orellfuessli.ch

Die Stunde der Zeitreisenden

Hourglass 1 - Roman

(5)
Sie kann in die Vergangenheit sehen, er in die Zukunft


Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens „Hourglass“, scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, dass sie eine besondere Gabe besitzt – sie kann durch die Zeit reisen. Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in grösster Gefahr.


Rezension
"Hourglass‘ ist durch und durch ein Pageturner, der begeistert und es sehr schwer macht, auf die Fortsetzung zu warten."
Portrait
Myra McEntire lebt in Nashville, der Country-Metropole von Amerika. Da Country-Musik aber überhaupt nicht ihrem Geschmack entspricht, blieb ihr nichts anderes übrig, als sich aufs Schreiben zu konzentrieren. Seit ihrer Kindheit hat sie daher immer wieder kürzere Erzählungen verfasst, aber »Hourglass – Die Stunde der Zeitreisenden« war ihr erster Roman. Und sie hat noch viele Ideen für weitere spannende Geschichten aus der Welt von »Hourglass«.
Zitat
"'Hourglass - Die Stunde der Zeitreisenden' bietet alles, was gute Unterhaltung ausmacht."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 384, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641106386
Verlag Goldmann
Originaltitel Hourglass
eBook (ePUB)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43150547
    Zauber der Elemente - Himmelstiefe
    von Daphne Unruh
    (3)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 34020901
    Die Treue des Highlanders
    von Rebecca Michele
    (1)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 31120410
    Tintenherz
    von Cornelia Funke
    (5)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 42466245
    Snow Angel
    von Izabelle Jardin
    (33)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 39104311
    Das Geheimnis der schwarzen Rose, Band 2: Verliebt, verloren, verzaubert
    von Melanie Neupauer
    (4)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 38684698
    Zeitenzauber - Das verborgene Tor
    von Eva Völler
    (6)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 41198620
    Das Ende der Zeit
    von Myra McEntire
    eBook
    Fr. 11.90
  • 33947154
    Saphirblau
    von Kerstin Gier
    (8)
    eBook
    Fr. 17.90
  • 33029060
    Im Schatten des Mondkaisers
    von Bernd Perplies
    eBook
    Fr. 8.00
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannender Jugend Sci-Fi“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Zu Beginn sprach mich vor allem das wunderschöne Cover an. Die Handlung überzeugte mich noch nicht.
Ein Mädchen (Emerson), dass seine Eltern verlor, sieht plötzlich Geister; wie sie später erfährt sogenannte Zeitlose; Menschen aus der Vergangenheit.
Ihr Bruder, der ihr aus diesem "Trauma" helfen will, engagiert Michael, der eine Art
Zu Beginn sprach mich vor allem das wunderschöne Cover an. Die Handlung überzeugte mich noch nicht.
Ein Mädchen (Emerson), dass seine Eltern verlor, sieht plötzlich Geister; wie sie später erfährt sogenannte Zeitlose; Menschen aus der Vergangenheit.
Ihr Bruder, der ihr aus diesem "Trauma" helfen will, engagiert Michael, der eine Art Parapsychologe sein soll.
Erst als Emerson merkt, dass Michael diese Gestalten ebenfalls sieht, fängt sie an ihm zu vertrauen.
Das Abenteuer und die Spannung der Geschichte beginnt - endlich.
Was etwas nervt, ist das Emerson "ihren" Michael derart umschwärmt und dauernd beschreibt, wie wunderschön dieser ist, und auch die Mädchen in der Umgebung ihn alle anschmachten....

Aber ein lesenswertes Jugendbuch für verregnete Tage....


„Bezaubernder und energiegeladener Zeitreise-Roman“

Kathi Kromer, Buchhandlung Schaffhausen

Hourglass ist ein wunderschöner Roman. Der Schreibstil ist natürlich und flüssig, so dass man als Leser sofort in der Geschichte versinkt. Die Protagonistin Emerson ist ein humorvoller Charakter mit dem man gerne mitfiebert und der einem richtig ans Herz wächst und das Städtchen Ivy Springs wird so zauberhaft geschildert - man will Hourglass ist ein wunderschöner Roman. Der Schreibstil ist natürlich und flüssig, so dass man als Leser sofort in der Geschichte versinkt. Die Protagonistin Emerson ist ein humorvoller Charakter mit dem man gerne mitfiebert und der einem richtig ans Herz wächst und das Städtchen Ivy Springs wird so zauberhaft geschildert - man will seine nächsten Ferien unbedingt dort verbringen und im Murphy´s Law einen Cubano trinken!
Mich hat die Geschichte auf jeden Fall verzaubert und ich kann sie nur wärmstens weiterempfehlen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33947010
    Rubinrot
    von Kerstin Gier
    (14)
    eBook
    Fr. 15.90
  • 29132168
    Zeitenzauber - Die magische Gondel
    von Eva Völler
    (4)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 33947154
    Saphirblau
    von Kerstin Gier
    (8)
    eBook
    Fr. 17.90
  • 38684698
    Zeitenzauber - Das verborgene Tor
    von Eva Völler
    (6)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 40916118
    Die Zeitlos-Trilogie, Band 1: Das Flüstern der Zeit
    von Sandra Regnier
    eBook
    Fr. 13.00
  • 34291280
    Drei Wünsche hast du frei
    von Jackson Pearce
    eBook
    Fr. 10.00
  • 34494801
    Zeitenzauber - Die goldene Brücke
    von Eva Völler
    (4)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 37442789
    Time Thief - Keine Zeit für Traummänner
    von Katie MacAlister
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 38326815
    Die Pan-Trilogie: Band 1-3
    von Sandra Regnier
    (53)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 42470818
    Die Zeitlos-Trilogie, Band 2: Die Wellen der Zeit
    von Sandra Regnier
    (1)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 37940714
    Timeless
    von Alexandra Monir
    eBook
    Fr. 9.50
  • 34797829
    Timeless - Schatten der Vergangenheit
    von Alexandra Monir
    eBook
    Fr. 13.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Wenn einer eine (Zeit)Reise tut...
von Franzy aus Gießen am 01.02.2016

Klappentext Sie kann in die Vergangenheit sehen, er in die Zukunft. Zusammen sprengen sie die Grenzen der Zeit... Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven... Klappentext Sie kann in die Vergangenheit sehen, er in die Zukunft. Zusammen sprengen sie die Grenzen der Zeit... Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens Hourglass, scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, dass sie eine besondere Gabe besitzt - sie kann durch die Zeit reisen. Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr. Erster Satz Meine kleine Heimatstadt im Süden ist eine etwas verblichene Schönheit und erinnert an eine in die Jahre gekommene Ballkönigin. Meinung Ich hatte dieses Buch bei einer meiner (gefühlt) tausenden Rebuy-Bestellungen mit in den Warenkorb gepackt und es dann (zu lange) auf meinem SuB liegen lassen. Vor einiger Zeit habe ich ganz gewaltig im SuB geräumt und aussortiert. Dabei ist mir auch das Buch wieder in die Hände gefallen und ich war etwas hin- und hergerissen, ob es nun bleibt oder geht. Den Göttern sei Dank habe ich mich für die richtige Wahl entschieden und es gelesen! Emerson hat ihre Eltern bei einem Unfall verloren und lebt bei ihrem Bruder und dessen Frau. Sie kann Geister sehen, die aus der Vergangenheit kommen. Ihr Bruder versucht alles um ihr zu helfen, schleppt sie von einem Arzt zum anderen, Em nimmt Pillen und war sogar in der Psychiatrie - bis sie es nicht mehr aushält, die Pillen absetzt und die Geister eben einfach hinnimmt. Alles soll sich ändern, als ihr Bruder plötzlich Michael beauftragt ihr zu helfen. Er kommt von der Organisation Hourglass, die sich um übernatürliche Jugendliche und junge Erwachsene kümmert. Endlich gibt es Menschen, die sie nehmen wie sie sind und sie verstehen, da es sich bei ihnen selbst um "Freaks" handelt. Zusammen mit Michael macht sich Emerson auf eine Zeitreise um ein unschuldiges Leben zu retten. Ach ich liebe diese Geschichte ? Man liest die unterschiedlichsten Meinungen zu diesem Buch. Den einen gefällt es, die anderen finden es zu langatmig und wieder andere finden es doof. Mein Rat: Macht euch selbst eine Meinung, denn jeder scheint es anders zu sehen. Ich mag Emerson und auch wenn ich mich bei einigen Situationen gefragt habe warum sie so doof reagiert (sie ist eben ein Teenie und ich nicht mehr...da versteht man manche Handlungen nicht mehr so gut ^^), war sie mir doch durch die Bank weg sympathisch. Michael fand ich irgendwie komisch. Zu sehr Sunnyboy und zu wenige Ecken und Kanten. Aber natürlich Emersons erste Wahl. Und wie kann es anders sein - auch bei ihm war es Liebe auf den ertsen Blick. Ganz anders war das da bei Kaleb. Typische Geschichte. Bad Boy trifft auf Mädchen und wird handzahm - absolutes Klischee und schon tausendmal gelesen, aber immer wieder schön und spannend ;-) Ich bin direkt in den Buchladen gewandert und habe mir Teil 2 bestellt, der momentan noch auf meinem SuB liegt. Geschrieben aus Kalebs Perspektive, soll er (laut anderen Rezensionen) nicht so gut sein...ich lass mich überraschen und gehe auch an diesen Teil vorurteilsfrei heran :-) Zitate/Textstellen "Emerson." Ich liebte die Art, wie er meinen Namen sagte. Oder vielleicht sah ich einfach gern, wie er die Lippen bewegte. (Seite 39) "Du solltest dich bei Emerson entschuldigen." "Es tut mir leid." Kaleb grinste mich an. "Tut mir leid, dass ich dich nicht als Erster kennen gelernt habe." (Seite 222) Fazit Wer einen Science-Fiction Roman sucht, in dem es die meiste Zeit um das Zeitreisen geht, ist hier absolut verkehrt. Wer ein Jugendbuch mit einem Hauch Fantasy, viel Freundschaft und Liebe erwartet, hat genau zum richtigen Werk gegriffen :-) Ich mochte dieses Buch unglaublich gerne und bin gespannt wie es in Teil 2 weiter geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolle Idee
von Naturejoghurt am 12.11.2013

Ich mag sehr Zeitreiseromane und dieser hier ist sehr empfehlenswert! Spannend und leicht zu lesen! Ich werde nun gleich den 2. Band bestellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy vom feinsten
von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2013

Zum Thema Zeitreisen gibt es ja so einiges an Lesestoff. „Hourglass“ ist eine moderne aufgepeppte Version und hat mir sehr gut gefallen. Die Mischung aus Spannung, Mystik und Romantik hat einfach sehr gut harmoniert. Wenn Sie einmal ein Buch lesen wollen das ohne Vampire, Engel oder Werwölfe auskommt dann... Zum Thema Zeitreisen gibt es ja so einiges an Lesestoff. „Hourglass“ ist eine moderne aufgepeppte Version und hat mir sehr gut gefallen. Die Mischung aus Spannung, Mystik und Romantik hat einfach sehr gut harmoniert. Wenn Sie einmal ein Buch lesen wollen das ohne Vampire, Engel oder Werwölfe auskommt dann würde ich Ihnen dieses Buch empfehlen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Romantisch und spannend!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.02.2013

Emerson kann Personen sehen, die sonst niemand sehen kann. Sie muss einen unglaublich harten Schicksalsschlag ausstehen und als sie den gutaussehenden Michael begegnet, scheint es, als ob sie endlich ihre Vergangenheit hinter sich lassen kann. Nichts ahnend, dass Michael viel enger mit ihrer Vergangenheit verknüpft ist, als sie tatsächlich... Emerson kann Personen sehen, die sonst niemand sehen kann. Sie muss einen unglaublich harten Schicksalsschlag ausstehen und als sie den gutaussehenden Michael begegnet, scheint es, als ob sie endlich ihre Vergangenheit hinter sich lassen kann. Nichts ahnend, dass Michael viel enger mit ihrer Vergangenheit verknüpft ist, als sie tatsächlich erahnen könnte. McEntire hat sich an ein sehr heikles Thema gewagt. Um eine Geschichte über Zeitreisen zu schreiben, muss man schon ein unglaubliches Potential an Kreativität und Detailliertheit besitzen um sich nicht zu sehr in Paradoxien zu verlieren und die eigentliche Geschichte zu sehr damit zu belasten. Beides vereinigt die Autorin in sich, denn ihr Roman Hourglass ist ihr wirklich sehr gut gelungen. Die unglückliche Liebe zwischen den Protagonisten ist die Würze die der Geschichte die mich so sehr gefesselt hat. Die Persönlichkeiten sind gut ausgearbeitet, sodass selbst der Bösewicht auf eine gewisse Art und Weise, sympathisch wirkt. Spannung kommt auf, weil der Leser nur häppchenweise Geheimnisse rund um den attraktiven Michael erfährt. Vor Neugier wie denn nun die Geschichte ausgeht, konnte ich kaum das Buch aus den Händen geben. Das Ende ist toll gewählt und lässt die Hoffnung aufkeimen, dass es vielleicht auch eine Fortsetzung geben könnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension zu "'Hourglass 01"
von Caro Bücherträume am 27.09.2013

Erster Satz: "Meine Heimatstadt im Süden ist eine etwas verblichene Schönheit und erinnert an eine in die Jahre gekommene Ballkönigin." Meine Rezension: Was machst du, wenn du Personen aus der Vergangenheit wahrnimmst und dich sogar mit ihnen unterhalten kannst? Für Emerson ist es nicht leicht, die für alle anderen Menschen unsichtbaren Personen... Erster Satz: "Meine Heimatstadt im Süden ist eine etwas verblichene Schönheit und erinnert an eine in die Jahre gekommene Ballkönigin." Meine Rezension: Was machst du, wenn du Personen aus der Vergangenheit wahrnimmst und dich sogar mit ihnen unterhalten kannst? Für Emerson ist es nicht leicht, die für alle anderen Menschen unsichtbaren Personen zu sehen. Mit keinem kann sie darüber sprechen, weil sie sonst als Freak abgestempelt wird. Nur ihr Bruder Thomas und dessen Frau Dru wissen über ihre 'Gabe' Bescheid. Bisher war jegliche Hilfe nutzlos, bis sie auf Michael trifft, der ihr erklärt, was es bedeutet die Zeitlosen, Personen aus der Vergangenheit, zu sehen. Durch ihn wird ihr bisheriges Leben auf den Kopf gestellt und nichts bleibt, wie es einmal war. Die 17-jährige Emerson Cole ist die Protagonistin dieser Geschichte. Sie ist selbstbewusst und frech. Sie lässt sich von nichts unterkriegen und ist zu aller Zeit bereit, ihren Mitmenschen zu helfen. So ist es für sie selbstverständlich, ihrem Bruder bei seiner Restauranteröffnung zu unterstützen, oder ihrer besten Freundin Lilly im Café. Doch als ihr Bruder mit Michael ankommt, der ihr angeblich helfen könnte, ist sie erst einmal abgeneigt. Als die beiden sich jedoch begegnen, fühlt Em sich zu ihm hingezogen. Sie verliebt sich augenblicklich in ihn. Und auf unerklärliche Weise herrscht eine Magie zwischen den beiden, die bei einer Berührung elektronische Geräte außer Kraft setzt. Michael gehört einer geheimen Organisation, Hourglass, an, die Menschen wie Em helfen. Es sind Menschen mit besonderen Fähigkeiten, Em besitzt die Gabe, in die Vergangenheit zu reisen, Michael in die Zukunft, sein bester Freund und Sohn des Gründers von Hourglass Kaleb kann Emotionen anderer Menschen fühlen. Jedoch ist der Gründer Liam Ballard bei einem Feuer vor 6 Monaten ums Leben gekommen, ohne ihn steht Hourglass auf der Kippe. Doch mit Emersons Gabe ist es ihr mit der Hilfe der anderen Mitglieder möglich, in die Vergangenheit zu reisen und Liam zu retten. Nicht ungefährlich, aber Em ist entschlossen, zu helfen... Die Handlung ist logsich aufgebaut und man kann ihr leicht folgen. Oft sind Zeitreise-Geschichten recht komplex, aber bei diesem Buch liegt der Fokus nicht auf der reinen Zeitreise, sondern eher auf dem Drumherum. Dem Leser wird genaustens erklärt, wie alles zusammenhängt. Zu keiner Zeit tauchen Fragen auf. Geschrieben ist das Buch aus der persönlichen Sicht der Protagonistin Emerson. So kann man sich gut in sie hineinversetzen und erlebt alles mit ihr zusammen. Das Cover zeigt eine junge Frau stehend auf einem Hügel. In den Händen hält sie ein Glas, aus dem die freifliegenden Schmetterlinge fliegen. Diese Szene ist auf weißem Hintergrund abgebildet, so wirkt das Cover recht schlicht. Die Darstellung gefällt mir gut, jedoch kann ich keine Verbindung zur Geschichte herstellen. Fazit: Alles in Allem islt die Geschichte gut gelungen, es ist ein guter Auftakt für die Hourglass-Trilogie. Mit der Protagonistin erlebt man viel und begleitet sie in ein neues Leben hinein. 4 von 5 Punkten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Wie kann man verhindern, dass jemand stirbt, wenn er bereits tot ist?
von BianFox am 14.06.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Inhalt: Emerson Cole ist ein außergewöhnliches 17-jähriges Mädchen. Bereits ihre Lebensumstände sind nicht alltäglich. Nach dem Tod ihrer Eltern vor 4 Jahren fällt sie in ein tiefes Loch, wird depressiv und wird zu einem Klinikaufenthalt überredet. Nach dem Aufenthalt in einem Internat will sie nun ihr letztes Schuljahr in ihrer... Inhalt: Emerson Cole ist ein außergewöhnliches 17-jähriges Mädchen. Bereits ihre Lebensumstände sind nicht alltäglich. Nach dem Tod ihrer Eltern vor 4 Jahren fällt sie in ein tiefes Loch, wird depressiv und wird zu einem Klinikaufenthalt überredet. Nach dem Aufenthalt in einem Internat will sie nun ihr letztes Schuljahr in ihrer Heimatstadt Ivy Springs verbringen. Dort lebt sie bei ihrem zwanzig Jahre älteren Bruder Thomas und seiner Frau Dru. Nicht nur die Jahre des Kummers und der Traurigkeit haben Em in die Rolle einer Außenseiterin gedrängt. Em trägt ein Geheimnis in sich: Sie kann tote Menschen sehen. So ist der Anblick von Scarlett O’ Hara für Em zwar nicht besonders, aber umso beängstigender. Am Rande des Wahnsinns begegnet sie eines Tages Michael, von dem sie sich augenblicklich angezogen fühlt. Als er sich als Experte einer mysteriösen Organisation namens Hourglass vorstellt und ihr eröffnet, dass sie die besondere Gabe des Zeitreisens in sich trägt, schöpft Em neuen Lebensmut. Jedoch ahnt sie nichts von den Gefahren, die ihre Gabe mit sich bringt. Bewertung: Idee: Die Idee, Menschen in der Zeit reisen zu lassen, ist alt, aber deshalb nicht weniger faszinierend. Menschen mit Gaben auszustatten, die ihnen die Möglichkeit bieten, Veränderungen an der Zeitachse vorzunehmen, ist originell, insbesondere die Vorstellung, dass Menschen aus der Vergangenheit duch Zeitrisse ins hier und jetzt gelangen, wenn auch nur als Geister. Deshalb bietet diese Idee eigentlich ein gutes Fundament für einen spannenden Roman. Charaktere: Leider scheitert die tolle Idee an der Umsetzung. Bereits die Charaktere sind flach, stereotypisch und kein bisschen spannend gezeichnet. Da trifft eine junge, gutaussehende Frau, die als nicht ganz normal gilt, eines Tages auf den Mann ihrer Träume, verliebt sich in ihn, er natürlich auch in sie und das Schicksal knüpft sie wie Yin und Yang aneinander. Die männliche Konkurrenz, selbstverständlich ist diese auch atemberaubend, darf auch nicht fehlen. Währenddessen schwingt sich die ehemalige Außenseiterin schnell zur Heldin auf und rettet aufopferungsvoll Leben, denn immerhin trägt sie Schürfwunden davon. Sprache und Stil: Ebenso eindimensional wie die Charaktere, ist die Sprache. Dies mag der Unerfahrenheit der Autorin geschuldet sein, tut dennoch weh. Zum Beispiel scheitert der Versuch, witzig zu sein: Sie schaute mich an und schüttelte missbilligend den Kopf. “Du siehst aus wie das, was ich mir manchmal von den Schuhsohlen kratzen muss.” “Vielen Dank auch. Nicht jeder kann so schön sein wie du.” (S. 117.) Ebenso gelingt es McEntire nicht, echte Gefühle mitzuteilen: “Nein, nein, nein, es ist nicht dasselbe wie mit uns”, erklärte er hastig. “Stopp.” Es gab kein Uns. “Erspar mir die Einzelheiten. Du musst mir wirklich nichts erklären.” “Aber Em …” “Ich will nichts hören [...]” (S. 174) Alles in allem merkt man die Unreife des Schreibstils. Bis auf einige interessante Cliffhanger kann ich dem Sprachstil der Autorin wenig abgewinnen. Die Dialoge wirken unecht, gefühlslos. Die Dramatik und Spannung fehlen völlig. Die Handlungsstränge sind offensichtlich. Die Figuren agieren stereotypisch. Da ist nichts Neues dabei. Fazit: Hier konnte eine gute Idee nicht in einen ansprechenden Roman umgesetzt werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 06.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein wirklich genialer Zeitreiseroman - romantisch, spannend und absolut begeisternd. For all ages!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gefühlvolle und spannende Zeitreise-Romantik für alle Fans von Rubinrot und Zeitenzauber!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ich liebe dieses Buch, es wirklich toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Silke Weßel aus Cloppenburg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Superspannende und sehr lesbare Zeitreisegeschichte, die einen sofort in den Bann zieht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
LESEN!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Wer nach den Büchern von z.B. Kerstin Gier usw. noch nicht genug vom sog. "Zeitreise-gen" hat, sollte unbedingt auch die Hourglass-Bücher lesen! Emerson ist ein junges Mädchen, das bei einem Unfall beide Eltern verloren hat. Sie ist nun zu ihrem älteren Bruder und dessen Frau gezogen und versucht sich... Wer nach den Büchern von z.B. Kerstin Gier usw. noch nicht genug vom sog. "Zeitreise-gen" hat, sollte unbedingt auch die Hourglass-Bücher lesen! Emerson ist ein junges Mädchen, das bei einem Unfall beide Eltern verloren hat. Sie ist nun zu ihrem älteren Bruder und dessen Frau gezogen und versucht sich neu zurecht zu finden. Allerdings fällt ihr dies sehr schwer, da sie zusätzlich zu ihrem Verlust auchnoch Geister sehen kann... Was hat es damit auf sich und wie soll der gutaussehende Gabe ihr bei diesem Problem helfen können? Lesen Sie selbst!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd
von Chantal Trauth aus Karlsruhe am 06.01.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Ein Mädchen, das Menschen aus der Vergangenheit sieht, ein Junge, der in die Zukunft reisen kann und eine Verbindung, die selbst über die Zeit hinaus besteht. Emerson erfährt, dass sie die Gabe hat in die Vergangenheit zu reisen. Zusammen mit Michael versucht sie einen Mord zu vereiteln, der schon... Ein Mädchen, das Menschen aus der Vergangenheit sieht, ein Junge, der in die Zukunft reisen kann und eine Verbindung, die selbst über die Zeit hinaus besteht. Emerson erfährt, dass sie die Gabe hat in die Vergangenheit zu reisen. Zusammen mit Michael versucht sie einen Mord zu vereiteln, der schon passiert ist. Wird sie es schaffen?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sehr packender, spannender aber auch humorvoller Zeitreisenroman.
von Lielan am 24.07.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Myra McEntire versteht es ihren Charakteren Leben einzuhauchen und sie für den Leser greifbar zu machen. Jeder Charakter ist gut durchdacht und es macht besonders viel Spaß, jeden einzelnen Charakter kennen zu lernen, denn sie sind alle einzigartig und besonders. Da ihr Roman in der Ich-Perspektive geschrieben wurde, kann... Myra McEntire versteht es ihren Charakteren Leben einzuhauchen und sie für den Leser greifbar zu machen. Jeder Charakter ist gut durchdacht und es macht besonders viel Spaß, jeden einzelnen Charakter kennen zu lernen, denn sie sind alle einzigartig und besonders. Da ihr Roman in der Ich-Perspektive geschrieben wurde, kann der Leser sich besonders gut mit der Protagonistin Emerson identifizieren und mit ihr fühlen. Der Leser sieht die Welt aus ihren Augen, sodass dieser sich auch gerne schon mal umdreht um sich zu vergewissern, ob nicht gerade eine Halluzination aus einem anderen Jahrhundert vorbei schwebt. Myra McEntires Schreibstil ist flüssig und besonders angenehm zu lesen. Sie verwendet einen guten Mix aus Spannung, Romantik, Drama und natürlich einer gewissen Portion Humor, ohne die diese Buch mit Sicherheit nicht so mitreißend wäre. Die Spannung steigt von Seite zu Seite. Zu Beginn des Buches wird der Leser langsam in Emerson Welt eingewiesen und sobald Michael auftaucht und über diese 'neue' Welt, die Welt des Zeitreisens berichtet, kann der Leser das Buch kaum noch aus der Hand legen. Das Ende ist allerdings ein wenig enttäuschend. Irgendwie fehlt ein Cliffhanger und der Leser wird unsanft aus Myra McEnitres erzeugter Welt geworfen. Dennoch enthält diese Zeitreisenromance soviel Suchtpotential, dass man nicht um den Kauf von Band 2 herum kommt. Die Protagonistin Emerson, kurz 'Em', ist ein 17-jähriger Teenager der sich gerade in seiner Selbstfindungsphase befindet. Sie hat einen schlimmen Schicksalsschlag durch das Verlieren ihrer Eltern erleiden müssen und seid diesem Zeitpunkt ist zusätzlich auch noch diese Gabe aufgetaucht, durch diese sie Menschen aus einer anderen Zeit sehen kann. Beides macht ihr das Leben zur Hölle. Dennoch gibt sie nicht auf, was ihren starken Charakter beweist. Außerdem bringen diese Schicksalsschläge sie dem Leser näher. Sehr sympathisch macht Emerson auch ihr großes Mundwerk, denn durch ironische, belustigende Kommentare lockert sie die ganze Handlung auf. Michael Weaver wurde von ihrem Bruder engagiert, um ihre Halluzinationen in den Griff zu bekommen, aber alles kommt anders, denn auch Michael hat eine Gabe. Emerson verliebt sich im Grunde von der ersten Sekunde in ihn. Dennoch wird sie immer wieder enttäuscht, weil Michael sehr geheimnisvoll und in sich gekehrt ist. Er sagt ihr in bestimmten Situationen nicht die Wahrheit, angeblich um sie zu beschützen. Aber genau des Gegenteil ist der Fall, denn durch Emersons neugierige Art bringt er sie durch seine Lügen umso mehr in Gefahr. Natürlich darf auch in diesem Jugendroman keine Dreiecksbeziehung fehlen. Michaels bester Freund, Kaleb, ist sehr an Emerson interessiert. Seine Charaktereigenschaften unterscheiden sich sehr von Michaels. Er ist sehr aufreißerisch und trinkt sehr gerne und viel Alkohol, außerdem hatte er ebenfalls einen Schicksalsschlag, wie Emerson, was die beiden auch näher bringt. Auf wen wird Ems Wahl wohl fallen - auf den geheimnisvollen Michael, oder seinen besten Freund Kaleb?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine All Age Zeitreiseromance
von Daniela Bechtel aus Frankenthal (Pfalz) am 04.06.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Die 17jährige Emerson sieht Geister aus der Vergangenheit. Dies führt oft zu verrückten Situationen. Ihr Bruder versucht ihr zu helfen, indem er sie zu Psychiatern u. Heilern schickt. Dadurch lernt sie Michael Weaver kennen, der ebenfalls die sogenannten Zeitlosen sieht. Allerdings sieht er nur Zeitlose aus der Zukunft. Michael... Die 17jährige Emerson sieht Geister aus der Vergangenheit. Dies führt oft zu verrückten Situationen. Ihr Bruder versucht ihr zu helfen, indem er sie zu Psychiatern u. Heilern schickt. Dadurch lernt sie Michael Weaver kennen, der ebenfalls die sogenannten Zeitlosen sieht. Allerdings sieht er nur Zeitlose aus der Zukunft. Michael erklärt Emerson, dass sie ein Zeitreisegen bestitzt u. mit Hilfe der Organisation Hourglass lernen kann ihre Fähigkeiten zu nutzen. Hourglass ist ein romantischer Zeitreiseroman mit viel Suchtpotential. Für Leser der "Bis(s)..." Bücher von Stephenie Meyer u. der Zeitreise-Saga von Kestin Gier.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zauberhaft
von einer Kundin/einem Kunden am 01.06.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an fasziniert. An einigen Stellen hat es mich auch an die Zeitreisen-Saga von Kerstin Gier erinnert. Emerson sieht Zeitschatten von Menschen und erfährt, dass sie ein Zeitreisegen besitzt. Aber nur mit der Organisation Hourglass kann sie lernen ihre Fähigkeit zu nutzen.... Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an fasziniert. An einigen Stellen hat es mich auch an die Zeitreisen-Saga von Kerstin Gier erinnert. Emerson sieht Zeitschatten von Menschen und erfährt, dass sie ein Zeitreisegen besitzt. Aber nur mit der Organisation Hourglass kann sie lernen ihre Fähigkeit zu nutzen. Sehr spannender Roman mit einer schönen, nicht kitschigen Liebesgeschichte. Auch für verträumte Erwachsene wundervoll zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Umwerfend
von Viktoria Paucker aus Bayreuth am 23.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Die 17-jährige Emerson kann Geister sehen und gerät dadurch manchmal in ziemlich peinliche Situationen. Ihr älterer Bruder versucht ihr zu helfen, indem er sie zu verschiedenen Psychiatern und Heilern schickt, dadurch lernt sie eines Tages Michael kennen. Sie fühlt sich nicht nur zu ihm hingezogen, sondern er erzählt ihr... Die 17-jährige Emerson kann Geister sehen und gerät dadurch manchmal in ziemlich peinliche Situationen. Ihr älterer Bruder versucht ihr zu helfen, indem er sie zu verschiedenen Psychiatern und Heilern schickt, dadurch lernt sie eines Tages Michael kennen. Sie fühlt sich nicht nur zu ihm hingezogen, sondern er erzählt ihr auch, dass sie durch die Zeit reisen kann. Ein unglaublich spannender und faszinierender Roman. Alle die Rubinrot gelesen haben, werden dieses Buch lieben, überzeugen Sie sich selbst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kleines Zeitreisemeisterwerk
von Pauline Gehrke aus Schwerin am 16.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Ich war unheimlich gespannt auf dieses Buch. Es wurde bereits sehr gelobt und dementsprechend hohe Ansprüche stellte ich, als ich mit dem Lesen begann. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Auch wenn innerhalb der ersten Seiten nichts passiert, was die Spannung ins Unermessliche steigert, schafft es die Autorin in kürzester Zeit... Ich war unheimlich gespannt auf dieses Buch. Es wurde bereits sehr gelobt und dementsprechend hohe Ansprüche stellte ich, als ich mit dem Lesen begann. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Auch wenn innerhalb der ersten Seiten nichts passiert, was die Spannung ins Unermessliche steigert, schafft es die Autorin in kürzester Zeit den Leser in ihren Bann zu ziehen. Die Schreibweise ist zwar einfach, dennoch eindrucksvoll und flüssig. Es wird aus der Sicht der Hauptfigur berichtet, und das auf eine ganz natürliche Art und Weise, dass sich der Leser gleich mit ihr verbunden fühlt. Die Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Sie sind natürlich und jeder auf seine gewisse Art liebenswert. Durch ihre kleinen (oder etwas größeren) Ecken und Kanten wachsen sie dem Leser ans Herz und wirken darüberhinaus sehr natürlich und lebensnah. Auch unterliegen die Personen im Laufe der Handlung einer persönlichen Entwicklung, was sie noch "echter" wirken lässt. Wie bereits erwähnt sind die ersten Seiten des Buches nicht besonders spannend. Dennoch ist die Handlung keinesfalls langweilig. Im Gegenteil: irgendetwas an diesem Roman zieht den Leser in seinen Bann, sodass er einfach weiterlesen muss. Die Spannungskurve steigt aber von Seite zu Seite und fällt auch in den letzten Seiten nicht ab, da das Ende des Buches offen gehalten ist. Die Spannung wird noch gesteigert, da es innerhalb des Buches viele Wendepunkte und Überraschungsmomente gibt. Der vermeintliche Protagonist wird zum Antagonisten und umgekehrt. Genau das ist es, was eine Geschichte besonders macht, und die Myra McEntire beherrscht dieses Terrain. Es gibt eigentlich so gut wie keine Kritik, die bei diesem Buch angebracht wäre. Die Autorin hat ein kleines Meisterwerk aus Spannung, phantastischen Elementen und einer zarten Liebe erschaffen. Mit viel Hintergrund und Inhalt. Ich freue mich auf Band 2!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hourglass
von einer Kundin/einem Kunden am 15.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Emerson hat seit sie ein Teenager ist ein kleines Problem, denn sie sieht Tote, Zeitlose, die aus der Vergangenheit kommen und bei denen sie nicht gleich einschätzen kann, ob sie wirklich sind oder nicht. Das versetzt sie immer in peinliche oder auch verrückte Situationen, mit denen Emerson nicht mehr... Emerson hat seit sie ein Teenager ist ein kleines Problem, denn sie sieht Tote, Zeitlose, die aus der Vergangenheit kommen und bei denen sie nicht gleich einschätzen kann, ob sie wirklich sind oder nicht. Das versetzt sie immer in peinliche oder auch verrückte Situationen, mit denen Emerson nicht mehr zurecht kam und in einer psychatrischen Klinik mit Medikamenten behandelt werden muß. Ihre große Stütze ist Thomas, ihr Bruder, der ihr hilft, wo er nur kann. Er ist es auch, der die Organisation Hourglass findet und Michael, einen Coach für Emerson, engagiert. Emerson ist fasziniert von Michael, aber nicht nur, weil er so gut aussieht und so nett ist, sondern weil er auch Zeitlose sieht, die allerdings aus der Zukunft kommen. Das Abenteuer mit Michael beginnt... Eine spannende Geschichte so ein bißchen im Stile der Rubinrot-Trilogie und 'Die Frau des Zeitreisenden'.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Solider zweiter Teil dieser tollen Zeitreise-Geschichte. Andere Charaktere im Vordergrund aber trotzdem spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Fantasy
von einer Kundin/einem Kunden am 04.04.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Ein wenig Gabaldon, eine Ahnung X-Men und eine Prise „Biss“. Keine Vampirgeschichte, aber die Geschichte von Emerson, die sich schon seit frühester Kindheit mit einer unangenehmen Gabe herumplagen muß: Sie kann tote Menschen sehen. Nicht als Zombies oder unheimliche Geister, sondern so, als würden noch ganz normal leben. Jetzt mit... Ein wenig Gabaldon, eine Ahnung X-Men und eine Prise „Biss“. Keine Vampirgeschichte, aber die Geschichte von Emerson, die sich schon seit frühester Kindheit mit einer unangenehmen Gabe herumplagen muß: Sie kann tote Menschen sehen. Nicht als Zombies oder unheimliche Geister, sondern so, als würden noch ganz normal leben. Jetzt mit 17 Jahren, will sie sich nicht mehr unterkriegen lassen, weg von Medikamenten und Psychatrie. Anfangs noch skeptisch, lässt sie sich von einem Coach des Instituts Hourglass helfen. Nicht nur, daß dieser Coach sie fasziniert, nein er hat fast genau die gleiche Gabe wie sie. Und so erwartet den Leser nicht nur eine sich allmählich entwickelnde Liebesgeschichte sondern hauptsächlich auch eine richtig spannende Verschwörungsgeschichte. Nicht nur Emerson zweifelt immer wieder, wer denn nun eigentlich ihre wahren Freunde sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Stunde der Zeitreisenden

Die Stunde der Zeitreisenden

von Myra McEntire

(5)
eBook
Fr. 11.90
+
=
Die Versuchung der Zeit

Die Versuchung der Zeit

von Myra McEntire

(1)
eBook
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 23.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen