orellfuessli.ch

Die Schwestern von Sunneck

Roman über Abenteuer und Liebe im Mittelalter

(1)
Wiesbaden / Mainz 1242
Die Schwestern Jonata und Roberta leben auf Burg Sunneck, einem kleinen Anwesen in der Nähe von Wiesbaden. Ihr Vater hält sich aus allen Streitigkeiten und politischen Machenschaften zwischen Anhängern des Kaisers und des Papstes heraus. So wird die kleine Burg im Rambachtal von der grossen Politik übersehen und ihre Bewohner führen ein friedliches Leben - bis ein Heer marodierender Ritter die Burg überfällt.
Der Burgherr wird getötet, die Frauen gefangen genommen. Ihre einzige Hoffnung ist Lorentz, Herold des Mainzer Erzbischofs und Jonatas Verlobter. Mit ihm werden die Schwestern in einen Strudel aus politischen Intrigen gezogen und müssen kämpfen - um ihr Leben, ihre Freiheit und die Liebe.
Dieser Roman erscheint im Rahmen der Edition Quo Vadis des Dryas Verlags. Die Edition Quo Vadis bietet Autorinnen und Autoren des Autorenkreises "Historischer Roman" eine Plattform für die Veröffentlichung ausgewählter Romanprojekte.
Portrait
Martina Frey, geboren 1971 in Wiesbaden, begann bereits in der Schule, Geschichten zu verfassen. Inzwischen schreibt sie seit vielen Jahren historische Romane. Mehr unter www.martina-frey.de
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.11.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783941408319
Verlag Dryas Verlag
eBook (ePUB)
Fr. 7.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 7.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45266612
    Die türkische Mätresse
    von Ralf Günther
    eBook
    Fr. 5.50
  • 44187658
    Meine ungezähmte Highland-Braut
    von Lynsay Sands
    eBook
    Fr. 11.00
  • 20423073
    Die Wanderhure
    von Iny Lorentz
    (5)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 21604677
    Herrin wider Willen
    von Martha Sophie Marcus
    eBook
    Fr. 8.90
  • 30441297
    Die Rückkehr der Templer
    von Martina André
    (15)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 37193008
    Die Angelsächsin
    von Sabine Keller
    eBook
    Fr. 11.00
  • 43992176
    Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3
    von Daniel Wolf
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38864560
    Das Medaillon
    von C. C. Bergius
    eBook
    Fr. 5.90
  • 36998249
    Die Tochter eines Arztes
    von Martina Frey
    eBook
    Fr. 8.00
  • 20422746
    Die Spionin
    von Corina Bomann
    (1)
    eBook
    Fr. 7.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Die Schwestern von Sunneck
von dorli am 14.01.2014

Wiesbaden/Mainz 1242. Die Bewohner von Burg Sunneck führen ein ruhiges und beschauliches Leben, bis eines Nachts die raubend und mordend durch die Lande ziehenden Brüder Ulrich und Simon von Mechtheim mit ihrem Gefolge das kleine Anwesen überfallen. Burgherr Gundrich wird getötet, seine Töchter Jonata und Roberta gefangen genommen. Um... Wiesbaden/Mainz 1242. Die Bewohner von Burg Sunneck führen ein ruhiges und beschauliches Leben, bis eines Nachts die raubend und mordend durch die Lande ziehenden Brüder Ulrich und Simon von Mechtheim mit ihrem Gefolge das kleine Anwesen überfallen. Burgherr Gundrich wird getötet, seine Töchter Jonata und Roberta gefangen genommen. Um der grausamen Herrschaft Ulrichs zu entkommen, ist Hilfe nötig. Dabei ruht alle Hoffnung auf Jonatas Verlobtem Lorentz. Dieser macht sich auf den Weg, Verbündete zu finden, doch sein Vorhaben droht durch politische Wirren und Intrigen zu scheitern, so dass die Schwestern den Kampf um die Freiheit selbst in die Hand nehmen müssen. "Die Schwestern von Sunneck" beginnt mit einer Einleitung, in der die damaligen politischen Verhältnisse kurz erklärt werden, daran schließt ein Personenverzeichnis an. Beides hat mir nicht nur den Einstieg erleichtert, sondern war auch für das Verständnis der politischen Machenschaften und Verwicklungen im Verlauf der Geschichte hilfreich. In dem spannenden Roman steht der Kampf einer starken, jungen Frau im Vordergrund, die um die Freiheit und die Liebe bangt. Obwohl sie furchtbare Grausamkeiten über sich ergehen lassen muss, widersetzt sie sich immer wieder mutig dem brutalen Mörder ihres Vaters, um ihrer Gefangenschaft zu entkommen. Dabei stellt Martina Frey besonders die innere Zerrissenheit Jonatas hervorragend dar, als diese selbst über Leben und Tod entscheiden muss. Die Autorin bindet ihre Geschichte gekonnt in die historischen Ereignisse ein und hebt dabei besonders die eigentlichen Leidtragenden der politischen Ränkespiele der Mächtigen hervor: immer wieder ist es das einfache Volk, das der Erbarmungslosigkeit der Herrscher ausgesetzt ist und Plünderungen und Mord über sich ergehen lassen muss. Die Handlung verläuft gradlinig, Perspektiv- und Ortswechsel sind leicht zu verfolgen. Zwar scheint der Roman in sich abgeschlossen, doch ein paar lose Fäden lassen hoffen, dass die Geschichte von Jonata und Roberta eine Fortsetzung findet. Ausgestattet ist das Buch neben der bereits erwähnten Einleitung und dem Personenverzeichnis mit einem Nachwort, einem Glossar und einem Quellenverzeichnis. Letzteres finde ich besonders interessant, da auch einige informative Internetadressen enthalten sind. Das Buch liest sich nach einem leicht holperigen Start flüssig und rasch weg und ist als unterhaltsamer Lesestoff uneingeschränkt zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geheimtipp
von buchina aus Mainz am 18.01.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Jonata und ihre jüngere Schwester Roberta führen ein unbeschwertes Leben auf der Burg Sunneck. Obwohl ihre Mutter schon früh gestorben ist, wachsen sie mit Liebe und auch Freiheiten auf. Jonata, eine selbstbewusste junge Frau, lässt sich nur schwer in die typische Frauenrolle pressen und tut alles um mehr in... Jonata und ihre jüngere Schwester Roberta führen ein unbeschwertes Leben auf der Burg Sunneck. Obwohl ihre Mutter schon früh gestorben ist, wachsen sie mit Liebe und auch Freiheiten auf. Jonata, eine selbstbewusste junge Frau, lässt sich nur schwer in die typische Frauenrolle pressen und tut alles um mehr in die für sie interessantere Männerwelt hinein zu gelangen. Ihr zukünftiger Mann, sie ist schon lange Lorentz versprochen, liebt gerade diese Eigenheiten von ihr. Alles scheint perfekt, bis ein Angriff auf die Burg alle Zukunftsträume zu nicht macht. Die beiden jungen Frauen oder besser Mädchen werden Gefangene in ihrem eigenen Zuhause. Und Jonata erwartet ein noch viel schlimmeres Schicksal. Die ersten Seiten, die versuchen die geschichtlichen Zusammenhänge um 1242 zu erklären, waren für mich sehr verwirrend, da ich erst einmal nichts über die einzelnen Familienfehden ect. wusste. Leider hat die Autorin es bei mir nicht geschafft dieses geschichtliche Durcheinander in meinem Kopf zu klären. Ich vermute es lag daran, dass Martina Frey so sehr in dieser Materie steckt, dass es ihr sicher schwer fällt es einem Unwissenden wie mir kurz und knapp zu erklären. Dann aber begannen die eingehenderen Beschreibungen der Charaktere und die direkten Ereignisse. Dabei wurde ich sofort in den Bann gezogen. Die Darstellung des Überfalls auf die Burg war nicht nur spannend, sondern ging mir richtig unter die Haut. Der für mich aber interessanteste Handlungsstrang war die Beziehung zwischen Jonata und Simon. Die Passagen der beiden konnte ich nicht aus der Hand lesen. Selten gingen mir die Gefühle der Protagonisten so nahe, ihr Hass, ihre Verzweiflung und die geleugneten Gefühle für einander sind großartig beschrieben. Ein sehr empfehlenswerter historischer, aber auch Liebesroman, der bei einige Schwächen bei der Beschreibung der historischen Ereignisse hat, aber in der Charakterdarstellung große Stärken aufweist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Schwestern von Sunneck

Die Schwestern von Sunneck

von Martina Frey

(1)
eBook
Fr. 7.50
+
=
Das Brunnenmädchen

Das Brunnenmädchen

von Martina Frey

eBook
Fr. 7.50
+
=

für

Fr. 15.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen