orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Schule der Nacht

Ravenwood - Roman

(1)
April Dunne ist gar nicht begeistert von Ravenwood, ihrer neuen Schule im Londoner Bezirk Highgate. Der einzige Lichtblick: der attraktive, aber unnahbare Gabriel Swift. Als April am Abend ihres ersten Schultags von einem mysteriösen Wesen attackiert wird, ist es Gabriel, der sie rettet. Doch eine Mitschülerin hat nicht so viel Glück – hatte Gabriel am Ende etwas mit der Sache zu tun? Dann wird Aprils Vater, der an einem Buch über den legendären Highgate-Vampir arbeitete, durch einen Biss in den Hals ermordet, und April ahnt: Vampire gibt es wirklich. Und sie selbst könnte ihr nächstes Opfer sein…


Rezension
„Das Buch hat mich überrascht, gefesselt und fasziniert. Ich kann es kaum erwarten Aprils Abenteuern weiter zu folgen.“
Portrait
Mia James ist in London geboren und aufgewachsen. Wenn sie dort nicht gerade Friedhöfe besucht oder durch Covent Garden streift (natürlich nur zu Recherchezwecken, nicht etwa zum Shoppen), sitzt sie schreibend an ihrem alten viktorianischen Schreibtisch, von dem sie den Eindruck hat, dass es dort spuken könnte. Mit der "Ravenwood"-Trilogie gibt sie ihr Debut als Romanautorin.
Zitat
"Das Buch hat mich überrascht, gefesselt und fasziniert. Ich kann es kaum erwarten Aprils Abenteuern weiter zu folgen."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 608, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641080129
Verlag Cbt
Verkaufsrang 12.423
eBook (ePUB)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37443939
    Der schlafende Engel
    von Mia James
    eBook
    Fr. 11.90
  • 42235494
    Sweet little Secret
    von Lynn Summers
    (1)
    eBook
    Fr. 4.40
  • 43644712
    Blutzoll der Wölfe: Band 2
    von Alegra Cassano
    (1)
    eBook
    Fr. 6.50
  • 43250884
    Stadt der Finsternis
    von Ilona Andrews
    eBook
    Fr. 4.50
  • 32392300
    Shadow Falls Camp 01. Geboren um Mitternacht
    von C.C. Hunter
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32377491
    Aoife
    von Anja Ollmert
    eBook
    Fr. 8.90
  • 47067718
    Wolfsmal
    von Aurelia L. Night
    (1)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 21907455
    Elfenkuss
    von Aprilynne Pike
    (6)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 30930680
    Geliebte der Nacht
    von Lara Adrian
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28796188
    Das Buch der Schatten 01 - Verwandlung
    von Cate Tiernan
    eBook
    Fr. 8.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33710290
    Unendliche Sehnsucht / Dead Beautiful Bd.2
    von Yvonne Woon
    (4)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 32605074
    Night School 01. Du darfst keinem trauen
    von C. J. Daugherty
    (11)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 35416466
    Night School 03. Denn Wahrheit musst du suchen
    von C. J. Daugherty
    eBook
    Fr. 10.50
  • 18370007
    House of Night 01. Gezeichnet
    von P. C. Cast Kristin Cast
    (119)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 34379263
    Night School 02. Der den Zweifel sät
    von C. J. Daugherty
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 37190824
    Entfesselt
    von P. C. Cast Kristin Cast
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 35424213
    Night School 04. Um der Hoffnung willen
    von C. J. Daugherty
    (1)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 35327633
    House of Night 10. Verloren
    von
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 27765843
    House of Night 5: Gejagt
    von P. C. Cast Kristin Cast
    (6)
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Empfehlung
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 19.06.2015

Das Cover: Hier bin ich total begeistert, denn es passt zum einen hervorragend zum Buchinhalt und des Weiteren ist es farblich sehr schön gehalten. Auffallend, düster und gleichzeitig sehr elegant. Mein Fazit: Der Inhalt der Geschichte hat mich schon sehr neugierig gemacht und daher bin ich mit einer gewissen Vorfreude an die... Das Cover: Hier bin ich total begeistert, denn es passt zum einen hervorragend zum Buchinhalt und des Weiteren ist es farblich sehr schön gehalten. Auffallend, düster und gleichzeitig sehr elegant. Mein Fazit: Der Inhalt der Geschichte hat mich schon sehr neugierig gemacht und daher bin ich mit einer gewissen Vorfreude an die Geschichte herangegangen. Ich finde ja, dass die Geschichte sehr schön aufgebaut wurde. Zuerst erfährt man etwas über die Hauptprotagonistin April Dunne, welche auf Grund eines Jobwechsels ihres Vaters, in eine neue Stadt bzw. Gegend gezogen ist. Dort ereignen sich viele mysteriöse Dinge und schon kurze Zeit später steckt April in einer gefährlichen Situation nach der anderen fest. Sehr schön finde ich den Schreibstil der Autorin, da alles sehr detailgetreu und bildhaft beschrieben wird. Teilweise auch etwas sehr ausführlich, aber irgendwie hat es zu diesem Band sehr gut gepasst. Es gibt einfach Bücher wo es nicht notwendig ist, aber hier hätte wohl einfach etwas gefehlt. Man erfährt viele Hintergründe zu Orten, Gebäuden und Vergangenheiten welche einem zu Beginn eventuell etwas unnötig vorkommen, doch im Laufe der Geschichte merkt man sehr schnell das diese Hinweise keineswegs unwichtig sind. Im Laufe der Seiten helfen sie einem den Überblick zu behalten. Der Charakter April ist sehr authentisch, liebevoll aber manchmal auch sehr „kindisch“ aufgebaut worden. Die Gefühlswelt von April liegt nach vielen verschiedenen Dingen, wie den Tod ihres Vaters, die sich entwickelnde Liebe zu einem scheinbar unerreichbarem Mitschüler, ihre neuen und alten Freundinnen und den verschiedenen Mordfälle natürlich unglaublich blank. Schon kleine Dinge bringen sie auf die Palme, machen sie unsicher oder verwirren sie. Es gibt stellen wo ich mir denke, „Kind werde erwachsen“. Aber auf der anderen Seite, wenn ich genauer darüber nachdenke, dann kann ich sie auch wieder verstehen. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen würde wenn ich solch erschreckende und angsteinflößende Informationen erhalten würde. Auch alle anderen Charakter werden gut dargestellt, bekommen ihren eigenen Charme und bringen ein gutes Gefühl. Selbstverständlich gibt es auch die Bösewichte, welche nicht nur gefährlich sondern auch teilweise krank dargestellt werden. Gerade Marcus ist eine krasse und sehr starke Persönlichkeit, welche mich auch unglaublich erschreckt hat. Es ist Wahnsinn, wie schön ausgearbeitet die Charaktere sind und wie gut man sich diese vorstellen kann. Gerade die erste Hälfte des Buches hält sich eher etwas zurück. Man erfährt viel über die Gegend um London, die neue Schule Ravenwood und auch die Mitschüler. Nach und nach kommen Theorien auf, um die Morde welche in der Nähe stattgefunden haben. Nach und nach kommt immer mehr Leben in die Geschichte, man hat Angst das April etwas passiert, man ist neugierig wer ein Vampir ist und warum er gewisse Sachen tut. Ich habe richtig mitfühlen können und war stets mitten dabei. Ich konnte mir die Gegend hervorragend vorstellen und auch die einzelnen Personen haben einen bildhaften Platz in meinem Kopf bekommen. Sehr gut finde ich auch die Gewaltszenen, welche im Buch durchaus vorkommen. Sie sind brutal und dennoch ohne Magengeschwüre lesbar. Ich fand es super, dass diese im Buch auch vorkommen sodass man auch die „Böse“ Seite kennenlernt. Diese haben alles nochmal mit authentischer und nachvollziehbarer gemacht. Da die Gewaltszenen glücklicherweise nicht so häufig vorgekommen sind habe ich mich unglaublich gut gefühlt. Auch wenn ich mir bei manchen Szenen selber auch den Kopf, die Beine und sonstiges gehalten habe. Autsch, selbst beim Lesen tut es schon weh. Wie erst, wenn es einem tatsächlich passiert. -.- Die Übergänge im Buch sind meines Erachtens gut gewählt worden und da aus der Sicht eines Erzählers geschrieben wurde, kann ich nur sagen das ich allem sehr gut folgen konnte. Was ich immer wichtig finde und auch in diesem Buch wiedergefunden habe sind die Gefühle. Ich hatte bei den romantischen Szenen durchaus Herzklopfen, hatte bei den gefährlichen mit Angst und wahr aufgeregt, wenn April irgendwo herumgeschnüffelt hat. Da merke ich persönlich einfach immer wieder, dass ich mitgezogen werde und tatsächlich ein Teil der Geschichte sein kann. Die im Buch enthaltene Liebesgeschichte finde ich ganz süß gemacht, wenn ich mich auch an dem ein oder anderen etwas gestört habe. Im Gesamten fand ich sie aber gut ausgearbeitet und aufgebaut. Hier muss noch um die Liebe gekämpft werden. ;o) Perfekt finde ich ja den Schluss des Buches, denn es ist kein großer Cliffhänger. Ich konnte das Buch zuschlagen und vorerst abschließen, wenn auch das Interesse zum nächsten Band sehr stark ist. Ich muss unbedingt wissen, wie es mit April, ihrer Liebe, ihren Freunden und der ganzen Geschichte mit den Vampiren weitergeht. Ich würde dieser Geschichte durchaus 4,5 Sterne geben, da sie eine verzwickte Geschichte birgt die glaubwürdig, leicht verständlich und gut durchdacht ist. Ich habe mich sehr wohlgefühlt. Mein Gesamtfazit: Eine sehr schöne Geschichte, welche mich unglaublich neugierig auf mehr macht. Wie wird es wohl mit April, Gabriel, Caro, Fee und allen anderen weitergehen? Ich bin schon sehr gespannt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine spannende Reihe

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Auftakt, klasse Debüt
von Manja Teichner am 31.12.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die 16-jährige April Dunne zieht mit ihren Eltern in den Londoner Bezirk Highgate. Fortan geht sie auf die Eliteschule Ravenwood. Am Abend ihres ersten Schultags hört sie am Friedhof merkwürdige Geräusche und findet dort einen sterbenden Fuchs. Auf dem Friedhof läuft sie Gabriel Swift, einem Mitschüler, über dem Weg, der... Die 16-jährige April Dunne zieht mit ihren Eltern in den Londoner Bezirk Highgate. Fortan geht sie auf die Eliteschule Ravenwood. Am Abend ihres ersten Schultags hört sie am Friedhof merkwürdige Geräusche und findet dort einen sterbenden Fuchs. Auf dem Friedhof läuft sie Gabriel Swift, einem Mitschüler, über dem Weg, der sie vom Friedhof wegzerrt. Am nächsten Tag erfährt April, dass auf eben diesem Friedhof ein Mädchen ermordet wurde. Dies ist bereits der zweite Mord in der Gegend. Auch in der Schule geschehen mysteriöse Dinge. Mitschüler verschwinden spurlos oder legen ein seltsames Verhalten an den Tag. April Freundin Caro vermutet hinter alledem eine Verschwörung. Als dann auch noch Aprils Vater mit herausgerissener Kehle gefunden wird hat April nur noch den Wunsch herauszufinden was wirklich los ist und wer der Mörder ihres Vaters ist. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und April gerät dabei selber in große Gefahr … „Die Schule der Nacht: Ravenwood“ ist der Debütroman von Mia James. Hinter diesem Pseudonym verbergen sich die Autorin Tasmina Perry und ihr Ehemann John Perry. Der Fantasyroman um die junge April ist außerdem der Auftakt zu einer Trilogie. Die Protagonistin April ist 16 Jahre alt und muss im Londoner Bezirk Highgate nochmal von vorne anfangen. Sie geht von nun an auf die Eliteschule Ravenwood. Anfangs ist April eher unsicher, hält sie sich doch selber nicht für hübsch und klug. Ihre Eltern sehen in ihr noch immer ein Kind und behandeln sie entsprechend. Von Beginn ihrer Zeit an der Ravenwood Schule schwärmt April für Gabriel Swift. Als ihr Vater ermordet aufgefunden wird ist er es der April hilft den Mörder zu finden. Während der Handlung macht April eine Entwicklung durch und findet zudem heraus wer sie wirklich ist. Diese Erkenntnis hat Auswirkungen auf ihr gesamtes Leben. Gabriel Swift ist ein geheimnisvoller und undurchschaubarer Charakter. Er sieht gut aus und ist der Schwarm vieler Mädchen. Nach dem Mord an Aprils Vater hilft er ihr den Mörder zu finden. Dabei kommt auch heraus wer Gabriel wirklich ist. Diese Tatsache schockt April und stürzt sie in ein Gefühlschaos. Die Liebesgeschichte der beiden fängt leider etwas spät an. Ein wenig mehr Leidenschaft hätte vielleicht nicht geschadet. So stehen andere Dinge im Mittelpunkt. Es gibt noch weitere Charaktere, die ebenfalls gut gezeichnet wurden. Jeder leistet seinen Beitrag zur Handlung. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und klar. Gefühle bringt sie sehr gut an den Leser. Die spannende und fesselnde Handlung wird aus Sicht von April geschildert. Sie ist mir so während des Lesen ziemlich ans Herz gewachsen. Das Ende ist eigentlich abgeschlossen. Es gibt aber noch Geheimnisse, die offen bleiben und hoffentlich im zweiten Band „Gefangene der Dämmerung“ gelüftet werden. Fazit: „Die Schule der Nacht: Ravenwood“ von Mia James ist ein spanneder Auftakt und ein gelungenes Debüt. Die Mischung aus Liebe, Fantasy und Spannung haben mich vollends überzeugt. Ganz klar eine Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Schule der Nacht

Die Schule der Nacht

von Mia James

(1)
eBook
Fr. 11.90
+
=
Gefangene der Dämmerung

Gefangene der Dämmerung

von Mia James

eBook
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 23.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen