orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Ein Zimmer für sich allein

(1)
Was wäre gewesen, wenn Shakespeare eine Schwester gehabt hätte, genauso begabt wie er? Welche Widerstände hatten Jane Austen oder die Brontë-Schwestern zu überwinden, um ihre Romane schreiben und veröffentlichen zu können? Diese und andere Fragen erörtert Virginia Woolf in ihrem brillanten Essay über ›Frauen und Literatur‹. »Fünfhundert Pfund im Jahr und ein eigenes Zimmer« sind Voraussetzungen dafür, dass auch Frauen grosse Literatur produzieren. Das bedeutet: Unabhängigkeit. Und die hatten Frauen über Jahrhunderte nicht. Axel Monte hat den Grundtext der Frauenbewegung neu übersetzt, mit den nötigen Erläuterungen versehen und ein Nachwort beigegeben, das die Lebensumstände Virginia Woolfs beleuchtet und mit Missverständnissen aufräumt.
Portrait
Virginia Woolf wurde am 25. Januar 1882 in London geboren und wuchs im grossbürgerlichen Milieu des viktorianischen England auf. Der Tod ihrer Mutter 1895 und ihrer älteren Schwester führte zu einer schweren psychischen Krise, deren Schatten sie nie mehr loslassen sollten. 1912 heiratete sie Leonard Woolf. Zusammen gründeten sie 1917 den Verlag The Hogarth Press. Bereits in jungen Jahren bildete sie gemeinsam mit ihrem Bruder den Mittelpunkt der intellektuellen "Bloomsbury Group". Ihr Haus war eines der Zentren der Künstler und Literaten der Bloomsbury Group. Ihre Romane zählen zu den Meilensteinen moderner Literatur. Zugleich war sie eine der einflussreichsten Essayistinnen ihrer Zeit. Aus Furcht, geistig zu umnachten, nahm sie sich am 28. März 1941 nach einem Bombenangriff das Leben.
Axel Monte, geb. 1962, Studium und Magister der Ethnologie und Indologie am Südasieninstitut der Uni Heidelberg, Promotion (Dr. phil.) in Kulturwissenschaften an der Uni Bremen, arbeitet freiberuflich als Übersetzer, Herausgeber, Autor und Ethnologe, lebt in München.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 187
Erscheinungsdatum 01.02.2012
Serie Reclam Universal-Bibliothek
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-018887-3
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 147/95/12 mm
Gewicht 106
Originaltitel A Room of One's Own
Verkaufsrang 3.470
Buch (Taschenbuch)
Fr. 8.40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 8.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30595630
    Mrs Dalloway (Neuübersetzung)
    von Virginia Woolf
    (1)
    Buch
    Fr. 9.40
  • 2963885
    Malina
    von Ingeborg Bachmann
    Buch
    Fr. 14.90
  • 29060323
    Schnitzeljagd
    von David Lodge
    Buch
    Fr. 12.90
  • 30674209
    Mrs. Dalloway
    von Virginia Woolf
    Buch
    Fr. 11.90
  • 3078929
    Sturmhöhe
    von Emily Bronte
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 3037547
    Der erste Mensch
    von Albert Camus
    Buch
    Fr. 12.90
  • 28846206
    Zärtlich ist die Nacht
    von F. Scott Fitzgerald
    Buch
    Fr. 17.90
  • 21266023
    Die Meute der Erben
    von Gaby Hauptmann
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 43562099
    Baudelaire
    von Arthur Holitscher
    Buch
    Fr. 21.40
  • 35058592
    Wir in drei Worten
    von Mhairi McFarlane
    (30)
    Buch
    Fr. 16.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Bestürzend aktuell!
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 13.07.2013

Dieses Buch habe ich gerade mal wieder gelesen. Und bin verblüfft, wie aktuell ich es finde! Virginia Woolf entwickelt in diesem Essay, diesem Vortrag auf sehr ruhige, nachdenkliche Weise ihre Thesen. Und weist dabei ganz schlüssig nach, warum es Literatur von Frauen (eigenständiges Leben, Nachdenken, Unabhängigkeit) nur mit einem... Dieses Buch habe ich gerade mal wieder gelesen. Und bin verblüfft, wie aktuell ich es finde! Virginia Woolf entwickelt in diesem Essay, diesem Vortrag auf sehr ruhige, nachdenkliche Weise ihre Thesen. Und weist dabei ganz schlüssig nach, warum es Literatur von Frauen (eigenständiges Leben, Nachdenken, Unabhängigkeit) nur mit einem Zimmer für sich allein (=Platz und Raum für die eigenen Gedanken, Ruhe zum Denken) und einem geregelten eigenen Einkommen geben kann. Ich denke, alle ihre Argumente sind heute noch sehr aktuell. Und wenn ich mir die Wohnungen und Häuser ansehe, in denen Frauen (egal ob jung oder alt) heute leben, frage ich mich oft, was Virginia Woolf zu den Zimmeraufteilungen sagen würde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ein Zimmer für sich allein

Ein Zimmer für sich allein

von Virginia Woolf

(1)
Buch
Fr. 8.40
+
=
Der Lügner

Der Lügner

von Carlo Goldoni

Buch
Fr. 5.90
+
=

für

Fr. 14.30

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale