Fliegen lehren. Während die Geschwister den Erzengel mit Geld und gestohlenen Naturalien aus dem Vorrat der Mutter gnädig zu stimmen versuchten, bewegte sich ihre Mut­ter in ganz anderen Sphären. In ihren Gedanken und ihren Briefen war sie beim fernen Ehemann, einem Komponisten und Dirigenten – und bei ihrem Ge­liebten, einem bekannten deutschen Opernre­gisseur, der in den Nachkriegs­jahren mit aufsehenerregenden Inszenie­rungen Furore machte. Aus ihren Briefen und seinen Erinne­rungen rekonstruiert Peter Schneider seine Kindheit und entwirft das vielschichtige Porträt einer faszinierenden Frau, die ohne Rücksicht auf die Konven­tionen der Zeit ihren Leidenschaften folgte und viel zu früh starb.
Rezension
»In [der] Verknüpfung des Einzelfalls mit historischer Zeitgeschichte liegt die Leistung autobiografischer Literatur.«
Portrait
Peter Schneider, geboren 1940 in Lübeck, wuchs in Freiburg auf, wo er sein Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie aufnahm. Er schrieb Erzählungen, Romane, Drehbücher und Reportagen sowie Essays und Reden. Zu seinen wichtigsten Werken zählen »Lenz« (1973), »Schon bist du ein Verfassungsfeind« (1975), »Der Mauerspringer« (1982), »Vati« (1987), »Paarungen« (1992), »Eduards Heimkehr« (1999), »Und wenn wir nur eine Stunde gewinnen« (2001) und »Skylla« (2005). Seit 1985 unterrichtet Peter Schneider als Gastdozent an amerikanischen Universitäten, unter anderem in Stanford, Princeton und Harvard. Seit 1996 lehrt er als Writer in Residence an der Georgetown University in Washington D.C. Er lebt in Berlin. Bei Kiepenheuer & Witsch erschienen bisher seine Titel »Lenz«, KiWi 1032, 2008, »Rebellion und Wahn. Mein ’68«, 2008, KiWi 1177, 2010, sowie »Die Lieben meiner Mutter«, 2013 und »An der Schönheit kann’s nicht liegen«, 2015.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 304, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.05.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783462306828
Verlag EBook by Kiepenheuer&Witsch
eBook
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39186830
    Ghostdater
    von Sebastian Schnoy
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38695486
    Sprung ins Leben
    von Julian Jacobi
    eBook
    Fr. 15.50
  • 43588408
    Seppis Tagebuch - Pack mas!: Ein Comic-Roman Band 4
    von Hans-Peter Schneider
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38696424
    Engel aus Stein
    von Sally Beauman
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 41785489
    Mein Leben als Berghebamme
    von Roswitha Gruber
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40157729
    Die Liebe meiner Mutter
    von J.P. Rodgers
    eBook
    Fr. 7.50
  • 44807937
    Türke - Aber trotzdem intelligent
    von Selcuk Cara
    eBook
    Fr. 13.50
  • 32255601
    Pflicht und Verlangen
    von Eva-Ruth Landys
    (2)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 31422111
    Casanovas späte Liebe
    von Klaus Seehafer
    eBook
    Fr. 3.50
  • 33748416
    Bob, der Streuner
    von James Bowen
    (90)
    eBook
    Fr. 8.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Lieben meiner Mutter

Die Lieben meiner Mutter

von Peter Schneider

eBook
Fr. 11.50
+
=
Aufopfern ist keine Lösung

Aufopfern ist keine Lösung

von Janine Berg-Peer

Buch (Paperback)
Fr. 24.90
+
=

für

Fr. 36.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen