orellfuessli.ch

Einmal

(2)
Der 9-jährige Felix lebt seit über drei Jahren in einem Waisenhaus. Dabei sind seine Eltern gar nicht tot. Sie müssen nur die Probleme mit ihrem Laden lösen. Denn für jüdische Buchhändler ist es 1942 in Polen sehr schwierig. Wie schwierig, das begreift Felix erst, als Männer mit Armbinden im Waisenhaus jüdische Bücher verbrennen. Felix reisst aus, um seine Eltern zu warnen. Unterwegs rettet er die kleine Zelda, deren Familie ermordet wurde – und er beginnt zu ahnen, was die Nazis wirklich vorhaben. --- Eine berührende Geschichte von Mut, vom Überleben und von der Freundschaft. --- Ausgezeichnet mt dem Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2011, nominiert für den Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2010 und den Deutschen Jugendliteraturpreis 2010 (Jugendjury)
Portrait
Morris Gleitzman wurde 1953 in Sleaford/Lincolnshire geboren. 1969 wanderte die Familie nach Australien aus. Er studierte Professional Writing am Canberra College of Advanced Education. Er avancierte zu einem erfolgreichen Film- und TV-Drehbuchautor und gehört mittlerweile zu den bekanntesten Kinderbuchautoren Australiens, dessen Bücher auch für die Bühne adaptiert wurden. Er hat etliche Bücher verfasst und erhielt zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen.
Uwe-Michael Gutzschhahn, Jahrgang 1952, studierte Anglistik und Germanistik. Er arbeitet als Verlagslektor, Schriftsteller und Übersetzer in München. Für seine schriftstellerische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 11 - 13
Erscheinungsdatum 25.04.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31248-8
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 185/120/20 mm
Gewicht 184
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 869072
    Das Geheimnis des siebten Weges
    von Tonke Dragt
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 42423353
    Der unvergessene Mantel
    von Frank Cottrell Boyce
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 13584711
    Hanas Koffer
    von Karen Levine
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 15615290
    Ab heute heißt du Sara
    von Detlef Michel
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 15151749
    Das Geheimnis des wandernden Schlosses
    von Eva Ibbotson
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 14576463
    Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder / Oskar & Albrecht Bd.1
    von Claudia Frieser
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 9.90
  • 35149262
    DORK Diaries 02: Nikkis (nicht ganz so) glamouröses Partyleben
    von Rachel Renée Russell
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 21383048
    Emilys Abenteuer / Emily Bd.2
    von Liz Kessler
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 36782812
    Weltwunder / Wieso? Weshalb? Warum? - Profiwissen Bd.8
    von Sabine Lipan
    Buch (Ringbuch)
    Fr. 24.90
  • 36782766
    Bertram, R: Detektiv Paule und sein zweiter verzwickter Fall
    von Rüdiger Bertram
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 13.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Tief berührend!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.01.2014

Ein klares, zutiefst berührendes, wahres, ehrliches, trauriges Buch. Aus der Sicht des 9-jährigen jüdischen Jungen Felix bekommt der Leser ein erschütterndes Bild von seinem Leben in den Kriegswirren 1942. Die Geschichte beginnt in einem Waisenhaus, in dem Felix seit Jahren lebt. Doch seine Eltern sind nicht tot, wie die... Ein klares, zutiefst berührendes, wahres, ehrliches, trauriges Buch. Aus der Sicht des 9-jährigen jüdischen Jungen Felix bekommt der Leser ein erschütterndes Bild von seinem Leben in den Kriegswirren 1942. Die Geschichte beginnt in einem Waisenhaus, in dem Felix seit Jahren lebt. Doch seine Eltern sind nicht tot, wie die der anderen Kinder. Sie haben ihn abgegeben, damit sie sich um ihre Buchhandlung kümmern können, bis die Situation für jüdische Buchhändler wieder besser ist... Hoffnung ist ein großes Thema dieses Buches. Irgendwann macht sich Felix auf, seine Eltern zu suchen und er kommt der schlimmen Realität außerhalb des Waisenhauses bedrohlich nah. Geschichten, die sich Felix ausdenkt, erzählt und aufschreibt, helfen ihm und seinen Mitmenschen. Dieses Jugendbuch ist ein wichtiges ernstes Buch für offene Leser jeden Alters. Es ist eine Hommage an Bücher, es zeigt wie wichtig Zusammenhalt in Krisensituationen ist und gibt tiefe Einblicke in die Geschichte. Ein äußerst lesenswertes und einen tiefen Eindruck hinterlassendes Werk! "Einmal wachte ich auf und ich lag zu Hause in meinem Bett. Papa las mir eine Geschichte über einen Jungen vor, der in einem Waisenhaus zurückgelassen wurde. Mama kam mit ein bisschen Möhrensuppe herein. Und beide versprachen mir, dass sie mich nie irgendwo zurücklassen würden. Wir umarmten uns die ganze Zeit. Dann wachte ich wirklich auf und ich liege in einem Heuhaufen. "

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein eindrucksvolles, erschütterndes Buch für Kinder und Erwachsene
von Nadine Hromatka aus Vöcklabruck am 31.08.2012
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Der 9-jährige Felix, Sohn jüdischer Buchhändler, lebt seit ungefähr dreieinhalb Jahren in einem katholischen Waisenhaus. Seine Eltern haben ihn dort in Sicherheit gebracht, als es 1942 in Polen für die jüdische Bevölkerung gefährlich wird. Eines Tages kommen die Nazis in das Waisenhaus und verbrennen Bücher. Felix versteht nicht, was... Der 9-jährige Felix, Sohn jüdischer Buchhändler, lebt seit ungefähr dreieinhalb Jahren in einem katholischen Waisenhaus. Seine Eltern haben ihn dort in Sicherheit gebracht, als es 1942 in Polen für die jüdische Bevölkerung gefährlich wird. Eines Tages kommen die Nazis in das Waisenhaus und verbrennen Bücher. Felix versteht nicht, was da vor sich geht, aber sofort muss er an seine Eltern denken. Er muss sie warnen! Also macht er sich auf den Weg nach Hause. Unterwegs trifft er Zelda, ein kleines Mädchen deren Eltern ermordet wurden.Felix und Zelda bleiben fortan zusammen, beide in der Annahme, in der Stadt ihrer beider Eltern zu finden, denn Felix traut sich nicht, Zelda vom Tod ihrer Eltern zu berichten. In der Stadt treffen sie erneut auf Soldaten, doch sie werden im letzten Moment von einem jüdischen Zahnarzt gerettet und in ein Versteck gebracht. Langsam erkennt Felix, was wirklich um ihn herum geschieht! Die Geschichte ist aus der Sicht eines neunjährigen ahnungslosen Kindes geschrieben, das die Welt nicht mehr versteht. Hat mich sehr berührt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Einmal

Einmal

von Morris Gleitzman

(2)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
+
=
Dann

Dann

von Morris Gleitzman

Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 23.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale