orellfuessli.ch

Die Säulen der Erde

Historischer Roman

(65)

"Das Bild dieser Epoche wird mit ungeheurer Spannung geschildert, brillant in der Sprache und nie langweilig." Neue Osnabrücker Zeitung
"In dieser Geschichte aus dem mittelalterlichen England steckt absolut alles, was zu einem grossen Roman-Spektakel gehört: Unrecht, Rache, grosse Gefühle, Verrat, Hingabe. Faszinierend: die rund 1100 Seiten sind im Nu gelesen." Augsburger Allgemeine, Karl Rauch
"Man fängt an zu lesen und will nicht mehr aufhören. Will Ken Follett immer weiter auf der spannenden Reise durch die Zeit um den Ersten Weltkrieg folgen. Sturz der Titanen - ein Buch zum Verschlingen." Lisa
Portrait
Ken Follett, geboren 1949 in Wales, von Beruf Journalist, wurde mit seinem Thriller 'Die Nadel' weltberühmt. Brillante Erzählkunst verbindet sich in seinen Büchern mit fundierter Sachkenntnis. 2013 wurde er mit dem Edgar Award ausgezeichnet.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1295
Erscheinungsdatum 27.10.1992
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-11896-0
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 188/128/60 mm
Gewicht 814
Originaltitel The Pillars of the Earth
Abbildungen mit Illustrationen von Achim Kiel. 19 cm
Auflage 78. Auflage
Illustratoren Jürgen Speh
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39214069
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    Fr. 9.40
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 33790907
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (30)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 3052573
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (13)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 16415823
    Der Katalane
    von Noah Gordon
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26146466
    Der Medicus / Familie Cole Bd. 1
    von Noah Gordon
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 13851761
    Das Geheimnis der Hebamme
    von Sabine Ebert
    (32)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 2843893
    Die Päpstin
    von Donna Woolfolk Cross
    (49)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 31108110
    Der Medicus
    von Noah Gordon
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannendes Mittelalter“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Noch nie war das Mittelalter so spannend!Der Steinmetz Tom Builder träumt vom Bau einer Kathedrale. Doch wo die Säulen der Erde sich in den lichten Himmel recken, werfen sie auch tiefe Schatten auf das Leben der Menschen. Krieg und Hunger
herrschen in England. Fromme und Gerechte leiden unter der Willkür des Adels: der Baumeister Tom
Noch nie war das Mittelalter so spannend!Der Steinmetz Tom Builder träumt vom Bau einer Kathedrale. Doch wo die Säulen der Erde sich in den lichten Himmel recken, werfen sie auch tiefe Schatten auf das Leben der Menschen. Krieg und Hunger
herrschen in England. Fromme und Gerechte leiden unter der Willkür des Adels: der Baumeister Tom und seine Kinder, die geheimnisvolle Ellen aus den großen Wäldern, der weise Abt von Kingsbridge und die schöne Aliena. Sie alle bleiben dem
Leser dieses gewaltigen Panoramas so unvergeßlich wie William Hamleigh, der finstere Baron ...
Das Bild dieser Epoche wird mit ungeheurer Spannung geschildert, brillant in der Sprache und nie langweilig
Folletts Sprache ist klar und treffsicher ..

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2843893
    Die Päpstin
    von Donna Woolfolk Cross
    (49)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 16378026
    Die Kathedrale des Meeres
    von Ildefonso Falcones
    (21)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 31108110
    Der Medicus
    von Noah Gordon
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2902502
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    (33)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33790907
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (30)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 3836612
    Tod und Teufel
    von Frank Schätzing
    (27)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2985965
    Der Name der Rose
    von Umberto Eco
    (6)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 6388127
    Die Siedler von Catan
    von Rebecca Gablé
    (12)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33754490
    Der dunkle Thron / Waringham Saga Bd. 4
    von Rebecca Gablé
    (3)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 37354416
    1813 - Kriegsfeuer
    von Sabine Ebert
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90 bisher Fr. 16.90
  • 40803630
    Das Haupt der Welt
    von Rebecca Gablé
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37822186
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
65 Bewertungen
Übersicht
44
13
4
3
1

Uneingeschränktes Muss für jeden Fan des historischen Romans
von Stefan Heidsiek aus Darmstadt am 09.09.2008

Nur wenige Romane können behaupten ein Ausrufezeichen in ihrem jeweiligen Genre gesetzt zu haben. Ken Folletts „Die Säulen der Erde“ ist einer davon. Nach „Der Medicus“ und „Der Name der Rose“ ist es wohl dieses epische Werk, das die nachfolgenden historischen Romane unserer Zeit am meisten beeinflusst hat. Seit... Nur wenige Romane können behaupten ein Ausrufezeichen in ihrem jeweiligen Genre gesetzt zu haben. Ken Folletts „Die Säulen der Erde“ ist einer davon. Nach „Der Medicus“ und „Der Name der Rose“ ist es wohl dieses epische Werk, das die nachfolgenden historischen Romane unserer Zeit am meisten beeinflusst hat. Seit seinem Erscheinen und dem damit verbundenen riesigen Verkaufserfolg gilt es als Klassiker. Und das völlig zu Recht. Zugegeben: Nicht immer sind Folletts Bücher von allerhöchstem literarischen Anspruch. Steht doch oft eher der Lesespaß als der Inhalt im Vordergrund. Hier hat es der walisische Autor allerdings geschafft einen Roman auf Papier zu bringen, der auch nach der xten Lektüre nichts von seiner Faszination verloren hat. Wohl niemals zuvor hat jemand das Mittelalter so fesselnd und mitreißend lesbar gemacht. Von Seite eins an taucht man in diese längst vergangene Epoche der Menschheit ein, um bis zum Ende nicht mehr losgelassen zu werden. Der Erfolg des Buches liegt in mehren Dingen begründet. An erster Stelle sind wohl mit Sicherheit die tollen Figuren zu nennen, mit denen man gar nicht anders kann als mitzufiebern, zu leiden und zu hoffen. Über fünfzig Jahre lang verfolgt der Leser die Bemühungen des Priors Philip, im beschaulichen Kingsbridge die größte und schönste Kathedrale Englands zu errichten, während Feinde und Neider nichts unversucht lassen diesen Traum platzen zu lassen. Schon bald stellt man fest, dass der Bau der Kathedrale einem selbst genauso am Herzen liegt wie den Protagonisten. Follett schafft es dabei hervorragend, mit den Emotionen des Lesers zu spielen. So baut er nicht nur immer wieder Wendungen im Plot ein, welche die Hoffnungen wie ein Kartenhaus einstürzen lassen, nur um sie im nächsten Moment wieder zu wecken, sondern kreiert mit William Hamleigh auch einen Bösewicht, den man schlichtweg hassen muss. Selten hab ich mich bei der Lektüre eines Buches so über eine Figur so geärgert, sie derart verabscheut, wie in diesem Buch. Die Tatsache, dass ich so mitgefiebert hab, ist das größte Kompliment, das ich dem Autor machen kann. Lediglich Leser, die es mit den historischen Fakten ganz genau nehmen, werden hier und da ein Haar in der Suppe finden, denn Follett, der seine monumentale Story mehr um diese ranken lässt, sich aber nicht zwangsläufig auf sie stützt, hat zwar erstklassig recherchiert, sich in seiner Geschichte aber in erster Line mehr auf seine eigenen Figuren, denn auf die historischen konzentriert. Insgesamt ist „Die Säulen der Erde“ ein grandioses, episches Buch, das auf über 1100 Seiten das Mittelalter wieder zum Leben erweckt. Ein Lobgesang auf die Architektur der Zeit und ein Plädoyer für Menschlichkeit und Nächstenliebe in einer Welt voll Intrigen, Mord und Vergewaltigung. Uneingeschränktes Muss für jeden Fan des historischen Romans und eins meiner absoluten Lieblingsbücher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
einfach super super spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Heddesheim am 05.09.2006

habe dieses buch inerhalb von einer woche gelesen und konnte es gar nicht mehr aus den finger legen. ich finde es einfach faszinierent wie ken follet das 12. jahrhundert beschreibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
"Die Säulen " kaufen !!! ( 13.7.05)
von Bio3 aus Münster am 13.07.2005

Ich muß gestehn der Klappentext sprach micht nicht an aber ich dachte mir für 2,50€ auf dem Folhmarkt nehme ich es mal mit. Ich muß sagen ich habe es nicht bereut! Die Säulend er Erde von ken Follet ist eines der besten Bücher die ich je gelesen habe und... Ich muß gestehn der Klappentext sprach micht nicht an aber ich dachte mir für 2,50€ auf dem Folhmarkt nehme ich es mal mit. Ich muß sagen ich habe es nicht bereut! Die Säulend er Erde von ken Follet ist eines der besten Bücher die ich je gelesen habe und jeden cent wert den man dafür zahlt, ob es nun 2,50€ sind oder 10,-€. Es ist trotz der großen Seitenzahl gut und flüssig zu lesen und wenn man dann auf der letzten Seite angelangt ist hat man das Bedürfniss zu fragen ob das nun schon der Schluß ist. Nicht das der Schluß nicht abgerundet wäre aber mann wünscht sich einfach eine Fortsetzung, ein zweites Buch. Es ist detailiert und doch ungemein spannend geschrieben. Es fesselt von den ertsen Zeilen an bis zum letzten Punkt. Und 1151 sind einfach zuwenig. Sicher ist die geschichte von Gut und Böse leicht überzogen aber es handelt sich ja auch nicht um eine Dokumentation sondern um einen historischen Roman. FAZIT: Kaufen, auch wenn der Klappentext nicht anspricht, lesen weiter empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
gelungener historischer Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 19.10.2006

War mein erster Ken Follett, weitere werden folgen. Ein Historienroman für Einsteiger dieses Genres. Auf jeden Fall lesenswert. Wem die detaillierten architektonischen Kirchenbaubeschreibungen langweilen, überfliegt diese einfach. Die Handlung ist fesselnd. Man muss weiterlesen. Als Steigerung kann ich den Medicus und die Päpstin empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Nicht zu topen
von Markus S. aus Bonn am 11.11.2007

Ich habe das Buch nach mehreren Jahren auf Vorbereitung der Anfang 2008 erscheinenden Fortsetzung des Buches zum zweiten mal gelesen, dass heißt eigentlich verschlungen, es ist außergewöhnlich gut und spannend geschrieben. Sehr gut recherchiert. Halt ein echter Follett.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Fesselnd, erleuchtend, anregend
von linuxexpert aus Darmstadt am 23.10.2007

Nachdem mir das Buch x-mal empfohlen wurde habe ich es endlich in die Hand genommen und fand es schon nach wenigen Seiten ungemein spannend. Beim Lesen hatte ich oft den Eindruck, dass sich der Author gute Einblicke in die damalige Zeit hat einfallen lassen und die Geschicke und Erlebnisse... Nachdem mir das Buch x-mal empfohlen wurde habe ich es endlich in die Hand genommen und fand es schon nach wenigen Seiten ungemein spannend. Beim Lesen hatte ich oft den Eindruck, dass sich der Author gute Einblicke in die damalige Zeit hat einfallen lassen und die Geschicke und Erlebnisse der Figuren lassen einen so manches mal über sich selbst nachdenken. Das Buch hat durchaus auch negative Seiten. So hat Follett ein Buch nach dem Soap-Opera Prinzip geschrieben, bei dem ständig etwas schieflaufen muss, was dem Leser keineswegs entgeht. Auch hätte der Verlag bessere Arbeit leisten können, gegen Ende des Buches werden zahlreiche Fehler auffällig, die am Anfang des Buches noch ausgemerzt werden konnten. Insgesamt jedoch ein völlig überdurchschnittliches Buch und damit eine Empfehlung meinerseits!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
tolles Buch
von Blacky am 29.03.2009

Beschreibung England 1123-1173. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet. Philip, ein junger Prior, dessen Eltern von marodierenden Söldnern abgeschlachtet wurden, träumt den Traum vom Frieden: der Errichtung einer Kathedrale gegen die Mächte des Bösen. Er und sein Baumeister... Beschreibung England 1123-1173. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet. Philip, ein junger Prior, dessen Eltern von marodierenden Söldnern abgeschlachtet wurden, träumt den Traum vom Frieden: der Errichtung einer Kathedrale gegen die Mächte des Bösen. Er und sein Baumeister Tom Builder, dessen Stiefsohn Jack und die Grafentochter Aliena müssen sich in einem Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Widersacher behaupten, ehe Kingsbridge Schauplatz des größten abendländischen Bauwerks, der Säulen der Erde wird Tolles Buch. Den Anfang fand ich etwas langweilig.Er war aber für die weitere Handlung notwendig. Vor diesem Buch habe ich mir nie Gedanken gemacht, wie man im elften Jahrhundert in der Lage war riesige Kathedralen zu bauen. Jetzt bin ich schlauer. Ich bin eigentlich kein Fan historischer Romane, aber diesen habe ich genossen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein großes Werk mit Schwächen
von einer Kundin/einem Kunden aus Kottingbrunn, Niederösterreich am 03.01.2007

Ken Follett ist ein wahrhaft großes Werk gelungen. Gekonnt erzählt er von mehreren Familien und einer Vielzahl von Personen über einen Zeitraum von mehr als 50 Jahren. Angesiedelt ist die Geschichte im englischen Erbfolgekrieg, doch dies ist bloß der historische Rahmen. Viel eher geht es um die Geschichte von... Ken Follett ist ein wahrhaft großes Werk gelungen. Gekonnt erzählt er von mehreren Familien und einer Vielzahl von Personen über einen Zeitraum von mehr als 50 Jahren. Angesiedelt ist die Geschichte im englischen Erbfolgekrieg, doch dies ist bloß der historische Rahmen. Viel eher geht es um die Geschichte von wesentlich kleineren Leuten die nicht minder spannend und von Intrigen durchzogen ist. Der Bürgerkrieg bereitet den Boden für große Rücksichtslosigkeit genauso wie für großherzige Taten. Mit einer Vielzahl von Protagonisten und einer nicht minderen Zahl von Antagonisten erzählt Follett eine Geschichte mit sehr vielen Ebenen aber doch immer klaren Handlungssträngen. Den Kern der Geschichte bildet das Kloster Kingsbridge - mitsamt der zugehörigen Stadt - in dem eine große Kathedrale entstehen soll. Sehr stark lebt das Buch von seinen großartigen Bildern und noch mehr Stärke gewinnt es durch die hervorragende Sprache. Letztlich ist man über weite Strecken gefesselt und dies gelingt nicht sehr leicht bei einem Buch dieses Umfanges. Schließlich muss man sich vor Augen halten, dass man es mit rd. 1150 Seiten zu tun hat die recht klein bedruckt sind. Leider muss man aber auch auf einige Schwächen des Werkes aufmerksam machen. So sind doch einige der Figuren nicht wirklich Kinder ihrer Zeit, die Gedanken des großteils der Figuren scheinen eher einer Zeit entnommen zu sein die 700 Jahre nach dieser Geschichte angebrochen ist. Manchmal vergreift sich Follett in der Sprache und erlaubt sich sprachliche Anachronismen. Die Figuren sind zwar recht klar gezeichnet, aber irgendwie fehlt es doch an wirklichem Tiefgang und die Entwicklung der Persönlichkeiten scheint großteils gänzlich zu fehlen - dass einige Personen nach dem vollständigen Zusammenbruch ihres Weltbildes und Lebenszieles geläutert sind, ist als Persönlichkeitsentwicklung dann doch etwas zu wenig. Eine letzte Schwäche sah ich noch in den häufigen Wiederholungen von bereits geschilderten Episoden. Wenngleich es immer nur Kurzzusammenfassungen sind, so waren diese doch unnötig. Wenn man diese Liste der Schwächen liest, fragt man sich warum das Buch dann von mir vier Sterne erhält. Nun das ist ganz schwer zu begründen. Irgendwie hat es das Buch trotz all dieser Schwachstellen geschafft mich über weite Strecken zu fesseln. Wesentlich war dafür wahrscheinlich einerseits die gute sprachliche Fassung aber noch wichtiger ist bestimmt, dass Follett einfach ein ganz großartiger Erzähler ist. Die Geschichte hat trotz ihres Umfanges nur wenige Längen und wird somit zu einem wahren Lesevergnügen, dem man schon mal den einen oder anderen Schwachpunkt verzeiht. Daher gibt es eindeutig eine klare Empfehlung für dieses Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Serientauglich
von Polar aus Aachen am 08.06.2007

In Ken Folletts Roman überbieten sich die Erzähltränge gegenseitig an Spannung. Ist das eine Schicksal überstanden, reißt das nächste bereits wieder ein Loch ins Leben. Kingsbridge bündelt das Schicksal des Prior Philips, Jacks und der Grafentochter Aliena in einem atemloses Vorwärtsdrang durch die Jahrzehnte, versinnbildlicht im Bau einer Kathedrale.... In Ken Folletts Roman überbieten sich die Erzähltränge gegenseitig an Spannung. Ist das eine Schicksal überstanden, reißt das nächste bereits wieder ein Loch ins Leben. Kingsbridge bündelt das Schicksal des Prior Philips, Jacks und der Grafentochter Aliena in einem atemloses Vorwärtsdrang durch die Jahrzehnte, versinnbildlicht im Bau einer Kathedrale. Ausbeutung und Elend geben sich die Türklinke in die Hand und der historische Hintergrund bildet das Tableau für die tragischen Episoden, die mir in ihrer Dichte und Kürze vorkommen, als wären sie serienkompatibel. Die Scharniere zwischen den einzelnen Abschnitten knirschen schon gewaltig. Trotzdem möchte man den Ausgang erfahren und liest das Buch zu Ende, so daß Follett zumindest eines geschafft hat, uns beim Lesen zu halten und dabei das ein oder andere Detail über das 12. Jahrhundert zu erfahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
durchschnitt
von Sonja am 11.10.2006

ich muss ehrlich gestehen das es bessere bücher von ken follett gibt, denn irgendwie kommt einem dieses buch wohl auch aufgrund seiner enormen seitenanzahl nach einiger zeit wie ein groschenroman vor. dennoch ist es recht gut geschrieben und man macht nichts falsch wenn man es liest... nur wie gesagt... ich muss ehrlich gestehen das es bessere bücher von ken follett gibt, denn irgendwie kommt einem dieses buch wohl auch aufgrund seiner enormen seitenanzahl nach einiger zeit wie ein groschenroman vor. dennoch ist es recht gut geschrieben und man macht nichts falsch wenn man es liest... nur wie gesagt es gibt bessere

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einfach Spitze
von strolchi aus Basel am 22.03.2014

Noch nie hat mich ein Buch so gefangen genommen. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Ken Follett beschreibt die Personen und die Regionen so bildlich, dass man wirklich in der beschriebenen Welt im Buch ankommt und sich alles bildlich vorstellen kann. Einfach spitze!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hammer
von Naturejoghurt am 30.04.2013

einfach der Hammer! Ich konnts nicht mehr aus der Hand legen. So unglaublich! Das ganze (lange) Buch über wird die Spannung konstant aufrecht erhalten und man taucht richtig in die Welt des Mittelalters ein. Ich hab mir jetzt die Tore der Welt gekauft und freu mich drauf!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überragend
von einer Kundin/einem Kunden aus Gossau am 27.01.2013

Ken Follett gelingt es seine Leserschaft ins Mittelalter zu entführen, wo die Charaktere allesamt im Bezug zur Kathredale von Kingsbridge stehen. Das Buch verleiht Einblicke ins Leben des gemeinen Pöbels, des Klerus und des Adels. Ein moderner Klassiker.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
5 Sterne!!
von Nicole Langer aus Aschaffenburg am 06.01.2012

Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen in dem das Volk unter Ausbeutung und Not leidet. Philip, ein junger Prior, dessen Eltern von marodierenden Söldnern abgeschlachtet wurden, träumt den Traum vom Frieden: der Errichtung einer Kathedrale gegen die Mächte des Bösen. Eines der besten Bücher aller Zeiten!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein absolutes Muss für Jeden!!!
von Yvonne aus Delmenhorst am 19.12.2011

Mit diesem Buch fing meine Liebe & Leidenschaft für mittelalterliche (historische) Romane an. Ein absolut grandioses Werk, an dem ich jeden Tag mindestens 4 Stunden gelesen hab (zwischendurch musste ich leider arbeiten :-)) und ich hätte mir gewünscht, dass es niemals ein Ende hat. Ich finde, gerade Katholiken sollten... Mit diesem Buch fing meine Liebe & Leidenschaft für mittelalterliche (historische) Romane an. Ein absolut grandioses Werk, an dem ich jeden Tag mindestens 4 Stunden gelesen hab (zwischendurch musste ich leider arbeiten :-)) und ich hätte mir gewünscht, dass es niemals ein Ende hat. Ich finde, gerade Katholiken sollten es lesen und anschließend ihre Einstellung zu ihrem Glauben einmal überdenken, oder zumindest beim nächsten Kirchgang daran denken, wieviel Blut an den "heiligen Mauern" klebt!!! - wer die Zukunft verändern möchte, muss die Vergangenheit kennen und es in der Gegenwart besser machen!!!! - um die Vergangenheit zu verstehen, ist es quasi Pflicht dieses Buch zu lesen, am besten zweimal....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Folletts Bester!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.11.2011

Eindeutig der Beste Roman von Follet. Geschichtlich sehr informativer Hintergrund gepaart mit einer packenden Geschichte, der beste historische Roman, den ich gelesen habe!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Muß für jeden Romanfan
von A. Schürz aus Donzdorf am 02.06.2011

Das monumentale Werk ist ein Muß für jeden Romanfan ! Es war mein erster Historienroman, aber sicher nicht der Letzte ... !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sehr gutes historisch recherchiertes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2011

Ein der besten Bücher die ich gelesen habe auch der zweite Teil die Tore der Welt und die neue Trilogie Sturz der Titanen. Einfach supper.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 03.03.2011

Es ist schon länger her,daß ich dieses Buch zum ersten Mal gelesen habe.Und auch jetzt wieder fesselt mich Ken Follett erneut.Ein opulent erzähltes Buch rund um den Baumeister Jack,der unbedingt eine Kathedrale bauen möchte und mit den Widrigkeiten der damaligen Zeit zu kämpfen hat.Für meine Begriffe ist Follett ein... Es ist schon länger her,daß ich dieses Buch zum ersten Mal gelesen habe.Und auch jetzt wieder fesselt mich Ken Follett erneut.Ein opulent erzähltes Buch rund um den Baumeister Jack,der unbedingt eine Kathedrale bauen möchte und mit den Widrigkeiten der damaligen Zeit zu kämpfen hat.Für meine Begriffe ist Follett ein ganz großer Erzähler,von denen es leider nicht sehr viele gibt.Immer wieder schön.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine neue alte Welt zum kennenlernen & staunen!
von Regina Nikolic aus Bludenz am 14.02.2011

Ken Follett ist ein Meister des Erzählens. Die Säulen der Erde war nach langem wieder ein Schmöker, bei dem ich nicht aufhören konnte zu lesen. Man taucht in eine Welt voller Intrigen, Liebschaften und Lügen. Einfach herrlich - im wahrsten Sinne des Wortes.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Säulen der Erde

Die Säulen der Erde

von Ken Follett

(65)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Die Tore der Welt

Die Tore der Welt

von Ken Follett

(28)
Buch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 35.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale