orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Die Schattenkriegerhexe

(9)

Was, wenn man zu dem werden muss, was man hasst, um die zu retten, die man liebt?
Innerhalb kürzester Zeit fallen mehrere Hexen Vampirangriffen zum Opfer. Die Schattenkriegerhexe Jowna begibt sich auf die Jagd nach den Tätern, dabei macht sie eine erschreckende Entdeckung. Den Vampiren ist es gelungen, aus den Hexen Hybriden zu erschaffen, deren magische Kräfte sich nach der Wandlung um ein Vielfaches verstärken. Jowna erhält unerwartet Hilfe von dem charismatischen Jäger Connlan. Vom ersten Moment an funkt es heftig zwischen ihnen, doch er verbirgt etwas vor ihr. Doch dann entpuppt sich ausgerechnet Connlans Geheimnis als Schlüssel zum Erfolg gegen die übermächtigen Hybriden.
Plötzlich steht Jowna vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens.

Portrait

J. T. Sabo erblickte 1970 in Flörsheim das Licht der Welt. Als Kind liebte sie nichts mehr, als den selbstausgedachten Gute-Nacht-Geschichten ihrer Oma zu lauschen. Schon früh entwickelte sie sich zum Bücherwurm und tauchte mit Vorliebe in fantastische Welten ab. Noch heute gehört ihre Leidenschaft der Fantasy.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum 11.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-033-0
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 211/151/17 mm
Gewicht 300
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 16.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42435466
    Am Ende der Finsternis / Guardians of Eternity Bd.12
    von Alexandra Ivy
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 33790366
    Gefährtin der Morgenröte / Evernight Bd.4
    von Claudia Gray
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37798772
    Blutrot
    von Karen Chance
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 43583889
    Großstadtvampire 01
    von Monika Schoppenhorst
    Buch
    Fr. 16.90
  • 18697327
    Vampire Academy - Blutschwur (Band 4)
    von Richelle Mead
    (41)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 39180878
    Betörende Dunkelheit / Cat & Bones Bd.7
    von Jeaniene Frost
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30571738
    Verlockung der Nacht / Cat & Bones Bd.6
    von Jeaniene Frost
    (4)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 25852221
    Die Phoenix-Chroniken 01. Asche
    von Lori Handeland
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 20948565
    Im Bann der Nacht
    von Alexandra Ivy
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 45244405
    Krieger im Schatten / Black Dagger Bd.27
    von J. R. Ward
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
3
1
0
0

Ein gut durchdachtes, spannendes Buch! Unterhaltung hoch 10
von Viktoria K. am 24.08.2016

Zum Cover: Ich muss sagen, ich bin total verliebt in dieses Cover! Die Schattenkriegerhexe auf dem Bild zieht einen magisch an! Die Augen und dieser Blick fordern einen fasst auf, das Buch zu kaufen. Das Cover passt perfekt zum Inhalt! Zum Inhalt: Die Autorin hat einen genehmen, ruhigen und flüssigen Schreibtstil. Schon nach wenigen Seiten... Zum Cover: Ich muss sagen, ich bin total verliebt in dieses Cover! Die Schattenkriegerhexe auf dem Bild zieht einen magisch an! Die Augen und dieser Blick fordern einen fasst auf, das Buch zu kaufen. Das Cover passt perfekt zum Inhalt! Zum Inhalt: Die Autorin hat einen genehmen, ruhigen und flüssigen Schreibtstil. Schon nach wenigen Seiten hat mich die Geschichte regelrecht gefangen genommen. Er war unglaublich spannend. Die Spannung und die neuen Informationen wurden perfekt in die Geschichte eingeliedert. Wunderbar finde ich, dass man zwischendurch von der Vergangheit Connlans liest. (Bzw. wird zwischen Vergangenheit und Gegenwart gewechselt.) Somit bekam die Geschichte noch mehr Tiefe. Jedes Ereignis und jede Wendung kam genau zur richtigen Zeit, sodass mir niemals langweilig wurde. Die beiden Protaogisten Connlan und Jowna waren mir sofort sympatisch. Mit dem Ende habe ich überhaupt nicht gerechnet. Allein das Ende verdient in meinen Augen schon 5 Sterne. Die Spannung war kaum auszuhalten. Angenehm fand ich, dass das Ende nicht offen ist. Allerdings hoffe ich, dass die Autorin "in dieser Welt" noch weitere Bücher schreibt! Mein Fazit: Spannung und gute Unterhaltung ist hier garantiert! Die Geschichte wurde sehr gut ausgearbeitet! Ich habe das Buch verschlungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hexen vs. Vampire
von Lunas Leseecke aus Münster am 19.06.2016

Jede Nacht geht Jowna auf die Jagd, um ihre kleine Stadt vor den Vampiren zu beschützen. Als Abkömmling aus einer Linie starker Hexen und der Linie des Schattenkriegers hat Jowna ihnen einiges entgegen zu setzen. Doch als nach und nach immer mehr Frauen den Vampiren zum Opfer fallen, wird... Jede Nacht geht Jowna auf die Jagd, um ihre kleine Stadt vor den Vampiren zu beschützen. Als Abkömmling aus einer Linie starker Hexen und der Linie des Schattenkriegers hat Jowna ihnen einiges entgegen zu setzen. Doch als nach und nach immer mehr Frauen den Vampiren zum Opfer fallen, wird bald klar, das Jowna ihnen nicht alleine Herr wird. Doch zum Glück gibt es Menschen und Hexen, die ihr beistehen, und dann ist da noch Connlan. Der Mann, der die Gefühle in ihr zum Kochen bringt, und ihr gleichzeitig kalte Schauer über den Rücken jagt. Können sie es zusammen schaffen, ihre Stadt vor Unheil zu bewahren? „Die Schattenkriegerhexe“ ist mit 200 Seiten ja nicht besonders lang, bietet aber dennoch ein angenehmes Lesevergnügen. Zunächst sind da natürlich die Charaktere, die mir wirklich gut gefallen haben. Zu einigen hätte ich mir noch wesentlich mehr Hintergrund gewünscht, aber dennoch konnte man sich ein sehr gutes Bild von ihnen machen und sie einschätzen. Ich mochte Jowna mit ihrer selbstbewussten Art und ihrer Opferbereitschaft. Nur an wenigen Stellen, ging sie mir mit überschnellen Urteilen auf die Nerven, wie man sie häufig in Büchern findet. Neben Jowna und Connlan mochte ich am liebsten Dennis, der mit seiner witzigen und sympathischen Art, und vor allem seinen ausgefallenen Flüchen viel zum Charme und Witz der Geschichte beigetragen hat. Die Perspektive wechselt übrigens zwischen Jowna und Connlan hin und her, so dass man den Geschichten von beiden, sowie ihren Gefühlen folgen kann. Dennoch wäre gerade bei den Charakteren für mich noch viel Luft nach oben, was ihre Tiefe und Komplexität angeht. Was es nicht gab, waren ellenlange Erklärungen zu allem und jedem, und es ist ganz klar geworden, dass die Autorin von ihren Lesern erwartet, mitzudenken. Es fallen immer wieder viele Kleinigkeiten auf, die alles miteinander verknüpfen, und auch von den Bösen der Geschichte darf man hier keine endlosen Monologe erwarten, in denen sie ihr Handeln während den spannendsten Szenen erklären. Viel bleibt der Fantasy überlassen, und das hat mir sehr gut gefallen, auch wenn das ein oder andere Mal etwas mehr Hintergrund auch schön gewesen wäre. Insbesondere bei einer Kleinigkeit war ich aufgrund mangelnder Klarheit dann doch ziemlich verwirrt. Der Schreibstil war angenehm fließend und frisch und trieb die Story schnell voran. Es war durchweg spannend und aufgrund der Kürze gab es keine Längen, sondern lediglich kurze Verschnaufpausen, bevor es fesselnd weiter ging. Einige Stellen waren vorhersehbar, dafür war einiges ebenso überraschend. Insgesamt gab es eine gute Mischung von Spannung, prickelnden Gefühlen und Humor, die mir in ihrer Zusammensetzung gefallen hat. . Fazit “Die Schattenkriegerhexe“ bietet ein kurzes aber rasantes Leseerlebnis, dass ich allen Fans von Vampiren und Romantik empfehlen kann, die auch gerne mal ein bisschen Spannung und Action mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Abenteuer
von Fantasy Books aus Wien am 07.03.2016

Klappentext: Was, wenn man zu dem werden muss, was man hasst, um die zu retten, die man liebt? Innerhalb kürzester Zeit fallen mehrere Hexen Vampirangriffen zum Opfer. Die Schattenkriegerhexe Jowna begibt sich auf die Jagd nach den Tätern, dabei macht sie eine erschreckende Entdeckung. Den Vampiren ist es gelungen, aus den... Klappentext: Was, wenn man zu dem werden muss, was man hasst, um die zu retten, die man liebt? Innerhalb kürzester Zeit fallen mehrere Hexen Vampirangriffen zum Opfer. Die Schattenkriegerhexe Jowna begibt sich auf die Jagd nach den Tätern, dabei macht sie eine erschreckende Entdeckung. Den Vampiren ist es gelungen, aus den Hexen Hybriden zu erschaffen, deren magische Kräfte sich nach der Wandlung um ein Vielfaches verstärken. Jowna erhält unerwartet Hilfe von dem charismatischen Jäger Connlan. Vom ersten Moment an funkt es heftig zwischen ihnen, doch er verbirgt etwas vor ihr. Dann entpuppt sich ausgerechnet Connlans Geheimnis als Schlüssel zum Erfolg gegen die übermächtigen Hybriden. Und plötzlich steht Jowna vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. Inhalt: Jownas Pflicht ist es, die Vanpire die ihre Heimat befallen einem nach den anderen umzubringen! Doch warum sind ihre aktivitäten in letzten Zeit so häufig und präzise? Was wollen sie? Immer mehr bekannte Gesichter werden von diesen Monstern ermordet. Als es dann auch noch ihre Großmutter in spe betrifft reicht es endgültig! Diese Wesen hatten doch einen konkreten Plan und warum hatte Mia eine Pflanze im Mund als der Vampir dabei war sie auszusaugen? Fragen über Fragen und eine Antwort scheint weit entfernt. Doch dann trifft Jowna auf den Jäger Connlan. Er ist ebenfalls auf der Jadg nach diesen Kreaturen und die Beiden lassen sich aufeinander ein. Ohen zu wissen welche Geheimnisse voreinander haben, kommen sie sich Schritt für Schritt näher - doch wenn Connlans Geheimnis ans Licht kommt, muss Jowna handeln - auch wenn sie dabei ist ihr Herz an ihn zu verlieren! Meine Meinung: Tolles Abenteuer Jowna ist ein erfrischender Charakter. Sie weiß genau was sie will und auch wie sie es kriegen kann. Aber ihr Selbstbewusstsein wirkt in keinster weise Arrogant - eher belebend. Connlan ist ja eher der verschwiegenere und starrsinnige Typ, doch wenn er einmal warm geworden ist, kommt auch er sehr viel freundlicher rüber. Die Story an sich ist sehr interessant - ebenso wie die Rückblenden! Man hat das Gefühl alles zu Erfahren was man wissen muss, um auf den nächsten Schritt vorbereitet zu sein. Und von diesen Schritten gibt es einige - manche gut Überlegt und andere wiederrum nicht. Aber genau das macht das Buch aus, dass auch die professionellsten Jäger Fehler machen. Niemand ist perfekt und niemand würde ein perfektes Buch lesen wollen - wo bleibt da dann das überraschende Happy End! Das gemeinsame bestreiten des Abenteuers mit Jowna und Connland war abwechslungsreich und hat mich bis in die letzte Sekunde gefesselt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
toll
von Pitti Kö m am 31.01.2016

Das Cover: Das Cover ist wahnsinnig schön und verspricht einen tollen Roman. Der Inhalt: Jowna macht sich auf die Suche nach der Ursache der vielen Vampirangriffen und lernt dabei Connlan kennen. Connlan und Jowna fühlen sich zueinander hingezogen, doch er verbirgt etwas vor ihr. Sie findet heraus, dass die Vampire es schafften... Das Cover: Das Cover ist wahnsinnig schön und verspricht einen tollen Roman. Der Inhalt: Jowna macht sich auf die Suche nach der Ursache der vielen Vampirangriffen und lernt dabei Connlan kennen. Connlan und Jowna fühlen sich zueinander hingezogen, doch er verbirgt etwas vor ihr. Sie findet heraus, dass die Vampire es schafften aus Hexen Hybriden zu machen. Wird es ihr gelingen, die Vampire aufzuhalten? Was wird aus Connlan udn ihr? Meine Meinung: Ein toller Schreibstil der Autorin entführt in die Welt der Hexen und Vampire. Ich fand es sehr flüssig geschireben und es hat mir gut gefallen. Jowna ist mir wahnsinnig sympathisch, ich mag ihre Art. Sie ist mutig, aber doch so menschlich „wink“-Emoticon Connlan ist toll, einfach ein wahnsinns Mann. Dennis gefällt mir auch sehr gut- die Sache mit der Backpfeife war toll ....... Die Welt war einfach fantastisch und hat mich in ihren Bann gezogen. Ich würde gerne mehr lesen. Eine klare Leseempfehlung für alle Fantasy und Vampirfans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn das Schicksal es so plant...
von Solara300 aus Contwig am 25.12.2015

Kurzbeschreibung In dieser fantastischen Geschichte erwartet uns eine taffe Schattenkriegerhexe Namens Jowna die sich nicht nur auf die Jagd nach Vampiren macht, sondern ihre Stadt und ihre Bewohner beschützt. Mit was Jowna nicht gerechnet hat, ist allerdings das ihre Gefühle Achterbahn fahren und sie nicht nur aus de Konzept... Kurzbeschreibung In dieser fantastischen Geschichte erwartet uns eine taffe Schattenkriegerhexe Namens Jowna die sich nicht nur auf die Jagd nach Vampiren macht, sondern ihre Stadt und ihre Bewohner beschützt. Mit was Jowna nicht gerechnet hat, ist allerdings das ihre Gefühle Achterbahn fahren und sie nicht nur aus de Konzept bringen mit dem attraktiven Jäger Connlan. Der allerdings verbirgt ein Geheimnis das nicht nur des Rätsels Lösung ist, sondern das Jowna vor eine Entscheidung stellt. Cover Das Cover ist einfach nur WOW und ein absoluter Eyecatcher zu dem ich jederzeit greifen würde und ich begeistert von den Farben die ineinander Fließen und für mich Jowna zeigen. Klasse gemacht! Schreibstil Die Autorin J.T. Sabo hat einen flüssigen und vor allem bildhaften Schreibstil. Alleine schon vom Einstieg her war ich gleich im Kopf Kino und habe eine interessante und spannende Geschichte erlebt die mich in ihren Bann gezogen hat. Die Charaktere haben mir sehr gefallen, sei es jetzt Connlan über den man nicht nur in der Gegenwart, sondern auch aus seiner Vergangenheit sehr viel erfährt und auch von Jowna. Diese Erlebnisse bringen mir die Charaktere nicht nur näher, sondern man fühlt sich als wenn man sie kennen würde. Ihre Gedanken und Gefühle und das eindeutige knistern in der Luft wenn die beiden aufeinandertreffen sind einfach Klasse umgesetzt. Meinung Wenn das Schicksal es so plant... Dann sind wir bei Connlan MacLeod angekommen, der eigentlich im Jahre 1685 bald verheiratet sein sollte mit einer Braut die ihn eher zum wegrennen animiert anstatt sie zu ehelichen. Warum ich euch das erzähle? Nun ja Connlan tat genau dass, als ihm sein Vater das Clanoberhaupt der MacLeods ihm diesen Befehl erteilte sich mit einer MacDonald zu verloben. Daraufhin beschloss nämlich Connlan seinen Freunden im nahegelegenen Dorf einen Besuch abzustatten. Connlans Entscheidung war zu diesem Zeitpunkt schon gefallen und auch wenn er am liebsten seinen Clan hinter sich gelassen hätte, sein Ehrgefühl mit dieser Heirat eine Jahrhundertealte Fehde beizulegen gestattete ihm das nicht. Aber das Schicksal hatte andere Pläne und wir befinden uns in der Gegenwart und zwar 2015. Connlan lebt noch und der Zusammenstoß mit etwas das ihm nicht nur die Sinne raubte hat Spuren hinterlassen. Connlan ist zu ewigem Leben verdammt und an seiner Seite ist sein guter Freund Dennis, der ihn gerade wieder mit einer Wette zum Lachen gebracht hat. Denn Dennis wurde von einer Frau bei einem Kampftraining besiegt. Und genau da kommen wir zu Jowna Fitzpatrick, die genau dieses Talent besitzt und Dennis der einen ausgezeichneten Kämpfer abgibt zu Fall gebracht hat. Denn Jowna wurde schon als sie klein war von Onkle Li ausgebildet im Nahkampf und laut ihrer Familie steckt in ihrer einer der Mächtigsten Hexenlinien. Dieses Thema kann allerdings ihr Vater nicht mehr hören. Wenn es nach ihm ginge hätte Jowna nichts mit Esoterik oder verwandten Themen zu tun. Jowna weiß das, doch sie kennt auch ihr Erbe und sie versucht mit ihrem Wissen ihre Stadt und ihre Freund und die Anwohner darin zu schützen. Allerdings genügt ihr das nicht immer und so will sie selbst den Köder spielen. Das allerdings führt dazu dass sich Jowna und Connlan begegnen und die Anziehung der beiden förmlich spürbar ist. Doch beide wissen noch zu wenig voneinander und so langsam kommt jeder hinter das andere Geheimnis. Wobei das von Connlan weit in die Vergangenheit zurückreicht. Die Autorin hat mich mit ihrer Geschichte fasziniert, begeistert und ich bin happy. Denn der Schreibstil mit dieser Geschichte ist einfach Suchtfaktor und bitte mehr! Fazit Absolut empfehlenswert und Hammer geschrieben! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener und lesenswerte Vampir-Hexen-Mix
von Lielan am 14.05.2016

J.T. Sabos "Die Schattenkriegerhexe" ist ein sehr gelungener und lesenwerter Mix zweiter grandioser Fantasywesen. Hier treffen Vampire und Hexen aufeinander, so könnt ihr euch bereits gewiss sein, dass es sowohl blutig als auch magisch wird. Die Handlung lässt sich ins Genre Romantasy eingliedern. Also ist "Die Schattenkriegerhexe" ein perfektes... J.T. Sabos "Die Schattenkriegerhexe" ist ein sehr gelungener und lesenwerter Mix zweiter grandioser Fantasywesen. Hier treffen Vampire und Hexen aufeinander, so könnt ihr euch bereits gewiss sein, dass es sowohl blutig als auch magisch wird. Die Handlung lässt sich ins Genre Romantasy eingliedern. Also ist "Die Schattenkriegerhexe" ein perfektes Buch für all jene unter euch, die es gerne magisch, spannend, fantasyreich, aber auch romantisch, erotisch, prickelnd mögen. Die Covergestaltung aus dem Drachenmond Verlag ist wie immer grandios. Für mich spiegelt sich in den Drachenmond Covern perfekt der Inhalt wieder und so auch bei der "Schattenkriegerhexe". Genau so habe ich mir die Protagonistin Jowna aufgrund der Beschreibungskunst von J.T. Sabo vorgestellt. J.T. Sabos Schreibstil ist ziemlich vielseitigig und so wird das Buch mit vielen abwechslungsreichen Szenen geschmückt. Blutige, spannende, brutale Szenen, die das Leserherzchen zum Rasen bringen gehen in romantische, prickelnde, sehr heiße Szenen über und verwandeln das Buch in ein packendes Gesamtkunstwerk. Leider sind ein paar dieser Übergänge für mein Empfinden nicht zu Hundertprozent geglückt, denn manche Handlungszenen wirken ein bisschen in die Länge gezogen. Dadurch fehlte mir manchmal ein bisschen die Flüssigkeit in der Handlung und eine leichte Langatmigkeit setzte ein. Diese wenigen Szenen macht J.T. Sabo aber wieder durch ihre wahnsinnig interessante Idee, Vampire und Hexen in ihrem Roman zu kombinieren, weg. Ich hätte niemals erwartet, dass diese beiden so grundverschiedenen Fantasywesen doch so gut zusammen passen könnten. Gerade Hexen der weißen Magie verachten die vampirische Brutalität normalerweise bis aufs Blut. Aber J.T. Sabo lässt ihre Charaktere diese Vorurteile überwinden und schafft eine ganz neue Magie. Aber diese Magie wäre niemals so packend und mitreißend, wenn die Charaktere nicht so unfassbar liebenswert gewesen wären. Das Protagonistenduo Jowna und Connlan sind einfach zum Niederknien. Ich habe mich in beide Hals über Kopf verliebt. Die Chemie zwischen den beiden Charakteren stimmt bereits vom ersten Treffen an und ist so greifbar, dass der Leser sie durch jede einzelne Zeile des Buches zu spüren bekommt. Jownas sture, kämpferische, warme Art und Weise harmoniert perfekt mit Connlas schottischer, charismatischer, beschützender Art. Diese wundervolle Geschichte der beiden Charaktere sollte jeder Romantasy-Fan kennen lernen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Urban-Fantasy Roman - kurzweilig und spannend
von Selection Books am 02.05.2016

Auf „Die Schattenkriegerhexe" war ich wahnsinnig gespannt, da mir das Cover unheimlich gut gefallen hat und ich die Bücher von diesem Verlag einfach liebe. Zudem hörte sich der Klappentext richtig gut an. Wie immer konnte mich auch dieses tolle Buch aus dem Drachenmond Verlag bestens unterhalten. Jowna wirkt auf den... Auf „Die Schattenkriegerhexe" war ich wahnsinnig gespannt, da mir das Cover unheimlich gut gefallen hat und ich die Bücher von diesem Verlag einfach liebe. Zudem hörte sich der Klappentext richtig gut an. Wie immer konnte mich auch dieses tolle Buch aus dem Drachenmond Verlag bestens unterhalten. Jowna wirkt auf den ersten Blick wie ein normales Mädchen, doch in Wahrheit ist sie eine mächtige Schattenkriegerhexe. Ihre Bestimmung ist es, Vampire zu jagen und zu töten. Seit einiger Zeit gibt es vermehrt Angriffe von Vampiren in ihrem Heimatstädtchen. Zu Jownas großem Erschrecken sind die Opfer Hexen, wie sie selbst. Schnell wird ihr klar, dass die Vampire einen bestimmten Plan verfolgen müssen. Auf der Suche nach Antworten stößt sie nicht nur auf gefährliche Hybriden aus Hexen und Vampiren, sondern auch auf einen besonders mächtigen Gegner. Als wäre es Schicksal, lernt sie zu dieser Zeit den charismatischen Jäger Connlan kennen. Von ihm geht eine ganz besondere Anziehungskraft aus. Doch er verbigt etwas vor Jowna. Als sie schießlich die Wahrheit erfährt, muss sie sich entscheiden. Kann sie Connlan noch trauen? Steht er auf derselben Seite wie sie oder ist er einer ihrer Feinde? Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Der Sprachstil ist locker und jugendlich. Aufgrund der Sprache würde ich "Die Schattenkriegerhexe" als Jugendbuch einordnen. Dem gegenüber stehen aber ein paar kurze, prickelnde Erotikszenen, weshalb die Zielgruppe doch eher ab 16 oder 18 Jahre aufwärts sein sollte. Das Buch ist gegliedert in Kapiel aus Sichtweise von Jowna und von Connlan. Das hat mir sehr gut gefallen, da Perspektivenwechsel eine schöne Dynamik in das Buch bringen sowie einen tieferen Einblick in die Gefühlswelt beider Charaktere. Zwischendurch gibt es Rückblenden auf Connlans Vergangenheit und sein Leben in Schottland. Dadurch erfährt man einige wichtige Details über Connlan und kann ihn besser einschätzen. Auch die ganzen Zusammenhänge werden durch die Rückblenden klarer. Nach und nach offenbart sich, wie alles zusammenhängt und welche Verbindung zwischen Connlan und Jowna besteht. Beide Protagonisten sind mir schnell ans Herz gewachsen. Jowna ist unheimlich mutig und risikobereit. Sie tut wirklich alles in ihrer Macht stehende, um die Menschen in ihrer Stadt vor den Vampirhexen zu retten. Connlan kam mir anfangs etwas unnahbar vor, was aber an seiner schrecklichen Vergangenheit liegt. Durch Jowna wird Connlan offener und man merkt, wer wirklich hinter der unnahbaren Fassade steckt. Die Ereignisse überschlagen sich regelrecht und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Das Erzähltempo ist recht rasant, was ich gernre mag. Nur ein paar Hintergrundinformationen mehr wären toll gewesen. Da das Buch nur 200 Seiten hat, rauscht die Geschichte sehr schnell an einem vorbei und man ist schon am Ende angekommen. Hier hätten ein paar Seiten mehr nicht geschadet. Über Connlan erfährt man durch die Rückblenden sehr viel, aber Jowna bleibt in der Rolle der Schattenkriegerhexe etwas blass. An dieser Stelle hätte ich mir mehr Informationen über die Schattenkrieger in der Vergangenheit gewünscht. Insgesamt hat J.T. Sabo einen tollen Urban-Fantasy Roman erschaffen, der mich gut unterhalten konnte. Die Umsetzung der Story ist sehr gelungen, hätte nur gerne länger ausfallen dürfen. Fazit: "Die Schattenkriegerhexe" von J.T. Sabo ist ein kurzweiliger, spannender Urban-Fantasy Roman mit rasantem Erzähltempo. Die Umsetzung der Grundidee ist sehr gut gelungen, es hätten nur ein wenig mehr Seiten und Hintergrundinformationen sein dürfen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einzigartige Idee, tolle Umsetzung, Charaktere zum verlieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Durmersheim am 28.12.2015

Cover und Titel: Ein Wort: Perfekt. Das Cover und der Titel spiegeln den Inhalt so gut wider, ich habe mich richtig verliebt in dieses Cover. Ich bin sowieso ein Fan von Personen auf dem Cover und die Person nimmt den meisten Teil des Covers an, wobei das Spiel der Haare... Cover und Titel: Ein Wort: Perfekt. Das Cover und der Titel spiegeln den Inhalt so gut wider, ich habe mich richtig verliebt in dieses Cover. Ich bin sowieso ein Fan von Personen auf dem Cover und die Person nimmt den meisten Teil des Covers an, wobei das Spiel der Haare auch nochmal verdammt gut aussieht. Beim lesen hatte ich zwar immer das Aussehen dieser Person im Kopf, aber das stört mich nicht, ich habe gerne ein klares Bild vor Augen und mag es nicht wenn die Person (Cover) nicht zur Beschreibung passt, aber hier stimmt alles. Auch der Titel ist gut gewählt und hat mich direkt neugierig gemacht. Inhalt: Ich bin wirklich begeistert von dem Buch und irgendwie auch traurig, dass ich es schon ausgelesen habe. Am Anfang tat ich mich etwas schwer in die Personen und die Geschichte hineinzukommen da die Sichtweise abwechselnd zwischen ihm und ihr erzählt wurde, seine Perspektive war mir auf Anhieb sympathischer und ich hatte meine ersten Probleme mit Jowna, die sich aber sehr schnell legten. Beide Hauptcharaktere waren mir vertraut und sympathisch und auch der Umfang und den Verlauf der Geschichte mochte ich sehr. Die Idee an sich fand ich schon super. Die Umsetzung hätte man noch ausfeilen und intensivieren können, aber ansonsten hatte es mir wirklich Spaß gemacht das ganze zu verfolgen. Es gab ein paar Szenen die mich positiv überrascht hatten, da sie das Buch auf eine schöne Art und Weise ausschmückten und dezent vorkamen aber dem Buch nochmal ein besonderes Highlight gaben. Es gab eine Szene bei der ich mir nicht sicher war, worauf die Autorin hier hinauswollte, da es so einfach gestrickt war – zu einfach meiner Meinung nach – das allerdings bügelte sich durch Überraschungseffekte und Spannung wieder aus. Ich würde sagen, das ich das Buch auf jeden Fall noch ein zweites Mal wieder lesen würde, da mir besonders Connlan ans Herz gewachsen ist als Charakter. Wobei ich hier sagen muss, das sein großes Geheimnis gar nicht so geheim ist bzw. ich mir nicht sicher bin was da genau gemeint ist, weil es sich nicht ganz eindeutig erklärt und man zumindest am Anfang direkt erfährt was es mit ihm auf sich hat. Aber das sind nur Kleinigkeiten. Das Buch lässt sich wirklich flüssig lesen und nachdem ich die ersten 60 Seiten geknackt hatte, hatte mich das Buch wirklich überzeugt, das ich es noch am selben Abend zu Ende lesen MUSSTE. Ich hatte das Buch hin und wieder auf die Seite gelegt, aber dann doch immer wieder aufschlagen und weiterlesen müssen. Ich wäre gegen eine Fortsetzung nicht abgeneigt, obwohl das Ende sehr deutlich geschrieben ist, aber man weiß ja nie…

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein eindrucksvolle Geschichte über Hexen, Vampire und Schattenkrieger
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 05.05.2016

Der Einstieg in das Buch gelang mir recht gut. Man beginnt im 16. Jahrhundert wo quasi alles seinen Anfang nahm. Man bekommt einen groben Überblick über die Geschichte und um was es sich handeln würde. Danach geht es im Jahre 2015 weiter. Man lernt die Schattenkriegerhexe Jowna kennen. Eine Person die ich... Der Einstieg in das Buch gelang mir recht gut. Man beginnt im 16. Jahrhundert wo quasi alles seinen Anfang nahm. Man bekommt einen groben Überblick über die Geschichte und um was es sich handeln würde. Danach geht es im Jahre 2015 weiter. Man lernt die Schattenkriegerhexe Jowna kennen. Eine Person die ich sehr gern mochte. Sie strahlt Stärke, Mut und Entschlossenheit aus. Aber trotzdem wirkt sie auch verletzlich und selbstbewusst. Man hat das Gefühl bei ihr, daß man ihr nichts vormachen kann. Sie weiß was sie ist und was sie kann und das kann sie auch gut einsetzen. Aber es gibt Dinge und Situationen im Leben worauf sie keinen Einfluss hat. Ja, die sie quasi mit ihren Emotionen überrollen. Dies ist eine völlig neue Erfahrung für sie und macht sie doch auch unsicher und angreifbarer. Daneben lernt man auch Connlan kennen. Ein sehr vielschichtiger Mann, der mich oftmals mit seiner lockeren Art ein schmunzeln entlockte. Er ist geheimnisvoll und charismatisch. Aber er hat auch Geheimnisse, Geheimnisse die er niemals preisgeben darf. Geheimnisse die alles verändern können. Als die beiden aufeinander treffen, ist es wie ein Gefühlssturm, von dem beide völlig gefangengenommen sind. Doch neben sehr viel Emotionen gibt es hier auch eine sehr interessante und facettenreiche Geschichte. Es geht um Hexen, Vampire und Schattenkrieger. Die Idee ansich hat mir sehr gut gefallen, dennoch erfuhr ich zu wenig über den Hintergrund, was mir nicht so gut gefallen hat. Denn gerade dieser Aspekt hätte mir sehr gut gefallen, da es ja eigentlich darum in der Geschichte geht. Auch die Kämpfe ansich zwischen den verschiedenen Wesen war mir zu unausgereift, es ging einfach alles zu schnell. Doch wie die beiden gegen die Bösen kämpfen hat mir recht gut gefallen. Man konnte den Nervenkitzel dabei richtig gut wahrnehmen. Man erfährt zwar einiges aus der Vergangenheit der beiden, doch empfand ich das als unzureichend. Dennoch das Geschehen ist sehr adrenalingeladen und actionreich und man fiebert und zittert dabei unsäglich mit. Mir war jedoch alles etwas zu oberflächlich, mir hätte es besser gefallen wenn man alles noch etwas mehr ausgebaut hätte. Letztendlich ist es eine wunderbare Liebesgeschichte die sehr ans Herz geht, hinter einer sehr actionreichen Kulisse die alles an Stärke und Krafrt fordert. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Jowna und Donnlan, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Dennoch bleibt alles eher oberflächlich. Man kann die Eotionen der beiden jedoch gut spüren und nachempfinden. Die Charaktere waren sehr ausdrucksstark gezeichnet und nehmen für sich ein. Ich hätte jedoch gern noch mehr über sie erfahren. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind meist nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht, aber auch sehr mitreißend. Aufgrund der Seitenanzahl ist man auch in einem Rutsch durch. Das Cover und der Titel passen gut zun Buch. Fazit: Ein eindrucksvolle Geschichte über Hexen, Vampire und Schattenkrieger, daß ganze wird mit viel Emotionen und Action verwoben. Ansich hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, doch hat sie für mich einfach noch einige Schwächen. Ich vergebe 3 von 5 Punkten, da es zwar einige Schwächen gibt, es mich jedoch vom Schreibstil her und der Emotionen sehr gut mitreißen und unterhalten konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Schattenkriegerhexe

Die Schattenkriegerhexe

von J. T. Sabo

(9)
Buch
Fr. 16.40
+
=
Divinitas

Divinitas

von Asuka Lionera

(17)
Buch
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 38.30

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale