orellfuessli.ch

Du sollst nicht töten

(7)
Klaus Gerber ist friedliebend, nicht nur in seiner Eigenschaft als Küster der katholischen Herz-Jesu-Kirche. Das hilft ihm leider nicht, denn als er einen Gottesdienst nachbereitet, wird er kaltblütig vor dem Altar im Gotteshaus erschossen.
Der Täter kann unerkannt entkommen; für die allein erziehende Kriminalhauptkommissarin Katrin Kramer und ihren eigenwilligen und verschrobenen Kollegen Karl Brauer beginnt eine lange Nacht.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Erscheinungsdatum 31.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783945298633
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
eBook
Fr. 4.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45398948
    Snuff Killers
    von Jesus F. Gonzalez
    eBook
    Fr. 5.50
  • 45031571
    Jägermord / Holtlander Sprinngruppe Bd.9
    von Susanne Ptak
    (4)
    eBook
    Fr. 6.50
  • 45007407
    Ein Todesengel des Don
    von A. F. Morland
    eBook
    Fr. 3.50
  • 44993174
    Die Schwester - Psychothriller
    von B.C. Schiller
    (8)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44136098
    Wald der Toten
    von Robert C. Marley
    (22)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 45022309
    Diary of pain
    von Lailah Voltaire
    eBook
    Fr. 3.50
  • 36508724
    Todeskind
    von Karen Rose
    (9)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 19694058
    Eine Billion Dollar
    von Andreas Eschbach
    (23)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44193253
    Mordtage
    von Simon Kernick
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 41596482
    Dein Leben gehört mir
    von Andreas Schmidt
    eBook
    Fr. 4.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

Kurzer aber spannender Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Aarberg am 06.06.2016

In einer Katholischen Kirche wird ein Künstler gnadenlos erschossen aber warum? Und warum gerade in der Kirche? Klaus Gerber war ein leidenschaftlicher Künstler, ein netter Mann der keine Feinde hatte. Warum wurde gerade er erschossen? Die Ermittlungen werden aufgenommen und das Ermittlerduo setzen alles daran den Mörder zu finden. Die... In einer Katholischen Kirche wird ein Künstler gnadenlos erschossen aber warum? Und warum gerade in der Kirche? Klaus Gerber war ein leidenschaftlicher Künstler, ein netter Mann der keine Feinde hatte. Warum wurde gerade er erschossen? Die Ermittlungen werden aufgenommen und das Ermittlerduo setzen alles daran den Mörder zu finden. Die Geschichte ist sehr gelungen, die Spannung ist von Anfang an da. Der Schreibstiel ist sehr flüssig und angenehm zum Lesen. Das Buch habe ich in einem Tag im Garten gelesen. Ich war schnell in der Gescheite drin und ich musste immer miträtseln. Normalerweise sind meine Rezessionen ein wenig ausführlicher aber dieses Mal geht das nur schlecht. Ich will nicht zu viel verraten! Die Geschichte ist perfekt für einen Lesetag bei schlechtem Wetter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Du sollst nicht töten
von nellsche am 04.05.2016

In der katholischen Herz-Jesu-Kirche wird der Küster Klaus Gerber nach einem Gottesdienst aus nächster Nähe erschossen. Das Motiv ist völlig unklar, da der Küster ein freundlicher Mann war, der sein Leben ausschließlich der Kirche widmete. Die Kommissare Katrin Kramer und Karl Brauer beginnen zu ermitteln. Dann meldet der Pfarrer... In der katholischen Herz-Jesu-Kirche wird der Küster Klaus Gerber nach einem Gottesdienst aus nächster Nähe erschossen. Das Motiv ist völlig unklar, da der Küster ein freundlicher Mann war, der sein Leben ausschließlich der Kirche widmete. Die Kommissare Katrin Kramer und Karl Brauer beginnen zu ermitteln. Dann meldet der Pfarrer Tütering, dass der Schrein der Heiligen Therese aus der Kirche gestohlen wurde. Hängen der Mord und der Kunstraub vielleicht zusammen? Aber wie? Und dann gibt es die nächste Leiche in der Kirche. Ich fand die Geschichte gut durchdacht und spannend zu lesen. Ich war immerzu am Rätseln, wie die Ereignisse und Taten miteinander verbunden sind. Man liest schon von Beginn an auch aus der Sicht des Täters und was er so tut, wobei unklar ist, wer er ist und was der Hintergrund seiner Taten sein könnte. Das fand ich sehr gelungen. Die beiden Kommissare werden sehr gut beschrieben und man bekommt einen prima Einblick in deren Privatleben. Katrin ist alleinerziehende Mutter und ist deshalb auch häufig mit sich selbst im Klinsch, ob sie ihrer Tochter gerecht wird. Doch sie hat eine zauberhafte Tochter, die sehr verständnisvoll ist, so dass Katrin sich genug den Ermittlungen widmen kann. Karl ist geschieden und lebt alleine. Er wird regelrecht von seiner Exfrau ausgenommen und hält sich irgendwie über Wasser. Beide Ermittler haben normale Probleme, die sich selbstverständlich auch etwas auf ihre Arbeiten auswirken. Beide waren für mich sehr greifbar und sympathisch und ich würde mich freuen, von ihnen als Ermittlerduo noch mehr zu lesen. Als sehr positiv empfand ich die kurzen Kapitel. Dadurch hat sich eine tolle Spannung aufgebaut und ich dachte immerzu “ein Kapitel geht noch”. Überhaupt ließ sich das Buch sehr schnell lesen, was ich dem flüssigen Schreibstil des Autors zuschreibe. Ich vergebe fünf Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überzeugender Krimi
von Alex am 16.04.2016

Dieser Krimi war der erste, den ich vom Autor Andreas Schmidt gelesen habe und er hat mich vom ersten Moment an überzeugt. Der Schreibstil hat mich ebenso in seinen Bann gezogen wie der kontinuierlich hoch gehaltene Spannungsbogen. Die Hauptcharaktere des Buches waren gut dargestellt, und ich konnte mir ein... Dieser Krimi war der erste, den ich vom Autor Andreas Schmidt gelesen habe und er hat mich vom ersten Moment an überzeugt. Der Schreibstil hat mich ebenso in seinen Bann gezogen wie der kontinuierlich hoch gehaltene Spannungsbogen. Die Hauptcharaktere des Buches waren gut dargestellt, und ich konnte mir ein gutes Bild von allen machen und die Ermittler waren mir sehr sympathisch. Vielen Dank für diesen überzeugenden Krimi, es war bestimmt nicht mein letztes Buch von Andreas Schmidt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Du sollst nicht töten

Du sollst nicht töten

von Andreas Schmidt

(7)
eBook
Fr. 4.90
+
=
Blutiges Vergessen

Blutiges Vergessen

von Andreas Schmidt

eBook
Fr. 7.90
+
=

für

Fr. 12.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen