orellfuessli.ch

Die Vagabundin

(1)
Eva wächst in Passau bei ihrem Stiefvater auf. Er ist ein Tunichtgut, der das wenige Geld, das er verdient, in der Schenke versäuft. Als er sich an Eva heranmacht, flüchtet sie gemeinsam mit ihrem Bruder aus der Stadt. Nun beginnt für die beiden ein gefährliches Wanderleben durch Niederbayern, über Straubing und Regensburg bis ins schwäbische Nördlingen. Am Anfang schlagen sie sich mit Vorsingen und Gelegenheitsarbeiten durch. Später, als Eva ihren Bruder bei ihrem Oheim zurücklässt, verkleidet sie sich, um sich selbst zu schützen, als Mann und arbeitet mit gefälschten Papieren als Wanderschneider. Ihr Traum: eine eigene Schneiderwerkstatt im liberalen Strassburg. Aber kann ihr Gespinst aus Lügen und Täuschungen unentdeckt bleiben?
Portrait
Astrid Fritz studierte Germanistik und Romanistik in München, Avignon und Freiburg. Als Fachredakteurin arbeitete sie anschliessend in Darmstadt und Freiburg und verbrachte mit ihrer Familie drei Jahre in Santiago de Chile. Unter dem Pseudonym Karin Rössle beweist sie mit dem Roman „Deschperate Housewives“ Herz und Humor. Heute lebt Astrid Fritz in der Nähe von Stuttgart.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 512, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783644300019
Verlag Rowohlt E-Book
eBook (ePUB)
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20422509
    Die Hexe von Freiburg
    von Astrid Fritz
    eBook
    Fr. 11.50
  • 20423027
    Die Gauklerin
    von Astrid Fritz
    eBook
    Fr. 9.50
  • 20937600
    Die Bettelprophetin
    von Astrid Fritz
    eBook
    Fr. 11.50
  • 29379431
    Der Pestengel von Freiburg
    von Astrid Fritz
    eBook
    Fr. 11.50
  • 33037450
    Die Himmelsbraut
    von Astrid Fritz
    eBook
    Fr. 11.50
  • 20423488
    Die Tochter der Hexe
    von Astrid Fritz
    eBook
    Fr. 11.50
  • 22595573
    Die Seidenstickerin
    von Jocelyne Godard
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 23692159
    Die Goldspinnerin
    von Gerit Bertram
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 26454555
    Das Sündentuch
    von Isabell Pfeiffer
    eBook
    Fr. 11.50
  • 20937621
    Die Goldhändlerin
    von Iny Lorentz
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 22485566
    Die Gauklerin von Kaltenberg
    von Julia Freidank
    eBook
    Fr. 9.00
  • 24414177
    Die Pestärztin
    von Ricarda Jordan
    (7)
    eBook
    Fr. 9.00
  • 20423073
    Die Wanderhure
    von Iny Lorentz
    (5)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 37139325
    Die Puppenspieler
    von Tanja Kinkel
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39146912
    Tochter der Elbe
    von Ricarda Jordan
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40942497
    Die Principessa
    von Peter Prange
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39176037
    Wege der Liebe
    von Nora Roberts
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32422095
    Serafinas später Sieg
    von Judith Lennox
    eBook
    Fr. 12.50
  • 41198181
    Die Tochter des Seefahrers
    von Linda Holeman
    eBook
    Fr. 10.90
  • 25441725
    Königin der Meere
    von Katja Doubek
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Adam und Eva
von einer Kundin/einem Kunden am 05.11.2010

ls Frau in Männerkleidung aufzutreten, um einen Beruf auszuüben der Frauen verboten war, war wohl keine Seltenheit zur damaligen Zeit. Wie man dem Anhang dieses Buches entnehmen kann, hat es wohl mehrere Frauen gegeben, die dies taten. Auch das Selbstbewusstsein und die Unzufriedenheit, die mit dem Dasein als Frau... ls Frau in Männerkleidung aufzutreten, um einen Beruf auszuüben der Frauen verboten war, war wohl keine Seltenheit zur damaligen Zeit. Wie man dem Anhang dieses Buches entnehmen kann, hat es wohl mehrere Frauen gegeben, die dies taten. Auch das Selbstbewusstsein und die Unzufriedenheit, die mit dem Dasein als Frau und ihrer Stellung in der damaligen Gesellschaft einherging, ist kein Phänomen der Gegenwart. Unsere Protagonistin war da kein Einzelbeispiel. Was allerdings selten war, dass diese Betrügereien mit solch einer Härte geahndet wurden wie bei Eva Barbiererin. Die Geschichte, die Astrid Fritz hier erzählt ist spannend , abwechslungsreich und sehr unterhaltsam beschrieben. Die Autorin hat sich weitgehend an die historischen Fakten gehalten, die Geschichte nur durch eine kleine Liebesgeschichte aufgepeppt, die allerdings nicht so großen Raum einnimmt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mutig und abenteuerlustig
von einer Kundin/einem Kunden am 15.12.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dieser historische Roman beschreibt den einzigartigen Lebensweg der mutigen und abenteuerlustigen Eva Barbierin. Die Autorin entführt ihre Leser erneut auf eine spannende und leidenschaftliche Reise durch die beginnende Neuzeit. Ein köstliches Lesevergnügen - nicht nur für Iny Lorenz Fans - nach einer wahren Begebenheit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Leicht und flüssig zu lesende Geschichte, die Aufschluss über das schwere Leben von Frauen im Mittelalter gibt. Bisher das beste Buch der Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahre Begebenheit- Verstrickung in Lügen
von Y. F. aus Hamburg am 20.03.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der Roman ist sehr spannend geschrieben. Die Geschichte führt uns durch das 16. Jahrhundert und zeigt uns welche Möglichkeiten Frauen in der Gesellschaft im Allgemeinen hatten (...nämlich nicht viele...!) Aus der Not heraus wird Eva zu einem Schneiderknecht und zieht durch die Lande. Sie verstrickt sich immer mehr in... Der Roman ist sehr spannend geschrieben. Die Geschichte führt uns durch das 16. Jahrhundert und zeigt uns welche Möglichkeiten Frauen in der Gesellschaft im Allgemeinen hatten (...nämlich nicht viele...!) Aus der Not heraus wird Eva zu einem Schneiderknecht und zieht durch die Lande. Sie verstrickt sich immer mehr in ihre eigenen Lügen ... bis es kein zurück mehr gibt...Es wird zur Ironie des Schicksals. Ich kann diesen Roman sehr empfehlen. Es war mein erstes Buch von Astrid Fritz. Nach diesem Leseerlebnis habe ich die "Hexen-Trilogie" quasi verschlungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Vagabundin

Die Vagabundin

von Astrid Fritz

(1)
eBook
Fr. 10.50
+
=
Das Mädchen und die Herzogin

Das Mädchen und die Herzogin

von Astrid Fritz

eBook
Fr. 9.50
+
=

für

Fr. 20.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen