orellfuessli.ch

Die Teufelsbibel

Historischer Roman

(1)
Böhmen 1572. In einem halb zerstörten Kloster wird der achtjährige Andrej Zeuge eines schrecklichen Blutbads. Zehn Menschen, darunter seine Eltern, werden brutal ermordet.
Andrej kann fliehen und nimmt eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Kirche mit sich: das Wissen um die Existenz des Codex Gigas - der Teufelsbibel. Ein Dokument, das drei Päpste das Leben kosten und die Macht haben soll, das Ende der Welt einzuläuten.
Sieben schwarz gekleidete Mönche haben geschworen, das Geheimnis der gefährlichen Handschrift zu behüten. Wer zu viel darüber weiss, muss sterben. Denn der Codex, so heisst es, stammt aus der Feder des Teufels ...
Portrait
Richard Dübell, geboren 1962, lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen bei Landshut. Nach dem erfolgreichen literarischen Einstieg mit seinen beiden Historienkrimis "Der Tuchhändler“(1999) und „Der Jahrtausendkaiser“ (2000), bescherte ihm sein dritter Roman „Eine Messe für die Medici“ (2002) zum ersten Mal den Sprung auf die Bestsellerliste. Seither zählt er zu den beliebtesten Autoren im Bereich des Historischen Romans. Dübells folgende Bücher reihten sich nahtlos in die Serie seiner Erfolge ein. Richard Dübell ist Träger des Kulturpreises der Stadt Landshut.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 668, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.09.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783838703862
Verlag Bastei Entertainment
eBook (ePUB)
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20422472
    Die Seelen im Feuer
    von Sabine Weigand
    (6)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 24435087
    Glencoe
    von Charlotte Lyne
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 20422862
    Das letzte Königreich
    von Bernard Cornwell
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 34104279
    Der Jahrtausendkaiser
    von Richard Dübell
    eBook
    Fr. 7.50
  • 33748206
    Der letzte Paladin
    von Richard Dübell
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 27644524
    Im Labyrinth der Fugger
    von Rebecca Abe
    eBook
    Fr. 14.90
  • 29457247
    Die Teehändlerin
    von Karin Engel
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 26109504
    Könige der ersten Nacht
    von Bernhard Hennen
    eBook
    Fr. 10.90
  • 29132202
    Das letzte Evangelium
    von Barbara Goldstein
    (1)
    eBook
    Fr. 6.00
  • 42379000
    Der Palast der Meere
    von Rebecca Gablé
    (7)
    eBook
    Fr. 23.00

Buchhändler-Empfehlungen

„Absolut Lesenswert“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Der Auftakt einer weiterführenden Thriller Reihe.
Ein Buch, das Menschen töten und die Welt zum Einsturz bringen kann: Die Teufelsbibel!
Sieben schwarze Mönche behüten die grosse Handschrift und töten jeden, der zu viel darüber weiss...

Der Auftakt einer weiterführenden Thriller Reihe.
Ein Buch, das Menschen töten und die Welt zum Einsturz bringen kann: Die Teufelsbibel!
Sieben schwarze Mönche behüten die grosse Handschrift und töten jeden, der zu viel darüber weiss...

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Spiel mit dem Feuer
von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2012

Der Codex Gigas. Ein Buch aus der Feder des Leibhaftigen, welches die Macht besitzt, das Ende aller Tage heraufzubeschwören. Eigentlich so geheim, dass nur eine handverlesene Schar von sieben Wächtern um seine Existenz weiss. Eigentlich... Auf 666 (!) Seiten wird der Leser Zeuge einer erbarmungslosen Hetzjagd auf die Teufelsbibel,... Der Codex Gigas. Ein Buch aus der Feder des Leibhaftigen, welches die Macht besitzt, das Ende aller Tage heraufzubeschwören. Eigentlich so geheim, dass nur eine handverlesene Schar von sieben Wächtern um seine Existenz weiss. Eigentlich... Auf 666 (!) Seiten wird der Leser Zeuge einer erbarmungslosen Hetzjagd auf die Teufelsbibel, die ihn quer durch Europa führt. Neben den authentisch wirkenden Schauplätzen hat Dübell seinen Roman mit einer vielzahl interessanter Handlungsstränge ausgestattet, die im Verlaufe der Geschichte kunstvoll zusammengeführt werden. Dabei lässt er den Leser lange im Unklaren über die Motive der verschiedenen Parteien, die um das sagenumwobene Buch ringen und dabei nicht selten die Seiten wechseln. Dadurch entsteht eine komplexe und abwechslungsreiche Handlung, die ihre Dynamik bis zum Schluss aufrechterhält und den Leser ein ums andere Mal von den Beinen reißt. Teuflisch spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
666 Seiten Teufelsbibel
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 11.06.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Sehr spannender Historien-Krimi. Bezeichnender Weise ausgerechnet 666 Seiten pures Lesevergnügen. Starke Charaktere, sympathisch und geheimnisvoll. Sehr flüssiger Schreibstil, der der Spannung sehr zuträglich ist. Es liest sich einfach sehr schnell weg, man legt es kaum aus der Hand. Einziges Manko ist die Liebesgeschichte, die etwas überzogen ist. Ohne sie... Sehr spannender Historien-Krimi. Bezeichnender Weise ausgerechnet 666 Seiten pures Lesevergnügen. Starke Charaktere, sympathisch und geheimnisvoll. Sehr flüssiger Schreibstil, der der Spannung sehr zuträglich ist. Es liest sich einfach sehr schnell weg, man legt es kaum aus der Hand. Einziges Manko ist die Liebesgeschichte, die etwas überzogen ist. Ohne sie hätte das Buch auch funktioniert. Trotzdem lohnenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die Teufelsbibel - Richard Dübell
von einer Kundin/einem Kunden am 16.07.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

So stelle ich mir einen historischen Roman vor: gut recherchierte Hintergründe, historisch belegbare Charaktere im Zusammenspiel mit fiktiven Personen sowie eine spannende Handlung. Genau damit kann die Teufelsbibel auf symbolträchtigen 666!!! Seiten aufwarten. Dübell beginnt seine Geschichte bei den Grausamkeiten der Bartholomäusnacht in Paris und führt den Leser nach Spanien... So stelle ich mir einen historischen Roman vor: gut recherchierte Hintergründe, historisch belegbare Charaktere im Zusammenspiel mit fiktiven Personen sowie eine spannende Handlung. Genau damit kann die Teufelsbibel auf symbolträchtigen 666!!! Seiten aufwarten. Dübell beginnt seine Geschichte bei den Grausamkeiten der Bartholomäusnacht in Paris und führt den Leser nach Spanien zur Zeit der Inquisition, über den Vatikan und Rom bis hin nach Prag in die Abgründe der Regentschaft Kaiser Rudolfs. Immer steht der Kodex Gigas – die Teufelsbibel – im Mittelpunkt, bewacht von schwarzen Mönchen, die jeden töten, der sie in seinen Besitz bringen will. Durch den stetigen Wechsel der Schauplätze und den damit verankerten Personen ist Spannung in jedem Kapitel garantiert, und führt die Charaktere am Ende des Buches zu einem aufklärenden Höhepunkt zusammen. Mein Urteil: Uneingeschränkt empfehlenswert – nicht nur für Historienfreunde! PS: Der zweite Teil „Die Wächter der Teufelsbibel“ steht seinem Vorgänger in nichts nach!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packend!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.12.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der Codex Gigas wurde im 13. Jahrhundert von einem eingemauerten Mönch mit Hilfe des Teufels geschriebne, so heißt es in der Legende und wer diese Schrift in den Händen hält, hat unvorstellbare Macht. Damit dies nicht geschieht, bewachen sieben Mönche die Teufelsbibel an einem geheimen Ort. Während eines Massakers... Der Codex Gigas wurde im 13. Jahrhundert von einem eingemauerten Mönch mit Hilfe des Teufels geschriebne, so heißt es in der Legende und wer diese Schrift in den Händen hält, hat unvorstellbare Macht. Damit dies nicht geschieht, bewachen sieben Mönche die Teufelsbibel an einem geheimen Ort. Während eines Massakers an diesem Ort verliert der kleine Andrej seine Eltern, überlebt als einziger und weiß nun um den geheimen Ort der Teufelsbibel. Kurz vor Ausbruch des 30jährigen Krieges - Andrej ist ein junger Mann - brechen mehrere Gruppen auf, die Teufelsbibel zu finden. Und natürlich stoßen sie auch auf Andrej. Die Anfangs paralle verlaufenden Handlungsstränge fließen gekonnt zusammen und es ergibt sich ein spannender, historischer Roman. Ich habe ihn sehr gern gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mehr davon versprochen
von Jule aus www.addicted-to-books.blogspot.com am 29.12.2007
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Schon alleine wegen dem Titel "die Teufelsbibel" habe ich mir viel von diesem Buch versprochen. Ich lese unheimlich gerne historische Romane und war über die doch zähe Handlung enttäuscht! Der Text ist nicht flüssig geschrieben und die vielen kirchlichen Bezeichnungen verwirren. Alleine die Hauptfiguren bringen etwas leben in die... Schon alleine wegen dem Titel "die Teufelsbibel" habe ich mir viel von diesem Buch versprochen. Ich lese unheimlich gerne historische Romane und war über die doch zähe Handlung enttäuscht! Der Text ist nicht flüssig geschrieben und die vielen kirchlichen Bezeichnungen verwirren. Alleine die Hauptfiguren bringen etwas leben in die Story.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1

Wird oft zusammen gekauft

Die Teufelsbibel

Die Teufelsbibel

von Richard Dübell

(1)
eBook
Fr. 11.00
+
=
Die Erbin der Teufelsbibel

Die Erbin der Teufelsbibel

von Richard Dübell

eBook
Fr. 11.00
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen