orellfuessli.ch

Die Toten von Sandhamn / Thomas Andreasson Bd.3

Thomas Andreassons dritter Fall

(5)
»Ein Bestseller – zu Recht« Cosmopolitan
Als Thomas’ Jugendfreundin Nora durch einen Zufall herausfindet, dass ihr Mann sie hintergeht, fährt sie trotz Eis und Schnee mit ihren Söhnen nach Sandhamn, um in Ruhe nachdenken zu können. Die Inselbewohner sind erschüttert, denn gerade ist ein Mädchen verschwunden – noch geben die Eltern die Hoffnung nicht auf, dass sie ihre Tochter lebend zurückbekommen. Doch dann machen ausgerechnet Noras Söhne beim Spielen eine schreckliche Entdeckung ...
Knapp 100 Jahre zuvor: Der kleine Thorwald leidet unter den brutalen Ausbrüchen seines Vaters. Dieser vergöttert die Tochter, misshandelt aber den Sohn; die Mutter schaut untätig zu. Thorwald möchte von der Insel fliehen.
Geschickt flicht Viveca Sten aus diesen beiden Erzählsträngen einen Roman, der jeden sofort in Bann zieht und viel über das Leben auf der Schäreninsel im Lauf der Zeiten erzählt.
Rezension
"Der flüssige, ausgesprochen bildhafte Schreibstil, die atmosphärische Dichte ziehen sich durch alle Kapitel." Westfälischer Anzeiger 20120917
Portrait
Viveca Sten ist in Stockholm, Schweden, geboren und aufgewachsen. Nach der Schule entschied sie sich nach dem Vorbild ihrer Eltern, beide Juristen, für ein Jura-Studium an der Universität Stockholm und war lange Zeit Chefjuristin bei der dänischen und schwedischen Post. Vor dem Beginn ihrer Karriere als Krimiautorin hatte Sten bereits einige juristische Fachbücher publiziert. 2008 ist dann ihr erster Kriminalroman Tödlicher Mittsommer erschienen. 2011 kündigte Viveca Sten ihren Job und widmete sich fortan hauptberuflich dem Schreiben. Um ungestört schreiben zu können, zieht sich die Autorin ausserhalb der Reisesaison nach Sandhamn zurück. Dort verbrachte sie schon als kleines Kind die Sommer, weil ihre Familie seit mehreren Generationen ein Haus auf der Insel besitzt. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in der Nähe von Stockholm.
WerkViveca Stens Krimis handeln von den Ermittlungen des Kommissars Thomas Andreasson vor der Kulisse der schwedischen Insel Sandhamn. Zusammen mit seiner Jugendfreundin Nora Linde konnte er bereits acht Fälle lösen, von denen sieben bereits auf Deutsch vorliegen. Schon der erste Fall, Tödlicher Mittsommer, war ein grosser Erfolg. Seit 2008 wurden weltweit etwa 4 Millionen Bücher von ihrer Krimi-Reihe verkauft. Besonders grosse Fangemeinde hat Sten, nach Schweden, in Deutschland. Die Sandhamn-Krimis wurden weltweit verfilmt und erreichten bisher 40 Mio. Zuschauer. In Deutschland strahlte das ZDF die schwedisch-deutsche Koproduktion der Fälle von Kommissar Andreassonn aus. Zuletzt hat Viveca Sten ein schwedisches Kochbuch veröffentlicht, das im Frühjahr 2015 auch in Deutschland erschienen ist.
Publikationen• Tödlicher Mittsommer, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2010. (OT: I de lugnaste vatten, Bokförlaget Forum 2008)• Tod im Schärengarten, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2011. (OT: I den innersta krtesen, Bokförlaget Forum 2009)• Die Toten von Sandhamn, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2012. (OT: I grundan utan skuld, Bokförlaget Forum 2010)• Mörderische Schärennächte, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2013. (OT: I natt är du död, Bokförlaget Forum 2011) • Beim ersten Schärenlicht, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2014. (OT: I stundens hetta, Bokförlaget Forum 2012) • I farans riktning, Bokförlaget Forum 2013• I maktens skugga, Bokförlaget Forum 2014.• Schärensommer, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2015• Tödliche Nachbarschaft, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2016• Mörderisches Ufer, aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt, Kiepenheuer & Witsch 2017
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 18.04.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04494-2
Reihe KIWI
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 191/125/22 mm
Gewicht 267
Originaltitel I grunden utan skuld
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 7.584
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26066581
    Tödlicher Mittsommer
    von Viveca Sten
    (22)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40414891
    Beim ersten Schärenlicht
    von Viveca Sten
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37438046
    Mörderische Schärennächte / Thomas Andreasson Bd.4
    von Viveca Sten
    Buch
    Fr. 14.90
  • 22866394
    Die Toten von Sandhamn
    von Viveca Sten
    (11)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 40931250
    Die Eisprinzessin schläft / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.1
    von Camilla Läckberg
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40927140
    Die Toten der Villa Cappelletti
    von Giovanni Cocco
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40779387
    Ostseefeuer / Pia Korittki Bd.10
    von Eva Almstädt
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35374506
    Pastis für den Commissaire
    von Julie Masson
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40402034
    Zerrissen
    von Juan Gómez-Jurado
    (27)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44232102
    Tödliche Nachbarschaft / Thomas Andreasson Bd.7
    von Viveca Sten
    (4)
    Buch
    Fr. 21.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 34461189
    Der Leuchtturmwärter / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.7
    von Camilla Läckberg
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42466288
    Töchter der Kälte / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.3
    von Camilla Läckberg
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33790307
    Tausendschön / Fredrika Bergman Bd.2
    von Kristina Ohlsson
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40931250
    Die Eisprinzessin schläft / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.1
    von Camilla Läckberg
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40779387
    Ostseefeuer / Pia Korittki Bd.10
    von Eva Almstädt
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40414898
    Schärensommer
    von Viveca Sten
    (2)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 25781992
    Erlösung
    von Jussi Adler-Olsen
    (61)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 38836926
    Die Engelmacherin
    von Camilla Läckberg
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32173183
    Meerjungfrau / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.6
    von Camilla Läckberg
    (12)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42466050
    Wer ohne Schande ist / Maria Kallio Bd.12
    von Leena Lehtolainen
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40931233
    Der Prediger von Fjällbacka / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.2
    von Camilla Läckberg
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18688686
    Bis dein Zorn sich legt
    von Åsa Larsson
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Familie kann man sich nicht aussuchen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Osterwald am 12.04.2016

Der dritte Fall von Thomas Andreasson war mein erster Fall. Also ich kannte ihn leider noch nicht. In diesem Buch finden zwei Handlungsstränge zueinander, bei denen man anfangs keinen Zusammenhang erkennt. Es geht um die auf der Schäreninsel Sandhamn verschwundene junge Frau Lina und um Thorwald, der über hundert... Der dritte Fall von Thomas Andreasson war mein erster Fall. Also ich kannte ihn leider noch nicht. In diesem Buch finden zwei Handlungsstränge zueinander, bei denen man anfangs keinen Zusammenhang erkennt. Es geht um die auf der Schäreninsel Sandhamn verschwundene junge Frau Lina und um Thorwald, der über hundert Jahre vor Lina auf dieser Insel lebte und litt. Die Geschichten werden gleichzeitig erzählt, immer wieder wechselt die Autorin von der Gegenwart zum Anfang des vorherigen Jahrhunderts und zurück. Sie macht das aber so geschickt, dass diese Wechsel nicht stören, sondern man jede Geschichte mit der gleichen Spannung verfolgt. Ich finde, dieses Buch ist sehr schön flüssig und auch spannend geschrieben. Leider verrät uns der Klappentext zur Übersetzerin schon, dass es einen vierten Fall für Thomas Andreasson gibt, ich hätte es besser gefunden, das noch im Unklaren zu lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Toten von Sandhamn
von Ines vom Blog Grüsse vom See aus Konstanz am 24.01.2015

Im bitterkalten Winter 2007 (der war nicht so kalt, aber sonst hätte die Story nicht funktioniert) erfährt die Juristin Nora Linde auf einer Veranstaltung im Krankenhaus, in dem ihr Mann Henrik arbeitet, dass dieser sie mit einer Krankenschwester (Vorsicht, Klischeealarm) betrügt und verbringt die Ferien mit ihren beiden Kindern... Im bitterkalten Winter 2007 (der war nicht so kalt, aber sonst hätte die Story nicht funktioniert) erfährt die Juristin Nora Linde auf einer Veranstaltung im Krankenhaus, in dem ihr Mann Henrik arbeitet, dass dieser sie mit einer Krankenschwester (Vorsicht, Klischeealarm) betrügt und verbringt die Ferien mit ihren beiden Kindern auf der Insel Sandhamn, wo sie ein Häuschen besitzt. Während Nora sich über ihre Zukunft klar werden will, finden ihre Söhne beim Spielen den abgetrennten Arm eines Mädchens. Daraufhin beginnen die Ermittlungen der Polizei, die Noras bester Freund, Thomas Andreasson, leitet. Dieser beginnt wieder zarte Bande zu seiner Ex-Frau Pernilla zu knüpfen, nachdem sie aus Göteborg zurück nach Stockholm gezogen ist. Zusammen mit seiner Partnerin und einer großen Anzahl an Polizisten versucht Thomas den Fall zu lösen, doch der Rest der Leiche des Mädchens bleibt verschwunden. Verdächtige gibt´s natürlich viele und der Vielversprechendste, ein junger Mann, der ein Verhältnis zur toten Lina gehabt hatte und außerdem als gewalttätig bekannt ist, lässt sich nicht in die Karten schauen. Nora macht unterdessen im geerbten Haus ihrer Tante die Entdeckung einiger alter Tagebücher mit einer traurigen Liebesgeschichte aus den 1920er Jahren. Erst spät wird ihr klar, dass diese Geschichte die Lösung des Falles um Lina birgt. Doch da ist es schon fast zu spät und es kommt zu einem weiteren Todesfall. Der Fall kann zwar gelöst werden, doch das Buch endet mit einem ziemlich tragischen Cliffhanger, sodass man gespannt ist wie es im nächsten Band weitergeht. Viveca Sten verbindet eine Geschichte über das harte Inselleben aus den 1920ern mit einem Mordfall von heute. Denn erst spät wird klar, dass in den Ereignissen von damals die Gründe für den Mord von heute liegen. Das Buch liest sich flüssig und ist gut durchkomponiert, sodass man es gerne weiterliest und nicht Gefahr läuft es wegen Langeweile wegzulegen. Ab und zu fand ich die Gedanken Noras um ihre Zukunft und ihre Überlegungen wie ihr Leben ohne ihren Mann weitergehen werde, etwas anstrengend, aber alles in allem passen Noras private Probleme schon in die Geschichte hinein. Kein übermäßig spannender Schweden – Krimi, aber einer, der sich gut liest. Ist auch nicht so blutrünstig und krass wie viele andere skandinavischen Krimiromane.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Lesestoff für Krimifans!
von roterrabe aus Asbach am 14.10.2014

Auch Viveca Stens dritter Krimi mit dem sympathischen Ermittler Thomas Andreasson ist ein voller Erfolg. Nora Linde, eine gute Freundin von Thomas, erfährt per Zufall, dass ihr Mann Henrik sie betrügt. Wütend will Nora ihn nie wiedersehen und fährt kurzerhand mit ihren beiden Jungen Adam und Simon auf Sandhamn, wo... Auch Viveca Stens dritter Krimi mit dem sympathischen Ermittler Thomas Andreasson ist ein voller Erfolg. Nora Linde, eine gute Freundin von Thomas, erfährt per Zufall, dass ihr Mann Henrik sie betrügt. Wütend will Nora ihn nie wiedersehen und fährt kurzerhand mit ihren beiden Jungen Adam und Simon auf Sandhamn, wo sie die Winterferien verbringen wollen. Beim Spielen entdecken Noras Söhne einen abgetrennten Arm. Von Nora alarmiert begibt sich Thomas Andreasson gemeinsam mit seiner Kollegin Margit auf die Ferieninsel Sandhamn. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich bei dem Leichenteil um den Arm eines jungen Mädchens handelt, das vergangenen Herbst auf der Insel spurlos verschwand. Ihr Name war Lina Rosén. 100 Jahre zuvor lebte auf Sandhamn ein Junge namens Thorwald, der von seinem Vater immer wieder schwer misshandelt wurde. In Zwischensequenzen erfährt der Leser nach und nach die Geschichte von Thorwalds Leben, den Misshandlungen des Vaters, der Unfähigkeit der Mutter, ihren Sohn zu schützen. Anfangs sind die beiden Handlungsstränge - das Sandhamn der Gegenwart und die Ereignisse vor knapp 100 Jahren - für den Leser leicht verwirrend und fordern dessen konzentrierte Aufmerksamkeit. Aber im Laufe der Geschichte spinnt die Autorin die beiden Handlungen immer enger, bis schließlich Nora wieder einmal aufs Neue mit einer Mischung aus Zufall und Verstand Thomas Ermittlungen einen entscheidenden Hinweis liefert, der dazu führt, den Täter zu entlarven. "Die Toten von Sandhamn" ist ein mehr als passender Titel für das vorliegende Buch. Gerade die Geschichte Thorwalds und das Leben, wie es vor 100 Jahren auf der idyllischen Schäreninsel Sandhamn war, machen das Buch zu dem was es ist: Nämlich meiner Meinung nach der bisher beste Krimi von Viveca Sten. Ein Buch, mit dem wohl jeder Krimiliebhaber voll auf seine Kosten kommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der dritte Fall für Thomas Andreasson
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2013

Winter auf Sandhamn.... . Die 20jährige Lina ist verschwunden; die Polizei tappt im Dunkeln. Dann machen die Söhne von Nora Linde, Thomas Andreassons Jugendfreundin, beim Spielen im Wald eine grausame Entdeckung... . Was hat das Leiden des Jungen Thorwald, der 1914 auf der Insel geboren wurde, mit Lina´s Verschwinden... Winter auf Sandhamn.... . Die 20jährige Lina ist verschwunden; die Polizei tappt im Dunkeln. Dann machen die Söhne von Nora Linde, Thomas Andreassons Jugendfreundin, beim Spielen im Wald eine grausame Entdeckung... . Was hat das Leiden des Jungen Thorwald, der 1914 auf der Insel geboren wurde, mit Lina´s Verschwinden zu tun? Zwei Zeitebenen fügen sich nach und nach zusammen – spannend bis zum Schluss!! Auch das Privatleben der Hauptpersonen spielt wieder eine grosse Rolle; kann Nora ihre Ehe mit Henrik retten und was bedeutet Thomas das Treffen mit seiner Exfrau?? Atmosphärisch dicht, wie auch die ersten beiden Fälle – man fühlt sich direkt auf die Insel versetzt!! Ein Buch, das sehr, sehr gut unterhalten hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2015

Was ich an den Krimis von Viveca Sten so schätze, ist, dass sie es schafft ohne viel Blut eine stimmige, originelle Krimihandlung mit überzeugender, interessanter Auflösung zu entwerfen. Auf Sandhamn wird ein Arm gefunden, schnell gelingt die Identifizierung. Er gehörte einem Mädchen, das Monate zuvor verschwand. Thomas Andreasson sieht... Was ich an den Krimis von Viveca Sten so schätze, ist, dass sie es schafft ohne viel Blut eine stimmige, originelle Krimihandlung mit überzeugender, interessanter Auflösung zu entwerfen. Auf Sandhamn wird ein Arm gefunden, schnell gelingt die Identifizierung. Er gehörte einem Mädchen, das Monate zuvor verschwand. Thomas Andreasson sieht sich mit einem Fall konfrontiert, dessen Lösung in der Vergangenheit zu suchen ist. Gleichzeitig werden auch private Ereignisse erzählt, Thomas und seine Ex-Frau Pernilla nähern sich wieder an, Nora hingegen kommt dahinter, dass ihr Mann Henrik sie betrügt. Und das Ende bleibt so offen, dass ich gleich heute den nächsten Band beginnen muss!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Zu Recht Nr.1 in Skandinavien. Viveca Sten versteht es, die Aufmerksamkeit ihres Lesers zu gewinnen. Spannend, psychologisch dicht, alles was ein guter Krimi braucht. Mehr davon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Tolle Mischung aus sympathischem Ermittler, idyllischer Landschaft und packenden Verbrechen. Ein Muss für den Schwedenurlaub!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Toten von Sandhamn
von roterrabe am 10.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Auch Viveca Stens dritter Krimi mit dem sympathischen Ermittler Thomas Andreasson ist ein voller Erfolg. Nora Linde, eine gute Freundin von Thomas, erfährt per Zufall, dass ihr Mann Henrik sie betrügt. Wütend will Nora ihn nie wiedersehen und fährt kurzerhand mit ihren beiden Jungen Adam und Simon auf Sandhamn, wo... Auch Viveca Stens dritter Krimi mit dem sympathischen Ermittler Thomas Andreasson ist ein voller Erfolg. Nora Linde, eine gute Freundin von Thomas, erfährt per Zufall, dass ihr Mann Henrik sie betrügt. Wütend will Nora ihn nie wiedersehen und fährt kurzerhand mit ihren beiden Jungen Adam und Simon auf Sandhamn, wo sie die Winterferien verbringen wollen. Beim Spielen entdecken Noras Söhne einen abgetrennten Arm. Von Nora alarmiert begibt sich Thomas Andreasson gemeinsam mit seiner Kollegin Margit auf die Ferieninsel Sandhamn. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich bei dem Leichenteil um den Arm eines jungen Mädchens handelt, das vergangenen Herbst auf der Insel spurlos verschwand. Ihr Name war Lina Rosén. 100 Jahre zuvor lebte auf Sandhamn ein Junge namens Thorwald, der von seinem Vater immer wieder schwer misshandelt wurde. In Zwischensequenzen erfährt der Leser nach und nach die Geschichte von Thorwalds Leben, den Misshandlungen des Vaters, der Unfähigkeit der Mutter, ihren Sohn zu schützen. Anfangs sind die beiden Handlungsstränge - das Sandhamn der Gegenwart und die Ereignisse vor knapp 100 Jahren - für den Leser leicht verwirrend und fordern dessen konzentrierte Aufmerksamkeit. Aber im Laufe der Geschichte spinnt die Autorin die beiden Handlungen immer enger, bis schließlich Nora wieder einmal aufs Neue mit einer Mischung aus Zufall und Verstand Thomas Ermittlungen einen Ein Buch, mit dem wohl jeder Krimiliebhaber voll auf seine Kosten kommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Toten von Sandham
von dorli am 14.01.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Lina ist verschwunden. Nach dem Besuch bei einer Freundin ist sie nicht nach Hause zurückgekehrt. Thomas Andreasson wird nach Sandhamn gerufen, um die Vermisste zu finden. Doch der Fall erweist sich als schwierig. Auch 4 Monate später gibt es noch keine Spur von Lina. Thomas gute Freundin Nora erfährt, dass... Lina ist verschwunden. Nach dem Besuch bei einer Freundin ist sie nicht nach Hause zurückgekehrt. Thomas Andreasson wird nach Sandhamn gerufen, um die Vermisste zu finden. Doch der Fall erweist sich als schwierig. Auch 4 Monate später gibt es noch keine Spur von Lina. Thomas gute Freundin Nora erfährt, dass ihr Mann Henrik sie betrügt. Kurz entschlossen fährt sie mit ihren Söhnen nach Sandhamn, um Abstand zu gewinnen und sich Gedanken über die Zukunft zu machen. Beim Spielen im Schnee machen die Kinder eine grausige Entdeckung... Viele Jahre zuvor. Thorwald erlebt eine schreckliche Kindheit: sein brutaler Vater misshandelt ihn, während seine Schwester rundum verwöhnt wird, seine Mutter wagt es nicht einzugreifen. Thorwald will nur noch weg von der Insel... "Die Toten von Sandham" ist der erste Roman, den ich von Viveca Sten gelesen habe und ich bin begeistert. Die Geschichte wird flüssig und spannend erzählt und ich fühlte mich direkt in das Geschehen hinein katapultiert. Die Ermittlungen zu dem rätselhaften Verschwinden des Mädchens werden immer wieder unterbrochen von Kapiteln, die auf die Jahre 1899 bis 1962 zurückblicken. Gegenwart und Vergangenheit haben mich gleichermaßen gefangen genommen, und natürlich habe ich mich immer wieder gefragt, was diese Rückblenden wohl mit den aktuellen Vorkommnissen zu tun haben. Viveca Sten lässt die Verbindungen ganz langsam zu Tage treten, so dass ich bis zum Schluss miträtseln konnte und von den wirklichen Zusammenhängen am Ende überrascht wurde. Der Autorin gelingt es prima, Gedanken und Gefühle zu vermitteln, und ich konnte zum Beispiel Thorwalds Ängste vor seinem Vater oder auch die Sorgen, die Linas Mutter sich nach dem Verschwinden ihrer Tochter macht, sehr gut nachvollziehen. Auch die wunderschöne Meereslandschaft des Schärengartens wird hervorragend beschrieben, so dass ich mir die Schauplätze prima vorstellen konnte. Ein toller Krimi, der mich schnell in seinen Bann gezogen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super
von Tabea Vogt am 13.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Auch der Dritte Teil wieder toll. Habe das Gefühl das Viveca Sten mit jedem weiteren Buch mit dem Charakter Thomas Andreassons immer besser wird. Die Kullisse ist wie immer super gewählt. Ich freu mich schon tierisch auf den 4. Fall. Dieses Buch ist auch wieder sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Toten von Sandhamn
von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Nun ist er da, der dritte Fall um den sympathischen Kommissar Andreasson. Und wieder ist Viveca Sten ein spannender und toller Krimi gelungen! Bitte lesen!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schatten aus der Vergangenheit
von Angela.Bücherwurm aus Wülfrath am 07.06.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Das neue Buch von Viveca Sten ist diesmal in zwei ganz unterschiedliche Handlungsstränge gegliedert, die in abwechselnden Kapiteln erzählt werden. Zum einen versucht Kommissar Thomas Andreasson seit ein paar Monaten vergeblich, eine Spur der auf Sandhamn - eine kleine Insel im schwedischen Schärengarten - spurlos verschwundenen jungen Frau Lina zu... Das neue Buch von Viveca Sten ist diesmal in zwei ganz unterschiedliche Handlungsstränge gegliedert, die in abwechselnden Kapiteln erzählt werden. Zum einen versucht Kommissar Thomas Andreasson seit ein paar Monaten vergeblich, eine Spur der auf Sandhamn - eine kleine Insel im schwedischen Schärengarten - spurlos verschwundenen jungen Frau Lina zu finden. Erst als die beiden Söhne seiner langjährigen Schulfreundin Nora beim Spielen einen makabren Fund auf der Insel machen, kommen die Ermittlungen voran. Es scheint alles darauf hinzuweisen, dass Lina tatsächlich ermordet wurde. Doch Täter und Motiv liegen weiter im Dunkeln. Der zweite Teil der Geschichte schildert das entbehrungsreiche und schwierige Leben von Thorwald Anfang des 20. Jahrhunderts auf Sandhamn. Sein Vater neigt zu Gewalt und seine Mutter schaut weg und greift nicht ein, da sie selbst Angst vor ihrem Mann hat. Einzig seine Schwester Kristina bleibt vom Vater unbehelligt, ja wird schon beinahe " vergöttert ". Dies alles hat weitreichende Folgen. Erst im Laufe der Geschichte bekommt man eine Ahnung, wie die beiden so verschiedenen Handlungen zusammenhängen könnten, bis sich zum Schluss die ganze Tragödie offenbart. Jeder Erzählstrang für sich ist spannend und interessant und kommt - zum Glück - wieder ohne allzu "blutige " Szenen aus. Man begleitet die Protagonisten auf ihren Weg und hofft, zittert, bangt und leidet mit ihnen. Das schwierige Leben des Thorwald ist sehr einfühlsam und nachvollziehbar skizziert. Auch die Weiterentwicklung hinsichtlich der privaten Situation des Kommisssars , ebenso wie die schmerzhaften Erfahrungen in Hinblick auf Noras kaputte Ehe bereichern das Buch durch eine anschauliche und glaubwürdige Erzählweise. Alles zusammen genommen sorgt für viel Abwechslung und lässt Interesse, Neugier und Spannung stetig anwachsen. Der Kriminalfall selbst ist in diesem Buch abgeschlossen, so dass man es, denke ich, auch ganz gut ohne die Vorgänger zu kennen lesen kann. Schöner und interessanter ist das Ganze jedoch, wenn man auch die Entwicklung der Lebensumstände der Hauptprotagonisten mitverfolgen kann. Daher lohnt es sich , zuerst auch die beiden ersten Fälle zu lesen. Dieses dritte Buch endet allerdings mit einem Cliffhanger und so hoffe ich , dass der nächste Teil nicht allzu lange auf sich warten lässt, damit ich nicht so lange auf die Folter gespannt werde und meine Neugier schnell gestillt wird. Ich werde den nächsten Band also auf jeden Fall auch wieder lesen und freue mich schon jetzt darauf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auge um Auge, Zahn um Zahn
von Susanne am 22.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

"Die Toten von Sandhamn", ist der dritte Fall für den sympathischen Kriminalkommissar Thomas Andreasson und zugleich sein schwierigster und auch persönlichster. Doch worum geht es? Die 20-jährige Lina ist im Herbst auf Sandhamn spurlos verschwunden. Ein paar Monate später machen die Kinder von Thomas' Jugendfreundin Nora Linde beim Spielen eine... "Die Toten von Sandhamn", ist der dritte Fall für den sympathischen Kriminalkommissar Thomas Andreasson und zugleich sein schwierigster und auch persönlichster. Doch worum geht es? Die 20-jährige Lina ist im Herbst auf Sandhamn spurlos verschwunden. Ein paar Monate später machen die Kinder von Thomas' Jugendfreundin Nora Linde beim Spielen eine grausame Entdeckung. Viveca Sten erzählt die Geschichte in zwei versetzten Zeitebenen: Das Verschwinden von Lina und die fieberhafte Suche nach ihr in der Gegenwart sowie den Überlebenskampf von Thorwald, der vor knapp 100 Jahren auf der Schäreninsel lebte, in ständiger Angst vor seinem gewalttätigen Vater. Was haben beide Handlungsstränge miteinander zu tun? Darüber hinaus handelt der Roman auch von Beziehungsproblemen: Denn Nora erfährt, dass ihr Mann Henrik sie betrügt. Thomas dagegen trifft sich erstmals nach seiner Scheidung wieder mit seiner ehemaligen Frau Pernilla. Schließlich laufen die Geschichten von Lina und Thorwald zusammen und es stellt sich heraus, dass die Vergangenheit weiterlebt in einer Weise, die niemand sich vorstellen konnte... "Die Toten von Sandhamn" ist ein ruhiges und unblutiges Buch mit dunklen Geheimnissen und starken Gefühlen, das mich oft an die Romane von Camilla Läckberg erinnert hat. Und so freue ich mich schon heute auf eine Fortsetzung dieser beliebten Serie und bin sehr gespannt, wie es privat mit Nora und Thomas weitergeht. 5* und meine unbedingte Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familienbande im Schärengarten
von schnegg72 aus Nürnberg am 09.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Endlich ist der 3. Fall mit Thomas Andreasson da! Geprägt ist er durch seine drei Handlungsstränge: Nora ist die beste Freundin von Thomas. Als sie bei einer Party zufällig erfährt, dass ihr Mann Henrik sie mit einer jüngeren Krankenschwester betrügt, schnappt sie sich ihre beiden Söhne und fährt in den Ferien in ihr... Endlich ist der 3. Fall mit Thomas Andreasson da! Geprägt ist er durch seine drei Handlungsstränge: Nora ist die beste Freundin von Thomas. Als sie bei einer Party zufällig erfährt, dass ihr Mann Henrik sie mit einer jüngeren Krankenschwester betrügt, schnappt sie sich ihre beiden Söhne und fährt in den Ferien in ihr Ferienhaus nach Sandhamn. Zum einen um Abstand zu gewinnen, zum anderen, um nicht mit Henrik in einem Haus wohnen und ihm ständig über den Weg laufen zu müssen. Sie versucht sich über ihre Zukunft als alleinerziehende Mutter klar zu werden. Wenig hilfreich ist hier ihre verbohrte Schwiegermutter, die versucht, sie zur Vernunft zu bringen. Doch auch dieses Mal lassen sie die Vorkommnisse auf Sandhamn, die Thomas zu untersuchen hat, nicht in Ruhe und sie mischt natürlich wieder ein bißchen mit... Gottfrid und Thorwald Ihre Geschichte beginnt 1899 mit Gottfrid´s schwerer Kindheit und wie er sich in Vendela, seine zukünftige Frau und Thorwalds Mutter verliebt. Gottfrid wollte nie wie sein herrischer Vater werden. Doch genau das passiert. Wenn nicht sogar noch schlimmer. Thorwald und seine Mutter haben seelisch wie körperlich unter dem fanatisch religiösem Gottfrid zu leiden, während seine Schwester Kristina der Sonnenschein seines Vaters ist. Sie weiß genau, wie sie ihren Willen durchsetzen kann. Seinen ersten Lichtblick hat Thorwald als er Karolina kennen und lieben lernt. Auch sie liebt ihn. Aber diese Liebe steht unter keinem guten Stern... Thomas Andreasson und sein Ermittler-Team Im November 2006 verschwand Lina, eine 20jährige Studentin, die auf Sandhamn aufgewachsen ist, abends auf dem Nachhauseweg von ihrer Freundin spurlos. Selbst tagelanges Suchen mit Polizeitruppen, Spürhunden und Freiwilligen konnten keine Ergebnisse bringen. Linas Familie ist verzweifelt. Als dann im Februar 2007 Noras Söhne beim Spielen im Schnee einen vergrabenen Arm entdecken ist schnell klar, dass es Lina´s Arm sein muss. Somit werden die Ermittlungen wieder aufgenommen und alte „Zeugen“ neu befragt. Und wie es meist so ist, tun sich neue Verdachtsmomente und schaurige Zusammenhänge auf. Viveca Sten hat ein neues Meisterwerk geschaffen. So durchdacht und verzwickt sie die einzelnen Handlungsstränge auch gestaltet hat, so gelingt es ihr meisterlich am Schluss alle zusammenzuführen. Jeder einzelne Handlungsstrang hätte einen eigenen Roman ergeben, den man nicht mehr weglegen wollte. Man leidet mit Nora, die sich Sorgen um ihre Söhne und die Zukunft macht. Man leidet mit Thorwald, freut sich mit ihm und Karolina und leidet wieder mit ihm. Man ermittelt mit Thomas und seinem Team. Man fühlt mit Thomas, als er seine Ex-Frau wieder trifft und feststellt, dass er nie aufgehört hat zu lieben. „Die Toten von Sandhamn“ muss mit viel Enthusiasmus und Liebe zum Detail entstanden sein, um den Leser derart fesseln zu können. Und ohne ihn mit seinen verschiedenen Handlungssträngen zu verwirren. Denn verwirrt war man nie. Nur neugierig, wo das alles enden mag. Mein Fazit: Absolut kurzweilig, spannen und lesenswert. Am liebsten würde ich sofort den 4. Fall von Thomas in die Hand nehmen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Thomas Andreassons dritter Fall. Ein sehr unterhaltsamer Krimi, unblutig und spannnungsreich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familienfehde
von coffee2go am 26.08.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Kurze Inhaltszusammenfassung: Thomas Andreasson sucht in diesem Teil nach einem verschwundenen Mädchen namens Lina, das nach dem Besuch bei ihrer Freundin nicht zu Hause angekommen ist. Es erscheint nahezu unmöglich, dass auf einer überschaubaren Insel, wo jeder jeden kennt, ein Mädchen verschwindet, ohne dass jemand etwas gesehen hat und trotzdem... Kurze Inhaltszusammenfassung: Thomas Andreasson sucht in diesem Teil nach einem verschwundenen Mädchen namens Lina, das nach dem Besuch bei ihrer Freundin nicht zu Hause angekommen ist. Es erscheint nahezu unmöglich, dass auf einer überschaubaren Insel, wo jeder jeden kennt, ein Mädchen verschwindet, ohne dass jemand etwas gesehen hat und trotzdem ist es passiert. Auch Nora verbringt die Winterferien mit ihren beiden Söhnen in ihrem Ferienhaus auf Sandhamn, nachdem sie erfahren hat, dass ihr Ehemann sie betrügt und sich von ihr trennen möchte. Und nachdem Nora sehr neugierig ist und noch dazu mit Thomas befreundet ist, ist sie auch schon bald durch Nachforschungen zum Vermisstenfall von ihrer gescheiterten Ehe abgelenkt. Meine Meinung zum Buch: Viveca Sten verweist im dritten Krimiteil sehr häufig auf Geschehnisse aus den ersten beiden Teilen und beschreibt die einzelnen Charaktere auch in diesem Buch nochmals recht genau, sodass man auch direkt in den dritten Krimi einsteigen könnte, ohne dass Informationen fehlen würden. Die sympathischen Charaktere von den ersten beiden Teilen findet man auch hier wieder, diesmal im tiefsten Winter auf der Schäreninsel Sandhamn. Die Mordfälle und ihre Aufklärung nehmen nur in etwa die Hälfte des Buches in Anspruch, die andere Hälfte ist gefüllt mit den privaten und familiären Angelegenheiten der Hauptcharaktere. Für mich macht dies das Buch noch authentischer und lesenswerter. Die erkältete Beziehung zwischen Nora und ihrem Ehemann ist nun zerbrochen, nachdem Nora von ihrem Mann betrogen wurde und er sie aufgrund einer Affäre mit einer jüngeren Arbeitskollegin verlassen wird. Thomas hingegen nähert sich in diesem Teil emotional wieder ein wenig an seine Ex-Frau an, nachdem sie sich aufgrund des tragischen Schicksals nach dem Verlust ihres gemeinsamen Babys getrennt haben. Gut gelungen finde ich auch die Verknüpfung von Ereignissen aus der Vergangenheit mit den aktuellen Geschehnissen. Die Aufklärung des Falles erfolgt im letzten Drittel des Buches allerdings recht schleppend, dafür gibt es am Ende des Buches einige negative Ereignisse und die Option auf einen folgenden vierten Fall, den ich auch sehr gerne wieder lesen würde. Cover und Titel: Das Cover ist farblich ansprechend in Kontrastfarben und sehr ästhetisch gestaltet. Es lässt auch sofort einen Zusammenhang zu den ersten beiden Krimiteilen erkennen. KiWi hat, meiner Meinung nach, immer optisch besonders ansprechende Buchcover. Der Titel ist weniger originell, aber er verrät wo der Krimi spielt. Mein Fazit: Für LeserInnen, die die ersten beiden Teile des Schwedenkrimis mit den sympathischen Charakteren gut gefunden haben, ist der dritte Teil ein pures Lesevergnügen und versetzt die LeserInnen wieder direkt in die Urlaubsidylle auf die Schäreninsel. Es ist aber auch möglich direkt mit dem dritten Teil zu starten, denn auf Zusammenhänge aus den vorigen Teilen wird nochmals eingegangen, falls dies für das Verständnis notwendig ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Toten von Sandhamn
von einer Kundin/einem Kunden aus Krefeld am 06.08.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Im dunklen November verschwindet auf der idyllischen Schäreninsel Sandhamn das Mädchen Lina. Trotz einer umfangreichen Suche wird Lina nicht gefunden. Im darauffolgenden Frühjahr kommt Nora mit ihren beiden Söhnen auf die Insel. Sie hat Eheprobleme und brauchst Abstand von zu Hause. Die beiden Jungs machen beim Versteckspiel im Wald... Im dunklen November verschwindet auf der idyllischen Schäreninsel Sandhamn das Mädchen Lina. Trotz einer umfangreichen Suche wird Lina nicht gefunden. Im darauffolgenden Frühjahr kommt Nora mit ihren beiden Söhnen auf die Insel. Sie hat Eheprobleme und brauchst Abstand von zu Hause. Die beiden Jungs machen beim Versteckspiel im Wald einen grausigen Fund: einen in einem Erdloch vergrabenen Arm. Schnell stellt sich heraus, dass es sich um Linas Arm handelt. Thomas Andreasson nimmt die Ermittlungen auf. Vor ungefähr 100 Jahren lebte der Junge Thorwald auf Sandhamn. Seine Kindheit war alles andere als glücklich. Sein strenger und gottesfürchtiger Vater hat ihn oft misshandelt und seine jüngere Schwester bevorzugt und verwöhnt. Thorwald flieht aus Angst vor seinem Vater von Sandhamn... Im Laufe des Buches verstricken sich beide Erzählstränge zu einer Geschichte. Schon das schöne Cover des Buches hat mich neugirig gemacht! Der Krimi hat mich sofort in seinen Bann gezogen! Mir hat die Atmosphäre auf der kleinen Insel sehr gefallen! Die Einsamkeit im Winter wo nur die Einheimischen dort leben, bis es wieder Frühling und Sommer wird und die Insel von Touristen überflutet wird! Der Ermittler Thomas Andreasson war mir schnell sympathisch und auch die anderen Charaktere waren gut beschrieben. Die Ermittlungen waren spannend und es hat Spaß gemacht, auch das Privatleben der Protagonisten verfolgen zu können! Der ständige Wechsel der Erzählstränge hat das Buch interessant und spannend gemacht: Die Rückblicke in die Vergangenheit, Thorwalds Kindheit auf Sandhamn und die laufenden Ermittlungen und Geschehnisse in der heutigen Zeit. Absolut gelungen! Ich freue mich auf einen weiteren Sandhamn-Krimi von Viveca Sten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannender Schweden-Krimi
von Silke Schröder aus Hannover am 04.06.2012
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

"Die Toten von Sandhamn" ist Vivica Stens dritter Krimi mit dem sympathischen Kommissar Thomas Andreasson und seinem Team. Dieses Mal wird er auf die Ferieninsel Sandhamn gerufen, um im Fall der ermordeten Lena zu ermitteln. Parallel dazu baut die Autorin eine 100 Jahre zurückliegende, tragischen Geschichte um eine der... "Die Toten von Sandhamn" ist Vivica Stens dritter Krimi mit dem sympathischen Kommissar Thomas Andreasson und seinem Team. Dieses Mal wird er auf die Ferieninsel Sandhamn gerufen, um im Fall der ermordeten Lena zu ermitteln. Parallel dazu baut die Autorin eine 100 Jahre zurückliegende, tragischen Geschichte um eine der Inselfamilien auf. Durch das Switschen zwischen den Zeitebenen offenbart die Autorin immer mehr Details über die Hintergründe der brutalen Mordtat. Aber auch Thomas' Jugendfreundin Nora und ihrer schmerzhaften Trennung von ihrem Ehemann räumt sie viel Platz ein. Vielleicht ein wenig kurz geraten, ist “Die Toten von Sanhamn” dennoch ein spannender Schweden-Krimi, der in Sterns Heimatland zum Nummer-Eins-Bestseller geworden ist. Der Schauspieler Stephan Schad liest den Band mit viel Enthusiasmus und Engagement.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was für ein langer, mitreißender Garant ist das denn
von einer Kundin/einem Kunden am 01.06.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Am äußersten Rand des Stockholmer Schärengartens verschwindet in einer dunklen, stürmischen Nacht eine junge Frau vom Erdboden. Eine dumme Gans schüttelt sich wütend, ihr ganzes Ich ist eine einzige große Wunde. Das Gehirn von Thomas dem ranken und schlanken Ermittler arbeitet, tappt aber noch im Dunkeln. Das Schreckliche soll... Am äußersten Rand des Stockholmer Schärengartens verschwindet in einer dunklen, stürmischen Nacht eine junge Frau vom Erdboden. Eine dumme Gans schüttelt sich wütend, ihr ganzes Ich ist eine einzige große Wunde. Das Gehirn von Thomas dem ranken und schlanken Ermittler arbeitet, tappt aber noch im Dunkeln. Das Schreckliche soll nicht die Oberhand gewinnen. Ein Profiler mit scharfen Augen, festem Händedruck und trockenen Handflächen tritt auf. Berichte aus der Vergangenheit haben etwas Fesselndes. Wichtige Frage: Was ist mit der Liebe passiert?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöner Krimi aber mäßig spannend
von Jones79 aus Altlußheim am 13.07.2012
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Auf der Schäreninsel Sandhamn ist die junge Lina Rosén verschwunden. Die Eltern glauben nicht, dass sie tot ist. Kommissar Thomas Andreasson ermittelt in diesem Fall. Wichtige Hinweise erhält er von seiner Jugendfreundin Nora, die nach einer Affäre ihres Mannes zusammen mit ihren beiden Söhnen auf die Insel „geflüchtet“ ist.... Auf der Schäreninsel Sandhamn ist die junge Lina Rosén verschwunden. Die Eltern glauben nicht, dass sie tot ist. Kommissar Thomas Andreasson ermittelt in diesem Fall. Wichtige Hinweise erhält er von seiner Jugendfreundin Nora, die nach einer Affäre ihres Mannes zusammen mit ihren beiden Söhnen auf die Insel „geflüchtet“ ist. Nicht zuletzt sind es ihre Kinder die beim Spielen im Wald eine grausame Entdeckung machen... In einem weiteren Handlungsstrang geht es um den jungen Thorwald der etwa 100 Jahre zuvor auf Sandhamn gelebt hat. Thorwald hat sehr unter den Wutausbrüchen seines Vaters zu leiden. Man lernt diesen Jungen von Geburt an kennen und leidet mit ihm. Ich muss sagen, dass mich dieser Teil des Buches weit aus mehr fasziniert hat, als der eigentliche Hauptteil, in dem es um die Suche nach dem verschwundenen Mädchen geht. Die Ermittlungen laufen zäh, vor allem am Anfang gibt es wenige Anhaltspunkte. Richtige Spannung kommt bei dem Ganzen leider nicht auf, ich hätte das Buch in diesem Teil immer gerne weggelegt, aber die anschließende Erzählung über Thorwald und das Leben auf der Schäreninsel vor 100 Jahren hat das Ganze wieder wett gemacht. Frau Sten scheint diesbezüglich gut recherchiert zu haben, um den alten Schärengarten wieder aufleben zu lassen. In diesen Handlungsstrang konnte ich wunderbar eintauchen und die Szenen haben sich wie ein Film vor meinen Augen abgespielt. Es war sehr schön und spannend die Geschichte von Thorwald zu lesen, vor allem dann, als er sich unsterblich in die schöne Karolin verliebt hat. Da möchte man nur noch wissen, wie es weitergeht und am liebsten gar nicht mehr zurück in die Gegenwart. Alles in allem würde ich sagen, ein durchschnittlicher Krimi aber mit einer wirklich tollen Atmosphäre. Ein schöner Schmöker für diejenigen, die lieber zu einem ruhigen u. unblutigen Krimi greifen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Toten von Sandhamn / Thomas Andreasson Bd.3

Die Toten von Sandhamn / Thomas Andreasson Bd.3

von Viveca Sten

(5)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Tod im Schärengarten

Tod im Schärengarten

von Viveca Sten

(6)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale