orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Die wilden Schwäne

(1)
Die Königstocher Elisa ist verzweifelt: Die neue Frau ihres Vaters ist eine böse Hexe. Sie verwandelt ihre Brüder in elf Schwäne und nimmt dem König die Erinnerung an seine Söhne. Elisa wird aufs Land verbannt. Als sie erfährt, dass nur sie allein die Brüder erlösen kann, macht sie sich an die schwierige Aufgabe. Und dann verliebt sie sich auch noch in einen edlen Prinzen. Wird Elisa den Fluch besiegen und am Ende den Prinzen küssen?
Portrait
Wolfgang und Heike Hohlbein haben mit MÄRCHENMOND 1983 einen Jugendbuchklassiker geschaffen, der seinen internationalen Siegeszug bis heute ungebrochen fortsetzt. In Heikes Märchengarten hat das Paar zahlreiche weitere Bestseller wie ELFENTANZ und DER GREIF ersonnen. Das Aufschreiben gemeinsamer Ideen übernimmt Wolfgang Hohlbein, der mit über 44 Millionen verkauften Büchern Deutschlands unangefochtener Auflagenkönig ist. Wolfgang und Heike Hohlbein, die inzwischen auch gemeinsam vor der Kamera stehen, leben mit ihren Kindern und zahlreichen Tieren am Niederrhein.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 224, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 10
Erscheinungsdatum 03.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783845809007
Verlag arsedition
Illustratoren Ludvik Glazer-Naude
eBook (ePUB)
Fr. 13.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 13.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43797840
    Die Schneekönigin
    von Wolfgang und Heike Hohlbein
    eBook
    Fr. 13.50
  • 41602022
    Der Hexenladen
    von Tanya Huff
    eBook
    Fr. 10.00
  • 42159277
    Afghanistan-Trilogie
    von Deborah Ellis
    eBook
    Fr. 18.00
  • 40099675
    Traumlieder 2
    von George R. R. Martin
    eBook
    Fr. 13.90
  • 20292974
    Schule der Magier - Astaroths Angriff
    von Henry Neff
    eBook
    Fr. 10.90
  • 43900475
    Wolfsherz
    von Wolfgang Hohlbein
    eBook
    Fr. 11.00
  • 42501218
    Glück ist eine Gleichung mit 7
    von Holly Goldberg Sloan
    (1)
    eBook
    Fr. 19.50
  • 40431068
    Für kleine Zeichner - Tiere auf Karopapier
    von Norbert Pautner
    eBook
    Fr. 5.50
  • 45254762
    Ruby Redfort – Giftiger als Schlangen
    von Lauren Child
    eBook
    Fr. 14.50
  • 42449149
    Fröhliche Weihnachten, liebes Christkind!
    von Christine Nöstlinger
    eBook
    Fr. 7.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42032595
    Märchenmond
    von Wolfgang Hohlbein
    eBook
    Fr. 9.00
  • 2975896
    Die unendliche Geschichte
    von Michael Ende
    (14)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 39231875
    Reckless. Das goldene Garn
    von Cornelia Funke
    eBook
    Fr. 18.00
  • 40669624
    Irondead - Der achte Tag
    von Wolfgang Hohlbein
    eBook
    Fr. 18.00
  • 29193202
    Reckless. Steinernes Fleisch
    von Cornelia Funke
    (9)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 32828986
    Reckless. Lebendige Schatten
    von Cornelia Funke
    (2)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 31120410
    Tintenherz
    von Cornelia Funke
    (5)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 31120372
    Tintenblut
    von Cornelia Funke
    (1)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 31120360
    Tintentod
    von Cornelia Funke
    (1)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 6577616
    Momo
    von Michael Ende
    (9)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 13870710
    Brezina, T: Katie Cat
    von Thomas Brezina
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42032596
    Märchenmonds Kinder
    von Wolfgang Hohlbein
    eBook
    Fr. 9.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Durchschnittlich, aber schnell zu lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Absam am 28.01.2015

Das Märchen der wilden Schwände wird genauso erzählt wie es das Originalmärchen vorsieht. Es gibt keine besondere Wendung, kein unerwartetes Ende. Es wird eben nur ausführlicher beschrieben. Das gelingt den Hohlbeins ganz gut. Einen Stern Abzug gebe ich dem Sprachstil, der mir persönlich für ein Märchen etwas zu modern ist. Einen... Das Märchen der wilden Schwände wird genauso erzählt wie es das Originalmärchen vorsieht. Es gibt keine besondere Wendung, kein unerwartetes Ende. Es wird eben nur ausführlicher beschrieben. Das gelingt den Hohlbeins ganz gut. Einen Stern Abzug gebe ich dem Sprachstil, der mir persönlich für ein Märchen etwas zu modern ist. Einen weiteren Stern Abzug gebe ich für die ständigen Bemerkungen in den Klammern, die dem Text nicht zuträglich sind. Der Text wäre flüssiger und besser ohne diese Zusätze. Da konnten sich Heike und Wolfgang wohl nicht einigen. Sonst fand ich es ganz nett zu lesen. Mit dem eBook gibt es keine Probleme.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine super Märchen Geschichte von einer Prinzessin die erst noch ihren Mut finden muss um ihre gesamte FamiIlie retten zu können. Eine Mischung aus Schwanensee und Aschenputtel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein altes Märchen, neu erzählt und interpretiert. Hat mir wirklich gut gefallen und kann ich allen Märchenfans nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Landau am 15.12.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein altes Märchen richtig schön neu interpretiert. Auch richtig gut geschrieben, also lässt sich gut lesen. Können ruhig weitere neu, interpretierte Märchen folgen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein altes Märchen neu geschrieben
von Katakat aus Frankfurt am 06.10.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Als der König zum zweiten Mal heiraten will, beginnt für seine Tochter und seinen elf Söhnen ein wahrer Albtraum. Denn die neue Stiefmutter ist eine böse Hexe. Einzig Elisa ist stark genug, die Wahrheit zu sehen; sie ist der Stiefmutter deshalb ein Dorn im Auge, den es loszuwerden gilt.... Als der König zum zweiten Mal heiraten will, beginnt für seine Tochter und seinen elf Söhnen ein wahrer Albtraum. Denn die neue Stiefmutter ist eine böse Hexe. Einzig Elisa ist stark genug, die Wahrheit zu sehen; sie ist der Stiefmutter deshalb ein Dorn im Auge, den es loszuwerden gilt. Elisa wird verbannt, ihre Brüder in Schwände verwandelt. Sie macht sich auf eine verzweifelte Suche nach ihren Brüdern und einer Lösung, wie sie diese von ihrem Fluch erlösen kann. Doch der Preis ist hoch. Ich danke zunächst dem bloomoon-Verlag, dass er mir im Rahmen der Leserunde eine gebundene Ausgabe des Buches zur Verfügung gestellt hat. Es war einmal ein altes gleichnamiges Märchen von Hans Christian Andersen und ein Autorenehepaar. Dieses Märchen beginnt zwar nicht mit einem typischen Märchenanfang, endet aber dafür mit einem und enthält auch sonst alle Elemente eines Märchens, die es so gibt. Im großen und ganzen gleicht es sich mit dem Märchen von Andersen, ein paar Details wurden abgeändert, die Geschichte selbst mehr vertieft und heraus kam ein wunderschönes Buch. Schon nach den ersten Seiten hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen. Und obwohl ich zuvor das ursprüngliche Märchen gelesen hatte, um Vergleiche ziehen können, habe ich mit Elisa gehofft und gelitten. Die Geschichte ist im auktorialen Erzählstil geschrieben, der Fokus liegt trotzdem auf Elisa, der Heldin des Buches. Der Leser bekommt selten Einblicke in andere Geschehen, wenn Elisa nicht dabei ist. Insgesamt ließ sich das Buch sehr flüssig lesen. Wolfgang und Heike Hohlbein haben dieses Märchen in dem für sie ganz typischen Stil nach- und neu erzählt. Die Figuren sind sehr gut und eindeutig beschrieben. Die Autoren hielten sich hier an die Vorgaben des ursprünglichen Märchens und auch der Märchenelemente selbst: Es gibt die Guten, die zumeist blond, lieb, zierlich/ schlank, und sehr sanftmütig und voller Schönheit sind bzw. bei den Männern: vom Beschützerinstinkt geleitet. Und es gibt die Bösen, die stets schwarz gekleidet und hässlich mit vielen Runzeln sind. Sie umgibt eine Düsternis, die selbst der Leser spüren kann. Eine richtige Weiterentwicklung der Figuren ist in diesem Sinne nicht spürbar. Elisa wächst zwar über sich hinaus und nimmt alles mögliche in Kauf, um ihre Brüder zu retten, aber sie bleibt trotzdem das liebliche Mädchen, das ein jeder mag. Dem Autorenehepaar ist es wieder einmal gelungen, die Schauplätze sehr bildlich zu beschreiben. Der Leser kann sich sehr gut in das Märchen hineinversetzen, hat genau vor Augen, was auch Elisa gerade sieht und fühlt und atmet dieselbe Atmosphäre ein. Wie das bei Märchen üblich ist, gibt es auch hier weniger Spannungsspitzen, aber der Spannungsbogen selbst baut sich stetig auf und gelangt am Ende zu seinem höchsten Punkt. Das Ende selbst finde ich insgesamt ein wenig abrupt, aber das tut der Geschichte keinen Abbruch. Die Autoren erhehen sich nicht in langweilige Beschreibungen, wie Elisa sich auf die Suche begibt. Elisa wandert also nicht über Seiten hinweg und wandert auf Seite 100 immer noch. Nein, die Autoren konzentrieren sich stets auf das Wesentliche, ohne aber auf aufschlussreiche Details zu verzichten. Es gibt in diesem Buch vielleicht die eine oder andere Ungereimtheit, die nicht aufgelöst wird und sich nicht erklären lässt. Aber darüber darf der Leser ruhig hinwegsehen, denn wir wollen ja nicht vergessen, dass es sich hier um ein Märchen handelt. Märchen haben ihre ganz eigene Logik, die nicht immer erklärt und verstanden werden kann. Genau das macht aber auch ein Märchen so märchenhaft. Wer also Märchen liebt, sollte sich dieses Buch ganz gewiss nicht entgehen lassen. Schöne Märchenstunden sind hier garantiert. Ich vergebe daher 5/5 Sternchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein altes Märchen,neu geschrieben und anders interpretiert. Einfach schön und trotzdem spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Das Märchen ist bekannt, daher erzeugt das Buch wenig Spannung. Dennoch greifen die Hohlbeins auf ihre ganz besondere Art das schöne Märchen auf und das macht das Buch lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Da lebte ein stolzer König zusammen mit seinen elf Söhnen und deren einziger und jüngster Schwester...
von Avirem am 05.10.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kurzbeschreibung Die Königstocher Elisa ist verzweifelt: Die neue Frau ihres Vaters ist eine böse Hexe. Sie verwandelt ihre Brüder in elf Schwäne und nimmt dem König die Erinnerung an seine Söhne. Elisa wird aufs Land verbannt. Als sie erfährt, dass nur sie allein die Brüder erlösen kann, macht sie sich... Kurzbeschreibung Die Königstocher Elisa ist verzweifelt: Die neue Frau ihres Vaters ist eine böse Hexe. Sie verwandelt ihre Brüder in elf Schwäne und nimmt dem König die Erinnerung an seine Söhne. Elisa wird aufs Land verbannt. Als sie erfährt, dass nur sie allein die Brüder erlösen kann, macht sie sich an die schwierige Aufgabe. Und dann verliebt sie sich auch noch in einen edlen Prinzen. Wird Elisa den Fluch besiegen und am Ende den Prinzen küssen? Meinung ... weit von hier, dort, wo die Schwalben hinfliegen, wenn wir Winter haben, wohnte ein König der elf Söhne und eine Tochter Elisa hatte. Die elf Brüder waren Prinzen und gingen mit dem Stern auf der Brust und dem Säbel an der Seite in die Schule. Sie schrieben mit Diamantgriffeln auf Goldtafeln und lernten ebenso gut auswendig, wie sie lasen; man konnte gleich hören, daß sie Prinzen waren. Die Schwester Elisa saß auf einem kleinen Schemel von Spiegelglas und hatte ein Bilderbuch, welches für das halbe Königreich erkauft war. Oh, die Kinder hatten es so gut; aber so sollte es nicht immer bleiben! (Die wilden Schwäne von Hans Christian Andersen) "Die wilden Schwäne" ist ein Märchen das im Original aus der Feder von Hans Christian Andersen stammt. 1838 entspinnt er die Geschichte von einer Prinzessin, die ihre in Schwäne verwandelten Brüder rettet. Auf 224 Seiten haben Heike und Wolfgang Hohlbein diese Erzählung überarbeitet, neu in Szene gesetzt und ausgeschmückt. Dabei bleiben sie dicht am Original und dessen Handlung. Ein wenig mehr künstlerische Freiheit hätte sich das Autorenduo ruhig zugestehen können ohne einen andersartigen Verlauf zu erzielen. Da es sich um eine bekannte Erdichtung handelt, bleiben diverse Spannungsmomente und überraschende Wendungen aus. Trotzdem macht es Spass die Hauptprotagonistin auf ihrem Weg zu begleiten und ihre Entwicklung zu beobachten. Wie in Märchen üblich werden Gut und Böse scharf getrennt, in Form von guten und bösen Figuren. Der Hauptcharakter steht inhaltlich als Held im Mittelpukt und muß sich dem bösen und übernatürlichen stellen, bis am Ende das Gute belohnt und das Böse bestraft wird. Diesem Schema folgt auch die wundersame Begebenheit der wilden Schwäne. Das Ende war für meinem Geschmack ein wenig zu abrupt. Gerne hätte ich das Ziel von Elisas schwierigem Weg ein wenig mehr ausgekostet. Beginnt man zu lesen, so weiß man sogleich, in welcher Art von Erzählung man gelandet ist. Märchenhaft gleitet man in die Geschichte deren Schreibstil angenehm zu lesen ist. Ein wenig überrascht hat mich die Sprache. Nachdem eine Altersempfehlung von 10 - 12 Jahre vorliegt, habe ich mir die Sprache einfacher vorgestellt. Emotionen wie Hilflosigkeit, Verzweiflung und Wut werden gut transortiert. Das Erzähltempo ist einnehmend. Das Buch ist in 6 Kapitel unterteilt, welche jeweils mit einer kleinen Illustration eingeleitet werden. Das Cover ist wirklich schön und passend gestaltet. Blickpunkt ist ein Mädchen, das der Beschreibung der Hauptprotagonistin entspricht. Umrahmt wird es, sowohl im Vordergrund als auch im Hintergrund, von Schwänen. Die Farbgestaltung ist harmonisch. Fazit: "Die wilden Schwäne" von Heike und Wolfgang Hohlbein ist eine Romanfassung des Märchens von H. C. Andersen. Dicht am Original angesiedelt und märchenhaft erzählt für junge Leser und Märchenliebhaber. Mein Wunsch nach Kreativität und künstlerischer Freiheit wurde nicht erfüllt, doch schön zu lesen war es allemal. Zitat "Weil Ihr glaubt, das es da etwas gäbe, was Ihr hättet tun müssen, und Euch nun vorwerft, es nicht getan zu haben, obwohl Ihr nicht einmal wisst, was es gewesen wäre?"

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eins meiner Lieblingsmärchen mit neuem Anstrich durch die Hohlbeins! Alles drin und im Großen und Ganzen eine spannende Kindergeschichte! Sprachlich leider nicht so gelungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die wilden Schwäne

Die wilden Schwäne

von Wolfgang und Heike Hohlbein

(1)
eBook
Fr. 13.50
+
=
Die Thannhäuser-Trilogie - Band 3: Der falsche Schwur

Die Thannhäuser-Trilogie - Band 3: Der falsche Schwur

von Helga Glaesener

eBook
Fr. 6.90
+
=

für

Fr. 20.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen