orellfuessli.ch

Eisiges Geheimnis

Thriller

(1)
Sie gibt nicht auf
Ein eiskalter Wintermorgen im verlassenen Norden Montanas. Blutüberströmt bricht eine Frau vor dem Haus von Grace zusammen. Beim Versuch, sie zu retten, erkennt Grace in der Toten ihre vor vielen Jahren spurlos verschwundene Mutter. Die hochschwangere Polizistin Macy Greeley übernimmt den Fall. Sie kehrt zurück in die raue, eingeschworene Gemeinschaft nahe der kanadischen Grenze. Vor elf Jahren hat sie vergeblich versucht, Grace’ Mutter aufzuspüren. Grace ist in grosser Gefahr. Jemand verfolgt sie. Im Krankenhaus wird auf sie geschossen. Dennoch lässt sie Macy zunächst nicht an sich heran. Bis die beiden Frauen dem Mörder immer näher kommen …
»Salvalaggio ist eine beeindruckende neue Stimme in der Spannungsliteratur, und ihre Heldin, Detective Macy Greeley, eine starke und vielschichtige Figur. Ich kann es kaum erwarten, mehr von ihr zu lesen.« Deborah Crombie
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 368, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.08.2014
Serie Ein Macy-Greeley-Krimi 1
Sprache Deutsch
EAN 9783843709446
Verlag Ullstein eBooks
Verkaufsrang 17.267
eBook (ePUB)
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39272213
    Und morgen du
    von Stefan Ahnhem
    (4)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 42465145
    Spreewaldgrab
    von Christiane Dieckerhoff
    (9)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40942322
    Samariter
    von Jilliane Hoffman
    (6)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 25960663
    Eiskaltes Schweigen
    von Wolfgang Burger
    eBook
    Fr. 10.50
  • 38432534
    Cherringham - Das Geheimnis von Mogdon Manor
    von Neil Richards
    eBook
    Fr. 3.50
  • 46416220
    Eisige Wahrheit
    von Eva Almstädt
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 38178721
    Eisesgrab
    von Jenny Milchman
    (1)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 44140295
    Grausame Nacht
    von Linda Castillo
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    Fr. 18.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Krimi im Schnee
von einer Kundin/einem Kunden am 02.09.2014

Die 18jährige Grace sieht wie eine Frau in ihrer Einfahrt ermordert wird. Sie merkt, dass es sich um ihre lange verschollene Mutter handelt. Die schwangere Macy Greenley, alleinerziehend und bei der State Police kommt zu den Ermittlungen in die verschneite Kleinstadt. Es entsteht ein eher abgründiger Krimi über Kindesmissbrauch,... Die 18jährige Grace sieht wie eine Frau in ihrer Einfahrt ermordert wird. Sie merkt, dass es sich um ihre lange verschollene Mutter handelt. Die schwangere Macy Greenley, alleinerziehend und bei der State Police kommt zu den Ermittlungen in die verschneite Kleinstadt. Es entsteht ein eher abgründiger Krimi über Kindesmissbrauch, Menschenhandel und Ehebruch. Muss man nicht gelesen haben, ist aber ein solider Krimi.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Dunkle Geheimnisse einer Kleinstadt
von c-bird am 18.08.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Collier, eine Kleinstadt im Norden Montanas, nahe der kanadischen Grenze. Die 17jährige Grace erholt sich gerade bei ihrer verwitweten Tante von einer Herz-OP, als sie einen heimtückischen Mord an einer Frau beobachten muss. Während der Täter flieht, hört Grace das im Sterben liegende Opfer ihren Namen rufen. Erst beim... Collier, eine Kleinstadt im Norden Montanas, nahe der kanadischen Grenze. Die 17jährige Grace erholt sich gerade bei ihrer verwitweten Tante von einer Herz-OP, als sie einen heimtückischen Mord an einer Frau beobachten muss. Während der Täter flieht, hört Grace das im Sterben liegende Opfer ihren Namen rufen. Erst beim Versuch die Frau zu retten, erkennt Grace in ihr ihre eigene Mutter Leanne, die sie vor sieben Jahren verlassen hat und seitdem spurlos verschwunden war. Angesetzt auf den Fall wird die hochschwangere Macy Greeley, denn sie war bereits vor 11 Jahren an einem Fall dran, in dem ebenfalls Grace und ihre Mutter verwickelt waren. Damals wurden vier osteuropäische Mädchen tot aufgefunden und der Verdacht, dass Leanne und ihr Schwager etwas damit zu tun hatten lag nah, konnte aber nie bewiesen werden. Nun kehrt Macy erneut nach Collier zurück, einer Kleinstadt, in der jeder jeden kennt. Doch bei ihren Ermittlungen läuft sie gegen eine Mauer des Schweigens. Jeder scheint irgendwelche dunklen Geheimnisse zu hüten und selbst Grace scheint nicht ganz mit der Wahrheit herauszurücken. Die einzige Hilfe kommt zunächst von Jared, dem Sanitäter, der als einer der ersten am Tatort war. Mit Jared hatte Macy damals eine Affäre. Doch nun lebt er mit seiner Freundin zusammen, liebt aber gleichzeitig eine verheiratete Frau. Auch Detective Macy hat mit persönlichen Problemen zu kämpfen. Vom Vater ihres ungeborenen Kindes hat sie sich getrennt, doch nun fragt sie sich, ob sie es wirklich schaffen wird, alleine das Kind groß zu ziehen… Die Einsamkeit und die Tristesse Montanas im Winter werden hier wirklich gut getroffen und man spürt förmlich die Kälte und Verlassenheit hier an der Grenze zu Kanada. Weniger gelungen fand ich die Figuren. Lediglich Macy sticht heraus und konnte zum mit ihrer Sturheit zum Sympathieträger werden. Alle anderen Charaktere fand ich etwas blass gezeichnet, sodass bei mir kein klares Bild entstand. Zudem wird man zu Beginn mit einer Vielzahl von Charakteren konfrontiert und gerade weil die Figuren so farblos waren, war es wirklich schwierig sich zu merken wer wer ist. Dennoch ist das Buch einigermaßen spannend und Handlung durchaus reizvoll. Viele dunkle Geheimnisse, in die die Bewohner Colliers verstrickt sind, ein Beziehungsgeflecht, wie es nur in einer Kleinstadt vorkommen kann. Eisiges Geheimnis ist der Auftakt zu einer ganzen Serie. Da es mich schon interessiert wie es mit Macy weitergeht, werde ich auch dem nächsten Buch eine Chance geben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eisiges Geheimnis
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Sobernheim am 23.07.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Inhalt: Ein eiskalter Wintermorgen im verlassenen Norden Montanas. Blutüberströmt bricht eine Frau vor dem Haus von Grace zusammen. Beim Versuch, sie zu retten, erkennt Grace in der Toten ihre vor vielen Jahren spurlos verschwundene Mutter. Die hochschwangere Polizistin Macy Greeley übernimmt den Fall. Sie kehrt zurück in die raue,... Inhalt: Ein eiskalter Wintermorgen im verlassenen Norden Montanas. Blutüberströmt bricht eine Frau vor dem Haus von Grace zusammen. Beim Versuch, sie zu retten, erkennt Grace in der Toten ihre vor vielen Jahren spurlos verschwundene Mutter. Die hochschwangere Polizistin Macy Greeley übernimmt den Fall. Sie kehrt zurück in die raue, eingeschworene Gemeinschaft nahe der kanadischen Grenze. Vor elf Jahren hat sie vergeblich versucht, Grace’ Mutter aufzuspüren. Grace ist in großer Gefahr. Jemand verfolgt sie. Im Krankenhaus wird auf sie geschossen. Dennoch lässt sie Macy zunächst nicht an sich heran. Bis die beiden Frauen dem Mörder immer näher kommen … Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin gefällt mir ausgesprochen gut. Weniger gelungen finde ich die Umsetzung der Geschichte. Das Buch würde ich keineswegs als Thriller bezeichnen, sondern eher als Kriminalroman. Auf die Spannung muss man lange warten, die Story plätschert einfach so vor sich hin. Zu der Ermittlerin konnte ich auch kein richtiges Verhältnis aufbauen, dafür erfährt man viel zu wenig über sie. Wenn überhaupt etwas aus ihrer Vergangenheit erwähnt wird, dann sind es Bruchstücke, die man nur schwer einsortieren kann. Ich hatte von diesem Buch deutlich mehr erwartet und war etwas enttäuscht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sehr guter Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberberg am 31.01.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Die 17-jährige Grace lebt bei ihrer Tante im winterlichen Montana. Sie wohnen recht abgelegen. Eines Tages beobachtet Grace eine Frau, die auf ihr Haus zusteuert. Diese wird von einem Mann angesprochen, den sie zu kennen scheint. Als eben dieser Mann die Frau angreift und diese auch noch Grace Namen... Die 17-jährige Grace lebt bei ihrer Tante im winterlichen Montana. Sie wohnen recht abgelegen. Eines Tages beobachtet Grace eine Frau, die auf ihr Haus zusteuert. Diese wird von einem Mann angesprochen, den sie zu kennen scheint. Als eben dieser Mann die Frau angreift und diese auch noch Grace Namen ruft, alarmiert Grace die Polizei. Sie wundert sich, woher die Frau ihren Namen kennt, da ihr diese völlig unbekannt ist. Trotz der Anweisung der Polizei, nicht den Schutz des Hauses zu verlassen, macht sich Grace auf die Suche nach der Frau. Sie findet diese stark verletzt vor und jede Hilfe kommt leider zu spät. Völlig geschockt erfährt Grace nur noch, daß es sich um ihre vor Jahren einfach verschwundene Mutter handelt, die sie noch warnt. "Sie sind immer noch hinter dem Geld her." "Du weißt warum ich verschwinden mußte." Letze Worte, die Grace nicht verstehen kann. Völlig geschwächt von der bei ihr erst kürzlich durchgeführten Herztransplantation, bricht Grace erschöpft zusammen und schläft im Schnee ein. Nur knapp können die Sanitäter Grace retten. Sie ist sehr mitgenommen und steht verständlicherweise unter Schock. Vor 11 Jahren ist ihre Mutter einfach abgehauen und hat bis auf unpersönliche Geburtstagskarten mit Geld nie mehr etwas von sich hören lassen. Grace hat ohenin einen schweren Stand in der Kleinstadt. Sie wurde als Schülerin gemobbt, hat keine Freunde und gilt allgemein als seltsam. Da ihre Mutter damals wegen ihrer Trinkgelage und unzähligen Affären einen schlechten Ruf hatte, war es immer sehr schwer für Grace. Uhre Mutter Leanne Adams sowie deren Schwager Arnold, der Grace mit seiner Frau später aufgezogen hat, waren vor vielen Jahren in kriminelle Machenschaften verwickelt waren. Damals ermittelt Detective Macy Greely. Sie soll nun wieder die Ermittlungen vor Ort unterstützen. Macy kam damals schon zu keinem Abschluß. Man konnte Leanne und ihrem Schwager Arnold nichts nachweisen. Arnold betrieb eine Spedition und es gab den Verdacht des Menschenhandels mit sehr jungen ostdeutschen, illegalen Mädchen. Mittlerweile ist Arnold gestorben, aber seine Frau Elizabeth, Grace Tante, lebt noch. Sie tut viele gute Werke in der Kleinstadt, aber Macy glaubt nicht, an ihre damalige Unwissenheit. Ist Macy anfangs noch recht unwillig als sie auf Geheiß ihres Vorgesetzten Ray dort bei den Ermittlungen helfen soll, so verbeißt sie sich doch schnell in den Fall. Unterstützung findet sie bei Jared, einem der Sanitäter, die Grace gerettet habe. Macy war vor einigen Jahren mit Jared zusammen, aber die Beziehung zerbrach, da Jared nebenher noch eine Affäre hatte. Auch nach diesen vielen Jahren betreibt Jared diese komplizierte und gefährliche Affäre mit dieser Frau weiter, obwohl er wieder mit einer anderen Frau zusammen ist. Dennoch hat er ein sehr gutes Gespür für Grace und kann so mithelfen, daß die junge verstörte Frau sich nach und nach öffnet. Es stellt sich heraus, daß Grace als Kind damals sehr viel mitbekommen hat und so kann sie gegen Ende des Romans sehr zur Lösung beitragen. Nur leider holt Grace eine andere gefährliche und schlimme Vergangenheit wieder ein und sie gerät mehrmals in große Gefahr. Irgendjemand trachtet ihr nach dem Leben und sie wird auch noch von anderer Seite bedrängt. Dieser Thriller hat mich schon zu Beginn der LP sehr gefesselt und neugierig gemacht und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir ausnehmend gut. Eine wunderbare Mischung aus Thriller, Krimi und Zwischenmenschlichem. Gerne würde ich weitere Fälle um die sympathische Macy Greely lesen, die man hier auch ein wenig privat näher kennenlernte. Der Thriller ist geschickt aufgebaut und die Spannung gewinnt gegen Ende des Romans sehr an Fahrt bis zum fulminanten Ende. Auf blutrünstige und effekthaschende Elemente wurde verzichtet. Von diesen Elementen ist man von vielen heutigen Thrillern ohnehin überfrachtet. Auch die winterliche Stimmung und die Kleinstadtatmosphäre mit ihren Intrigen und Verwicklungen sowie die anderern Nebenhandlungen waren sehr unterhaltsam, daher von mir absolute Leseempfehlung und volle Punktzahl.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr spannend und lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Grace ist schockiert. Vor ihrem Haus bricht eine Frau blutüberströmt zusammen und stirbt. Fassungslos erkennt Grace, dass es sich bei der Toten um ihre vor Jahren schon vermisste Mutter handelt. Die hochschwangere Polizistin Marcy Greeley übernimmt den tragischen Fall, denn auch sie wird von ihrer Vergangenheit eingeholt. So war... Grace ist schockiert. Vor ihrem Haus bricht eine Frau blutüberströmt zusammen und stirbt. Fassungslos erkennt Grace, dass es sich bei der Toten um ihre vor Jahren schon vermisste Mutter handelt. Die hochschwangere Polizistin Marcy Greeley übernimmt den tragischen Fall, denn auch sie wird von ihrer Vergangenheit eingeholt. So war es vor elf Jahren ihr Auftrag die spurlos verschwundene Mutter von Grace zu finden. Nun beginnt die spannende Suche nach dem Mörder. Warum wurde die Frau umgebracht? Weshalb hat sie sich elf Jahre lang nicht gemeldet? Es werden Geheimnisse gelöst, mit denen man so nicht gerechnet hätte. Packend und sehr spannend geschrieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Er hat ihr wehgetan, sie blutet.
von Susanne am 21.07.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

So beginnt der spannende Thriller „Eisiges Geheimnis“ von Karin Salvalaggio und springt gleich mitten in das Geschehen: Grace zittert vor Angst, als sie die Polizei anruft, um ihr mitzuteilen, was sie beobachtet hat. Ein Mann hat vor ihrem Haus eine Frau mit einem Messer angegriffen. Als Grace allen Mut... So beginnt der spannende Thriller „Eisiges Geheimnis“ von Karin Salvalaggio und springt gleich mitten in das Geschehen: Grace zittert vor Angst, als sie die Polizei anruft, um ihr mitzuteilen, was sie beobachtet hat. Ein Mann hat vor ihrem Haus eine Frau mit einem Messer angegriffen. Als Grace allen Mut zusammennimmt und sich zu der schwer verletzten Frau hinauswagt, redet diese sie mit ihrem Namen an und sagt, sie wäre ihre Mutter - Leanne Adams war vor 11 Jahren spurlos verschwunden. Anschließend lernen wir die hochschwangere Polizistin Macy Greeley und ihren Boss Ray Davies kennen, die schon damals in dem Fall ermittelt haben. Es ist eiskalt und es schneit im Norden von Montana. „Eisiges Geheimnis“ ist die Geschichte von zwei starken Frauen, die nicht aufgeben. Nicht einfach nur Krimi, sondern vor allem spannendes Drama. Was für ein Einstieg und was für eine tolle Sprache! Kaum zu glauben, dass es sich um einen Debütroman handelt. Macy nimmt den Fall persönlich. Immer tiefer dringt sie in ein Gespinst aus Lügen und Intrigen. Zudem scheint es mehr als ein dunkles Geheimnis in Grace‘ Familiengeschichte zu geben. Menschenhandel, Prostitution, (versuchte) Vergewaltigung, Erpressung und Mord, das sind die Zutaten für „Eisiges Geheimnis“. Nichts ist wie es scheint, keiner so unschuldig, wie er tut. Und was hat Grace‘ Mutter Leanne mit all dem zu tun? Mit detaillierten Beschreibungen, einem leichten und flüssigen Sprachstil sowie einem spannenden Aufbau und einer tragischen Geschichte versteht es Karin Salvalaggio, den Leser in tiefe menschliche Abgründe blicken zu lassen. Die genaue Figurenzeichnung lässt darauf schließen, dass die Autorin das Milieu sehr genau kennt, um das es hier geht. Zitat: Jared seufzte besorgt. „Natürlich kann ich das versprechen, aber ich bin auch nicht perfekt, Grace. Sie müssen mich nehmen, wie ich bin.“ Fazit: „Eisiges Geheimnis“ ist ein atmosphärisch dichtes Debüt. Mehr Tragödie, als Thriller. Großes Kino, bitte mehr davon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Wahrheit kommt ans Licht
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 08.09.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Bei „Eisiges Geheimnis“ handelt es ich um den ersten Band der Macy Greeley Reihe. Inhalt: Ein eiskalter Wintermorgen im verlassenen Norden Montanas. Blutüberströmt bricht eine Frau vor dem Haus von Grace zusammen. Beim Versuch, sie zu retten, erkennt Grace in der toten ihre vor vielen Jahren spurlos verschwundene Mutter. Die... Bei „Eisiges Geheimnis“ handelt es ich um den ersten Band der Macy Greeley Reihe. Inhalt: Ein eiskalter Wintermorgen im verlassenen Norden Montanas. Blutüberströmt bricht eine Frau vor dem Haus von Grace zusammen. Beim Versuch, sie zu retten, erkennt Grace in der toten ihre vor vielen Jahren spurlos verschwundene Mutter. Die hochschwangere Polizistin Macy Greeley übernimmt den Fall. Sie hat bereits früher in dem Fall um Graces Mutter ermittelt. Grace ist in großer Gefahr. Jemand verfolgt sie. Dennoch lässt sie Macy zunächst nicht an sich heran. Bis die beiden Frauen dem Mörder immer näher kommen. Meinung: Ich muss zugeben, der Anfang war etwas holprig. Mir fiel es zuerst schwer, den Gedankengängen von Grace zu folgen, da sie sehr naiv und auch kindlich ist. Doch je mehr man über ihre Vergangenheit erfährt, umso mehr Sinn macht ihre Art. Auch die Figur von Macy Greely gefällt mir sehr gut und man erfährt auch immer mehr über ihre eigene Vergangenheit. So weiß der Leser zuerst nicht wer der Vater ihres Kindes ist, doch das löst sich schließlich im Laufe des Buches auf. Was den Fall an sich betrifft, bin ich damit auch sehr zufrieden. Die Handlung ist spannend und die Hintergründe werden erst nach und nach aufgedeckt. Die Auflösung war zwar nicht völlig überraschend, aber dennoch gut geschrieben. Im Grunde gefallen mir die Figuren recht gut, manchmal hat mich jedoch Macys Exfreund Jared etwas genervt. Das Cover finde ich richtig schön und es passt auch gut zu der Geschichte. Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Auch wenn ich nicht die vollen fünf Sterne vergebe, freue ich mich schon auf den zweiten Teil der Reihe und bin schon ganz gespannt darauf wie es nun mit Macy Greeley weitergeht. Ein Debüt das ich gerne weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mordfalllösung nach 11 Jahren ?
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 14.04.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

In Karin Salvalaggio Debütroman "Eisiges Geheimnis" wird die junge Grace in der Einsamkeit von Montana zufällig Augenzeugin eines Mordes, wobei das Opfer ihre seit Jahren verschwundene Mutter ist. Ihre Mutter verschwand vor 11 Jahren unter mysteriösen Umständen, nachdem ein Mädchenhandel mit jungen Frauen mit einem Mord aufflog. Damals ermittelte... In Karin Salvalaggio Debütroman "Eisiges Geheimnis" wird die junge Grace in der Einsamkeit von Montana zufällig Augenzeugin eines Mordes, wobei das Opfer ihre seit Jahren verschwundene Mutter ist. Ihre Mutter verschwand vor 11 Jahren unter mysteriösen Umständen, nachdem ein Mädchenhandel mit jungen Frauen mit einem Mord aufflog. Damals ermittelte die Polizistin Macy Greeley bereits erfolglos und auch jetzt leitet sie, mittlerweile hochschwanger, wieder die Ermittlungen. Schnell wird klar, dass die beiden Fälle miteinander zusammenhängen. Grace will erst nicht aussagen und kooperieren, aber so langsam merkt sie dass auch sie in großer Gefahr schwebt. Kann die Polizistin den Fall noch rechtzeitig klären und auch Grace vor einem Mord schützen? Der Schreibstil liest sich flüssig und angenehm, obwohl mir als Thriller ein bißchen die Spannung fehlt. Es ist für mich eher ein Krimi, den man angenehm nebenbei lesen kann ohne sich zu sehr zu ängstigen. An manchen Stellen wird auf das Privatleben von Macy Greeley beschrieben, aber irgendwie kommt es mir zu kurz oder man hätte es ganz weggelassen. Allerdings scheint es ja eine Reihe mit der Polizistin zu werden, so dass man in den weiteren Bücher ja vielleicht stärker darauf eingehen wird. Den Titel finde ich nicht ganz so gelungen, denn ich hätte gedacht, dass es mehr auf die Lösung zugeschnitten ist. Allerdings bezieht sich dies mehr auf die kalte Winterumgebung. Insgesamt ist es ein Buch, das sich bei der momentanen Hitze als Abkühlung eignet, aber leider keinen längeren Eindruck hinterlassen wird. Ich könnte mir aber auch vorstellen, noch mal ein Fall mit Macy Greeley zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keineswegs eisig
von Bücherwurm78 am 12.09.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Die fast 18jährige Grace Adams beobachtet einen Mord an einer Frau. Als sie dieser zu Hilfe kommt stellt sie fest, dass es sich um ihre Mutter Leanne handelt, die vor 11 Jahren von einem Tag auf den anderen verschwunden ist. Leanne stirbt in den Armen ihrer Tochter, vorher hat... Die fast 18jährige Grace Adams beobachtet einen Mord an einer Frau. Als sie dieser zu Hilfe kommt stellt sie fest, dass es sich um ihre Mutter Leanne handelt, die vor 11 Jahren von einem Tag auf den anderen verschwunden ist. Leanne stirbt in den Armen ihrer Tochter, vorher hat sie diese aber noch gewarnt. Mit dem Fall wird die hochschwangere Macy Greeley beauftragt, diese hat bereits vor 11 Jahren in dem Ort Collier zu tun gehabt, als nämlich osteuropäische Mädchen tot aufgefunden wurden. Und auch Grace kennt sie noch aus dieser Zeit. Das Buch hat mir gut gefallen. Schon mit den ersten Seiten wird Spannung erzeugt und man ist neugierig, warum die Mutter von Grace plötzlich nach 11 Jahren wieder auftaucht. Es geht in dem Buch vor allem darum, wer und warum Leanne getötet hat, was es mit den seinerzeitigen Vorfällen von vor 11 Jahren zu tun hat und vor allem darum, ob Grace mehr weiß als sie sagt. Die Spannung bleibt auch das ganze Buch über bestehen und wer der Mörder ist kommt wirklich auch erst zum Schluss heraus. Mir hat die flüssige Schreibweise gefallen, so dass man das Buch sehr schnell gelesen hatte und es gab auch keine faden Stellen in der Story. Das einzige mit dem ich mich ein bisschen schwer getan habe, waren die vielen Namen und Personen, da musste ich schon ab und zu überlegen, wer das jetzt war. Aber alles in allem ein guter spannender Thriller mit Personen, die bei mir als Leser auch Sympathie erzeugt haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer den Sommer mit eiskalten Thrillern feiern will, ist hier genau richtig
von Silke Schröder aus Hannover am 21.08.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Der rauhe und tief verschneite US-Bundesstaat Montana, direkt an der kanadischen Grenze, ist der Schauplatz von Karin Salvalaggio Debütkrimi “Eisiges Geheimnis”. Facettenreich beschreibt die Autorin die typisch knorrige Art der Menschen im hohen Norden – kaum eine Million lebt hier auf einer Fläche, die größer als Deutschland ist. Immer... Der rauhe und tief verschneite US-Bundesstaat Montana, direkt an der kanadischen Grenze, ist der Schauplatz von Karin Salvalaggio Debütkrimi “Eisiges Geheimnis”. Facettenreich beschreibt die Autorin die typisch knorrige Art der Menschen im hohen Norden – kaum eine Million lebt hier auf einer Fläche, die größer als Deutschland ist. Immer mehr Details erfahren wir über die Umstände des Mordes, aber auch über die vielen offenen und geheimen Beziehungen zwischen den Dorfbewohnern. Im Mittelpunkt steht Salvalaggios sympathische Polizistin Macy, die sich mehr als einmal fragt, wie sie als alleinerziehende Mutter ihr Leben meistern soll. Die eisige Atmosphäre der Landschaft, die Sturheit der Menschen, das abseitig lauernde Böse: All dies erinnert ein wenig an Klassiker wie David Lynchs epochale Erfolgsserie “Twin Peaks” oder an “Fargo”, den skurrilen Film der Cohen-Brüder. Wer den Sommer mit eiskalten Thrillern feiern will, ist hier genau richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend
von Sandra Redlich aus Vechelde am 28.06.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die 17 jährige Grace Adams beobachtet von ihrem Fenster aus, wie eine Frau ermordet wird. Als sie ihr zu Hilfe kommen will, erkennt sie in der Frau ihre seit Jahren verschollene Mutter. Kurz bevor ihre Mutter stirbt, flüstert die ihr noch eine Warnung zu. Die hochschwangere Macy ermittelt in... Die 17 jährige Grace Adams beobachtet von ihrem Fenster aus, wie eine Frau ermordet wird. Als sie ihr zu Hilfe kommen will, erkennt sie in der Frau ihre seit Jahren verschollene Mutter. Kurz bevor ihre Mutter stirbt, flüstert die ihr noch eine Warnung zu. Die hochschwangere Macy ermittelt in dem Fall. Sie versucht Zugang zu der verschlossenen Grace zu bekommen, rennt aber anfangs gegen eine Mauer des Schweigens. Auch viele andere Bewohner der Kleinstadt scheinen ein Geheimnis zu haben. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, so dass ich das Buch in einem Rutsch durchlesen konnte. Die winterliche Stimmung kommt sehr gut rüber, aber die Beschreibung der einzelnen Charaktere bleibt etwas blass. Das Geheimnis um Grace und des Mörders wird erst auf den letzten Seiten aufgelöst, wodurch die Spannung bis zum Schluss gehalten wird. Fazit: Die Story und die Idee zum Hintergrund finde ich gut, doch wird sie öfters nicht gut umgesetzt. Insgesamt finde ich das Buch aber spannend und durchaus lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eisiges Geheimnis
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 22.06.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Als eine Frau blutüberströmt im Schnee vor ihrem Haus zusammenbricht, erkennt Grace ihre Mutter, die sie elf Jahre nicht gesehen hatte. Die hochschwangere Macy Greely übernimmt den Fall, denn sie hat schon vor elf Jahren versucht, Grace‘ Mutter zu finden, als diese spurlos verschwand. Bald wird klar, dass auch... Als eine Frau blutüberströmt im Schnee vor ihrem Haus zusammenbricht, erkennt Grace ihre Mutter, die sie elf Jahre nicht gesehen hatte. Die hochschwangere Macy Greely übernimmt den Fall, denn sie hat schon vor elf Jahren versucht, Grace‘ Mutter zu finden, als diese spurlos verschwand. Bald wird klar, dass auch Grace in größter Gefahr ist. Was hat diese Bedrohung mit dem Geheimnis aus Grace‘ Vergangenheit zu tun? Ich tue mich schwer damit, eine Rezension zu schreiben. Das liegt zum einen daran, dass ich mich wieder an ein Hörbuch herangewagt habe, womit ich mich oft schwer tue. Und prompt hatte ich auch noch mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen, so dass ich mittendrin in der Geschichte eine lange Pause zu überbrücken hatte. Deshalb habe ich manche Zusammenhänge nicht erkennen können. Ob es nun auch daran liegt, dass ich mit den Personen dieses Buches nicht wirklich warm geworden bin, oder an der ohnehin gegebenen Unübersichtlichkeit der Personen und ihrer Verflechtungen untereinander, kann ich deshalb nicht abschließend beurteilen. Insgesamt aber fand ich das Hörbuch zu ausufernd, hier hätte eine Straffung gut getan. Da ich jedoch von der Leseprobe äußerst angetan war, werde ich dieser Serie wohl doch eine zweite Chance geben, sobald der Nachfolger dieses Bandes erscheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eisiges Geheimnis
von raschke64 aus Dresden am 24.09.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Grace ist fast 18 und lebt mit ihrer Tante allein in der Nähe des Waldes ziemlich einsam. Sie beobachtet vom Fenster aus, wie am Zaun eine Frau niedergestochen wird. Als sie zu Hilfe eilt, muss sie feststellen, dass die Sterbende ihre seit 11 Jahren verschollene Mutter ist, die sie... Grace ist fast 18 und lebt mit ihrer Tante allein in der Nähe des Waldes ziemlich einsam. Sie beobachtet vom Fenster aus, wie am Zaun eine Frau niedergestochen wird. Als sie zu Hilfe eilt, muss sie feststellen, dass die Sterbende ihre seit 11 Jahren verschollene Mutter ist, die sie nicht erkannt hat. Ihre letzten Worte sind, dass sie sich um das Geld kümmern soll. Polizistin Macy ist hochschwanger, soll sich aber noch um den Fall kümmern. Denn sie war auch die Zuständige vor 11 Jahren, als die Mutter von Grace verschwand. Der Fall wurde nie geklärt. Und auch jetzt ist es schwer. Auf Grace wird im Krankenhaus ein Anschlag verübt, trotzdem ist sie Macy gegenüber eher zurückhaltend. Das Buch beginnt ganz super. Die ersten rund 100 Seiten habe ich in einem Ruck gelesen und war begeistert. Die Beziehungen der Menschen untereinander sind kompliziert. Jeder ist mit jeden verwandt, bekannt oder verbandelt. Alle halten etwas zurück, jeder hat sein Geheimnis. Leider war es danach eine Enttäuschung für mich. Vielleicht lag es einfach daran, dass ich nicht mehr so viel Zeit hatte und so nicht mehr so viele Seiten hintereinander lesen konnte. Mir fiel es dann immer schwerer, die Personen auseinanderzuhalten. Wer gehört zu wem, wer ist gerade der Ex-Mann, der aktuelle Mann, der Liebhaber (oder eben Ex-Frau usw.). Fast jeder hat oder hatte irgendeine Beziehung zueinander, Fremdgehen war wohl normal. Das nervte mich mit der Zeit, weil ich das Gefühl hatte, dass einige der Beziehungen nicht wirklich etwas mit dem Fall zu tun hatten. Alle Personen wurden mir mehr oder weniger unsympathisch und selbst Grace, die eigentlich das Opfer war, fand ich nicht wirklich „nett“. Je länger das Buch dauerte, desto mehr langweilte ich mich irgendwie und am Ende war es mir fast egal, wer der Täter war und warum. Ich war nur froh, dass das Buch zum Schluss kam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Showdown in Collier
von Klara am 09.08.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Karin Salvalaggio führt den Leser in ihrem Thrillerdebüt "Eisiges Geheimnis" nach Montana. Hier lebt Grace Adams mir ihrer verwitweten Tante Elizabeth Lamm in einer einsamen Siedlung in den Bergen am Rand von Collier. Zu zweit bewohnen sie ein Haus, das einem nachgebauten Tudorschloss ähnlich sieht. Grace selbst erholt sich... Karin Salvalaggio führt den Leser in ihrem Thrillerdebüt "Eisiges Geheimnis" nach Montana. Hier lebt Grace Adams mir ihrer verwitweten Tante Elizabeth Lamm in einer einsamen Siedlung in den Bergen am Rand von Collier. Zu zweit bewohnen sie ein Haus, das einem nachgebauten Tudorschloss ähnlich sieht. Grace selbst erholt sich gerade von einer Herztransplantation, als sie eines abends beobachtet, wie eine Frau auf das Haus zukommt. Kurz davor begrüßt sie einen Fremden und nach einem kurzen Wortwechsel sticht dieser sie nieder. Die von Grace herbeigerufenen Sanitäter verspäten sich, und bei dem Versuch, die Frau selbst zu retten, stellt sie fest, dass es ihre seit Jahren verschollene Mutter Leanne ist. Grace ist sehr schwach und erfriert fast in dem einsetzenden Schneetreiben. Detective Macy Greeley von der State Police erhält von ihrem Vorgesetzten Ray Davies den Auftrag, nach Collier zu reisen. Sie soll den dortigen Polizeibeamten bei ihren Ermittlungen helfen. Die unverheiratete Macy ist hochschwanger und geht in drei Wochen in Mutterschutz. In Collier holt sie ein elf Jahre alter Fall wieder ein. Damals starben in dem Ort vier osteuropäische Mädchen, und die Spedition von Grace Onkel Arnold Lamm geriet in das Visier der Ermittler. Auch trifft Macy auf ihren ehemaligen Freund, den Sanitäter Jared, der sich nicht so recht zwischen der Krankenschwester Lexxie und der verheirateten Hayley entscheiden kann. Überhaupt ist Collier ein Ort, dessen Bewohner eine eingeschworene Gemeinschaft sind, in der die Kriminalität gedeiht und wo die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass sie für ihre üblen Machenschaften nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Keiner will so richtig mit Macy reden und auch Grace, die den Täter wahrscheinlich gesehen hat, schweigt sich aus. Ganz langsam gewinnt Macy ihr Vertrauen, und die Sorge ist groß, dass der Täter noch einmal zugeschlägt. Die Suche nach dem Mörder gestaltet sich auch deshalb so schwierig, weil Elizabeth Lamm lange Zeit zu den Vorkommnissen von vor elf Jahren schweigt. Warum kehrte ihre Schwester Leanne gerade jetzt, nach so vielen Jahren, aus ihrem selbstgewählten Exil in Kanada zurück, und was hat es mit ihren letzten Worten auf sich, die sie zu Grace sagte? "Du mußt vorsichtig sein. Sie sind immer noch hinter dem Geld her." (S. 16) Praktisch jeder der Charaktere in dem Thriller "Eisiges Geheimnis" ist irgendwie ein schlechter, sonderbarer Mensch. Es gibt Vergewaltiger, Pädophile, Mörder, Menschenhändler, Drogendealer, gewalttätige Ehemänner und Ehebrecher. Deswegen kann man für keinen der Protagonisten Sympathie empfinden. Die Handlung ist schlüssig aufgebaut, jedoch fehlen überraschende und unerwartete Wendungen. Irgendwie hat man das Gefühl, das alles schon einmal gelesen zu haben. "Eisiges Geheimnis" ist nur mit Einschränkungen empfehlenswerte Thrillerlektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Eisiges Geheimnis

Eisiges Geheimnis

von Karin Salvalaggio

(1)
eBook
Fr. 10.00
+
=
Brennender Fluss

Brennender Fluss

von Karin Salvalaggio

eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 20.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen