orellfuessli.ch

Die Mittellosen

Roman

Ein ungarisches Dorf, Ende der sechziger Jahre: Alle diejenigen sind noch da, die »damals« mitgemacht haben, aber auch der jüdische Ladenbesitzer Mózsi, der von der Zwangsarbeit ins Dorf und in seine ausgeplünderte Wohnung zurückgekehrt ist. Über seine ermordeten Töchter wird geschwiegen. An diesem grausamen und mitleidslosen Ort wächst der junge Erzähler des Romans auf. Der Elfjährige muss schwere körperliche Arbeit verrichten, er friert und hungert. Seine Familie und er sind Aussenseiter im Dorf. Von der Vergangenheit darf man nicht sprechen. Sind sie Juden? Aus Rumänien vertriebene orthodoxe Christen? Warum werden sie ausgegrenzt? Szilárd Borbély schildert Kindheitsszenen aus einer erbarmungslosen Welt. In der Selbstbeobachtung des Aussenseiters wächst dem Jungen ein unerhörter Scharfblick zu. Gebannt und atemlos folgt man seiner Erzählung, der es gelingt, scheinbar Unsagbares in Worte zu fassen.

Rezension
"Die Gegenwärtigkeit der Szenen verknüpft Borbély unfassbar leise mit dem Nachdenken darüber, so dass die Traurigkeit der Mittellosen eine woyzeckhafte Abgrundtiefe bekommt. Der Roman dürfte das Buch des Herbstes darstellen, der ganz selbstverständlich den Anschluss an die Weltliteratur findet. Verhaftet an einem bestimmten Ort, in einer bestimmten Zeit, in einem bestimmten Leben, von dort aus jedem Leser der Welt etwas vom Unglück des Menschen zurufend."
Judith von Sternburg, Frankfurter Rundschau 07.10.2014
Portrait
Szilárd Borbély, 1964 in Fehérgyarmat im nordöstlichsten Winkel Ungarns geboren, debütierte 1988 als Lyriker und veröffentlichte rund ein Dutzend Gedicht- und Prosabände. Er war Hochschullehrer in Debrecen und übersetzte Lyrik aus dem Deutschen und Englischen, u.a. von Monika Rinck, Robert Gernhardt und Durs Grünbein. Im Februar 2014 nahm er sich das Leben.
Heike Flemming studierte Philosophie, Germanistik und Ungarisch in Leipzig, Wien und Budapest, lebt als freischaffende Übersetzerin in Berlin und promoviert über den ungarischen Gegenwartsroman.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 350
Erscheinungsdatum 07.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46664-3
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 192/121/27 mm
Gewicht 324
Originaltitel Nincstelenek
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42457937
    Wir brauchen neue Namen
    von NoViolet Bulawayo
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42555256
    Die Eifersüchtigen
    von Sándor Márai
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 42354570
    Die Interessanten
    von Meg Wolitzer
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44378561
    Vaters Land
    von Goran Vojnovic
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 2945807
    Die Erziehung des Herzens
    von Gustave Flaubert
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90
  • 42435534
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (56)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 18.90
  • 47953352
    Vereinigungen
    von Robert Musil
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 5.90
  • 2895063
    Ansichten eines Clowns
    von Heinrich Böll
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 42473805
    Über den Winter
    von Rolf Lappert
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 39303951
    Die Mittellosen
    von Szilárd Borbély
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Mittellosen

Die Mittellosen

von Szilárd Borbély

Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
+
=
Planet der Algorithmen

Planet der Algorithmen

von Sebastian Stiller

(1)
Buch (Paperback)
Fr. 22.90
+
=

für

Fr. 40.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale