orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Drei mal wir

Roman

(13)
Das erfolgreichste belletristische Debüt des Jahres 2015 in England: 'Drei mal wir' ist ein reicher Roman über die Was-wäre-wenn-Momente des Lebens. Darüber, wie ein Augenblick über unser Leben entscheiden kann. Und es ist ein Plädoyer für die Liebe – auch wenn man sie nicht immer gleich erkennt. Eva und Jim sind neunzehn und Studenten in Cambridge, als ihre Wege sich 1958 zum ersten Mal kreuzen. Eine Fahrradpanne führt die beiden zusammen. Was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen.
Wir folgen drei unterschiedlichen Versionen ihrer Zukunft, zusammen und getrennt. Sehen Eva dabei zu, wie sie eine berühmte Schriftstellerin wird. Und Jim, wie er für die Kunst seinen Beruf als Anwalt hinter sich lässt. Wir sehen Partner kommen und gehen, reisen mit ihnen nach London, New York und Los Angeles. In all den Jahren nimmt ihre Liebe immer wieder ungeahnte Wege, von den ersten drei Treffen bis hin zum Finale: Drei Liebesgeschichten, ein Paar. 'Drei mal wir', das im Original „The Versions of us“ heisst, war in England das Sommerbuch des Jahres 2015: Nummer-1-Bestseller, verkauft in 22 Länder und ein sensationeller Presseerfolg. Die deutsche Ausgabe ist besonders liebevoll gestaltet: durchgängig vierfarbig, florale Vignetten und illustrierte Zwischentitel, bedruckter Einbandbezug.
Rezension
Ein lebenskluger Roman. Glamour
Portrait
Laura Barnett ist Journalistin. Sie wurde 1982 in London geboren, wo sie zusammen mit ihrem Ehemann lebt. Sie hat Spanisch, Italienisch und Journalismus in Cambridge und London studiert. Bisher hat sie einige Kurzgeschichten veröffentlicht, die mehrfach ausgezeichnet wurden. «Drei mal wir» ist ihr erster Roman. Er stand in England auf Platz 1 der Bestsellerliste, wurde von der Presse gefeiert und in zweiundzwanzig Länder verkauft.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 11.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-463-40659-6
Verlag Kindler Verlag
Maße (L/B/H) 212/125/43 mm
Gewicht 560
Originaltitel The Versions of Us
Abbildungen mit Farb- Abbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 28.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44393768
    Ein Laden, der Glück verkauft
    von Beth Hoffman
    (1)
    Buch
    Fr. 14.30
  • 46299290
    Der Turbo von Marrakesch
    von Atze Schröder
    Buch
    Fr. 24.90
  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (46)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 39179261
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (72)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (24)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    Fr. 22.90 bisher Fr. 28.90
  • 44066680
    Ohne dich fehlt mir was
    von Paige Toon
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44243147
    Cornwall mit Käthe
    von Stephanie Linnhe
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37822312
    Überlebensgroß
    von Mark Watson
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39179261
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (72)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (46)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (20)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 44252677
    Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
    von Katie Marsh
    (20)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 37822312
    Überlebensgroß
    von Mark Watson
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15159178
    Der wunde Punkt
    von Mark Haddon
    (10)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 17564376
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40891175
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (64)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 20948501
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (66)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32216705
    Léon & Louise
    von Alex Capus
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 40974136
    Das Gewicht des Himmels
    von Tracy Guzeman
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43955652
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (21)
    Buch
    Fr. 16.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
3
2
0
1

3 Variationen einer Geschichte...Drei mal wir
von einer Kundin/einem Kunden am 28.03.2016

Grossartiger Erfolg aus England: Jim und Eva begegnen sich zum ersten Mal in Cambridge. Danach werden 3 verschiedene Versionen ihrer Zukunft konstruiert, jede auf ihre Art einzigartig. Spannend und sehr herzerwärmend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Was macht der Hund auf dem Cover?
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 06.04.2016

Der Roman ist durch Zufall zu mir gekommen – ich habe ihn bei einer Leserunde auf LovelyBooks gewonnen. Der Verlag bewirbt den Roman hiermit: „Das erfolgreichste literarische Debüt des Jahres 2015 in England“. Der Romaninhalt aus Sicht des Kindler-Verlags: „Eva und Jim sind neunzehn und Studenten in Cambridge, als ihre Wege... Der Roman ist durch Zufall zu mir gekommen – ich habe ihn bei einer Leserunde auf LovelyBooks gewonnen. Der Verlag bewirbt den Roman hiermit: „Das erfolgreichste literarische Debüt des Jahres 2015 in England“. Der Romaninhalt aus Sicht des Kindler-Verlags: „Eva und Jim sind neunzehn und Studenten in Cambridge, als ihre Wege sich 1958 zum ersten Mal kreuzen. Eine Fahrradpanne führt die beiden zusammen. Was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen. Wir folgen drei unterschiedlichen Versionen ihrer Zukunft, zusammen und getrennt. Sehen Eva dabei zu, wie sie eine berühmte Schriftstellerin wird. Und Jim, wie er für die Kunst seinen Beruf als Anwalt hinter sich lässt. Wir sehen Partner kommen und gehen, reisen mit ihnen nach London, New York und Los Angeles. In all den Jahren nimmt ihre Liebe immer wieder ungeahnte Wege, von den ersten drei Treffen bis hin zum Finale: Drei Liebesgeschichten, ein Paar.“ Mein Inhalt Wir lernen im Prolog „So fängt es an“ nicht Eva und Jim kennen, sondern deren Eltern. Die Entstehungsgeschichte der beiden Protagonisten auf jeweils einer Buchseite. Anschließend ist das Buch in Erste, Zweite und Dritte Version aufgebaut. Im ersten Kapitel der jeweiligen Versionen lernen sich Eva und Jim aufgrund einer Fahrradpanne in Cambridge, wo beide studieren, kennen – jedoch jedes Mal auf unterschiedliche Art und Weise. Die Versionen wechseln sich ab und beschreiben die verschiedenen Möglichkeiten, wie die Protagonisten mit dem Kennenlernen umgehen. Erste Version: die Liebe des Lebens steht vor einem und diese wird realisiert. Zweite Version: Die Liebe des Lebens steht vor einem, Frau geht aber aufgrund von Schwangerschaft zu dem Vater des Kindes zurück. Dritte Version: Man lernt sich kennen, bedankt sich für die Hilfe und geht seinen ganz eigenen Weg. Von hier aus verlaufen die Leben von Eva und Jim ganz unterschiedlich. Sie wird Autorin, Journalistin und sehr erfolgreich. Jim hängt sein Jurastudium an den Nagel und wird Künstler, wie sein Vater und wie es seine Leidenschaft ist. In den verschiedenen Romanversionen wird das Künstlerdasein unterschiedlich beschrieben. Mal erfolgreich, mal so làlà, mal geht es gar nicht und Jim muss als Lehrer arbeiten. Eva hingegen ist in allen Versionen erfolgreich. Egal in welcher Geschichtenvariante man sich gerade aufhält, die Leben der beiden kreutzen sich immer wieder – mal früher, mal sehr viel später. Aber immer treffen sie wieder aufeinander und sind voneinander bezaubert und ahnen, dass sie eine wichtige Rolle in dem Leben des anderen spielen. Mein Fazit Das Hardcover an sich ist sehr schön geworden. Ein frühlingshaftes Grün dominiert, was einen in gute Stimmung und Neugierde versetzt. Darauf zu sehen: ein Mann, eine Frau mit Hund, die aufeinander zugehen. Die verschiedenen Romanversionen sind nicht nur textlich, sondern auch farbig gekennzeichnet: durchgängig vierfarbig, florale Vignetten und illustrierte Zwischentitel. Jede Buchseite ist mit colorierten Ranken verziert – mit einer Farbe für je eine Version. So weiß man anhand dieser Details immer, wo man sich gerade als Leser befindet. Wunderbare Idee. Die Geschichten – es sind ja drei in einem Buch mit denselben Protagonisten – sind ganz nett. Mehr leider aber auch nicht. Die Versionen plätschern so vor sich hin, und der Leser verfolgt die verschiedenen Lebenswege. Einen Höhepunkt findet leider keiner der drei Textvarianten. Hinzu kam ein anderes Leseproblem: Die Protagonisten bleiben immer die Selben, auch deren Eltern, die wir ja schon im großartig kurzgefassten und vollkommen ausreichenden Prolog kennenlernen. Leider wird das Ganze aber sehr verwirrend und undurchsichtig, als in den verschiedenen Versionen Kinder, Enkel und andere Partner auftauchen. Denn diese haben jeweils ganz unterschiedliche Namen. Sogar die gemeinsamen Kinder von Eva und Jim heißen in den Versionen unterschiedlich. Daher habe ich schon während ich Kapitel drei las überlegt, ob es nicht sinnvoller wäre, erst alle Texte zu Version Eins zu lesen, dann Version Zwei und abschließend Version Drei. Letztendlich habe ich mich aber dagegen entschieden, da ich hoffte, noch einen roten Faden und den Sinn des Ganzen zu finden. Was ich leider nicht tat. Der Ansatz und die Idee zu dem Roman von Laura Barnett sind dennoch sehr gut. Denn endlich wagt sich eine Autorin etwas in einen Roman zusammenzufassen, was jeder Leser weiß, kennt und schon ein Mal überdacht hat: Wie verliefe das Leben, wenn ich da und dort anders entschieden hätte. Für die Grafik des Hardcovers gebe ich gerne 5 Sterne, für den Inhalt maximal 3. Dennoch. Mein erster Gedanke nachdem ich das Buch zugeklappt habe war Folgender: “Was macht der Hund auf dem Cover, wo doch auf den 496 Seiten gar keiner vorkommt?”

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
"Was, wenn du ja gesagt hättest?"
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2016

Dieses Buch erzählt drei, durchaus mögliche, Wege wie das Leben zwischen Eva und Jim hätte sein können. In allen drei Wegen finden sich immer wieder ähnliche Ereignisse, z. B. die Runden Geburtstage von Evas Bruder Anton oder der Tod von Elternteilen, die sich in leicht unterschiedlichen Abläufen abspielen. Es macht Spaß... Dieses Buch erzählt drei, durchaus mögliche, Wege wie das Leben zwischen Eva und Jim hätte sein können. In allen drei Wegen finden sich immer wieder ähnliche Ereignisse, z. B. die Runden Geburtstage von Evas Bruder Anton oder der Tod von Elternteilen, die sich in leicht unterschiedlichen Abläufen abspielen. Es macht Spaß den beiden beim Älter werden zu zusehen und zu verfolgen, was ein kleiner Unterschied doch für riesige Auswirkungen haben kann. Für "Was wäre wenn..."- Fans ein absolutes MUSS!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was wäre wenn? Ein wunderbarer Debütroman
von PMelittaM aus Köln am 25.05.2016

Cambridge, Oktober1958: Der Anglistikstudentin Eva Edelstein läuft ein Hund vor das Fahrrad, während sich der Jurastudent Jim Taylor in der Nähe aufhält. Der Roman erzählt drei Versionen, wie es weitergehen könnte: In Version eins fährt Eva beim Ausweichen über einen rostigen Nagel, hat einen Platten und Jim hilft ihr,... Cambridge, Oktober1958: Der Anglistikstudentin Eva Edelstein läuft ein Hund vor das Fahrrad, während sich der Jurastudent Jim Taylor in der Nähe aufhält. Der Roman erzählt drei Versionen, wie es weitergehen könnte: In Version eins fährt Eva beim Ausweichen über einen rostigen Nagel, hat einen Platten und Jim hilft ihr, die beiden verlieben sich. In Version zwei kann Eva problemlos ausweichen, sie fährt weiter ohne Jim kennen zu lernen. Version drei beginnt wie Version eins, doch die beiden trennen sich schnell wieder. Bereits optisch kann der Roman punkten, das Motiv des Schutzumschlages ist liebevoll und in schönen Farben gestaltet (auch wenn es nicht ganz zum Inhalt des Romans passt), auch der Buchdeckel darunter ist hübsch bedruckt. Die drei Versionen sind farblich voneinander abgegrenzt, nicht nur dadurch, dass sie jeweils farblich mit „Erste Version“ usw. betitelt sind, jede Seite hat einen floralen Druck in der jeweiligen Farbe (rot – blau – grün). Ein Lesebändchen rundet den positiven Ersteindruck ab. Auch die Erzählung hat mir sehr gut gefallen, schon die Idee ist sehr originell und die Autorin hat diese in meinen Augen gut umgesetzt. Obwohl sich die drei Versionen sehr unterschiedlich entwickeln, gibt es doch Gemeinsamkeiten, zeitliche Fixpunkte, wie Geburtstage oder Todesfälle, aber auch Menschen, die die beiden Protagonisten begleiten, Eltern, Geschwister, Freunde, die in jeder der drei Versionen auftauchen. Bei Eva und Jim gibt es bestimmte Charaktermerkmale, die erkennen lassen, dass es sich, trotz unterschiedlicher Entwicklungen, immer um die selben Menschen handelt. Andererseits gibt es auch prägnante Unterschiede, Menschen, die nur in jeweils einer Version auftauchen, wie Lebensgefährten oder Arbeitskollegen. Auch die Kinder unterscheiden sich in jeder Version, die Namen sind anders, das Alter, das Geschlecht, der Charakter. So wird es etwas einfacher gemacht, die Versionen unterscheiden und das jeweilige Geschehen zuordnen zu können. Denn das Ganze erfordert schon ein aufmerksames Lesen. Die Versionen werden nacheinander im selben zeitlichen Kontext erzählt, in der Regel alle drei hintereinander für einen bestimmten Zeitabschnitt (z. B. „Juli 1961“). Ich habe den Lektürestart so gelegt, dass ich nicht zu oft unterbrechen musste und in Paketen gelesen, also alle Versionen eines Zeitabschnittes hintereinander weg – und ich hatte nur bei einer einzigen Szene kurzzeitig Probleme, diese zuzuordnen. Wahrscheinlich hat jeder schon einmal darüber nachgedacht, was wäre, wenn das Eine oder Andere nicht passiert wäre, wenn man diesen oder jenen Menschen nicht getroffen, Dies oder Jenes nicht gesagt hätte. Für mich sind das faszinierende Überlegungen, wahrscheinlich hat das dazu beigetragen, dass mich der Roman so berührt hat. Vor allem gefällt mir gut, dass keine Version perfekt ist, jede hat Vor- und Nachteile für die Protagonisten, zeigt aber auch, dass das Leben in jeder Form lebenswert sein kann. Die Autorin hat es geschafft, keine losen Fäden zu hinterlassen, Sehr gut gefällt mir auch die Verknüpfungen der einzelnen Versionen durch die bereits erwähnten Fixpunkte. Und wer genau hinschaut, erkennt, dass die Versionen schon mit leicht unterschiedlichen Ausgangssituationen starten, z. B. hat Jim in Version 1 ein anderes Buch dabei als in Version 3. Erzählt wird durchgehend im Präsens über mehrere Jahrzehnte. Ich fand es sehr spannend zu lesen, wie sich in den verschiedenen Versionen die Leben der Protagonisten, ihr Verhältnis zueinander und zu anderen Bezugspersonen entwickeln. Ich konnte mich gut in die beiden, vor allem aber in Eva, hineinversetzen und zwar in jeder Version, wenn auch auf unterschiedliche Weise. Für mich hat Laura Barnett ein erstklassiges Debüt geschrieben. Bei mir hat der Roman einen Nerv getroffen und mich emotional gepackt. Der Roman ist ein weiteres meiner Lesehighlights in diesem Jahr, ich empfehle ihn gerne weiter, jedoch sollte man bereit sein, geduldig und aufmerksam zu lesen, und sich auf alle drei Geschichten einzulassen. Ich bin gespannt auf weitere Romane der Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bezaubernd und Berührend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 07.04.2016

Laura Barnett wirft in ihrem Debüt-Werk die Frage auf: "Was wäre wenn?". In drei sich abwechselnden und ganz unterschiedlichen Versionen widmet sie sich diesem Thema und der Geschichte der Protagonisten Eva und Jim, deren Leben, je nach Version, gemeinsam, überschneidend oder getrennt verlaufen. Durch die übersichtliche und unterschiedliche Gestaltung der... Laura Barnett wirft in ihrem Debüt-Werk die Frage auf: "Was wäre wenn?". In drei sich abwechselnden und ganz unterschiedlichen Versionen widmet sie sich diesem Thema und der Geschichte der Protagonisten Eva und Jim, deren Leben, je nach Version, gemeinsam, überschneidend oder getrennt verlaufen. Durch die übersichtliche und unterschiedliche Gestaltung der drei Versionen, kam ich mit diesen gut zu recht, ohne durcheinander zu geraten. Überhaupt ist das Buch mit seinen farbigen Blüten- und Blätterornamenten und Illustrationen optisch sehr schön gestaltet. Aber "Drei mal wir" konnte mich auch vom ersten Augenblick an verzaubern und berühren. Der einfühlsame und herzerwärmende Schreibstil der Autorin nahm mich direkt mit in eine Geschichte über die schicksalhafte Macht der Liebe. Laura Barnett spielt nicht nur mit unterschiedlichen Versionen einer Liebesgeschichte, sie spielt auch mit unterschiedlichen Erzählzeiten und Erzählerperspektiven. Im Mittelpunkt ihrer Geschichte stehen die Charaktere Eva und Jim, von denen ich nicht genug lesen konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grossartig
von einer Kundin/einem Kunden am 27.03.2016

Ähnlich wie David Nicholls in seinem Millionenseller „Zwei an einem Tag“ entwirft Laura Barnett hier die Geschichte einer grossen Liebe fürs Leben, die auf Umwegen ihre Erfüllung findet. In drei alternativen Versionen steht stets das gleiche Thema im Mittelpunkt: Wie kann man sein Schicksal beeinflussen, wenn man nicht daran glaubt? Liebevoll... Ähnlich wie David Nicholls in seinem Millionenseller „Zwei an einem Tag“ entwirft Laura Barnett hier die Geschichte einer grossen Liebe fürs Leben, die auf Umwegen ihre Erfüllung findet. In drei alternativen Versionen steht stets das gleiche Thema im Mittelpunkt: Wie kann man sein Schicksal beeinflussen, wenn man nicht daran glaubt? Liebevoll und warmherzig jongliert die Romandebütantin gekonnt mit Themen wie Liebe, Verlust, Zweifel, Trauer, Tod, Lebenswillen, Sucht und anderen essentiellen Themen und verwebt sie so hochgradig unterhaltsam und voller Gespür für die feinen Momente zwischen den Charakteren, die dieses Buch für mich nichts weniger als zu einem Meisterwerk der Erzählkunst macht. „Drei mal Wir“ ist ein Buch, das, nicht zuletzt aufgrund seiner Ausstattung (die farblich voneinander abgetrennten Versionen der Geschichte in der gedruckten Fassung sind eine willkommene Hilfe bei der recht ungewöhnlichen Erzähl-Struktur des Romans) seine Leserschaft vollkommen in seinen Bann zieht, nicht mehr loslässt und lange nachwirkt. Zuletzt haben dies zwar viele Autorinnen angewendet jedoch kann Laura Barnett diese Art des beiläufig erzeugten Interesses hier um einiges perfektionieren. Herausgekommen ist dabei zwar keine hohe Literatur in diesem Sinne, jedoch ein Unterhaltungsroman, der bezaubert, fesselt und begeistert wie mich seit langem kein Buch mehr! Geben Sie dem für mich schönsten Buch des Frühjahrs 2016 eine Chance, Sie ebenso zu begeistern und lesen Sie „Drei mal Wir“ von Laura Barnett!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drei mal wir
von einer Kundin/einem Kunden am 13.03.2016

Durch Zufall treffen sich Eva Edelstein und Jim Taylor, gerade als Eva einen leichten Fahrradunfall hat, im Jahr 1958. Danach fasst die Autorin in ihrem bestechenden Schreibstil drei Versionen der Liebesgeschichte von Eva und Jim ins Auge. Drei Versionen, die genau am selben Ort beginnen, das Leben der Beiden... Durch Zufall treffen sich Eva Edelstein und Jim Taylor, gerade als Eva einen leichten Fahrradunfall hat, im Jahr 1958. Danach fasst die Autorin in ihrem bestechenden Schreibstil drei Versionen der Liebesgeschichte von Eva und Jim ins Auge. Drei Versionen, die genau am selben Ort beginnen, das Leben der Beiden beschreibt und in drei verschiedene Leben teilt.Man kann beobachten, wie sie ihre Liebe zusammen erleben: Eva las erfolgreiche Autorin, Jim als unentdeckter Maler im Schatten seines berühmten Vaters. Eva und Jim in anderen Beziehungen mit anderen Partnern, doch immer miteinander verbunden. Jim als erfolgreicher Maler und Eva als unbeachtete Schriftstellerin gefangen in einer ungeliebten Ehe. Doch immer wieder treffen die Beiden aufeinander und verbringen am Ende ihre Zeit zusammen und können ihre Liebe genießen. Ein Roman mit drei unterschiedlichen Erzählungen einer Liebe, bei der man sich immer wieder fragen kann: 'Was wäre gewesen, wenn....?' Der Roman hat mich völlig fasziniert, sind doch die drei Liebesgeschichten zur Unterscheidung in drei verschiedenen Farben unterteilt, die ich aber immer hintereinander weg lesen musste!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Leben ohne "uns"?
von einer Kundin/einem Kunden am 09.03.2016

Unser Leben wird oft von Kleinigkeiten beeinflusst und in andere Richtungen gelenkt! Wie interessant wäre es, wenn wir in diese anderen "Versionen" unseres Lebens hineinschnuppern könnten?! Laura Barnett zeigt drei Möglichkeiten auf, wie das Leben von Jim und Eva hätte verlaufen können, wenn dieser eine Moment in ihrem Leben anders... Unser Leben wird oft von Kleinigkeiten beeinflusst und in andere Richtungen gelenkt! Wie interessant wäre es, wenn wir in diese anderen "Versionen" unseres Lebens hineinschnuppern könnten?! Laura Barnett zeigt drei Möglichkeiten auf, wie das Leben von Jim und Eva hätte verlaufen können, wenn dieser eine Moment in ihrem Leben anders verlaufen wäre. Was wäre gewesen, wenn Jim Eva damals nach ihrem Fahrradunfall nicht angesprochen hätte? Was wäre gewesen, wenn Eva damals ihren Freund nicht für Jim verlassen hätte? Was wäre gewesen, wenn Jim und Eva damals im Park gar nicht aufeinander getroffen wären? Finden Sie es heraus!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Liebesgeschichte in 3 Versionen
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2016

Es geht um die jungen Studenten Eva und Jim. Beide studieren in Cambridge und lernen sich zufällig durch eine Fahrradpanne kennen. Beiden ist sofort klar, dass irgendetwas in der Luft liegt. Doch was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen. Als Leser werden wir Zeugen davon, wie ihre Wege... Es geht um die jungen Studenten Eva und Jim. Beide studieren in Cambridge und lernen sich zufällig durch eine Fahrradpanne kennen. Beiden ist sofort klar, dass irgendetwas in der Luft liegt. Doch was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen. Als Leser werden wir Zeugen davon, wie ihre Wege zusammen oder auch getrennt weiter gehen. Wir können beobachten, wie Eva zu einer erfolgreichen Schriftstellerin wird und wie Jim seinen Beruf als Anwalt aufgibt und seiner Leidenschaft folgt. Drei Liebesgeschichten, ein Paar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Voller Traurigkeit und Glück
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 21.04.2016

Als erstes muss ich wirklich sagen, meine Hochachtung an die Autorin, die ein so komplexes und tief bewegendes Buch geschrieben hat. Ich hatte wirklich am Anfang so meine Bedenken, wie ich das Ganze unter einen Hut bringen sollte. Und ich muss wirklich sagen, gerade am Anfang hatte ich da schon so... Als erstes muss ich wirklich sagen, meine Hochachtung an die Autorin, die ein so komplexes und tief bewegendes Buch geschrieben hat. Ich hatte wirklich am Anfang so meine Bedenken, wie ich das Ganze unter einen Hut bringen sollte. Und ich muss wirklich sagen, gerade am Anfang hatte ich da schon so meine Probleme. Die Begegnung von Eva und Jim war wirklich sehr schön und ich fand es wirklich erstaunlich welch verschiedene Wege sie eingeschlagen haben. Insgesamt sind es drei Geschichten. Drei völlig verschiedenen Richtungen. Eva mit Jim, Eva ohne Jim. Aber alle drei verstehen jeder für sich einfach völlig für sich einzunehmen. Interessant fand ich hierbei, daß ich die Personen völlig unterschiedlich wahrgenommen habe. Keine Frage, ich mochte sie von Anfang an. Aber es gab auch Momente, da hätte ich Jim gern weit weg gewünscht, einfach weil er mich wütend gemacht hat. Ich mochte aber auch gern Eva mit David. Es sind einzelne Schicksale dabei, die wirklich sehr bewegend sind. Es werden Themen wie Krankheit und Verlust angesprochen. Es geht aber hier auch viel um Familie und was sie für Aufgaben mit sich bringen. Jede Familiengeschichte hat ihre guten und schlechten Seiten. Alles andere, wäre auch wenig glaubwürdig und ich fand einfach, daß wurde hier gut dargestellt. Aber auch die verschiedene beruflichen Laufbahnen die hier eingeschlagen wurden, waren sehr interessant. Die beiden erleben großen Glück, aber auch viel Schmerz und Leid. Was aber sehr gut durchkommt, ist die Sehnsucht, die sie bei jeder Geschichte verströmen. Ich habe jederzeit unglaublich mit ihnen gebangt, geliebt und geschmunzelt. Sie haben mich vollkommen in den Bann gezogen, mit ihrer Art und ihrem Leben. Ich muss aber auch sagen, daß für mich zwischendurch auch ein paar Längen entstanden sind. Und ich musste verdammt aufpassen, daß ich nichts durcheinanderbringe, was dazu geführt hat, daß ich öfters mal in Grübeleien verfallen bin. Die Atmosphäre empfand ich als drückend und schwer. Es ist kein lockerleichtes Buch, es ist ein Buch voller Schicksalsfäden, daß uns zeigt wo unser Platz ist. Aber es zeigt auch, daß wir die Fäden dafür in der Hand halten. Aber vor allem zeigt es uns, daß ein einziger Moment und eine einzige Entscheidung, das ganze Leben verändern kann. Hierbei erfahre wir immer im Wechsel die Perspektiven von Eva und Jim. Dadurch erhalten sie mehr Raum und Tiefe. Aber auch die Nebencharaktere sind sehr gut gezeichnet. Sie wirken authentisch und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten. Die Gestaltung des Buches und der Seiten hat mich völlig verzaubert. Einfach wunderschön mit Blüten und Ornamenten. Es spielt im Zeitraum von 1958 - 2014. Mal gibt es größere Zeitsprünge , mal kleinere. Der Schreibstil der Autorin ist stark einnehmend und mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel sind treffend zum Buch gewählt. Fazit: Eine komplexe Geschichte, die das Leben von zwei Menschen in drei Situationen darstellt. Ein Buch voller Höhen und Tiefen, daß mich so manches mal traurig, aber auch glücklich gemacht hat. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Punkten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Versionen von uns
von einer Kundin/einem Kunden am 15.03.2016

Drei mal erleben wir die Liebesgeschichte von Jim und Eva, drei mal verläuft sie völlig anders. Die wichtigste Frage ist hier : was wäre wenn? Dieser Roman ist berührend und zugleich spannend. In jeder Version gibt es ganz eigene Probleme und Ereignisse. Immer wieder anders erlebt man die Liebe zwischen Jim... Drei mal erleben wir die Liebesgeschichte von Jim und Eva, drei mal verläuft sie völlig anders. Die wichtigste Frage ist hier : was wäre wenn? Dieser Roman ist berührend und zugleich spannend. In jeder Version gibt es ganz eigene Probleme und Ereignisse. Immer wieder anders erlebt man die Liebe zwischen Jim und Eva, immer wieder anders ihr kennlernen, ihren Lebensweg und ihre gemeinsame Geschichte. Das Buch ist besonders zu empfehlen für Fans von Jojo Moyes und Cecilia Ahern, hat aber dennoch was ganz eigenes. Als schwierig empfand ich den Wechseln zwischen den 3 Versionen, man muss schnell im Kopf umschalten können, wie die beiden gerade zueinander stehen. Alles in allem war ich zu Tränen gerührt und begeistert von der neuen Art der Umsetzung. Bei dem Kauf können Sie nichts falsch machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Grundidee
von All you need is a lovely book am 28.03.2016

Drei mal wir von Laura Barnett ist ihr Debütroman und beinhaltet drei Storys über die selben Protagonisten. Es geht um die Was-wäre-wenn-Momente im Leben eines jeden. Drei Geschichten über den Ausgang ein und derselben Liebe. Klappentext Das erfolgreichste literarische Debüt des Jahres 2015 in England: Ein Buch über die Macht des... Drei mal wir von Laura Barnett ist ihr Debütroman und beinhaltet drei Storys über die selben Protagonisten. Es geht um die Was-wäre-wenn-Momente im Leben eines jeden. Drei Geschichten über den Ausgang ein und derselben Liebe. Klappentext Das erfolgreichste literarische Debüt des Jahres 2015 in England: Ein Buch über die Macht des Augenblicks und ein Plädoyer für die Liebe. Eva und Jim sind neunzehn und Studenten in Cambridge, als ihre Wege sich 1958 zum ersten Mal kreuzen. Eine Fahrradpanne führt die beiden zusammen. Was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen. Wir folgen drei unterschiedlichen Versionen ihrer Zukunft, zusammen und getrennt. Sehen Eva dabei zu, wie sie eine berühmte Schriftstellerin wird. Und Jim, wie er für die Kunst seinen Beruf als Anwalt hinter sich lässt. Wir sehen Partner kommen und gehen, reisen mit ihnen nach London, New York und Los Angeles. In all den Jahren nimmt ihre Liebe immer wieder ungeahnte Wege, von den ersten drei Treffen bis hin zum Finale: Drei Liebesgeschichten, ein Paar. 'Drei mal wir' ist ein reicher Roman über die Was-wäre-wenn-Momente des Lebens. Darüber, wie ein Augenblick über unser Leben entscheiden kann. Und es ist ein Plädoyer für die Liebe – auch wenn man sie nicht immer gleich erkennt. Meinung An sich fand ich die Idee des Buch es sehr gut. Es gibt ein Grundereignis, der platte Fahrradreifen, als sich Jim und Eva kennenlernen. Ab dann beginnen aber drei unterschiedliche Geschichten. In der ersten kommen die beiden sofort danach zusammen. Bei der nächsten treffen sie sich über die Jahre hinweg immer mal wieder, aber es klappt nie so richtige. Die letzte ist dann eine Mischung aus der ersten und der zweiten Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig zu lesen. Manchmal haben sich ein paar Passagen ziemlich gezogen. Dort hätte man entweder die Beschreibungen verkürzen können oder etwas mehr Spannung reinbringen können. Allgemein bin ich aber sehr gut durch das Buch gekommen. Die Protagonisten Jim und Eva waren mir am Anfang sehr sympathisch. Evas größter Traum ist es, Schriftstellerin zu werden. Jim möchte, genau wie sein Vater, Künstler werden, aber aufgrund einiger familiären Differenzen ist ihm dies nicht von Anfang an erlaubt. Je mehr die Handlung fahrt auf nimmt, desto unsympathischer wurden mir die beteiligten Personen. Es ist schwer zu erklären, da die drei Geschichten eng miteinander verbunden sind. Bei mir war es also so, dass wenn der eine Protagonist in der ersten Geschichte unsympathische geworden ist, hat es automatisch auf die anderen mit abgefärbt, da es im Grund ja die selbe Person war. Es ist wirklich sehr schwer zu erklären. Insgesamt waren Eva und Jim aber sehr oberflächlich und nicht gut greifbar für mich. Eva hat mich oft durch ihre Naivität genervt. Die Idee der drei Geschichten, die parallel zueinander ablaufen fand ich sehr schön. Jedoch ist die Umsetzung nicht richtig gelungen. Für meine Begriffe war es einfach zu verwirrend. Die großen Zeitsprünge haben es nicht einfacher gemacht. Es wurde immer ein Abschnitt einer Geschichte in der ersten Vision geschrieben, dann in der zweiten und dann in der dritten. Zusätzlich ist das Buch auch noch in drei Teile geteilt. Alles sehr verwirrend für mich und das hat die Geschichte etwas zerstört. Das Ende fand ich mit am emotionalsten von allem. Es war spannend und hat mich zu Tränen gerührt. Dort konnte man die Liebe zwischen den beiden richtig spüren. Bei allen drei Enden. Das Buch ist vielleicht ein Plädoyer an die Liebe und die Was-wäre-wenn-Momente, aber ich hatte mir wirklich mehr erhofft. Die Protagonisten hätten wirklich mehr Tiefgang vertragen. Schön war es, dass verschiedene Kapitel aus beiden Sichten, also aus Jims und Evas geschrieben wurden. Dadurch wurde aber manchmal auch der Zusammenhang zerrissen. Die langen Zeitabschnitte taten ihr übriges. Das Buch war keinesfalls schlecht. Es war sogar sehr schön zu lesen, aber leider konnte es mich nicht wirklich überzeugen. Grundidee und die Geschichten an sich waren super. Auch der Schreibstil war angenehm zu lesen, trotzdem bleibt, selbst nach dem gefühlvollem und tollen Ende, eine gewisse Enttäuschung bei mir erhalten. Schade! Fazit Eine super Grundidee, die mehr Potential gehabt hätte. Die Geschichten sind spannend und gut zu lesen, verwirren aber durch ihre Anordnung bzw. die langen Zeitsprünge. Die Protagonisten sind mir zunehmend unsympathisch geworden, dabei besonders Jim! Es ist wirklich ein bisschen an der Umsetzung gescheitert. Schade eigentlich, ich hatte mir mehr erhofft, da das Buch so oft gelobt wurde. Das Ende war sehr emotional und hat vielleicht das ganze Buch bei mir noch gerettet. Endlich mal Gefühle! 3,5 von 5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz anders als erwartet
von einer Kundin/einem Kunden aus Solingen am 09.04.2016

Die Idee des Buches ist toll. Die Umsetzung allerdings eine Katastrophe. Ich lese wirklich sehr viele Bücher. Bei diesem musste ich den Anfang mehrfach lesen, weil ich garnicht verstanden habe welche Person jetzt welche ist bzw "wo" diese Person jetzt her kommt. Ich dachte dieses Buch besteht aus drei... Die Idee des Buches ist toll. Die Umsetzung allerdings eine Katastrophe. Ich lese wirklich sehr viele Bücher. Bei diesem musste ich den Anfang mehrfach lesen, weil ich garnicht verstanden habe welche Person jetzt welche ist bzw "wo" diese Person jetzt her kommt. Ich dachte dieses Buch besteht aus drei verschiedenen Varianten, wie ein Leben nach unterschiedlichen Entscheidungen verläuft, bis zu Seite 20 gab es schon 2 Varianten. Der Schreibstil ist total verwirrend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Mit kurzen Kapiteln wird der Leser temporeich durch drei bewegende Lebensversionen geführt. Ein warmherziges Debüt, das man nicht aus der Hand legen mag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Liebesgeschichte, die dreimal unterschiedlich verläuft. Wir begleiten Jim und Eva ihr ganzes Leben lang durch alle Höhen und Tiefen! Ein sehr berührender Roman!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Drei mal wir

Drei mal wir

von Laura Barnett

(13)
Buch
Fr. 28.90
+
=
Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Über uns der Himmel, unter uns das Meer

von Jojo Moyes

(20)
Buch
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 50.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale