orellfuessli.ch

Die Vermessung der Welt

(4)
Portrait
Daniel Kehlmann, 1975 in München geboren, lebt in Berlin. Sein Werk wurde u. a. mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung, dem WELT-Literaturpreis, dem Per-Olov-Enquist-Preis, dem Kleist-Preis und dem Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet. Der Roman «Die Vermessung der Welt», in bisher 46 Sprachen übersetzt und von Detlev Buck verfilmt, wurde zu einem der erfolgreichsten deutschen Romane der Nachkriegszeit. Daniel Kehlmann ist Mitglied der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur sowie der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Zuletzt veröffentlichte er den Roman «F» und seine Frankfurter Poetikvorlesungen, "Kommt, Geister".



Weitere Veröffentlichungen:


Beerholms Vorstellung. Roman. 1997

Unter der Sonne. Erzählungen. 1998

Mahlers Zeit. Roman. 1999

Der fernste Ort. Novelle. 2001

Ich und Kaminski. Roman. 2003

Die Vermessung der Welt. Roman. 2005

Wo ist Carlos Montúfar? Über Bücher. 2005

Requiem für einen Hund. Ein Gespräch mit Sebastian Kleinschmidt. 2008

Ruhm. Ein Roman in neun Geschichten. 2009

Lob. Über Literatur. 2010

Die Geister in Princeton. Theaterstück. 2011

Der Mentor. Theaterstück. 2012

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 384, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783644000117
Verlag Rowohlt E-Book
eBook (ePUB)
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (82)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32246825
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (22)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 24492286
    Das Gold der Maori
    von Sarah Lark
    (6)
    eBook
    Fr. 6.00
  • 20423041
    Das Spiel des Engels
    von Carlos Ruiz Zafón
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 34234959
    Frühling der Barbaren
    von Jonas Lüscher
    (2)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 31940386
    Die kleine Souvenirverkäuferin
    von François Lelord
    (2)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 26801579
    Freiheit
    von Jonathan Franzen
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40942308
    Die Rache der Duftnäherin
    von Caren Benedikt
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 28018882
    Schuldig
    von Jodi Picoult
    (4)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 39272452
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (8)
    eBook
    Fr. 16.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20423433
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32517667
    Die Entdeckung der Langsamkeit
    von Sten Nadolny
    eBook
    Fr. 13.50
  • 39548051
    Zwei Herren am Strand
    von Michael Köhlmeier
    (1)
    eBook
    Fr. 16.00
  • 41772619
    Eine Frage der Zeit
    von Alex Capus
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32221635
    Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge
    von Bill Bryson
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 25931955
    Längengrad
    von Dava Sobel
    (1)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 29017055
    Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel
    von Moritz Rinke
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 35324936
    Friedhof der Unschuldigen
    von Andrew Miller
    (4)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 2838174
    Reise zum Mittelpunkt der Erde
    von Jules Verne
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 25960631
    Das Hamlet-Komplott
    von Robert Löhr
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32463248
    Das Geisterhaus
    von Isabel Allende
    eBook
    Fr. 12.00
  • 30795567
    Eine kurze Geschichte von fast allem
    von Bill Bryson
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Die Biografie zweier berühmter Wissenschaftler
von einer Kundin/einem Kunden am 09.04.2013

Der Mathematiker Carl Friedrich Gauß und der Naturforscher Alexander von Humboldt. Wer jetzt denkt, dass es in dem Buch um eine trockene Schilderung der Leben beider Herren geht, liegt falsch. Die vor Gemeinheit triefenden Dialoge an denen Gauß beteiligt ist, beanspruchen die Lachmuskeln manchmal sehr stark, und das von... Der Mathematiker Carl Friedrich Gauß und der Naturforscher Alexander von Humboldt. Wer jetzt denkt, dass es in dem Buch um eine trockene Schilderung der Leben beider Herren geht, liegt falsch. Die vor Gemeinheit triefenden Dialoge an denen Gauß beteiligt ist, beanspruchen die Lachmuskeln manchmal sehr stark, und das von Anfang an! Humboldt ist zwar nicht ganz so lustig, zieht den Leser aber mit den Abenteuern auf seinen Forschungsreisen in den Bann. Seine wissenschaftlichen Erkenntnisse sind verständlich dargestellt, so dass man sich auch keine Sorgen machen muss, bei einem Buch über Naturforscher nichts mehr zu verstehen. Dieses Buch pendelt zwischen dem Witz eines hoffnungslosen Querulanten und einem Mann, der mit seinem Beruf praktisch verheiratet ist. Alle beide gehen in ihren Berufen auf, und die ganze Lebensgeschichte wird sehr interessant, aber auch sehr eingehend erzählt. Ein absolut empfehlenswertes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witzig und lehrreich
von Michael aus Luzern am 15.08.2011

Einer der witzigsten und geistreichsten Romane,die ich je gelesen habe. Die zwei Genies Humbold und Gauss hatten demnach so ihre Marotten und die sind zum brüllen komisch. Gleichzeitig ist das buch auch sehr lehrreich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 2
Sehr unterhaltsames Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 14.10.2014

Liest sich sehr schön und wird nie langatmig. Ein paar mehr Details zu den Errungenschaften der Protagonisten hätten nicht geschadet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei Wege - Ein Ziel
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2010

Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Jeder vermisst und erkundet auf seine eigene Art die Welt. Während von Humboldt gefährliche Expeditionen durch Südamerika unternimmt, läuft Gauß zu Fuß durch Deutschland. Kehlmann beschreibt wunderbar die unterschiedlichen Charaktere dieser beiden berühmten Personen, mit all ihren Marotten und Eigenheiten, aber auf... Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Jeder vermisst und erkundet auf seine eigene Art die Welt. Während von Humboldt gefährliche Expeditionen durch Südamerika unternimmt, läuft Gauß zu Fuß durch Deutschland. Kehlmann beschreibt wunderbar die unterschiedlichen Charaktere dieser beiden berühmten Personen, mit all ihren Marotten und Eigenheiten, aber auf eine sehr sympatische Art und Weise.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
So macht Wissenschaft Spaß!
von Nicky aus Einbeck am 23.11.2005
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Kehlmann stellt zwei Wissenschaftler vor, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: grantelnd, fast misanthrop der eine (Gauß), erfahrungshungrig und lebensbejahend der andere (Humboldt). Kehlmann gelingt es dabei, dass der Leser beide äußerst gern kennen gelernt hätte, er malt ein wunderbares Zeitkolorit, ist bisweilen herrlich ironisch („Aber er (Humboldt) könne... Kehlmann stellt zwei Wissenschaftler vor, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: grantelnd, fast misanthrop der eine (Gauß), erfahrungshungrig und lebensbejahend der andere (Humboldt). Kehlmann gelingt es dabei, dass der Leser beide äußerst gern kennen gelernt hätte, er malt ein wunderbares Zeitkolorit, ist bisweilen herrlich ironisch („Aber er (Humboldt) könne das schönste deutsche Gedicht vortragen, frei ins Spanische übersetzt. Oberhalb aller Bergspitzen sei es still, in den Bäumen kein Wind zu fühlen, auch die Vögel seien ruhig, und bald werde man tot sein. – Alle sahen ihn an. Fertig, sagte Humboldt...“, S. 128) Ein sprachlich wie inhaltlich faszinierendes Buch, bei dem der Leser zutiefst bedauert, wenn die letzte Seite zugeschlagen werden muss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
14 1
die vermessung des buches
von Knuddel am 28.12.2005
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Also wäre hätte gedacht... also ich finde dieses buch klasse... suüppp.er

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
11 2
Die Vermessung der abstrakten und greifbaren Welt.
von Buechermaxe aus München am 06.03.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Kehlmanns Buch zeigt in essayistischer Skizze das Leben und wissenschaftliche Wirken von Gauss und den Brüdern Humboldt in ihrer ganzen wissenschaftlichen Zielstrebigkeit und alltäglichen Ambivalenz, der eine auf mathematischem Feld, der andere auf geologisch-biologischem Terrain. So unterschiedlich diese Wissenschaftler in ihrer Weltsicht und wissenschaftlichen Strebsamkeit sind, zeigen sie, was... Kehlmanns Buch zeigt in essayistischer Skizze das Leben und wissenschaftliche Wirken von Gauss und den Brüdern Humboldt in ihrer ganzen wissenschaftlichen Zielstrebigkeit und alltäglichen Ambivalenz, der eine auf mathematischem Feld, der andere auf geologisch-biologischem Terrain. So unterschiedlich diese Wissenschaftler in ihrer Weltsicht und wissenschaftlichen Strebsamkeit sind, zeigen sie, was mit Nachdruck und Eifer erreichbar ist, auch wenn ihre Einsichten in vielen Punkten durch spätere Generationen erweitert oder überwunden worden sind. Das Buch ist ein faszinierender Einblick in zwei Existenzen voller Bildungseuphorie im Vorfeld von Quanten- und Relativitätstheorie, von Biowissenschaften und dem Flug zum Mond; aber auch ein pessimistischer Spiegel für eine Zeit, die statt forschendem Wissenskitzel die Scheu vor Risiken und die Geisteshaltung der Bedenkenträger zur Tugend erhoben hat. Daher gelang Kehlmann ein nicht nur leicht lesbares und spannendes Buch, sondern auch ein solches, das lehrreich und erhellend im Einzelnen wie im Ganzen ein essayistisches Lebensbild zweier wichtiger Forscher und Entdecker vor dem Leser ausbreitet. Ein kurzweiliges, amüsantes Buch, in dem (leider) die wissenschaftlichen Details dieser Forscher wenig zur Sprache gelangen. Dennoch sehr lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
7 3
Zwei große Wissenschaftler...
von Frood aus Deutschlands Mitte am 17.05.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Obwohl der eine die halbe Welt bereist und der andere im Prinzip nie weit über die Grenzen seiner Heimat hinauskommt, haben sie doch - jeder für sich - einen großen Teil der Welt erforscht. Insbesondere auch die sehr gute Darstellung der Charaktere macht diese Buch so überaus lesenswert. Ein... Obwohl der eine die halbe Welt bereist und der andere im Prinzip nie weit über die Grenzen seiner Heimat hinauskommt, haben sie doch - jeder für sich - einen großen Teil der Welt erforscht. Insbesondere auch die sehr gute Darstellung der Charaktere macht diese Buch so überaus lesenswert. Ein echter Schmöker zu einem eigentlich recht trockenen Thema, den man jedem nur ans Herz legen kann. (Nur eines fällt auf. Ich habe dieses Werk verschenkt und musste feststellen, dass das Fehlen von Anführungszeichen es nicht-muttersprachlichen Lesern teilweise sehr schwer macht...)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 1
Informativ und spannend zum lesen
von David aus Wien am 01.01.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Eindrucksvoll wird der Mathematiker, Astronom und wissenschaftler Gauß und der Entdecker Alexander v. Humboldt vorgestellt.. Vor allem werden die beiden in einen ganz anderen Licht dargestellt als man das gewohnt ist... Nach diesem Buch kennt man die beiden Menschen und nicht nur ihre Taten und Verdienste

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Völlig überbewertet!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 01.02.2010
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Dieses Hörbuch kaufte ich aufgrund verschiedener positiver Kritiken und meiner generellen Reise- und Entdeckerlust. Nach dem Hören war ich jedoch enttäuscht. Die Art und Weise des Hörvortrags (Dialog zwischen Gauss und Humboldt) empfand ich in Bezug auf Tonus und Inhalt als langweilig, den Stimmen fehlt der "Pep" (seeehr langsam... Dieses Hörbuch kaufte ich aufgrund verschiedener positiver Kritiken und meiner generellen Reise- und Entdeckerlust. Nach dem Hören war ich jedoch enttäuscht. Die Art und Weise des Hörvortrags (Dialog zwischen Gauss und Humboldt) empfand ich in Bezug auf Tonus und Inhalt als langweilig, den Stimmen fehlt der "Pep" (seeehr langsam gesprochen), mir zudem eine gewisse Struktur beim Hören und Rekapitulieren der Erzählung. So wird z.B. mitunter kein Anhaltspunkt geliefert, in welchem Land sich die beiden Reisenden aktuell aufhalten. Dies muss der Leser für sich erraten bzw. wie in meinem Fall, ist es von Vorteil, an bestimmten Orten selbst einmal gewesen zu sein, um so die Region und die damit verbundenen Umstände einschätzen zu können... Fazit: Dieses Hörbuch wird in Bezug auf den hörerischen Gewinn völlig überbewertet!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Komisch auf sehr hohem Niveau
von einer Kundin/einem Kunden am 03.05.2008
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich war am Anfang ein wenig irritiert, da das Buch doch einen sehr eigenen Schreibstil hat, doch nach zwei Seiten habe ich den "Witz" daran verstanden und es in einem Zug durchgelesen. Das Leben der zwei Naturwissenschaftler/Mathematiker Alexander von Humboldt und Gauß wird sehr unterhaltsam und komisch aber gleichzeitig... Ich war am Anfang ein wenig irritiert, da das Buch doch einen sehr eigenen Schreibstil hat, doch nach zwei Seiten habe ich den "Witz" daran verstanden und es in einem Zug durchgelesen. Das Leben der zwei Naturwissenschaftler/Mathematiker Alexander von Humboldt und Gauß wird sehr unterhaltsam und komisch aber gleichzeitig niveauvoll und interessant beschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Köstliches Mathematik-Wirr-Warr!
von raubkatzal aus Wien am 08.03.2007
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Daniel Kehlmann hat es wieder einmal geschafft, den Leser mit solch einem aufregenden und derart ironischen Text zum schwelgen zu bringen. Ihm ist mit der "Vermessung der Welt" ein genialer Streich gelungen, und auch obwohl er nicht in die Tiefen der Seelen der Charaktere eintaucht, ist es doch überraschender... Daniel Kehlmann hat es wieder einmal geschafft, den Leser mit solch einem aufregenden und derart ironischen Text zum schwelgen zu bringen. Ihm ist mit der "Vermessung der Welt" ein genialer Streich gelungen, und auch obwohl er nicht in die Tiefen der Seelen der Charaktere eintaucht, ist es doch überraschender Weise tiefgründig. Mathematik zum genießen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das lustigste und intelligenteste Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 10.10.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch besitzt einen einmahligen, intelligenten Humor. Gleichzeitig gewährt uns Daniel Kehlmann einen Einblick in die Wissenschaft von vor über hundert Jahren und man stellt fest- immer wieder mit einem amüsierten Lächeln- wie schwer es die Wissenschaftler hatten sich damals in der Gesellschaft durchzusetzen aber auch Nachforschungen zubetreiben um... Das Buch besitzt einen einmahligen, intelligenten Humor. Gleichzeitig gewährt uns Daniel Kehlmann einen Einblick in die Wissenschaft von vor über hundert Jahren und man stellt fest- immer wieder mit einem amüsierten Lächeln- wie schwer es die Wissenschaftler hatten sich damals in der Gesellschaft durchzusetzen aber auch Nachforschungen zubetreiben um neue Beweise und Tatsachen zu finden....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
kurzweilig ! Mehr davon!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Eine kurzweilige Geschichte über die Vermessung der Welt aus der Sicht von Gauß und Humboldt. So hat man den Wissenschaftler und den Entdecker noch nicht gekannt - sehr gut geschrieben, man vergisst zuweilen, dass das Buch Fiktion ist und kein Tatsachenbericht. So kann Wissenschaft gut vermittelt werden! Mehr davon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Super!
von einer Kundin/einem Kunden aus Allschwil am 18.01.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Sensationelles Buch! Ein gelunger Mix aus Wissenschaft und Belltristik, mit ausgergewöhnlich lebendigen Dialogen. Jeder der ein Interesse an Naturwissenschaften hat und dennoch auch auf erzählerischer Ebene gut (und witzig) unterhalten sein will, ist dieses Buch ans Herzen zu legen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Schräge Story über geistige Genies und menschliche Wracks
von Mandurah aus Wunstorf am 03.05.2008
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dass die Bewertungen von Daniel Kehlmanns Buch „Die Vermessung der Welt“ so weit auseinanderklaffen mag wohl in erster Linie daran liegen, dass es höchst ungewöhnlich ist, erstens Biografien zweier Menschen in einem Buch zu vereinen und zweitens diese Biografien mit dermaßen viel Ironie zu würzen. Sicher eine sehr gewagte... Dass die Bewertungen von Daniel Kehlmanns Buch „Die Vermessung der Welt“ so weit auseinanderklaffen mag wohl in erster Linie daran liegen, dass es höchst ungewöhnlich ist, erstens Biografien zweier Menschen in einem Buch zu vereinen und zweitens diese Biografien mit dermaßen viel Ironie zu würzen. Sicher eine sehr gewagte Kombination, mir persönlich hat sie jedoch gefallen. Ohne allzu viel Tiefgang (dazu gibt es schließlich genügend wissenschaftliche Texte bzw. „richtige“ Biografien) und stets zwischen Gauß und Humboldt hin- und herpendelnd erfährt der Leser zahlreiche Anekdoten über diese beiden bedeutenden Wissenschaftler, deren Leistungen man gar nicht hoch genug anerkennen kann – nur beim Zwischenmenschlichen haperte es beim einen wie beim anderen. Mit der lockeren Aneinaderreihung von privaten wie wissenschaftlichen Ereignissen ist dem Autor ein Buch der etwas anderen Art gelungen, welches sicher dem einen Leser sauer aufstößt, dafür dem anderen aber um so mehr mundet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Mittelmäßiger Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 27.03.2007
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Eine Geschichte über zwei grundverschiedenen Menschen, die sich doch gewissermaßen gleichen. Das Buch liest sich süffisant, aber leider auch nicht mehr. Man hat das Gefühl, oberflächlich über die Biografien beider zu lesen ohne tiefgehender Bedeutung. Ein typisches Straßenbahnbuch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gutes Buch, jedoch nicht die Weltklasse als die es verkauft wird
von Chantalle (Jurastudentin) aus Heidelberg am 28.10.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch ist recht amüsant geschrieben und liest sich locker. Gelegentlich musste ich richtig schmunzeln, aber das war es auch schon. Meiner Meinung nach werden Gauss und Humboldt zu oberflächlich behandelt. Ich habe den Eindruck das Kehlmann sich sein Wissen über diese beiden großen Männer auf die Schnelle... Dieses Buch ist recht amüsant geschrieben und liest sich locker. Gelegentlich musste ich richtig schmunzeln, aber das war es auch schon. Meiner Meinung nach werden Gauss und Humboldt zu oberflächlich behandelt. Ich habe den Eindruck das Kehlmann sich sein Wissen über diese beiden großen Männer auf die Schnelle angehäuft hat. Übrig bleibt ein lesenswertes Buch, dass aus historischer Sicht zu löchrig ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Hochgelobt - warum eigentlich ?
von Bernhard Watermann aus Singen (Hohentwiel) am 05.08.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein für mich bekanntes Phänomen: Ein auf allen Bestsellerlisten ganz oben angesiedeltes Werk muss nicht immer heissen, dass es gefällt. Es ging hart an einer Bewertung "Enttäuschend" vorbei, weil die Reisebeschreibungen doch teils recht interessant sind. Allerdings, und da stimme ich einem anderen Bewerter zu, etwas weniger Beschreibung der Mücken,... Ein für mich bekanntes Phänomen: Ein auf allen Bestsellerlisten ganz oben angesiedeltes Werk muss nicht immer heissen, dass es gefällt. Es ging hart an einer Bewertung "Enttäuschend" vorbei, weil die Reisebeschreibungen doch teils recht interessant sind. Allerdings, und da stimme ich einem anderen Bewerter zu, etwas weniger Beschreibung der Mücken, dafür aber etwas mehr Menschliches, hätten dem Werk sicher gut getan.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Zu sachlich, zu trocken
von einer Kundin/einem Kunden am 15.08.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

In Erwartung eines unglaublich tollen Buches bin ich von diesem Werk Kehlmanns enttäuscht. Trotz gutem Willen und viel Bemühen konnte ich den "Draht" zu diesem "Bestseller" nicht finden. Sicher, die Verdienste von Gauss und Humboldt sind beachtlich. Sicher, der historische Hintergrund ist tadellos beschrieben. Was mir fehlt: etwas... In Erwartung eines unglaublich tollen Buches bin ich von diesem Werk Kehlmanns enttäuscht. Trotz gutem Willen und viel Bemühen konnte ich den "Draht" zu diesem "Bestseller" nicht finden. Sicher, die Verdienste von Gauss und Humboldt sind beachtlich. Sicher, der historische Hintergrund ist tadellos beschrieben. Was mir fehlt: etwas mehr Tiefgang i.S. Denken und Fühlen der Hauptpersonen. Sie haben doch gelebt, nicht nur entdeckt! Was haben sie gefühlt, gedacht, empfunden? Von Kehlmann gibt es Besseres zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 2

Wird oft zusammen gekauft

Die Vermessung der Welt

Die Vermessung der Welt

von Daniel Kehlmann

(4)
eBook
Fr. 11.50
+
=
F

F

von Daniel Kehlmann

(1)
eBook
Fr. 11.00
+
=

für

Fr. 22.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen