orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Die Schuld des Tages an die Nacht

Ausgezeichnet mit dem LiRE Prix Roman 2008

(7)
Mit fast 80 Jahren trifft Jonas noch einmal die Freunde aus Jugendtagen. Er blickt zurück auf sein Leben und die bewegte Geschichte seiner Heimat Algerien. Geboren unter dem arabischen Namen Younes, wächst er als Jonas im europäischen Viertel der Küstenstadt Rio Salado auf. Dort begegnet er der schönen Französin Émilie – sie wird die grosse Liebe seines Lebens. Die Sehnsucht dieser beiden Menschen spiegelt über Jahrzehnte hinweg das dramatische Verhältnis von Orient und Okzident.
Entdecken Sie auch das Hörbuch zu diesem Titel!
Portrait
Yasmina Khadra ist der Künstlername des 1955 geborenen Autors Mohammed Moulessehoul. Als hoher Offizier der algerischen Armee veröffentlichte er seine ersten Bücher wegen der strengen Zensurbestimmungen unter den beiden Namen seiner Frau. Erst nachdem er im Dezember 2000 mit seiner Familie nach Frankreich ins Exil gegangen war, konnte er dieses Pseudonym lüften. Yasmina Khadra lebt heute in Paris. Im Jahr 2012 wurde er mit dem Grand Prix de Littérature Henri Gal ausgezeichnet.
Regina Keil-Sagawe, geb. 1957 in Bochum, Studium der Romanistik, Germanistik und Orientalistik. Lehre an den Universitäten Heidelberg, Brüssel und Rabat. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Literatur des Maghreb sowie Übersetzungen aus dem Französischen. Die Autorin lebt in Heidelberg.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 12.08.2011
Serie List bei Ullstein
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61022-1
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 185/120/30 mm
Gewicht 288
Originaltitel Ce que le jour doit à la nuit
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40895904
    Funny girl
    von Anthony McCarten
    (3)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 44066698
    Americanah
    von Chimamanda Ngozi Adichie
    Buch
    Fr. 17.90
  • 2811594
    Der Morgen der Trunkenheit
    von Fattaneh Haj Seyed Javadi
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2965043
    Der Chronist der Winde
    von Henning Mankell
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17449995
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (58)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14576315
    Die Attentäterin
    von Yasmina Khadra
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15105717
    Erschlagt die Armen!
    von Shumona Sinha
    Buch
    Fr. 24.90
  • 42473618
    Nullnummer
    von Umberto Eco
    (3)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 40784378
    Ismaels Orangen
    von Claire Hajaj
    (5)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 30570853
    Während die Welt schlief
    von Susan Abulhawa
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 5705841
    Drachenläufer
    von Khaled Hosseini
    (56)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17594794
    Tausend strahlende Sonnen
    von Khaled Hosseini
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 21.90
  • 14576315
    Die Attentäterin
    von Yasmina Khadra
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30570853
    Während die Welt schlief
    von Susan Abulhawa
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39262495
    Traumsammler
    von Khaled Hosseini
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2965043
    Der Chronist der Winde
    von Henning Mankell
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40784378
    Ismaels Orangen
    von Claire Hajaj
    (5)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 36619981
    Die Landkarte der Finsternis
    von Yasmina Khadra
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44355897
    Iman
    von Ryad Assani-Razaki
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42950961
    Kashgar oder Mit dem Fahrrad durch die Wüste
    von Suzanne Joinson
    eBook
    Fr. 6.50
  • 6399326
    Das Auge des Leoparden
    von Henning Mankell
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

Eine Poesie des Leidens und des Widerstands
von einer Kundin/einem Kunden am 05.12.2011

Younes ist nun ein alter Mann und blickt anlässlich eines bevorstehenden Wiedersehens mit seinen Jugendfreunden auf sein schicksalhaftes Leben zurück. Als Kind lebte er im Armenviertel Djenane Djato, wo Gewalt, Angst und Armut den Alltag bestimmen. Younes wird zwar von seinem gutsituierten Onkel aufgenommen und lebt von nun an... Younes ist nun ein alter Mann und blickt anlässlich eines bevorstehenden Wiedersehens mit seinen Jugendfreunden auf sein schicksalhaftes Leben zurück. Als Kind lebte er im Armenviertel Djenane Djato, wo Gewalt, Angst und Armut den Alltag bestimmen. Younes wird zwar von seinem gutsituierten Onkel aufgenommen und lebt von nun an im europäischen Viertel von Rio Salado, doch kann er sich seiner wahren Herkunft nicht entsagen und die Verbundenheit zu seiner Vergangenheit wächst stetig. Das Elende und Unerträgliche der Armenviertel, an dem viele Leute zerbrechen, und der Kampf der Algerier gegen ihre Besetzer werden in einer wundervollen, bilderreichen Sprache dargestellt. In all der Tragik liegt eine unfassbare Schönheit und Nostalgie, eine unsagbare Liebe zum Orient - ein wunderbares Buch, das fesselt und bezaubert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die Schuld des Tages an die Nacht
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 20.01.2016

Ein alter Mann blickt auf sein Leben zurück. Es beginnt um 1930 in Algerien. Als achtjähriger Junge erlebt er, wie sein Vater trotz unerschöpflicher Arbeitsleistung sein Land verliert. Mit nur wenigen Habseligkeiten machen sich seine Eltern, seine jüngere Schwester und Younes auf den Weg nach Omar, einer großen Stadt... Ein alter Mann blickt auf sein Leben zurück. Es beginnt um 1930 in Algerien. Als achtjähriger Junge erlebt er, wie sein Vater trotz unerschöpflicher Arbeitsleistung sein Land verliert. Mit nur wenigen Habseligkeiten machen sich seine Eltern, seine jüngere Schwester und Younes auf den Weg nach Omar, einer großen Stadt in Algerien, in der sie hoffen, eine bessere Zukunft zu haben. Aber auch dort ist Elend und Not. Younes Vater hat dort einen Bruder, einen angesehenen Apotheker, doch er ist zu stolz, ihn um Hilfe zu bitten. Er versucht es allein, scheitert aber kläglich. Als er keine Zukunft für seine Familie sieht, überwindet er sich um gibt Younes in die Obhut seines Bruders. Dort wird aus dem armen algerischen Younes ein im europäischen Teil der Stadt lebender Jonas. Von seinen neuen Eltern wird er geliebt und gefördert. Die Idylle wird getrübt durch die politischen Veränderungen Algeriens, sie streben nach Unabhängigkeit. Auch Jonas Onkel ist darin verwickelt und sie verlassen überstürzt Omar. Ein neues Leben beginnt in dem dörflicheren Rio Salado. Da Jonas das Landleben kennt, gefällt es ihm dort und er findet Freunde. Bald übernimmt er die Apotheke seines Onkels. Emilia, die sich bereits als Kind in Jonas verliebt hat, versucht ihn für sich zu gewinnen. Der Unabhängigkeitskrieg macht auch in Rio Salado nicht halt und verändert das Leben der Bewohner. Diese Lebensgeschichte berührt. Es beschreibt die Entwicklung eines Menschen von der Jugend bis zum Alter, alle Freuden und Leiden und eine tragische Liebe sind enthalten. Auch die Entwicklung eines Landes zur Unabhängigkeit, die Leiden und Unterdrückungen, die Armut vieler und der Reichtum einiger - meist europäischer Bewohner - spiegeln sich wieder. Krankheit, Vergewaltigung, Tod sind in der armen Bevölkerungsschicht allgegenwärtig. Yasmina Khadra hat einen wortgewandten, sprachgewaltigen Schreibstil, sehr poetisch und doch kraftvoll. Es ist eine mitreißende Beschreibung des Lebens, eine Geschichte, die man nicht so schnell vergisst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Selten...
von einer Kundin/einem Kunden am 15.12.2010

... erlebe ich einen Roman, der so sehr fasziniert wie dieser. Durch seinen Inhalt, seinen Erzählstil, vor allem aber durch seine unfaßbar poetische Sprache, mit der Khadra es einmal mehr schafft, ein unvergessliches Bild im Kopf seiner Leser zu zeichnen: eine Skizze von Ohnmacht und Traurigkeit, von unerträglicher Einsamkeit... ... erlebe ich einen Roman, der so sehr fasziniert wie dieser. Durch seinen Inhalt, seinen Erzählstil, vor allem aber durch seine unfaßbar poetische Sprache, mit der Khadra es einmal mehr schafft, ein unvergessliches Bild im Kopf seiner Leser zu zeichnen: eine Skizze von Ohnmacht und Traurigkeit, von unerträglicher Einsamkeit und Verzweiflung. Und zugleich von Liebe, Freundschaft und unverbrüchlicher Treue. Die sich irgendwann und irgendwo beweist. Für mich ganz klar DAS Buchereignis des Jahres 2010!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Schuld des Tages an die Nacht
von einer Kundin/einem Kunden aus Drakenburg am 07.10.2015

Ich habe dieses Buch mit gemischten Gefühlen angefangen zu lesen, da mich solche Lektüre ansonsten nicht wirklich interessiert. Doch jetzt nach Beendigung des Buches muß ich sagen: Spitze! Ich bin froh mich auf diese interessante Lektüre eingelassen zu haben. Das Buch beginnt in den 30er Jahren, der Zeit zwischen den... Ich habe dieses Buch mit gemischten Gefühlen angefangen zu lesen, da mich solche Lektüre ansonsten nicht wirklich interessiert. Doch jetzt nach Beendigung des Buches muß ich sagen: Spitze! Ich bin froh mich auf diese interessante Lektüre eingelassen zu haben. Das Buch beginnt in den 30er Jahren, der Zeit zwischen den Weltkriegen, dem algerischen Unabhängigkeitskrieg und endet bei Wiedersehen der Freunde in Frankreich ein halbes Jahrhundert später. Younes wächst in ärmlichen Verhältnissen auf, bis sein Onkel ihn zu sich nimmt um ihm eine vernünftige Schulausbildung zu ermöglichen. Er verlässt seine Eltern und Schwester um von nun an bei seinem Onkel unter dem Namen Jonas zu leben. Dort wächst der Araber zwischen den Algerien-Franzosen heran und muß sich durchsetzen. In der Schule lernt er die europäischen Werte kennen und erlebt die Rolle des Außenseiters. Doch bald findet er Freunde Jean-Christophe, Simon und Fabrice. Diese Freunde gehen durch dick und dünn. Bis Emelie hinzukommt. Sie ist die Tochter einer reichen angesehenen Witwe im Dorf und verdreht allen vier Freunden sofort den Kopf. Jonas jedoch der eine kurze Affäre mit Ihrer Mutter hatte, mußte dieser schwören Emelie nicht anzurühren. Deshalb heiratet Emelie, nachdem Jonas sie erneut abweist, seinen Freund Simon. Aufgrund einiger Schicksalsschläge bzw. die Macht des Krieges kommen Emelie und Jonas immer wieder kurz zu einander. Ihre Liebe jedoch finden Sie nicht. Anlässlich Emelies Tod treffen sich die übrig gebliebenen Freunde am Ende des Buches in Frankreich wieder. Ich fand das Buch sehr interessant geschrieben und es hat mir einen kleinen Einblick in das algerische Leben zwischen Arm und Reich gegeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Schuld des Tages an die Nacht
von einer Kundin/einem Kunden am 07.05.2015

Younes wächst als Junge mit seiner Familie auf dem Land auf. Er verbringt seine ersten Jahre bei seinen Eltern und seiner Schwester, doch als die Familie durch den Brand der Ernte alles verliert, an der Armutsgrenze steht und in die Slums der Stadt ziehen muss, bringt Younes Vater... Younes wächst als Junge mit seiner Familie auf dem Land auf. Er verbringt seine ersten Jahre bei seinen Eltern und seiner Schwester, doch als die Familie durch den Brand der Ernte alles verliert, an der Armutsgrenze steht und in die Slums der Stadt ziehen muss, bringt Younes Vater ihn zu seinem kinderlosen Bruder, wo er ein besseres Leben führen soll. Younes, der jetzt, da er im französischen Teil der Stadt lebt, Jonas genannt wird, vermisst seine Familie anfangs schrecklich. Er lebt sich aber schnell bei Tante und Onkel ein und hat eine unbeschwerte Jugend. Jonas begegnet Emilie, die von seinem Apothekeronkel behandelt wird, und verliebt sich schon als Teenager in sie. Sie bleibt seine große Liebe. Ein einfühlsamer, beinahe poetischer Roman über die Lebensgeschichte von Younes, der hin und hergerissen zwischen seinen beiden Kulturen, versucht das Beste aus seinem Leben zu machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Yasmina Khadra einmal völlig anders
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2011

Haben Sie „Die Attentäterin“ oder „Die Sirenen von Bagdad“ von Yasmina Khadra gelesen? Dann vergessen Sie diese beiden Bücher für den Moment, denn mit „Die Schuld des Tages an die Nacht“ können Sie eine ganz andere Seite des Autors kennenlernen. Denn dies ist ein ausgesprochen poetischer und größtenteils unpolitischer... Haben Sie „Die Attentäterin“ oder „Die Sirenen von Bagdad“ von Yasmina Khadra gelesen? Dann vergessen Sie diese beiden Bücher für den Moment, denn mit „Die Schuld des Tages an die Nacht“ können Sie eine ganz andere Seite des Autors kennenlernen. Denn dies ist ein ausgesprochen poetischer und größtenteils unpolitischer Roman von ihm. Yasmina Khadra erzählt dieses Mal eine Geschichte aus seinem Heimatland Algerien aus der Zeit von den dreißiger Jahren bis in die Gegenwart. Seine Hauptperson ist Younes, zumeist von den Franzosen Jonas genannt. Younes erzählt seine Geschichte selber. Er wächst am Anfang mit seinen Eltern und seiner kleineren Schwester auf dem Land auf. Sein Vater hat eine Farm und pflanzt Weizen an. Doch eines Tages wird die ganze Ernte vernichtet und die Familie muss ihr Land verlassen, da das Land eh schon belastet war. Diese Ernte sollte ihre Rettung werden. Die Familie macht sich mit dem wenigen, was ihr noch geblieben ist, auf nach Oran. Dort lebt sein Onkel, der es als Apotheker zu einigem Reichtum gebracht hat. Doch Younes Vater ist zu stolz, Hilfe von seinem Bruder anzunehmen, so dass die Familie in ein Elendsviertel ziehen muss. Doch die Lage spitzt sich immer weiter zu, so dass Younes irgendwann von seinem Vater zu seinem Onkel gebracht wird und dort fortan behütet aufwächst. Younes geht mit den europäischen Kindern zusammen in die Schule auf und merkt überhaupt nicht, dass er anders als sie ist. Nach einem Zwischenfall zieht die Familie nach Rio Salado um. Dort schließt er mit einer Gruppe europäischer Jungen eine enge Freundschaft, die ihm mit Unterbrechungen bis ins Alter bleibt. Wir verfolgen das Leben von Younes von seiner Kindheit an bis ins hohe Erwachsenenalter. Wir lernen Algerien zur Zeit der Kolonialzeit zumeist von der europäischen Seite kennen. Younes wächst im Haus seines Onkels und seiner Tante völlig unpolitisch auf. Nur in einer Nebenhandlung kann man erkennen, dass sein Onkel wohl doch nicht so unpolitisch ist. Aber er hält Younes dort raus. Die ganze Situation verändert sich als Younes sich zum einen unglücklich in eine junge Französin verliebt und zum anderen die Bevölkerung Algeriens sich gegen die Kolonialmacht auflehnt. Younes muss sich nun endlich entscheiden, auf welcher Seite er steht. Diese Geschichte zeigt einen ganz anderen Yasmina Khadra. Mich hat dieses Buch sehr überrascht, weil ich den Autoren eigentlich als einen sehr politischen Autor kennengelernt habe. Auch dieses Thema hätte er sicherlich ganz anders angehen können, aber er hat sich für diese Variante entschieden und damit ein sehr ungewöhnliches Bild Algeriens geschaffen. Durch die Situation seiner Hauptpersonen bekommt man als Leser gar nicht so direkt mit, wie schlecht es der arabischen Bevölkerung Algeriens geht. Es ist spannend und sehr schön, aber ich hatte mir etwas völlig anderes erwartet. Wenn Sie Assia Djebar „Nirgendwo im Haus meines Vaters“ gerne gelesen haben, dann ist dieses Buch das richtige für Sie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
400 Seiten Poesie
von einer Kundin/einem Kunden am 20.08.2011

... und doch so viel mehr, als "nur" eine Liebesgeschichte! Younes ist ein Kind, als er alles verliert. Und das macht ihn stark und verletzlich zugleich. Ein packender Roman über die Geschichte Algeriens zu Anfang des 20. Jhd. Die ewigen, scheinbar sinnlosen Konflikte zwischen Ost und West. Zukunft und Chancen nur... ... und doch so viel mehr, als "nur" eine Liebesgeschichte! Younes ist ein Kind, als er alles verliert. Und das macht ihn stark und verletzlich zugleich. Ein packender Roman über die Geschichte Algeriens zu Anfang des 20. Jhd. Die ewigen, scheinbar sinnlosen Konflikte zwischen Ost und West. Zukunft und Chancen nur weil man auf der „richtigen“ Seite im Leben (oder der Stadt) steht. Unglück und Verrat, weil man liebt, wen man nicht lieben darf. Ein starkes Stück Freundschaft, erlebte Geschichte und ganz viel Gefühl. Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Dramtische Auseinandersetzung mit dem Theme Orient+Okzident. Eine intensive Geschichte die zum Nachdenken anregt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein starkes Buch über Liebe, Freundschaft und Heimat. Die Geschichte des Jungen Younes, dessen Leben ganz anders verläuft, als es sollte. Sehr berührend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grossartig
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2011
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ein grossartiger Roman über die Geschichte Algeriens.Erzählt wird die Geschichte Heranwachsender, eines multikulturellen Landes und ausserdem einer grossen Liebe.Es ist die Geschichte von Freundschaft und Versprechen, wie das Leben der vier unterschiedlichen Freunde beeinflusst und unter harte Zerreißproben gestellt wird. Ein sehr beeindruckender Roman, der die Geschichte dieses Landes... Ein grossartiger Roman über die Geschichte Algeriens.Erzählt wird die Geschichte Heranwachsender, eines multikulturellen Landes und ausserdem einer grossen Liebe.Es ist die Geschichte von Freundschaft und Versprechen, wie das Leben der vier unterschiedlichen Freunde beeinflusst und unter harte Zerreißproben gestellt wird. Ein sehr beeindruckender Roman, der die Geschichte dieses Landes mit einer wunderschönen Sprache lebendig erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Titel der neugierig macht und hält was er verspricht
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2010
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Es passiert nicht häufig, aber manchmal kann bereits der Titel eines Romans Ausschlag geben über das Gesamturteil. So ging es mir mit diesem Buch. So verheißungsvoll formuliert, beschreibt der Titel genau die Stimmung dieser Geschichte, in welcher Younes etwas wehmütig an seine Jugend in Algerien zurückdenkt. Eine Jugend, die... Es passiert nicht häufig, aber manchmal kann bereits der Titel eines Romans Ausschlag geben über das Gesamturteil. So ging es mir mit diesem Buch. So verheißungsvoll formuliert, beschreibt der Titel genau die Stimmung dieser Geschichte, in welcher Younes etwas wehmütig an seine Jugend in Algerien zurückdenkt. Eine Jugend, die abenteuerlich, romantisch-tragisch, aber auch ein wenig verklärt scheint. Für mich jedoch lebt dieses Buch weniger von der tollen Handlung als vielmehr von der einmaligen Atmosphäre, die mich von der ersten bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen hat. Ganz klar eines der besten Bücher in diesem Jahr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein großer Liebesroman, ein großer historischer Roman, ein großer politischer Roman. Einfach alles an diesem Buch ist groß. Besonders die Sprache!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Schuld des Tages an die Nacht

Die Schuld des Tages an die Nacht

von Yasmina Khadra

(7)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Die Landkarte der Finsternis

Die Landkarte der Finsternis

von Yasmina Khadra

Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale