orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Die Sache mit der Führung

Wiener Vorlesungen

Die moderne Gesellschaft ist es gewohnt, Führungsansprüche scharf zu begrenzen. Diese müssen sich entweder daran ausweisen, dass sie den Weg kennen, oder daran, dass ihre Macht mit den Verhältnissen auf eine nachvollziehbare Weise abgestimmt ist. Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit dem zweiten Fall. Es geht um Führung als eine Form der Ausübung von Macht, der die Geführten zuzustimmen bereit sind, weil sie sehen und überprüfen können, an welche Verhältnisse sich die Führung ihrerseits gebunden sieht. Führung übernimmt das Risiko einer notwendigen, weil unvermeidbaren Willkür. Damit jedoch rückt die Frage in den Mittelpunkt, wie die Gesellschaft im Allgemeinen und ihre Organisationen im Besonderen sicherstellen, dass genug Willkürchancen für allfällige Entscheidungen bereitstehen. Die kritische Theorie der Macht und der Führung, die in den vergangenen Jahrzehnten vor allem die deutschsprachige Literatur dominiert hat, hat diese Frage nach der Fähigkeit zur Bereitstellung von positiven Willkürchancen in den blinden Fleck unserer Beschäftigung mit Fragen der Macht und der Führung rutschen lassen. Dieses Buch diskutiert einen Vorschlag, wie dieses Manko korrigiert werden kann.
Portrait
Dirk Baecker lehrt Kulturtheorie und Kulturanalyse an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen am Bodensee. Er studierte Soziologie und Nationalökonomie in Köln, Paris und Bielefeld. 1996 wurde er auf den Reinhard-Mohn-Stiftungslehrstuhl für Unternehmensführung, Wirtschaftsethik und sozialen Wandel an der Universität Witten/Herdecke berufen, 2007 an die Zeppelin Universität. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die soziologische Theorie, die Wirtschafts- und Kulturtheorie, die Organisationsforschung und die Managementlehre. Publikationen: »Form und Formen der Kommunikation« (2005), »Studien zur nächsten Gesellschaft« (2007).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 03.06.2009
Serie Wiener Vorlesungen 142
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85452-542-4
Verlag Picus
Maße (L/B/H) 188/116/14 mm
Gewicht 168
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Erscheint in neuer Auflage
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47839267
    Die verschleierte Gefahr
    von Zana Ramadani
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90
  • 39981203
    Die 4-Stunden-Woche
    von Timothy Ferriss
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 46472156
    Wer wir waren
    von Roger Willemsen
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 17.90
  • 47929402
    Inside Islam
    von Constantin Schreiber
    Buch (Paperback)
    Fr. 26.90
  • 47873534
    Der betrogene Patient
    von Gerd Reuther
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 54423128
    Über Tyrannei
    von Timothy Snyder
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 48778693
    What's App, Mama?
    von Robert Campe
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 37256181
    Die Kunst des klaren Denkens
    von Rolf Dobelli
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 47763289
    Flachsinn
    von Gunter Dueck
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    Fr. 35.90
  • 47929403
    Die Mafia in Deutschland
    von Wigbert Löer
    Buch (Paperback)
    Fr. 26.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Sache mit der Führung

Die Sache mit der Führung

von Dirk Baecker

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 12.90
+
=
Der kollektive Prozess des Theaters

Der kollektive Prozess des Theaters

von Hajo Kurzenberger

Buch (Taschenbuch)
Fr. 34.40
+
=

für

Fr. 47.30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Wiener Vorlesungen

  • Band 132

    14590866
    Der Zufall als Notwendigkeit
    von Verena Winiwarter
    Fr. 12.90
  • Band 133

    14590930
    Alfred Polgar. Poetische Kritik und die Prosa der Verhältnisse
    von Ulrich Weinzierl
    Fr. 13.40
  • Band 134

    15156584
    Im Bann des Gedächtnisses: Die Entstehung einer neuen Biologie des Geistes
    von Eric R. Kandel
    Fr. 12.90
  • Band 135

    15157380
    Perspektiven der Alternsforschung – Vom programmierten Zelltod zur Pensionsreform
    von Georg Wick
    Fr. 13.40
  • Band 136

    15157405
    Was nicht im Baedeker steht: Juden und andere Österreicher im Wien der Zwischenkriegszeit
    von Steven Beller
    Fr. 13.40
  • Band 137

    15157392
    Völkermorde im 20. Jahrhundert
    von Wolfgang Benz
    (1)
    Fr. 12.90
  • Band 138

    15521282
    Geschichte: Möglichkeit für Erkenntnis und Gestaltung der Welt
    von Ernst Wangermann
    Fr. 13.40
  • Band 140

    16481934
    Visionen der langen Dauer Österreichs
    von William M. Johnston
    Fr. 12.90
  • Band 141

    16481925
    Die Gottessicht in der Hebräischen Bibel
    von Peter Landesmann
    Fr. 12.90
  • Band 142

    17590665
    Die Sache mit der Führung
    von Dirk Baecker
    Fr. 12.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 143

    17599491
    Volkskrankheit Depression
    von Siegfried Kasper
    Fr. 12.90
  • Band 144

    17599509
    Parlament und Schura
    von Michael Mitterauer
    Fr. 12.90
  • Band 145

    17590676
    Die Arbeit am eigenen Körper
    von Bernadette Wegenstein
    Fr. 13.40
  • Band 147

    21108647
    Schnitzlers Sprachen der Liebe
    von Reinhard Urbach
    Fr. 13.40
  • Band 148

    21108751
    Freud und Wittgenstein. Sprache und menschliche Natur
    von Leon Botstein
    Fr. 13.40
  • Band 149

    21108675
    Rettung in schlimmen Zeiten. Erinnerung nach sieben Jahrzehnten
    von Leopold Rosenmayr
    Fr. 13.40
  • Band 150

    21108803
    "Er war sicher der Begabteste von uns allen." Bernhard, Handke und die österreichische Literatur
    von Karl Wagner
    Fr. 12.90
  • Band 151

    21108708
    Woher kamen die Israeliten?
    von Peter Landesmann
    Fr. 13.40