orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Die Phoenix-Chroniken 01. Asche

Roman.

(2)

Jetzt beginnt die letzte Schlacht - diese Worte raunt Ruthie ihrer Pflegetochter Elizabeth Phoenix zu, bevor sie stirbt. Tage später erwacht Liz im Krankenhaus, heimgesucht von düsteren Visionen. Was hat es mit Ruthies geheimnisvollen Worten auf sich? Und warum taucht ausgerechnet jetzt Liz´ Ex-Geliebter Jimmy Sanducci wieder auf? Unversehens gerät die ehemalige Polizistin zwischen die Fronten eines Krieges übernatürlicher Mächte, und die wieder entflammte Leidenschaft für Jimmy führt nicht nur Liz an den Rand des Abgrunds ...
Portrait
Lori Handeland schreibt historische und zeitgenössische Liebesromane und hat in den USA seit längerer Zeit grossen Erfolg damit. Ihre Gestaltwandlerserie (Wolfskuss) wurde mit Begeisterung aufgenommen und 2005 mit dem RITA Award ausgezeichnet. Die Phoenix-Chroniken sind ihr erster Ausflug in die Urban Fantasy. Lori Handeland lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Southern Wisconsin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 08.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8025-8490-9
Verlag Egmont LYX
Maße (L/B/H) 182/126/30 mm
Gewicht 314
Originaltitel Phoenix Chronicles Any given Doomsday
Auflage 1. Auflage 2011
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20901255
    Die Phoenix Chroniken 03. Blut
    von Lori Handeland
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 25852215
    Fluch / Die Phoenix-Chroniken Bd.4
    von Lori Handeland
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 28916450
    Die Phoenix-Chroniken 02. Glut
    von Lori Handeland
    Buch
    Fr. 12.90
  • 30574506
    Blut / Die Phoenix-Chroniken Bd.3
    von Lori Handeland
    Buch
    Fr. 12.90
  • 17941483
    Vorübergehend tot
    von Charlaine Harris
    (22)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 16326403
    Vampire Academy - Blaues Blut (Band 2)
    von Richelle Mead
    (25)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 18698406
    Succubus Dreams
    von Richelle Mead
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 18607516
    Vampirgeflüster / Sookie Stackhouse Bd.9
    von Charlaine Harris
    (8)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 42435757
    Tor der Dämmerung / Unsterblich Bd.1
    von Julie Kagawa
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17941482
    Untot in Dallas / Sookie Stackhouse Bd.2
    von Charlaine Harris
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Asche
von einer Kundin/einem Kunden am 17.10.2013

Die ehemalige Polizistin Elisabeth Phönix kann es gar nicht fassen, als sie die Stimme ihrer Pflegemutter in ihrem Kopf hört, die sagt: Jetzt beginnt die letzte Schlacht. Denn genau in dem Moment stirbt Ruthie grade. Wie ist es also möglich. Mit ihrem Ex Geliebten Jimmy, gelingt es ihr die... Die ehemalige Polizistin Elisabeth Phönix kann es gar nicht fassen, als sie die Stimme ihrer Pflegemutter in ihrem Kopf hört, die sagt: Jetzt beginnt die letzte Schlacht. Denn genau in dem Moment stirbt Ruthie grade. Wie ist es also möglich. Mit ihrem Ex Geliebten Jimmy, gelingt es ihr die Wahrheit herauszufinden über das was sie ist, und gerät dabei in eine fürchterliche Schlacht. Doch kann Elisabeth das Erbe ihrer Pflegemutter fortführen? Asche ist der erste und wirklich gut gelungene Anfang der Phönix- Chroniken. Die Geschichte ist so spannend und mitreisend, das man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen. Andere Wesen, eine Liebesgeschichte und eine Actiongeschichte, all das kommt in dem Buch vor und wird klasse erzählt. Toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat mich eher enttäuscht!
von PMelittaM aus Köln am 01.04.2014

Elizabeth Phoenix erhält von ihrer Pflegemutter kurz bevor diese stirbt deren besondere Gabe. Fortan ist sie Seherin im Kampf mit den bösen Mächten. Zunächst gilt es herauszufinden, wer in letzter Zeit Seher und Kämpfer tötet, woher weiß derjenige überhaupt, wen er töten muss, denn die Identitäten werden geheimgehalten? Elizabeth... Elizabeth Phoenix erhält von ihrer Pflegemutter kurz bevor diese stirbt deren besondere Gabe. Fortan ist sie Seherin im Kampf mit den bösen Mächten. Zunächst gilt es herauszufinden, wer in letzter Zeit Seher und Kämpfer tötet, woher weiß derjenige überhaupt, wen er töten muss, denn die Identitäten werden geheimgehalten? Elizabeth erhält Unterstützung von ihrem Ex-Geliebten Jimmy Sanducci und von Sawyer, einem Navajo-Magier. Doch kann sie den beiden überhaupt trauen? Für das Genre hat der Roman ein wunderschönes Cover, mal kein muskelstrotzender halbnackter Mann, nein, es wirkt geheimnisvoll und passt wunderbar zum Titel bzw. Untertitel (der Phoenix ist ein sagenumwobener Vogel, der verbrennt und aus seiner eigenen Asche wiedergeboren wird). Ich hatte das Buch oben auf meinem Stapel ungelesener Bücher liegen und immer mehr Lust bekommen, es zu lesen, leider hat es nicht gehalten, was es mir versprach. Die Geschichte ist nicht neu, Ähnliches habe ich in letzter Zeit öfter gelesen, eine toughe Frau, oft Polizistin oder Detektivin (Elizabeth war früher Polizistin, jetzt ist sie Kellnerin, aber auch das kommt einem bekannt vor!), die auf einmal im Mittelpunkt eines großen Kampfes steht, der mit Magie, Dämonen usw. zu tun hat … Dennoch hatte ich zu Beginn des Romans ein gutes Gefühl, der Roman liest sich flüssig, ich mag es, wenn Protagonisten ihre Geschichte in Ich-Form selbst erzählen, wie es auch hier der Fall ist und die Erzählung ist durchaus spannend. Im letzten Drittel gibt es aber deutlich zu viele Sexszenen, die zwar aus dem Kontext heraus erklärlich sind, aber in meinen Augen dennoch unnötig. Die Autorin erklärt Sex schlichtweg notwendig für Elizabeth um bestimmte Kräfte zu erlangen. Leider ist Sex mittlerweile genretypisch und so werden Sexszenen mit allen Mitteln herbei gedichtet, ob es passt oder nicht. Hier geht es ziemlich schnell auf die Nerven, da die Handlung meines Erachtens darunter leidet, vor allem aber die Spannung. Schade, denn ich bin durchaus neugierig auf einige der noch offenen Fragen, z. B. woher Elizabeth stammt, wer ihre Eltern sind. Und auch die Figur des Sawyer finde ich interessant und könnte mir durchaus vorstellen, mehr über ihn zu erfahren. Obwohl es schon drei weitere Romane gibt, werde ich aber wohl keinen weiteren lesen. Da gibt es bessere Serien und ich nutze meine Zeit lieber für diese.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Von super-duper Fledermausohren und Feen im Jeanshemd
von sabatayn76 aus Deutschland am 05.12.2009
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Inhalt: Die als Polizistin gescheiterte, nun als Kellnerin arbeitende und mit übersinnlichen Fähigkeiten ausgestattete Elizabeth Phoenix findet eines Tages ihre blutüberströmte Pflegemutter, die Opfer eines Verbrechens wurde. Die Sterbende raunt ihr vor ihrem Ableben noch die Worte 'Jetzt beginnt die letzte Schlacht' zu, und dann verliert Elizabeth das Bewusstsein. Tage... Inhalt: Die als Polizistin gescheiterte, nun als Kellnerin arbeitende und mit übersinnlichen Fähigkeiten ausgestattete Elizabeth Phoenix findet eines Tages ihre blutüberströmte Pflegemutter, die Opfer eines Verbrechens wurde. Die Sterbende raunt ihr vor ihrem Ableben noch die Worte 'Jetzt beginnt die letzte Schlacht' zu, und dann verliert Elizabeth das Bewusstsein. Tage später erwacht sie, wird von düsteren Visionen geplagt und realisiert, dass sie eine wichtige Aufgabe zu erfüllen hat. Mein Eindruck: L.A. Banks preist den ersten Teil der Phoenix-Chroniken als 'so gefährlich und so sexy' an, 'dass man ihn nicht mehr aus der Hand legen kann'. Zum Ersten: Ich lege den Roman aus der Hand - und zwar endgültig und einhundert Seiten vor dem Ende. Ich habe mich durch 200 Seiten gequält und auf Besserung gehofft, aber das Buch wurde sprachlich und inhaltlich immer schlechter. Die Protagonisten sind farblos und oberflächlich. Der Plot hat mich nicht gefesselt, ist zu hanebüchen und unausgefeilt. Das ganze Buch wirkt, als ob es mal flink am Wochenende geschrieben wurde. Die beschriebenen Legenden sind entweder langweilig oder unnachvollziehbar, ohne Tiefe, ohne Details. Sprachlich hat der Roman fast alles zu bieten, was ein Roman nicht bieten sollte: Schwülstigkeit ('Die Augen glänzten genauso unheimlich; [sic!] als spiegelten sie das silbrige Licht des Mondes wider […]'), Flapsigkeit ('Soll ich rumstehn und Optik schieben, bis das verdammte Ding die neue Seherin killt?'), Unbeholfenheit ('Nur dass es hier kein aromatisiertes Gift gab, nur Blut über Blut und - Überraschung - noch mehr Blut. ') und absonderliche Peinlichkeiten ('super-duper Fledermausohren', 'mordlustige Psychohexe'). Zum Zweiten: Als 'gefährlich' habe ich 'Asche' auch nicht empfunden. Zu simpel ist der Plot, zu vorhersehbar die Ereignisse. Überrascht wurde ich höchstens davon, dass die Autorin eine hanebüchene Geschichte nach der anderen erzählt. Zum Dritten: Finden Sie Wörter wie 'poppen' oder Sätze wie 'Plötzlich war ich total scharf.' sexy? Ich zumindest halte dies nicht für sprühende Erotik oder für nahezu unaushaltbar aufregende Beschreibungen. Etwas mehr sprachliches Feingefühl hätte ich mir hier gewünscht: Entweder man enthält sich direkter Beschreibungen oder man sagt es richtig und auf den Punkt gebracht – aber nicht mit weichgespülten pubertären Phrasen, die gewollt, aber nicht gekonnt sind. Mein Resümee: Sprachlich unbeholfen, inhaltlich hölzern, unauthentische Charaktere. Lesen Sie lieber etwas anderes.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
die Phönix Chroniken...
von dunkleNacht am 29.09.2009
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Anfangs kam mir die Idee des Buches eigenwillig vor. Es scheint unendlich viele unterschiedliche Wesen zu geben, die unterschiedlichen Regelschemen zu folgen scheinen, die man wiederum in höchstens einem Absatz zu lesen bekommt. Keines ihrer Wesen ist meiner Meinung nach wirklich durchdacht geschildert, da die Autorin möglichst viele, unterschiedliche... Anfangs kam mir die Idee des Buches eigenwillig vor. Es scheint unendlich viele unterschiedliche Wesen zu geben, die unterschiedlichen Regelschemen zu folgen scheinen, die man wiederum in höchstens einem Absatz zu lesen bekommt. Keines ihrer Wesen ist meiner Meinung nach wirklich durchdacht geschildert, da die Autorin möglichst viele, unterschiedliche Arten von "Gegnern" erfinden wollte. Man wird, nachdem man sich durch dreiviertel des Romans "gequält" hat (die Spannung lässt zwischendurch zu wünschen übrig), durchaus mit einem spannenden und auch erotischen Ende belohnt. Allerdings ist die Erotik in diesem Band nicht wie versprochen von Anfang an fühlbar. Obwohl Liz ein starker und gebeutelter Hauptcharakter ist, hat sie bei mir kaum Eindruck hinterlassen. Jimmy ist der einzige Charakter, der bei mir wirklich Eindruck hinterlassen hat, obwohl Saer für Liz auch eine große Rolle spielt. Alles in allem muss ich sagen, dass es bessere Romane gibt, die auch bessere Ideen haben. Allerdings eignet sich dieses Werk für einen etwas actionreicheren Sonntagabend allemal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Wunderbarer Auftakt
von Ulrike am 26.01.2010
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Mit den Worten "Jetzt beginnt die letzte Schlacht" stirbt Ruthi vor Elizabeths Augen. Diese kann sich keine Reim darauf machen bis sich in ihrem Leben alles verändert und das nicht zum besten. Mit Asche hat Lori Handeland ein wahrer Meisterwerk erschaffen, das Buch ist spannend und sehr erotisch. Von... Mit den Worten "Jetzt beginnt die letzte Schlacht" stirbt Ruthi vor Elizabeths Augen. Diese kann sich keine Reim darauf machen bis sich in ihrem Leben alles verändert und das nicht zum besten. Mit Asche hat Lori Handeland ein wahrer Meisterwerk erschaffen, das Buch ist spannend und sehr erotisch. Von der ersten bis zur letzten Seite zieht es einem in seinen Bann. Die Geschichte ist wunderbar geschrieben und man kann sich sehr gut in alle Beteiligten hineinversetzen. Bin schon sehr gespannt wie es im nächsten Teil Glut weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Asche
von Manuela T. aus Rheinhausen am 27.10.2010
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Dies ist das erste Werk der Autorin, welches ich gelesen habe, und ich wurde nicht enttäuscht. Das Cover ist in Weiß und hellen Rottönen gehalten. In der oberen Hälfte ist eine Augenpartie zu sehen. Die Augen sind dunkelorange und man sieht drum herum Flammen. In der unteren Hälfte steht... Dies ist das erste Werk der Autorin, welches ich gelesen habe, und ich wurde nicht enttäuscht. Das Cover ist in Weiß und hellen Rottönen gehalten. In der oberen Hälfte ist eine Augenpartie zu sehen. Die Augen sind dunkelorange und man sieht drum herum Flammen. In der unteren Hälfte steht in gelber Farbe der Titel geschrieben und in Schwarz weitere Informationen zum Buch. Hinter dem Schriftzug ist in hellem Grau ein Vogel zu sehen. Dies ist der erste Band der Phoenix-Chroniken. Die Geschichte handelt von der jungen Elisabeth Phoenix, einer ehemaligen Polizistin. Sie wuchs als Waisenmädchen bei ihrer Ziehmutter Ruthie auf, die sie eines Tages blutüberströmt, im Sterben liegend findet. Während sie versucht, diese zu retten, taucht Jimmy auf, ihr Exfreund und ihre große Liebe. Auch er ist Waise und wurde von Ruthie aufgezogen. Durch sein Erscheinen in ihrem Haus wird er zum Verdächtigen. Phoenix erfährt, dass Ruthie eine Dämonenjägerin war und ihre Fähigkeiten nun an sie weitergegeben hat. Sie muss lernen, mit diesen Begabungen umzugehen, sträubt sich aber sehr lange dagegen. Um herauszufinden, wer Ruthies Mörder war, könnten sie ihr vielleicht noch hilfreich werden. Gemeinsam mit Jimmy begibt sie sich auf die Suche. Wird sie den Mörder enttarnen? Mit viel Spannung und Erotik versteht es die Autorin, den Leser um den Finger zu wickeln. Die Spannung baute sich von Seite zu Seite immer mehr auf und die erotischen Szenen lockerten die Handlung ein wenig auf. Aus der Sicht von Phoenix erzählt Lori Handeland die Geschichte. Die Charaktere waren so gut beschrieben, dass ich sie mir bildlich vorstellen konnte. Viele Szenen spielten sich in meinem Kopfkino ab. In keinster Weise wurde es mir beim Lesen langweilig. Lesepausen einzulegen, fiel mir sehr schwer, da die Spannung nicht abriss. Fazit: Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil dieser Serie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nette Unterhaltung, mehr aber leider nicht
von Eva Loddeke am 22.08.2009
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Über die Autorin: Lori Handeland feiert mit ihren historischen und fantastischen Romanen nicht nur in den USA große Bestseller-Erfolge. Ihre Werwolf-Serie wurde mit Begeisterung aufgenommen und 2005 mit dem RITA Award ausgezeichnet. Lori Handeland lebt mit ihrer Familie in Wisconsin. Kurzbeschreibung: Elizabeth Phoenix, eine ehemalige Polizistin, besitzt seit frühestern Kindheit eine... Über die Autorin: Lori Handeland feiert mit ihren historischen und fantastischen Romanen nicht nur in den USA große Bestseller-Erfolge. Ihre Werwolf-Serie wurde mit Begeisterung aufgenommen und 2005 mit dem RITA Award ausgezeichnet. Lori Handeland lebt mit ihrer Familie in Wisconsin. Kurzbeschreibung: Elizabeth Phoenix, eine ehemalige Polizistin, besitzt seit frühestern Kindheit eine merkwürdige Gabe. Nach einer Vision findet sie ihre Pflegemutter Ruthi sterbend in deren Haus vor. „Jetzt beginnt die letzte“ Schlacht sind die letzten Worte, die sie an Elizabeth richtet. Einge Tage später wacht Elizabeth im Krankenhaus auf, heimgesucht von weiteren düsteren Visionen, mit denen sie jedoch nichts anfangen kann. Doch dann taucht Liz´ Exfreund Jimmy auf und eröffnet ihr eine fremde Welt, in der seit Jahrhunderten ein Krieg tobt, den nur Liz beenden kann... Meine Meinung „Asche“ ist der Auftakt zur neuen Fantasyreihe „Die Phoenix- Chroniken“ von Lori Handeland. Es dauert ein wenig, bis die Handlung in Gang kommt und der Leser sich einen Überblick darüber verschafft hat, um was es eigentlich geht. Leider findet man in der Geschichte keine großartigen Höhen und Tiefen, sie „plätschert“ so vor sich hin, wirkliche Spannung kam nicht auf. Der Schreibstil ist manchmal etwas verwirrend, man weiß nicht, wer gerade was sagt und muss die Dialoge regelrecht „auseinanderpflücken“, um sie zu verstehen. Die Geschichte ist sehr fantastisch, manchmal schon fast überladen. Man merkt, dass sich die Autorin sehr viel Mühe gegeben hat, eine neue Geschichte zu kreieren, aber sie schießt dabei leider etwas über das Ziel hinaus. Elisabeth ist Hellseherin, Gestaltwandlerin UND Traumwandlerin und kann sich sowieso, da sie eine Empathin ist, durch Sex jegliche Art von Magie aneignen. Für meinen Geschmack ein wenig zu viel des Guten. Auch fehlte mir während des Lesens die angepriesene Erotik. Klar, es gibt Sexszenen im Buch, aber es kam das Gefühl auf, Sex sei eher Mittel zum Zweck als Vergnügen. Von Erotik war leider, bis auf einige wenige „heiße“ Stellen zum Schluß der Geschichte, wenig zu merken. „Asche“ hat mir ein paar nette Stunden Lesevergnügen bereitet, mehr aber leider auch nicht. Bleibt zu hoffen, das die folgenden Bände der „Phoenix- Chroniken“ spannender sein werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Leidenschaft und Fantasy!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüneburg am 17.06.2009
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Jetzt beginnt die letzte Schlacht – diese Worte raunt Ruthie ihrer Pflegetochter Elizabeth Phoenix zu, bevor sie stirbt. Tage später erwacht Liz im Krankenhaus, heimgesucht von düsteren Visionen. Was hat es mit Ruthies geheimnisvollen Worten auf sich? Und warum taucht ausgerechnet jetzt Liz’ Ex-Geliebter Jimmy Sanducci wieder auf? Unversehens... Jetzt beginnt die letzte Schlacht – diese Worte raunt Ruthie ihrer Pflegetochter Elizabeth Phoenix zu, bevor sie stirbt. Tage später erwacht Liz im Krankenhaus, heimgesucht von düsteren Visionen. Was hat es mit Ruthies geheimnisvollen Worten auf sich? Und warum taucht ausgerechnet jetzt Liz’ Ex-Geliebter Jimmy Sanducci wieder auf? Unversehens gerät die ehemalige Polizistin Liz zwischen die Fronten eines Krieges übernatürlicher Mächte, und die wieder entflammte Leidenschaft für Jimmy führt nicht nur Liz an den Rand des Abgrunds … "Asche ist der absolute Hit - voller dramatischer Kampfszenen, atemberaubender Spannung und knisternder Erotik!" Dark Angel Reviews "Ein Roman, so gefährlich und so sexy, dass man ihn nicht mehr aus der Hand legen kann!" L. A. Banks

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
das Buch hat mich überrascht
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2011
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Ich habe das Buch nur zufällig gekauft. Es war runtergesetzt und mich hat der Klappentext und das Cover angesprochen, also habe ich es mir gekauft. Ich muss sagen ich hatte nichts Gutes erwartet,da ich dachte, wäre es gut,hätte ich bestimmt was davon gehört. Aber ich muss sagen es war... Ich habe das Buch nur zufällig gekauft. Es war runtergesetzt und mich hat der Klappentext und das Cover angesprochen, also habe ich es mir gekauft. Ich muss sagen ich hatte nichts Gutes erwartet,da ich dachte, wäre es gut,hätte ich bestimmt was davon gehört. Aber ich muss sagen es war gut, obwohl ich noch nie davon gehört habe. Mich hatte das Buch von der ersten Seite an gefesselt und ich finde es ist interessant Elisabeth Entwicklung mit zuerleben. Jede Situation ist gut beschrieben so, dass das Kopfkino voll in gange ist. Also ich kann das Buch nur empfehlen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
asche
von Barbara Drese aus Polling am 12.09.2009
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Liz ist eine ehemalige Polizistin. Seit ihr Partner getötet wurde, arbeitet sie in einer Kneipe, in der überwiegend die ehemaligen Kollegen Kunden sind. Sie hat die Gabe des Sehens, d.h. sie hat des öfteren Vorahnungen oder sie berührt einen Gegenstand und weiß, wem er gehört. Während ihrer Schicht hat... Liz ist eine ehemalige Polizistin. Seit ihr Partner getötet wurde, arbeitet sie in einer Kneipe, in der überwiegend die ehemaligen Kollegen Kunden sind. Sie hat die Gabe des Sehens, d.h. sie hat des öfteren Vorahnungen oder sie berührt einen Gegenstand und weiß, wem er gehört. Während ihrer Schicht hat sie die Vorahnung, dass ihre Ziehmutter Ruthie in Gefahr ist. Sie fährt also sofort hin und findet sie schwer verletzt. Ruthie berührt Liz und übergibt ihr ihre Kräfte…Ruthie stirbt und Liz wird bewusstlos. 4 Tage später wacht sie im Krankenhaus auf, wo die Mordkommission schon wartet. Ihr Ex-Freund Jimmy wird der Tat verdächtigt, da seine Fingerabdrücke im Haus gefunden wurden. Liz glaubt das aber nicht. Sie fährt nach Hause und legt sich ins Bett. Im Traum erscheint ihr Ruthie, die ihr ein bischen was über ihr Erbe erzählen möchte. Doch Liz wacht auf und vor ihrem Bett sitzt ein nackter Mann mit spitzen Zähnen. Während des folgenden Kampfes verwandelt er sich in einen Bären, er wird langsamer und Liz bekommt die Gelegenheit zuzustechen. Und schon war nur noch ein Aschehaufen übrig. Das Messer, das sie in ihrem Schlafzimmer gefunden hat, gehört Jimmy. Also fährt sie los und findet ihn schliesslich auch. Er hat die Tat natürlich nicht begangen, denn Ruthie wurde ebenfalls von so einem Bären Berserker angegriffen. Liz erfährt nun, welche Gabe Ruthie hatte und was nun ihre Aufgabe sein wird…sie wird mit Gestaltwandlern, Vampiren, Mischwesen, Nephilim, Dämonenjägern und der letzten Schlacht konfrontiert. Unfreiwillig soll sie plötzlich die Anführerin einer Armee sein… Liz ist eine eigensinnige Frau, die sich mit ihrer Bestimmung erst mal nicht abfinden will. Mehrmalige Angriffe kann sie dann aber nicht mehr ignorieren und muss lernen ihre Fähigkeiten zu nutzen. Dabei stellt sich heraus, dass sie Emphatin ist, welche eine ungewöhnliche Weise haben, sich die Fähigkeiten anderer anzueignen. Und hier sind wir also schon wieder bei der Liebe angelangt. Wobei Liz anscheinend nie so wirklich weiß, ob sie in denjenigen dann auch noch verliebt ist oder ob es einfach nur Lust ist. Sawyer ist eine sehr mysteriöse Figur, von ihm kommt sicher noch unerwartetes in den nächsten Bänden. Jimmy ist eine Kämpfernatur, aber doch nicht so hart wie es scheint. Er ist am Ende des Buches in der Krise, aber Liz möchte ihn ja suchen, also hört man mit Sicherheit von ihm auch wieder. Ich weiß jetzt nicht wie viele Bände geplant sind, aber so wie es in diesem Buch dargestellt ist, hat sie ja eigentlich schon denjenigen getötet, der hinter den Angriffen auf sie und Ruthie steckte. Gut, der Krieg hat schon begonnen und der jüngste Tag steht bevor….aber es wirkt jetzt eigentlich nicht, als könnte man da noch mehrere Bände füllen. Insgesamt ist es eine gute Geschichte. Kampf, Liebe und Humor sind hier sehr gut ausgewogen und es wird nie langweilig, auch wenn etwas Spannung fehlt. Es ist also durchaus lesenswert und ich werde mir sicher die Fortsetzung kaufen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer hat Lust auf Flapsigkeit und (fast) nicht vorhandener Spannung?
von Wolfsjägerin aus Würzburg am 03.09.2010
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Ich kann mich meinen Vorgängern wie "sabatyn76" und"dunkleNacht" mit ihren Rezesionen nur anschließen. Das Buch hat mich gar nicht gefesselt, sondern eher gelangweilt. Keiner der Charaktere hat mich nachhaltig beeindruckt. Sie waren oberflächlich und hatten keinen Tiefgang. Mir kommt der Roman weder so gefährlich noch sexy vor, wie er angepriesen... Ich kann mich meinen Vorgängern wie "sabatyn76" und"dunkleNacht" mit ihren Rezesionen nur anschließen. Das Buch hat mich gar nicht gefesselt, sondern eher gelangweilt. Keiner der Charaktere hat mich nachhaltig beeindruckt. Sie waren oberflächlich und hatten keinen Tiefgang. Mir kommt der Roman weder so gefährlich noch sexy vor, wie er angepriesen wurde. Auch sprachlich war das Buch nicht immer ganz auf der Höhe. Flapsigkeit und Unbeholfenheit und auch etwas Schwülstigkeit haben sich, wie mein Vorgänger "sabatyn76" schon bemerkt hatte, eingeschlichen. Nachdem ich mich durch die Seiten gequält hatte und die Spannung immer wieder nachgelassen hat, bin ich froh, dass dieses Buch zu Ende ist. Wenn ihr Action sucht, findet ihr sie in diesem Buch, und obwohl ich der totale Actionfan bin, muss ich sagen, dass Action nicht alles ist. Außerdem findet man hier in diesem Roman nicht halb so viel davon wie ich es mir vorgestellt habe; schließlich herrscht Krieg! Na ja, hier noch mal schnell, um was es geht: Nachdem die ehemalige Polizistin Elizabeth Phoenix eine Vorahnung hatte, fährt sie zum Haus ihrer Pflegemutter Ruthie. Liz findet diese schwer verletzt und sterbend vor. Sie wird ohnmächtig und findet sich Tage später im Krankenhaus wieder, in dem sie ihren Ex-Geliebten Jimmy Sanducci wieder trifft. Die dunklen Visionen, die Liz heimsuchen sind jedoch nur ein Eindruck des viele Jahre andauernden Krieges zwischen Licht und Dunkel. Während Liz zwischen deren Fronten gerät, flammt ihre Leidenschaft für Jimmy wieder auf. Hört sich nciht schlecht an? Hab ich auch gedacht und wurde total enttäuscht. Leider ist es wahr, dass die Autorin wahrscheinlich so viele Kreaturen wie möglich in dieses Buch einbinden wollte, doch ihr ist es nicht gelungen, auch nur eine Rasse ausreichend auszuschmücken. Lasst lieber die Finger davon; oder, falls ihr es doch unbedingt lesen wollt, dann besorgt es euch lieber von der Bücherei. Meiner meinung nach sollte die Autorin nicht mehr mit anderen Kreaturen herumexperimentieren. Falls sie es doch tut, wäre ein wenig Einfallsreichtum doch zu wünschen. Liebe Frau Handeland, konzentrieren Sie sich lieber wieder auf die Werwölfe, denn das können Sie um Längen besser!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Phoenix-Chroniken 01. Asche

Die Phoenix-Chroniken 01. Asche

von Lori Handeland

(2)
Buch
Fr. 12.90
+
=
Die Phoenix Chroniken 04. Fluch

Die Phoenix Chroniken 04. Fluch

von Lori Handeland

Buch
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 25.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale