orellfuessli.ch

Die Musik der Stille

Ungekürzte Lesung

(1)
Neues aus der Welt von Patrick Rothfuss


Die Universität von Imre ist weithin bekannt für ihre Gelehrsamkeit. Die besten Köpfe zieht sie an, die Rätsel der Wissenschaft, des Handwerks und der Alchemie zu entschlüsseln. Aber tief unter dem lebendigen Treiben in ihren Hallen erstreckt sich ein Netz verlassener Räume und alter Gänge. Im Herz dieses höhlenartigen Labyrinths lebt das Mädchen Auri. Das „Unterding“ ist ihr Zuhause. Die kalte trügerische Rationalität der Menschen, die über ihr leben, hat sie hinter sich gelassen und dringt tief in das Geheimnis der Dinge ein. Eine Geschichte voll betörender Bilder und magischer Spuren, wie sie nur Patrick Rothfuss erzählen kann.


(1 mp3-CD, Laufzeit: 4h 26)



Portrait
Patrick Rothfuss, 1973 in Madison (Wisconsin) geboren, wird im Anschluss an sein Langzeitstudium Professor für Englisch an der University of Wisconsin. Nach der Geburt seines ersten Kindes beendet er seinen Lehrauftrag, um sich ganz seiner Familie und dem Schreiben zu widmen. Für seinen ersten Roman „Der Name des Windes“ wird Patrick Rothfuss sowohl mit dem Quill Award als auch dem Publishers Weekly Award für das beste Fantasy-Buch prämiert. 2009 erhält er ausserdem den Deutschen Phantastik Preis für den besten internationalen Roman. Im März 2011 stürmt der erste Band von „Die Furcht der Weisen“ auf Platz eins der Bestsellerliste der New York Times. Die Hörbücher von Patrick Rothfuss sind von Stefan Kaminski gelesen und im Hörverlag erschienen.

Yara Blümel, die in Brasilien geborene Schauspielerin und Synchronsprecherin absolvierte ihre Ausbildung in Schauspiel, Gesang und Tanz in Hannover, Wien und New York.
Neben ihrem Engagement in zahlreichen Theater- und Musicalproduktionen, wie z.B. dem Udo Lindenberg Musical „Hinter dem Horizont“, ist sie ausserdem als Synchronsprecherin und als Sprecherin für Hörspiele und Hörbücher tätig.
2008 wurde sie von „Ohrkanus“ für Ihre Rolle in „Die Alchemistin“ als „Beste Sprecherin“ nominiert.
Aktuell sitzt sie unter anderem für die Hörbuchserie „Landluft für Anfänger“ vor dem Mikrophon.

Stefan Kaminski, geboren 1974 in Dresden, hat an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch sein Schauspielstudium absolviert. Der beliebte Sprecher ist vor allem durch seine Live-Hörspiele am Deutschen Theater Berlin und sein "Stimmen-Morphing" bekannt.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Yara Blümel, Stefan Kaminski
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 13.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783844518023
Genre Fantasy
Verlag DHV Der Hoerverlag
Originaltitel The Slow Regard of Silent Things
Spieldauer 266 Minuten
Hörbuch (MP3-CD)
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 31.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15966719
    Der Name des Windes
    von Patrick Rothfuss
    (5)
    Hörbuch
    Fr. 38.90
  • 32724478
    Das Lied von Eis und Feuer 02. Das Erbe von Winterfell
    von George R. R. Martin
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 38.90
  • 39199578
    Das Lied des Blutes
    von Anthony Ryan
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 38.90
  • 32724583
    Die Furcht des Weisen (1)
    von Patrick Rothfuss
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 38.90
  • 32259278
    Das schwarze Auge - Stahl - Isenborn 04
    von Bernard Craw
    Hörbuch
    Fr. 27.90
  • 40845041
    Kuss des Feuers - The Darkest London 1
    von Kristen Callihan
    Hörbuch
    Fr. 28.40
  • 45255395
    Frostflamme
    von Christopher B. Husberg
    Hörbuch
    Fr. 35.90
  • 46299352
    Harry Potter - Die Gesamtausgabe - gelesen von Felix von Manteuffel
    von Joanne K. Rowling
    Hörbuch
    Fr. 132.00
  • 45255351
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 27.90
  • 29721095
    Der Herr der Ringe. Die Komplettlesung
    von J. R. R. Tolkien
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 98.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15966719
    Der Name des Windes
    von Patrick Rothfuss
    (5)
    Hörbuch
    Fr. 38.90
  • 32724493
    Das Lied von Eis und Feuer 01. Die Herren von Winterfell
    von George R. R. Martin
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 38.90
  • 33798736
    Die Furcht des Weisen (2)
    von Patrick Rothfuss
    Hörbuch
    Fr. 38.90
  • 32724583
    Die Furcht des Weisen (1)
    von Patrick Rothfuss
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 38.90
  • 31397698
    Der Herr der Ringe - Neuausgabe 2012
    von J. R. R. Tolkien
    (7)
    Buch
    Fr. 46.90
  • 37867284
    Das Lied von Eis und Feuer 09. Der Sohn des Greifen
    von George R. R. Martin
    Hörbuch
    Fr. 38.90
  • 18689132
    Der große Basar / Dämonenzyklus - Kurzgeschichten Bd. 1
    von Peter V. Brett
    (11)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 45161279
    Niemalsland
    von Neil Gaiman
    Hörbuch
    Fr. 22.50
  • 35147062
    Die Seele des Königs
    von Brandon Sanderson
    Buch
    Fr. 22.90
  • 40981238
    Der Thron der Finsternis / Dämonenzyklus Bd. 4
    von Peter V. Brett
    (4)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 39213951
    Der Ozean am Ende der Straße
    von Neil Gaiman
    Hörbuch
    Fr. 25.90
  • 32724478
    Das Lied von Eis und Feuer 02. Das Erbe von Winterfell
    von George R. R. Martin
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 38.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Oh je, keine Überschrift gefunden
von einer Kundin/einem Kunden aus Marienheide am 28.04.2015

Die Nusik der Stille wird viele Rothfuss Leser enttäuschen, leider. So warten doch alle Fans auf die Fortsezung der Geschichte von Kvothe. Der Autor kündigte an, dass dies noch lange warten mus, er wolle erst die Geschichte von Auri erzählen. Das ist nun die Geschichte....und auch wieder nicht. Es... Die Nusik der Stille wird viele Rothfuss Leser enttäuschen, leider. So warten doch alle Fans auf die Fortsezung der Geschichte von Kvothe. Der Autor kündigte an, dass dies noch lange warten mus, er wolle erst die Geschichte von Auri erzählen. Das ist nun die Geschichte....und auch wieder nicht. Es fehlen Elemente, die es zu einer Geschichte machen. Eine schlüssige Handlung. Beim Kauf hatte ich die Erwartung, dass ich etwas erfahre über die scheue, zarte Auri, die kein Vertrauen in die Menschen hat und sehr vorsichtig ist. Dinge, die passiert sind bevor sie im Unterding lebte. Das habe ich nicht erfahren. Eigentlich räumt Auri nur in ihrem Unterding auf, trägt Sachen von A nach B und findet in jedem noch so Toten Ding eine Seele. Sie beschäftigt sich damit, diese Dinge so zu ordnen, dass alle am richtigen Platz sind, dort wo sie sich wohlfühlen. Und am Ende erfahren wir, dass Auri dort wo sie ist, genau am richtigen Platz ist. Das mag banal sein, viele enttäuschen, und ein bisschen bin ich es auch. Meine Neugier wurde nicht befriedigt. Auf der anderen Seite ist es ein Genuss zu hören, wie der Autor mit Sprache umgeht. Ich konnte mich der nicht wirklich vorhandenen Handlung nicht entziehen, das Buch hat mich bis zum Schluss nicht los gelassen. Die Sorgsamkeit mit der Auri jedem Windhauch, jedem Lichtstrahl, jeder noch winzigen Veränderung nachspürt ist in unserer schnelllebigen Zeit nicht mehr verständlich, hat unsere Welt kälter gemacht. Auri wird als verstörte Person geschildert, aber auch als eine glückliche Person. Wer ist heute noch einfach zufrieden, ruht in sich? Das ist die Message die ich mitgenommen habe. Wer ein Freund schöner Worte ist und zarter Botschaften, kaufen. Wer spannende Geschichten erwartet....Finger weg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schön. Anders. Schön. (eBook)
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Gleich in seinem Vorwort erklärt Patrick Rothfuss, dass sich dieses Buch deutlich von den anderen Bänden der Königsmörder-Chroniken unterscheidet. Und tatsächlich wäre es besser, es zwar mit dem Wissen aus diesen beiden Romanen, formal und inhaltlich jedoch völlig losgelöst von ihnen zu lesen. Dieses schmale Buch handelt von Auri, dem... Gleich in seinem Vorwort erklärt Patrick Rothfuss, dass sich dieses Buch deutlich von den anderen Bänden der Königsmörder-Chroniken unterscheidet. Und tatsächlich wäre es besser, es zwar mit dem Wissen aus diesen beiden Romanen, formal und inhaltlich jedoch völlig losgelöst von ihnen zu lesen. Dieses schmale Buch handelt von Auri, dem Mädchen, welches in „Unterding“, dem Labyrint unter der Universität von Imre, wohnt. Wir bekommen einen umfassenden Einblick in ihre fragile Welt, in der jedes Ding seine eigenen Bedürfnisse und (An-)Ordnung hat. Ihre flirrenden Gedanken sind es, welche hier die Seiten füllen. Ja, dieses Buch ist ganz anders, als ich zunächst erwartet hatte. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass einige Leser das Buch enttäuscht zuklappen. Action, ausgefeilte Dialoge oder die Fortführung von Kvothes Handlungsstrang sucht man hier vergebens. Doch wenn man sich darauf einlässt, erhält man einen ungeahnt tiefen Einblick in Rothfuss Welt. „Die Musik der Stille“ ist ein Roman, der weit über das hinausgeht, was man von Fantasy-Literatur erwartet. Es sollte auch nicht als Intermezzo zwischen den Bänden der Königsmörder-Chroniken verstanden werden, sondern eben als etwas Eigenständiges und Besonderes. Diese berührende Geschichte ist nichts für jeden, doch gerade darum so schön.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Neu. Mit allen Wassern gewaschen.
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Meine Meinung: Im Vorwort - und dann ausführlich im Nachwort - entschuldigt sich der Autor für diese Geschichte. Weil sie nichts hat, was man von einer Geschichte gemeinhin erwartet. Dialoge. Handlung. Spannungsbogen. Er gibt zu bedenken, dass vielen die "Geschichte" nicht gefallen wird. In der Tat, sie ist sehr ungewöhnlich. Aber... Meine Meinung: Im Vorwort - und dann ausführlich im Nachwort - entschuldigt sich der Autor für diese Geschichte. Weil sie nichts hat, was man von einer Geschichte gemeinhin erwartet. Dialoge. Handlung. Spannungsbogen. Er gibt zu bedenken, dass vielen die "Geschichte" nicht gefallen wird. In der Tat, sie ist sehr ungewöhnlich. Aber indem man andere Sachen imitiert und den hundertsten 0815 Roman schreibt, schafft man auch keine Unikate. Vielleicht mag diese Geschichte auf den ein oder anderen befremdlich wirken - mich hat sie zutiefst beeindruckt. Und ich denke, die, die sich für Literatur interessieren, werden da nichts einzuwenden haben. Das hier ist "mehr" als nur eine Geschichte. Auri - die Heldin hier - ist zutiefst ungewöhnlich, sie ist geistig nicht so ganz gesund, lebt in einem längst vergessenen Kellergeschoss und sieht die Welt sehr viel anders als "normale" Leute. Es ist einfach nur meisterhaft gelungen, diesen Charakter und seinen Tagesablauf so zu schildern, dass man zum einen Auri versteht, zum anderen aber auch gleich ihre Andersartigkeit erkennt. Ich würde nie so denken können wie Auri es tut. Ich würde es ziemlich aufregend finden, ein altes, längst vergessenes Zimmer einer einstmals wohl reichen Dame zu finden. Allerdings nicht, um es dann so sein zu lassen, weil sich die Dinge dann gut fühlen :-D . Erstaunlich, wie man plötzlich, animiert durch Auris Sicht der Dinge, anfängt, zu DINGEN eine emotionale Bindung aufzubauen, als wären sie Personen. Als wäre die Treppe der Tischnachbar, mit dem man nicht so gut auskommt. Oder die Bettdecke dein treuer Freund. Klingt konfus und irr - im Buch ist es aber nicht so. Und das ist eine Meisterleistung ;-) . Da man Auri nur aus Kvothes Sicht kennt, wird hier in der Geschichte eine völlig neue Perspektive geboten. Eigentlich tut sich schon ein ganz neues Universum auf. Ich werde den nächsten Band der Königsmörder-Chroniken auf jeden Fall ganz anders lesen! Ach ja, einen Satz dazu: Wenn man Band 1 und 2 der Königsmörder-Chroniken nicht gelesen hat, dann sollte man auch auf jeden Fall die Finger von diesem Bändchen lassen - es wäre völlig unverständlich. Dann zu den Sachen, die laut Autor dieser Geschichte fehlen. Stimmt, es gibt keine Spannung im Sinne von: Welt wird vom bösen Herrscher bedroht, Held macht sich auf den Weg und nach einigen Hindernissen besiegt er den Bösewicht. Aber die Geschichte hat ihre eigene Art von verdrehter Spannung. Nicht im konventionellen Sinne, das nicht. Aber man weiß, dass Auri auf den siebten Tag wartet. Und man spürt ihre Dringlichkeit, bis dahin alles erledigt zu haben. Dinge, die für uns nicht nachvollziehbar sind, Dinge, die wir niemals als zu erledigen ansehen würden. Und diese Dringlichkeit zieht sich wie ein Roter Faden durch das Werk und erzeugt so seine eigene Spannung. Langweilig wird es auf keiner Seite. Dennoch ist dieses Werk so anders, dass ihm Kategorien wie "Spannung", "Action" oder "Humor" nicht gerecht werden - da lässt es sich nicht reinpressen. Und die Sprache: Wieder großes Kino. Hier versteht jemand, wie man Worte setzen kann, dass sie sich wie eine Erkennungsmeldie durch das Stück ziehen. Und wer weiß, vielleicht ist das wirre, einsame, komische Mädchen, das doch so unscheinbar ist und von niemandem näher beachtet werden würde, vielleicht am Ende sehr viel mächtiger, als all diese Ignoraten zusammen. Fazit: Die Geschichte ist in vielerlei Hinsicht mehr als ausgezeichnet. Ich würde sie nicht als konventionelle Novelle einschätzen - jemand, der konventionelle Unterhaltung sucht, kann hiermit wirklich nicht falscher liegen. Etwas ähnliches hatte ich noch nie zum Lesen und ich bin froh, dass ich darüber gestolpert bin. Es wird wohl nur Leute geben, die dieses Buch lieben oder hassen - dazwischen wird es da nichts geben. Ich für meinen Teil geselle mich zum Fanclub. Insgesamt eine höchst sonderbare Geschichte, die nicht weniger als die volle Punktzahl hier bekommt. Es ist zwar nicht DAS Lieblingsbuch von mir schlechthin, allerdings ist es auch weniger mit "normalen" Maßstäben zu messen und hat daher seine top Bewertung mehr als verdient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Poetisch, seltsam, stimmungsvoll....
von einer Kundin/einem Kunden am 03.03.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Klassische Fantasy darf man nicht erwarten bei dieser schmalen Novelle aus dem Umfeld von Patrick Rothfuß`s "Königsmörder-Chronik", aber wenn man sich einlassen kann auf diese kleine Geschichte eines besonderen Mädchens, dann entfaltet sie sehr wohl ihren ganz eigenen Zauber. Nachdem der Autor in seinem interessanten Nachwort genauestens erklärt, warum es... Klassische Fantasy darf man nicht erwarten bei dieser schmalen Novelle aus dem Umfeld von Patrick Rothfuß`s "Königsmörder-Chronik", aber wenn man sich einlassen kann auf diese kleine Geschichte eines besonderen Mädchens, dann entfaltet sie sehr wohl ihren ganz eigenen Zauber. Nachdem der Autor in seinem interessanten Nachwort genauestens erklärt, warum es diese Geschichte von Auri,dem blonden, elfenähnlichem Mädchen und spezieller Freundin des jungen Magiers Kvothe aus "Der Name des Windes", überhaupt gibt, war ich doch ganz froh,diese (Zitat)"einzige, kolossale Katastrophe" gelesen zu haben.Denn auch wenn oberflächlich betrachtet,im Laufe der Handlung Auri nicht wirklich Weltbewegendes zu tun scheint, bekommt man als Leser nochmal einen ganz anderen Blick auf manche (vor allem die unbelebten) Dinge in dieser Welt. Auris Beziehung zu "Foxen", ihrem Lichtgeber ; wie sie auf nackten Sohlen durch Gänge huscht und z.B.Dinge wie die Bettlaken, die sie in einer Kommode findet, zurücklassen muss,weil sie sonst das "Gleichgewicht" des Raumes mit der Kommode zerstört (außer sie kann etwas anderes Adäquates dafür dort hinbringen),wie sie Räumen/Gängen/Bereichen einen Namen gibt und manche ihrer Tage schon beim Aufwachen genau preisgeben, "das sie wie Steine auf einem liegen werden", das alles läßt den Leser tief in die beschädigte Seele dieses jungen Mädchens tauchen und ihn trotzdem fühlen, das er nur an der "Borke" kratzt. Während der Schilderung von sieben Tagen in ihrer dunklen, labyrinth-ähnlichen Welt "Unterding", gewinnt man das merkwürdige,einsame,fast verhungerte junge Ding irgendwie lieb und fragt sich auch, ob einige der "Schätze", die Auri in ihren verborgenen Kammern aufstöbert und Kvothe schenkt, nicht vielleicht doch noch eine wichtige Rolle im weiteren Verlauf der (ja immer noch unvollendeten Königsmörder-) Chroniken spielen könnten.... Wenn ich dann allerdings vom Autoren erfahre, das er alleine diesen kleinen Text von ca.150 Seiten mindestens 8o!!Mal umgearbeitet hat, weiß ich genau ,seufz, das wir alle noch weiter warten müssen, bis der Perfektionist Rothfuss uns an Kvothes neuen Abenteuern teilhaben lassen wird. Also: dann kann ich "Die Musik der Stille=The slow regard of silent things" ja auch in aller Ruhe noch mindestens 5 x lesen :-) , wie steht`s mit Ihnen ???

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Überflüssiges Werk
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 20.02.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Dieses Buch wird mit den Worten beschrieben, daß es einen völlig neuen Blick auf eine merkwürdiges Mädchen werfen soll. Es wird eine Woche im Leben dieser Person beschrieben, neue Eindrücke habe ich zwar gewonnen aber sie waren so interessant wie einer Kuh beim Essen zuzuschauen. Dieses Werk ist ein... Dieses Buch wird mit den Worten beschrieben, daß es einen völlig neuen Blick auf eine merkwürdiges Mädchen werfen soll. Es wird eine Woche im Leben dieser Person beschrieben, neue Eindrücke habe ich zwar gewonnen aber sie waren so interessant wie einer Kuh beim Essen zuzuschauen. Dieses Werk ist ein typischer Zwischenband, keine tolle Story und viel zu teuer. Wenigstens gibt der Autor auf den ersten Seiten zu, daß dieses Buch nicht jeden Geschmack trifft. Ich kann dem nur zustimmen und würde dieses Buch nicht wieder kaufen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Vielschichtig, facettenreich, anders.
von Matthias aus Reutlingen am 01.05.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch ist vor Allem eines: anders. Rothfuss selbst warnt strikt vor dem Kauf dieses Buches, rät sogar (unter Vorbehalt) gänzlich davon ab, denn es ist einfach....anders. Anders als seine vorhergehenden Romane; anders als herkömmliche Fantasy; anders als erwartet. Vorweg muss erwähnt werden, dass ich die Königsmörder-Chronik zuvor verschlang und auf die... Dieses Buch ist vor Allem eines: anders. Rothfuss selbst warnt strikt vor dem Kauf dieses Buches, rät sogar (unter Vorbehalt) gänzlich davon ab, denn es ist einfach....anders. Anders als seine vorhergehenden Romane; anders als herkömmliche Fantasy; anders als erwartet. Vorweg muss erwähnt werden, dass ich die Königsmörder-Chronik zuvor verschlang und auf die Erscheinung dieses Buches, welches die Reihe zwar nicht fortsetzt, sie jedoch dennoch erweitert, hingefiebert habe - und nicht enttäuscht wurde. Inhalt: Der Roman spielt in der gleichen Welt wie die Königsmörder-Chronik, ist jedoch auch völlig eigenständig zu lesen. Es geht im ein Mädchen namens Auri, die im "Unterding" lebt, einem längst verlassenen Komplex aus Gängen, Räumen und Rohren unter der Universität. Der Leser begleitet sie im Laufe der Geschichte durch ihren Alltag, wobei sie sich konsequent auf das Erscheinen eines Besuchers vorbereitet - ein Novum für sie. Rezension: Es ist sehr schwierig, dieses Buch zu rezensieren, denn es ist schlicht gesagt sehr eigen - nicht allein vom Schreibstil, sondern vor allem von dem Gefühl, das dem Leser konstant unterschwellig vermittelt wird. Nichts wird einem aufgezwungen und auch in der verwirrenden Komplexität der teilweise sehr obsessiv anmutenden Verhaltensweisen der Protagonistin beweist Rothfuss eine erzählerische Meisterhaftigkeit, die mich der oft zu vernehmenden Behauptung, er sei der moderne Tolkien, restlos zustimmen lässt. Fazit: Falls man Fantasy zwangsläufig mit Drachen, Elf(/b)en, Königen und gewaltiger Magie verbindet, sollte man dieses Buch lesen. Nichts von alledem wird hierin vorkommen. Die Musik der Stille wird euch womöglich restlos enttäuschen. Es besteht jedoch die Chance, dass dieses Buch eure Sichtweise von Fantasy und von Magie dermaßen verschiebt, dass ihr nicht missen wollt, dieses Buch gelesen zu haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein schönes Buch über ein besonderes Mädchen, was die Wirklichkeit der Dinge sieht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Poetische Episode um eine wichtige Figur aus dem Kvothe-Univsersum. Rothfuss spinnt die Leser wieder mal magisch in ein Netz ein. Leider viel zu kurz. Gedulden wir uns auf Tag 3!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

In poetischer Sprache wird hier etwas ganz Eigenes geschaffen. Stimmungsvoll, atmosphärisch und zauberhaft. Fantasy die sich in keine Schublade stecken lässt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Rothfuss macht keine halben Sachen, wenn er seine Fans mit einem neuen Werk beglückt. Er lässt uns teilhaben an der wunderbaren Welt von Auri ? mit all ihren Höhen und Tiefen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein faszinierendes Fantasy-Erlebnis. Sprachlich elegant, erzählerisch verspielt. Durch Auris Augen blicken wir so viel tiefer! Rothfuss ist ein Autor für die besonderen Momente.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wundervolles Beiwerk zur Königsmörderchronik
von Nadja aus NÖ am 13.12.2015
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Wer die Königsmörderchronik (Der Name des Windes, Die Frucht der Weisen 1+2) nicht kennt, wird mit "Die Musik der Stille" nichts anfangen können. Das erklärt uns auch der Autor in seinem Vorwort, das Buch ist reichlich - nennen wir's abstrus. Der rein sachliche Informationsgewinn in dem Buch ist gleich... Wer die Königsmörderchronik (Der Name des Windes, Die Frucht der Weisen 1+2) nicht kennt, wird mit "Die Musik der Stille" nichts anfangen können. Das erklärt uns auch der Autor in seinem Vorwort, das Buch ist reichlich - nennen wir's abstrus. Der rein sachliche Informationsgewinn in dem Buch ist gleich 0, weshalb es wohl auch die Leserschaft spaltet. Rothfuss tickt anders, Rothfuss schreibt anders, ich fühle mich bei ihm zu Hause, verstanden. Er versucht den Leser in diesem Buch tief in die emotionale Welt von Auri, vielleicht ein Stück in seine eigene, mit zu nehmen, voll Freiheit und Eigenartigkeiten. Ich gehöre zu jenen Lesern, die sich voll einfangen ließen, die die Luft des Unterdings tief einatmen konnten. Tipp: Wenn Sie das Vorwort und Nachwort zu diesem wundersamen kleinen Buch im Herz berühren, dann lesen Sie's. Wenn Sie diese Worte wie ein Fragezeichen zurück lassen, dann ver(sch)wenden Sie keine Zeit damit, für Sie gibt es - Zitat Rothfuss - "tausende andere Geschichten da draussen".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte über Kvothes besondere Freundin
von Barbara Krenn aus Pasching am 23.07.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Sie haben der Names des Windes gelesen und waren fasziniert von den vielschichtigen Charaktären die Rothfuss erschaffen hat? Dann tauchen Sie ein, in die wunderliche Welt von Auri, die versucht das Unterding vor dem Chaos zu bewaren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Interessant und anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüdinghausen am 11.05.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inhalt: Die Universität von Imre ist weithin bekannt für ihre Gelehrsamkeit. Die besten Köpfe zieht sie an, die Rätsel der Wissenschaft, des Handwerks und der Alchemie zu entschlüsseln. Aber tief unter dem lebendigen Treiben in ihren Hallen erstreckt sich ein Netz verlassener Räume und alter Gänge. Im Herzen dieses höhlenartigen... Inhalt: Die Universität von Imre ist weithin bekannt für ihre Gelehrsamkeit. Die besten Köpfe zieht sie an, die Rätsel der Wissenschaft, des Handwerks und der Alchemie zu entschlüsseln. Aber tief unter dem lebendigen Treiben in ihren Hallen erstreckt sich ein Netz verlassener Räume und alter Gänge. Im Herzen dieses höhlenartigen Labyrinths lebt das Mädchen Auri. Das »Unterding« ist ihr Zuhause. Die kalte, trügerische Rationalität der Menschen, die über ihr leben, hat sie hinter sich gelassen und sie dringt tief in das Geheimnis der Dinge ein. Eine Geschichte voll betörender Bilder und magischer Spuren. Cover: Das Cover finde ich sehr schön gestaltet und es passt zum Inhalt des Buches. Da dieses Buch eine Geschichte in Anlehnung an die Bücher „Der Name des Windes“ und „Die Furcht des Weisen“ ist und diese vom Cover her auch so ähnlich gestaltet sind, passt es perfekt zu der Reihe. Mein Fazit: Ich kann nur sagen: Einfach ein tolles Buch. Man muss allerdings die Bücher „Der Name des Windes“ und „Die Furcht des Weisen“ kennen, um diesem Buch folgen zu können. Ich könnte mir vorstellen, dass es für Leser, die die anderen Bände von Patrick Rothfuss nicht kennen, etwas verwirrend sein wird, da sie die Handlung von Auri gar nicht kennen. Da könnte man sonst meinen, was für Irrer hat das denn geschrieben. Kennt man die anderen Bücher allerdings, ist das eine tolle Ergänzung dazu und man kann sich Auri noch viel besser vorstellen und auch ihre Gedankengänge. Mir wurde Auri durch das Buch jedenfalls sehr viel näher gebracht und ich konnte mich auch ganz gut in sie hineinversetzen. Ihre Welt konnte ich jetzt durch ihre Augen kennenlernen und so kann ich mir das noch viel besser vorstellen. Sehr gut hat mir auch das Vorwort und vor allem der Text nach der Geschichte von Patrick Rothfuss gefallen. Er erklärt darin die Entstehung der Geschichte und dass er selbst erst Zweifel hatte, diese Geschichte zu veröffentlichen und er erst, nachdem doch einige Testleser begeistert waren, zugestimmt hat, das Buch in den Druck zu geben. Auch finde ich gut, dass er darauf hinweist, dass man das Buch nur schlecht ohne die anderen Bände gelesen zu haben, verstehen wird und dass es sich von den anderen Bänden unterscheidet und keine Fortsetzung im eigentlichen Sinne ist, sondern eine eigene Kurzgeschichte zu der Person Auri. Es ist ein interessantes und anders geschriebenes Buch. Aber wer sich auf die Geschichte und Auri einlässt, wird begeistert sein. Ich vergebe hier gerne 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf einem schmalen Grad zwischen Nähe und Distanz ...
von elane am 10.03.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

>> So liebenswert und so verloren zu sein. So voller Antworten zu stecken und so viel verbogenes Wissen zu enthalten. So schön und zugleich kaputt zu sein. Auri nickte und legte dem Zahnrad tröstend eine Hand aufs Gesicht. << INHALT: Unter der Betriebsamkeit der großen Universität von Imre lebt abgeschieden... >> So liebenswert und so verloren zu sein. So voller Antworten zu stecken und so viel verbogenes Wissen zu enthalten. So schön und zugleich kaputt zu sein. Auri nickte und legte dem Zahnrad tröstend eine Hand aufs Gesicht. > Oh ja. Es war es wirklich wert, die Dinge so zu tun, wie es sich gehörte. > Sie spülte sich das Gesicht. Sie spülte sich auch die Hände und die Füße. > Auri drehte sich dreimal im Kreis. Sie sog den Geruch der Luft ein. Sie lächelte. Alles um sie her war echt und wahrhaftig. Sie wusste ganz genau, wo sie war. Sie war genau dort, wo sie sein sollte. > Diese Geschichte ist für all die leicht angeknacksten Leute da draußen. Ich bin einer von euch. Ihr seid nicht allein. Und in meinen Augen seid ihr alle schön.<< (aus dem Nachwort) FAZIT: Patrick Rothfuss gelingt es hervorragend, den Leser auf einem schmalen Grad zwischen Nähe und Distanz zu Auri zu halten. Und wer sich auf das Mädchen einlässt, der erhält Großes! (alle Zitate aus „Die Musik der Stille“ von P. Rothfuss)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
aurisierend
von einer Kundin/einem Kunden am 09.03.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

jeder der auri in den "die furcht des weisen" und "im ndamen des windes" besonders faszinierte, wird dieses buch lieben. es ist anders, geheimnisvoll und so echt. ein stück auri für diese welt....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Konfuse Geschichte, die einem vielleicht die Augen öffnet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 04.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine gelungene Novelle, die einen anderen, weniger bekannten Aspekt der faszinierenden Welt des Autors näher beleuchtet und die Wartezeit auf den dritten Band ein wenig verkürzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Für eingefleischte Rothfuss-Fans sehr zu empfehlen. Eine interessante Nebengeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine interessante Ergänzung zur Königsmörder-Chronik. Da sich das Buch hauptsächlich auf die Gedanken und Wahrnehmung einer Person bezieht, ist es wohl nicht jedermanns Sache.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Musik der Stille

Die Musik der Stille

von Patrick Rothfuss

(1)
Hörbuch
Fr. 31.90
+
=
Die Furcht des Weisen (2)

Die Furcht des Weisen (2)

von Patrick Rothfuss

Hörbuch
Fr. 38.90
+
=

für

Fr. 70.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale