orellfuessli.ch

Ein Frühling irrer Hoffnung

Die Kinder des Sisyfos (ungekürzte Lesung)

Jahr 1968: Viktor Bliss, Münchner Universitätsdozent und Lena Bliss, Gewandmeisterin an den Kammerspielen, werden aus ihrer bürgerlichen Genügsamkeit gerissen. 1968: das bedeutet, Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg, Unruhen nach dem Attentat auf den Studentenführer Rudi Dutschke und die bevorstehende Verabschiedung der Notstandsgesetze. Frauenemanzipation, sexuelle Befreiung und Sturz der Autoritäten, all das hinterlässt auch in der persönlichen Beziehung von Lena und Viktor Bliss seine Spuren. Die Besetzung der Druckerei des Springer-Konzerns und der Streik an den Kammerspielen, an dem Therese Giehse, Peter Stein, Bruno Ganz und Edith Clever beteiligt sind, führen für sie zu einem weiteren dramatischen Höhepunkt. Auch in der Sprache dieses Romans werden Aufbruch und Experiment sichtbar. Erasmus Schöfers auf vier Bände angelegtes Werk "Die Kinder des Sisyfos" erzählt facettenreich und spannend den Lebensweg von Viktor Bliss und seinen Weggefährten zwischen 1968 und 1990. Schöfer schreibt nicht aus der Perspektive und Distanz von heute, sondern aus der Sicht der damals handelnden Personen: über ihre Versuche und Wagnisse, ihre Hoffnungen und Erfolge, ihre Selbsttäuschungen und Niederlagen. Die Geschichte der Linken dieses Landes zwischen 1968 und 1990 wird so von einem ihrer Zeitgenossen bewahrt. "Ein Frühling irrer Hoffnung" ist der erste in sich abgeschlossene Roman dieses vierteiligen Werkes.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-Download
Sprecher Erasmus Schöfer
Anzahl Dateien 46
Erscheinungsdatum 29.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 4057664044211
Verlag Dittrich Verlag
Spieldauer 903 Minuten
Format & Qualität MP3, 192 kbit/s, 903 Minuten, 890.93 MB
Hörbuch-Download (MP3-Download)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.