orellfuessli.ch

Die Zeit der Feuerblüten

Roman

(8)
Mecklenburg, 1837: Der Traum von einem besseren Leben lässt Idas Familie die Auswanderung nach Neuseeland wagen. Auch Karl, der seit Langem für Ida schwärmt, will sein Glück dort machen. Doch als das Schiff Sankt Pauli endlich die Südinsel erreicht, erwartet die Siedler eine böse Überraschung. Das zugesagte Land steht nicht zur Verfügung ...



Grandios und unvergleichlich. Platz 7 der Spiegel-Bestsellerliste. Endlich im Taschenbuch!
Portrait
Unter dem Namen Christiane Gohl kam die deutsche Schriftstellerin 1958 in Bochum zur Welt. Bei ihren Lesern ist sie besser bekannt unter ihren Pseudonymen Sarah Lark, Ricarda Jordan und Elisabeth Rotenberg. Sie veröffentlichte neben Kinder- und Jugendbüchern auch Sachbücher und historische Romane. Christiane Gohl ist promovierte Pädagogin und war nach ihrem Studium erst als Werbetexterin und Reiseleiterin tätig. Dort entdeckte sie ihre große Liebe zu Neuseeland. Später wurde Christiane Gohl Journalistin und Fachautorin im Bereich Pferde und Reitsport. Mit ihren Büchern erreichte sie in kürzester Zeit Bestsellerstatus, sowohl mit ihren Jugendbüchern wie auch mit ihren historischen Romanen. Am bekanntesten darunter sind sie Neuseelandromane, die sie unter dem Pseudonym Sarah Lark veröffentlichte.
Christiane Gohl betreibt neben ihrer Tätigkeit als Autorin eine Pferdezucht in Andalusien, hier lebt sie auch seit einigen Jahren.

Meinung der Redaktion
Sarah Larks Neuseeland-Sagen sprengen die Grenzen, die bisher im romantischen Abenteuergenre gegolten haben. Wenn Hollywood einen epischen Stoff à la Australien zum Verfilmen sucht, dann sollte es sofort bei Sarah Lark zugreifen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 912, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.08.2013
Serie Ida 1
Sprache Deutsch
EAN 9783838724317
Verlag Bastei Entertainment
Verkaufsrang 18.483
eBook (ePUB)
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 24492286
    Das Gold der Maori
    von Sarah Lark
    (6)
    eBook
    Fr. 6.00
  • 32457632
    Die Insel der roten Mangroven
    von Sarah Lark
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 30418284
    Die Insel der tausend Quellen
    von Sarah Lark
    (5)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 43584654
    Die Sturmschwester
    von Lucinda Riley
    (12)
    eBook
    Fr. 15.10 bisher Fr. 18.90
  • 40779109
    Die Legende des Feuerberges
    von Sarah Lark
    (2)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 32457559
    Im Land der weiten Fjorde
    von Christine Kabus
    (12)
    eBook
    Fr. 9.00
  • 43992177
    Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (11)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 36838944
    Das Land der weißen Wolke
    von Sarah Lark
    (2)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 30512026
    Die Tränen der Maori-Göttin
    von Sarah Lark
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 44136099
    Die Kauri Trilogie
    von Sarah Lark
    (2)
    eBook
    Fr. 20.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 19692977
    Im Land der weißen Wolke
    von Sarah Lark
    (6)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 32457620
    Die Lagune der Flamingos
    von Sofia Caspari
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40779396
    Im Tal der Zitronenbäume
    von Sofia Caspari
    eBook
    Fr. 11.00
  • 37822360
    Zeit der wilden Orchideen
    von Nicole C. Vosseler
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 36508605
    Im Auge der Sonne
    von Barbara Wood
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42378894
    Eine Hoffnung am Ende der Welt
    von Sarah Lark
    (1)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 38557666
    Das Lied des Wasserfalls
    von Sofia Caspari
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 36613643
    Der Duft der Muskatblüte
    von Laila El Omari
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 36508716
    Der Traum von Rapa Nui
    von Carla Federico
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40942281
    Der Traum von Meer und Wind
    von Carla Federico
    eBook
    Fr. 14.00
  • 41203607
    Insel der blauen Lagunen
    von Linda Belago
    eBook
    Fr. 9.50
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (19)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Toller Schmöker
von einer Kundin/einem Kunden am 27.12.2013

Die Meisterin der Familien-Neuseeland-Saga schlägt wieder zu. Sarah Lark entführt uns erneut in dieses wunderbare Land. Die Story - wie ihre anderen auch - strotzt nur so vor Freundschaft, Intrigen, Familie, Lügen, Liebe und Leidenschaft. Die Autorin bietet auch mit "Die Zeit der Feuerblüten" wieder ein wahres Feuerwerk, eine... Die Meisterin der Familien-Neuseeland-Saga schlägt wieder zu. Sarah Lark entführt uns erneut in dieses wunderbare Land. Die Story - wie ihre anderen auch - strotzt nur so vor Freundschaft, Intrigen, Familie, Lügen, Liebe und Leidenschaft. Die Autorin bietet auch mit "Die Zeit der Feuerblüten" wieder ein wahres Feuerwerk, eine einzige Schwelgerei im Schmöker-Himmel. Viel Spaß!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Warte schon auf die Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 15.06.2014

Ich habe alle Sarah Lark Bücher gelesen, da die Inhalte mich einfach fesseln.Auch dieses Buch konnte ich mal wieder nicht zur Seite legen, spannend geschrieben, ohne irgendwelche Seiten ünerspringen zu wollen. Es geht um Ida die mit ihrer Familie nach Neuseeland auswandert, später verheiratet wird. Der Kauf dieses Buches ist... Ich habe alle Sarah Lark Bücher gelesen, da die Inhalte mich einfach fesseln.Auch dieses Buch konnte ich mal wieder nicht zur Seite legen, spannend geschrieben, ohne irgendwelche Seiten ünerspringen zu wollen. Es geht um Ida die mit ihrer Familie nach Neuseeland auswandert, später verheiratet wird. Der Kauf dieses Buches ist absolut empfehlendswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Drensteinfurt am 04.02.2014

Ich habe mitlerweile fast alle Bücher von Sarah Lark gelesen und auch dieses neue Werk lese ich supergerne. Es ist fast, als wäre man in Neuseeland zuhause!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sarah Lark übertrifft sich selbst
von einer Kundin/einem Kunden aus Rietberg am 20.11.2013

Das ist ein sensationell gutes Buch! Man kann es gar nicht mehr aus den Händen legen - so gefesselt ist man von der bewegenden, spannenden und emotionalen Geschichte. Die Liebesgeschichten sind spannender und emotionaler denn je. Bei den vielen Seiten kommt nie Langeweile auf. Der Kauf lohnt sich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Man kann dieses Buch nicht zur Seite legen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 17.10.2013

Ein Buch bei dem man nicht aufhören kann zu lesen. Super spannend geschrieben.Eine Geschichte die sehr berührend ist und wieder einmal Neuseeland in den anschaulichsten Farben schildert, so dass man sich die Landschaft und die Bewohner in seiner Phantasie vorstellen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Kia ora"
von einer Kundin/einem Kunden am 25.08.2013

Ich weiss schon, warum Sarah Lark zu meinen liebsten Schriftstellern gehört. Dieses Buch hat mich, wie schon alle anderen Bücher von Sarah Lark vorher, sofort in den Bann geschlagen. Wieder einmal eine sehr gute Lehrstunde über die Geschichte Neuseelands, eingebettet in eine tolle Story. Den Inhalt kann jeder im... Ich weiss schon, warum Sarah Lark zu meinen liebsten Schriftstellern gehört. Dieses Buch hat mich, wie schon alle anderen Bücher von Sarah Lark vorher, sofort in den Bann geschlagen. Wieder einmal eine sehr gute Lehrstunde über die Geschichte Neuseelands, eingebettet in eine tolle Story. Den Inhalt kann jeder im Inhaltsverzeichnis selbst nachlesen. Es lohnt sich auf jeden Fall. Für alle die sich fesseln lassen möchten, von der ersten bis zur letzten Seite. Schade, dass am Ende dieses doch nicht sooo kurzen Buches ( über 900 Seiten )noch so viel Lust zum weiterlesen übig ist. Sarah Lark eben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Die Zeit der Feuerblüten
von einer Kundin/einem Kunden aus Schallstadt am 01.05.2016

Das Folgebuch zu dem Klang des Muschelhorns. nachdem man sortiert hat,wie die Kinder der Auswanderer sich eingelebt haben und dort heimisch sind,genauso spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gute Historie
von einer Kundin/einem Kunden aus Bäretswil am 13.05.2015

sehr guter Roman geladen mit Historie und tollen Beschreibungen über Neuseeland. Es lädt so richtig dazu ein, man Neuseeland zu bereisen. Es wird alles so gut beschrieben, dass man sich problemlos ins Jahr 1837 hineinversetzen kann. Sehr spannend

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Seitenzahl ist erstmal über überwältigend, das Buch dann aber doch schnell gelesen. Spannend und herzergreifend bis zum Schluss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Im ersten Teil der "Feuerblüten"-Trilogie siedeln um 1837 herum Deutsche Familien nach Neuseeland über. In typischer Lark-Manier kommen die ganz großen Gefühle nicht zu kurz.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Roman voller Liebe,Leid,Spannung und Emotionen.Ich habe mitgefühlt, mitgefiebert und mitgehofft. Ich habe die 900 Seiten verschlungen und warte gespannt auf die Fortsetzung

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr unterhaltsam!
von einer Kundin/einem Kunden aus Pirna am 20.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe das Buch im Eiltempo gelesen. Es hat mir sehrt gefallen und ist spannend. Bin froh, mal wieder eine neue Autorin gefunden zu haben. Historische Romane lese ich sehr gern und die Entdeckung von Neuseeland, durch dieses Buch, hat das interesse für dieses Land bei mir geweckt!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einfach schön, lädt auch etwas zumTräumen ein, man fiebert mit
von Manja aus Unterweid am 16.01.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Wie gewohnt eine kleine Zusammenfassung von mir: Dieses Buch hat mich auch wieder voll und ganz begeistert. Die Cover zu ihren Büchern, welche ich schon alle gelesen habe, begeistern mich alle. Die Umschläge passen immer 100ig zu den Romanen. Sie schafft es immer wieder mich zu begeistern mit ihrer Mischung... Wie gewohnt eine kleine Zusammenfassung von mir: Dieses Buch hat mich auch wieder voll und ganz begeistert. Die Cover zu ihren Büchern, welche ich schon alle gelesen habe, begeistern mich alle. Die Umschläge passen immer 100ig zu den Romanen. Sie schafft es immer wieder mich zu begeistern mit ihrer Mischung aus informativen Beschreibungen Neuseelands und Schicksalen von Menschen, die es wagen ihr meistes Hab und Gut zu Hause zu lassen und sich in das Wagnis einer ungewissen Zukunft zu stürzen. In ihrer neuen Trilogie beginnt sie mit einer altlutherischen Gemeinde in Mecklenburg, die, da ihr der reformierte Wind entgegen bläst, ihr Heimatdorf verlassen will, um im fernen Neuseeland eine neue Gemeinde zu gründen. Diese Menschen, allen voran Ida mit ihrer Familie, die hier eine exponierte Stellung einnimmt, begeben sich auf eine dreimonatige Schiffsreise, um ihr Ziel am anderen Ende der Welt zu erreichen. Dort angekommen, erwartet sie eine unangenehme Überraschung, denn das Land, was ihnen vor ihrer Abreise versprochen wurde, ist nicht frei zur Besiedlung. Parallel zu dieser Geschichte, wird von Cat erzählt, einem jungen Mädchen von 13 Jahren, das als Tochter einer Prostituierten aufwächst und nun auch als Hure verkauft werden soll. Sie flieht aus Nelsen, der Küstenstadt, in der auch die Mecklenburger angekommen sind , in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Was mir an Sarah Larks Büchern am besten gefällt , sind die Beschreibungen der Landschaft Neuseelands und das Leben und die Riten der Ureinwohner, der Maori. Aber auch in diesem Buch gelingt es der Autorin fantastisch, die Arroganz der Siedler gegenüber der Maori zu beschreiben. Sie sehen sich von Anfang an als die Herrscher dieses Landes, die ihre Kultur und ihren Glauben über alles stellen. Das Denken und Fühlen der Ureinwohner wird nur von wenigen respektiert und so ist es natürlich auch kein Wunder, dass es zu Auseinandersetzungen zwischen den Kulturen kommt. Ich glaube diesen Anspruch stellt die Autorin auch an ihre Bücher, den Lesern die Folgen der Kolonisation auf anschauliche und unterhaltsame Weise aufzuzeigen. Sicherlich ist in ihren Büchern auch immer eine Liebesgeschichte zu finden , aber die Schicksale der Personen stehen im Vordergrund .So gelingt es hier auch gut nachzuvollziehen, wie aus der , durch ihren Glauben unterdrückten Ida, eine selbstbewusste Frau wird. Die verhärmten Altlutheraner, die verbissen nach ihrem Glauben leben und doch tagtäglich dagegen verstoßen, indem sie die Maori nicht respektieren, stehen stellvertretend für viele Siedler, die im 19. Jahrhundert ihr Glück in Südsee suchten. Aber auch Abenteuer und Freundschaft nehmen einen großen Teil in diesem Roman ein. Die Beschreibung der Figuren ist der Autorin besonders gut gelungen. Vor allem Cat und Jane fand ich sehr gelungen. Über Jane habe ich mehr als einmal gelacht und der Pragmatismus von Cat an einigen Stellen, war schon sehr überzeugend. Das Sarah Lark eine wunderbare Erzählerin ist, brauche ich hier glaube ich nicht zu wiederholen. Es macht einfach Spaß ihre Bücher zu lesen und so ist es mir auch bei diesem 900 Seiten starken Buch ergangen. Ich bin abgetaucht und sehr entspannt und zufrieden wieder in der Welt angekommen. Sicherlich ist die Geschichte an einigen Stellen vorausschaubar und gewisse Klischees finden sich hier auch, aber hallo, dies ist ein Roman, der unterhalten soll und dies tut er ausgezeichnet. Auf die noch kommenden Romane freue ich mich schon jetzt. Das nächste Buch von ihr liegt schon bei mir breit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die neue Familiensaga !!!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.01.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Mecklenburg 1837....Der Traum von einem besserem Leben lässt Idas Familie die Auswanderung nach Neuseeland wagen. Auch Karl, der sich schon lange in Ida verliebt hat wagt diesen Schritt. Aber in Neuseeland angekommen, erwartet den Siedlern eine böse Überraschung. Das versprochene Land steht für sie nicht zur Verfügung. Eine schwere... Mecklenburg 1837....Der Traum von einem besserem Leben lässt Idas Familie die Auswanderung nach Neuseeland wagen. Auch Karl, der sich schon lange in Ida verliebt hat wagt diesen Schritt. Aber in Neuseeland angekommen, erwartet den Siedlern eine böse Überraschung. Das versprochene Land steht für sie nicht zur Verfügung. Eine schwere Zeit beginnt. Ida und Karl werden getrennt. Missverständnisse und Intrigen zwischen den streng gläubigen Siedlern und den Maori. Ida muss den brutalen Ottfried Brandmann heiraten, eine Entscheidung ihres strengen Vaters. Bis Ida nur ein Schatten ihrer selbst war. Kann man ihr helfen? Und wendet sich alles zum Guten? Lesen sie selbst, es lohnt sich....wie immer bei den tollen Geschichten von Sarah Lark !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
die Zeit der Feuerblüten
von einer Kundin/einem Kunden aus Seybothenreuth am 29.08.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

"Die Zeit für Feuerblüten" ist ein neuer Roman von Sarah Lark, ein weiterer Band soll bald in Bearbeitung sein. Ich hatte das Glück des 1. Band des Buches bereits über Bastei Lübbe Lesejury genießen zu dürfen. Wer Sarah Lark kennt und bereits die Romane "Im Land der weißen Wolke" u.v. andere... "Die Zeit für Feuerblüten" ist ein neuer Roman von Sarah Lark, ein weiterer Band soll bald in Bearbeitung sein. Ich hatte das Glück des 1. Band des Buches bereits über Bastei Lübbe Lesejury genießen zu dürfen. Wer Sarah Lark kennt und bereits die Romane "Im Land der weißen Wolke" u.v. andere kennt, der weiß was ihn/sie erwartet. Versprochen – ihr werdet nicht enttäuscht werden. Auch hier geht es um Neuseeland. Mehrere Familien und Dorfbewohner aus Mecklenburg möchten nach Neuseeland auswandern. Jeder hat seine eigenen Beweggründe, manche möchten ein neues Dorf errichten, in einem Land auf einem Landstreifen, der ihnen versprochen wurde. Andere haben persönliche Gründe für ihre Auswanderung. Schon die Fahrt auf dem Schiff ins neue Land verspricht Spannung und Aufregung. Die Hauptdarsteller Ida, Karl, Jane und Cat werden bezaubernd und mitreißend beschrieben. Karl ist schon lange in Ida verliebt und folgt ihr nach Neuseeland. Ihre Liebe scheint keine Zukunft zu haben, da Ida einem anderen versprochen ist und Karl als Tagelöhner ihrer nicht würdig erscheint. Cat ist ein namenloses Mädchen, das in einem Hurenhaus aufwächst und ihrem Schicksal entkommen möchte. Jane ist ein unglückliches Pummelchen aus reichem Hause, das sich langweilt und in ihrer Toughness völlig unterschätzt wird. Die Ankunft in Neuseeland gestaltet sich nicht wie gedacht und das verprochene Land ist nicht verfügbar. Blutige Auseinandersetzungen mit den Ureinwohnern stehen an und böswillige Intrigen der Auswanderer machen alles noch schlimmer. Ida, Karl, Jane und Cat versuchen ihr Schicksal zu meistern... Ein sehr gut recherchierter Roman, der sich um Liebe, Neid, Neuanfänge, Verluste dreht. Farbenfroh erzählt mit wunderbaren Landschaftsbeschreibungen. Spannung bleibt erhalten bis zur letzten Seite. Absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Die Zeit der Feuerbküten" von Sarah Lark
von Tränenherz aus Nürnberg am 27.08.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Der Auswandererroman von Sarah Lark ist mein erstes Buch von ihr. Ich habe schon oft die Bücher in den Läden stehen sehen, habe aber immer gezögert, da ihre Bücher für gewöhnlich nicht die dünnsten sind, und ich mich bisher immer davor gescheut habe. Nun habe ich aber... Meine Meinung: Der Auswandererroman von Sarah Lark ist mein erstes Buch von ihr. Ich habe schon oft die Bücher in den Läden stehen sehen, habe aber immer gezögert, da ihre Bücher für gewöhnlich nicht die dünnsten sind, und ich mich bisher immer davor gescheut habe. Nun habe ich aber dank der ?Lese-Jury? die Möglichkeit bekommen mich einem ihrer wunderbaren Bücher zu widmen. Sie schreibt wunderbar flüssig, und man kann den gemalten Bildern einfach folgen, was den Lesefluss natürlich positiv beeinflusst. Ich hatte während des Lesens das Gefühl, dass ich live dabei bin. Man erfährt, eingebettet in den Roman eine ganze Menge über Neuseeland selbst, und die Unterschiede der Siedler aus den verschiedenen Ländern, sowie der Inselteile, was den Roman nicht nur als Unterhaltung gut da stehen lässt. Ich für meinen Teil war geschichtlich noch nicht so bewandert wie die Besiedlung damals vor ca. 170 Jahren von statten ging, und bin jetzt um einige Informationen reicher, und dafür bedanke ich mich bei der Autorin. Die Emotionen der Protagonisten hat Sarah Lark so toll rüber gebracht, dass ich mit ihnen litt, und mich mit ihnen freute. Und immer wenn ein schlimmer Schicksalsschlag kam, merkte ich es fast körperlich. Mein Lieblingscharakter ist ganz klar Cat, sie ist einfach ein wunderbarer Mensch, obwohl sie doch ?einfach nur? Cat ist. Sie ist ein Wesen zwischen den Welten, das es immer wieder schafft sich den Gegebenheiten und Widrigkeiten anzupassen, das hat mich sehr beeindruckt. Außerdem mag ich die Ida sehr, wobei ich auf sie manchmal durchaus schon mal sauer war, weil sie sich viel zu viel diktieren ließ, aber das war in der damaligen Zeit nun mal so. Ich finde das einfach schrecklich, und zum Glück ist das schon in vielen Regionen der Welt anders. Ebenfalls zu meinen Favoriten gehörten die ganzen Farmer mit ihren Schafen, die kamen durchweg positiv bei mir an, genau wie die Erzählungen über die Maori, welche mich immer wieder anregen würden das Buch zu kaufen. Einen Antiheld muss es natürlich auch geben, und das ist ganz klar der Ehemann von Ida. Der hat nicht nur einmal Aggressionen in mir ausgelöst. Leider gibt es genug solcher Menschen auch im wahren Leben, und deshalb gehört er einfach dazu. Genau wie die älteren Mecklemburger, und der Siedleranwerber Beit. Einen Kritikpunkt habe ich allerdings, mir war zuviel zu negativ. Darauf möchte ich allerdings nicht genauer eingehen, da ich sonst spoilern würde. Außerdem hielt die Spannung weiter zu lesen bis zum Ende an. Und auch wenn ich doch für mich recht lange gebraucht habe für das Buch, lies es sich weg lesen wie nichts, und flutschte nur so dahin. Mein Fazit: Ein durchweg empfehlenswertes Buch für alle Neuseelandfans, und alle die es noch werden wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einfach nur gut
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 17.08.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Nach drei leseintensiven Tagen, bin ich satt und zufrieden aufgetaucht aus diesem neuen Schmöker, den Sarah Lark uns hier mit "Zeit der Feuerblüten " wieder vorgelegt hat. Sie schafft es immer wieder mich zu begeistern mit ihrer Mischung aus informativen Beschreibungen Neuseelands und Schicksalen von Menschen, die es wagen... Nach drei leseintensiven Tagen, bin ich satt und zufrieden aufgetaucht aus diesem neuen Schmöker, den Sarah Lark uns hier mit "Zeit der Feuerblüten " wieder vorgelegt hat. Sie schafft es immer wieder mich zu begeistern mit ihrer Mischung aus informativen Beschreibungen Neuseelands und Schicksalen von Menschen, die es wagen ihr meistes Hab und Gut zu Hause zu lassen und sich in das Wagnis einer ungewissen Zukunft zu stürzen. In ihrer neuen Triologie beginnt sie mit einer altlutherischen Gemeinde in Mecklenburg, die, da ihr der reformierte Wind entgegenbläst, ihr Heimatdorf verlassen will, um im fernen Neuseeland eine neue Gemeinde zu gründen. Diese Menschen, allen voran Ida mit ihrer Familie , die hier eine exponierte Stellung einnimmt, begeben sich auf eine dreimonatige Schiffsreise, um ihr Ziel am anderen Ende der Welt zu erreichen. Dort angekommen, erwartet sie eine unangenehme Überraschung, denn das Land , was ihnen vor ihrer Abreise versprochen wurde, ist nicht frei zur Besiedlung. Parallel zu diese Geschichte, wird von Cat erzählt, einem jungen Mädchen von 13 Jahren, das als Tochter einer Prostituierten aufwächst und nun auch als Hure verkauft werden soll. Sie flieht aus Nelsen, der Küstenstadt, in der auch die Mecklenburger angekommen sind , in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Was mir an Sarah Larks Büchern am besten gefällt , sind die Beschreibungen der Landschaft Neuseelands und das Leben und die Riten der Ureinwohner, der Maori. Aber auch in diesem Buch gelingt es der Autorin fantastisch ,die Arroganz der Siedler gegenüber der Maori zu beschreiben. Sie sehen sich von Anfang an als die Herrscher dieses Landes, die ihre Kultur und ihren Glauben über alles stellen. Das Denken und Fühlen der Ureinwohner wird nur von wenigen respektiert und so ist es natürlich auch kein Wunder, dass es zu Auseinandersetzungen zwischen den Kulturen kommt. Ich glaube diesen Anspruch stellt die Autorin auch an ihre Bücher, den Lesern die Folgen der Kolonisation auf anschauliche und unterhaltsame Weise aufzuzeigen. Sicherlich ist in ihren Büchern auch immer eine Liebesgeschichte zu finden, aber die Schicksale der Personen stehen im Vordergrund .So gelingt es hier auch gut nachzuvollziehen, wie aus der , durch ihren Glauben unterdrückten Ida, eine selbstbewusste Frau wird. Die verhärmten Altlutheraner, die verbissen nach ihrem Glauben leben und doch tagtäglich dagegen verstoßen, indem sie die Maori nicht respektieren, stehen stellvertretend für viele Siedler, die im 19. Jahrhundert ihr Glück in Südsee suchten. Aber auch Abenteuer und Freundschaft , nehmen einen großen Teil in diesem Roman ein. Die Beschreibung der Figuren ist der Autorin besonders gut gelungen. Vor allem Cat und Jane sind ihr gut gelungen. Über Jane habe ich mehr als einmal gelacht und der Pragmatismus von Cat war schon sehr überzeugend. Das Sara Lark eine wunderbare Erzählerin ist, brauche ich hier glaube ich nicht zu wiederholen. Es macht einfach Spaß ihre Bücher zu lesen und so ist es mir auch bei diesem 900 Seiten starken Buch ergangen. Ich bin abgetaucht und sehr entspannt und zufrieden wieder in der Welt angekommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Neuseeland vor 170jahren
von vielleser18 aus Hessen am 17.08.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

1837, die Menschen des kleine Dorfes Raben Steinfeld in Mecklenburg erhalten die Möglichkeit nach Neuseeland auszuwandern. Ein großer Teil der Gemeinde nimmt das Angebot an und macht sich auf den Weg in ein scheinbar besseres Leben. Darunter auch Ida, ihr Vater und ihre Geschwister, sowie ihr Verlobter Ottfried... 1837, die Menschen des kleine Dorfes Raben Steinfeld in Mecklenburg erhalten die Möglichkeit nach Neuseeland auszuwandern. Ein großer Teil der Gemeinde nimmt das Angebot an und macht sich auf den Weg in ein scheinbar besseres Leben. Darunter auch Ida, ihr Vater und ihre Geschwister, sowie ihr Verlobter Ottfried mit Familie. Doch auch der Tagelöhner Karl aus Raben Steinfeld hat eine Möglichkeit gefunden um auszuwandern. Als die tiefreligöse Gruppe in Nelson, Neuseeland ankommt, fangen die Schwierigkeiten um das zuvor versprochene Land an. Ein Tumult mit den Maoris, Naturkatastrophen, unerfüllte Lieben, Freundschaften und vor allem wunderbare Beschreibungen der neuseeländischen Welt im 19. Jahrhundert, alles spannend verpackt , das ist der Auftakt der neuen Trilogie von Sarah Lark. Nicht nur auf dem Cover ist ein Weg ins Ungewisse dargestellt, auch die Menschen in diesem Roman gehen einen Weg ins Ungewisse. Auf dem Titelbild brauen sich die Wolken zusammen, ein Unwetter scheint heraufzuziehen. Und die Romanfiguren müssen so einige Schicksalschläge über sich ergehen lassen, in Neuseeland erwartet sie nicht die Sonne und ein glückliches Leben. Sarah Lark gelingt es auch mit ihrem Auftaktroman zur neuen Neuseelandtrilogie verschiedene Erzählstränge so gekonnt zu verweben, dass hinterher alles zusammen läuft. Keiner braucht Angst vor den 900 Seiten zu haben, man versinkt in diesem Roman, fühlt sich versetzt in das Leben vor 170 Jahren und möchte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Spannungsfaktor ist von Anfang an hoch, man fiebert als Leser richtig mit. Vor allem ist die Geschichte historisch nachvollziehbar, nicht alle Personen sind fiktiv, der Tumult mit den Maoris u.a. ist belegt. Schon beim Lesen konnte ich mir die Protagonisten und ihre Umgebung richtig vorstellen, so als stünde man manchmal neben ihnen. Fazit: Eine Roman voller Liebe, Leid, Spannung und Emotionen. Ich habe mitgefühlt, mitgefiebert und mitgehofft. Ich habe die 900 Seiten regelrecht verschlungen und warte gespannt auf die Fortsetzung. Ein Buch das mich erneut in die Geschichte von Neuseeland entführt hat, das mich begeistert hat! Geändert von vielleser18 (Heute um 09:31 Uhr)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sarah Lark
von einer Kundin/einem Kunden aus Oranienburg am 18.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Es ist ein spannendes Buch, die Verarbeitung ist gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein durchschnittlicher Sarah-Lark-Neuseeland-Schmöker
von einer Kundin/einem Kunden aus Haan am 19.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

1837, viele aus einer Gemeinde aus Mecklenburg wandert nach Neuseeland aus, unter anderem die junge Ida und ihre Familie. Obwohl Ida mit Ottfried verlobt ist, folgt der Tagelöhner Karl seiner großen Liebe Ida in die Ferne. Als in Neuseeland das versprochene Land nicht zur Verfügung steht, fangen die Probleme an:... 1837, viele aus einer Gemeinde aus Mecklenburg wandert nach Neuseeland aus, unter anderem die junge Ida und ihre Familie. Obwohl Ida mit Ottfried verlobt ist, folgt der Tagelöhner Karl seiner großen Liebe Ida in die Ferne. Als in Neuseeland das versprochene Land nicht zur Verfügung steht, fangen die Probleme an: Ein Massaker im Maori-Dorf und neues Land, das den Ruf hat, häufig vom Fluss überschwemmt zu werden. Die Liebe zwischen Karl und Ida hat keine Chance und so zieht Karl als Landvermesser durchs Land und Ida beginnt ihr neues Leben im Dorf mit dem herrischen Ottfried. Cat, eine weiße Frau, die bei den Maoris aufgewachsen ist, kommt nach dem Massaker im Maori-Dorf mit Karl zurück zu den Weißen. Auch sie finden sich anziehend, doch Karl ist bereits mit Jane Beit verlobt. So verlieren sich die Liebenden aus den Augen. Cat und Ida begegnen sich und werden durch ein unheilvolles Ereignis zusammengeschweißt. Bewertung: Das Buch ist wieder einmal gut recherchiert (wie im Anhang nachzulesen) und gut geschrieben. Allerdings ist es nicht Sarah Larks bester Roman. Einige Szenen sind langatmig, die Spannung ergibt sich nur aus den Charakteren, den man folgen möchte. Das Ende ist vorhersehbar und unspektakulär. Fazit: Sarah Lark kann es besser!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Zeit der Feuerblüten

Die Zeit der Feuerblüten

von Sarah Lark

(8)
eBook
Fr. 11.00
+
=
Der Klang des Muschelhorns

Der Klang des Muschelhorns

von Sarah Lark

(4)
eBook
Fr. 11.00
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Ida

  • Band 1

    33748253
    Die Zeit der Feuerblüten
    von Sarah Lark
    (8)
    eBook
    Fr. 11.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    39137748
    Der Klang des Muschelhorns
    von Sarah Lark
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • Band 3

    44290725
    Ida und der freche Kater / Ida Bd.3
    von Sabine Ludwig
    Buch
    Fr. 11.90

Kundenbewertungen