orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Die magischen Augen von Stonehill

(4)

Katzenspuk in Stonehill! Schwarze lange Haare, immer lila gekleidet: Seitdem Viola in Lucys Klasse geht, ist Schluss mit der Langeweile in Stonehill. Hier lebt Lucy mit ihren fünf Geschwistern und ihren Eltern. Viola bringt sogar ihre Katze Cleopatra mit den merkwürdig funkelnden Augen mit in die Schule, obwohl es ein striktes Tierverbot gibt. Aber wieso ist Mamas Smaragdring verschwunden, nachdem Viola bei ihnen zu Besuch war? Und kann Viola tatsächlich in die Zukunft schauen? Temporeich, voller Überraschungen und Witz: der packende Kinderroman der Erfolgsautorin Juma Kliebenstein!

Portrait
Juma Kliebenstein, 1972 im Saarland geboren, dachte sich schon als Kind gerne Geschichten aus. Später studierte sie Germanistik und Anglistik und war als Lehrerin tätig, bevor sie sich als freie Autorin ganz auf das Schreiben konzentrierte. Längst hat sich Juma Kliebenstein als erfolgreiche Autorin einen Namen gemacht und zahlreiche Ehrungen für ihre Arbeit erhalten.
Monika Parciak, geb. 1976, arbeitete als Grafikerin in Werbeagenturen, bevor sie ein Design-Studium an der FH Düsseldorf absolvierte.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 17.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-4059-4
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 213/149/30 mm
Gewicht 492
Abbildungen mit Illustrationen
Illustratoren Monika Parciak
Verkaufsrang 11.640
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18771843
    Der Tag, an dem ich cool wurde / Martin und Karli Bd.1
    von Juma Kliebenstein
    (13)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42420232
    Das Abenteuer beginnt / Im Zeichen der Zauberkugel Bd. 1
    von Stefan Gemmel
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40974160
    Philippas verkehrte Welt
    von Patricia Schröder
    (2)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 42415469
    Trick 347 oder Der mutigste Junge der Welt
    von Nina Weger
    (4)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44147393
    Bens gnadenlos peinliches Sommerchaos / Ben von Stribbern Bd.2
    von Claire Singer
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42378857
    Das Rätsel von Loch Ness / Last Secrets Bd. 1
    von Richard Dübell
    Buch
    Fr. 17.90
  • 41080242
    Franny. Magisch vermasselt
    von Valerie Thomas
    Buch
    Fr. 21.90
  • 39224185
    Petronella Apfelmus 01
    von Sabine Städing
    (6)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 21634862
    Tausche Schwester gegen Zimmer
    von Juma Kliebenstein
    (3)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 42240054
    Das Geheimnis von Tylandor
    von Matthias Sachau
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Die magischen Augen von Stonehill haben uns verzaubert!!!!
von Lesezirkel am 12.11.2015

Ich habe dieses spannende Buch zusammen mit meiner 11 jährigen Tochter gelesen. Wir sind total nach Stonehill gezogen worden. Wir lebten sozusagen dort und erlebten alles mit. Das Buch hat 272 Seiten und ist im Oetinger Verlag erschienen. Altersempfehlung: 10 - 12 Jahre alt, wobei man für solche spannende... Ich habe dieses spannende Buch zusammen mit meiner 11 jährigen Tochter gelesen. Wir sind total nach Stonehill gezogen worden. Wir lebten sozusagen dort und erlebten alles mit. Das Buch hat 272 Seiten und ist im Oetinger Verlag erschienen. Altersempfehlung: 10 - 12 Jahre alt, wobei man für solche spannende Geschichten nie zu alt ist!!!!! Autorin: Juma Kliebenstein wurde 1972 im Saarland geboren. Sie begann bereits im Alter von 5 Jahren, Bücher zu schreiben. Ihr Lebenslauf ist vielseitig - unter anderem hat Juma in einer Flugzeugfirma in Kanada gearbeitet, nachts in einer Maschinenfabrik Metallteilchen gesägt und war als Deutschlehrerin an einem Gymnasium tätig. 2005 hat sie sich ganz für das Schreiben entschieden. Heute arbeitet sie als freie Schriftstellerin und erfindet mit Begeisterung Geschichten für Kinder und Jugendliche. Juma Kliebensteins erstes Kinderbuch, "Tausche Schwester gegen Zimmer", erschien 2009 und wurde von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur zum Buch des Monats April gewählt. Mit ihrem zweiten Buch, "Der Tag, an dem ich cool wurde", hat sie sich seit 2010 als erfolgreiche Kinderbuchautorin etabliert. "Bettys ultimativer Berater-Blog" ist im September 2011 erschienen und ihr erstes Buch für Jugendliche. Inhaltsangabe/Klappentext: Katzenspuk in Stonehill! Schwarze lange Haare, immer lila gekleidet: Seitdem Viola in Lucys Klasse geht, ist Schluss mit der Langeweile in Stonehill. Hier lebt Lucy mit ihren fünf Geschwistern und ihren Eltern. Viola bringt sogar ihre Katze Cleopatra mit den merkwürdig funkelnden Augen mit in die Schule, obwohl es ein striktes Tierverbot gibt. Aber wieso ist Mamas Smaragdring verschwunden, nachdem Viola bei ihnen zu Besuch war? Und kann Viola tatsächlich in die Zukunft schauen? Temporeich, voller Überraschungen und Witz: der packende Kinderroman der Erfolgsautorin Juma Kliebenstein! Fazit/Kindermeinung: Wir sind total von diesem Buch begeistert. Es hat uns sprichwortlich nach Stonehill gezogen. Als wären wir Teil der Geschichte. Juma Kliebenstein versteht es den Leser zu verblüffen und ihn stets zu begeistern. Ihr lebendiger Schreibstil sorgt dafür, dass man sich alles bildlich vorstellen kann. Kopfkino pur! Wir haben bereits ein Buch von der Autorin gelesen und waren begeistert, doch dieses Buch ist echt spannend und gruselig zugleich. Wir mussten oft lachen, schmunzeln und uns bis unter die Decke auf eine nette Art gruseln. Meine Tochter hatte sehr viel Spass dabei, ich aber auch. Das Vorwort war mal richtig gut. Lässt einen schon spannend in die Geschichte eintauchen, was nun wahr ist und was nicht, oder wer hier am Ende die Wahrheit sagt. Gut das wir Lucy haben!!!! Waren sehr gespannt auf ihre Geschichte. Schön das die Geschichte in der "Ich Form" erzählt wird, klar, hier versucht ja Lucy alles zu erklären. Viele tolle Ideen wurden eingebaut und wir mussten oft kichern. Alles wirkte sehr lebendig. Was Lucy so alles mit ihren Freunden erlebt hat, das müsst ihr auch erleben, wir waren ja schon dabei. Lasst euch von ihrer Geschichte auch ein wenig gruseln. Die Bilder sind auch richtig gut geworden. Spiegeln die Geschichte wieder. Die Sprüche fanden wir auch genial. Jetzt kommt auch noch eine neue "Viola" in die Klasse, sie wirkt auf uns von Anfang an schon geheimnisvoll. Lucy kann man auch sofort in sein Herz schliessen. Alle Buchcharaktere sind der Autorin gelungen, sie wirken spannend, schrill und geheimnisvoll, aber kindgerecht. Es wurde von Seite zu Seite spannender. Man hat sich immer gefragt wer steckt hinter all dem und was hat die geheimnisvolle Viola damit zu tun. Erst später erfährt man mehr. Die Geschichte wurde immer mysteriöser um Viola und ihre Familie. immer mehr und mehr, so blieb der Spannungsfaktor stets erhalten. Was man da so alles erlebt. Einiges unerwartetes tritt ein. Man hoffte eigentlich auf etwas bis zur letzten Seite, das machte alles nur noch spannender. Gruselig und spannend bis zu letzten Seite!!!! In dem letzten Abschnitt ging es ja wirklich zur Sache. Alles so lebendig erzählt, als wären wir mittendrin. Das Ende hätten wir uns etwas anders vorgestellt, aber dennoch ist das Buch soooo mega toll. Hat seine 5 Sterne absolut verdient!!!! Der Schreibstil ist locker und leicht, ist sehr gut geeignet zum selberlesen und vorlesen. Meine Tochter hatte ihren totalen Spass und ich auch. eine Geschichte die einen total in seinen Bann zieht!!! Das Cover finden wir richtig geheimnisvoll und auch etwas gruselig durch das Haus um Hintergrund, dazu noch die schwarze Katze und ein ängstliches Mädchen. Das muss ja ganz einfach spannend sein. Und dazu noch dieser Titel, zusammen gut kombiniert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung und leichter Gruselfaktor
von mabuerele am 10.11.2015

Es gibt zwei Berichte über ein ungewöhnliches Ereignis in Stonehill. Die Mail der Erwachsenen ist kurz und bündig. Zu Silvester wurde in Stonehill eingebrochen und nur Schmuck und Edelsteine mitgenommen. Alles andere, selbst das Geld wurde nicht angerührt. Für die Kinder von Stonehill aber gab es eine interessante Vorgeschichte.... Es gibt zwei Berichte über ein ungewöhnliches Ereignis in Stonehill. Die Mail der Erwachsenen ist kurz und bündig. Zu Silvester wurde in Stonehill eingebrochen und nur Schmuck und Edelsteine mitgenommen. Alles andere, selbst das Geld wurde nicht angerührt. Für die Kinder von Stonehill aber gab es eine interessante Vorgeschichte. Und die erzählt Lucy in dem Buch. Alles begann damit, dass die Familie Burrow in die alte Villa gezogen ist. Viola, die Tochter, kam in Lucys Klasse. Schnell stellen die Kinder fest, dass etwas mit Viola nicht stimmt. Wieso darf sie immer ihre Katze Cleopatra mit in den Unterricht bringen, obwohl die Lehrerin Tiere verboten hat? Wieso fühlt sich Lucy von der Katze beobachtet? Die Autorin hat ein fesselndes Kinderbuch mit leichtem Gruselfaktor geschrieben. Die Geschichte lässt sich gut lesen. Dazu tragen die spannende Handlung, aber auch einige Besonderheiten im Schriftstil bei. Selbst mir als Erwachsenen war lange nicht klar, was im Ort eigentlich vorging. Kein Wunder, dass die Beobachtungen der Kinder nicht für voll genommen wurden. Man schrieb sie ihrer überschäumenden Phantasie zu. Der Schriftstil ist kindgemäß. Der Ort, der von der Förderung von Edelsteinen lebt, wird ausführlich beschrieben, Lucy und ihre Freunde sind Kinder aus dem Hier und Jetzt. Neugierde und Abenteuerlust, Angst vor Ungewohnten und Unerlaubten gehören zu ihrem Leben, seitdem die neuen Bewohner in den Ort gezogen sind. Die Erwachsenen interessiert dagegen nur, dass mit Familie Burrow der Ort endlich die nötige Einwohnerzahl hat, um als Stadt gekrönt zu werden. Ein besonderes Stilmittel sind Lucys Gespräche mit dem Goldfisch Dr. Watson. Sie dienen der Rekapitulation des Wissensstandes, der Planung des weiteren Vorgehens und der Analyse offener Fragen. Ein Goldfisch kann nicht Antworten? DAS sieht Lucy anders. Manche ihrer Entscheidungen sind die konsequente Folge dieser Gespräche. Die Ermittlungen der Kinder sind logisch aufgebaut und werden Schritt für Schritt dargestellt. Die Erwachsenen bleiben außen vor. Sie glauben ihnen sowieso nicht. Eingebettet in die Handlung sind passende Illustrationen. Jedes Bild ist anders. Das betrifft nicht nur den Inhalt, sondern auch die Gesichtsausdrücke. Außerdem beginnt jedes Kapitel mit einer Zeichnung, die auf den Inhalt des entsprechenden Abschnitts hinweist. Das Cover mit dem beleuchteten Haus in der Nacht, dem hellen Mond, der schwarzen Katze und dem lauschendem Mädchen ist ein Highlight und weckt Interesse. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist abwechslungsreich und phantasievoll geschrieben, zeigt den Wert von Freundschaft und Zusammenarbeit, aber auch, dass Kinder Leidtragende der Welt der Erwachsenen sein können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein schaurig-schönes Leseabenteuer
von solveig am 03.11.2015

Dass Erwachsene dazu neigen, merkwürdige Ereignisse völlig anders zu beurteilen als Kinder, weiß Lucy aus eigener Erfahrung. Sie und ihre Freunde aus der Maple-Street berichten hier gewissermaßen als Augenzeugen, wie sich die mysteriöse Geschichte um einen spektakulären Edelsteinraub zugetragen hat. Und ob die Version der Kinder der Wahrheit entspricht... Dass Erwachsene dazu neigen, merkwürdige Ereignisse völlig anders zu beurteilen als Kinder, weiß Lucy aus eigener Erfahrung. Sie und ihre Freunde aus der Maple-Street berichten hier gewissermaßen als Augenzeugen, wie sich die mysteriöse Geschichte um einen spektakulären Edelsteinraub zugetragen hat. Und ob die Version der Kinder der Wahrheit entspricht oder die Erklärungen der Erwachsenen zutreffen - das kann jeder am Ende des Buches selbst entscheiden! Doch von Anfang an: In den kleinen, ruhigen Ort Stonehill, der vom Edelsteinabbau lebt, kommt Bewegung, als eine neue Familie einzieht. Die fünf Mitglieder der Burrows, die nun das älteste Haus Stonehills bewohnen, machen genau die Anzahl Leute aus, die bislang fehlten, um Stonehill zur Stadt werden zu lassen. Doch irgend etwas ist seltsam, ja, geradezu unheimlich an ihnen, erkennt Lucy, und das hat mit ihren Augen zu tun. So berät sie sich mit Dr. Watson, ihrem verschwiegenen Vertrauten in Gestalt eines Goldfisches, und beschließt, das Geheimnis der Familie Burrow zu ergründen. Zum Glück gibt es da noch ihre Freunde aus der Maple Street, mit denen sie einen genialen Plan entwirft: Während die Bewohner Stonehills an der Stadtfeier teilnehmen, wollen sie im Haus der Burrows nach einem geheimnisvollen Buch suchen. Aber das Unternehmen erweist sich als nicht ungefährlich … Sehr überzeugend aus der Sicht des Schulmädchens Lucy erzählt Juma Kliebenstein eine ungewöhnliche, spannende Geschichte. Sie schreibt kindgerecht, aber nicht zu simpel, unheimlich aufregend bis zum überraschenden Ende, bringt aber auch lustige Episoden mit ein. Freundschaft und das Zusammenhalten der Gruppe werden ebenso thematisiert wie die Einsamkeit eines Mädchens, das sich von allen anderen unterscheidet. Jede Kapitelüberschrift wird von einer passenden Vignette aus der Feder der Illustratorin Monika Parciak begleitet. Zudem geben ganzseitige Zeichnungen recht eindrucksvoll die (teils bedrohlich wirkende) Stimmung einzelner Szenen wieder und ergänzen auf sehr wirkungsvolle Weise den Text. Bereits das Titelbild bringt klar zum Ausdruck, was den jungen Leser hier erwartet: Spannung und unterschwelliger Grusel. Ob Lucy und ihre Freunde es schaffen, das Geheimnis der Burrows zu lüften?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super spannend und schaurig-gruselig: Ein „Page-Turner“ nicht nur für Kinder!
von einer Kundin/einem Kunden aus Laatzen am 02.11.2015

Zum Inhalt: In der eher verschlafenen Möchtegern-Stadt Stonehill (es fehlen leider fünf Einwohner, um als Stadt anerkannt zu werden) zieht überraschend die etwas merkwürdige Familie Burrow hinzu, passenderweise in das älteste Haus der Stadt. Kurz darauf verhindert Victroia Burrow auf einem Schulausflug ans Meer in letzter Sekunde eine Katastrophe. Dass... Zum Inhalt: In der eher verschlafenen Möchtegern-Stadt Stonehill (es fehlen leider fünf Einwohner, um als Stadt anerkannt zu werden) zieht überraschend die etwas merkwürdige Familie Burrow hinzu, passenderweise in das älteste Haus der Stadt. Kurz darauf verhindert Victroia Burrow auf einem Schulausflug ans Meer in letzter Sekunde eine Katastrophe. Dass ihre Augen dabei in allen Farben gefunkelt und sich rasend schnell gedreht haben, ist aber nur Lucy aufgefallen, die daraufhin mit Unterstützung ihres Goldfisches Dr. Watson die Ermittlungen aufnimmt… Meine Meinung: Mystisch, geheimnisvoll und richtig spannend geht´s im neuesten Buch der erfolgreichen Kinderbuchautorin Juma Kliebenstein zu (u.a. „Anton und Antonia“, „Tausche Schwester gegen Zimmer“). Schon das wirklich gelungene Cover gibt eine gute Vorstellung davon, was den Leser erwartet. In die 270 Seiten starke Geschichte selbst (aufgeteilt in 30 Kapitel) bin ich sehr schnell und problemlos hineingekommen. Lediglich mit den ganzen Namen der Schüler hatte ich am Anfang so meine Probleme, aber das hat sich schnell gebessert. Sehr gut gefallen hat mir, dass das Geheimnisvolle am Anfang der Geschichte noch sehr unterschwellig, hauptsächlich in Form der stets präsenten Katze Cleopatra, daher kommt. Aber spätestens nach dem ersten Drittel der Geschichte greift das Mysteriöse immer mehr um sich und es wird von Kapitel zu Kapitel spannender und auch noch richtig schön schaurig-gruselig! Dabei hat mich die Geschichte immer mehr in ihren Bann gezogen, so dass ich sie kaum noch auch der Hand legen konnte. Dennoch überspannt es die Autorin für meinen Geschmack mit der Spannung und dem Grusel nicht, so dass ich mich der offiziellen Leseempfehlung (ab 10 Jahren) durchaus anschließen kann. Für mich ist es eine perfekte Geschichte für dunkle, stürmische Herbst- und Winterabende. Optimaler Weise an einem prasselnden Kamin mit einer Tasse heißen Tee. Juma Kliebensteins Charaktere, mit denen sie ihrer Geschichte Leben einhaucht, haben mir sehr gut gefallen, allen voran die mutige Lucy und ihr treuer Berater, der Goldfisch „Dr. Watson“. Die „Gespräche“, die sie regelmäßig mit ihm führt waren für mich ein kleines Highlight dieses Buches. Wer jetzt vom – wirklich tollen! - Cover und den beiden Protagonisten Lucy und Viola her denken könnte, „Stonehill“ sein ein reines „Mädchenbuch“, dem muss ich wiedersprechen. Aus meiner Sicht ist „Stonehill“ auch für Jungs eine tolle und spannende Lektüre. Juma Kliebensteins Geschichte wird von zahlreichen wunderbaren, teilweise ganzseitigen Illustrationen von Monika Parciak (u.a. „Das Geheimnis von Ashton Place“-Reihe und „Der Zauberer Barbeutzebutz“) perfekt abgerundet, die hervorragend zur Geschichte passen und die Atmosphäre richtig gut rüberbringen. Ein ganz tolles Gesamtpaket! Last but not least möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass Juma Kliebenstein die Geschichte für meinen Geschmack wirklich sehr schön eingeleitet hat. Denn sie berichtet zu Beginn, dass dies eine Geschichte ist, die die Kinder „erlebt und erzählt“ haben und dass Erwachsene Geschichten manchmal ganz anders erleben als Kinder bzw. den Schilderungen der Kinder nicht wirklich Glauben schenken wollen. Vielleicht sollte man sich dies als Erwachsener im Alltag viel öfter mal in Erinnerung rufen… FAZIT: Mystisch, geheimnisvoll und richtig spannend: Dieses Buch kann man nur noch ganz schwer wieder aus der Hand legen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die magischen Augen von Stonehill

Die magischen Augen von Stonehill

von Juma Kliebenstein

(4)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Das Blaubeerhaus

Das Blaubeerhaus

von Antonia Michaelis

(3)
Buch
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 39.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale