orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die Seele des Bösen - Blutiges Wiedersehen

Sadie Scott 3

(6)
Als er eine blutige Spur in ihrem Heimatort Waterford hinterlässt, ist FBI-Agentin Sadie klar, dass ihr Vater auf der Suche nach ihr ist. Ihre Kollegen vom FBI unterstützen sie bei der Suche nach dem flüchtigen Mörder, denn solange der Oregon Strangler auf freiem Fuss ist, schwebt Sadie in Lebensgefahr.
Allerdings ist er den Ermittlern immer einen Schritt voraus und hinterlässt auf seiner Flucht eine Spur von Leichen. Mit der Unterstützung ihres Freundes Matt stellt Sadie sich dem Schrecken ihrer Vergangenheit, um ihren Vater zu finden, bevor er sie findet.
Eine vergebliche Hoffnung …
Portrait
Dania Dicken, Jahrgang 1985, schreibt seit ihrer Kindheit. Die in Krefeld lebende Autorin hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert und als Online-Redakteurin gearbeitet. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem Psychothriller mit Profiling als zentralem Thema.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 275, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739332697
Verlag Via tolino media
eBook (ePUB)
Fr. 3.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 3.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46411436
    Jenseits der Angst
    von Dania Dicken
    (8)
    eBook
    Fr. 8.50
  • 44795637
    Die Seele des Bösen - Ruhe in Frieden
    von Dania Dicken
    (5)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 45448989
    Die Seele des Bösen - Undercover
    von Dania Dicken
    (6)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 46056421
    Denn du bist mein
    von Gillian White
    (1)
    eBook
    Fr. 6.90
  • 45060946
    Die Seele des Bösen - Blut, Angst und Tränen
    von Dania Dicken
    (6)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 44450917
    Opfernacht
    von Erica Spindler
    eBook
    Fr. 10.90
  • 46676401
    Rabenschwester - THRILLER
    von B. C. Schiller
    (4)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 47792630
    (W)ehe du gehst
    von Jannes C. Cramer
    (3)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 47527231
    Der 6. Geburtstag
    von Nika Lubitsch
    (1)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 43927472
    Der Blütenstaubmörder
    von Markus Ridder
    (6)
    eBook
    Fr. 4.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Neugier,Angst,Wut,Trauer aber auch Glück,hier ist alles vorhanden
von YaBiaLina aus Berlin am 18.03.2016

Inhalt: Sadie und ihr Team sind auf der Suche nach ihrem Vater,Rick Foster,den Serienmörder der fliehen konnte.Und er ist auch auf der Suche nach ihr,denn er muss noch etwas beenden was er damals nicht geschafft hat.Und er geht über Leichen,das stört ihn auch nicht.Als er dann Fanny,Sadies Tante umbringt und... Inhalt: Sadie und ihr Team sind auf der Suche nach ihrem Vater,Rick Foster,den Serienmörder der fliehen konnte.Und er ist auch auf der Suche nach ihr,denn er muss noch etwas beenden was er damals nicht geschafft hat.Und er geht über Leichen,das stört ihn auch nicht.Als er dann Fanny,Sadies Tante umbringt und ihren Onkel schwer verletzt,steht für sie eines fest: Sie wird ihn finden und dieses Treffen,wird nur einer überleben... Dieser 3. Teil der Buch-Serie ist für Sadie eine Achterbahn der Gefühle:Neugier,Angst,Wut,Trauer aber auch Glück ist hier vorhanden.Sadie muss hier durch ihre eigene,persönliche Hölle gehen. Jede Gefühlsäußerung von Sadie wurde hier beeindruckend gefühlvoll für den Leser übergebracht.Man konnte sich an jeder Stelle in sie hineinversetzen und bei mir sind sogar Tränen gelaufen,und das passiert nicht oft bei Büchern,das muss mich dann wirklich schon sehr mitreißen. Auch durfte man hier wieder Rick´s Sicht lesen,wo man wieder feststellen musste,das er einfach nur ein kranker Mensch ist,der die Gefühle seiner Opfer und Mitmenschen völlig egal ist.2 seiner Opfer kamen auch zu Wort,und ihre Gedanken waren schon sehr aufwühlend.Man mag sich gar nicht vorstellen,was dieser Mensch,mal abgesehen vom körperlichen,seelisch durch machen muss,doch hier wird man daran heran geführt. Was mir sehr gefallen hat,war,dass man auch in Sadies Vergangenheit schnuppern konnte.Man hat Einblicke bekommen wie es ihr genau ergangen ist nach dem Unglück und auch wie es Jahre später mit ihr weiterging.Fande ich sehr Aufschlussreich. Bei mir bleiben nun aber noch ein paar Fragen offen,die ich unbedingt wissen/lesen muss,deswegen freue ich mich schon darauf im 4. Teil wieder von Sadie,Matt und Co zu lesen. Fazit: Ein sehr Ereignisreiches Buch mit Höhen und Tiefen und ganz viel Spannung,aber auch viel Gefühl wird hier vermittelt.Bin wieder vollkommen begeistert,wie toll die Autorin das alles rüber bringt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was für ein Pageturner!!!
von janaka aus Rendsburg am 08.03.2016

Der Oregon Strangler Rick Foster ist weiterhin auf freiem Fuß und macht Jagd auf seine Tochter Sadie Scott. In Waterford veranstaltet er ein wahres Blutbad, bei dem sein Schwager Norman nur knapp überlebt. Sadie bekommt bei der Suche nach ihrem Vater Unterstützung von ihrem Team beim FBI, aber auch... Der Oregon Strangler Rick Foster ist weiterhin auf freiem Fuß und macht Jagd auf seine Tochter Sadie Scott. In Waterford veranstaltet er ein wahres Blutbad, bei dem sein Schwager Norman nur knapp überlebt. Sadie bekommt bei der Suche nach ihrem Vater Unterstützung von ihrem Team beim FBI, aber auch Matt Whitman und Phil Richardson stehen ihr zur Seite und beschützen sie. Sie müssen den entflohenen Sträfling zuerst fassen, denn Rick hat mit Sadie nichts Gutes im Sinn. Ein Wettrennen um Leben und Tod beginnt? Wer ist schneller? Und wer überlebt? "Die Seele des Bösen: Blutiges Wiedersehen" von Dania Dicken ist bereits der dritte Band von der FBI-Agentin Sadie Scott. Hier geht es um einen sehr persönlichen Fall, nämlich um Rick Foster, ihrem Vater dem Oregon Strangler. Durch die Suche nach ihrem Vater und die Ungewissheit, wer erwischt wen zuerst, wird eine enorme Spannung aufgebaut, die auch noch von den Rückblende aus Kims/Sadies Leben verstärkt wird. Das Finale selbst endet relativ schnell aber überraschend. Aber nicht nur die Geschichte ist superspannend, auch der Schreibstil ist extrem fesseln, lebendig und sehr anschaulich. In den Rückblenden kann man in die Gedankenwelt von Rick eintauchen und bekommt ein Gefühl dafür, wie krank er wirklich ist. Leider ist er dabei auch sehr clever und charismatisch, eine sehr gefährliche Mischung. Sadie ist in diesem Buch nicht nur die taffe FBI-Agentin, nein sie ist auch eine Frau, die viel Leid in ihrem Leben erleiden musste. Ihre Angst und Verzweiflung werden genauso gut beschrieben, wie ihre Hoffnung. Ich habe mit ihr geweint, vor Angst gezittert und im Stillen gehofft, dass sie heil aus dieser Geschichte kommt. Diesen ganzen Emotionen haben mich echt überwältigt. Was mir auch sehr gut gefallen hat, sind die Gespräche zwischen Sadie und Rick. Sadie versucht keine Angst zu haben und zu zeigen, aber es klappt nicht immer. Rick ist und bleibt ein sadistisches Monster durch und durch. Fazit: Wieder hat mich die Autorin Dania Dicken um meinen Schlaf gebracht, einmal mit dem Thriller gestartet, konnte ich kaum noch aufhören zu lesen. Diese Thriller-Reihe muss man unbedingt lesen, sie zeichnet sich aus durch tolle Charaktere, einem fesselnder Schreibstil, einfach Spannung pur, aber auch mit vielen Emotionen. Hier sollte man aber unbedingt die vorherigen Teile lesen, denn in diesem Teil ist die Rahmenhandlung auch die Haupthandlung. Nun warte ich gespannt auf den vierten Teil. :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Blutiges Wiedersehen
von ZeilenZauber aus Hamburg am 24.02.2016

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Dieser dritte Teil der Sadie-Scott-Thriller-Reihe knüpft nahtlos an den zweiten Teil an und bietet dem Leser größeren Einblick in Sadies Vergangenheit. Es wird zwischen der Suche nach dem Oregon Strangler, Sadies Vater, und Rückblenden in Sadies Kindheit gewechselt. So bekam ich einen Eindruck von dem Leben,... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Dieser dritte Teil der Sadie-Scott-Thriller-Reihe knüpft nahtlos an den zweiten Teil an und bietet dem Leser größeren Einblick in Sadies Vergangenheit. Es wird zwischen der Suche nach dem Oregon Strangler, Sadies Vater, und Rückblenden in Sadies Kindheit gewechselt. So bekam ich einen Eindruck von dem Leben, welches Sadie zu der gemacht hat, die sie heute ist und was für ein Psychopath Rick Foster ist. So konnte ich dann auch verstehen, warum Sadie ihn so gut einschätzen und recht präzise vorhersagen kann, was der Oregon Strangler als nächstes tut und warum Es war schon wirklich beeindruckend, aber auch ein wenig beängstigend, wie realistisch Dicken diesen Mörder zum Leben erweckt hat. Mein Kopfkino lief auf Hochtouren und ich hatte manchmal das Gefühl, ich lese „Criminal Minds“ (die Serie auf Sat 1). Die Figuren sind realistisch und bekommen durch ihre Stärken und Schwächen noch mehr Profil. Da es nur eine begrenzte Anzahl an Protagonisten gibt, wurden diese weiter ausgebaut und man lernte sie förmlich besser kennen. Die Spannung steigert sich sukzessive und ich hibbelte förmlich beim Lesen, weil ich wissen wollte, wie es denn nun weiter geht. Denn auch, wenn ich schon ahnte, was in etwas passieren wird, mit dem, was die Autorin sich da hat einfallen lassen, hatte ich nicht gerechnet. Der Schreibstil Dickens ist flüssig und die Mischung aus spannungssteigernden Action-Szenen und ruhigeren Szenen, in denen zum Beispiel überlegt wird, was Foster als nächstes tun wird, wo er sich aufhält, wie viel Zeit dem Opfer bleibt, lässt dieses Buch zu einem wahren Pageturner werden. Von mir gibt es 5 blutige Sterne und ich hoffe auf ein Wiedersehen, pardon, Wiederlesen mit Sadie. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Als er eine blutige Spur in ihrem Heimatort Waterford hinterläßt, ist FBI-Agentin Sadie klar, daß ihr Vater auf der Suche nach ihr ist. Ihre Kollegen vom FBI unterstützen sie bei der Suche nach dem flüchtigen Mörder, denn solange der Oregon Strangler auf freiem Fuß ist, schwebt Sadie in Lebensgefahr. Allerdings ist er den Ermittlern immer einen Schritt voraus und hinterläßt auf seiner Flucht eine Spur von Leichen. Mit der Unterstützung ihres Freundes Matt stellt Sadie sich dem Schrecken ihrer Vergangenheit, um ihren Vater zu finden, bevor er sie findet. Eine vergebliche Hoffnung …

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
...die Fortsetzung erlöst uns
von Klaudia K. aus Emden am 07.02.2016

Ein harter Titel, der Spannung verspricht: endlich können wir nun die sehnlichst erwartete Fortsetzung des zweiten Teils "Erbarmungslose Jagd" lesen. Sadies Vater - ein Serientäter, der die Gelegenheit zur Flucht nutzte, hinterläßt in Sadies Heimatdorf Waterford eine blutige Spur als Zeichen für seine Tochter. Nun muss sie sehr wachsam sein,... Ein harter Titel, der Spannung verspricht: endlich können wir nun die sehnlichst erwartete Fortsetzung des zweiten Teils "Erbarmungslose Jagd" lesen. Sadies Vater - ein Serientäter, der die Gelegenheit zur Flucht nutzte, hinterläßt in Sadies Heimatdorf Waterford eine blutige Spur als Zeichen für seine Tochter. Nun muss sie sehr wachsam sein, denn er ist klug, grausam und gerissen. Menschen, die er in seine Gewalt bringt überleben es meist nicht, denn wenn sein Blutrausch erwacht genießt er seine sadistische Macht; foltert und tötet die, denen er Habhaft wurde. Obwohl Sadie immer einen Beschützer dabei hat gelingt es ihrem Vater Rick sie dennoch zu entführen und sich an ihrer Angst zu weiden. Das ganze FBI ist auf der Suche nach Sadie, um sie aus der Gefahr zu befreien. Rick spielt jedoch mit dem FBI ein grausames Katz und Mausspiel. Ein besonderes Highlight in diesem Pychothriller ist, durch die Rückblenden in Sadies Kindheit zu erfahren, wie ihr Vater wirklich war. Dieser rasante Thriller ist ein Page-Turner par Excellence. Wie wird die Story ausgehen? Welche Wendung wird es nehmen? Die ganze Atmospäre ist knisternd spannungsgeladen und vibriert förmlich vor Energie. Faszinierend unberechenbare Charaktere und eine enorme kriminelle Energie lassen den Leser in der erstklassig durchdachten Geschichte nicht mehr los. Die Lektüre dieses dramatischen Thrillers ist für jeden Fan, der dieses Genre mag, ein pures Muss. Ich freue mich schon auf den vierten Teil von Dania Dicken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr persönlicher Fall für Sadie mit aufregenden Psychospielchen Sympathische Protagonisten spannend
von Sabrina Schneider am 21.03.2016

Der 3. Teil Von die Seele des Bösen der in sich abgeschlossen ist. Es ist aber trotzdem von Vorteil wenn Vorkenntnis über die Teile 1 und 2 hat. Das Cover mit der rothaarigen Sadie gefällt mir immer noch sehr gut. In diesem Buch wird es sehr persönlich für Sadie aber nicht minder... Der 3. Teil Von die Seele des Bösen der in sich abgeschlossen ist. Es ist aber trotzdem von Vorteil wenn Vorkenntnis über die Teile 1 und 2 hat. Das Cover mit der rothaarigen Sadie gefällt mir immer noch sehr gut. In diesem Buch wird es sehr persönlich für Sadie aber nicht minder spannend dadurch. Der Plot ist gut erdacht, ausgeführt und man fiebert mit den Protagonisten mit. Sadie und Matt bekommen noch mehr Tiefe, auch die Nebencharaktere werden sympathisch und authentisch rübergebracht. Der Täter ist sehr grausam und angsteinflössend gezeichnet. Die Handlung ruft verschiedenste Emotionen hervor das durch Danias offenen schonungslosen Schreibstil unterstützt wird. Sie versteht es die Protagonisten mit der Psyche des Lesers spielen zu lassen. Bis zum Schluss ist es spannend und unvorhersehbar. Dieses Mal hat mich das abrupte Ende gestört das der Geschichte keinen Abruch tut da es aufgeklärt wird. Es ist immer ein Vergnügen Dania Dickens Bücher zu lesen. Also wer auf clevere PsychoThriller steht ran an die Geschichten. Von mir 4 fesselnde Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannender und abgründiger dritter Teil der Sadie Scott Reihe
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 06.03.2016

Nachdem man ja im letzten Teil schon mitbekommen hat, daß Rick Foster , Sadies Vater geflohen ist. Macht er in diesem Band nun Jagd auf sie. Für Sadie wird ihr größter Alptraum Realtität. Doch wird es Rick tatsächlich schaffen, sie aufzustöbern? Der Einstieg gelang mir recht gut. Aber ich muss sagen, daß... Nachdem man ja im letzten Teil schon mitbekommen hat, daß Rick Foster , Sadies Vater geflohen ist. Macht er in diesem Band nun Jagd auf sie. Für Sadie wird ihr größter Alptraum Realtität. Doch wird es Rick tatsächlich schaffen, sie aufzustöbern? Der Einstieg gelang mir recht gut. Aber ich muss sagen, daß es von Vorteil wäre, wenn man die Vorgänger auch liest. Denn so kann man sich viel besser reinfühlen. Sadie hat mir in diesem Teil recht gut gefallen. Sie ist zwar noch etwas unsicher und verletzlich. Aber Matts Liebe gibt ihr Kraft. Kraft gibt ihr auch der Gedanke, ihren Vater für all seine Taten büßen zu lassen. Sie wächst in diesem Band immer mehr über sich hinaus. Interessant fand ich hierbei das wir sowohl vieles aus der Gegenwart, als auch aus der Vergangenheit der Familie Foster erfahren haben. Dadurch konnte man sich besser reinfühlen und vieles nachvollziehen. Man bekommt auch einen guten Einblick wie Rick Foster tickt. Mir hat es den Hals vor Grauen zugeschnürt, als ich gemerkt habe , worauf das alles hinauszielt. Welche Abgründe in ihm lauern und vor allem wie er denkt, was ihn antreibt. Das hat mir wirklich den Boden unter den Füssen weggezogen. Es ist einfach nur schockierend und unfassbar. Sadies Verzweiflung, aber auch ihre grenzenlose Wut sind deutlich spürbar. Man bangt und leidet unglaublich mit ihr mit. Dennoch fand ich den Anfang etwas ruhig und stellenweise auch etwas langatmig. Aber wie so oft, ist das nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ging dann alles wahnsinnig schnell und man bekommt die Abgründigkeit von Rick Foster zu spüren. Psychologisch gesehen ist das wirklich kaum zum aushalten und geht merklich an die Substanz. Man würde am liebsten einschreiten und alles beenden. Geht aber natürlich nicht. Toll fand ich auch wieder die Ermittlungsarbeit des FBI. Aber auch die Zusammenarbeit zwischen Polizei und FBI hat mir gut gefallen. Fast erschien mir dieser Aspekt jedoch als zu gut. Alles in allem bekommt man hier eine geballte Ladung an Action, Emotionalität und gezielter Ermittlungsarbeit geboten. Sadie, Matt und auch Rick überzeugen dabei auf vollster Ebene. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Sadie, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft. Ich mag Sadie inzwischen immer mehr und freu mich schon darauf bald mehr von ihr zu lesen. Aber auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen. Ihre Handlungen und Gedankengänge waren stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend,aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein spannender und abgründiger dritter Teil der Sadie Scott Reihe. Sadie bekommt es hier mit ihrem schlimmsten Alptraum zutun - ihren Vater. Interessante Charaktere und viel Action, Emotionalität, sowie gut nachvollziehbare Ermittlungsarbeit bestimmen dieses Buch. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Seele des Bösen - Blutiges Wiedersehen

Die Seele des Bösen - Blutiges Wiedersehen

von Dania Dicken

(6)
eBook
Fr. 3.90
+
=
Die Seele des Bösen - Erbarmungslose Jagd

Die Seele des Bösen - Erbarmungslose Jagd

von Dania Dicken

(8)
eBook
Fr. 3.90
+
=

für

Fr. 7.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen