orellfuessli.ch

Die Zeit, die Zeit

(73)
Ist es verrückt, wenn einer glaubt, die Zeit lasse sich »zurückdrehen«? Es ist verrückt, denkt Peter Taler anfangs, als er das Vorhaben des alten Knupp begreift, der ihm gegenüber wohnt. Denn der möchte etwas denkbar Unmögliches möglich machen.
Portrait
Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, arbeitete bis 1991 als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschliesslich fürs Schreiben entschied. Seine Romane – zuletzt erschien ›Montecristo‹ – und ›Business Class‹-Geschichten sowie seine ›Allmen‹- Krimiserie sind auch international grosse Erfolge. Martin Suter lebt mit seiner Familie in Zürich.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 304, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783257601893
Verlag Diogenes
Verkaufsrang 3.946
eBook
Fr. 13.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 13.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34834971
    Lila, Lila
    von Martin Suter
    (26)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 33074355
    Abschalten
    von Martin Suter
    (6)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 33074335
    Ein perfekter Freund
    von Martin Suter
    eBook
    Fr. 14.00
  • 33074504
    Der Koch
    von Martin Suter
    eBook
    Fr. 13.00
  • 41000250
    Montecristo
    von Martin Suter
    (45)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 33074451
    Die dunkle Seite des Mondes
    von Martin Suter
    (40)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 33074441
    Der letzte Weynfeldt
    von Martin Suter
    eBook
    Fr. 14.00
  • 33074331
    Small World
    von Martin Suter
    (54)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 34834980
    Der Teufel von Mailand
    von Martin Suter
    eBook
    Fr. 13.00
  • 37136801
    Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot
    von Sibylle Mit einem Vorwort Berg
    eBook
    Fr. 9.50

Buchhändler-Empfehlungen

„Philosophie und Wissen“

Iren Künzli, Buchhandlung St. Gallen

Die Idee über die Zeit zu schreiben bzw. zu philosophieren finde ich genial. Während dem Lesen kam mir immer der Gedanke "das ist doch völlig unmöglich" und "das wird nichts". Anfangs war ich ganz begeistert von der Thematik, doch irgendwo in der Mitte des Buches liess meine Faszination nach, die sehr detaillierten Beschreibungen waren Die Idee über die Zeit zu schreiben bzw. zu philosophieren finde ich genial. Während dem Lesen kam mir immer der Gedanke "das ist doch völlig unmöglich" und "das wird nichts". Anfangs war ich ganz begeistert von der Thematik, doch irgendwo in der Mitte des Buches liess meine Faszination nach, die sehr detaillierten Beschreibungen waren für mich zu langatmig ausgeführt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33074399
    Sommerlügen
    von Bernhard Schlink
    (43)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 31162733
    Weitlings Sommerfrische
    von Sten Nadolny
    (16)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 36475338
    Das war ich nicht
    von Kristof Magnusson
    eBook
    Fr. 10.50
  • 37012136
    Honig
    von Ian McEwan
    (29)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 30193841
    Blitzeis
    von Peter Stamm
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41000250
    Montecristo
    von Martin Suter
    (45)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 29013330
    1Q84. Buch 3
    von Haruki Murakami
    (23)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 25099737
    1Q84. Buch 1&2
    von Haruki Murakami
    (38)
    eBook
    Fr. 19.50
  • 41535138
    Hart auf hart
    von T.C. Boyle
    (22)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 39260368
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (112)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42504814
    Ein untadeliger Mann
    von Jane Gardam
    (33)
    eBook
    Fr. 25.50
  • 32497825
    Sunset Park
    von Paul Auster
    (28)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
73 Bewertungen
Übersicht
44
16
8
4
1

Gedankenexperiment
von einer Kundin/einem Kunden am 13.03.2013

Peter Taler hat vor einem Jahr seine Frau verloren, sie wurde vor ihrem Haus erschossen. Seitdem hat er sich von der Welt zurückgezogen und beobachtet von seinem Fenster aus den alten Nachbarn, der ebenfalls, allerdings schon vor 20 Jahren seine Frau verloren hat. Irgendetwas muss dieser Alte doch gesehen... Peter Taler hat vor einem Jahr seine Frau verloren, sie wurde vor ihrem Haus erschossen. Seitdem hat er sich von der Welt zurückgezogen und beobachtet von seinem Fenster aus den alten Nachbarn, der ebenfalls, allerdings schon vor 20 Jahren seine Frau verloren hat. Irgendetwas muss dieser Alte doch gesehen haben, an dem Tag an dem seine Frau ermordet wurde, denkt sich Taler und nimmt Kontakt mit dem Alten auf, das ist genau, worauf der Alte wartet, denn er braucht einen Verbündeten für sein Experiment. Davon ausgegehend, dass Zeit nicht existiert, sondern nur Veränderung muss also, wenn er alles wieder so rückbaut wie vor dem Tod seiner Frau er sie noch einmal sehen können. Damit beginnt ein Vorhaben, das schon bald vollkommen aus dem Ruder zu laufen droht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Zukunft und Vergangenheit gibt es nicht, nur die Gegenwart?
von einer Kundin/einem Kunden aus Erding am 18.02.2014

unterhaltsam, humorvoll, genial. Man könnte die philosophischen Gedanken selbst überdenken, mit der Schlussfolgerung, dass es Vergangenheit und Zukunft nicht gibt, nur die Gegenwart. Laut Stephen Hawking sind Zeitreisen in die Vergangenheit gar nicht möglich, in die Zukunft nur mit fast Lichtgeschwindigkeit, aber was würde einen da erwarten, wenn sich... unterhaltsam, humorvoll, genial. Man könnte die philosophischen Gedanken selbst überdenken, mit der Schlussfolgerung, dass es Vergangenheit und Zukunft nicht gibt, nur die Gegenwart. Laut Stephen Hawking sind Zeitreisen in die Vergangenheit gar nicht möglich, in die Zukunft nur mit fast Lichtgeschwindigkeit, aber was würde einen da erwarten, wenn sich das Leben nur in der Gegenwart abspielt: nichts? Im Roman von Martin Suter wird dennoch versucht, die Vergangenheit wieder herzustellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Rad der Zeit zurückdrehen
von einer Kundin/einem Kunden am 01.04.2013

Zwei ältere Ehemänner die ihre Eherfrauen verloren haben und nun keine Ehemänner mehr sind. Die Idee die Zeit zurückzudrehen, philosophische Gedanken, die schon gedacht wurden. Aber das ist nicht schlimm und schadet der Qualität dieses Romans nicht. Suter`s unverwechselbarer Schreibstil erfreut den Leser und nimmt ihn mit auf eine... Zwei ältere Ehemänner die ihre Eherfrauen verloren haben und nun keine Ehemänner mehr sind. Die Idee die Zeit zurückzudrehen, philosophische Gedanken, die schon gedacht wurden. Aber das ist nicht schlimm und schadet der Qualität dieses Romans nicht. Suter`s unverwechselbarer Schreibstil erfreut den Leser und nimmt ihn mit auf eine vielleicht auch philosophische Reise.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Zeit, die Zeit

Die Zeit, die Zeit

von Martin Suter

(73)
eBook
Fr. 13.00
+
=
Allmen und die Libellen

Allmen und die Libellen

von Martin Suter

(19)
eBook
Fr. 12.50
+
=

für

Fr. 25.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen