orellfuessli.ch

Die Stimme des Vergessens

Kriminalroman

(1)
Als Kristina Mahlo das Haus des verstorbenen Albert Schettler betritt, sind die Zeichen seiner Paranoia unübersehbar. Die Türen sind mehrfach gesichert, alle Fenster vergittert. In einem Brief, den er hinterlassen hat, steht, jemand werde versuchen, an den brisanten Inhalt seines Bankschliessfachs zu gelangen. Kristina hält das für Verfolgungswahn, doch dann werden die Unterlagen tatsächlich gestohlen. War Schettlers Angst begründet? Kristinas Recherchen bringen ungeahnte Wahrheiten ans Licht …
Portrait
Sabine Kornbichler, geboren 1957, wuchs an der Nordsee auf und arbeitete in einer Frankfurter PR-Agentur, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Schon ihr erster Roman, »Klaras Haus«, war ein grosser Erfolg. Mit »Das Verstummen der Krähe«, ihrem ersten Kriminalroman um die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo, wurde sie für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Sabine Kornbichler lebt und arbeitet als Autorin in München.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.08.2014
Serie Kristina-Mahlo-Reihe 2
Sprache Deutsch
EAN 9783492966139
Verlag Piper ebooks
eBook (ePUB)
Fr. 12.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37909672
    Gefährliche Täuschung
    von Sabine Kornbichler
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40990875
    Im Angesicht der Schuld
    von Sabine Kornbichler
    eBook
    Fr. 10.50
  • 37909588
    Strandläufer
    von Gisa Pauly
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34123837
    Das Verstummen der Krähe
    von Sabine Kornbichler
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44191118
    Der Kommissar und der Mörder vom Cap de la Hague
    von Maria Dries
    eBook
    Fr. 10.50
  • 38264833
    Die betrogene Frau
    von Gwen Hunter
    (1)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 40942322
    Samariter
    von Jilliane Hoffman
    (6)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39308798
    Die Lebenden und die Toten
    von Nele Neuhaus
    (33)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 26052894
    Die Todesbotschaft
    von Sabine Kornbichler
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 22146932
    OstfriesenKiller
    von Klaus-Peter Wolf
    (9)
    eBook
    Fr. 11.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33046768
    Böser Wolf
    von Nele Neuhaus
    (30)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39308798
    Die Lebenden und die Toten
    von Nele Neuhaus
    (33)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 24268642
    Eine unbeliebte Frau
    von Nele Neuhaus
    (17)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 26096177
    Wer Wind sät
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40990875
    Im Angesicht der Schuld
    von Sabine Kornbichler
    eBook
    Fr. 10.50
  • 42749167
    Das böse Kind
    von Sabine Kornbichler
    (1)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 24268649
    Schneewittchen muss sterben
    von Nele Neuhaus
    (26)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 24268643
    Mordsfreunde
    von Nele Neuhaus
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 37909672
    Gefährliche Täuschung
    von Sabine Kornbichler
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34123837
    Das Verstummen der Krähe
    von Sabine Kornbichler
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 45327942
    Wie aus dem Nichts
    von Sabine Kornbichler
    eBook
    Fr. 12.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein neuer und spannender Fall für Nachlassverwalterin Kristina Mahlo
von Nicole am 15.10.2015

Auf die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo wartet wieder ein neuer Fall, der einige Fragen aufwirft: Schon als Kristina zusammen mit ihrer Mitarbeiterin Funda das Haus des verstorbenen Albert Schettler betritt, wird schnell klar, dass der Mann an Verfolgungswahn litt: Die Fenster bis unters Dach vergittert, akribisch geschriebene Beobachtungsprotokolle und passende... Auf die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo wartet wieder ein neuer Fall, der einige Fragen aufwirft: Schon als Kristina zusammen mit ihrer Mitarbeiterin Funda das Haus des verstorbenen Albert Schettler betritt, wird schnell klar, dass der Mann an Verfolgungswahn litt: Die Fenster bis unters Dach vergittert, akribisch geschriebene Beobachtungsprotokolle und passende Fachliteratur dazu. Auch die Botschaft für den Nachlassverwalter ist rätselhaft. Doch schon bald merkt Kristina, dass an Albert Schettlers Paranoia etwas Wahres dran sein muss. So beginnt sie mit ihren Nachforschungen, die bis tief in die Vergangenheit des Toten gehen. Dabei befördert sie Erschütterndes zutage... Auch der zweite Teil um Hauptprotagonistin Kristina Mahlo hat mir sehr gut gefallen. Dieses Mal litt der Verstorbene vor seinem Tod unter Verfolgungswahn. War alles nur Einbildung oder war dessen Angst berechtigt? Nach und nach kommt Kristina hinter das Geheimnis von Albert Schettler.. Mein Fazit: Ein richtig guter Krimi mit sympathischen Hauptfiguren. Neben ihrem Beruf als "Anwältin der Toten" gibt es auch oft Einblicke in Kristina Mahlos Privatleben. Da passt die Ich-Perspektive als Erzählstil sehr gut. Die Entwicklung der Geschichte ist packend bis hin zum fesselnden Finale. Die Spannung bleibt während der ganzen Geschichte erhalten und der Leser selbst kann wieder fleißig mit rätseln. Fast genau so gut wie der erste Teil, der kaum zu übertreffen ist. Von mir gibt es 4,5 Sterne. Klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kristina Mahlo und ihr Einsatz für die Toten
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 15.08.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Kristina Mahlo wird vom Amtsgericht die Nachlassverwaltung von Albert Schettler übertragen. Sein Haus ist gesichert wie Fort Knox und zeigt schon optisch, dass der Verstorbene scheinbar unter Paranoia litt. Er fühlte sich beobachtet und bedroht. Seine feste Meinung war, wenn er sterben sollte, wird das ein gewaltsamer Tod sein. In... Kristina Mahlo wird vom Amtsgericht die Nachlassverwaltung von Albert Schettler übertragen. Sein Haus ist gesichert wie Fort Knox und zeigt schon optisch, dass der Verstorbene scheinbar unter Paranoia litt. Er fühlte sich beobachtet und bedroht. Seine feste Meinung war, wenn er sterben sollte, wird das ein gewaltsamer Tod sein. In weiser Voraussicht hat er für die Nachlassverwalterin, in diesem Fall Kristina Mahlo, einen Brief hinterlassen, in dem genau aufgeschrieben ist, wie sie mit den 3 Briefen in seinem Schließfach umzugehen hat, damit sie nicht gestohlen werden. Da sie das jedoch nicht für voll nimmt, geschieht genau das, was der Verstorbene vorausgesehen hat - die Briefe werden ihr gestohlen. Nun ist der Ehrgeiz von Kristina Mahlo geweckt und sie versucht zu ergründen, vor wem er Angst gehabt hat und findet unglaubliches heraus ... Albert Schettler hatte vor Jahren eine Straftat begangen, die inzwischen verjährt ist, für die er und seine damaligen Mitstreiter jedoch nie zur Rechenschaft gezogen wurden. Seine beiden Mitstreiter sind tot und nun ist er der festen Meinung, dass er der nächste sein wird, weshalb er für den Fall seines Todes in einem Schließfach Unterlagen hinterlegt, die für die Polizei und andere zur Aufklärung des Falls sind. Kristina Mahlo ist gewissenhaft und kann es nicht verantwortlichen, sich nicht wenigstens auf die Suche nach der Wahrheit zu machen. Ihr Ehrgeiz wurde mit dem Diebstahl der Umschläge geweckt. Unterstützt wird sie wieder von Henrike, der ehemaligen Polizistin und ihrer Angestellten Funda, die sehr gut und gerne recherchiert. Wieder einmal gelingt es Kristina Mahlo und ihren beiden Mitstreiterinnen auf der Suche nach der Wahrheit ein Geheimnis ohne die bei der Polizei üblichen Ermittlungsmethoden aufzudecken. Durch Fragen, logisches Denken und das erworbene Wissen aufzuarbeiten gelingt es ihnen letztendlich, diesen Fall aufzuklären. Die Autorin Sabine Kornbichler hält die Geschichte im Fluss. Wenn die Protagonisten gegen eine Wand rennen und scheinbar alles ausgeschöpft haben, findet sie durch geschickte Schachzüge Mittel und Wege, die Geschichte glaubhaft weiterzutreiben. Erst im Laufe der Geschichte kommt die ganze Wahrheit ans Licht, die sich völlig anders entwickelte, als man anfangs vermutet hatte. Verzwickt, verwunden, aber doch logisch nachvollziehbar, geht es so manches mal um Ecken und Kanten, die nicht zu sehen waren. Ein paar mal musste ich inne halten, um kurz noch einmal zu überschlagen, wie ich an die Stelle gekommen bin, denn geradlinig verlief der Weg dahin nicht. Die Autorin treibt den Leser vor sich her, man kann gar nicht aufhören zu lesen, weil man wissen will, wie alles zusammenhängt. Aber auch in dem privaten Umfeld von Kristina Mahlo tut sich einiges. Nicht nur ihr Vater geht seine eigenen Wege, auch ihre Beziehung zu Simon steht momentan unter keinem günstigen Stern. Das Buch beginnt mit einem "Auszug aus dem Vernehmungsprotokoll". Aus diesem Protokoll erfährt der Leser einige Ereignisse, die man jedoch lange nicht zuordnen kann. In Abständen kann man weitere Auszüge lesen und so nach und nach erschließt sich einem, wer dort vernommen wird und doch kann man noch immer nicht erfassen, wohin uns das bringen wird. Es bleibt spannend bis zum Schluss. Dieses Buch ist bereits der zweite Teil um die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo, die sich für die Gerechtigkeit der Toten einsetzt, auch wenn sie dabei selbst in Gefahr gerät. Obwohl es möglich ist, diesen Teil separat zu lesen, denn es wird immer wieder bereits geschehenes erwähnt und erläutert, so würde ich doch empfehlen, zuerst Band 1 zu lesen. Man hat damit die Möglichkeit, die Protagonisten besser kennenzulernen und einige ihrer Entscheidungen besser zu verstehen. Ich habe mich auf den 2. Teil gefreut und wurde nicht enttäuscht. Wem "Das Verstummen der Krähe" gefallen hat, für den ist dieser Teil Pflichtlektüre. Ein Buch, das ich sehr gern weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein toller zweiter Band um die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo!
von MissRichardParker am 17.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Kristina Mahlos Beruf als Nachlassverwalterin führt Sie in das Haus von Albert Schettler. Der Verstorbene Mann war ganz offensichtlich paranoid: Sein Haus ist gesichert wie eine Festung. Schettler hat einen Brief hinterlassen der Kristina ganz klare Anweisungen gibt. Sie soll sein Bankschliessfach öffnen und die brisanten Unterlagen an die... Kristina Mahlos Beruf als Nachlassverwalterin führt Sie in das Haus von Albert Schettler. Der Verstorbene Mann war ganz offensichtlich paranoid: Sein Haus ist gesichert wie eine Festung. Schettler hat einen Brief hinterlassen der Kristina ganz klare Anweisungen gibt. Sie soll sein Bankschliessfach öffnen und die brisanten Unterlagen an die Öffentlichkeit bringen. Die Unterlagen soll sie am Körper tragen um ja nicht abhanden zu kommen. Kristina nimmt diese Anweisungen nicht all zu ernst. Und dann passiert tatsächlich das Unglaubliche: Ihr werden die Unterlagen auf offener Strasse gestohlen. Steckte nun doch mehr dahinter? Kristina lassen die Gedanken nicht los und beginnt zu recherchieren. Was sie herausfindet birgt einige Gefahren... Nachdem ich von "Das Verstummen der Krähe" so begeistert war, war für mich klar, dass ich auch die weiteren Bände um Kristina Mahlo lesen muss. Sofort war ich in mitten in der Geschichte um die sympathische Nachlassverwalterin und ihre Familie und Freunde. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr. Sie schreibt spannend, flüssig und die Charaktere entwickeln sich stets weiter. Das ganze Buch war rundum stimmig von der eigentlichen Geschichte, zu den Charakteren bis zur Auflösung des Falls. Ich kann dieses Buch nur sehr empfehlen und es ist gut, wenn man davor "Das Verstummen der Krähe" gelesen hat. Jetzt mach ich mich gleich an den nächsten Band :-) Toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Mitreißend erzählte Geschichte über eine Nachlassverwalterin und ihre Arbeit. Mir ist es sehr schwer gefallen, dieses Buch wieder aus der Hand zu legen. Spannung garantiert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Stimme des Vergessens von Sabine Kornbichler
von einer Kundin/einem Kunden am 07.02.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Wieder eine toller Krimi von Susanne Kornbichler, genauso spannend und fesselnd geschrieben wie das verstummen der Krähen. Auch dieses Buch hat mich überzeugt. Eine tolle Reihe die die Autorin geschaffen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mal ganz unblutig-spannende Unterhaltung aus München
von Silke Schröder aus Hannover am 21.08.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

“Die Stimme des Vergessens” ist der zweite Band von Sabine Kornbichler, in dem ihre energische Heldin Kristina Mahlo die Dinge in die Hand nimmt. Wieder verbeißt sich Kris in einen Fall, der eigentlich schnell abgewickelt sein könnte. Doch die gewissenhafte Nachlassverwalterin sticht auch hier wieder treffsicher in jedes Wespennest,... “Die Stimme des Vergessens” ist der zweite Band von Sabine Kornbichler, in dem ihre energische Heldin Kristina Mahlo die Dinge in die Hand nimmt. Wieder verbeißt sich Kris in einen Fall, der eigentlich schnell abgewickelt sein könnte. Doch die gewissenhafte Nachlassverwalterin sticht auch hier wieder treffsicher in jedes Wespennest, das sie finden kann. Und dass das nicht Jedem gefällt, ist selbstredend. Aber keine Angst, die Autorin sorgt schon dafür, dass ihre Heldin durch Beharrlichkeit und charmantes Auftreten stets Antworten auf ihre Fragen bekommt. Dabei lernen wir nicht nur den Job der Nachlassverwaltung etwas besser kennen, wir erfahren auch, das man München durchaus mit dem Rad befahren kann. Ebenso vertrackt wie der Fall gestaltet sich derweil Kris’ Privatleben, denn ihre in Trennung lebenden Eltern machen mächtig Stress und ihr Freund Simon entpuppt sich als eifersüchtiger Gockel. So hat Kris, zusammen mit ihrer Freundin Henrike und ihrer Bürohilfe Funda, Einiges zu tun. Mal ganz unblutig-spannende Unterhaltung aus München.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sabine Kornbichler schafft es auch mit diesem Buch ohne viel Blutvergießen eine Spannung aufzubauen, die sich bis zum Finale hin steigert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nach(ge)lass(en)
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 01.10.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieser zweite Teil der Serie um die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo beschäftigt sich – fast selbstverständlich – wieder mit einem Todesfall, der Fragen aufwirft. Kristina ist inzwischen in ihrem Beruf richtig angekommen und fühlt sich der großen Wohngemeinschaft, die der umgebaute elterliche Hof eigentlich ist und in ihrem gemeinsamen Leben... Dieser zweite Teil der Serie um die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo beschäftigt sich – fast selbstverständlich – wieder mit einem Todesfall, der Fragen aufwirft. Kristina ist inzwischen in ihrem Beruf richtig angekommen und fühlt sich der großen Wohngemeinschaft, die der umgebaute elterliche Hof eigentlich ist und in ihrem gemeinsamen Leben mit Simon sehr wohl. Ihre Angestellte Funda bereichert die Konstellation der wichtigen Personen auf fröhliche Weise. Anders als im ersten Teil allerdings empfand ich das Privatleben der Hauptpersonen als recht oberflächlich; es hat sich nicht das Gefühl eingestellt, dass man unbedingt wissen muss wie es mit den Leuten weitergeht. Auch der Kriminalfall, in den Kristina über die Nachlassverwaltung des Albert Schettler stolpert bleibt in meinen Augen irgendwie ohne Tiefgang und trotz einigen Potenzials tendiert er deutlich in Richtung „langweilig“. Fazit: Das Buch liest sich nett, es ist aber nicht wirklich fesselnd und ich hoffe doch sehr, dass Teil drei wieder besser wird!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Stimme des Vergessens

Die Stimme des Vergessens

von Sabine Kornbichler

(1)
eBook
Fr. 12.50
+
=
Das böse Kind

Das böse Kind

von Sabine Kornbichler

(1)
eBook
Fr. 12.50
+
=

für

Fr. 25.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kristina-Mahlo-Reihe

  • Band 1

    34123837
    Das Verstummen der Krähe
    von Sabine Kornbichler
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • Band 2

    37909601
    Die Stimme des Vergessens
    von Sabine Kornbichler
    (1)
    eBook
    Fr. 12.50
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    42749167
    Das böse Kind
    von Sabine Kornbichler
    (1)
    eBook
    Fr. 12.50

Kundenbewertungen