orellfuessli.ch

Ein französischer Roman

Roman

(2)
In einer Zelle der Pariser Polizei sitzt ein Mann, der sein Gedächtnis verloren hat. Nicht komplett, aber seine Kindheit ist ihm irgendwie abhandengekommen. Schon um sich die endlosen Stunden der Untersuchungshaft zu vertreiben, beginnt er, die eigene Geschichte zu rekonstruieren. Und da es sich bei dem Mann um den Schriftsteller Frédéric Beigbeder handelt, ist dabei ein Roman entstanden – ein französischer Roman.
Rezension
"Der 45-jährige Frédéric Beigbeder verknüpft so souverän wie unterhaltsam seine Jugenderinnerungen mit einer Mentalitätsgeschichte Frankreichs.", Der Tagesspiegel, 28.11.2010
Portrait
Frédéric Beigbeder, geboren 1965 in Neuilly-sur-Seine, studierte Politikwissenschaft und lebt als Kritiker und Schriftsteller in Paris. Ausserdem war er zehn Jahre lang als Texter in einer renommierten Werbeagentur tätig, die ihn nach der Veröffentlichung seines ersten Romans vom Fleck weg engagierte. Er gilt als Enfant terrible des französischen Literaturbetriebs. Mit »39,90« gelang ihm als Schriftsteller auch international der Durchbruch. Zuletzt erschien von ihm auf Deutsch »Oona und Salinger«.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum 01.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-27379-4
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 189/120/25 mm
Gewicht 247
Originaltitel Un roman français
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40986521
    Oona und Salinger
    von Frédéric Beigbeder
    (5)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 40953040
    Lieber Mr. Salinger
    von Joanna Smith Rakoff
    (8)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 35301134
    Knapp am Herz vorbei
    von J. R. Moehringer
    (2)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 42221513
    Die Sehnsucht des Vorlesers
    von Jean-Paul Didierlaurent
    (20)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 6399432
    35 kilos d'espoir
    von Anna Gavalda
    (2)
    Buch
    Fr. 5.90
  • 32534558
    Das verflixte dritte Jahr
    von Frédéric Beigbeder
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 43251291
    Unterwerfung
    von Michel Houellebecq
    (4)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 39264096
    Guitry, A: Claras Melodie
    von Aurore Guitry
    (9)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 43516344
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35150594
    Benacquista, T: Malavita
    von Tonino Benacquista
    (6)
    Buch
    Fr. 22.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2012

Ein großes Lesevergnügen schenkt uns Frédéric Beigbeder mit "Ein französischer Roman". Als "Enfant terrible" der französischen Literaturszene kennzeichnete ihn die Presse. Ja, kann schon sein - aber dieses Buch zeigt vielmehr was für ein großartiger Schriftsteller Frédéric Beigbeder ist. Er wird in der Öffentlichkeit beim Koksen erwischt und für 2 Tage in... Ein großes Lesevergnügen schenkt uns Frédéric Beigbeder mit "Ein französischer Roman". Als "Enfant terrible" der französischen Literaturszene kennzeichnete ihn die Presse. Ja, kann schon sein - aber dieses Buch zeigt vielmehr was für ein großartiger Schriftsteller Frédéric Beigbeder ist. Er wird in der Öffentlichkeit beim Koksen erwischt und für 2 Tage in U-Haft genommen. Dieses Schockerlebnis bringt Beigbeder dazu sich wieder an seine Kindheit , sein Aufwachsen zu erinnern und daran läßt er uns teilhaben. Schnörkellos,aufrichtig, sensibel,berührend und wunderbar erzählt. Unbedingt lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf der Suche der verlorenen Kindheit!!
von Eva Lemberger aus Linz am 21.04.2012

Kurz und prägnant beschreibt Beigbeder die turbulenten Jahre seiner Kindheit und gescheiterten Ehen. Die furchtbaren Zustände im Pariser Gefängnis lässt einem den Atem stocken, umso erhellender wirken seine Kindheitserinnerungen in Guethary. Als ihm sein Großvater das Krabbenfischen lehrt, fühlt man sich 100 Jahre in die Zeit Marcel Prousts zurückversetzt. Ein... Kurz und prägnant beschreibt Beigbeder die turbulenten Jahre seiner Kindheit und gescheiterten Ehen. Die furchtbaren Zustände im Pariser Gefängnis lässt einem den Atem stocken, umso erhellender wirken seine Kindheitserinnerungen in Guethary. Als ihm sein Großvater das Krabbenfischen lehrt, fühlt man sich 100 Jahre in die Zeit Marcel Prousts zurückversetzt. Ein verlorenes Kinderparadies!!! Beigebeder hat durch die Scheidung seiner Eltern zuviel „Verletztendes“ erlebt, als dass er selber eine harmonische Ehe hätte führen können. Das tut sehr weh. Beklagenswert ist auch der Umstand, dass die Leute, die ihm im Leben gut getan hätten viel zufrüh verstarben. Eine wunderbare kurzweilige Lektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ein französischer Roman

Ein französischer Roman

von Frédéric Beigbeder

(2)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Neununddreißigneunzig

Neununddreißigneunzig

von Frédéric Beigbeder

(4)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale