orellfuessli.ch

Die Toten, die niemand vermisst

Ein Fall für Sebastian Bergman. Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

(6)
Sebastian Bergman, Kriminalpsychologe. Ganz nah am Abgrund. Beruflich und privat.
In den Bergen von Jämtland stürzt eine Wanderin ab. Sie überlebt. Jemand anderes hatte dafür weniger Glück: Aus der Erde vor ihr ragen die Knochen einer Hand. Die Polizei vor Ort birgt sechs Leichen, darunter die zweier Kinder. Alle per Kopfschuss getötet.
Stockholm wird um Verstärkung gebeten, und Kommissar Höglund reist mit grossem Tross in die Provinz. Doch die Ermittlungen stehen unter keinem guten Stern. Den Kriminalpsychologen Sebastian Bergman plagen private Probleme, Spannungen belasten das ganze Team. Und auch der Fall entpuppt sich als kompliziert. Die Identität der Toten gibt Rätsel auf, niemand vermisst sie.
Als Höglund und Bergman endlich auf eine brauchbare Spur stossen, schaltet sich der schwedische Geheimdienst ein ...
«Ein echter Pageturner.» (Söderhamns-Kuriren)
«Der beste schwedische Kriminalroman des Jahres.» (Örnsköldsviks Allehanda)
Rezension
Eines der intelligentesten und interessantesten Produkte, das in den letzten Jahren aus der schwedischen Thrillerproduktion lanciert wurde.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 624, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.06.2013
Serie Sebastian Bergman 3
Sprache Deutsch
EAN 9783644490512
Verlag Rowohlt E-Book
Originaltitel Fjällgraven
Verkaufsrang 426
eBook (ePUB)
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40317640
    Das Mädchen, das verstummte
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 42502267
    Die Menschen, die es nicht verdienen
    von Michael Hjorth
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 37316689
    Feste feiern, wie sie fallen
    von Michael Hjorth
    eBook
    Fr. 2.50
  • 29237090
    Erlösung
    von Jussi Adler-Olsen
    (18)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 40942322
    Samariter
    von Jilliane Hoffman
    (6)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32534257
    Schilf
    von Juli Zeh
    eBook
    Fr. 12.50
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 44400242
    Dunkle Flut
    von Isa Maron
    eBook
    Fr. 11.50
  • 22147020
    Das glühende Grab
    von Yrsa Sigurdardóttir
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 27626730
    Erbarmen
    von Jussi Adler-Olsen
    (13)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 30662586
    Böses Blut
    von Arne Dahl
    (2)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 34406571
    Schändung
    von Jussi Adler-Olsen
    (5)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 42288048
    Das Versteck
    von Jussi Adler-Olsen
    (2)
    eBook
    Fr. 0.90
  • 32457623
    Flammenkinder
    von Lars Kepler
    (3)
    eBook
    Fr. 6.00
  • 30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 25314592
    Der Hypnotiseur
    von Lars Kepler
    (11)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 31130804
    Schneetreiben
    von Stefan Holtkötter
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 35471151
    Die Springflut
    von Cilla Börjlind
    (6)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32564162
    Die Frauen, die er kannte
    von Michael Hjorth
    (7)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40942545
    Cupido
    von Jilliane Hoffman
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42502267
    Die Menschen, die es nicht verdienen
    von Michael Hjorth
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
0
3
1
0

Falsche Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 24.10.2013

Habe den ersten Roman von Hjorth&Rosenfeld (der Mann, der kein Mörder war) mit Spannung gelesen und den zweiten Roman (die Frauen, die er kannte) sogar mit Begeisterung. Der dritte Krimi ist zwar spannend geschrieben, aber die Schwergewichte liegen leider mehr beim Ermittlerteam als bei der eigentlichen Story. Als Krimileser... Habe den ersten Roman von Hjorth&Rosenfeld (der Mann, der kein Mörder war) mit Spannung gelesen und den zweiten Roman (die Frauen, die er kannte) sogar mit Begeisterung. Der dritte Krimi ist zwar spannend geschrieben, aber die Schwergewichte liegen leider mehr beim Ermittlerteam als bei der eigentlichen Story. Als Krimileser möchte ich aber keinen unabgeschlossenen Psycho-Beziehungsknatsch mit peinlich-pubertärem Verhalten erwachsener Menschen verfolgen, sondern der Lösung eines Falles entgegenfiebern. Wie in einer Soap bleiben am Ende zu viele Fragen offen, so dass ich den nächsten Krimi lesen MUSS, was nicht ganz fair ist gegenüber dem Leser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Bin absolut begeistert!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.12.2014

Die Sebastian-Krimis sind einfach der Hammer. Habe alle vier Teile innert kürzester Zeit verschlungen. Tw. nächtelang gelesen... Bin schon total gespannt auf Teil 5!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krimis mit Tiefgang
von einer Kundin/einem Kunden aus Henstedt-Ulzburg am 12.09.2013

Das Autoren - Team lernte ich durch Zufall (geliehenes Buch) kennen und habe dann nach eBooks gesucht. Nach "die Frauen die er kannte" und "die Toten die niemand vermisst" warte und hoffe ich auf ein Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein wenig anstrengend
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 12.06.2015

habe leider erst mit dem dritten Teil angefangen, da ein Geschenk, deshalb fehlen bestimmte Zusammenhänge, das Buch ist etwas zäh, da ständig zwischen mehreren Handlungssträngen hin und hergesprungen wird und die Kapitel teilweise minimalistisch kurz sind, das soll Spannung erzeugen, ist aber oft schon verwirrend, auch geht die Handlung... habe leider erst mit dem dritten Teil angefangen, da ein Geschenk, deshalb fehlen bestimmte Zusammenhänge, das Buch ist etwas zäh, da ständig zwischen mehreren Handlungssträngen hin und hergesprungen wird und die Kapitel teilweise minimalistisch kurz sind, das soll Spannung erzeugen, ist aber oft schon verwirrend, auch geht die Handlung zwischen den vielen privaten Problemchen der Akteure etwas unter und da viele Handlungen nicht abgeschlossen sind, muss ich wohl auch einen vierten Teil und zum Verständnis noch die ersten beiden kaufen, an ein Buch von Stieg Larssons Dreiteiler kommt dieses Buch auch als Teil aber lange nicht heran

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Bücher, die immer schlechter wurden
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 02.07.2014

Habe vorher schon "Der Mann, der kein Mörder war" und "Die Frauen, die er kannte" gelesen. Das letzte Buch finde ich nicht wirklich schlecht, aber die ersten waren besser. Ich empfand es auch sprachlich nicht ganz so gelungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr zäh
von einer Kundin/einem Kunden aus Framersheim am 21.08.2013

Man braucht einen langen Atem; um zum eigentlichen Thema vor zu dringen.Das ständige springen zwischen den einzelnen Passagen;macht das lesen sehr anstrengend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
wird mit jedem Buch besser
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 04.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

"Die Toten, die keiner vermisst", der mittlerweile 3. Band mit dem Kriminalpsychologen Bergmann, hat mich wieder an die Seiten gefesselt und das Buch erst aus der Hand legen lassen, als die letzte Seite ausgelesen war. Das Autorenduo Hjorth § Rosenfeldt versteht es ausgezeichnet facettenreiche Charaktere zu beschreiben, hier allen... "Die Toten, die keiner vermisst", der mittlerweile 3. Band mit dem Kriminalpsychologen Bergmann, hat mich wieder an die Seiten gefesselt und das Buch erst aus der Hand legen lassen, als die letzte Seite ausgelesen war. Das Autorenduo Hjorth § Rosenfeldt versteht es ausgezeichnet facettenreiche Charaktere zu beschreiben, hier allen voran Sebastian Bergmann, der in diesem Buch sogar menschliche Züge zeigt, seine gewieften Schachzüge aber nicht ganz unterbindet , um ans Ziel zu kommen. Als in den Bergen von Jämtland sechs Leichen gefunden werden, übernimmt die Reichspolizei, unter Leitung von Kommissar Torkel, diesen Fall. Er gestaltet sich allerdings sehr schwierig, weil angeblich keine Personen vermisst werden, die auch nur annähernd mit den Toten in Zusammenhang stehen. Erst nach und nach kann das Team um Torkel den Fall aufklären, der unter strengster Geheimhaltung steht. Wie in seinen Vorgängerbänden, stehen bei den beiden Autoren die agierenden Personen im Fokus des Buches. Sebastian Bergmann, der alles unternimmt , um seine Tochter Vanja in Schweden zu halten, Vanja, die nach und nach Vertrauen zu Bergmann entwickelt und auf ihren Lehrgang beim FBI in Amerika wartet und zwischendurch noch einige Baustellen in der Familie zu bearbeiten hat.Auch bei Torkel und Ursula läuft nicht alles glatt und dazu ein mehr als schwieriger Fall, der sogar den schwedischen Geheimdienst auf den Plan ruft. In verschiedenen Handlungssträngen führt das Autorenteam den Leser in das Buch ein und wie schon aus der Vorgängerbänden bekannt, führen diese Handlungsstränge natürlich zu einem überzeugenden Ganzen zusammen. Ein spannendes Finale rundet das Buch ab, das ich wieder wärmstens empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ein intelligenter und politischer Krimi
von Silke Schröder aus Hannover am 29.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

“Die Toten, die niemand vermisst” ist der dritte Fall der Stockholmer Mordkommission um Torkel Höglund. Und auch dieses Mal schaffen es Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt wieder ganz hervorragend, verschiedene Handlungsstränge, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, zu einem erschütternden Finale zusammenzuführen. Im neuen Band nehmen sich die... “Die Toten, die niemand vermisst” ist der dritte Fall der Stockholmer Mordkommission um Torkel Höglund. Und auch dieses Mal schaffen es Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt wieder ganz hervorragend, verschiedene Handlungsstränge, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, zu einem erschütternden Finale zusammenzuführen. Im neuen Band nehmen sich die beiden Autoren ein äußerst aktuelles Thema vor: die Geheimdienste und ihre kaum kontrollierbaren, bisweilen äußerst zwielichtigen Aktivitäten im Namen der Terroristenbekämpfung. Aber auch das Privatleben der Figuren kommt erneut nicht zu kurz. Billy will mit seiner Freundin zusammenziehen, Ursula wird von ihrem Mann verlassen und Sebastian Bergmann verstrickt sich immer mehr in ein Lügengebilde, mit dem er das Vertrauen seiner Kollegin Vanja erlangen will - und zwar ohne dass sie erfährt, dass er eigentlich ihr Vater ist. “Die Toten, die niemand vermisst” ist ein intelligenter und politischer Krimi, der seinen beiden Vorgängern in Nichts nachsteht. Freuen wir uns auf den nächsten Fall!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

So spannend wie gewohnt! Sebastian Bergmann ist arrogant und ruppig wie ihn die Leser kennen und lieben; auch in seinem Privatleben geht es weiter Drunter und Drüber. Dranbleiben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannend, mit einem leicht unsympathischen Hauptcharakter, aber nur bis man ihn näher kennen lernt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Wanderin macht eine schreckliche Entdeckung. Und keiner kann sich erklären, wer die Toten sind. Toller, spannender Krimi um Kommissar Höglund und dem schwierigen Bergman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Und nun zum dritten Mal, Sebastian Bergman ermittelt, ob web will oder nicht, ob die Kollegen wollen oder nicht. Das spannendste Ende, das mir je untergekommen ist!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ruhiger als die ersten beiden Teile,aber mit einem Protagonisten der allmählich immer mehr von sich preisgibt,echt gut.Es menschelt mehr und das Ende nervt gewaltig,her mit TL.4

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr raffinierte Geschichte rund um den etwas abgedrehten Psychologen Sebastian Bergmann und Reichsmordkommissionschef Torkel Höglund. Spannende Story, interessante Charaktere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der dritte Fall für Sebastian Bergmann nimmt noch mehr Fahrt auf als die Vorgänger. Und das Ende...zum Haareraufen gut. Sofort Band vier lesen und auf Antworten hoffen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr, sehr spannende Fortsetzung der tollen Reihe um Psychologen Sebastian Bergman. Geschickt: Das Ende bleibt so offen, dass man nach Abschluss unbedingt den fünften haben muss...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Band 3 aus der Sebastian-Bergmann-Reihe. Ein Protagonist, der polarisiert. Ein spannender Kriminalfall. Ein Ermittlerteam, dass sich weiterentwickelt. Insgesamt ein MUSS!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der dritte Fall für Sebastian Bergmann!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Nach „Der Mann, der kein Mörder war“ und „Die Frauen, die er kannte“ ermittelt der Kriminalpsychologe Sebastian Bergmann und das Team um den Polizeikommissar Torkel Höglund in seinem neuesten spannenden Fall. Sebastian Bergmann ist im neuen Buch lange nicht so unsympathisch, provozierend und einzelgängerisch wie in den ersten beiden Fällen.... Nach „Der Mann, der kein Mörder war“ und „Die Frauen, die er kannte“ ermittelt der Kriminalpsychologe Sebastian Bergmann und das Team um den Polizeikommissar Torkel Höglund in seinem neuesten spannenden Fall. Sebastian Bergmann ist im neuen Buch lange nicht so unsympathisch, provozierend und einzelgängerisch wie in den ersten beiden Fällen. Er wird weicher, einsichtiger und man darf wieder teilhaben an seinen vielen inneren Kämpfen, sowie an denen seiner Kollegen. Das neue Buch ist anders als die ersten beiden. Es ist ruhiger und das Privatleben der Ermittler rückt oft in den Vordergrund. Für mich hat sich die Spannung erst im letzten Drittel des Buches richtig aufgebaut. Der Fall an sich regt zum Nachdenken an und ist sehr traurig, wie ich finde. Insgesamt ist es wieder ein toller Krimi, allerdings nicht so rasant und spannend wie die vorherigen Fälle, dennoch unbedingt lesenswert, denn wer wie ich Sebastian Bergmann nach dem ersten Buch ins Herz geschlossen hat, will wissen, wie es weitergeht! Das Ende ist so offen, dass man sich jetzt schon auf den vierten Band freuen darf. Schnell, Hjorth und Rosenfeldt!!!!!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unverändert und unglaublich gut: Sebastian Bergmann ist zurück
von einer Kundin/einem Kunden am 21.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Die Reichsmordkommission muss in die Provinz reisen, um den Tod von sechs Personen aufzuklären. Auch Sebastian Bergmann ist wieder dabei. Zunächst ist absolut unklar, an welcher Stelle die Aufklärung beginnen kann, denn die Toten werden nicht vermisst. Der Fall nimmt Ausmaße ungeahnter Größe an. Interessant ist aber einmal mehr... Die Reichsmordkommission muss in die Provinz reisen, um den Tod von sechs Personen aufzuklären. Auch Sebastian Bergmann ist wieder dabei. Zunächst ist absolut unklar, an welcher Stelle die Aufklärung beginnen kann, denn die Toten werden nicht vermisst. Der Fall nimmt Ausmaße ungeahnter Größe an. Interessant ist aber einmal mehr die Interaktion der Ermittler. Bergmann möchte unter allen Umständen verhindern, dass seine Tochter Vanja zur Weiterbildung in die USA geht, Ursula hat private Probleme, Billy freundet sich mit der neuen Kollegin und Nachfolgerin für Vanja an, ... . In dieser Situation verfolgen sie endlich vielversprechende Spuren, da tritt der schwedische Geheimdienst auf den Plan! Auch der dritte Fall mit der Gruppe von Sebastian Bergmann ist ein Plädoyer für nordische Höchstspannung!! Jetzt beginnt das ungeduldige Warten auf den vierten Fall!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Meisterklasse
von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Das Autorenduo hat sich mit seinem dritten Fall mit dem leicht irren Psychologen Sebastian Bergman endgültig in die Champions League der reichhaltigen schwedischen Krimiwelt geschrieben. Es ist schon für sich alleine eine Kunst die große Anzahl der vielfältigen Figuren so zu gestalten, dass der Leser den Überblick nicht... Das Autorenduo hat sich mit seinem dritten Fall mit dem leicht irren Psychologen Sebastian Bergman endgültig in die Champions League der reichhaltigen schwedischen Krimiwelt geschrieben. Es ist schon für sich alleine eine Kunst die große Anzahl der vielfältigen Figuren so zu gestalten, dass der Leser den Überblick nicht verliert. Da der Schluss des Krimis nur mit dem Wort "Knalleffekt" beschrieben werden kann, kann daher auch nicht mehr verraten werden....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1

Wird oft zusammen gekauft

Die Toten, die niemand vermisst

Die Toten, die niemand vermisst

von Michael Hjorth , Hans Rosenfeldt

(6)
eBook
Fr. 11.00
+
=
Die Frauen, die er kannte

Die Frauen, die er kannte

von Michael Hjorth

(7)
eBook
Fr. 11.00
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Sebastian Bergman

  • Band 1

    30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • Band 2

    32564162
    Die Frauen, die er kannte
    von Michael Hjorth
    (7)
    eBook
    Fr. 11.00
  • Band 3

    36017669
    Die Toten, die niemand vermisst
    von Michael Hjorth
    (6)
    eBook
    Fr. 11.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    40317640
    Das Mädchen, das verstummte
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • Band 5

    42502267
    Die Menschen, die es nicht verdienen
    von Michael Hjorth
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen