orellfuessli.ch

Die Walfängerin

Historischer Roman

(11)
Eine Frau und das wilde Meer...
Sylt im 18. Jahrhundert: Die junge Maren lebt als Tochter eines Fischers in Rantum. Ihre Zukunft liegt klar vor ihr: Sie wird Thies Heinen heiraten, mit dem sie aufgewachsen ist. Doch plötzlich hält der mächtigste Mann der Insel um ihre Hand an: Kapitän Rune Boys. Maren wagt das Undenkbare. Sie lehnt ab. Als ihre Familie jedoch nach einem Sturm finanziell ruiniert ist, muss sie ausgerechnet Boys um Hilfe bitten. Er macht ihr einen ungeheuerlichen Vorschlag: Sie soll mit ihm auf Walfang gehen, danach seien alle Schulden beglichen.
Eine grosse, schicksalhafte Liebesgeschichte vor historischer Sylt-Kulisse. Von einer Meisterin des historischen Romans.
Portrait
Ines Thorn wurde 1964 in Leipzig geboren. Nach einer Lehre als Buchhändlerin studierte sie Germanistik, Slawistik und Kulturphilosophie. Sie lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.
Im Verlag Rütten & Loening sind ausserdem „Ein Stern über Sylt“ und „Die Strandräuberin“ erschienen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 368, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783841210531
Verlag Aufbau digital
Verkaufsrang 5.715
eBook
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32902633
    Die Bogenschützin
    von Martha Sophie Marcus
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45201302
    Worte für die Ewigkeit
    von Lucy Inglis
    (13)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 44188981
    Leutnant Ramage
    von Dudley Pope
    eBook
    Fr. 10.00
  • 39143352
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd.3
    von Ken Follett
    (55)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 47844339
    Die Strandräuberin
    von Ines Thorn
    (4)
    eBook
    Fr. 15.50
  • 20422268
    Die Entscheidung der Hebamme
    von Sabine Ebert
    (26)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 20422247
    Die Vagabundin
    von Astrid Fritz
    (5)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 43477102
    Töchter der Tide
    von Jessie Weber
    (2)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 39679047
    Wolgatöchter
    von Ines Thorn
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42502266
    Das Glück am Ende des Ozeans
    von Ines Thorn
    (6)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
3
0
0
0

Spannender historischer Roman aus dem Sylt des 18. Jahrhunderts
von Yari am 02.04.2016

Sylt im 18. Jahrhundert: Die junge Maren, eine Fischerstochter, freut sich auf das Biike-Fest, ist sie doch verliebt in Thies, mit dem sie schon fast verlobt ist. Da macht ihr der angesehene und reiche Kapitän Rune Boys einen Heiratsantrag, den Maren jedoch ablehnt, wohlwissend, dass Rune ihr und ihren... Sylt im 18. Jahrhundert: Die junge Maren, eine Fischerstochter, freut sich auf das Biike-Fest, ist sie doch verliebt in Thies, mit dem sie schon fast verlobt ist. Da macht ihr der angesehene und reiche Kapitän Rune Boys einen Heiratsantrag, den Maren jedoch ablehnt, wohlwissend, dass Rune ihr und ihren Eltern eine bessere Zukunft bieten könnte als Thies. Eines Tages verwüstet ein Sturm die Insel Sylt, und Maren ist gezwungen, Rune um einen Kredit zu bitten, den er ihr auch gewährt. Jedoch stirbt Marens Vater, der Fischer Klaas, ganz unerwartet und Maren sieht sich nicht mehr dazu in der Lage den Kredit zurückzuzahlen. Rune Boys verlangt nun von der jungen Frau, dass sie den Kredit auf seinem Schiff als Küchenjunge abarbeitet. Ines Thorn hat mit "Die Walfängerin" einen wunderschönen und atmosphärisch dichten Roman über das karge Leben auf der Insel Sylt, die raue Landschaft und das Leben auf See sowie den grausamen Walfang geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und bildhaft, sodass man sich die Protagonisten, aber auch die Landschaft Sylts und das damalige Leben sehr gut vorstellen kann. Wunderbar recherchiert ist das damalige Leben auf Sylt sowie der Walfang, der sehr detailliert beschrieben ist, und zeigt, wie grausam die Jagd auf diese Tiere war, und auch für die Besatzung tödlich enden konnte. Die Charaktere sind authentisch und facettenreich geschildert. Maren entwickelt sich im Laufe der Handlung von einem eigenwilligen, naiven und unbelehrbaren Mädchen in eine junge Frau, die durch ihre Erfahrungen gereift ist, und lernt auf ihre wahren Gefühle zu hören. Kapitän Rune Boys ist ein großmütiger Mann, der wohl durch Marens Zurückweisungen verletzt ist, ihr aber immer hilfreich zur Seite steht. Seine wahren Gefühle verbirgt er geschickt unter einen rauen Schale. "Die Walfängerin" hat mich spannend, mit überraschenden Wendungen und fesselnd unterhalten. Dieser wundervolle und gut recherchierte historische Roman ist sehr empfehlenswert und erhält von mir fünf Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
hartes Leben
von leseratte1310 am 11.05.2016

Sylt 1774: Für die junge Maren ist es klar, dass sie Thies, den Nachbarsjungen, heiraten wird. Aber da gibt es auch noch den reichen Kapitän Rune Boys, der schon vergebens um ihre Hand angehalten hat. Doch dann gibt es einen fürchterlichen Sturm. Der kleine Ort Rantum wird förmlich zerfetzt.... Sylt 1774: Für die junge Maren ist es klar, dass sie Thies, den Nachbarsjungen, heiraten wird. Aber da gibt es auch noch den reichen Kapitän Rune Boys, der schon vergebens um ihre Hand angehalten hat. Doch dann gibt es einen fürchterlichen Sturm. Der kleine Ort Rantum wird förmlich zerfetzt. Die Eltern von Maren stehen vor dem Ruin und sind daher auf die Hilfe von Rune angewiesen. Dafür muss Maren einen Sommer als Küchenjunge auf seinem Walfängerschiff arbeiten. Es wird sehr hart für Maren. Die Menschen auf Sylt, die hauptsächlich von der Fischerei leben, sind bitterarm. Jeder Tag ist ein Kampf ums Überleben. Während die Männer auf See sind, kümmern sich die Frauen um alles andere. Man ist froh über alles, was die Natur hergibt und das ist nicht gerade viel, denn es ist karges Land. Daher ist man dankbar, wenn ein Schiff Schiffbruch erleidet und Treibgut an Land gespült wird. Ein Höhepunkt ist daher das Biike-Brennen. Dabei wird der Winter vertrieben und die jungen Männer springen mit ihren Angebeteten übers Feuer. Das ist es auch, was sich Maren erhofft. Sie sieht sich schon als Frau von Thies. Maren ist jung und naiv. Ihre Eltern sind enttäuscht, dass sie den Antrag von Rune ablehnt, lassen ihr aber ihren Willen. Manchmal ging sie mir mit ihrer Art auf die Nerven, aber mit der Zeit wurde sie reifer und verhielt sich nicht mehr so bockig. Rune will Maren, aber er will, dass sie sich für ihn entscheidet, daher ist er sehr geduldig. Er ist ein sympathischer Mann, den alle anerkennen, denn er ist zwar auch fordernd und hart, aber gerecht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen. Das raue Leben wird sehr drastisch und glaubhaft dargestellt. Auch die Charaktere sind sehr authentisch beschrieben, so dass ich mir ein gutes Bild von ihnen machen konnte. Das Buch nimmt einen von Anfang an gefangen, denn es ist spannend und unterhaltsam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Top
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Die junge Maren ist die Tochter eines armen Sylter Fischers und dessen Frau. Doch das Mädchen ist aufgeweckt und weiß ganz genau, was sie will. So ist es für sie nur verständlich, dass sie den jungen, aber armen Thieß heiraten wird. Die beiden wissen, dass es nicht leicht werden... Die junge Maren ist die Tochter eines armen Sylter Fischers und dessen Frau. Doch das Mädchen ist aufgeweckt und weiß ganz genau, was sie will. So ist es für sie nur verständlich, dass sie den jungen, aber armen Thieß heiraten wird. Die beiden wissen, dass es nicht leicht werden wird, aber sie sind sich ihrer Liebe sicher und glauben fest daran, dass sie es schaffen werden, sich und ihren Familien ein gutes Heim zu schaffen. Das junge Glück scheint perfekt, doch nicht jeder sieht gern, dass Maren und Thieß ein Paar sind. So ist da die Grit, die ebenfalls ein Auge auf Thieß geworfen hat, jedoch noch mit einem alten Fischer verheiratet ist. Und auch Marens Eltern sehen in der Verbindung einige Probleme, besonders aus finanzieller Sicht, auch wenn sie Thieß mögen. Als bei einem Fest der hoch angesehene Walfischfängerkapitän Rune Boys um die Hand von Maren anhält, weist diese ihn vehement zurück. Gedemütigt tritt der raue Kapitän den Rückzug an. Doch als ein Unglück über Maren und ihre Familie einher fällt, muss sie Rune Boys um Hilfe bitten. Und darauf scheint der Kapitän nur gewartet zu haben, denn er zwingt das Mädchen ihre Familie und ihren Lieben auf Sylt zurück zu lassen und bei ihm auf dem Walfängerschiff als Schiffsjunge anzuheuern. Für Maren beginnt eine abenteuerliche Reise, die das Mädchen für immer verändern wird. Ich hatte das Glück dieses Buch bei einer Buchverlosung zu gewinnen und muss sagen, dass ich es einfach liebe. Es war ein Buch voller neuer Eindrücke, es gab viel zu lernen und zu entdecken. Die Schreibweise des Buches war wirklich gut, leicht verständlich sind die Worte dahin geflossen und haben mich ab der ersten Seite gefesselt. Das Buch habe ich an einem Tag gelesen und war wirklich traurig, als es zu Ende war. Zu gern hätte ich gewusst, wie es weiter geht. Maren als Protagonistin kommt zu Beginn sehr hochnäsig daher. Sie sagt alles, wie sie es denkt und tut auch alles, wie es ihr in den Sinn steht. Dabei denkt sie nur an sich und bringt nicht nur sich, sondern auch andere damit in beschämende Situationen. Dass sie so vernarrt in Thieß ist, glaubt man der Figur sofort und man muss schon schmunzeln, wenn sie sich mit Grit anlegt und ihren Thieß verteidigt. Neben ihrer aufmüpfigen Art ist sie aber eine sehr aufopferungsvolle Person, die alles für ihre Eltern tun würde. Sie tat mir außerdem sehr leid, als die Hochzeit mit Thieß verschoben werden musste, als das Unglück über die Familie hereinbricht. So etwas hat einfach niemand verdient. Trotzdem hat der Leser aber immer wieder das Gefühl, dass sie die eine oder andere Lehre für ihr junges Leben durchaus verdient hat, auch wenn man eigentlich Mitleid mit ihr haben müsste. Thieß hingegen als ihr Freund hat eher einen ruhigen Charakter, weiß aber, was er im Leben erreichen will. Trotzdem ist er in seiner Sache nicht so zielstrebig wie Maren und wägt die eine oder andere Situation doch ab. Er ist ein fleißiger Bursche, der sich viel um seinen Familie kümmert. Trotzdem spielt aber Geld eine große Rolle in seinem Leben und man sieht, dass er Maren freigeben würde, wenn sie sich für einen reicheren entscheiden würde. Das macht ihn als guten Partner für Maren natürlich fragwürdig und man muss doch darüber nachdenken, ob die beiden wohl jemals heiraten werden, denn oft sieht es in der Geschichte nicht danach aus. Rune Boys als weiterer Protagonist ist zu beginn ein rauer Seebär, der eine Macht auf das Dorf ausübt, die man beim Lesen regelrecht spüren kann. Selbstsicher hat er sich die Maren als seine Frau erwählt und man spürt, dass er sich seiner Sache auch sehr sicher ist. Dass er natürlich abgewiesen wird, scheint ihn fuchsteufelswild zu machen und er scheint es ab da zu genießen Maren in beschämende Situationen zu bringen, auch wenn er nicht gleich aufgibt. Als er Maren schließlich in der Hand hat und sie zwingt mit auf sein Schiff zu kommen, weiß der Leser, dass sie einiges wird erdulden müssen und man weiß nicht so recht, ob man den Mann hassen oder mögen soll. Doch auch Rune hat weiche Seiten. Trotzdem bleibt er fast über das ganze Buch ein Rätsel. Mal mag man ihn, mal will man ihn rücklings am besten erdolchen. Er ist wirklich ein ganz toller Charakter und es hat Spaß gemacht, ihn als Figur zu erleben. Das Buch möchte ich allen empfehlen, die Liebesgeschichten mit einer ordentlichen Portion Drama mögen. Es geht um Abenteuer, es geht um geschichtliche Hintergründe und die Geschichte plätschert so schön vor sich dahin, dass man sie wahrlich nicht freiwillig mehr aus der Hand legen mag. Dieser Roman hat wahrlich Suchtpotential. Er strotzt vor bildreichen Beschreibungen, Witz und doch sind auch ernsthafte Thematiken enthalten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Walfängerin

Die Walfängerin

von Ines Thorn

(11)
eBook
Fr. 10.50
+
=
Ein Stern über Sylt

Ein Stern über Sylt

von Ines Thorn

eBook
Fr. 13.50
+
=

für

Fr. 24.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen