orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Die Wörter

Autobiographische Schriften 1

Der weltberühmte Schriftsteller und Philosoph erzählt hier mit der Ironie eines Mannes, der alle Lügen seines Zeitalters und alle Illusionen, auch die eigenen, durchschaut hat, die Geschichte seiner Jugend. Eine faszinierende Studie über die kindliche Psyche, ein brillant geschriebenes Selbstbekenntnis, das die Tradition der grossen französischen Moralisten für unsere Zeit erneuert.
Portrait
Geboren am 21.06.1905, wuchs er nach dem frühen Tod seines Vaters im Jahre 1906 bis zur Wiederheirat seiner Mutter im Jahre 1917 bei seinen Grosseltern Schweitzer in Paris auf. 1929, vor seiner Agrégation in Philosophie, lernte er seine Lebensgefährtin Simone de Beauvoir kennen, mit der er eine unkonventionelle Bindung einging, die für viele zu einem emanzipatorischen Vorbild wurde. 1931-1937 war er Gymnasiallehrer in Philosophie in Le Havre und Laon und 1937-1944 in Paris. 1933 Stipendiat des Institut Français in Berlin, wo er sich mit der Philosophie Husserls auseinandersetzte. Am 2.9.1939 wurde er eingezogen und geriet 1940 in deutsche Kriegsgefangenschaft, aus der er 1941 mit gefälschten Entlassungspapieren entkam. Noch 1943 wurde unter deutscher Besatzung sein erstes Theaterstück «Die Fliegen» aufgeführt; im selben Jahr erschien sein philosophisches Hauptwerk «Das Sein und das Nichts». Unmittelbar nach dem Krieg wurde Sartres Philosophie unter dem journalistischen Schlagwort «Existenzialismus»zu einem modischen Bezugspunkt der Revolte gegen bürgerliche Lebensformen. 1964 lehnte er die Annahme des Nobelpreises ab. Zahlreiche Reisen führten ihn in die USA, die UdSSR, nach China, Haiti, Kuba, Brasilien, Nordafrika, Schwarzafrika, Israel, Japan und in fast alle Länder Europas. Er traf sich mit Roosevelt, Chruschtschow, Mao Tse-tung, Castro, Che Guevara, Tito, Kubitschek, Nasser, Eschkol. Sartre starb am 15.4.1980 in Paris. Auszeichnungen: Prix du Roman populiste für «Le mur» (1940); Nobelpreis für Literatur (1964, abgelehnt); Ehrendoktor der Universität Jerusalem (1976).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 168
Erscheinungsdatum 01.01.1968
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-11000-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 191/116/20 mm
Gewicht 146
Auflage 36. Auflage
Verkaufsrang 9.416
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44232092
    Panikherz
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 45244306
    Durch Mauern gehen
    von Marina Abramovic
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 39.90
  • 45119676
    Das Jahrhundert der Manns
    von Manfred Flügge
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 2896866
    Oscar Wilde
    von Peter Funke
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 45119547
    Das gabs früher nicht
    von Bernd-Lutz Lange
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 3844873
    Albrecht Dürer
    von Johann Konrad Eberlein
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 45272808
    Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der größte Bestseller aller Zeiten, Martin Luther
    von Petra Gerster
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 21.90
  • 17441382
    ... trotzdem Ja zum Leben sagen
    von Viktor E. Frankl
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 47737002
    Der letzte Überlebende
    von Sam Pivnik
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 33791426
    Erzähl es niemandem!
    von Randi Crott
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Wörter

Die Wörter

von Jean Paul Sartre

Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
+
=
Der Fremde

Der Fremde

von Albert Camus

(21)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 24.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale