orellfuessli.ch

Die Säuberung

Thriller

(5)

In einem verlassenen Berliner Vergnügungspark kommt es zu einem grausigen Fund. Eine junge Frau wurde gepfählt. Trotz fieberhafter Ermittlungen gibt es bald eine zweite Leiche, die auf grausamste Weise zu Tode gequält und zur Schau gestellt wurde. Die mysteriösen Botschaften an den Tatorten führen das Ermittlerteam um Kommissar Vuk Tolstoi weit zurück in die Vergangenheit und konfrontieren ihn mit seiner eigenen schmerzlichen Familiengeschichte.

Portrait
Markus Frenzel arbeitet als investigativer Journalist für das ARD-Magazin FAKT in Leipzig. Er hat Politikwissenschaft studiert, längere Zeit in Paris und Aix-en-Provence gelebt und ist für die »Deutsche Welle« um die Welt gereist. Jahrelang hat er sich an die Fersen eines Rebellenchefs geheftet, der von Interpol weltweit gesucht wurde und aus Mannheim den Krieg im Kongo führte. Ein Interview mit FAKT brachte den Mann schliesslich hinter Gitter. In dem Buch »Leichen im Keller« (dtv) veröffentlichte Frenzel seine Recherchen zu internationalen Kriegsverbrechern in Deutschland. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen renommierten Journalistenpreisen ausgezeichnet. »Die Säuberung« ist sein erster Krimi.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 14.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95400-619-9
Reihe Sutton Krimi
Verlag Sutton
Maße (L/B/H) 208/139/35 mm
Gewicht 455
Auflage 1
Buch (Paperback)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42368303
    Mann in Wut
    von Brad Taylor
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42221483
    Leberkäsjunkie
    von Rita Falk
    (13)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 42221862
    Der Teufel von New York
    von Lyndsay Faye
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42379006
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (24)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 42462636
    Die andere Hälfte der Hoffnung
    von Mechtild Borrmann
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42436542
    Böse Lügen
    von Sharon Bolton
    (2)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 42525332
    Das fremde Grab
    von Heike Rommel
    (1)
    Buch
    Fr. 13.40
  • 35057996
    Der Teufel von New York / Timothy Wilde Bd.1, 6 Audio-CDs
    von Lyndsay Faye
    (14)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 39188628
    Stadt in Angst / Finley Jameson Bd.1
    von John Matthews
    (8)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 42221490
    Das Feuer der Freiheit / Timothy Wilde Bd.3
    von Lyndsay Faye
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Rasantes Erstlingswerk des FAKT Redakteurs Markus Frenzel“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Dieser Thriller hat mich von dem ersten Satz an gepackt, sodass ich es kaum mehr aus der Hand legen konnte.

Grausige Morde, zu Tode gefolterte Opfer, ein Killer der vor nichts zurückschreckt, mittendrin der Komissar, der die Krähe genannt wird und eine junge Studentin welche die Geschichte hinter den Morden erforschen soll.
Bald
Dieser Thriller hat mich von dem ersten Satz an gepackt, sodass ich es kaum mehr aus der Hand legen konnte.

Grausige Morde, zu Tode gefolterte Opfer, ein Killer der vor nichts zurückschreckt, mittendrin der Komissar, der die Krähe genannt wird und eine junge Studentin welche die Geschichte hinter den Morden erforschen soll.
Bald stellt sich heraus, dass ein Mitglied des Ermittlerteams mit der Presse zusammenarbeitet und brisante Informationen preisgibt. Der Pathologe Knake besticht mit mit seinem bissigen Humor, der dem Buch eine gewisse Ironie verleiht, leider kommt dieser ein bisschen zu kurz vor, für meinen Geschmack.
Ansonsten überzeugt der Thriller mit seiner sprachlichen Eleganz und einer Spannung die sich mehr und mehr zuspitzt!
Unbedingt lesen und weiterschenken!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Spannung pur
von leseratte1310 am 28.11.2015

In einem verlassenen Vergnügungspark wird eine Tote gefunden. Die junge Frau wurde gepfählt. Bald passiert wieder ein genauso brutaler Mord. Mysteriöse Nachrichten werden bei den Toten gefunden. Kommissar Vuk Tolstoi und sein Team sind gefordert, denn es lässt sich nicht ausschließen, dass es weitere Tote gibt. Dieser Thriller lässt sich... In einem verlassenen Vergnügungspark wird eine Tote gefunden. Die junge Frau wurde gepfählt. Bald passiert wieder ein genauso brutaler Mord. Mysteriöse Nachrichten werden bei den Toten gefunden. Kommissar Vuk Tolstoi und sein Team sind gefordert, denn es lässt sich nicht ausschließen, dass es weitere Tote gibt. Dieser Thriller lässt sich gut und flüssig lesen. Allerdings braucht man starke Nerven, denn es geht sehr grausam zu. Kommissar Vuk Tolstoi ist ein guter Ermittler, der oft seinem Namen gerecht wird und wie ein einsamer Wolf auf der Jagd ist. Dabei ist er durchaus kollegial und teamfähig. Er schleppt als Bosnien-Flüchtling Bilder mit sich herum, die ihm keine Ruhe lassen. Obwohl er Frauengeschichten hat, kommt ihm keine nah, bis er Tonia kennenlernt, die ihn mit ihrem Wissen stark beindruckt. Er spannt die Studentin in seine Ermittlungen ein. Neben einer Reihe anderer Kollegen ist die Psychologin Ana ganz besonders beteiligt. Je tiefer sich Vuk in den Fall arbeitet, umso mehr kommt auch seine tragische Vergangenheit hoch. Es dauert eine ganze Weile bis die Puzzlestücke an die richtige Position fallen und ein Bild ergeben. Zu diesen Puzzlestücken gehören auch Informationen aus der Kaiserzeit, der Weimarer Republik bis hin zum Balkankrieg. Interessante Charaktere und Spannung, die sich bis zum Schluss sogar noch steigert, sorgen für temporeiche und gute Unterhaltung, so dass ich das Buch schlecht aus der Hand legen konnte. Ein fesselnder Thriller, der aber auch sehr grausam ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Böse hat einen Namen ...
von janaka aus Rendsburg am 26.11.2015

Kommissar Vuk Tolstoi und die Polizeipsychologin Ana Cayart werden zu einem grausamen Schauplatz gerufen. Eine junge Frau wird gepfählt in einem verlassenen Vergnügungspark in Berlin aufgefunden. Um die mysteriösen Botschaften bei der Leiche zu enträtseln, holt der Kommissar seine neueste Eroberung, die Studentin Tonia mit an Bord. Sie hat... Kommissar Vuk Tolstoi und die Polizeipsychologin Ana Cayart werden zu einem grausamen Schauplatz gerufen. Eine junge Frau wird gepfählt in einem verlassenen Vergnügungspark in Berlin aufgefunden. Um die mysteriösen Botschaften bei der Leiche zu enträtseln, holt der Kommissar seine neueste Eroberung, die Studentin Tonia mit an Bord. Sie hat ein wahnsinnig großes geschichtliches Wissen. Trotz intensiver Ermittlungen taucht eine weiter Leiche auf, die grausam zu Tode gekommen ist und genau wie die erste Tote zur Schau gestellt wurde. Wie hängen die beiden Taten zusammen? Im Laufe der Ermittlungen muss sich Tolstoi mit seiner schmerzlichen Vergangenheit auseinandersetzen. "Die Säuberung" von Markus Frenzel ist ein rasanter und grausamer Thriller und absolut nichts für schwache Nerven. Gleich mit den ersten Kapiteln baut er eine große Spannung auf, die er durchgehend halten kann. Ruhepausen werden eingelegt, indem Tonia über den passenden geschichtlichen Hintergrund referiert. Nicht nur Vuk hing an ihren Lippen, nein, auch mir ist es so ergangen. Der Autor hat geschichtliche Begebenheiten und fiktive Handlungen gut kombiniert und sie anschließend in Einklang gebracht. Die unterschiedlichen Handlungsstränge und die gekonnt gesetzten Cliffhanger unterstützen den fesselnden Schreibstil ungemein, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Zum Ende hin werden die einzelnen Stränge plausibel und spannend zusammengeführt, auch wenn ein paar Fragen offen bleiben, genau wie im richtigen Leben. Mit Vuk Tolstoi ist dem Autor ein sehr interessanter und authentischer Charakter gelungen, er hat mich von Anfang an gefesselt. Trotz seiner traurigen und grausamen Vergangenheit hat er etwas aus seinem Leben gemacht, auch wenn er sich wie ein einsamer Wolf verhält. Tonia ist trotz ihrer paar Pfunde mehr eine hübsche junge Frau, die über ein unglaublich großes geschichtliches Wissen und Interesse verfügt. Sie kann sich schnell Wissen aneignen, sie schießt unglaublich gut und sie kocht göttlich. Durch ihre vielen Talente polarisiert sie ungemein, zuerst war ich ziemlich "neidisch" auf sie, aber im Laufe des Buches hat sich meine Meinung über sie geändert. Tonias Recherchen und ihre Erzählweise der Erkenntnisse haben mich sehr fasziniert. Fazit: Diesen spannenden Thriller kann ich nur jedem empfehlen, der starke Nerven hat und Interesse an geschichtlichen Erzählungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine fiktive Geschichte mit einer grausamen Realität dahinter
von Kasin am 15.11.2015

"Das Böse! Es gibt das Böse tatsächlich! Es gibt durch und durch böse Menschen. Ich bin einem begegnet." ( S. 234) 'Die Säuberung' von Autor Markus Frenzel, erschienen im Sutton-Verlag, ist ein Thriller mit abgrundtiefen, bösen, kaum zu beschreibenden Taten. Kein Buch für zarte Gemüter, denn die Geschichte geht wirklich... "Das Böse! Es gibt das Böse tatsächlich! Es gibt durch und durch böse Menschen. Ich bin einem begegnet." ( S. 234) 'Die Säuberung' von Autor Markus Frenzel, erschienen im Sutton-Verlag, ist ein Thriller mit abgrundtiefen, bösen, kaum zu beschreibenden Taten. Kein Buch für zarte Gemüter, denn die Geschichte geht wirklich unter die Haut. Aber gleichzeitig ist es auch die Geschichte eines Mannes, deren Vergangenheit ihn zeichnet, als Mensch, als verletztes Wesen, was mir ebenfalls eine Gänsehaut bescherte angesichts der Emotionen und Gefühle. Aber erstmal zur Story: Ein grausamer Mord erschüttert Kommissar Vuk Tolstoi, der die Ermittlungen zur Aufklärung leitet und mitsamt seinem Team ganz tief in der Vergangenheit graben muss. Denn die Tat erinnert an Vlad Tepes, den gefürchteten Feldherrn und zigfacher Mörder. Die hinterlassene Botschaft kann mittels einer Historikerin ausgewertet aber nicht zugeordnet werden. "Was treibt dich an? Warum tötest du so widerwärtig Menschen? Wo kommst du her? Wer bist du wirklich?"(S. 259). Eine fieberhafte Such beginnt, denn ob es bei diesem einen Oper bleibt? Vuk Tolstoi, so besonders wie der Name ist auch der Charakter der hinter diesem Hauptprotagonisten steht. Wolf, sein Vorname, ein Einzelgänger, meistens, denn eigentlich kann er auch verdammt gut in und mit seinem Team arbeiten. Vuk, der als bosnischer Kriegsflüchtling seinen Weg gemacht hat, aber mit seiner Vergangenheit noch nicht abschließen konnte, hat sich in dem Buch deutlich entwickelt. Anfänglich war er mir zu laut, zu aggressiv, zu überdreht. Das legte sich aber mit jeder neuen Seite. Sein Verhalten war mir auf einmal nachvollziehbar, der Druck aufklären zu müssen und ständig in der Schusslinie der Presse zu stehen, sein Geheimnis- seine Vergangenheit, die ständig etwas mehr offenbart wurde war richtig klasse dargestellt. "Der Typ hat echt 'ne Vollmeise" (S. 258) passte total und doch war er mir, gerade auch deswegen, sympathisch. Die Geschichten um die Morde in diesem Buch sind grausam, aber die Realität die dahinter steckt ist es noch um ein vielfaches mehr. Der Autor hat ausgesprochen gut recherchiert. Es gibt Fakten und Hintergründe zu Persönlichkeiten, Berichte zu Vorgänge während der Kaiserzeit, der Weimarer Republik, dem Balkankrieg. Zum Glück wurden die zeitgeschichtlichen Grausamkeiten auch mal unterbrochen, ein Jagdausflug, eine zeitintensive Recherche, eine Liebelei oder ein gutes Essen hier und da, hat abgelenkt und einen als Leser mal Luft holen lassen. Denn das Tempo ist rasant, die Geschichte spannend und die Cliffhanger forderten zum immer schnelleren weiterlesen. Zum Haare raufen, wenn an der spannenden Stelle ein Wechsel stattfindet. Denn es gab immer ein hin und her der Protagonisten, je nachdem welcher der Kollegen von Vuk oder er selbst gerade am Zug war. Ob eine Psychologin analysierte, obwohl sie selbst auch mal psychologische Hilfe gebrauchen könnte oder ein verurteilter Serienkiller verhört wurde - Langeweile kam für mich keine auf. Diese fiktive Geschichte, die so viel Realität beinhaltet, hat nicht nur gut unterhalten sondern auch erinnert, an so manche Gräueltaten die nie vergessen werden sollten. Auch dafür kann ein Thriller stehen! Gerne vergebe ich 5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Berlin-Thriller mit überzeugenden Charakteren und gut recherchierter Geschichte
von ech am 29.07.2016

Mit diesem Buch hat der Journalist Markus Frenzel seinen ersten Thriller veröffentlicht und der überzeugt direkt. Vuk Tolstoi, als bosnischer Kriegsflüchtling nach Berlin gekommen, ermittelt für das LKA in einer Mordserie, die durch eine besondere Brutalität gekennzeichnet wird. Welches Motiv steckt hinter den Morden ? Welche Verbindung besteht zwischen den... Mit diesem Buch hat der Journalist Markus Frenzel seinen ersten Thriller veröffentlicht und der überzeugt direkt. Vuk Tolstoi, als bosnischer Kriegsflüchtling nach Berlin gekommen, ermittelt für das LKA in einer Mordserie, die durch eine besondere Brutalität gekennzeichnet wird. Welches Motiv steckt hinter den Morden ? Welche Verbindung besteht zwischen den Opfern, die auf den ersten Blick doch nichts miteinander zu tun haben ? Zusammen mit der Historikstudentin Tonia und der Psychologin Ana setzen sich Tolstoi und sein Team auf die Fährte des Mörders, die sie tief in die Vergangenheit (auch in die des Ermittlers selbst) führt. Eine gut recherchierte Gerschichte und überzeugende Charaktere sorgen dafür, das der Spannungsbogen bis zum Schluß hält. Kurze Kapitel, die aus unterschiedlichen Perspektiven erzäht werden, sorgen zudem für ein hohes Tempo.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Säuberung

Die Säuberung

von Markus Frenzel

(5)
Buch
Fr. 21.90
+
=
Geheimer Ort

Geheimer Ort

von Tana French

(1)
Buch
Fr. 13.90
+
=

für

Fr. 35.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale