orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Dreimal Tote Tante / Thies Detlefsen Bd.4

Ein Küsten-Krimi. Originalausgabe

(8)
"Moin Moin, wo is denn hier die Leiche?"
"Dat is ne Riesensauerei. Ihr müsst euch Gummisachen mitbringen. Unbedingt."
Grosse Aufregung in dem sonst so verschlafenen nordfriesischen Örtchen Fredenbüll: Im Jauchebecken des Schweinezüchters Schlotfeldt tauchen die Leichen zweier vermisster Frauen auf.
Pensionswirtin Renate verschwindet - und findet sich angekettet in einem Kellerverlies wieder. Für Dorfpolizist Thies Detlefsen ist klar: Ein wahnsinniger Frauenmörder geht um! "Kein Wunder", meint
Piet Paulsen, "dat is wie in den Skandinavien-Krimis. Die dänische Grenze is ja nich weit weg.
Da kann schon mal wat rüberschwappen... "
Rezension
"Unbedingte 4 Sterne Leseempfehlung! Krimi mit Charme, Urlaubsgefühl und drei toten Tanten."
Nadine Schomakers, lovelybooks.de 04.04.2016
Portrait

Krischan Koch lebt dicht am Wasser in Hamburg, wo er als Filmkritiker für den NDR arbeitet, und auf der Nordseeinsel Amrum, wo er die verrückt-bösen Kabarettprogramme für den "Hamburger Spottverein" erfindet. Dort schreibt er, mit Blick auf die See, auch seine Kriminalromane.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 18.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21633-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 193/121/24 mm
Gewicht 273
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16307385
    Flucht übers Watt
    von Krischan Koch
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42221489
    Böse Leute
    von Dora Heldt
    (11)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42465142
    Heidefeuer / Inka Brandt Bd. 1
    von Angela L. Forster
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33710392
    Rote Grütze mit Schuss
    von Krischan Koch
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37478646
    Krabbenbrot und Seemannstod
    von Cornelia Kuhnert
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42379059
    Mord mit spitzer Feder / Jessica Campbell Bd.4
    von Ann Granger
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30571176
    Blinde Zeugen / Detective Sergeant Logan McRae Bd.5
    von Stuart MacBride
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43961931
    Rote Grütze mit Schuss / Thies Detlefsen Bd.1
    von Krischan Koch
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44152988
    Ostseetod / Pia Korittki Bd.11
    von Eva Almstädt
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43961920
    Zwetschgendatschikomplott
    von Rita Falk
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42221489
    Böse Leute
    von Dora Heldt
    (11)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 37256314
    Mordseekrabben / Thies Detlefsen Bd.2
    von Krischan Koch
    (4)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 42419324
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (23)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45030551
    Leberkäsjunkie / Franz Eberhofer Bd.7
    von Rita Falk
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44191883
    Gegenwind / Mamma Carlotta Bd.10
    von Gisa Pauly
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40904777
    Die Großrussin
    von Stefan Schwarz
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37478646
    Krabbenbrot und Seemannstod
    von Cornelia Kuhnert
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44187058
    Steinroller
    von Martin Lassberg
    (3)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 45230325
    Himmelhorn / Kommissar Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (6)
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Spannend bis zum Schluß!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.11.2016

Der Küstenkrimi spielt im beschaulichen Nordfriesland, in dem Dorfpolizist Thies Detlefsen zusammen mit einer Kommissarin aus Kiel ermittelt und einen Serienmörder fassen muss. Humorvoll geschrieben und dank Dialogen im herrlichen Dialekt ist man mitten in der Geschichte und rätselt mit. Für alle, die einen locker, leichten Krimi mit Spaßfaktor... Der Küstenkrimi spielt im beschaulichen Nordfriesland, in dem Dorfpolizist Thies Detlefsen zusammen mit einer Kommissarin aus Kiel ermittelt und einen Serienmörder fassen muss. Humorvoll geschrieben und dank Dialogen im herrlichen Dialekt ist man mitten in der Geschichte und rätselt mit. Für alle, die einen locker, leichten Krimi mit Spaßfaktor lesen möchten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Abenteuer in Nordfriesland
von zauberblume am 26.05.2016

In seinem neuesten Küsten-Krimi "Dreimal Tote Tante" entführt uns der Autor Krischan Koch nach Nordfriesland. Hier machen wir in dem verschlafenen Örtchen Fredenbüll halt. Ich habe mich hier sofort wohlgefühlt, auch wenn es ziemlich tubulent zuging. Die Geschichte: Im Jauchebecken des Schweinezüchters Schlotfeldt tauchen zwei verweste Leichen auf. Hierbei handelt... In seinem neuesten Küsten-Krimi "Dreimal Tote Tante" entführt uns der Autor Krischan Koch nach Nordfriesland. Hier machen wir in dem verschlafenen Örtchen Fredenbüll halt. Ich habe mich hier sofort wohlgefühlt, auch wenn es ziemlich tubulent zuging. Die Geschichte: Im Jauchebecken des Schweinezüchters Schlotfeldt tauchen zwei verweste Leichen auf. Hierbei handelt es sich um zwei Frauen, die schon lange als vermisst gelten. Und dannn verschwindet auch noch Pensionswirtin Renate nach dem abendlichen Landfrauentreffen spurlos."Dat is wie in den Skandinavien-Krimis", warnt Paul Paulsen, "und die dänische Grenze ist ja nich weit weg. Da kann schmon mal wat rüberschwappen." Jetzt kommt Dorfpolizist Thies Detlefsen wieder zum Einsatz. Für ihn ist sofort klar, dass es sich um einen Serienmörder handelt. Und da heißt es wieder ermitteln, was das Zeug hält... Bin total begeistert! Durfte wieder ein tolles Ermittlerduo kennenlernen. Detlefsen bekam ja sofort wieder Hilfe von seiner Kollegin Nicole. Äußerst sympathische Protagonisten. Wunderbarer Schreibstil, spannend, unterhaltsam und manchmal gab es sogar was zum Schmunzeln. Ich habe mich in Fredenbüll sofort wohlgefühlt, obwohl es ja jede Menge tote Tanten gab. Und zur Entspannung gab es ja auch dann in "De Hidde Kist" leckere tote Tanten (das Rezept im Anhang werde ich selbstverständlich ausprobieren). In diesem Lokal muss man sich ja einfach wohlfühlen. Man lernt die Bewohner dieses kleinen Örtchens richtig gut kennen. Mit Renate habe ich mitgelitten und gehofft, das alles ein gutes Ende nimmt. Den ostfriesischen Dialekt fand ich auch klasse, passt so richtig gut. Es rundum gelungenes Gesamtpaket. Das Cover ist für mich ein echter Hingucker. Einfach gelungen! Den Küstenkrimi habe ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen, habe wunderbare Lesestunden verbracht. Für mich war es der erste Küstenkrimi, aber sicher nicht der letzte. Von dieser Art Krimis bin ich begeistert. Ein absolutes Wohlfühlbuch, gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich schon auf den nächsten Fall in Nordfriesland

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Von wegen verschlafenes Nest
von leseratte1310 am 16.05.2016

Wer meint Fredenbüll in Ostfriesland wäre ein verschlafenes Nest, der wird in diesem Buch eines Besseren belehrt. Denn es ist mächtig was los in Fredenbüll. Da wird doch tatsächlich im Jauchebecken von Schweinezüchter Schlotfeldt eine Frauenleiche gefunden Dann verschwindet auch noch Pensionswirtin Renate, die in einem Kellerloch angekettet ist... Wer meint Fredenbüll in Ostfriesland wäre ein verschlafenes Nest, der wird in diesem Buch eines Besseren belehrt. Denn es ist mächtig was los in Fredenbüll. Da wird doch tatsächlich im Jauchebecken von Schweinezüchter Schlotfeldt eine Frauenleiche gefunden Dann verschwindet auch noch Pensionswirtin Renate, die in einem Kellerloch angekettet ist und sich mehr Sorgen um ihre Fingernägel macht als um ihre Situation. Polizist Thies Detlefsen hat somit alle Hände voll zu tun. Ist diese nicht ganz frische Leiche etwa Schlotfelds vor Jahren verschwundene Frau? Doch eine Leiche kommt selten allein. Thies hat aber auch noch ein weiteres Problem, denn Ehefrau Heike zeigt sich plötzlich eifersüchtig. Hat sie etwa einen berechtigten Grund? Dieses ist der erste Fall, bei dem ich Thies in Aktion erleben durfte, obwohl er schon dreimal vorher ermittelt hat. Dabei stand weniger die zielgerichtete intensive Polizeiarbeit im Vordergrund, sondern das Dorfleben mit jeder Menge skurriler Dorfbewohner. Klatsch und Tratsch ist in Fredenbüll an der Tagesordnung und jeder meint seinen Beitrag zu den Ermittlungen beisteuern zu müssen. Dabei ist fast jeder irgendwie verdächtig. Es würde zu weit führen, hier alle Originale aus Fredenbüll zu beschreiben. Besonders gut aber hat mir Mandy gefallen, die ehemalige Eiskunstläuferin aus Sachsen, die das Dorf voll aufmischt. Dabei helfen auch so einige „Tote Tanten“, ein Getränk aus heißer Schokolade mit Rum und Sahnehaube. Am Ende zeigt sich, dass die Fredenbüller sich nicht so leicht von ein paar Leichen schocken lassen, ihnen sind ganz andere Sachen wichtig. Der Schreibstil ist locker leicht und sehr humorvoll. Ich habe die ganze Zeit mitgerätselt und wurde doch immer wieder in die Irre geleitet. Es hat ungeheuer viel Spaß gemacht, diesen Krimi zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Küstenkrimi mit Suchtgefahr
von einer Kundin/einem Kunden aus berlin am 17.04.2016

-Dreimal Tote Tante- von Krischan Koch um Dorfpolizist Thies Detlefsen. Der Küsten-Krimi erscheint 2016 im dtv Verlag und ist der 4. Band aus dieser Reihe. In Fredenbüll ist die Welt nicht mehr in Ordnung. Im Jauchebecken von Schweinezüchter Schlotfeld wird eine Frauenleiche gefunden. Renate, die Wirtin von Bed-and Breakfast ist auch verschwunden. Verdächtige... -Dreimal Tote Tante- von Krischan Koch um Dorfpolizist Thies Detlefsen. Der Küsten-Krimi erscheint 2016 im dtv Verlag und ist der 4. Band aus dieser Reihe. In Fredenbüll ist die Welt nicht mehr in Ordnung. Im Jauchebecken von Schweinezüchter Schlotfeld wird eine Frauenleiche gefunden. Renate, die Wirtin von Bed-and Breakfast ist auch verschwunden. Verdächtige gibt es genug. Da sind unter anderem der gerade aus der Psychiatrie entlassende Onno von Rissen oder sein schmieriger Anwalt Dr.Cordt Brookmann der jetzt öfter hier in Fredenbüll auftaucht. Seit anderhalb Jahren ist in Fredenbüll nichts mehr passiert. In der letzten Zeit verbringt Polizeiobermeister Thies Detlefsen fast den ganzen Tag in der "Hidden Kist". Detlefsen ist verheiratet und hat pubertierende Zwillingsmädchen. Die Fredenbüller haben die Ruhe weg, sie bringt nichts so schnell aus der Ruhe. Die neue Bekannte von Klaas dem Postboten, Mandy, bringt etwas frischen Wind nach Fredenbüll. Mandy kommt aus Sachsen und hat Klaas im Internet kennen gelernt. Nun wohnt sie bei ihm in Fredenbüll. Als dann kurz darauf noch zwei menschliche Skelette und ein Schweineskelett in der Schlotfelder Jauchegrube gefunden werden ist es mit der Ruhe vorbei. Thies kommt die Kieler Hauptkommissarin Nicole Stappenbeck zur Hilfe. Die Ermittlungen reichen sogar bis nach Dänemark. Dieser Küstenkrimi lebt durch seine schrägen, liebenswerten Figuren und durch seinen Friesenwitz. Man kann nicht genug bekommen von diesen schrulligen Typen. Zwischen all den friesischen Originalen besticht Mandy mit ihrer sächsischen Mundart. Auch wenn man die ersten Bände nicht gelesen hat kommt man sehr gut in die Geschichte rein. Ein Buch das große Lust auf mehr macht. Dieser Krimi ist allerbeste Unterhaltung. Achtung Suchtgefahr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dat is ja Sodom und Gomorrha hier bei uns in Nordfriesland
von einer Kundin/einem Kunden aus Gundelfingen am 15.04.2016

„Dreimal tote Tante“ ist bereits der vierte Fall für den Dorfpolizisten Thies Detlefsen. Für mich war es der erste und ich habe bisher wirklich etwas verpasst. Ich hatte so super witzige und spannende Krimiunterhaltung, dass ich mit Sicherheit keinen Fall mehr verpassen werde. Es geht sofort richtig spannend los. Pensionswirtin... „Dreimal tote Tante“ ist bereits der vierte Fall für den Dorfpolizisten Thies Detlefsen. Für mich war es der erste und ich habe bisher wirklich etwas verpasst. Ich hatte so super witzige und spannende Krimiunterhaltung, dass ich mit Sicherheit keinen Fall mehr verpassen werde. Es geht sofort richtig spannend los. Pensionswirtin Renate wird auf dem Heimweg vom Treffen der Landfrauen auf dem Deich niedergeschlagen und wacht angekettet in einem dunklen Kellerverlies wieder auf. Die erste Leiche lässt auch nicht lange auf sich warten, denn der fünfjährige Kimi, der verbotenerweise die Leiter zum Jauchebecken erklimmt, entdeckt, dass darin jemand schwimmt. Eine tote Frau wird geborgen, wenig später folgt auf dem Grund der Grube noch eine weitere Tote. Für Thies Detlefsen, der schließlich erst kürzlich ein Profilingseminar besucht hat, ist sofort klar, ein verrückter Frauenmörder geht um im sonst so verschlafenen nordfriesischen Örtchen Fredenbüll. In Antjes "Hidden Kist", der Imbissbude am Platz, laufen sämtliche Ermittlungsstränge zusammen und das sind ganz schön viele. Schließlich gilt es nicht nur darum den Mörder zu finden, sondern auch nach Renate muss gesucht werden. Außerdem will der Dorfklatsch endlich wissen, was es mit den Treffen der Landfrauen im Salon Alexandra auf sich hat und das Rätsel, das Nicole Stangenbeck von der Kieler Mord Zwei mitbringt, muss auch gelüftet werden. Der spritzige, witzige Schreibstil des Autors liest sich einfach herrlich. Ich bin fast durch die Seiten geflogen. Es sprudelt hier nur so an ulkigen Szenen, Situationskomik und witzigen Sprüchen in Dialekt, bei denen natürlich plattdeutsche Attitüden nicht fehlen. Bereichert wird das Ganze durch Mandys Sächsische Einsprengsel. Ein Krimi, bei dem Lachen und Schmunzeln garantiert ist. Kleine Kostprobe gefällig? Dass ein Leichenfund in der Jauchegrube so eine richtige Schweinerei ist, kann man sich ja denken, da ist doch wirklich klasse, wenn man jemanden hat, der dann ruft, „ich kärcher euch eben ab“. Aber es darf nicht nur gelacht werden, sondern es ist auch richtig spannend. Nach dem dramatischen Beginn bekommt man bei Antjes Imbiss der „Hiddn Kist“ kurz auf humorvolle Weise die Stammbesetzung vorgestellt, was mir als Neueinsteiger richtig gut gefallen hat. Ich hatte somit keinerlei Probleme mich vor Ort und beim schon eingeschworenen Personal zu Recht zu finden und habe mich sofort wohl gefühlt. Dann geht es auch schon weiter mit den Leichen. Mit merkwürdigen Krawatten in Nordfriesischen Farben, vielfältigen Fuß- und Beinverletzungen, Verdächtigen, die bereits einiges auf dem Kerbholz haben, sowie ominösen Lappen mit Muschelmuster, werden hier auf vielfältige Art und Weise Finten gelegt und man kann unheimlich viel rätseln und kombinieren. Ich hatte zwar einen Verdacht, aber der Autor hat mich noch einmal so gekonnt an der Nase herumgeführt, dass ich die Morde gegen Ende hin so gut wie jedem zugetraut hätte. Richtig gut hat mir auch das Regionalkolorit gefallen. Neben den herrlichen Sprüchen in Dialekt, wird hier die eher wortkarge Mentalität der Nordfriesen so richtig toll dargestellt. Die Dorfatmosphäre mit Tratsch und Klatsch kommt ebenfalls kein bisschen zu kurz. Ich habe mich so richtig wohl gefühlt in der „Hiddn Kist“, dem Dorfmittelpunkt, in dem die neuesten Themen durchdiskutiert werden, wo man aber auch die leckersten Krabben- und Fischbrötchen bekommt und viele Tote Tanten serviert werden. Da kommt richtig Urlaubsstimmung auf beim Lesen. Die teilweise schrulligen Charaktere sind hervorragend ausgewählt und gezeichnet. Dorfpolizist Thies war mir sofort sympathisch. Er ist kein Meister großer Worte und hat es mit seiner Ehefrau Heike nicht ganz so leicht. Nicht nur dass sie extrem eifersüchtig ist, da sich Nicole, die Kieler Kommissarin leider wieder vor Ort rumtreibt, sondern auch die vegane Küche hat im Hause Detlefsen Einzug gehalten. Das scheint dort oben gerade Trend zu sein, sogar für Imbisshündin Susi, die im Übrigen auch einen grandiosen Einsatz hat, gibt es vegane Würstchen. Richtig gut hat mir die Mandy aus´m Internet gefallen, die neue Freundin von Postboten Klaas. Über sie konnte ich besonders viel schmunzeln. Auch die Nebendarsteller sind toll beschrieben, bei den Landfrauen angefangen, die für super Gesprächsstoff sorgen, über Irina, dem rosa Berg Zuckerwatte, die im Wohnwagen mit dem pinken Herz hinter der Windschutzscheibe wartet, bis hin zu Thies Zwillingen, die nicht nur ihren ersten Freund clever austricksen, sondern auch für Aufregung sorgen. Alles in allem hat mir „Dreimal tote Tante“ so richtig gut gefallen und heute Abend geht es sofort weiter mit „Rote Grütze mit Schuss“, dem ersten Teil der Reihe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Amüsant
von PMelittaM aus Köln am 23.04.2016

In der Jauchegrube des Fredenbüller Schweinebauern Schlotfeldt wird eine nicht mehr ganz frische Leiche gefunden. Ist das etwa des Bauern vor Jahren verschwundene Ehefrau? Doch es bleibt nicht bei der einen Leiche, eine Pensionswirtin verschwindet, und Thies Detlefsen, der Dorfpolizist, ist leicht abgelenkt, seine Kollegin von der Mordkommission ist... In der Jauchegrube des Fredenbüller Schweinebauern Schlotfeldt wird eine nicht mehr ganz frische Leiche gefunden. Ist das etwa des Bauern vor Jahren verschwundene Ehefrau? Doch es bleibt nicht bei der einen Leiche, eine Pensionswirtin verschwindet, und Thies Detlefsen, der Dorfpolizist, ist leicht abgelenkt, seine Kollegin von der Mordkommission ist nicht mehr ganz die Alte und Ehefrau Heike ziemlich eifersüchtig. Der Roman ist bereits der vierte um Thies Detlefsen, für mich war es allerdings der erste, den ich gelesen habe. Das Cover fiel mir sofort positiv ins Auge, ich mag die von Gerhard Glück gezeichneten sehr gerne, sie strahlen immer sofort etwas Humorvolles aus. Auch der Titel verspricht einen humorvollen Kriminalroman, dieses Subgenre schleicht sich immer mehr in mein Herz, und so war ich sehr froh, den Roman im Rahmen einer Leserunde lesen zu können, und gleichzeitig einen für mich neuen Autor kennen zu lernen. Und was soll ich sagen, ich wurde gut unterhalten. Krischan Koch spielt mit Klischees, aber das passt in diesem Rahmen sehr gut. Die Charaktere sind nicht sehr tiefgehend gezeichnet, das macht aber nichts, alle sind Originale und teilweise reichlich skurril, einige von ihnen bringen den Leser direkt zum Schmunzeln. An erster Stelle sei hier Mandy genannt, die gar nicht von der Küste, sondern aus Sachsen kommt, sie ist nicht nur sehr patent, sie sächselt auch herrlich und bringt ein bisschen Schwung in die Herrenriege, die sich regelmäßig in „De Hidde Kist“ trifft. Tote Tante ist eigentlich ein Getränk aus heißer Schokolade mit Rum und einer Sahnehaube (das Rezept findet man am Ende des Buches), doch hier kann man es durchaus doppeldeutig nehmen. Der Kriminalfall läuft aber eher nebenher, fast wichtiger sind andere Dinge, die im Dorf vor sich gehen – und so ist leider auch die Auflösung nicht ganz geglückt, ich fand sie nicht wirklich logisch und durchdacht, es blieben mir auch zu viele Fragen offen. Bei einer Krimikomödie fällt dies aber nicht ganz so ins Gewicht, hier ist es wichtig, dass man viel zu Schmunzeln und zu Kichern hat – und das bietet der Roman auf jeden Fall. Gut gefallen haben mir z. B. auch die Verweise auf die dänischen Krimiermittler, die oft depressiv sind und gerne im Keller Akten wälzen. Einer davon taucht hier auch auf, denn Fredenbüll ist nur ein paar Kilometer von der dänischen Grenze entfernt und der Fall entpuppt sich als grenzübergreifend. Mir hat der Roman so gut gefallen, dass ich neugierig auf die vorhergehenden Bände geworden bin, allerdings hätte ich mir eine gelungenere Auflösung gewünscht. Von mir gibt es daher knappe 4 Sterne und eine Leseempfehlung für Krimikomödien-Fans sowie für Regionalkrimi-Freunde, die Humor in Kriminalromanen nicht ablehnen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Schrecken von Fredenbüll
von Bibliomarie aus Düsseldorf am 18.04.2016

„Dreimal tote Tante“ ist der vierte Fredenbüll Krimi von Krischan Koch. Und schon nach einigen Seiten war mir klar, da habe ich etwas verpasst ! Aber wenn ich auch noch ein Fredenbüll Neuling bin, am Spaß und an der Spannung ändert das nichts. In Fredenbüll gibt es wieder... „Dreimal tote Tante“ ist der vierte Fredenbüll Krimi von Krischan Koch. Und schon nach einigen Seiten war mir klar, da habe ich etwas verpasst ! Aber wenn ich auch noch ein Fredenbüll Neuling bin, am Spaß und an der Spannung ändert das nichts. In Fredenbüll gibt es wieder Aufregung. Renate, die rührige Pensionswirtin ist auf dem Nachhauseweg vom Mädelsabend in Salon Alexandra entführt worden. Sie wacht kurz danach angekettet in einem Keller wieder auf, ihr Entführer schiebt ihr durch ein Loch Wasser und Nahrung zu, lässt sie aber sonst buchstäblich im Dunkeln hocken. Kurz danach taucht im Güllebecken von Bauer Schlotfeld eine Leiche auf, die schon länger liegt. Bei soviel Action braucht Dorfbulle Thies Unterstützung in Form von Nicole Stappenbek von Mord Zwo, was seine Frau Heike nicht grade erheitert. Sieht sie doch in Nicole eine arge Versuchung für ihren Thies und ihre Eifersucht wächst, als ihr kundiges Frauenauge ein Schwangerschaftsbäuchlein bei Nicole diagnostiziert, was zeitlich gut mit ihrem letzten Einsatz in Fredenbüll übereinstimmen könnte. Aber es kommt noch schlimmer, eine weitere Leiche taucht auf und Thies weiß nicht mehr, wo ihm der Kopf steht. Nicole ist auch keine große Hilfe, sie muss ihre Heißhungerattacken mit Rollmops Burgern und Croques aus der „Hidde Kist“ bekämpfen, dann steht noch das große Osterfeuer mit ihm am Grill an und seine Zwillinge Telje und Tadje sind auch nicht grade einfach. Aber so leicht bringt einen Friesen nichts aus der Ruhe, schließlich hat Thies ja grade einen Profiling Kursus besucht und weiß genau, dass er es mit einem Serienmörder zu tun hat. Während das Dorf noch über den unbekannten Vater von Nicoles Baby diskutiert, führen die Indizien Thies bis nach Dänemark. In Nordfriesland gehen die Uhren anders, Fredenbüll ist ein Dorf hinterm Deich mit originellen Käuzen und Figuren wie aus dem Bilderbuch. Schon Husum scheint die große weite Welt zu sein. Es macht Spaß sich auf die Krimikomödie einzulassen, dass Kopfkino einzuschalten und Mandy, dem Import aus Sachsen, zu lauschen. Auch die wortkargen, aber deshalb umso treffsicheren Dialoge der Einheimischen sind dem Autor wirklich gelungen. Dazu gehört noch eine echte „Tote Tante“ Kakao mit Rum und Sahne und mehr braucht es nicht mehr, einige unterhaltsame, spannende Lesestunden zu genießen und von Fredenbüll zu schwärmen. Krischan Koch hat eine Krimikomödie geschrieben, in der alle Zutaten bestens ausgewogen sind. Situationskomik und ironische Töne, ein liebenswertes Personal voller Schrullen, Ecken und Kanten und einige Figuren über die man sich rechtschaffen ärgern kann und man hofft auf ein Wiedersehen mit Land und Leuten im nächsten Band.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsame Urlaubslektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 29.03.2016

„Dreimal Tote Tante“ ist der fünfte Roman von Krischan Koch im Deutschen Taschenbuch Verlag. Im Mittelpunkt steht wieder der Polizeiobermeister Thies Detlefsen aus Fredenbüll. Dieses Mal geht es um Mord und eine Riesensauerei, denn in dem verschlafenen nordfriesischen Örtchen sind zwei Frauenleichen in einer Jauchegrube aufgetaucht. Die beiden Frauen... „Dreimal Tote Tante“ ist der fünfte Roman von Krischan Koch im Deutschen Taschenbuch Verlag. Im Mittelpunkt steht wieder der Polizeiobermeister Thies Detlefsen aus Fredenbüll. Dieses Mal geht es um Mord und eine Riesensauerei, denn in dem verschlafenen nordfriesischen Örtchen sind zwei Frauenleichen in einer Jauchegrube aufgetaucht. Die beiden Frauen sind seit Jahren vermisst. Ein ganzer Trupp von Kriminaltechnikern (mit Mundschutz gegen den Güllegeruch) macht sich zunächst über den Tatort her. Bei diesem gruseligen und zum Himmel stinkenden Fall wird Thies natürlich wieder von der blonden Hauptkommissarin Nicole Stappenbek aus Kiel unterstützt. Ein erster Verdächtiger ist Sören Schlotfeldt vom Schweinehof, denn dessen Frau Hedi ist seit Jahren verschwunden. Oder treibt ein Frauenmörder sein Unwesen in Fredenbüll? Zu allem Überfluss verschwindet auch noch die Pensionswirtin Renate und wird von einem Peiniger in einem Kellerverlies gefangen gehalten. Und dann wird auch noch Nicole schwanger, was Thies‘ Ehefrau Heike verdächtig vorkommt. Für viele Dorfbewohner ist die Sache jedoch klar: das kommt durch die Nähe zur dänischen Grenze. Man weiß doch, wie brutal die skandinavischen Krimis sind. Doch so einfach ist die Sache nicht. Nach spannenden und nicht immer ernstzunehmenden Ermittlungen können Thies und Nicole am Ende jedoch den Fall lösen. Fazit: Eine leichte und unterhaltsame Urlaubslektüre, in die gelegentlich ein paar nordfriesische Dialogbrocken eingebaut sind. Und am Ende gibt es das Rezept für das nordfriesische Getränk „Tote Tante“. Wohl bekomm’s!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Kuriose Tatorte, schräges Personal: Allerbester Krimi-Spaß aus dem hohen Norden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Immer wieder schön. Lockere Urlaubslektüre oder was leichtes für zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Krimi aus der Kategorie "heiter bis gruselig". Neben einigen Leichen gibt es viel Situationskomik. Fazit: Auch ein duseliger Kommissar fängt mal einen Mörder.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Knöchel und Psychopath
von einer Kundin/einem Kunden aus Hoya am 27.03.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Bei dem dritten Küsten Krimi mit dem Dorfpolizisten Thies Detlefsen, wurde ich leider nicht so abgeholt wie bei den ersten beiden Küsten Krimis. Zwar kommt auch bei diesem Küsten Krimi der Humor nicht zu kurz, jedoch hatte ich bei der Geschichte das Gefühl das es mit leicht angezogener Handbremse geschrieben... Bei dem dritten Küsten Krimi mit dem Dorfpolizisten Thies Detlefsen, wurde ich leider nicht so abgeholt wie bei den ersten beiden Küsten Krimis. Zwar kommt auch bei diesem Küsten Krimi der Humor nicht zu kurz, jedoch hatte ich bei der Geschichte das Gefühl das es mit leicht angezogener Handbremse geschrieben war. Was mir wieder gut gefallen hat, ist die Tatsache, das diesmal wieder mehr der friesiche Akzent eingebracht worden ist. Neben dem friesichen Akzent darf man sich diesmal auch an dem säsischen Akzent zusätzlich vergnügen. Für mich ist dies Buch bzw. E-Book trotzdem 4 Sterne wert, auch wenn es aus meiner Sicht nicht so gut ist wie Teil 1 und 2

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Dreimal Tote Tante / Thies Detlefsen Bd.4

Dreimal Tote Tante / Thies Detlefsen Bd.4

von Krischan Koch

(8)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Rollmopskommando / Thies Detlefsen Bd.3

Rollmopskommando / Thies Detlefsen Bd.3

von Krischan Koch

(1)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale