orellfuessli.ch

Die Physiker

Eine Komödie in 2 Akten, Neufassung 1980

(25)
Kernphysiker Möbius, Entdecker einer furchtbaren und gefährlichen Formel, flüchtet, seine Familie preisgebend, ins Irrenhaus. Er spielt Irrsinn, er fingiert die Heimsuchung durch den Geist Salomos, um das, was er entdeckte, als Produkt des Irrsinns zu diffamieren. Doch zwei Geheimagenten, ebenfalls als Wahnsinnige getarnt, sind ihm auf der Spur.
Portrait
Am 5. Januar 1921 kam Friedrich Dürrenmatt in Konolfingen im Kanton Bern als Sohn eines Pfarrers zur Welt. Er studierte in Zürich und Bern Theologie, Literatur, Philosophie und Naturwissenschaften. Eigentlich wollte er Maler werden, schrieb aber schon in den 40er Jahren Erzählungen. 1947 löste sein Drama 'Es steht geschrieben' einen Theaterskandal aus. Ab 1952 lebte Dürrenmatt in Neuchâtel. Mit dem Drama 'Der Besuch der alten Dame' (1956) hatte er einen Welterfolg. 1968 wurde er Theaterdirektor in Basel. In dieser Zeit schrieb er viele Neufassungen seiner älteren Werke. Friedrich Dürrenmatt starb am 14.12.1990 in Neuchâtel.
Seine erzählerischen Werke sind oft Detektivgeschichten, und seine Dramen sind oft Tragikomödien, in denen es Elemente von Satire, Farce, und schwarzem Humor gibt. Ein zentrales Thema seiner Werke ist die Macht und die Frage der Verantwortung in einer scheinbar chaotischen Welt.
1986 wurde Friedrich Dürrenmatt mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 30.09.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23047-5
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 180/111/10 mm
Gewicht 108
Auflage 42. Auflage
Verkaufsrang 302
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2903884
    Leben des Galilei. edition suhrkamp
    von Bert Brecht
    (6)
    Buch
    Fr. 8.40
  • 2856581
    Mutter Courage und ihre Kinder
    von Bert Brecht
    (2)
    Buch
    Fr. 9.40
  • 40934784
    Das Nibelungenlied (Cabra-Lederausgabe)
    Buch
    Fr. 13.40
  • 2916129
    In der Sache J. Robert Oppenheimer
    von Heinar Kipphardt
    Buch
    Fr. 11.90
  • 30612561
    Fast ein bisschen Frühling
    von Alex Capus
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2925758
    Der Besuch der alten Dame
    von Friedrich Dürrenmatt
    (23)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45299003
    Cheers
    von Martin Suter
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45299012
    Montecristo
    von Martin Suter
    (1)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 2896975
    Kleider machen Leute
    von Gottfried Keller
    (6)
    Buch
    Fr. 2.80
  • 2833501
    Andorra
    von Max Frisch
    (11)
    Buch
    Fr. 9.40

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2833501
    Andorra
    von Max Frisch
    (11)
    Buch
    Fr. 9.40
  • 2814422
    Faust I
    von Johann Wolfgang Goethe
    Schulbuch
    Fr. 7.90
  • 2966365
    Die Verwandlung
    von Franz Kafka
    Schulbuch
    Fr. 17.90
  • 2996855
    Traumnovelle
    von Arthur Schnitzler
    Buch
    Fr. 12.90
  • 2895239
    Der Richter und sein Henker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (6)
    Buch
    Fr. 9.40
  • 2925758
    Der Besuch der alten Dame
    von Friedrich Dürrenmatt
    (23)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 4203472
    Die Dreigroschenoper
    von Bert Brecht
    (1)
    Buch
    Fr. 9.40
  • 2869112
    Der Sandmann
    von E.T.A. Hoffmann
    (12)
    Buch
    Fr. 3.50
  • 2999024
    Selbs Betrug
    von Bernhard Schlink
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 2814958
    Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui
    von Bert Brecht
    (1)
    Buch
    Fr. 8.40
  • 2900092
    Homo faber
    von Max Frisch
    Schulbuch
    Fr. 17.90
  • 40891112
    Das wilde Land
    von Iny Lorentz
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
17
6
0
1
1

die inneren Konflikte eines Forschers
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 04.01.2006

In Die Physiker wird auf vertraut tragikomische Weise ein sehr ernstes und anspruchsvolles Thema zum Tragen gebracht und zwar die persönlichen Konflikte eines Schöpfers und Erfinders. So führt uns die Geschichte in eine psychiatrische Heilanstalt wo illustre Patienten, die sich für Genies wie Newton und Einstein halten, uns willkommen heissen.... In Die Physiker wird auf vertraut tragikomische Weise ein sehr ernstes und anspruchsvolles Thema zum Tragen gebracht und zwar die persönlichen Konflikte eines Schöpfers und Erfinders. So führt uns die Geschichte in eine psychiatrische Heilanstalt wo illustre Patienten, die sich für Genies wie Newton und Einstein halten, uns willkommen heissen. Doch auch ist dort nicht alles so wie es scheint, denn zwei Morde sind schon geschehen und die Mörder sind keine anderen als Newton und Einstein. Weiter geht es mit einer Diskussion zwischen dem ermittelnden Inspektor und den Patienten, die ihm allesamt die Fragen stellen, ob man sie für Entdeckungen denen sie den Weg bereitet nun ins Gefängnis bringen wird. Diese philosophisch sehr ausgeprägte Diskussion führt uns auch schon zu einem dritten Patienten, namens Möbius, der behauptet dass der weise König Salomon zu ihm spricht und ein grandioses wissenschaftliches Genie ist. Möbius ist der Protagonist, um den sich alles dreht. Seine Entdeckungen sind es die ihn hier her gebracht haben und die ihn auch dazu zwingen hier zu verbleiben. Er wird von der Leiterin des Sanatoriums umbullt, auf dass er ihr seine geheimen Entdeckungen doch offenbaren möge. Seine Frau hat derweilen einen Missionar geheiratet und besucht ihn samt Kinder ein letztes Mal, um ihm zu erklären dass sie auf eine Mission gehen werden. Im Geheimen ist er darüber erfreut dass sie ein neues Leben gefunden haben und doch muss er sie ein letztes Mal verscheuchen, damit ihnen der Abschied nicht so schwer fällt. Alles läuft auf die letzte Konfrontation der 3 Patienten hinaus, in der Möbius 2 Wege offenbart werden, doch da keiner ihm zusagt entscheidet er sich lieber zu bleiben. Schlussendlich kommt alles anders als erwartet und man wird von einer noch viel größeren Kontroverse überrascht. Die Physiker ist ein großartiges Werk, über die Sorgen, Bedenken und Konflikte alls jener Forscher und Entdecker, deren Schöfung und Entdeckung etwas hervorgebracht hat oder hervorbringen könnte, dass einer verherrenden Waffe wie der Atombombe ähnlich ist. Ein empfehlenswertes Buch, das leider zu kurz geworden ist, aber perfekt an "Der Besuch der alten Dame" heranreicht. Der gleiche tragikomische Stil für den Dürrenmatt so bekannt ist und die gleichen bedenklichen Themen machen auch die Physiker zu einem der großartigsten Werke der deutschsprachigen Literatur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1
Klassische Schullektüre
von Anne aus Niederwerth am 09.05.2009

Dieses Buch wird zurecht im Deutschunterricht genutzt. Aber auch für alle die die Schulzeit schon länger hinter sich haben ist diese Buch ein genuss. Als Drehbuch aufgebaut erzählt es von der Geschichte des Physikers Möbius, der sich selbst in ein Irrenhaus einweisen lies. Dort leben auch die beiden Patienten Beutler und... Dieses Buch wird zurecht im Deutschunterricht genutzt. Aber auch für alle die die Schulzeit schon länger hinter sich haben ist diese Buch ein genuss. Als Drehbuch aufgebaut erzählt es von der Geschichte des Physikers Möbius, der sich selbst in ein Irrenhaus einweisen lies. Dort leben auch die beiden Patienten Beutler und Ernesti die sich für Newton und Einstein halten. Der Kriminalinspektor Voß muss zudem einen Mordfall aufnehmen. Ein durchaus witziges Buch mit einem doch ernsten Hintergrund der zum Nachdenken bewegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das Buch ist der Hammer
von Blacky am 22.04.2009

Beschreibung Kernphysiker Möbius, Entdecker einer furchtbaren und gefährlichen Formel, flüchtet, seine Familie preisgebend, ins Irrenhaus. Er spielt Irrsinn, er fingiert die Heimsuchung durch den Geist Salomos, um das, was er entdeckte, als Produkt des Irrsinns zu diffamieren. Doch zwei Geheimagenten, ebenfalls als Wahnsinnige getarnt, sind ihm auf der Spur Obwohl dieses... Beschreibung Kernphysiker Möbius, Entdecker einer furchtbaren und gefährlichen Formel, flüchtet, seine Familie preisgebend, ins Irrenhaus. Er spielt Irrsinn, er fingiert die Heimsuchung durch den Geist Salomos, um das, was er entdeckte, als Produkt des Irrsinns zu diffamieren. Doch zwei Geheimagenten, ebenfalls als Wahnsinnige getarnt, sind ihm auf der Spur Obwohl dieses Buch Klassenlektüre im Fach Deutsch war, fand ich es in der Schule schon faszinierend. Das Ende ist der Hammer. Wer es noch nicht kennt sollte es unbedingt lesen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 27.12.2007

"Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt ist ein ganz spezielles Buch: Fast ausschließlich Dialoge, relativ dünn(ca. 90 Seiten) - und dennoch faszinierend. Es handelt in einer Heilanstalt, wo u.a. 3 Physiker leben, von denen sich 2 für Einstein und Newton halten. Der 3. dort lebende Physiker lebt in der Irrenanstalt,... "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt ist ein ganz spezielles Buch: Fast ausschließlich Dialoge, relativ dünn(ca. 90 Seiten) - und dennoch faszinierend. Es handelt in einer Heilanstalt, wo u.a. 3 Physiker leben, von denen sich 2 für Einstein und Newton halten. Der 3. dort lebende Physiker lebt in der Irrenanstalt, um sich dort zu verstecken, da er ein Geheimnis entdeckt hat, was die ganze Welt zerstören könnte. Letztendlich kommt es dann noch einmal ganz anders als man es eigentlich denkt. Dieses Buch bietet ebenfalls großen Anlass zur Interpretation: Welche Stellung nehmn die 3 Physiker ein um die es geht? Welcher tiefere Sinn steckt hinter diesem Buch? Usw. ... Das Buch als Komödie zu bezeichnen ist meiner Meinung nach vollkommen richtig: Obwohl die Geschehnisse an sich eigentlich nicht sonderlich komisch sind, muss man des öfteren doch schmunzeln was an dem hervorragenden, tragischkomischen Stil des Autors liegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Tolles Buch!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.11.2005

Ich fand das Buch spitzemäßig. Zum einen ist es witzig und unterhaltend und zum anderen ist es interessant zu lesen. Manchmal ist es etwas verwirrend, aber gerade deswegen find ich das Buch auch so klasse. Es ist ein Buch, dass so schnell nicht mehr aus dem Kopf geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Kurz, aber nicht mein Ding!
von Yume83 aus Brandenburg am 27.07.2005

Komödie? Ja!, Leicht zu verstehen auch. Allerdings kann ich mit dieser Art Humor nichts anfangen. Ich gehöre auch zu der Sorte, die dieses Werk in der Schule hatte. Wir haben es allerdings zu einem Theaterstück gemacht. Mein Ding war das Werk nicht...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Verrückt für den Schutz der Menschheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 01.09.2015

Eine Komödie die durch das Lesen in Theaterform ein Schauspiel im Kopf wird. Gefangen in einem Irrenhaus und doch frei wie sonst nirgends. Schnell und einfach zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
LESEN!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.08.2013

Auch unabhängig davon, ob dieses Buch in der Schule gelesen werden muss, sollte man "Die Physiker" von Dürrenmatt mal gelesen haben, denn die Geschichte liest sich wirklich toll! Dürrenmatt hat eine tolle Art, schräge Szenerien in seinen Geschichten entstehen zu lassen, die dem Leser zumindest ein Schmunzeln entlocken können. Die Charaktere... Auch unabhängig davon, ob dieses Buch in der Schule gelesen werden muss, sollte man "Die Physiker" von Dürrenmatt mal gelesen haben, denn die Geschichte liest sich wirklich toll! Dürrenmatt hat eine tolle Art, schräge Szenerien in seinen Geschichten entstehen zu lassen, die dem Leser zumindest ein Schmunzeln entlocken können. Die Charaktere in diesem Buch erinnern mich persönlich immer ein wenig an den verrückten Doktor aus dem alten Film "Dr. Seltsam". Die Gedankengänge dieser Figuren können nicht immer so leicht nachvollzogen werden, ergeben aber zumindest ganz am Ende der Geschichte dann einen Sinn. Der Clou in diesem Buch ist, dass die Insassen einer Irrenanstalt nur deshalb als verrückt gelten, weil sie sich verstellen, um nicht dazu benutzt zu werden, atomare Waffen herzustellen. Eine wirklich lustige und gut durchdachte Geschichte! Lesen Sie selbst!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lobbyisten gab es schon immer!
von Nina Marlene Gollmann aus Graz am 12.09.2012

Schauplatz: Eine private, komfortable psychiatrische Anstalt. Die Pflegerinnen werde der Reihe nach ermordet mit einer Vorhangkordel. Die Täter werden behandelt wie Opfer, da sie für unzurechnungsfähig gehalten werden. Nichts ist wie es scheint. Das Stück ist spannend, die Wendungen unvorhersehbar, geben Einblick in die menschliche Seele. Jedoch lässt Dürrenmatt die politisch-wirtschaftliche Dimension... Schauplatz: Eine private, komfortable psychiatrische Anstalt. Die Pflegerinnen werde der Reihe nach ermordet mit einer Vorhangkordel. Die Täter werden behandelt wie Opfer, da sie für unzurechnungsfähig gehalten werden. Nichts ist wie es scheint. Das Stück ist spannend, die Wendungen unvorhersehbar, geben Einblick in die menschliche Seele. Jedoch lässt Dürrenmatt die politisch-wirtschaftliche Dimension nicht außer Acht. Erfindungen sind goldeswert. Die daraus resultierende Verantwortung und die Veruntreuung derer in Händen des Kapitals wird man gemahnt. Alfred Nobel lässt grüßen! Grandios und unbedingt eine Pflichtlektüre nicht für Schüler, sondern für Bürger!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial, humorvoll, spannend
von Andreas Vonlanthen aus Ennetbaden am 02.02.2012

Diese Adjektive beschreiben sehr genau dieses Buch. Der Humor ist sehr trocken, typisch Dürrenmatt und die vielen Wendungen in der Geschichte sowie die sehr unterschiedlichen Charakteren machen dieses Buch zu einer absoluten Pflichtlektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinn!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.06.2011

Wie verhindert man den atomaren Supergau? Der Physiker Möbius scheint die perfekte Lösung gefunden zu haben: er behauptet einfach, ihm erscheine der König Salomo und landet daraufhin im Irrenhaus von Mathilde von Zahnd. Hier glaubt er die Welt sicher vor seinen Berechnungen der Atombombe. Doch auch seine "Mitinsassen" Newton und Einstein... Wie verhindert man den atomaren Supergau? Der Physiker Möbius scheint die perfekte Lösung gefunden zu haben: er behauptet einfach, ihm erscheine der König Salomo und landet daraufhin im Irrenhaus von Mathilde von Zahnd. Hier glaubt er die Welt sicher vor seinen Berechnungen der Atombombe. Doch auch seine "Mitinsassen" Newton und Einstein sind nicht so verrückt, wie es den Anschein hatte.. Mit bitterbösem, schwarzem Humor beschäftigt sich Dürrenmatt hier mit der Thematik der Angst vor einem Atomkrieg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Irre
von Stefanie Strachotta aus Berlin am 17.05.2010

Drei Physiker fristen ihr Dasein im Irrenhaus, in dem zwei Morde die Polizei auf Trab halten. „Die Physiker“ ist mehr als eine Komödie im klassischen Stil. Das Werk beeinhaltet viel Ironie, Tragik und hat einen Hang zum Grotesken. Sehr lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut überzeugend!
von Nicole W. aus Brakel am 15.04.2009

Dieses Werk überzeugt selbst unter äußerst kritischem Blickpunkten. Auf jeden Fall ist 'Die Physiker' ein extrem kurzweiliges Buch, durchgelesen in einer Stunde. Doch im krassen Kontrast zu der Oberfläche steht sein tieferer Sinn. Schon unbewußt kann man ungeheuer viele Aspekte und inhaltliche Wendungen interpretieren. Und dieses ständige Wechselspiel, das... Dieses Werk überzeugt selbst unter äußerst kritischem Blickpunkten. Auf jeden Fall ist 'Die Physiker' ein extrem kurzweiliges Buch, durchgelesen in einer Stunde. Doch im krassen Kontrast zu der Oberfläche steht sein tieferer Sinn. Schon unbewußt kann man ungeheuer viele Aspekte und inhaltliche Wendungen interpretieren. Und dieses ständige Wechselspiel, das den Leser versucht in die Irre zu führen, das ist es, was dieses Buch so unglaublich spannend macht. Man meint die Charaktere zu durchschauen, aber schon im nächsten Moment erschlägt Dürrenmatt den Leser mit einer neuen Offenbarung. Dieses chaotische Durcheinander der Rollen, Gefühle und Charaktere wurde einfach hervorragend inszeniert und von guter Hand geplant. So ist 'Die Physiker' ein echtes Verwirrspiel um die Frage: Wer ist hier wer, und vor allem: Wer ist hier überhaupt der Irre? Gleichzeitig übt Dürrenmatt aber auch mit dem Charakter des Möbius herbe Kritik an den Wissenschaftlern der 30-40 Jahre, die ihre gesamten Fähigkeiten in die Vernichtung von Menschenleben investierten. Auch die verschiedenen Kriegsparteien, wie sie von Newton und Einstein symbolisiert werden, sind nicht verschont und in hämischer Weise zieht Dürrenmatt über ihre Bemühungen her, die klugsten Köpfe auf die eigene Seite zu holen. So wird der Sinn des Krieges am Besten durch das Geschehen in einer Irrenanstalt symbolisiert, wobei selbst da die Irren im Nachhinein die Gesunden sind, die kriegsführenden Leute draußen in der Welt, das sind die eigentlichen Irren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leichte Literatur und doch schwere Kost
von astir aus Bad Frankenhausen am 11.03.2008

Dürrenmatt beschäftigte sich in diesem sehr populären Stück mit der Frage nach der Verantwortung für die Forschung. Trotz des hohen Anspruches, den diese Thematik inne trägt, begeistert das Werk durch Intelligenz, Witz und Stil. Der einzigste Kritkpunkt, man hat es zu schnell gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
die physiker
von Kathrin am 16.11.2006

das buch ist eine komödie. dürrenmatt schreibt richtig gut. es ist einfallsreich und spannend. es hat am ende eine richtig gute wendung. man muss es einfach zu ende lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"die letzte Wendung"
von F. Herold am 12.11.2006

Einfach toll, wie Dürrenmatt auch in diesem Werk wenn schon alles berichtet scheint nochmals die Kurve bekommt und das Unerwartete eintreten lässt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lustig aber tragisch
von einer Kundin/einem Kunden am 26.11.2004

Es ist eines der besten Bücher, die ich je gelsen haben. Der tiefe Sinn zieht den Leser in die Anstalt hinein und lässt ihn nicht mehr aufhören herauszufinden, warum die "Physiker" wirklich in ihr sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer ist hier der Irre?
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 22.12.2014

In einem Sanatorium (zum damaligen Zeitpunkt noch als Irrenanstalt benannt) werden bereits seit vielen Jahren drei Physiker betreut. Einer von ihnen hält sich für Einstein, ein anderer für Newton und der dritte behauptet, mit König Salomo in ständigem Kontakt zu stehen. Die drei gelten als unheilbar aber harmlos. Zumindest... In einem Sanatorium (zum damaligen Zeitpunkt noch als Irrenanstalt benannt) werden bereits seit vielen Jahren drei Physiker betreut. Einer von ihnen hält sich für Einstein, ein anderer für Newton und der dritte behauptet, mit König Salomo in ständigem Kontakt zu stehen. Die drei gelten als unheilbar aber harmlos. Zumindest zunächst. Denn die drei harmlosen „Irren“ ermorden innerhalb von wenigen Wochen ihre lang vertrauten Krankenschwestern. Ein Inspektor erscheint und versucht zu ermitteln, wie es zu diesen Taten kommen konnte… Dürrenmatts Physiker sind bzw. waren alle auf dem Gebiet der Kernforschung tätig. Vermutlich hatten sie anfangs – ganz Wissenschaftler – geforscht, um der Forschung willen. Nun stehen sie vor den Konsequenzen, vor den Anforderungen und Erwartungen, die von Seiten der Politik an sie gestellt werden. Wie sollen sie damit umgehen? Welche Verantwortung erwächst daraus für den einzelnen? Und wie wirken sich die Erkenntnisse, die sie ziehen, auf sie selbst und auf ihre geistige Gesundheit aus? Werden sie tatsächlich „irre“ oder tun sie vielleicht nur so? Die Physiker sind mir während meiner Schulzeit nicht begegnet. Als wir das Buch nun als Schullektüre für meinen Sohn anschafften, nahm ich die Gelegenheit wahr und las es ebenfalls. Und ich bin sehr froh, dass ich es getan habe. Es ist leicht mal eben zwischendurch zu lesen, man kann an der ein oder anderen Stelle schmunzeln und am Schluss steht man da mit der Frage: Wer ist hier eigentlich wirklich irre?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Newton und Einstein
von Jonas am 09.02.2012

Eine humorvolle Komödie mit einer tragischen Wendung. Spannend zu lesen, aber auch darüber nachzusinnen, wiesehr wir die Realität darin finden können. Auf jeden Fall lesenswert, durch seine geringe Länge auch für zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lustig
von Mrs Buchwurm am 05.10.2011

Ebenfalls eine Pflichtlektüre in der Schule. Das Buch hat mich am Ende positiv überrascht. Es ist sehr humorvoll mit einer interessanten Wende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Physiker

Die Physiker

von Friedrich Dürrenmatt

(25)
Buch
Fr. 11.90
+
=
Die Physiker. Textanalyse und Interpretation

Die Physiker. Textanalyse und Interpretation

von Friedrich Dürrenmatt

Schulbuch
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 23.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale