orellfuessli.ch

Die Wahrscheinlichkeit des Glücks

Roman

(5)
Die Astrophysikerin Frieda Telling glaubt nicht an Schicksal, sie verlässt sich lieber auf ihre Berechnungen. Doch als ihre Tochter Aline am Tag ihrer Verlobung vor ein Auto läuft und ins Koma fällt, wird ihr geordnetes Leben aus den Angeln gehoben. Offenbar hat das Geschenk von Friedas Mutter Aline völlig verstört: ein zerrissenes rotes Halstuch. Kann ein Stück Stoff so viel Macht haben? Gab es eine geheime Liebe im Leben von Friedas Mutter? Um Aline zu retten, muss Frieda über all ihre Schatten springen. Und sich dem Thema Liebe noch einmal ganz neu stellen.
Rezension
"Einfühlsamer Familienroman", Münsterland Zeitung, 14.10.2015
Portrait

Gisa Klönne, geboren 1964, ist die Autorin von mittlerweile sechs erfolgreichen Kriminalromanen um die Kommissarin Judith Krieger. Daneben legte die unter anderem mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnete Autorin mit »Das Lied der Stare nach dem Frost« und »Die Wahrscheinlichkeit des Glücks« aber auch zwei Familienromane vor. Gisa Klönnes Romane sind Bestseller und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Sie lebt als freie Schriftstellerin in Köln.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 01.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30821-2
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 188/128/32 mm
Gewicht 335
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45228448
    Das Geheimnis der Pianistin
    von Kurt Palka
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39179265
    Das unendliche Blau
    von Annette Hohberg
    (12)
    Buch (Paperback)
    Fr. 14.90
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (45)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 44127757
    Weil sie das Leben liebten
    von Charlotte Roth
    (14)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 43967000
    Wann, wenn nicht morgen
    von Anette Beckmann
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 45230371
    So wie die Hoffnung lebt
    von Susanna Ernst
    (100)
    Buch (Paperback)
    Fr. 14.90
  • 42492543
    Liebe aus Nordnordost
    von Susanne Falk
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44143953
    Das Haus der verlorenen Kinder
    von Linda Winterberg
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 42570892
    Forever with You / Wait for you Bd. 6
    von J. Lynn
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42462272
    Die Frauen meiner Familie
    von Tanja Weber
    (2)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Wundervoll
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 18.03.2016

Ich danke Gisa Könne für diesen wundervollen Roman. Eine warmherzige, sprachlich ausgereifte, sehr anrührende Geschichte. Ich könnte mich sofort auf den Weg nach Siebenbürgen machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Geheimnis des roten Tuchs
von Goldtime aus München am 01.12.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Frieda ist Astrophysikerin – sie denkt sehr rational, aber sie verfolgt auch einen großen Traum: eine zweite Erde im Weltall zu finden. Ihr wohlgeordnetes Leben wird abrupt durcheinandergewürfelt, als ihre Tochter Aline vor ein Auto läuft und schwer verunglückt – und das unmittelbar nach ihrem ersten großen Erfolg als... Frieda ist Astrophysikerin – sie denkt sehr rational, aber sie verfolgt auch einen großen Traum: eine zweite Erde im Weltall zu finden. Ihr wohlgeordnetes Leben wird abrupt durcheinandergewürfelt, als ihre Tochter Aline vor ein Auto läuft und schwer verunglückt – und das unmittelbar nach ihrem ersten großen Erfolg als Balletttänzerin. Zuletzt hatte Aline die alte Spanschachtel ihrer Großmutter Henny geöffnet, worin sich ein rotes, zerschnittenes, kunstvoll besticktes Kopftuch befand. Frieda versucht, das Rätsel des roten Kopftuchs zu lösen. Sie spürt, dass nur so ihre Tochter wieder gesund werden kann. Dazu muss sie sich mit alten Familiengeheimnissen auseinandersetzen. Ihre Mutter Henny, die an einer Demenz leidet, kann sich nur bruchstückhaft erinnern: an Siebenbürgen, ihre Heimat, an ihre Inhaftierung, an eine schwere Erkrankung – und an zwei Männer. Einen Mann scheint sie geliebt zu haben – vor dem anderen hat sie noch heute panische Angst. Doch wer von beiden wurde ihr späterer Ehemann, Friedas geliebter Vater? Auf der Reise in ihre Vergangenheit trifft Frieda auf Arno, der die Urne seines Vaters im Bücherregal herumstehen hat und sich weigert, die Asche nach Siebenbürgen zu bringen – obwohl dies der letzte Wille seines „alten Herrn“ war. Auch seine Familie hat düstere Geheimnisse und ist mit Friedas Familie verstrickt. Beide müssen alte Überzeugungen und Denkmuster überwinden, um das Rätsel ihrer Herkunft zu lösen – und neue Lebenspläne zu schmieden… Gisa Klönne, geb. 1964, studierte u.a. Politikwissenschaften, Germanistik und Anglistik. Sie arbeitete als Redakteurin und schrieb Artikel für verschiedene Zeitungen, darunter die „Emma“, außerdem war sie Chefredakteurin eines Umweltmagazins. Seit 2005 veröffentlichte sie mehrere Krimis und erhielt 2009 den Friedrich- Glauser- Preis. Seit ein paar Jahren schreibt sie Familiengeschichten mit historisch- politischem Hintergrund. Gisa Klönne lebt als Schriftstellerin in Köln und singt in einer Band, bestehend aus Krimi-AutorInnen. Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, da es sehr viele interessante Aspekte beinhaltete: zunächst die historische Ebene, bei der mir die Geschichte Siebenbürgens zum ersten Mal plastisch nahegebracht wurde. Dann die Ebene der verschiedenen Personen: der rational denkenden Frieda – die sich im Verlauf des Romans stark weiterentwickelt - und den eher emotionalen Menschen Arno, Aline und Henny. Außerdem die Suche der verschiedenen Charaktere nach ihrem persönlichen Glück, das von Wahrscheinlichkeiten und Zufällen bestimmt wird. Für Frieda steht am Anfang die Suche nach einem fernen Exoplaneten an erster Stelle - bis sie nach und nach erkennt, dass das Glück manchmal zum Greifen nahe liegt... Der Erzählstil von Gisa Klönne ist leicht lesbar, flüssig, auch wenn tiefe Themen auftauchen. Sie verwendet viele poetische, manchmal geradezu verwegene Bilder, die für mich ein ganz besonderes Lesevergnügen sind. 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für alle, die sich für wenig bekannte historische Fakten interessieren – und für außergewöhnliche Charaktere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Pures Lesevergnügen
von MrsAmy am 30.11.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Frieda ist Astrophysikerin und ihr ganzes Dasein widmet sie der Erforschung des Weltalls. Ihr Leben auf der Erde interessiert sie eher wenig. Ihren Mann sieht sie selten, denn er ist ebenso wie sie Universitätsprofessor, allerdings in Arizona. Ihre Tochter Aline ist eine erfolgreiche Balletttänzerin, die gerade auf dem Höhepunkt... Frieda ist Astrophysikerin und ihr ganzes Dasein widmet sie der Erforschung des Weltalls. Ihr Leben auf der Erde interessiert sie eher wenig. Ihren Mann sieht sie selten, denn er ist ebenso wie sie Universitätsprofessor, allerdings in Arizona. Ihre Tochter Aline ist eine erfolgreiche Balletttänzerin, die gerade auf dem Höhepunkt ihrer Karriere angekommen ist und bald ihren Freund Jan heiraten möchte. Doch dann wird Frieda durch einen Unfall von Aline völlig aus der Bahn geworfen. Schuld an dem Unglück ist allem Anschein nach ein rotes Halstuch, welches Friedas demenzkranke Mutter Henny ihrer Enkelin zur Verlobung schenken wollte. Das Halstuch ist nur halb, und Henny wie auch Aline sind der festen Überzeugung, dass es ein Zeichen für eine unglückliche Liebe ist. Frieda wird plötzlich mit dem wahren Leben konfrontiert. Sie begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis des Halstuchs und muss sich dabei mit der Vergangenheit ihrer Mutter auseinandersetzen. Bei ihrer Suche ist ihr ein Berliner Schriftsteller behilflich, der etwas in Frieda zum Schwingen bringt. Gisa Klönne hat mit ihrem Roman „Die Wahrscheinlichkeit des Glücks“ erneut ihr schriftstellerisches Können bewiesen. Sie versteht es, den Leser von der ersten Seite an in ihren Bann zu ziehen. Ihr Schreibstil ist angenehm und nicht zu ausladend. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Schade ist allerdings, dass manche nur am Rande beachtet werden, obwohl sie für Friedas Leben eine doch nicht zu unterschätzende Bedeutung haben. So spielt etwa Aline, wegen der die Handlung überhaupt erst in Gang kommt, im Verlaufe des Romans eine immer geringere Rolle. Auch über Friedas Ehemann Paul hätte ich gerne mehr erfahren. Allerdings wäre der Roman, der 467 umfasst, dann wahrscheinlich zu lang geworden. Der Handlungsverlauf ist logisch und nachvollziehbar, wenn auch an manchen Stellen zu vorhersehbar. Die Spannung bleibt konsequent erhalten und besonders gefallen hat mir, dass der Roman nichts beschönigt – er ist so vielschichtig wie das Leben. Daher gibt es von mir – trotz kleiner Kritikpunkte fünf Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Wahrscheinlichkeit des Glücks

Die Wahrscheinlichkeit des Glücks

von Gisa Klönne

(5)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Das Lied der Stare nach dem Frost

Das Lied der Stare nach dem Frost

von Gisa Klönne

(23)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale