orellfuessli.ch

Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung

Sadie Scott 1

(6)
In der kalifornischen Kleinstadt Waterford hat die Polizei es selten mit schlimmeren Verbrechen als Fahrraddiebstählen zu tun, bis eines Abends die Leichen einer vierköpfigen Familie in ihrem Haus gefunden werden. Ein Unbekannter hat tagelang mit seinen Opfern zusammen gelebt, bevor er sie brutal ermordet hat.
Polizistin Sadie erhält zum ersten Mal die Gelegenheit, ihre Ausbildung an der FBI Academy zu nutzen. Mit ihren Kollegen Phil und Matt versucht sie, ein Profil des Familienmörders zu erstellen. Ihn zu finden, ist ihr ein ganz persönliches Anliegen: Vor fünfzehn Jahren wurde auch Sadies Familie getötet — von ihrem eigenen Vater ...
Portrait
Dania Dicken, Jahrgang 1985, schreibt seit ihrer Kindheit. Die in Krefeld lebende Autorin hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert und als Online-Redakteurin gearbeitet. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem Psychothriller mit Profiling als zentralem Thema.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 302, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783739318431
Verlag Via tolino media
eBook (ePUB)
Fr. 3.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 3.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43971349
    Unschuldig
    von Thorsten Siemens
    (7)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 43316533
    Rattenkinder
    von B.C. Schiller
    (6)
    eBook
    Fr. 8.00
  • 34108558
    Mord im Eifel-Express
    von Carola Clasen
    eBook
    Fr. 10.00
  • 42294464
    Das Böse in uns/Ausgelöscht
    von Cody McFadyen
    (1)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 44178627
    Skin
    von Veit Etzold
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 44506057
    Die Seele des Bösen - Blutiges Wiedersehen
    von Dania Dicken
    (6)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 43527082
    Todesfährte
    von Moritz Hirche
    (5)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 25960570
    Engel aus Eis
    von Camilla Läckberg
    (7)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 45810297
    Die Seele des Bösen - Stumme Schreie
    von Dania Dicken
    (6)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 42466208
    Sommernachtsmord
    von Nika Lubitsch
    eBook
    Fr. 4.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Spannung Pur!!!
von janaka aus Rendsburg am 03.01.2016

Auch in einem beschaulichen und ruhigen Ort wie das kalifornische Waterford kann das Böse Einzug halten. Eines Abends wird eine vierköpfige Familie tot in ihrem Haus aufgefunden. Die Polizisten Sadie Scott und Phil Richardson sind die ersten am Tatort. Schnell wird klar, dass der Mörder zuerst den Vater brutal... Auch in einem beschaulichen und ruhigen Ort wie das kalifornische Waterford kann das Böse Einzug halten. Eines Abends wird eine vierköpfige Familie tot in ihrem Haus aufgefunden. Die Polizisten Sadie Scott und Phil Richardson sind die ersten am Tatort. Schnell wird klar, dass der Mörder zuerst den Vater brutal getötet und danach tagelang am "Alltag" der Familie teilgenommen hat. In diesem Fall kann Sadie ihr beim FBI gelerntes Wissen einsetzen und darf sich in die Ermittlungen einbringen. Zusammen mit dem Polizeifotografen Matt Whitman und Phil versucht Sadie ein Täterprofil zu erstellen, denn ihr Ziel ist es dieses Monster zu schnappen. Auch Sadie hat den Verlust ihrer Familie zu betrauern, vor 15 Jahren ist diese einem Psychopathen zum Opfer gefallen… ihrem Vater!!! "Die Seele des Bösen: Finstere Erinnerung" von Dania Dicken ist ein gelungener Auftakt einer neuen Profiler-Serie um die Polizistin Sadie Scott. Gleich mit dem grausamen Prolog hat mich die Autorin in den Bann gezogen und auch nicht wieder losgelassen. Die Spannung wird die ganze Zeit auf einem hohen Level gehalten, wozu auch die Rückblenden des Täters enorm dazu beitragen. Die bildhaften Beschreibungen der Autorin lassen mein Kopfkino gleich starten und ich habe das Gefühl ganz nahe am Geschehen zu sein. Genau wie in ihrer anderen Profiler-Serie um Andrea Thornton hat Dania Dicken ihre Charaktere detailliert und lebendig ins Leben gerufen. Sadie hat sie mit wunderbaren und einfühlsamen Worten beschrieben, ihre Sehnsüchte und Wünsche konnte ich förmlich spüren. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen genau wie auch Matt. Er versucht ein Date mit Sadie zu bekommen, wird aber immer abgewiesen. Seine Hartnäckigkeit und sein Verständnis hat die Autorin gut beschrieben. Diese kleinen privaten Zwischenspiele unterbrechen die Spannung in der Geschichte überhaupt nicht, nein, sie lassen mich kurz zum Atmen kommen, bevor der grausame Mörder wieder zuschlägt. Auch wenn dieser Fall in sich abgeschlossen ist, endet das Buch mit einem Cliffhanger. Der Leser muss sich bis Januar 2016 gedulden, bis der zweite Teil auf den Markt kommt. Fazit: Ich kann diesen spannenden und fesselnden Auftakt jedem Thriller-Fan bedingungslos empfehlen. Meiner Meinung nach verpasst man sonst einen herrlichen Lesegenuss. Seine 5 Sterne hat er auf jeden Fall verdient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein phänomenaler Auftakt der neuen Reihe um Sadie Scott
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 06.12.2015

Sadie Scott ist Polizistin und zentrale Person der neuen Reihe von Dania Dicken. Eine Mordserie erschüttert den Staat. Ein Mörder tötet auf bestialische Art und Weise gesamte Familien. Sadie die selbst eine schwierige Vergangenheit hat, ermittelt in diesem Fall. Doch die Morde nehmen kein Ende und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Werden sie... Sadie Scott ist Polizistin und zentrale Person der neuen Reihe von Dania Dicken. Eine Mordserie erschüttert den Staat. Ein Mörder tötet auf bestialische Art und Weise gesamte Familien. Sadie die selbst eine schwierige Vergangenheit hat, ermittelt in diesem Fall. Doch die Morde nehmen kein Ende und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Werden sie den Täter stoppen können? Bereits der Prolog hielt mich schon unheimlich in Atem, er spielt in der Vergangenheit und erzählt von einem brutalen und bestialischen Familiendrama. Danach wird ins Jetzt zurückgekehrt. Wir lernen Sadie kennen und ich muss sagen, sie hat sofort mein Herz erobert . Sie wirkt unheimlich sympathisch, aber sie zeigt auch Ängste und sie hat Träume. Sadie hat mein Herz aufs tiefste berührt. Im Laufe des Buches macht sie eine enorme Entwicklung durch. Ich hab so sehr mit ihr gezittert und sie hat mir öfters Tränen in die Augen getrieben. Ihr Leid und ihre Verzweiflung ist mit jeder Zeile spürbar. Der Fall an sich, wird sehr gut dargestellt. Man bekommt jedoch nur hin und wieder Einblicke auf die Taten, was ich doch etwas schade finde. Das hätte mehr intensiviert werden können. Jedoch spürt man dadurch die Grausamkeit und die völlige Emotionslosigkeit des Täters und seiner Taten. Was mir jedoch gut gefallen hat, er bleibt immer im Dunklen. Im Zentrum hierbei stehen die eigentlichen Ermittlungen. Das hat mir unheimlich gut gefallen, denn es ist spannend und interessant dargestellt. Es ist jederzeit nachvollziehbar und gut schlüssig erklärt. Sadie spielt hier auch eine sehr zentrale Rolle und man erfährt viel über sie selbst, dabei spürt man sowohl ihre Liebe, ihre Menschlichkeit, als auch ihre Ängste. Der Verlauf ist unheimlich spannend gestaltet, dabei packt uns mitunter das nackte Grauen. Mit der Zeit wird man selbst immer verzweifelter und gerät immer tiefer in das Buch. Man spürt es mit jeder Faser seines Herzens. Der Showdown ist nochmal sehr explosiv und emotional gestaltet und das Ende hat mich nochmal heftig nach Luft schnappen lassen. Die Charaktere sind wunderbar authentisch und sehr real beschrieben, man schließt die zentralen Personen immer mehr ins Herz. Man spürt hier auch sehr gut die Abgründigkeit der menschlichen Seele, dabei gerät man unweigerlich an seine eigenen Grenzen. Die Handlung ist gut durchdacht und baut aufeinander auf, am Ende wirkt alles recht schlüssig. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Sadie und hin und wieder auch vom Täter. Gerade Sadie entwickelt eine enorme Tiefe , man kann ihre Handlungen und Gedanken stets gut nachvollziehen. Die Kapitel sind normal bis lang gehalten, sehr gut haben mir auch die Zeitsprünge gefallen, die man hier hat. Das gibt dem ganzen mehr Lebendigkeit. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und enorm mitreißend, aber auch sehr bildgewaltig. Das Cover und auch der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein phänomenaler Auftakt der neuen Reihe um Sadie Scott. Bestialische Morde erschüttern den Staat und Sadie ermittelt auf höchster Ebene. Eine liebenswerte und facettenreiche Hauptperson und deren Hintergrund, sowie die Mordfälle, machen dieses Buch unheimlich lesenswert. Bitte mehr davon. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Punkten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Grandioser Auftakt einer neuen Profiler-Reihe
von ZeilenZauber aus Hamburg am 05.12.2015

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Dies ist wieder so ein Buch, bei dem die Rezension eine Herausforderung ist. Wenn mir ein Buch gefällt, will ich ihm ja auch mit meiner Bewertung gerecht werden und den Autor und seine Arbeit würdigen. „Die Seele des Bösen“ ist der Auftakt zur Reihe um Sadie, die... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Dies ist wieder so ein Buch, bei dem die Rezension eine Herausforderung ist. Wenn mir ein Buch gefällt, will ich ihm ja auch mit meiner Bewertung gerecht werden und den Autor und seine Arbeit würdigen. „Die Seele des Bösen“ ist der Auftakt zur Reihe um Sadie, die Polizistin mit dem Geheimnis. Man lernt in diesem Buch schon mal alle wichtigen Protagonisten kennen und erfährt einiges über sie. Sie kommen jetzt schon facettenreich daher und doch bin ich mir sicher, dass die Autorin noch mehr in der Hinterhand hat *zwinker* Die Charaktere sind lebendig und weisen jetzt schon ihre Ecken und Kanten auf und gerade dies macht sie realistisch. Auch die Verbindung von Sadies Job und Privatleben ist der Autorin gelungen - beides wurde ausgewogen miteinander verflochten und ergibt ein rundes Bild. Die Story beginnt langsam und steigert sich dann zusehends. Es gab immer wieder ein Puzzleteil fürs Gesamtbild, doch auch an unerwarteten Wendungen und Überraschungen mangelte es nicht. Auch wenn ich einen Teil, der am Ende als Cliffhanger verwandt wird, schon ahnte, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen ... ein echter Pageturner. Trotz des Cliffhangers ist das Buch in sich abgeschlossen und der Täter gefunden, aber ich bin jetzt angefixt und will mehr über Sadie, ihr Leben und ihre Vergangenheit erfahren. Der Schreibstil Dickens ist locker-leicht und man fliegt nur so durch die Seiten, was den Status aus Pageturner nur noch verstärkt. Was mir sehr gut gefallen hat, war die stilvolle Beschreibung der Tatorte und Opfer - da wurde nicht mit Blut und Splatter um Spannung gebuhlt, sondern diese subtile und teilweise doch recht klare Schreibe, zieht den Leser in seinen Bann. Ich kann euch das Buch uneingeschränkt empfehlen und vergebe gern 5 Profiler-Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ In der kalifornischen Kleinstadt Waterford hat die Polizei es selten mit schlimmeren Verbrechen als Fahrraddiebstählen zu tun, bis eines Abends die Leichen einer vierköpfigen Familie in ihrem Haus gefunden werden. Ein Unbekannter hat tagelang mit seinen Opfern zusammen gelebt, bevor er sie brutal ermordet hat. Polizistin Sadie erhält zum ersten Mal die Gelegenheit, ihre Ausbildung an der FBI Academy zu nutzen. Mit ihren Kollegen Phil und Matt versucht sie, ein Profil des Familienmörders zu erstellen. Ihn zu finden, ist ihr ein ganz persönliches Anliegen: Vor fünfzehn Jahren wurde auch Sadies Familie getötet - von ihrem eigenen Vater …

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn die Vegangenheit uns einholt
von Klaudia K. aus Emden am 25.11.2015

Sadie ist Polizistin im Städtchen Waterford und sorgt mit ihrem Kollegen Phil für Ordnung und Frieden. Eines Tages werden sie an einen Tatort gerufen an dem eine ganze Familie ermordet aufgefunden wurde. In dem Haus angekommen sieht Sadie, wie grausam der Mörder diese Familie zugerichtet hat. Sie hat eine FBI Ausbildung... Sadie ist Polizistin im Städtchen Waterford und sorgt mit ihrem Kollegen Phil für Ordnung und Frieden. Eines Tages werden sie an einen Tatort gerufen an dem eine ganze Familie ermordet aufgefunden wurde. In dem Haus angekommen sieht Sadie, wie grausam der Mörder diese Familie zugerichtet hat. Sie hat eine FBI Ausbildung absolviert und bringt in den nun folgenden Ermittlungen ihr Fachwissen ein. Um jeden Preis möchte sie den Verbrecher dieser grausamen Tat fassen. Niemand ahnt dabei, welche Vergangenheit und die damit verbundenen Erinnerungen sie in diesem Fall antreibt. Dieser dunkle Punkt ihres Lebens allein ist schon Grund genug für sie, den Familienmörder dingfest zu machen. Sadie wuchs bei ihrem Onkel Norman und Tante Fanny auf. Beide ersetzten ihr liebevoll die fehlende Familie. Als Sadie in Waterford ankam lernte sie den charmanten und attraktiven Polizeifotografen Matt kennen. Sie wagen eine zarte Beziehung und endlich, nach so vielen Jahren des Schweigens, kann sich Sadie einem Menschen anvertrauen. Die enorm spannende Story wird von der Autorin über lebendige und detaillgetreu agierende Charaktere zu einem phantastischen Kopfkino umgesetzt. Während der Lektüre hatte ich faktisch jede einzelne Person regelrecht bildlich vor Augen. Allein der Auftakt des Romans ist ungewöhnlich und hat es wirklich in sich: Der Thriller beginnt mit einem enormen Paukenschlag der den Leser förmlich in die Geschichte hineinkatapultiert und dann in den Strudel der Geschehnisse von Seite zu Seite mit reißt. Die Begabung der Autorin Dania Dicken einen solchen Thriller zu gestalten ist schon wirklich phänomenal. Wie sich die Verwicklungen und Scheinrealitäten plötzlich zu einem Bild ineinander fügen und welche Überraschungen die einzelnen Puzzleteilchen dem Ganzen auf dem Weg durch die Seiten des Buches die Würze geben ist schon einmalig. So hat mir die neue Profiler - Reihe mit der Ermittlerin Sadie viele atemberaubende Stunden bester Lektüre beschert. Der beschwingte, leicht zu lesende Stil macht das mitrecherchieren bis zur Aufklärung der Tat zum unterhaltsamen Lesevergnügen. Auch überraschende Momente, wie beispielsweise das Treiben zweier Katzen die das starke Herzklopfen des Lesers - durch starke Spannung verursacht - abklingen halfen sind schon besonders bemerkenswerte stilistische Momente dieser talentierten Krimi-Autorin. Dies ist das erste Buch welches ich aus der Feder von Dania Dicken las, doch bin ich mir sicher - es war nicht das Letzte. So kann ich diesen Roman jedem bestens empfehlen, der einen gut geschriebenen Thriller sucht. Mit diesem Werk wird er fündig und bereut es nicht sich auf die Lektüre eingelassen zu haben. Ich warte schon sehnsüchtig auf den nächsten Fall. Ein Dank an Dania Dicken für die äußerst packende Story.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Geschichte,mit harter Vergangenheit
von YaBiaLina aus Berlin am 18.03.2016

Vor 15 Jahren ist Sadies Familie bei einem Feuer umgekommen,sie hat als einzigste überlebt,so lautet die offizielle Version.Die inoffizielle Version darf keiner erfahren,da sie in einem Zeugenschutzprogramm zusammen mit der Familie ihres Onkels.Sie hatte es sehr schwer in ihrer Vergangenheit,hat sich aber daraus gekämpft und ist eine gute Polizistin... Vor 15 Jahren ist Sadies Familie bei einem Feuer umgekommen,sie hat als einzigste überlebt,so lautet die offizielle Version.Die inoffizielle Version darf keiner erfahren,da sie in einem Zeugenschutzprogramm zusammen mit der Familie ihres Onkels.Sie hatte es sehr schwer in ihrer Vergangenheit,hat sich aber daraus gekämpft und ist eine gute Polizistin geworden die sogar die Qualifikationen für eine FBI Agentin hätte. Ein schreckliches Verbrechen findet in dem kleinen Ort statt wo sie lebt.Eine 4-köpfige Familie wird brutal ermordet und misshandelt.Das wirft Sadie zurück in die Vergangenheit und ihre Alpträume von damals kommen zurück. Dann ist da noch Matt,ihr Kollege und Polizeifotograf der ihr Avancen macht,doch bisher hat sie ihn immer zappeln lassen weil sie keine Fragen über ihre Vergangenheit beantworten kann/darf/will. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse....Matt erfährt warum sie sich so verhält,eine 2. Familie wird ermordet und die Tochter hat überlebt und dann erfährt sie was aus ihrer Vergangenheit,was ihre Zukunft völlig durcheinander bringt. Charaktere: Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen.Sadie kam mit sehr sympathisch rüber und man konnte sich immer wieder in sie hineinversetzen und fühlte mit ihr.Matt war auch ein sehr netter Mann,der nicht locker ließ,zum Glück :) Ihre Tante und ihr Onkel sowie ihr Cousin sind sehr toll zu ihr und empfangen sie immer mit offenen Armen und sind sehr herzlich.Ihre Cousine jedoch ist ein Biest,aber das muss es ja in jedem Buch geben ;) Tessa hat mir mit ihrer Art auch noch sehr gut gefallen. Cover: Die Farbe der Haare hat natürlich wie Faust aufs Auge gepasst,genau wie die Polizeikleidung.Jedoch kam Sadie auf dem Cover mir etwas vor wie eine Stripperin :) Schreibstil: Der Schreibstil war flüssig,man ist nicht über irgendwelche Stolpersteine oder sonstiges gestolpert.Der Einstieg war einfach,man befand sich direkt mitten in der Geschichte in einer spannenden Szene.Was mir hier so gefehlt hat waren mehr Absätze.Ich bin ein Mensch der auch viel mal zwischendurch liest und da passen kurze Kapitel,bzw Kapitel mit mehreren Absätzen perfekt rein.Manchmal empfand ich es als sehr anstrengend so lange Kapitel zu lesen,was mich aber natürlich nicht davon abgehalten fleißig weiter zu lesen :) Autorin: Ich finde die Autorin,soweit ich es in der Leserunde mitbekommen habe,sehr sympathisch und ich fand es toll das sie immer präsent war und immer auf jeden Beitrag der Leser geantwortet hat,großes Lob :) Spannung: Ich glaube es gab nur insgesamt 3 Kapitel die ich richtig spannend fand,was ich auf der einen Seite schade fand.Hätte mir da mehr gewünscht.Was auch noch großes Thema war,war/ist die Liebesbeziehung zwischen Sadie und Matt.Ich fand es toll das sich die 2 angenähert haben usw.,aber für meinen Geschmack hätte man das in dem Thriller etwas kürzer halten können und dafür mehr Spannung rein machen können. Fazit: Autorin,Geschichte,Charaktere,Cover,Schreibstil TOP! Für mich ein bisschen zu wenig Spannung und zu lange Kapitel. Ich bedanke mich nun noch mal recht herzlich bei der Autorin das ich bei der tollen Leserunde mit machen durfte und freue mich schon auf den 2. und auf die restlichen Teile.Die Leseprobe fing schon sehr spannend an (Kate/Wüste),das macht definitiv Lust auf mehr und ich freue mich schon auf Januar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Auftakt
von einer Kundin/einem Kunden aus Gochsheim am 03.12.2015

Sadie ist Polizistin in einem kleinen Städtchen in Kalifornien. Dort ist es eher ruhig und viele Kollegen verstehen nicht wieso sie noch da ist. Denn eigentlich hat Sadie eine Ausbildung vom FBI. Als eine ganze Familie brutal ermordet aufgefunden wird, sind alle froh sie zu haben. Sadie stürzt sich in... Sadie ist Polizistin in einem kleinen Städtchen in Kalifornien. Dort ist es eher ruhig und viele Kollegen verstehen nicht wieso sie noch da ist. Denn eigentlich hat Sadie eine Ausbildung vom FBI. Als eine ganze Familie brutal ermordet aufgefunden wird, sind alle froh sie zu haben. Sadie stürzt sich in die Arbeit auch wenn ihr das nicht sehr leicht fällt. Denn der Fall erinnert sie schmerzlich an ihre Vergangenheit, von der keiner in ihrem Arbeits-Umfeld weiß, Sadie versucht ein Profil zu erstellen. Und durchforstet alle Datenbanken der Polizei, dabei findet sie Hilfe von ihrem netten Kollegen Phil und dem Polizeifotografen Matt, der ungewöhnlich viel Zeit auf der Wache verbringt um Sadie Nahe zu sein. Ich fand es total spannend, wie Sadie Stück für Stück das Profil erstellt hat und welche Parallelen sie zwischen verschiedenen Aspekten zu ihrer schrecklichen Vergangenheit gezogen hat. Zwischendrin wurde immer wieder zur Perspektive des Mörders gewechselt, was einfach noch mehr Spannung aufgebaut hat und man selbst konnte überprüfen ob Sadie und ihre Kollegen auf dem Holzweg waren oder nicht. Ich fand es zwischendrin auch immer wieder schön wie die Beziehung zwischen Sadie und Matt immer mehr gereift ist. Nur manchmal war es mir ein wenig zu viel Hin und Her. Dadurch ist mir die Hauptprotagonistin etwas abhanden gekommen. Dennoch gibt es genug Entwicklungen und andere Charaktere, die mir Lust auf mehr machen und mich mit Spannung auf den zweiten Teil warten lassen. Mein Fazit: Ich finde den Auftakt der neuen Reihe wirklich super und auch spannend, vor allem der Perspektivwechsel birgt viele Einsichten. Ich bräuchte nur nicht so viele Gefühlswirrungen, aber denke dennoch das dies auch die Charaktere stark prägt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung

Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung

von Dania Dicken

(6)
eBook
Fr. 3.50
+
=
Die Seele des Bösen - Erbarmungslose Jagd

Die Seele des Bösen - Erbarmungslose Jagd

von Dania Dicken

(8)
eBook
Fr. 3.90
+
=

für

Fr. 7.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen